Hallo an alle!

Ich komme gerade mit Gini vom TA. Anlass war, dass sie sich in letzter Zeit während des Spielens hinlegt. "Früher" war das nach 15-30min, jetzt schon nach 2-5min... Vielleicht macht es ihr aber auch gerade nicht sonderlich viel Spaß. Laut TA sei sie noch zu jung für Arthrose bzw Arthritis, Herz klingt auch gut und Temperatur war normal.

Trotzdem haben wir ein Blutbild machen lassen. Eigentlich wollte ich das erst im August, aber es war besser so: Der CREA-Wert ist erhöht... Eigentlich hatte sie nie besonders viel getrunken... Nur heute war sie innerhalb von 3h schon 2 Mal am Wasser. (Sie hatte aber auch wenig gefressen, weil mäklig...)
Wir sollen jetzt einmal täglich PlanaVet und Semintra geben und in 3-4 Wochen zur Kontrolle. Dann hat der TA auch die Möglichkeit dem SDMA-Wert zu testen, weil das entsprechende Gerät momentan noch nicht da ist.

2 Probepäckchen TroFu von Royal Canin und VetConcept wurden mitgegeben. Muss das sein?

Was können wir tun?
Wie stehen die Chancen, dass es nur ein "Fehler" ist?
Was bedeutet Niereninsuffizienz für uns und letztendlich für Gini und ihrer Lebenserwatung/-qualität?
....hilfe?...

Blutwerte: (nur die erhöhten und Harnstoff)

HCT: 45,5% (30 - 45%) ---> 2017: 45,2%
HGB: 16.9 g/dL (9 - 15,1) ---> 2017: 16,2 g/dL
CREA: 225 umol/L (71 - 212) ---> 2017: 166 umol/L
UREA: 8,0 mmol/L (5,7 - 12,9) ---> 2017: 10,8 mmol/L
BUN/CREA: 9 ---> 2017: 16
GLOB: 54 g/L (28 - 51) ---> 2017: 55 g/L