Ergebnis 1 bis 34 von 34

Thema: Kater pullert vor sein Klo

  1. #1
    Registriert seit
    16.01.2018
    Beiträge
    21

    Kater pullert vor sein Klo

    Hallo ihr Lieben,

    ich brauche mal wieder einen Rat...

    Also eines vorab: Gino und Silver sind zwei Kater, die ich vor etwa 3 Monaten "verkuppelt" habe. Inzwischen putzen sie sich gegenseitig, toben zusammen und haben scheinbar Spaß

    (siehe: http://forum.zooplus.de/showthread.p...usammen-lassen).

    Seit ziemlich genau 1,5 Wochen habe ich nun ein Problem, wovon ich nicht weiß, wie ich das wohl lösen soll.

    Silver macht jetzt nämlich Pipi nur noch vor das Klo. Sein großes Geschäft ins Klo. Zur allgemeinen Info: Es standen 2 Klos im Abstellraum. Nun habe ich gedacht: "oh, vielleicht ist er nun ein Stehpinkler" - und kaufte ein Klo ohne Haube aber mit hohen Wänden. Da geht er nur soweit rein, um gerade so sein großes Geschäft zu machen. Ansonsten pieselt er weiter fröhlich den ganzen Abstellraum voll. Der ist nur 1,5x1,5m - einmal gepullert schwimmt quasi alles :-(

    Ich habe Licht angelassen, Tür aufgelassen, neues Klo rein, anderes Streu, 3. Klo ganz woanders. Interessiert ihn alles nicht, er geht stramm vor sein Klo im Abstellraum und macht da hin. Eben ertappte ich ihn direkt dabei, hat er gleich zwei Pfützen (eine links, eine rechts im Raum) hinterlassen. Er macht nirgendwo sonst hin nur da. Er nimmt aber auch das 3. Klo nicht an. Er geht wirklich stramm da hin. Ich weiß, im Zweifel muss ich zum Tierarzt. Aber vielleicht hat noch irgendjemand eine Idee?

    Meine Befürchtungen:

    1. er bekam vor etwa 4 Wochen 2 Zähne gezogen, hatte wohl starke Schmerzen. Dem Tierheim wurde er damals als Wildpinkler vermittelt - jetzt hat er keine Schmerzen mehr und lebt sich wieder aus?
    2. Das Wetter ist schön, daher dürfen beide ja auf den gesicherten Balkon, wenn ich zu Hause bin. Ist Tür zu pieselt er hin (Theorie wurde gerade zerstört, weil er trotz Balkon hingemacht hat)
    3. Er kratzt sich auffällig viel, haut auch eine kleine (heilende) Wunde am Hals - kann auch sowas solche Dinge auslösen?


    Feliway hängt übrigens schon, das interessiert ihn auch nicht ^^

    Hilfe

  2. #2
    Registriert seit
    16.01.2018
    Beiträge
    21
    Gerade euren Fragebogen gefunden:

    1. Wenn Sie genau wissen, welche Katze fremdpinkelt, dann mit dieser umgehend zum Tierarzt. Die häufigste Ursache ist eine organische. Die Katze pinkelt vorzugsweise (nicht ständig) auf etwas Weiches, um den Schmerz beim Pullern zu lindern. Verantwortlich sind Blasen- und/oder Nierenprobleme. Wenn die Katze sogar Blut im Urin hat, müssen Sie SOFORT mit ihr zum TA, keine Stunde mehr warten.

    Vorm Klo ist nichts Weiches, auf das er pullert. Aber ja, ich würde Freitag zum Doc gehen.

    2. Der TA stellt keine Erkrankung fest, kann man nun nach anderen Ursachen suchen.

    :-/

    3. Wie alt ist die Katze?

    zwischen 7 und 10 Jahre

    4. Wie lange ist lebt sie schon bei Ihnen?

    3 Monate

    5. Was wissen Sie zu ihrer Vorgeschichte?

    Nein, nur, dass er wieder ins Tierheim gebracht wurde, weil er nicht verlässlich stubenrein sein sollte. Das Tierheim konnte das nicht bestätigen, ich bis vor 1,5 Wochen auch nicht.

    6. Freigänger oder nicht? Wenn ja, wann, wie oft – wenn nein, war sie das schon immer?

    Nein, wurde als Wohnungskatze vermittelt. Zugang zum gesicherten Balkon, wenn ich da bin.


    7. Ist die Katze/Kater kastriert? Seit wann?

    kastriert ja, seit wann - keine Ahnung

    8. Ist es ein Kater oder Katze, die pullert?

    Kater

    9. Wie sieht das optisch aus – Popo hoch u. Schwanz hoch oder im Sitzen?

    Hockt sich vors Klo, Schwanz runter

    10. Wann wurde das erste Mal pullern bemerkt?

    vor 1,5 Wochen

    11. Gibt es andere Katzen/Tiere in Ihrem Haushalt?

    1 Kater (10 Jahre alt, sehr ruhig)

    12. Welche Beziehung hat sie zu der/den anderen Katzen?

    Anfangs nur "gemeinsam gefressen", schnell zusammen gespielt, seit ca. 4 Wochen schlabbern sie sich gegenseitig ab. Gab aber auch schonmal Streit :x

    13. Wie viele Personen sind sie Zuhause, gibt’s da oft Trubel, unregelmäßige Zeiten?

    Nur ich

    14. Haben Sie oft Besuch?

    Nein

    15. Wo und was füttern Sie und wie oft?

    Tagsüber steht TroFu zur Verfügung (durchgehend), abends gibt es Nassfutter.

    16. Wenn Trockenfutter, steht es den ganzen Tag zur freien Verfügung?

    siehe oben ^^

    17. Wo steht das Wasser?

    Neben dem TroFu

    18. Was für Toiletten haben Sie?

    2 ohne Haube, eine mit Haube, eine mit hohen Wänden

    19. Wie viele Toiletten?

    2 (im Moment 3)

    20. Wo stehen diese?

    2 im Abstellraum, eine im Wohnzimmer

    21. Welches Streu benutze Sie? Haben Sie dieses in letzter Zeit gewechselt?

    Cats Best, nein

    22. Wie oft wird die Toilette saubergemacht u. wie oft komplett gereinigt?

    täglich

    23. Womit wird das Klo gereinigt? Womit die Pinkelstellen?

    Klo mit warmen Wasser und Reiniger für Katzenklos, die Pinkelstelle bisher mit Essigreiniger, Sagrotan, Geruchsbinderzeug aus dem Zoofachhandel

    24. Wo genau pullert sie hin, bei mehreren Orten ist wichtig, wo das erste Mal war und welcher Ort zur Zeit am häufigsten benutzt wird?

    Nur direkt vor das Klo im Abstellraum

    25. Wie oft?

    3-4 mal täglich. Also in jedem Fall muss ich morgens nach dem Aufstehen einmal wischen, heute habe ich schon 2x gewischt.

    26. Sind Sie dabei oder passiert das nur in Ihrer Abwesenheit?

    heute das erste mal gesehen, ansonsten ohne meine Anwesenheit

    27. Wenn Sie dabei sind, was passierte unmittelbar vorm Pullern?

    ich kam während des Pullerns dazu :-/

    28. Gab es in letzter Zeit Veränderungen? Renovierung, neue Möbel, Lieblingsdecke gewaschen, einen neuen Lebenspartner, Babys, neue Nachbarn und evtl. In Nachbars.chaft einen neuen Hund, etwas umgestellt in Wohnung etc – jede Kleinigkeit zählt.

    nein

    Nur die Zahn-OP vor ein paar Wochen (3 Wochen meine ich).

    29. Haben Sie Rituale mit der Katze, wenn ja welche?

    Ausgiebige Kuscheleinheiten, spielen mit dem "Puschel", mehrmals die Woche Fellpflege (langhaariger Kater)

    30. Wie oft ist die Katze täglich allein?

    Das kann zwischen 8 und 14 Stunden sein (studiere nebenberuflich und daher nach der Arbeit unregelmäßig länger weg als normal)

    31. Wie reagieren Sie, wenn die Katze gepullert hat?

    versucht seine Hinterlassenschaft "zu verbuddeln", scharrt um sich rum, geht dann schnell weg

  3. #3
    Registriert seit
    27.10.2006
    Ort
    Dicht bei HH, aber noch SH ;)
    Beiträge
    30.084
    Hi!
    Besorg Dir morgen mal bei Lidl das Klumpstreu und wechsel es bei einem Klo in der Abstellkammer aus. Nicht alle Katzen mögen das Cats Best (meine incl) und oftmals ist das schon der Grund für die Unsauberkeit.

    Pinkelstellen mußt Du mit einem Urinsteinreiniger säubern - z-B. Urin Frei. Alles andere entfernt nicht die Urinkristalle, die für den Geruch verantwortlich sind. Katzen haben sehr feine Nasen - und was nach Klo riecht ist für sie ein Klo

    Laß auch mal den Reiniger weg. Heißes Wasser und einen Topfschwamm zum säubern langt völlig aus.

    Noch etwas anderes: Wasser nie neben Futter stellen. Katzen würden in der Natur nie neben Gewässern fressen um es nicht zu verschmutzen. Wasser irgendwo auf Fensterbänke oder so stellen Und Trofu auch nicht den ganzen Tag stehen lassen. So erziehste Dir Mäkler Morgens und abends nass füttern und wenn Du sie tagsüber beschäftigen willst, in ein Fummelbrett ein ganz wenig Trofu oder auch einzelne Stücken in der Wohnung verstecken, so daß sie suchen müssen Sehr viel besser und katzengerechter

  4. #4
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    5.416
    Also, ich würde auf jeden Fall den Urin als erstes untersuchen lassen und natürlich die Pinkelstellen mit Urinfrei oder Biodor Animal nach Gebrauchsanweisung behandeln.
    Ansonsten hat Anja schon wichtige Tipps gegeben.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    und den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen


  5. #5
    Registriert seit
    16.01.2018
    Beiträge
    21
    Hallo ihr Lieben,

    erstmal danke für eure Rückmeldung. Mag sein, dass ich beim Futter nicht perfekt bin, aber mäkeln tun sie beide nie und Gino (und auch seine Freundin Jeany, die leider nicht mehr da ist ) haben das genau so in der Form prima mitgemacht.

    Ich hatte sogar mit den beiden immer nur ein Katzenklo stehen Klappte prima, aber die zwei kannten sich von klein auf und als Jeany gestorben ist war klar, dass ein Klo nicht mehr reicht

    Das aber nur als Vorgeplänkel, denn wir sind seit 2 Tagen trocken.

    2 Dinge sind passiert:

    1. Mit dem Doc telefoniert, der die Zahn-OP durchgeführt hat. Er hat gesagt: Freitag (morgen) Urin mitbringen (wir haben um 9.00 den Termin)
    2. Ist das einzige, was ich verändert habe, die Anzahl der Teller mit Nassfutter... da sich Gino und Silver so toll vertragen hatten und auch öfter mal vom gleichen Tellerchen ihr Nassfutter schlabberten dachte ich "cool, immer nur noch 1 Teller hinstellen". Das mache ich - welch Zufall - erst seit 2-3 Wochen. Ich habe die letzten beiden Tage wieder für jeden einen eigenen Teller kredenzt.

    Ratet wer plötzlich wieder seine Geschäfte (egal ob groß oder klein) im Klo verrichtet ._.

    Wenn es wirklich an den Tellern lag wäre das fast schon wieder witzig ^^ Das ist einfach ein kleiner Prinz, man kann es nicht anders sagen. Ich lasse ihn morgen trotzdem durchchecken, aber wir sind tatsächlich seit 2 Tagen trocken.

    Liebe Grüße

    Nephi

  6. #6
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    5.416
    Es freut mich, dass das Problem im Moment behoben zu sein scheint. Ich würde Dir trotzdem empfehlen den Urin untersuchen zu lassen.
    Eine Blasenentzündung ist sehr schmerzhaft und je früher eine Behandlung einsetzt, desto besser.
    Außerdem hast Du, wenn der Urin jetzt in Ordung ist, einen Vergleich, wenn der Urin mal nicht in Ordnung sein sollte.
    Einen schönen Feiertag noch und alles Gute für Euch und die Fellnasen.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    und den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen


  7. #7
    Registriert seit
    19.02.2013
    Beiträge
    2.278
    das mit den tellern wäre ja ein kracher und ein weiteres kapitel aus dem buch: "die katze, das sehr rätselhafte wesen"
    laß mal hören, ob sich das hält, ich bin extrem gespannt.

  8. #8
    Registriert seit
    16.01.2018
    Beiträge
    21
    Hallo ihr Lieben,

    leider lag es nicht am Teller Nachdem er 3 Tage "trocken" war fing er Sonntag wieder an, davor zu machen.

    Er hat außerdem einige kahle Stellen am Kopf und kratzt sich auffallend. Nun war Freitag ja nicht wirklich was, die kahlen Stellen hat er sich über das Wochenende erkratzt. Also bin ich heute direkt wieder mit ihm hin. Der Doc tippt auf eine Allergie und wirkte irgendwie nicht sonderlich motiviert. Es könne alles mögliche sein. Ich wies ihn noch auf etwas im Ohr hin, weil da mEn etwas ist, das da nicht hingehört. Er identifizierte das als Warzen aber die seien nicht schlimm. Er gab dem Kater nun Kortison in der Hoffnung, dass es keine Allergie sei. Aber was es sein soll hat er nicht gesagt -.- irgendwie ist der Doc seit ein paar Wochen komisch. Freitag haben wir einen Kontrolltermin.

    Sollte mir das Ergebnis da nicht gefallen oder Silver wieder vor das Klo machen und einen schlappen Eindruck machen (er ist eigentlich eine echte Frohnatur und das war er am WE so gar nicht ) gehe ich hier in die Tierklinik. Die ist super ausgestattet und wird sicherlich sonst nochmal ein Blutbild nehmen, (Haut-)Pilze suchen etc. - das muss ja einen Grund haben, warum er nur vor das Klo macht. Protest geht ja - zumindest war das bei meiner Katze so - eher überall hin. Mal sehen, er steht unter Beobachtung

    Etwas Gutes hatte es jedoch: Er hat 400 Gramm zugenommen. Er wog vor seiner Zahn-OP nur 4kg (als er aus dem Tierheim kam vermutlich noch weniger), jetzt sind es immerhin 4,4kg

  9. #9
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    5.416
    Zum einen, wenn es vor dem KaKlo nach Pipi richt, wird der Bereich auch als KaKlo betrachtet.
    Zunächst also alle Pinkelstellen mit UrinFrei oder Biodor Animal reinigen.
    Natürlich kann die Fremdpinklerei auch ein drauf Aufmerksam machen sein, wenn er sich nicht wohl fühlt.
    Wenn Du mit mit dem TA zuletzt nicht zufrieden warst, würde ich an Deiner Stelle gleich in die gute TK gehen.
    Dort seid ihr mit unspezifischen Hautirritationen sicher besser aufgehoben, gerade wenn Allergie im Raum steht. Eine TK hat einfach mehr Erfahrung.
    Und natürlich würde ich den Urin als erstes untersuchen lassen.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    und den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen


  10. #10
    Registriert seit
    19.02.2013
    Beiträge
    2.278
    och, schade....
    ich hatte ja das problem mit leni, dass die immer vor ihr klo gesch...hat - und nicht, weil der hintern raushing, sondern willentlich.
    obwohl ein zweites klo mit ihrem geliebten cats best keine 10m entfernt steht - falls sie fest und flüssig trennen möchte.
    nach ein bißchen gerätsel/gespräch hier im forum habe ich dann ein weiteres klo direkt neben ihr lieblingsklo gestellt - und damit war das problem in 90% aller fälle gelöst. offenbar liebt sie nicht nur ihr klo, sondern auch diese kloecke - so jedenfalls meine erklärung.
    allerdings hatte ich mit tullia auch schon ein in weiten teilen unsaubere katze - und ich glaube nicht, dass es da um protest ging.
    tullia, da bin ich mir sicher, war eine der zufriedensten katzen, wo gab, die vier jahre hier bei uns.
    tullia, meine erklärung, hasste klos. wenn das wetter zu schlecht war, um raus zu gehen, musste eben die diele dran glauben. fliesenuntergrund, nix weich.
    sie war bereits auch eine alte katze, als sie aus dem th geholt habe, vermutlich um die 14. im th war sie 10 jahre unter sehr schlechten bedingungen: viel zu viele katzen in viel zu kleinen räumen, viel zu wenig klos mit viel zu wenig einstreu und dann noch so pfotenunfreundliche maisstreu...klomobbing war sicher an der tagesordnung und tullia war eine sehr kleine, zarte katze von kaum 3kg.
    zumindest eine mögliche erklärung.
    natürlich war sie auch nicht gesund, sie hatte eine chronische pankreatitis, die sie sich phasenweise sicher nicht hat wohlfühlen lassen, sie musste auch immer mal wieder kortison nehmen, um den hunger anzuregen.
    auch eine erklärung
    der kompromiß war schließlich, dass sie zumindest meistens in das schuhtablett (so ein ding aus plaste halt) gepinkelt hat, nachdem ich die gummistiefel woanders hingestellt hatte.
    vielleicht wäre das auch für dich eine lösung - auch wenn es nicht an den ursachen arbeitet, sondern nur kosmetik ist.

  11. #11
    Registriert seit
    16.01.2018
    Beiträge
    21
    Huhu,

    tja... Montag waren wir ja beim Doc, seit dem war er trocken. Er bekam ja Kortison. Freitag bei der Kontrolle war alles soweit ok, daher gab es auch kein weiteres Kortison... tja. Kaum wieder hier ging das Gepiesel wieder los. 2x Freitag, dann lief es wieder gut, bis heute Abend, da machte er wieder davor... ich werde Dienstag einen Termin in der Klinik machen Ich hab keine Idee mehr

  12. #12
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    5.416
    Welche Diagnose hat der Doc gestellt? Kam das Thema Fremdpinkeln zur Sprache? Wurde der Urin untersucht?
    Reinigst Du die Pinkelstellen inzwischen mit Biodor Animal oder UrinFrei?
    Es tut mir sehr leid, dass sich das Problem noch nicht gelöst hat. :
    Liebe Grüße von Sabine mit



    und den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen


  13. #13
    Registriert seit
    19.02.2013
    Beiträge
    2.278
    ja, weswegen gabs das kortison denn?

    sollte das einfach eine verdachtsbehandlung gewesen sein - machen tä ja auch gern mal - und er hat in der wirkungszeit (depotspritze?) nicht vors klo gemacht, liegt ja die vermutung nahe, dass er sich unter dem kortison vielleicht besser gefühlt hat...
    hattest du denn z.b. den eindruck, dass er mobiler war, eventuell auch besser gefressen hat?

  14. #14
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    5.416
    Bettina, ich denke, das Cortison ist wegen den kahlen Stellen am Kopf und der Kratzerei. Aber könnte auch wieder so eine Behandlung sein, wo der TA was tun will, aber nicht genau weiß, was die richtige Behandlung ist.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    und den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen


  15. #15
    Registriert seit
    19.02.2013
    Beiträge
    2.278
    ah ja, stimmt.

    aber natürlich wirkt kortison bei einem älteren tier erst mal kurzfristig wie ein jungbrunnen: es unterdrückt die körpereigene abwehr, es ist hochgradig entzündungshemmend und damit in gewisser weise auch schmerzlindernd - all das, wo es bei einem älteren tier doch mal zwickt, macht kortison erst mal besser.

  16. #16
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    5.416
    Nephele, was ist in der TK heute raus gekommen?
    Liebe Grüße von Sabine mit



    und den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen


  17. #17
    Registriert seit
    16.01.2018
    Beiträge
    21
    Huhu, sorry, die letzten Tage waren stressig.

    Aaaalso, ja die Pinkelstelle wird Urinfrei gereinigt. Sie ist aber auch mit Plastikplane überdeckt, so muss ich nicht immer die Fugen schrubben ._. Er macht auch tagelang nicht hin.

    Der Tierarzt verabreichte auf Verdacht (wir hatten ja weder Urin noch sonst etwas) Kortison. Er vermutet eine Allergie gegen irgendwas. Tatsächlich kam Silver mir danach mobiler/fiter vor, und auch die Unsauberkeit blieb aus. Eben bis zum Kontrolltermin, wo er nichts mehr bekommen hat.

    Nun hat er aber seit diesem Kontrolltag (das war letzte Woche Freitag) auch erstmal nichts mehr gemacht. Aber die letzten beiden Tage... Entweder will er mir nun ganz deutlich was sagen oder er protestiert doch.

    Ich studiere nebenberuflich und habe unregelmäßig regelmäßig nach der Arbeit Uni. Das Semester begann relativ ruhig und ist jetzt kurz vor der Prüfungsphase etwas enger getacktet. Er ist eingezogen, als das Semester davor dem Ende zuging. Sprich da gab es nur noch eine Prüfung, keinen Unterricht mehr. Ich bin dann also im Moment von 7 bis 21.30 Uhr nicht zu Hause. Sowohl gestern als auch heute war es vor den Klos trocken. Meine erste Tat ist im Moment sofort sauber zu machen, wenn ich nach Hause komme. An beiden Abenden nun hat er kurz nachdem ich zu Hause angekommen war direkt vor das Klo gemacht. Er wirkt ansonsten aber normal, kratzt sich auch nicht mehr übermäßig. Jetzt befürchte ich schon fast, dass er protestiert, weil ich zu wenig da bein *grübel*

    Nichts desto trotz habe ich am 07.06. in der Tierklinik einen Termin. Ich versuche auch nach wie vor Urin zu ergattern, aber in das präparierte Klo mit diesem seltsamen Streu geht er nicht, mein Doc wartet im Zweifel jetzt auf eine konterminierte Probe, die aber nicht älter als 2h sein soll - was mir abends um 22 Uhr halt auch nicht so richtig hilft ^^ Die nächsten Tage bin ich wieder mehr hier, mal gucken, wie die Lage dann ist. Aber idie Klinik werden wir in jedem Fall aufsuchen. Ich würde gerne ein Blutbild haben wollen um schlimmeres (Nieren) auszuschließen, ggf. können die auch eher was in Richtung Allergie sagen. Auf Verdacht immer Medis geben halte ich nicht so viel von - wie seht ihr das?

    Liebe Grüße

    Nephi

  18. #18
    Registriert seit
    16.01.2018
    Beiträge
    21
    Huhu,

    kleines Update:

    heute war alles vor den Klos wieder trocken. Ich kraulte und streichelte die beiden Herren, verteilte Leckerlies, säuberte das Klo. Kurz darauf machte Silver auf die neue Folie vor den Klos... ich sofort Pipette in die Hand genommen, habe die Urin-Probe eben abgegeben und bekomme gleich die Ergebnisse

    Ich hoffe fast, dass sie etwas finden

  19. #19
    Registriert seit
    19.02.2013
    Beiträge
    2.278
    na, da hat die folie doch auch ihr gutes

  20. #20
    Registriert seit
    16.01.2018
    Beiträge
    21
    Ja ^^ allerdings habe ich die Folie nun entsorgt und lieber ersetzt. Ganz praktisch, sind eigentlich die Beutel, die man ins Katzenklo einlegen kann, damit man das leichter reinigen kann. Aber die lassen sich hervorragend davor festkleben

    Leider hat der Doc noch nicht angerufen.

  21. #21
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    5.416
    Aber verführt die Folie in irgend einer Weise zum Fremdpinkeln. Es ist schon erstaunlich, dass so schnell auf die Folie gepinkelt wird.
    Das sieht nicht nach Protest aus.

    Daumen sind gedrückt, dass Du schnell das Ergebnis bekommst.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    und den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen


  22. #22
    Registriert seit
    03.07.2003
    Beiträge
    2.735
    Es gibt so Wickeltischunterlagen (im Prinzip wie Inkontinenzeinlagen) in der Größe 60 x 60 cm, die kann man gut auf altbekannte Pieselstellen legen und bei Bedarf schnell auswechseln. Riecht nichts und man muß auch nicht dauernd putzen.
    Ich habe mit meiner alten Madam Mim auch ne Pieselkatze, weil sie nicht mehr so wirklich ganz fit, aber noch lebensfroh ist. Leider nimmt sie das KaKlo nicht regelmässig sondern findet immer wieder tolle andere Plätze.

    Für dein Katerchen sind die Daumen gedrückt, dass die Ursache gefunden wird.
    Von den Katzen kann man Gelassenheit und unendliche Geduld lernen (von mir)

  23. #23
    Registriert seit
    27.05.2017
    Ort
    Wohne in Schleswig-Holstein
    Beiträge
    392
    Auch ich habe diesen Thread verfolgt und warte gespannt auf die Ergebnisse. Auch, wenn im Urin keine Harnsteine gefunden werden, würde ich eine Ultraschall-Untersuchung machen lassen. Ansonsten gibt es diese Harnsticks/Urinstreifen für Menschen in der Drogerie. Die Angaben für Blut im Urin und damit einer Blasenentzündung sind zuverlässig. Habe ich für meinen immer Mal benutzt.
    Ansonsten würde ich empfehlen, anderes Streu zu versuchen. Meiner fand das ganz sandige Katzenstreu sehr interessant. Im Tierheim haben sie auch Erde empfohlen.
    Herzliche Grüße von Angela



    Die Liebe, die ich zurück lasse, ist alles,
    was ich geben kann.

    (Margaret Trowton)

  24. #24
    Registriert seit
    16.01.2018
    Beiträge
    21
    Hola,

    nachdem der Tierarzt mich Samstag nicht wie vereinbart anrief habe ich heute früh gleich angerufen. Die Azubine am Telefon. Ganz nett aber planlo . Sie las vor: PH-Wert 6, Glucose erhöht. Was das bedeutet muss sie aber fragen - sie würde mich im Laufe des Vormittages nochmal anrufen. Das war gerade der Fall und wir haben nun für Donnerstag einen Termin zur Blutabnahme um die Zuckerwerge zu überprüfen.

    Dr. Google soll man ja nicht befragen... tut man es doch scheint sich Diabetis abzuzeichnen

  25. #25
    Registriert seit
    19.02.2013
    Beiträge
    2.278
    na ja, ball flach halten. für urinzucker, der tatsächlich ein indiz für eine diabetes sein kann, ist der meßzeitpunkt wichtig.
    zu früh oder zu spät gemessen und man kann das ergebnis getrost in die tonne kloppen.
    ein bis zwei stunden nach einem essen liegt häufig ein erhöhter unrinzucker vor - dies ist noch kein sicheres indiz für eine diabetes, sondern nur dann, wenn a) die diabetes bereits diagnostiziert wurde und b) vergleiche durch häufigen urinzuckertest vorliegen.
    daher ist das verfahren, jetzt zum blutzucker überzugehen, völlig richtig. urinzucker kann ein indiz sein, muss aber nicht

    mein männe, der eine sicher diagnostizierte und behandelte diabetes typ ii hat, mit langer meßerfahrung kann mit urinzucker gelegentlich mal schauen, ob alles noch gut läuft - er weiß, dass sich seine zuckerwerte im urin nach normalem essen nicht erhöhen. hätte er urinzucker, wäre es bei ihm ein alarmzeichen.

  26. #26
    Registriert seit
    16.01.2018
    Beiträge
    21
    Okay, dann versuche ich mal ruhig zu bleiben, danke Bin schon leicht aufgeregt langsam... als Katzen-Mama leidet man ja mit

  27. #27
    Registriert seit
    16.01.2018
    Beiträge
    21
    Hiho,

    die Blutergebnisse sind da, leider wenig erfreulich.

    Wie befürchtet sind seine Zuckerwerte vollkommen aus dem Ruder.

    Glucose liegt bei 552 (Zielwert wären wohl 140)
    Fructamine sind bei 577 (Zielwert da wohl 365)

    Ich bekomme Montag gezeigt, wie das mit dem Spritzen funktioniert... wie ich das in meinen Alltag mit Uni und Co. einbinden soll weiß ich gerade noch nicht

    Aber das ist dann wohl der Grund für sein auffälliges Verhalten ab und an

  28. #28
    Registriert seit
    16.01.2018
    Beiträge
    21
    Huhu

    seit gestern bekommt Silver nun Cansulin (also das für Hunde). Das gefällt mir, nach allem, was ich so gelesen habe, nicht so. Auch, dass ich die beiden nur 2x am Tag füttern soll finde ich nicht so richtig gut.

    Die Blutzuckerwerte waren heute auch höher als die Tage davor (habe schon gemessen, um zu üben und ein Gefühl für die Werte zu entwickeln ).
    Er bekommt 1 Einheit (also Spritze bis zum ersten Strich) - das ist quasi nix. Die Werte sind jetzt aber jeden Tag eher hoch gegangen. Als ich nur das Futter schon umgestellt hatte (direkt nach der Diagnose) waren die Werte besser. Ist das normal? ich versuche das für uns beide so unaufgeregt wie möglich zu machen. Kuschel vorher mit ihm und er wirft sich hin... fange ich an eine Falte in seiner haut zu suchen steht er auf und geht Doofi ^^

    Naja, etwas üben müssen wir wohl beide noch, aber ich bin ganz guter Dinge. Nur die Werte irritieren mich.

    03.06. abends: 376
    04.06. abends: 396 (das erste mal Insulin)
    05.06. morgens: 464 (das zweite mal Insulin)
    05.06. abends: 488 (das dritte mal Insulin)

    Sollte das nicht tendenziell eher runter gehen?

    Meinen Klinik-Termin, auf den ich ja nun so lange gewartet habe, nehme ich wahr. Ich hege die Hoffnung, dass die Ärztin etwas besser unterwegs ist und doch in Richtung Langzeitinsulin geht. Ich hatte nachgefragt, ob sie sich damit auskennt oder ob es einen Spezialisten gäbe. Sie soll fit in dem Thema sein. Ich bin gespannt

    Viele Grüße

    Nephi

  29. #29
    Registriert seit
    19.02.2013
    Beiträge
    2.278
    tja, so sieht eben die verschreibungswirklichkeit aus: tierärzte dürfen ja nicht ohne weiteres humane arzneimittel verschreiben: erst, wenn es kein tierarzneimittel gibt oder dieses keinen therapeuthischen effekt hat.
    von vornherein humanes insulin geht also nicht.

    ich bin nicht der experte für katzendiabetes, weiß aber so einiges über menschen-diabetes: heute ist es, im falle einer typ-II-diabetes, absoluter standard, dass man auf keinen fall sofort insulin gibt, auch nicht, wenn die zuckerwerte lebensbedrohlich sind: männe kam damals mit einem wert von 21 - kurz vorm koma sozusagen - in diabetesprechstunde. er hat nicht einen tropfen insulin gesehen. denn das killt die reste von funktionen der bauchspeicheldrüse. einmal insulin, immer insulin...
    radikaldiät, radikaldiät, radikaldiät - später ernährungsumstellung (natürlich ein jahr auch metformin), gewichtsreduktion (bewegung war nie sein problem) etc.
    männe lebt heute mit halbwegs normaler ernährung (etwas kh-reduziert, süßkram war eh nie sein thema), auch alkohol hie und da ist kein problem. seine bauchspeicheldrüse ist zurück, es gibt keine werte über 6, fast immer drunter.

  30. #30
    Registriert seit
    16.01.2018
    Beiträge
    21
    Ich weiß, dass der Doc das nicht darf. Ich bin sehr froh, dass ich die Gelegenheit auf eine 2. Meinung in der Klinik habe. Ich nehme alle Werte, die ich bis Donnerstag habe, dann mit (sind ja nicht sooo viele). Mal sehen, wozu die Dame rät. Ich hatte halt den Eindruck, dass der Doc nicht so richtig firm im Thema war. Was für eine kleine Praxis vielleicht auch okay ist. Mal sehen, wie es weitergeht Auf jeden Fall ist er die letzten Tage ohne "Puller-Unfall" unterwegs. Also scheint es ihm zumindest besser zu gehen als vorher und das ist schonmal gut.

    Diät ist halt auch relativ, er wiegt halt nur 4kg, da ist nicht ein Gramm Speck dran an dem Kerlchen. Wäre das nun Gino... ^^ aber es ist eben der eh schon hagere Silver

    Dennoch gibt es jetzt Nassfutter ohne Mais, Getreide, Reis, Kartoffeln (was die da so reinmixen ist schon fast erstaunlich Oo). TroFu ist erstmal gestrichen.

  31. #31
    Registriert seit
    24.06.2013
    Ort
    Katzenparadies
    Beiträge
    6.595
    Ich war mit meinem "Zuckerbärchen" bei einem Tierdiabetologen und bekam dort statt Caninsulin Lantus. Die Kanülen der Spritzen sind viel feiner und die Dosierung weniger. Du kannst zum Lesen mal "Helga Schoolmann" googeln. Die nette Dame hat ihre HP zwar stillgelegt, aber man kann dort als "Anfänger" viel Wissenswertes zum Thema Diabetes bei Katzen erfahren. Ich habe auch von ihr telefonisch "Lauflernunterricht" bekommen.
    Es gibt auch noch eine Internetseite, ich glaube, sie heißt direkt "Tierdiabetes", da kannst du die ganze nötige Ausstattung bestellen und es gibt Tabellen, welches Futter für Diabeteskatzen geeignet ist. Das ist gar nicht so wenig. Das sogenannte "Diätfutter" habe ich mir nie aufs Auge drücken lassen. Wichtig ist, Nassfutter mit hohem Fleischanteil, ohne Getreide, Zucker und all dem unnötigen Kram. Vielleicht hilft dir das auch ein wenig.
    Toll ist, dass Katzen den Diabetes bei konsequenter Behandlung auch wieder loswerden können.

    Für eine Zeit halten wir deine Pfötchen fest, dein Herz aber ein Leben lang!


    Liebe Grüße von Heike mit ihren Schnurrern Willi, Rico, Fritzchen und Rudi


    Für immer im Herzen und im Kopf ....Plüschi, Oskar, Jacki, Otti, Lottchen, Theo, Hugo und Nelly

  32. #32
    Registriert seit
    19.02.2013
    Beiträge
    2.278
    kartoffeln sind, diätisch gesehen, eher unbedenklich - allerdings müssen sie auch für ein carnivoren wie eine katze auch nicht sein.

    na ja, die zuckerwerte sprechen aber eine andere sprache von wegen gut gehen...

    tja, das mit den medikamenten hat die pharmalobby doch gut durchgesetzt - wäre ja auch unglaublich, wenn man z.b. für einen eher altmodischen ace-hemmer wie benazepril, nicht das fünffache löhnen müsste...
    kosten als menschenmedikament quasi nüscht, weil patentschutz abgelaufen - da kann man bei den tieren doch noch hübsch abkassieren...
    ich bin echt froh mit meinen vielen tieren, dass meine arzt-freundin mir grüne rezepte schreibt, wenn bedarf. (natürlich nicht auf kassenkosten!).
    natürlich gibt es auch gute tiermedizin, will ich ja gar nicht bestreiten.

  33. #33
    Registriert seit
    16.01.2018
    Beiträge
    21
    @Plüschi: ich habe am Wochenende ganz viele Seiten zu dem Thema gefunden. An Infos mangelt es nicht. Aber leider ist eben das Arzneimittelgesetz ein Stück weit "im Weg", aber so frei, dass es im Grunde ja im Ermessen des Arztes liegt. Nur wenn der Doc eben nicht mitmacht und auch sonst irgendwie ratlos wirkt (er war schon traurig, weil ich mir bereits ein Blutzuckermessgerät besorgt hatte und auch sein teures Futter nicht mehr wollte ^^) kann ich halt wenig dagegen tun.

    Aber aufgeben tue ich deshalb nicht. Habe eben auch das, was du geschrieben hast, häufig gelesen und die Chancen für eine Rückbildung der Diabetes ist anscheinend deutlich höher, wenn man Lantus o.ä. gibt.

    Da ich nur das Beste für den armen Kerl will will ich das eben auch dann gerne alles so haben. Aber ich bin auch keine Ärztin und eben auch auf den Rat des Arztes angewiesen.

  34. #34
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    5.416
    Gute Besserung dem Bärchen! Mit Diabetes bei Katzen kenne ich mich leider nicht aus.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    und den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen


Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. HHIILLFFEE !! Mein Kater pullert immer ins/auf Bett/Sachen
    Von Sammy :3 im Forum Katzen - Verhalten & Erziehung
    Antworten: 130
    Letzter Beitrag: 05.03.2014, 17:42
  2. Kater pullert auf Bettdecke
    Von NaWo im Forum Katzen - Verhalten & Erziehung
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 14.10.2010, 14:40
  3. Kater pullert mir immer wieder auf die Sachen.
    Von juliamonique im Forum Katzen - Verhalten & Erziehung
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 23.03.2008, 08:23
  4. Mein Kater kackt und pullert
    Von Felidae2202 im Forum Katzen - Verhalten & Erziehung
    Antworten: 64
    Letzter Beitrag: 14.11.2006, 12:28
  5. Mein Kater (8 Wochen) pullert nachts ins Bett !!!
    Von sabse1980 im Forum Katzen - Verhalten & Erziehung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 08.04.2003, 15:48

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •