Ergebnis 1 bis 19 von 19

Thema: Katze pullert ins (Kinder)Zimmer

  1. #1
    Registriert seit
    25.01.2018
    Beiträge
    7

    Katze pullert ins (Kinder)Zimmer

    Hallo ihr lieben,
    und zwar pinkelt unser Kater seid ca 6 Wochen in eines unserer Zimmer. Ich fülle zunächst mal den Fragebogen aus:


    2. Der TA stellt keine Erkrankung fest, kann man nun nach anderen Ursachen suchen.
    Beim Tierarzt waren wir, es wurde keine organische Ursache gefunden

    3. Wie alt ist die Katze?
    7 (wird im Mai 8)

    4. Wie lange ist lebt sie schon bei Ihnen?
    7 Jahre

    5. Was wissen Sie zu ihrer Vorgeschichte?
    Einzelhaltung, Wohnungskatze

    6. Freigänger oder nicht? Wenn ja, wann, wie oft – wenn nein, war sie das schon immer?
    Nein, schon immer.

    7. Ist die Katze/Kater kastriert? Seit wann?
    Ja, ca seit 6 Jahren

    8. Ist es ein Kater oder Katze, die pullert?
    Kater

    9. Wie sieht das optisch aus – Popo hoch u. Schwanz hoch oder im Sitzen?
    Ich weiß es nicht genau, er macht es nur, wenn wir nicht dabei sind. Auf dem Katzenklo pinkelt er aber wie immer

    10. Wann wurde das erste Mal pullern bemerkt?
    vor 5-6 Wochen

    11. Gibt es andere Katzen/Tiere in Ihrem Haushalt?
    Nein

    13. Wie viele Personen sind sie Zuhause, gibt’s da oft Trubel, unregelmäßige Zeiten?
    Ich bin mit unserer kleinen Tochter (8 Monate) meistens zu Hause. Die große (4) geht halbtags in den Kindergarten. Beide sind eher ruhige Kinder. Mein Mann arbeitet Vollzeit/Schicht

    14. Haben Sie oft Besuch?
    mal mehr, mal weniger

    15. Wo und was füttern Sie und wie oft?
    sein Napf steht in der Küche, er bekommt Trockenfutter und kann essen wann er mag

    16. Wenn Trockenfutter, steht es den ganzen Tag zur freien Verfügung?
    Ja

    17. Wo steht das Wasser?
    Neben dem Fressnapf, auf anraten der Tierärztin stehen nun mehrer Wasserquellen in der Wohnung verteilt und nicht mehr neben dem Napf

    18. Was für Toiletten haben Sie?
    relativ groß und offen

    19. Wie viele Toiletten?
    1

    20. Wo stehen diese?
    im Bad

    21. Welches Streu benutze Sie? Haben Sie dieses in letzter Zeit gewechselt?
    Klumpstreu, ja, weil es das alte nicht mehr gab- das pullern begann aber kurz vor dem wechsel

    22. Wie oft wird die Toilette saubergemacht u. wie oft komplett gereinigt?
    1 x täglich, nun 2x täglich und 1x wöchentlich komplett

    23. Womit wird das Klo gereinigt? Womit die Pinkelstellen?
    heißes Wasser, die Pipistellen im Zimmer mit reinigungsmitteln

    24. Wo genau pullert sie hin, bei mehreren Orten ist wichtig, wo das erste Mal war und welcher Ort zur Zeit am häufigsten benutzt wird?
    Immer ins (neue) Kinderzimmer der kleinen. Sie schläft aber noch nicht in diesem Raum und spielt fast ausscließlich im Wohnzimmer

    25. Wie oft?
    Das kann ich nciht genau sagen, da wir zz die Tür meist verschlossen halten, aber das ist ja keine Dauerlösung

    26. Sind Sie dabei oder passiert das nur in Ihrer Abwesenheit?
    ausschließlich in unserer Abwesenheit

    27. Wenn Sie dabei sind, was passierte unmittelbar vorm Pullern?

    28. Gab es in letzter Zeit Veränderungen? Renovierung, neue Möbel, Lieblingsdecke gewaschen, einen neuen Lebenspartner, Babys, neue Nachbarn und evtl. In Nachbars.chaft einen neuen Hund, etwas umgestellt in Wohnung etc – jede Kleinigkeit zählt.
    Leider ziehmlich viele. Wir sind umgezogen und haben recht viel renoviert. Dammit waren wir ca im Oktober fertig. Das Pullern ist etwas seit Mitte/Ende Dezember

    29. Haben Sie Rituale mit der Katze, wenn ja welche?
    direkte Rituale nicht, aber meistens kuscheln wir abends auf dem Sofa

    30. Wie oft ist die Katze täglich allein?
    nicht täglich. manchmal mehrere Stunden

    31. Wie reagieren Sie, wenn die Katze gepullert hat?
    garnicht

  2. #2
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    5.000
    Guten Abend Yvi,,

    Hat der TA den Urin Deines Katers untersucht? Wir hatten hier nämlich schon User, bei denen der TA
    eine Blasenentzündung nur durch die Berichte der User ausgeschlossen hat.

    Mit welchen Reinigungsmitteln reinigst Du die Pinkelstellen? Es gibt Spezialreiniger für Katzenurin (Biodor Animal, Urin frei). Nur mit solchen Spezialreinigern bekommst Du den uringeruch auch für die Katzennase weg? Und was für eine Katze nach Katzenklo riecht, wird auch als solches verwendet.

    Welches Trockenfutter fütterst Du? Würde Dein Katerle auch Nassfutter fressen?
    Da Katzen Flüssigkeit hauptsächlich aus der Nahrung aufnehmen und kaum genug Trinken! um die Differenz zwischen dem Feuchtigkeitsanteil von NaFu und TroFu auszugleichen, ist eine reine TroFu Fütterung nicht von Vorteil.
    Dazu muss ich aber ehrlich gestehen, dass es Katzen gibt, die lieber sterben, als auf TroFu zu verzichten.
    Ich hatte so eine Katze, mein Ninchen.

    Wann wurde das letzt Blutbild gemacht? Unabhängig vom Fremdpinkeln würde ich gerade bei Katzen, die ausschließlich TroFu fressen, die regelmäßig Nierenwerte checken lassen.

    Kann das Fremdpinkeln mit Deiner Tochter zusammen hängen? Bekommt de weniger Aufmerksamkeit, oder hat sich sonst was für Ihn verändert?

    Ich wünsche Dir erst Mal eine gute Nacht.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    und den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen


  3. #3
    Registriert seit
    25.01.2018
    Beiträge
    7
    Hallo Pampasnase,
    den Urin hat sie wohl nicht untersucht (mein Mann war mit ihm beim TA und er hatte nichts erwähnt). Blutbild ist bei ihm fast unmöglich, da er in fremder Umgebung und bei fremden ziehmlich scheu ist und wäre daher eine ziehmliche Quälerei. Allerdings war jetzt der Raum auch eine Woche geschlossen und da hat er nirgends hin gepullert.
    Ja das mit den Speziellen reinungsmitteln habe ich mitbekommen und werde es demnächst damit reinigen. (Allerdings pullert er meist auf Stoff und wir hatten das dann bei 90° gewaschen 8reicht das aus?)
    Er frisst eigentlich alles, was man ihm vorsetzt.

    Ich glaube nicht, dass es mit meiner Tochter zusammen hängt. In diesem Raum ist eigentlich nichts, was er mit ihr verbinden könnte. Die Möbel z.b sind von der großen und bei ihr hat er noch nie hingepullert. Auch in der alten Wohnung hat er nicht in die Kinderzimmer gepinkelt.
    Er bekommt fast immer aufmerksamkeit, also streicheleinheiten, wenn er schmusen kommt (wenn ich natürlich grade das Fläschchen gebe, geht es nicht sofort. Und sonst versuche ich ihm Abends, wenn die Kinder im Bett sind viel zu kuscheln. Die Kinder wissen auch, wie sie mit der Katze umzugehen haben.

    Ansonsten hat sich durch den Umzug natürlich sein Umfeld verändert. Aber mit Umzügen kommt er mMn gut klar.


    Wir haben jetzt noch die vermutung, dass es in dem Raum irgendetwas gibt, dass ihn total stören muss...wir haben aber absolut keine Idee was es sein könnte

  4. #4
    Registriert seit
    24.06.2013
    Ort
    Katzenparadies
    Beiträge
    6.482
    Hallo Yvi!
    Ich würde dann auf jeden Fall den Urin und ggf. das Blut untersuchen lassen.
    Unabhängig davon ist noch eine Anregung, eine 2. Katzentoilette aufzustellen, an einem gut zugänglichen Ort. Auch wenn du vielleicht sagst, er macht doch schon so viele Jahre nur in eine. ...Katzen sind seeeehr leidensfähig! Auch in der Natur verrichten die meisten Katzen nicht das große und kleine Geschäft an der selben Stelle.
    Zu deiner Frage wegen des Stoffes. ...ich denke, es reicht nicht, mit normalem Waschmittel zu waschen, auch nicht bei hoher Temperatur. Die Spezialreiniger vernichten den typischen Geruch, den wir nicht wahrnehmen, Katzen aber umso besser. Mit "Biodor animal" z.B. kannst du alles reinigen und auch Wäsche waschen.

    Ich hoffe, ihr findet bald die Ursache! Viel Erfolg! !!

    Für eine Zeit halten wir deine Pfötchen fest, dein Herz aber ein Leben lang!


    Liebe Grüße von Heike mit ihren Schnurrern Willi, Rico, Nelly, Fritzchen und Rudi


    Für immer im Herzen und im Kopf ....Plüschi, Oskar, Jacki, Otti, Lottchen, Theo und Hugo

  5. #5
    Registriert seit
    28.06.2017
    Beiträge
    45
    Bei uns bald "Urin frei", seither ist wirklich Ruhe diesbezüglich. Bri uns war es ein Schränkchen im SchlaZi welches markiert wurde

  6. #6
    Registriert seit
    25.01.2018
    Beiträge
    7
    Danke. Über eine weitere Katzentoilette habe ich auch schon nach gedacht. Ich weiß ehrlich gesagt aber nicht wo ich diese hinstellen sollte.

  7. #7
    Registriert seit
    06.06.2016
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    534
    Zitat Zitat von yvi92 Beitrag anzeigen
    den Urin hat sie wohl nicht untersucht (mein Mann war mit ihm beim TA und er hatte nichts erwähnt). Blutbild ist bei ihm fast unmöglich, da er in fremder Umgebung und bei fremden ziehmlich scheu ist und wäre daher eine ziehmliche Quälerei.

    - TA ist für Katzen selten schön. Wir leiden auch immer mit ihnen mit. Aber wat mutt dat mutt. Und bei einem 8-jährigen Kater, der nur TroFu frisst, wäre ein Blutbild sowieso mal angebracht.
    Ich würde auf jeden Fall den Urin untersuchen und das Blutbild kontrollieren lassen. Was hat der TA denn überhaupt untersucht?


    Allerdings war jetzt der Raum auch eine Woche geschlossen und da hat er nirgends hin gepullert.
    Ja das mit den Speziellen reinungsmitteln habe ich mitbekommen und werde es demnächst damit reinigen. (Allerdings pullert er meist auf Stoff und wir hatten das dann bei 90° gewaschen 8reicht das aus?)
    - Ich würde es auch auf jeden Fall mit einem Enzymreiniger versuchen, kannst Du auch mit in die Wäsche geben.

    Er frisst eigentlich alles, was man ihm vorsetzt.
    - Auch wenn es nicht unbedingt etwas mit dem akuten Problem zu tun haben muss, würde ich an Deiner Stelle versuchen, ihn auf Nassfutter umzustellen oder zumindest soweit,
    dass Nassfutter den Großteil seines Futters ausmacht.


    Ich glaube nicht, dass es mit meiner Tochter zusammen hängt. In diesem Raum ist eigentlich nichts, was er mit ihr verbinden könnte. Die Möbel z.b sind von der großen und bei ihr hat er noch nie hingepullert. Auch in der alten Wohnung hat er nicht in die Kinderzimmer gepinkelt.

    - Wo genau im Kinderzimmer macht er denn hin? Macht er immer auf die selbe Stelle?

    Er bekommt fast immer aufmerksamkeit, also streicheleinheiten, wenn er schmusen kommt (wenn ich natürlich grade das Fläschchen gebe, geht es nicht sofort. Und sonst versuche ich ihm Abends, wenn die Kinder im Bett sind viel zu kuscheln. Die Kinder wissen auch, wie sie mit der Katze umzugehen haben.

    Ansonsten hat sich durch den Umzug natürlich sein Umfeld verändert. Aber mit Umzügen kommt er mMn gut klar.


    Wir haben jetzt noch die vermutung, dass es in dem Raum irgendetwas gibt, dass ihn total stören muss...wir haben aber absolut keine Idee was es sein könnte
    Ich drück die Daumen, dass Ihr die Ursache bald findet. Ach ja, Thema Katzenklo. Steht es vielleicht irgendwie ungünstiger als in der alten Wohnung? Du schreibst, dass er nur in das Zimmer macht, wenn Ihr nicht dabei seid. Seid Ihr dann trotzdem zuhause? Kann es sein, dass dann gerade jemand im Bad ist und er seine Ruhe vermisst, vielleicht weil das Bad kleiner / enger ist als in der anderen Wohnung? Unser Neuzugang Nelly hat auch ein paar Mal aufs Bett gepieselt und trotzdem weiter ihr Katzenklo im Bad benutzt. Wir haben dann zwei Dinge gemacht: Das erste Klo etwas anders plaziert, weil es mir nach längerem Überlegen irgendwie selber "unbequem" vorkam (direkt unter dem Waschbecken) und noch ein zweites, ziemlich großes Kaklo an eine andere Stelle im Bad hingestellt, und schon war das Problem gelöst. Prinzesschen trennt gerne groß und klein, haben wir festgestellt. Wenn sie ihr großes Geschäft erledigt hat, ist dieses Klo für das kleine Geschäft offenbar nicht mehr geeignet.
    LG Ally mit Bonnie, Lucy und Nelly

    sowie Emilia und Modi im Land hinter dem Regenbogen

  8. #8
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    5.000
    Ich würde mich da nicht drauf verlassen, dass der TA eine Blasenentzündung ausschließt, ohne den Urin untersucht zu haben.
    Eine Blasenentzündung tut weh und gerade bei Katern kann, wenn Harngries mit im Spiel ist, die Harnröhre mit Gries verstopfen.
    Anzeichen einer Blasenentzündung kann sein, wenn Katzen/Kater auf weiche Sachen pinkeln.
    Viele TAs können Urin aus der Blase ausmassieren, wenn die Blase etwas gefüllt ist bei der Untersuchung.
    Auch würde ich dringend zu eine Blutuntersuchung raten. Da gibt es einen Nierenwert, mit dem eine Nierenerkrankung schon
    frühzeitig erkannt werden kann. Wenn er 7 Jahre überwiegend Trofu bekommen hat, würde ich das auf jeden Fall machen lassen.
    Wenn Katerle alles frisst, was man ihm vorsetzt, würde ich getreide-und zuckerfreies NaFu füttern.

    Was passiert, wenn die Türe zum (Kinder)zimmer immer offen ist. Vielelicht stört ihn auch, dass die Türe geschlossen ist und er dadurch aus
    dem Zimmer ausgeschlossen ist. Das Zimmer ist immerhin auch sein Revier.
    Pinkelt er immer an die gleichen Stellen.

    Ansonsten bitte ich Dich, gedanklich in die Rolle des lieben Katerles zu schlüpfen und ein paar Tage auf seinen Pfoten mit zu gehen. Was würde Dich
    stören?

    Ich hoffe, dass das Katerle und Ihr bald wieder ohne die Frendpinklerei in Frieden und Freuden leben könnt.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    und den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen


  9. #9
    Registriert seit
    25.01.2018
    Beiträge
    7
    Ich versuche mal alles zu beantworten. Futter werden wir dann mal schauen und langsam umstellen.

    Er hat immer an verschiedene Stellen im Zimmer gepinkelt.

    Das Bad ist jetzt unwesentlich kleiner und das Katzen stand (wwie vorher auch) zwischen Wand und Badewanne, also relativ beengt. Nun steht es unter dem Waschbecken und er hat zu allen Seiten " Fluchtmöglichkeiten".
    Er geht auch auf die Toilette, wenn jemand von uns auf der Toilette oder in der Badewanne ist.
    In der alten Wohnung gab es auch geschlossene Türen - da hat es ihn nicht gestört.

    Wir haben nun noch einen Futternapf in den Raum gestellt und heute war er viel dort, hat geschnuppert und auch gefressen.


    Welches Nassfutter würdet ihr denn empfehlen?

  10. #10
    Registriert seit
    24.06.2013
    Ort
    Katzenparadies
    Beiträge
    6.482
    Zitat Zitat von yvi92 Beitrag anzeigen
    Welches Nassfutter würdet ihr denn empfehlen?
    Alles, was kein Getreide und keine Zuckerstoffe, dafür aber hohen Fleischanteil hat, zum Beispiel Granatapet, CatzFinefood, Macs, Leonardo, Lilys Kitchen, .....
    Vielleicht mag dein Süßer Einiges davon?

    Für eine Zeit halten wir deine Pfötchen fest, dein Herz aber ein Leben lang!


    Liebe Grüße von Heike mit ihren Schnurrern Willi, Rico, Nelly, Fritzchen und Rudi


    Für immer im Herzen und im Kopf ....Plüschi, Oskar, Jacki, Otti, Lottchen, Theo und Hugo

  11. #11
    Registriert seit
    25.01.2018
    Beiträge
    7
    Danke, ich werde es mal ausprobieren. Gibt es preisliche Unterschiede zwische Geschäft und online...kannst du da etwas empfehlen?

  12. #12
    Registriert seit
    24.06.2013
    Ort
    Katzenparadies
    Beiträge
    6.482
    Zitat Zitat von yvi92 Beitrag anzeigen
    Danke, ich werde es mal ausprobieren. Gibt es preisliche Unterschiede zwische Geschäft und online...kannst du da etwas empfehlen?
    Meiner Meinung nach ist es bei zooplus sehr günstig, wenn man weiß, das Futter wird gut gefressen. Denn es gibt fast alles nur im 6er-Pack. Einzeldosen sind wohl vereinzelt auch möglich, aber tatsächlich nur in sehr geringer Auswahl.
    Bei Fressnapf bekommt man auch sehr gutes Nassfutter, Real nature, Select Gold, Wilderness, Foodprint, ...
    Das ist zum Probieren super, da man nur erstmal eine Dose /Tüte kaufen kann.

    Für eine Zeit halten wir deine Pfötchen fest, dein Herz aber ein Leben lang!


    Liebe Grüße von Heike mit ihren Schnurrern Willi, Rico, Nelly, Fritzchen und Rudi


    Für immer im Herzen und im Kopf ....Plüschi, Oskar, Jacki, Otti, Lottchen, Theo und Hugo

  13. #13
    Registriert seit
    25.01.2018
    Beiträge
    7
    Danke für die schnelle und ausführliche Antwort :-)

  14. #14
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    5.000
    Aber die medizinische Abklärung (Blutbild, Urinuntersuchung) ist wichtig. Wir hatten hier erst vor kurzem einen Kater im Forum der mit 5 Jahren innerhalb weniger Stunden unter anderem wegen schlechten Nierenwerten gestorben ist.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    und den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen


  15. #15
    Registriert seit
    24.01.2017
    Beiträge
    370
    Ich stimme dir absolut zu.

    Kater, nicht mehr ganz jung, teilweise Trockenfutterfütterung plus gelegentliches Fremdpinkeln - die Wahrscheinlichkeit auf eine chronische Blasenentzündung ist sehr hoch. Eine Blasenentzündung geht bei einem Kater nicht von alleine wieder weg, sie muss auf jeden Fall behandelt werden. Unbehandelt kann es zu einem Harnröhrenverschluss kommen, der innerhalb weniger Stunden tödlich enden kann. Ich habe fast einen Kater an so etwas verloren: morgens war alles ok, als ich abends nach Hause kam lag er apathisch im Flur und die Blase war kurz vor dem Platzen. Nur eine Not-OP hat ihn retten können.

    In den meisten Fällen von Fremdpinkelei durch einen Kater ist eine chronische Blasenentzündung schuld. Es muss unbedingt so schnell wie möglich der Urin untersucht werden und auch die Nieren sind bei Katzen eine echte Achillesferse, eine entsprechende Blutuntersuchung macht daher ebenfalls Sinn.

    Bitte ab zum Tierarzt mit ihm, so schnell wie möglich.

    Sollte es entgegen aller Wahrscheinlichkeit doch weder an Blase oder Niere liegen, kann man sich immer noch die anderen Möglichkeiten vornehmen.

  16. #16
    Registriert seit
    19.02.2013
    Beiträge
    2.088
    auch ich möchte das noch mal unterschreiben: harn und blut sind ein absolutes "muss".
    ich würde mich wundern, wenn da mit der vorgeschichte der ausschließlichen trofu-fütterung nichts wäre.
    katzen haben leider nieren/blasen, die mit unseren haltungsbedingungen nicht ganz korrelieren.
    neben einer blasenentzündung und einer nierenerkrankung kommen auch noch diverse blasensteine in frage, die ebenfalls sehr schmerzhaft sein können. etwaige kristalle wird der ta/labor im urin feststellen, ebenfalls, ob über den urin eiweiß ausgeschieden wird.
    schon geringfügiger harngrieß kann die blasenwände wund scheuern und für große schmerzen sorgen.

    nach meiner efahrung sind die meisten katzen beim ta erstaunlich gefügig, selbst relative wildlinge, und ja, es ist streß. aber streß und angst sind ein normaler teil des lebens - daran stirbt eine katze nicht. an einem unbehandelten blasen- oder nierengeschehen aber schon. von den qualen, die sie bis dahin zu erleiden hat, ganz zu schweigen.
    anders als hunde, von denen manche kämpfen wollen bis zum "tod", fallen die meisten katzen recht früh in duldungsstarre, inbesondere beim ta
    wenn ein urinaustrich nicht möglich ist, wird der ta dir ein spezielles streu mitgeben, dass den urin nicht aufsaugt und dafür taugt, urin zu gewinnen.

    beim blut ist es wichtig, das der SDMA-wert mit bestimmt wird, bitte UNBEDINGT angeben und einfordern, weil nicht standard bei den organwerten. dieser wert gibt sehr viel früher an als kreatinin und harnstoff (standard bei den organwerten) ob bei den nieren die k... langsam zu dampfen anfängt.

  17. #17
    Registriert seit
    25.01.2018
    Beiträge
    7
    wir werden auf alle Fälle nochmal Blut und Urin untersuchen lassen. Wir hatten jetzt die Zimmertür offen stehen. Futter dort reingestellt und ein Feliway (heißt das so?) gekauft.
    Seit 1 Woche ist das nun so und seitdem wurde auch nicht mer dort gepullert

  18. #18
    Registriert seit
    24.01.2017
    Beiträge
    370
    Muss leider nix heißen, ein wellenförmiger Verlauf, bei dem sich gute Zeiten mit schlechten Zeiten abwechseln, kommt häufig vor

  19. #19
    Registriert seit
    19.02.2013
    Beiträge
    2.088
    yepp. das erstens.
    und zweitens - bei einer 7 jahre alten katze mit lebenslanger trockenfutter-diät (und meinerseits mal ins blaue vermutetem übergewicht?) ist auf jeden fall mal ein nieren-/blasen/allgemeinstatus (zucker nicht vergessen!) fällig

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Katze pullert ins Bett bzw. auf meine Bettseite
    Von clydi_23 im Forum Katzen - Verhalten & Erziehung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 22.09.2015, 08:56
  2. Katze pullert in den Schnee!
    Von Fyneia im Forum Katzen - Verhalten & Erziehung
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 23.04.2010, 16:17
  3. Die Katze meiner Mutter pullert in die Badewanne
    Von Jensen82 im Forum Katzen - Haltung & Pflege
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 02.08.2009, 11:44
  4. Katze pinkelt in zimmer wegen hund
    Von sonjagirl im Forum Katzen - Verhalten & Erziehung
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 16.07.2005, 00:18
  5. Katze pullert aufs Sofa
    Von Pandamum im Forum Katzen - Haltung & Pflege
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 21.01.2005, 01:13

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •