Ergebnis 1 bis 33 von 33

Thema: Wildvögel - Fütterung

  1. #1
    Registriert seit
    21.01.2018
    Ort
    WETZLAR
    Beiträge
    18

    Wildvögel - Fütterung

    weiß jemand, womit man Buntspechte über den Winter füttert? Es eilt!!!

  2. #2
    Registriert seit
    02.06.2004
    Beiträge
    5.065
    Also "meiner" mag von Vivara die "Fettblocks", gibt sogar eine spezielle Buntspechthalterung ("Spechtenbistro doppelt") dafür in diesem Online-Shop von Vivara, an der der Buntspecht bequem sitzen kann. Ansonsten hängt er sich auch gerne an die Energiekuchen von dort dran, allerdings vertreiben die Stare ihn dort eher.

    Wer fertig ist, dem ist nichts recht zu machen; ein Werdender wird immer dankbar sein.

    (aus: Goethe, Johann Wolfgang: Faust, Vorspiel)

  3. #3
    Registriert seit
    21.01.2018
    Ort
    WETZLAR
    Beiträge
    18

    Thumbs down Ich gab mein Bestes mit und bei zooplus. Kann nicht mehr, will nicht mehr!!!

    Ich schreibe hier mal was, vielleicht landet es beim Sheratan. Ihre Antwort Sheratan auf meine kurze Frage, wie man Buntspechte im Winter füttert, habe ich durch Zufall auch gefunden und gelesen. Danke. Ich hatte solche Blöcke noch im November noch an der Baumrinde und bereits weggeworfen, da es zerfiel und es keiner wollte.
    Ich habe aber irgendwo hier in den Foren noch eine Frage der Community, oder wem auch immer gestellt und weiß nicht, wo und wie ich nach Antworten darauf suchen soll und ob es welche Antworten gibt, weiß ich auch nicht. Also, kurz: ich hatte Alles über den Aufbau dieser Foren gelesen, habe gar nichts verstanden, da ich nicht wusste und noch immer nicht weiß, wie man eine im Forum gestellte Frage hier nennt und wie nennt man eine, von Mitgliedern geschriebene Antwort auf diese Frage. Alles weitere zu lesen, war umsonst! Wenn man nicht weiß, worüber die da überhaupt reden. Irgendwas nennt man Beitrag, was? Frage, oder Antwort darauf? Ich hatte es wirklich eilig und meinte, da bekomme ich schnelle Hilfe. Pustekuchen. Nun muß ich zusehen, wie diese Wesen bei vollem Tisch verhungern. Heute habe ich auch durch Zufall festgestellt, daß mir zooplus Anfang November Sommer-Sachen zum Füttern geliefert hatte. Kein Wunder, daß nichts gefressen wird. Ich bin so böse enttäuscht worden: über zooplus - Futter und zooplus-Forum, daß ich ehrlich gesagt, gar keine Lust mehr habe, mich mit diesem Namen zu beschäftigen. Nichts, ich sehe dann zu, wie Vögel sterben, andere tun es auch. Böse Nichtsnutze. Bei Ihnen muss ich mich entschuldigen, da ich Ihre Antwort eben erst fand und ich bedanke mich aber herzlichst. PS: hätte ich gewußt, wie man als Gast Frage stellen kann, hätte ich mich nicht erpressen lassen müssen und mit meinen Daten so entblösen müssen. Peinlich!!! Rozina.

  4. #4
    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    NRW
    Beiträge
    22.047
    Tut mir leid aber ich verstehe dein Posting nicht ganz , du hast eine Frage gestellt und Sheratan hat dir geantwortet - damit ist doch eigentlich erklärt wie es funktioniert , nun hast du wieder geantwortet ...... ist wie eine Unterhaltung, nur wenn keiner auf deine Frage antworten kann/moechte wird hier keiner gezwungen . Wo haben sie sich denn entblösen müssen, die Daten die sie bei der Anmeldung hinterlegt haben kann niemand sehen (ausser ZP) und das man, wenn man sich in einem Forum anmeldet , seine Daten hinterlegen muss , ist vollkommen normal .

    Ein Optimist findest immer einen Weg. Ein Pessimist findet immer eine Sackgasse. – Napoleon Hill -

  5. #5
    Registriert seit
    04.09.2005
    Ort
    Augusta Vindelicorum
    Beiträge
    113.344
    Herzlich Willkommen im Forum

    Also, deine (von dir selbst) erstellten Threads, findest du ganz leicht wieder, weil sie (glaube automatisch) in deinem PROFIL gespeichert werden.
    Ebenso findest du darüber alle deine selbst geschriebenen Beiträge, ganz gleich zu welchem Thema du sie geschrieben hast.

    Falls du die Beiträge als GAST geschrieben hast... hmm, damit kenne ich mich leider nicht aus.
    Aber "erpresst" hat dich ZP nicht, dich hier anzumelden
    Und nun startest du einfach nochmal ganz ruhig durch und machst einen Neuanfang bei uns
    LG von Renate, Becky, Muffin & Bonny-Noëlle
    ... sowie Patenkaterchen "STANLEY"
    und Aiderbichl-Patenkind "LUDWIG"




    ♥ Im Herzen, meine über alles geliebten Sternenkater Maxi und Jonas

    All things bright and beautiful; All creatures great and small
    All things wise and wonderful; The Lord God made them all

  6. #6
    Registriert seit
    02.06.2004
    Beiträge
    5.065
    Hallo Rozina,
    also verhungern sollten die Buntspechte auch ohne Futter nicht - wenn ein geschwächter Buntspecht im Garten ist, wäre dies ein Fall für die Wildtierhilfe - da könnte man die Wildvogelhilfe anschreiben. Ich habe die Blöcke übrigens nicht von Zooplus, sondern von Vivara - ich kann es hier im Forum aber nicht verlinken, aber einfach mal "Vivara" eingeben in Google und dann dort umschauen - die haben eine wunderbare Auswahl an Wildvogelfutter, ich habe heute eine Lieferung bekommen, die ich vorgestern bestellt habe

    Ansonsten kann ich leider deine (im Forum duzen wir uns) Irritation nicht nachvollziehen Sommer-Vogelfutter ist zwar nicht optimal im Winter, ABER wenn die Vögel Hunger haben, gehen sie auch dort dran, keine Sorge - verhungern wird davon keiner. Ich kann dir übrigens auch ein tolles Buch empfehlen: https://www.thalia.de/shop/home/rubr...rovID=11000522 - da ist sogar ein Buntspecht auf dem Titel, an einem Meisenknödel

    Ich wünsche noch einen schönen Abend!

    Wer fertig ist, dem ist nichts recht zu machen; ein Werdender wird immer dankbar sein.

    (aus: Goethe, Johann Wolfgang: Faust, Vorspiel)

  7. #7
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    5.419
    Guten Morgen,

    Also, ich füttere von Pauls Mühle das Futter mit den Mehlwürmern. Das mögen alle Vögel gerne, nicht nur die Spechte.
    Das Futter habe ich in einer Futterstation mit Gitter, wo sich die Vögel ranhängen können.
    Entkräftete Spechte bringst Du ihn zu einer Wildtierhilfe. Du kannst geschwächte Wildtiere auch zum TA bringen. TÄs behandeln Wildtiere kostenlos.

    Ansonsten kann ich Dir nur sagen, dass jeder Versandhändeler, auch Zooplus, Dir das schickt, was Du bestellst. Die Sachen sind ausführlich beschrieben.
    Aber, wie kommst Du darauf, dass Du Sommerfutter bekommen hast? Steht das drauf?
    Oder denkst Du nur, es sei Sommerfutter?
    Es gibt Sommerfutter, das ist nicht ganz so geeignet für den Winter, aber besser als nichts. Dann gibt es Alljahresfutter und Winterfutter.

    Auch habe ich gesehen, dass Du hier bei zooplus nicht mehr 2 Beiträge insgesamt geschrieben hast.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    und den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen


  8. #8
    Registriert seit
    24.01.2017
    Beiträge
    547
    Ich denke, Rozina bezieht sich auf die Eröffnung einer Gruppe zum Thema Wildvogelfütterung. Die Beiträge dort (bzw. der eine Beitrag dort) werden nicht zu den normalen Forenbeiträgen dazugezählt.

    Hier ist er mitaufgeführt: http://forum.zooplus.de/member.php?46417-Rozina1954
    Und links im Profil unter "Gruppe" ist er ebenfalls zu finden.

    Die Unterhaltung im normalen Forum nennt sich "Thema" bzw. "Thread", die Unterhaltung in einer Gruppe wird "Diskussion" genannt. Das kann nicht nur für einen Neuling schon ein bisschen verwirrend sein
    Die Gruppen sind etwas versteckt, man findet sie nur über das jeweilige Profil oder über den "Community"-Button oben in der Kopfleiste. Hier: http://forum.zooplus.de/group.php

  9. #9
    Registriert seit
    21.01.2018
    Ort
    WETZLAR
    Beiträge
    18

    Thumbs up

    OESFUN, ich entschuldige mich für alle Worte, die ich schrieb. Für Alles. Jetzt sehe ich die Geschehnisse mit Abstand, viel gelassener - aus einem einfachen Grund: BEI MIR STIRBT NICHTS MEHR IM FLUG. Die Vögel, die an unser Futter hier kamen und dies auch geeignet war - gedeihen prächtig. Die anderen, wie z.B. Buntspecht flogen weg. Keinen einzigen habe ich hier mehr gesehen. Das tut mir so leid.
    Als ich mich angemeldet hatte, tat ich das in der Meinung (da ich dringendst Hilfe mit Buntspechten gebraucht hatte), ich stelle meine Frage, erkläre wie dringend es ist und von so vielen Mitwirkenden hier, wird es mindestens 10-15 Antworten geben, von Menschen, die Erfahrungen mit Fütterung der Buntspechte hatten. Leider, waren meine Erwartungen übertrieben, aber inzwischen sehe ich das Ganze viel lockerer, da mein heimliches Füttern "meiner" Vögel (Nachbarn dürfen nichts merken, da jemand eine Albino-Ratte aussetzte und Nachbarn mich beschuldigten, mit dem Vogelfutter Ratten angelockt zu haben. Inzwischen ist auch diese Ratte mit roten Augen tot, da die nicht mehr um 04:30h kommt, um gestreichelt zu werden), doch Früchte trägt und ich, um die 70-90 Vögel jeden Tag hier versorge (Kohl- & Blaumeisen, Amseln, Sperlinge, Kleiber und Rotkehlchen. Einpaar Tauben und Elster haben wir auch, die sich um das Liegengebliebene kümmern). Ich sage Ihnen OESFUN, ich bin so froh, dieses ganze Chaos, ohne Herzinfarkt überlebt zu haben. Nah dran war es aber.
    PS: ich musste ja Sheratan antworten, da ich seinen Vorschlag mit den Fettblöcken bereits im November ausprobiert hatte und es nichts brachte, da auch kein einziger Vogel dranging. Ich hoffte, er hätte noch einpaar Ideen, mein riesiges Problem zu lösen. Ich glaube, ich werde mir nie verzeihen, den Buntspechten nicht geholfen zu haben.
    Sorry,
    Rozina

  10. #10
    Registriert seit
    21.01.2018
    Ort
    WETZLAR
    Beiträge
    18

    Cool Es hat gedauert, aber nun...

    Hi,
    Pampashase ich habe eben entdeckt, daß man diese Baum-Darstellung auch runter scrollen kann. Mannnnoooooo! Was für Dinger. Ich werde Jahre brauchen, um das Ganze hier zu durchschauen. Die Sache mit den Sommer-Meisenknödel verlief noch gut, da die mir alle 30 Stück quasi schenkten. Es war so: auf der Meisenknödel-Seite bei zooplus, stand nur "MEISENKNÖDEL" und das dazugehörige Bild, war eine ca. 60kB-Aufnahme. Je mehr man es zoomt, desto weniger sieht man. Ich hatte es sogar gescreenshotet und mit Bildbearbeitungsapp (mit der ich gut bin) bearbeitet und sah trotzdem nicht, was auf dem kleinen Aufkleber stand Sommer-, oder Winterknödel. Hatte aber am Ende angenommen, daß kein Shop, wegen dem Verfallsdatum, im tiefsten Herbst, bestellt am 07.11.17., noch Sommer-Meisenknödel verkaufen würde. Bis zum Sommer nächstes Jahr, wo man die aushängt, sind die Dinger komplett verschimmelt, oder? Dieses Rätsel mit den Meisenknödeln ist, glaube ich, noch immer auf den zooplus-Shopseiten vorhanden. Jetzt werden die wenigstens gleich in der Beschreibung, als Winterknödel angegeben, was nicht der Fall am 07.11.17. war. Ich habe noch immer alle Bilder davon.
    Du, danke dir Pampashase für deine Sorge um uns hier. Danke dir auch für den Tipp mit TÄ und Wildtieren - wusste ich gar nicht, finde aber prima.
    Noch eines: allen "meinen" Vögeln hier geht es prächtig, außer Buntspechte - die sind ab dem 26.01. verschwunden und nie mehr zurück gekommen. Das große Sterben hier, hat aber aufgehört. Ich muß "meine" Wildvögel noch immer heimlich füttern, aber das kriegen wir schon hin, auch wenn es mich meine Wohnung kostet. Das Leben ist wichtiger! In meinem Leben, in meinem Alter,, weiß ich, was man mit dem Leben anfängt!!!
    Und.... entschildige, daß ich solange gebraucht hatte, um dieses Scrollen hier zu entdecken.
    PS: bei Pauls Mühle bestelle ich nur ungeschwefelte Futterrosinen 2,5kg zu 7,95€ und große Tüte Mehlwürmer 1kg für 13,95€.
    Sorry,
    Gruß
    Rozina

  11. #11
    Registriert seit
    21.01.2018
    Ort
    WETZLAR
    Beiträge
    18
    Becky,
    wenn Du wüsstest, wie es in mir aussieht, während ich auf meinem kleinen Tablet 11", wo die Touch-Tastatur schon Hälfte des Screens einnimmt, versuche mit allen Fingerkuppen und allen anderen Sinnen, dahinter zu kommen, wie ich hier am Schnellsten, was erfahre, ohne viel einzubüßen. Heute entdeckte ich, durch puren Zufall, daß man an der Baum-Darstellung, nicht Alles auf einmal sieht. Nur weil es zufällig verrutscht war, entdeckte ich, daß da noch obere Hälfte einer, mir unbekanten Zeile erschien. Wusste gar nicht, daß man diese kleine Fensterchen auch scrollen kann. Also, dieses Gefühl, als ich es entdeckte, hatte ich höchstens 2 mal in allden 63 Jahren. Und ich meinte, seit dem 24.01., daß sich nur 2 Menschen gemeldet hatten, der Sheratan und OESFUN, alles andere sah ich gar nicht und ich komme momentan nicht dahinter - wie so? Ich sehe, wenn ich was eintippe, nur einen schmalen Bereich von ca. 2cm (das war ja auch der Grund, daß ich Galaxy Tab A6 anfangs gar nicht haben wollte. Im Vergleich zu TAB 4 ist die Einsicht um einiges schmäler und das macht mir noch immer zu schaffen).
    Becky, das mit den neu erschaffenen Threads, war ja eine zufällige Not-Maßnahme: ich suchte nur nach Feldern, wo ich mein Problem mit Buntspechten schildern könnte und wußte ja gar nicht, daß ich neue Bereiche betrat. Ob ich das als Gast tat, habe keine Ahnung. In der Panik - kein Wunder!!! Hat mir auch nichts genutzt: 2 Tage danach waren "meine" Buntspechte weg und kamen nie mehr wieder (einen habe ich aber aus der Ferne aufgenommen - kann man hier keine Bilder einfügen?).
    Das mit der "Erpressung" ging so: bevor jch was bei zooplus bestelle, kläre kch noch Manches per Mail, da ich noch nie im Leben was mit Vögeln zutun hatte. Also, nach zig Fragen, was welche V.gel fressen, verwiesen mich Service-Mitarbeiter an ZOOPLUS - HAUSTIERFORUM. Wusste gar nicht, daß zooplus sowas eingerichtet hatte und es hieß: www.... da anklicken! Ich tat es und wählte alles mögliche an, um meine Fragen beantwortet zu bekommen, sogar meiner alten Mail-Adresse verpasste kch auf die Schnelle noch einen Zugangscode, nur ichmschrieb den, in der Hitze des Gefechts, nicht auf - auch noch!!! Also, nicht lief, auch wenn-dann schief und Serviceteam hat mir das Ganze eingebrockt. Also Erpresser, wenn ich Antworten bekommen will, muß ich viel Blödsinn verzapfen und später ablecken. Sorry!
    Ich würde ja gerne hier teilnehmen, nur wie kriege ich das hin, mit dem vergessenen Zugangscode - irgendwannmal werde ich mich erneut anmelden müssen!!! Und ich weiß nicht, was ich am 24.01. als Code eingab!
    Becky, unter deinem Beitrag (Du hast über 113.000 !!! WOW!!!) sind Bilder von 4 Katzen. Sind das deine? Wie hast Du die Bilder da hinein gepostet?
    Also, ich habe da 2 Links von Cappu bekommen, die mich leichter meine "Beiträge" finden lassen. Es gibt eine Möglichkeit, las ich, Menschen auch privat anzuschreiben. Privat. Werden da solche Sachen geschrieben, wie ich dir eben hier schreibe, oder was meint man mit PROVAT? Was gibt es noch, außer PRIVAT?
    Entschuldige bitte, dieses Tab hat ja auch eine miese Rechtsschreibkorrektur und dann kann es öfters passieren, daß was eingespielt wird, was ich gar nicht haben wollte jnd bring noch den ganzen Satz durcheinander. Sorry bitte.
    Also, eines kann ich dir Becky verslrechen - ich werde mich bemühen!
    Rozina

  12. #12
    Registriert seit
    02.06.2004
    Beiträge
    5.065
    Hallo Rozina,
    schön, dass sich doch noch das meisten in Wohlgefallen aufgelöst hat! Die Buntspechte bei mir im Garten fressen nur diese Fettblöcke, aber die Geschmäcker sind wohl verschieden. Buntspechte können sich ja auch eher nicht an Meisenknödel hängen.

    Meine Nachbarin und ich füttern auch sehr viele Vögel, das hat aber noch keinen gestört und um potentielle Ratten kümmern sich hier Katzen und Füchse, schätze ich mal.

    Bilder lade ich persönlich hoch, indem ich sie auf www.abload.de kostenlos hochlade und dann den Link "Für Foren" auswähle und in meinen Thread hier im Forum hineinkopiere.

    Beste Grüße und ein schönes Wochenende!

    Wer fertig ist, dem ist nichts recht zu machen; ein Werdender wird immer dankbar sein.

    (aus: Goethe, Johann Wolfgang: Faust, Vorspiel)

  13. #13
    Registriert seit
    21.01.2018
    Ort
    WETZLAR
    Beiträge
    18
    Sheratan,
    Du hast mal Vivara erwöhnt. Ich fand da Vogelstuben und wollte unbedingt 8-10 Stück, mit Nistmaterial in Natura bestellen. Das Problem ist nur, daß es wettergeschützt aufgehängt werden muß und ich habe hier nirgendswo solche Plätze. Hättest Du womöglich, eine Idee? Du hast ja 4.702 Beiträge hinter dir, also hattest Du vielleicht auch sollche Fälle gehabt, wo Wille da ist, aber...!
    Mein Januar-Problem hat sich leider nicht in Wohlgefallen aufgelöst. Ich leide noch immer drunter, daß jemand Hilfe gebraucht hat und ich nicht helfen konnte, da ich nicht wusste - wie.
    Meine Probleme mit der Nachbarschaft wegen dem Füttern sind riesig. Vor ca. 1 Stunde hat man schon wieder trockene Brötchen in meinen Briefkasten reingestopft, in der Meinung, ich füttere damit "meine" Vögel - was natürlich nicht stimmt. Ich sagte ja, daß noch 3 Nachbarn in meinem Eingang Vögel füttern, aber man glaubt mir nicht. Diese Nachbarn habe ich aber einzeln ermahnt - mit trockenen Brötchen können höchstens die echten Ratten was anfangen (nicht die Albino-Ratte, die hier bei uns herum lief und starb) und Vogelmägen hätten Probleme mit dem Gluten. Nein, die füttern es trotzdem weiter so, nur um ihr Gewissen zu erleichtern und ich werde auf den Prangen gestellt und beziehe öffentlich die "Prügel". Also entschied ich, jedem einzelnen "Fütterer", einen Mahnzettel an den Briefkasten zu kleben, daß ich nicht mehr bereit bin, auch deren "Prügel" abzusahnen. Mal sehen...!
    Du, entschuldige, dein Glück mit deiner Nachbarschaft, brachte mich eben drauf, was über "die Meinen" zu erzählen. Da war eben so ein Geschreie auf der Straße durch diese trockene Brötchen entstanden, daß ich mich, glaube ich, ein bisschen schon aufgeregt hatte. Wenn Du Vögel füttern wolltest, nicht aber auf fremden Grundstück durftest (obwohl an jedem Baum -2- ein Beton-Nistkasten vom Vermietrer aufgehängt wurde), wie würdest Du es dann anstellen? Hast Du Ideen?
    Also, ich glaube nicht, daß ich das mit diesem www.abload.de schaffe, meine Bilder hochzuladen. Vielleicht, wenn ich im Laufe der Zeit hier versierter werde...!? Sheratan, weiß Du überhaupt, wie alt ich bin? Ich versuche es aber...!
    Danke dir, das Du dich gemeldet hast und entschuldige, daß ich schon wieder um Hilfe bitte.
    PS: an meinem Fenster in der Wohnküche, höngen draußen unzählige, selbstgemachte und für 1€ gekaufte Futterspender. Wenn Du die ansehen willst, kannst Du es bei zooplus unter: http://www.zooplus.de/customerpictur...futter/230762* , oder
    http://www.zooplus.de/customerpictur...knoedel/232421 ,
    http://www.zooplus.de/customerpictur...lfutter/593930.
    Dürfen wir das überhaupt, so Link einfügen?
    Melde dich, wenn dir danach ist!
    Tschüß
    Rozina

  14. #14
    Registriert seit
    02.06.2004
    Beiträge
    5.065
    Hallo Rozina,

    ich nehme an, du bist 63 oder 64? Das ist aber in Sachen Internet heute doch kein Alter mehr Gehst du ausschließlich mit dem Tablet ins Internet?

    Also wenn der Buntspecht weggeflogen ist, würde ich mir keine Sorgen machen - das sind ja ohnehin keine Standardbesucher unserer Gärten, vielleicht ist er in den Wald geflogen. Und ohne geschlossene Schneedecke finden die ohnehin genug Futter.

    Die Links kannst du ruhig setzen, allerdings kommt man bei allen auf die Zooplus-Startseite Du könntest den Produktnamen nennen. Man darf nur nicht auf Fremdshops verlinken, also beispielsweise nicht zu Vivara.

    Tipps für die Nistplätze kann ich leider nicht geben, wir haben ein paar im Garten, die hängen alle an Bäumen.

    Bezüglich der Nachbarschaft - leben die bei dir im Haus oder wieso können die überhaupt was verbieten? Wenn dein Vermieter Nistkästen aufhängt, scheint er ja recht vogelfreundlich zu sein und er wäre der einzige, der dies verbieten könnte?

    Es tut mir leid, dass du eine schwierigere Nachbarschaft zu haben scheinst.

    Wer fertig ist, dem ist nichts recht zu machen; ein Werdender wird immer dankbar sein.

    (aus: Goethe, Johann Wolfgang: Faust, Vorspiel)

  15. #15
    Registriert seit
    21.01.2018
    Ort
    WETZLAR
    Beiträge
    18
    Sheraten,
    hast Du gestern Abend, nach 19:51h nich was an mich geschrieben (um 19,51h hatte ich dich noch angeschrieben gehabt). Danach kann ich in der Baum-Darstellung nichts mehr nach oben scrollen. Genau so war es mit unserer Unterhaltung um 19h und 19:51h - die Beiträge sah man nicht. Ich weiß seilber nicht mehr, wie ich es geschafft habe, die noch aufzumachen. Ich glaube, dieser Baum-Darstellungs-Ast, der mit CAPPU anfing, ist erschöpft, oder? Da kannst Du mich nicht mehr beraten. Also nahm ich meinen, anfänglichen Baum-Darstellungs-Ast: Rozina1954 vom 21.01.18. um 21:20h, um dich hiermit erneut anzusprechen.
    Also, ich erwarte deine Antwort, wenn Du magst und weißt, wo Du mich nun in diesem Baum findest.
    Gruß
    Rozina

  16. #16
    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    NRW
    Beiträge
    22.047
    Hallo Rozina

    ich habe deinen Beitrag vom 10.3.18 / 19.51 geloescht .

    Leider verstehe ich nicht was du mit deiner "Baum-Darstellung" meinst. Dieses Thema hier kann jeder der das Forum aufruft sehen , lesen und angemeldete User koennen auch antworten . Wir haben hier Threads (so nennt man diese Themen/Unterhaltungen) die inzwischen schon über Jahre laufen und 50.000 Beiträge enthalten , da ist nichts limitiert .

    Ein Optimist findest immer einen Weg. Ein Pessimist findet immer eine Sackgasse. – Napoleon Hill -

  17. #17
    Registriert seit
    09.09.2017
    Ort
    Ostsachsen ist noch nicht Polen :D
    Beiträge
    521
    Ich denke, es ist so gemeint:
    Baum(-Darstellung) = Thread
    Ast = Beitrag

    So (für mich) aus den vorherigen Beiträgen und der Wortwahl zu interpretieren.

  18. #18
    Registriert seit
    21.01.2018
    Ort
    WETZLAR
    Beiträge
    18
    Hi,
    OESFUN, ich habe in der Baumdarstellung von Wildvogel-Fütterung, Alles durcheinander gemacht. Ich meine mit dieser Baum-Darstellung (genau diese Bezeichnung steht in der dunkelgrünen Überschriftszeile, links) Folgendes: wenn Du
    Forum wählst, dann
    Vogel-Forum, dann
    Vogel-Ernährungsaustausch, dann
    Vogel-Ernährung und dann
    Wildvogel-Fütterung,
    kommst Du direkt zur Zeile: Thema: Wildvogel-Fütterung , wo gleich untendrunter 2 dunkelgrüne Überschriftszeilen/Rahmentitel sind und der Begriff "Baum - Darstellung" in weiß in diesem grünen Feld steht.
    BAUMSTAMM ist = Eine gestrichelte Linie ganz links, die aus meiner ersten Frage vom 21.01.18 um 21:20h nach unten führt/dargestellt wird.
    BAUMÄSTE sind = alle Antworten, die von diesem Stamm nach rechts dargestellt werden, wie z.B.: zweiter Ast wäre deine Antwort vom 24.01.18.um 20:23h. Dann hatte ich dir am 09.03.18. um 23:48h geantwortet.
    Meine Frage war: können an diesem zweiten / "OESFUN"- AST noch z.B. 50 Forum-Mitwirkende meine Frage beantworten?
    Beim 5.Ast "CAPPU" habe ich der Becky geantwortet, statt der Becky direkt bei ihrem dritten Ast "Becky".
    Kann man meine Antwort/Beitrag vom 10.03.18. um 01:48h bei CAPPU nicht zur Becky, ihrem Ast verschieben?
    Kann man meinen DOPPELBEITRAG beim Ast von CAPPU vom 10.03.18. um 12:49 & 12:57 einmal löschen?
    Sorry, aber diese Gliederung habe ich wenigstens verstand und will in Ordnung bringen lassen, wenn es geht.
    Danke.
    Gruß
    Rozina

  19. #19
    Registriert seit
    21.01.2018
    Ort
    WETZLAR
    Beiträge
    18
    Hi PaenX,
    ich bin der Meining, daß Du verstanden hast, was ich fragte. Dies hab ich ausm Netz: "...(englisch*thread*‚Faden' , ‚Strang') eine hierarchische Abfolge von Online-Diskussionsbeiträgen (Postings), insbesondere in Foren". Heißt das, daß nur der Baumstamm Thread ist, oder Alles, auch Äste - Thread sind. Diese Antworten/Diskussionsbeiträge nennt man Postings, also dürfen sich da auch "kleine" Fragen hineinschleichen, oder?
    Ich habe riesige Probleme zu verstehen, wie das Ganze aufgebaut ist. Kann ich z.B. mit einem Menschen, der mir smarte Antwort gab, auf dem gleichen Ast, so lange hin und her posten, wie ich will?
    Danke.
    Rozina

  20. #20
    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    NRW
    Beiträge
    22.047
    Fragen darfst du selbstverständlich immer, die Antworten reihen sich hier immer zeitlich nacheinander ein, du kannst also nicht direkt unter einem bestimmten Posting antworten . Wie ich schon geschrieben habe gibt es hier Threads mit über 50000 Antworten, sie laufen schon über Jahre , es gibt keine mengenmässige Beschränkung. Du kannst deine Beiträge 30 Min. lang bearbeiten oder auch loeschen, danach koennen nur Moderatoren oder Admins Änderungen daran vornehmen. Den Doppelbeitrag habe ich wunschgemäss einmal geloescht.

    Ein Optimist findest immer einen Weg. Ein Pessimist findet immer eine Sackgasse. – Napoleon Hill -

  21. #21
    Registriert seit
    24.01.2017
    Beiträge
    547
    Hallo,

    zu der Baum/Ast-Geschichte kann ich nicht wirklich etwas beitragen, bei mir wird der Thread, wie OESFUN schon beschrieb, linear angezeigt. Je neuer eine neue Antwort ist, desto weiter unten steht sie. Man kann nicht nachträglich etwas dazwischenschreiben. Meinst du vielleicht, wenn du auf "Zitieren" klickst? Dann steht das Fenster für deine Antwort unter der Antwort, die du zitieren willst. Aber das ist nur provisorisch. Sobald du die Antwort abschickst, wird sie zeitlich unten eingereiht.

    Mach dir keine Sorgen wegen der Vögel
    Es ist nicht schlimm, wenn sie nicht gefüttert werden. Es sind Wildtiere, die können für sich selbst sorgen. Wenn nicht gerade wochenlang Tiefschnee liegt, finden sie in der Natur genug Futter. Sommerfutter im Winter ist nicht schädlich für sie, oft unterscheiden sich Sommer- und Winterfutter gar nicht so sehr, wie man denkt. Letzteres ist in der Regel etwas fettreicher, mehr nicht.
    Es ist schön für sie, wenn sie gefüttert werden, aber sie sterben nicht, wenn du sie nicht fütterst.

    Vivara ist toll, die haben eine richtig gute Futterauswahl. Hier bei Zooplus gibt es auch gute Sachen, aber Vivara hat einfach viel mehr Auswahl.
    Hast du einen Balkon? Oder fütterst du nur am Fenster? Es gibt auch so Futterhäuschen aus Kunststoff, die man mit einem Saugnapf an der Fensterscheibe fest machen kann.

    Das mit der Ratte ist sehr traurig Farbratten sind keine Wildratten, sie können in der Natur nicht überleben. Spätestens im Winter, oft schon früher, sterben sie, wenn man sie nicht rettet und hinein holt. Sie sind sehr anfällig für Lungenentzündungen und Tumore. Wenn wieder mal eine bei dir auftaucht, bring sie bitte ins Tierheim, wo sie die Chance auf ein paar Rattenfreunde und ein neues zu Hause bekommen kann.

  22. #22
    Registriert seit
    21.01.2018
    Ort
    WETZLAR
    Beiträge
    18
    Hi Cappu°,
    ich hatte mich schon gewundert, wie so mich keiner, mit dieser Baum-Darstellung verstanden hat. Ich hatte diese Baum-Einstellung vom Anfang an, als Standardwahl, aber man kann wahrscheinlich die Darstellungsart auch irgendwo ändern. Ich hatte unten rechts auch dieses "Zitieren" gesehen, das hatte ich aber nicht gemeint.
    Cappu°,* dies hast Du mir geschrieben: "...Es sind Wildtiere, die können für sich selbst sorgen.". Ich habe an meinem 63. Geburtstag, am 07.11.17.in allen Medien zufällig mitgekommen, daß man herausgefunden hat, daß in Deutschland über 84% (inzwischen sind es "nur" noch 75%) der Wildvögel und fast 100% der Insekten einfach weg sind. Keiner weiß wohin - anscheinend eingegangen. Täglich sterben hunderte von Tierarten in aller Welt aus, die sich nicht für sich selbst sorgen konnten und auch diese Albino-Ratte, die immer herkam. Wenn das Leben in Gefahr ist, wird jedes Lebewesen zum Wildtier - wie so kommt sie dann nicht mehr her? Das wird, glaube ich, solange ich lebe, an meiner Seele lasten. Ich muß aber sagen, daß ich fast bettlägerig bin, Nahrungsmittel fast nur noch im Netz bestelle, aber eine 11-jährige, seit ihrer Geburt, gehbehinderte Hündin habe, die von der Straße kommt, um die ich mich manchmal Tage lang, nur 30% kümmern kann, und Alles was zappelt, jagen will. Diese Ratte hätte ich gar nicht Heim bringen dürfen, da meine Hündin ununterbrochen gebellt hätte. Ich denke sehr oft daran, wie ich dieses Problem damals hätte lösen sollen und komme nie zu einer vernünftigen Lösung. Ich habe zwar die Mitarbeiter von der GmbH, der alle diese Gebäude hier gehören, angesprochen und gesagt, daß die, wegen einer einzigen, ausgesetzten Albino-Ratte, so ein Aufwand betrieben und überall Fallen anketteten - aber die führten nur Befehle aus. Diese Ratte hatte immer Morgens um 04:30h das Wildvogelfutter, was ich reichlich ausstreute, als erste gefressen. Verhungert ist sie nicht. Damals waren es nachts nie unter 5-6°C, also erfroren ist sie auch nicht. Wo ist sie dann? Wie gerne fressen Ratten solche Köder? Wenn gerne, dann ist sie vergiftet worden.
    Das Gebäude, wo ich wohne, ist nicht mehr "zeitgemäß", da es auch paar und 30qm-Wohnungen gibt, die man nicht in die größeren Wohnungen integrieren kann, da 2 lange Flure mit einer tragenden Wand dazwischen paralell verlaufen würden. Also, da es abgerissen wird, baut man auch keine Balkone an (in ganz Hessen, hat Wetzlar zweit schmutzigste Luft, nach Frankfurt a/M.. Sehr viele Menschen hier leiden an Lungen-Erkrankungen, also brauchen auch keine Balkone). Dadurch kam es auch, daß ich mir ausdenken musste, wie ich Vögel füttern könnte, auch ohne Balkon. Blieb nicht viel Auswahl: FENSTER ! Ich hing Alles so auf, daß ich im laufe von 2 Minuten, alles auf- und abbauen kann. Auch mit transparenten Futterhäuschen hatte ich es probiert. Es klappt aber nicht. Dadurch, daß gerade fressende Vögel, jegliche Bewegung in der Wohnung mitkriegen, fliegen die gleich weg, "erzählen" es den Anderen und kein einziger Vogel kommt noch ans Fenster fressen, außer ein Kleiber und eine sehr kleine Kohlmeise. Den ganzen Winter hindurch, seit dem 18.11.17., habe ich meine Wohnküche deswegen gar nicht benutzen dürfen, da die alle gleich wegflogen. Mir reicht es langsam. Ich aß nur noch im Bett liegend, korrespondierte mit der Welt auch lnur noch iegend. Nicht mal aufs Töpfchen ging es, ohne die alle zu verschrecken. Furchtbar. An allen anderen Fenstern aber, lasse ich, bei Kälte und Sonne, die Rollladen hinunter, also kein Futterstation-Aufbau möglich. Ist ein Dilemma, großes Dilemma. Zudem kam auch noch diese Albino-Ratte hierher und die Fallen überall - und jeder beschuldigte mich, die Ratten angelockt zu haben. Da seit ewig hier Haussegen schief hing, reagieren manche sofort, wenn ich Futter-Schüssel hinaus bringe und ist 1 von 2 psychisch kranken Personen hier, sofort da, die die Schüssel mit dem ganzen Futter in die große Mülltonne auf den Boden buchsieren, so daß ich es nicht mehr herausholen kann. Was für Verscherndung!!! Ein wirklich großes Dilemma!!! Liebe Cappu°, hast Du womöglich vernünftige Lösungsvorschläge? Hat die jemand im Forum?
    Rozina

  23. #23
    Registriert seit
    24.01.2017
    Beiträge
    547
    Ja, das mit dem Vogelsterben habe ich auch mitbekommen. Sehr schlimm.
    Aber es betrifft Vögel, die ursprünglich an Feldrändern und in Knicks zu Hause sind, nicht die Tiere, die in Wohngebieten oder Wäldern fernab von Feldern wohnen. Also wahrscheinlich nicht die, die zu dir zum Futtern kommen. Oder wohnst du an einem Feld?

    Ratten fressen leider gerne Köder. Diese Köder werden ja genau auf den Rattengeschmack hin zusammengestellt. Aber was ihr wirklich widerfahren ist, wird man nicht herausfinden können. Es gibt Rattennotstationen, vielleicht können die, falls wieder eine bei dir vorbei schaut, helfen und können jemanden schicken. Aber das kann man schauen, falls tatsächlich wieder eine Farbratte auftaucht.
    Ich finde die richtige Seite leider nicht mehr, aber hier ist auch eine Liste: http://farbratten.com/rattennothilfe...rachigen-raum/
    Auf der Seele lasten... ja, wenn man sich schuldig fühlt, ist das sehr belastend. Aber irgendwann muss man sich selbst vergeben, jeder Mensch macht mal Fehler. Wir können uns nur schwören, es beim nächsten Mal anders zu machen.

    Schlimm, dass du so eine schlechte Nachbarschaft hast. Viele Leute haben leider Angst vor Ratten und davor, dass sie Krankheiten übertragen könnten. Vielleicht ist es bei dir auch so und die Leute meinten es ursprünglich gar nicht böse und es hat sich dann irgendwie hochgeschaukelt, als sie gesehen haben, dass du ausgerechnet eine Ratte fütterst. Wenn euer Haus abgerissen werden soll, liegen bestimmt auch die Nerven bei allen blank. Natürlich ist das keine Entschuldigung dafür, dich so anzugreifen. Nur eine mögliche Erklärung.

    Haben deine Nachbarn auch etwas dagegen, wenn du am Fenster Vögel fütterst? Da kommen ja eigentlich keine Ratten hin.

    Was du von deiner persönlichen Situation schreibst, klingt nach großen Einschränkungen. Ich finde es toll, dass du trotzdem noch die Kraft aufbringst, dich um andere zu kümmern und zu sorgen
    Darf ich fragen, warum du die Rollladen nur am Vogelfenster oben hast? Tut dir Sonnenlicht weh?

  24. #24
    Registriert seit
    21.01.2018
    Ort
    WETZLAR
    Beiträge
    18
    Hi Cappu°,
    ich hatte mich schon gewundert, wie so mich keiner, mit dieser Baum-Darstellung verstanden hat. Ich hatte diese Baum-Einstellung vom Anfang an, als Standardwahl, aber man kann wahrscheinlich die Darstellungsart auch irgendwo ändern. Ich hatte unten rechts auch dieses "Zitieren" gesehen, das hatte ich aber nicht gemeint.
    Cappu°,* dies hast Du mir geschrieben: "...Es sind Wildtiere, die können für sich selbst sorgen.". Ich habe an meinem 63. Geburtstag, am 07.11.17.in allen Medien zufällig mitgekommen, daß man herausgefunden hat, daß in Deutschland über 84% (inzwischen sind es "nur" noch 75%) der Wildvögel und fast 100% der Insekten einfach weg sind. Keiner weiß wohin - anscheinend eingegangen. Täglich sterben hunderte von Tierarten in aller Welt aus, die sich nicht für sich selbst sorgen konnten und auch diese Albino-Ratte, die immer herkam. Wenn das Leben in Gefahr ist, wird jedes Lebewesen zum Wildtier - wie so kommt sie dann nicht mehr her? Das wird, glaube ich, solange ich lebe, an meiner Seele lasten. Ich muß aber sagen, daß ich fast bettlägerig bin, Nahrungsmittel fast nur noch im Netz bestelle, aber eine 11-jährige, seit ihrer Geburt, gehbehinderte Hündin habe, die von der Straße kommt, um die ich mich manchmal Tage lang, nur 30% kümmern kann, und Alles was zappelt, jagen will. Diese Ratte hätte ich gar nicht Heim bringen dürfen, da meine Hündin ununterbrochen gebellt hätte. Ich denke sehr oft daran, wie ich dieses Problem damals hätte lösen sollen und komme nie zu einer vernünftigen Lösung. Ich habe zwar die Mitarbeiter von der GmbH, der alle diese Gebäude hier gehören, angesprochen und gesagt, daß die, wegen einer einzigen, ausgesetzten Albino-Ratte, so ein Aufwand betrieben und überall Fallen anketteten - aber die führten nur Befehle aus. Diese Ratte hatte immer Morgens um 04:30h das Wildvogelfutter, was ich reichlich ausstreute, als erste gefressen. Verhungert ist sie nicht. Damals waren es nachts nie unter 5-6°C, also erfroren ist sie auch nicht. Wo ist sie dann? Wie gerne fressen Ratten solche Köder? Wenn gerne, dann ist sie vergiftet worden.
    Das Gebäude, wo ich wohne, ist nicht mehr "zeitgemäß", da es auch paar und 30qm-Wohnungen gibt, die man nicht in die größeren Wohnungen integrieren kann, da 2 lange Flure mit einer tragenden Wand dazwischen paralell verlaufen würden. Also, da es abgerissen wird, baut man auch keine Balkone an (in ganz Hessen, hat Wetzlar zweit schmutzigste Luft, nach Frankfurt a/M.. Sehr viele Menschen hier leiden an Lungen-Erkrankungen, also brauchen auch keine Balkone). Dadurch kam es auch, daß ich mir ausdenken musste, wie ich Vögel füttern könnte, auch ohne Balkon. Blieb nicht viel Auswahl: FENSTER ! Ich hing Alles so auf, daß ich im laufe von 2 Minuten, alles auf- und abbauen kann. Auch mit transparenten Futterhäuschen hatte ich es probiert. Es klappt aber nicht. Dadurch, daß gerade fressende Vögel, jegliche Bewegung in der Wohnung mitkriegen, fliegen die gleich weg, "erzählen" es den Anderen und kein einziger Vogel kommt noch ans Fenster fressen, außer ein Kleiber und eine sehr kleine Kohlmeise. Den ganzen Winter hindurch, seit dem 18.11.17., habe ich meine Wohnküche deswegen gar nicht benutzen dürfen, da die alle gleich wegflogen. Mir reicht es langsam. Ich aß nur noch im Bett liegend, korrespondierte mit der Welt auch lnur noch iegend. Nicht mal aufs Töpfchen ging es, ohne die alle zu verschrecken. Furchtbar. An allen anderen Fenstern aber, lasse ich, bei Kälte und Sonne, die Rollladen hinunter, also kein Futterstation-Aufbau möglich. Ist ein Dilemma, großes Dilemma. Zudem kam auch noch diese Albino-Ratte hierher und die Fallen überall - und jeder beschuldigte mich, die Ratten angelockt zu haben. Da seit ewig hier Haussegen schief hing, reagieren manche sofort, wenn ich Futter-Schüssel hinaus bringe und ist 1 von 2 psychisch kranken Personen hier, sofort da, die die Schüssel mit dem ganzen Futter in die große Mülltonne auf den Boden buchsieren, so daß ich es nicht mehr herausholen kann. Was für Verscherndung!!! Ein wirklich großes Dilemma!!! Liebe Cappu°, hast Du womöglich vernünftige Lösungsvorschläge? Hat die jemand im Forum?
    Rozina

  25. #25
    Registriert seit
    21.01.2018
    Ort
    WETZLAR
    Beiträge
    18
    Hi Cappu°,
    bei mir hier war es schlimm mit meinen sterbenden Amseln. Die Eiben-Population betreute ich 5 Jahre lang - 3 Generationen und der letzte Amseln-Bub starb Ende November fast vor meinen Augen. Er hatte ja schon einen ganz kahlen Kopf oben. Ich wohne an keinem Feld, aber Amseln haben wir da jede Menge und die sind ja auch von diesem Virus U...? (weiß nicht mehr, wie der Name war) furchtbar dezimiert worden. Ich fand auf unserer Wiese hier ca. 30m x 40m groß, 5 erstarrte kahlköpfige Amseln. Die sterben stehend, steif fallen die einfach um. Man könnte eine Tote direckt aufstellen, die würde stehen bleiben. Da sackt nichts zusammen, die sind wie Schockgefroren. Die anderen, die krank waren, sind wo anders gestorben.
    Wegen meiner Ratte* fühle ich mich nicht schuldig, nein. Ich wusste ja nicht mal, daß es Rattennotstationen gibt. Außerdem, bei dieser Nachbarschaft hätte ich, wegen dem Gebell meiner Hündin, glatt die Wohnung verloren. Meine Vögel füttere ich immer um 04:30h, die Ratte kam immer hinzu. Blieb und fraß 20-25 Min. Ich hatte sie nicht extra gefüttert, nur gestreichelt. In der Situation, in der ich war/bin, hätte/würde ich nichts für sie tun können, ohne unser Leben zu gefährden.
    Daß dieses Haus abgerissen werden soll, ist mit 3,5 Monate nach meinem Einzug von Verantwortlichen mitgeteilt gewesen. Die anderen ahnen ja nichts. Was das Füttern am Fenster betrifft, kommen keine Ratten hin, stimmt, aber sehr viele Menschen, die sich untendrunter stellen, Alles genauestens studieren und zu "Unzeiten" laut reden. Es stört.
    Was noch am schlimmsten ist, hier sterben auch Menschen, wie die Fliegen. Am 22.02. verlor ich Nachbarin links, am 17.03. die Nachbarin gegenüber. Alle beide am Wasser in der Lunge, quasi elendlich erstickt. Ich habe auch Asthma. Bin ich die Nächste? Morgen gehe ich zu Nachbarin, ihrem Begräbnis.
    Deine Frage ganz unten: ja, von zuviel Helligkeit bekomme ich Kopfschmerzen, von zuviel Wind, wenn ich die Ohren nicht zustopfe, bekomme ich auch Kopfweh. Aber, die* Rollläden am Vogelfenster sind oben, da ich die Futterstation über Nacht, nur wenn es regnen soll, abmontiere. Da ich aber die ganze Nacht hindurch, mit meiner Hündin, auch wegen dem Asthma, spazierengehe. Das Vogelfutter immer wo anders ausstreue, aber so, daß sich die Streuflächen überlappen - sonst finden Vögel das Futter nicht, oder so spät, daß die ganz aufgeben und wegfliegen. Glutenfreie Brötchen weiche ich ein, knete gut mit Chia-/ Leinen-Samen durch, mache 4cm große Frikadellen und an 2 Bäumen, deren Rinde mit Brötchenfrikadellen bewerfe, so daß Fladen hängen bleiben, für Kleiber, Zaunkönige, Rotkehlchen, Meisen, Stare und, wenn ich Glück habe, auch für Buntspechte. Was von der Rinde abfällt, tue ich sammeln und tagsüber lege ich es heimlich unter die Mini-Eiben. Also, ich habe nachts so viel zutun, daß ich mich erst gegen 06:30h - 07h überhaupt hinlege. Da aber bei schönem Wetter die ausgehende Sonne direkt in die Augen scheint, mache ich die Rollläden fast ganz zu, da ich von links Sonne und von rechts sonnenbeschienene, gegenüber befindliche Fenster am Gebäude habe.
    Mannnoooo!!! Die ganze Zeit seit 22:27h (mehr als 2 Stunden) im Bett, auf den Ellenbögen, tippend. Alles tut weh, aber ich bin fertig. Wenn dich noch was interessiert, frag ruhig Cappu°.
    Hast Du einen Vorschlag, wie ich meine Amseln, Stare, usw. draußen füttern könnte, ohne daß davon verräterische Spuren blieben?
    Gruß
    Rozina

  26. #26
    Registriert seit
    21.01.2018
    Ort
    WETZLAR
    Beiträge
    18
    Cappu°,
    ich vergaß...., willst Du sehen, wie mein Vogelfenster aussieht?
    Hier ist ein LINK dahin, von mir gibt es da 2 Bilder unter meinem Namen, mußt dich aber bei zooplus-Shop einloggen, um die sehen zu können:
    http://www.zooplus.de/customerpictur...lfutter/230762
    Gruß
    Rozina

  27. #27
    Registriert seit
    09.09.2017
    Ort
    Ostsachsen ist noch nicht Polen :D
    Beiträge
    521
    Habe zu der Linearen und der Baumdarstellung die Lösung gefunden, damit man weiß, woran es liegt:

    Ganz oben, in der ersten grünen Zeile des Themas kann man die Themenattribute bzw. Eigenschaften einstellen. Also je nachdem, ob man gerade angemeldet ist oder nicht steht da: "Themen-Optionen", "Thema durchsuchen", "Thema bewerten", "Ansicht".
    Und bei "Ansicht" kann man die Lineare Ansicht haben (das was wir, die nicht von Bäumen schreiben haben) oder eben die Baum-Ansicht (was Rozina hat). Die Hybrid-Ansicht zeigt beides. Die Lineare Ansicht empfehle ich auf Grund von besserer Übersichtlichkeit und da verwirrt dann auch nichts.

    Vielleicht kann Rozina das besser händeln, wenn sie das auch auf Linear stellt. Also einfach oben auf "Ansicht" gehen und "Zur Linear-Darstellung wechseln" klicken. Dann kommen die Antworten alle untereinander und nicht mehr in dem kleinen Fensterchen

  28. #28
    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    NRW
    Beiträge
    22.047
    Paenx - diese Einstellung hab ich, in all den Jahren in denen ich hier bin, noch nie gesehen, danke dir für die Aufklärung . Hab sie gerade mal probeweise eingestellt und das ist ja echt "schwierig" . Linear ist eindeutig einfacher zu händeln.

    Ein Optimist findest immer einen Weg. Ein Pessimist findet immer eine Sackgasse. – Napoleon Hill -

  29. #29
    Registriert seit
    21.01.2018
    Ort
    WETZLAR
    Beiträge
    18
    PaenX, Mensch,
    stimmt!!! So einfach ist diese Lineale Ansicht zu handhaben. Das hätte man Thora- oder Scroll-Ansicht nennen sollen, auch wie aufgerollt. Ich hoffe nur, daß ich die Inhalte verschiedener Fragen an mich, nicht durcheinander bringe. Über jedem Beitrag, in der grünen Rahmenzeile oben rechts, steht auch die fortlaufende Nummer des Beitrags, auf die man sich, beim Beantworten berufen kann, (wenn Vieles zu erörtern ist in einem einzigen Beitrag |siehe mal, wie viele Fragen Cappu° Vorgestern an mich hatte. Ich glaube 5, mehr als 2 Stunden hatte ich getippt|).
    EIN PROBLEM WENIGER !!!!
    JUHUU!
    DANKE, ICH HABE ES AUF LINEAL UMGESTELLT.
    GRUß
    Rozina

  30. #30
    Registriert seit
    21.01.2018
    Ort
    WETZLAR
    Beiträge
    18
    HALLO OESFUN,
    Du hast wahrscheinlich schon gedacht, die spinnt, die Alte. BÄUME, ALSO ....!!! ICH DACHTE ES AUCH!!!
    Wusstest Du OESFUN (sah gerade deinen Zitat vom Albert Schweitzer), daß in Wetzlar ein Enkel-Sohn vom Albert Schweitzer lebt, der Willi (ist auch so ein eigensinniger, wie sein Opa es gewesen war).
    Also, den Vorschlag von PaenX habe ich angenommen. Ich hoffe inbrünstig, daß ich da mit dem Beantworten nichts durcheinander bringe.
    Gruß OESFUN.
    Rozina

  31. #31
    Registriert seit
    24.01.2017
    Beiträge
    547
    Oh wow! Und ich hätte jede Wette gehalten, dass ich hier schon mal auf jeden Button gedrückt habe... Super gefunden! Gibt es hier also tatsächlich eine Baum-Darstellung...

    Es ist wirklich traurig. Mit einem Wellensittich, einem Meerschweinchen, praktisch mit jedem Tier gehen die Finder ins Tierheim, nur bei den armen Ratten wird immer gedacht, dass sie alleine klar kommen. Dabei sind sie draußen genauso in Gefahr wie jedes andere Heimtier auch.

    Deine Fensterbilder sind beeindruckend! So viele Futterspender, wow. Und sogar ein Kleiber! Toll!

    Aber was ich jetzt schreibe, wird dir nicht gefallen. Mit dem Ausstreuen und dem An-die-Bäume-kleben von Futter lockst du tatsächlich wilde Ratten an. Deine Nachbarn haben leider recht. Ich würde es an deiner Stelle lassen, es gibt keine gute Alternative dafür außer festen Futterstationen auf dem Rasen, die dir zur Zeit nicht erlaubt sind. Aber vielleicht beruhigt sich deine Beziehung zu deinen Nachbarn wieder, wenn du keine Ratten mehr anlockst und dann darfst du vielleicht im nächsten Winter Futterstationen aufstellen.

  32. #32
    Registriert seit
    21.01.2018
    Ort
    WETZLAR
    Beiträge
    18
    Hi, CAPPU°,
    --schalte bitte auf Baum-Darstellung um, da Du meinen Gedanken unten auch besser folgen kannst:
    ich hatte eben Hybrid - Ansicht gewählt, da ich sehen wollte, wie das aussieht. Bin begeistert. Man sieht ALLES.
    Weiß Du, ich bin der Meinung, daß in dieser Baum-/Hybrid-Darstellung vom Software-Entwickler eigentlich so gedacht wurde:
    1. ein/e hat ein Anliegen, legt ein neues Thema an und
    2. stellt der Community ihre/seine Frage und dies wäre das viereckige Kästchen ganz oben links - der Anfang.
    3. Nun melden sich Menschen, die helfen wollen und für jeden einzelnen, seinem Anfangsbuchstaben vom NAMEN nach, wird ein neuer Ast/Zweig rechts von der Anfangsfrage, aber unter ihrem/seinem Namen angelegt. Auf diese Weise hat die/der Fragesteller/in eine gute Übersicht, wenn sie nur mit einem dieser Menschen kommunizieren will. Weiß Du, wie ich es meine: von einem einzigen Kontakt, hast Du quasi, Alles was bis dahin geschah, in einer Reihe, wo ganz links, Anfangsantwort mit /ihrem/seinem NAMEN steht/anfängt. Siehe dir bitte unsere beiden Unterhaltung an, die mit deiner Antwort/Beitrag vom 27.01.18. um 14:56h anfängt. Da sind 6 Beiträge, die mit meinem enden: "CAPPU°, ich vergaß...", da kann ich vom Anfang an verfolgen, was Du in deinem 1. Beitrag sagtest, was in dem 2., usw., auch verfolgen, ob ich alle deine Fragen beantwortet hatte und schließlich kann ich auch, nach der Länge des Astes sehen, wen es wirklich interessiert, mir die Besten Lösungen/ Antwort für mein Problem zu unterbreiten.
    Sag bitte Bescheid, wenn ich es nicht gut erklärt habe und Du nichts verstanden hast. Bitte.
    -- Zitat: "... mit jedem Tier gehen die Finder ins Tierheim....". Ich weiß, daß dich das Schicksal meiner Albino-Ratte hier quält, mich auch. Sehr! Du mußt dir aber vorstellen können, daß es bei deren Rettung meinerseits, unüberwindbare Hindernisse gab. Ich bin seit 2004 fast bettlägerig, fast komplerr taub und das Bisschen, was ich noch laufen kann, hebe ich für Gassigehen auf, da ich eine 11-jährige, ungarische Straßenhündin mit ausgerenkten Hüften und einem zerfetzten Magen (fraß fast 1 Jahr lange, als Welpe auf der Straße nur noch das, wofür sie nicht kämpfen musste - Weichplastik!) habe. Dies ist auch der Grund, daß ich übers Wochenende sehr oft hungern muß, da ich mir nichts besorgen konnte. Sonntags und an Feiertagen liefert man ja so wieso keine Online-Bestellungen aus - die man bestellen würde, wenn man merkt, daß man es selber nicht besorgen kann, quasi: die Hoffnung stirbt zuletzt. Ich hätte damals diese Ratte, um 04:30h morgens in die Wohnung mit reinbringen müssen, die so "verpacken" und "verstecken", daß meine Hündin nichts merkt, sonst bellt sie so früh und bei dieser Nachbarschaft hier, hätte ich im Nu meine Wohnung verloren. Also, weiter: dann hätte ich die schöne Ratte gleich in meinen Briefkasten reingepackt und Rollator geholt, gleich mit dem Linien-Bus 007 oder 12 zum Bahnhof. Da umsteigen in den Bus 10 Richting Steindorf (der fährt, soweit ich weiß, nur einmal in einer Stunde), 200m vorm Tierheim aussteigen und dann diese 200m hoch gehen. Steigung ca. 8%. Ich kann gar keine Steigung erklimmen, nicht mal ebene Flächen schaffe ich. Um die Uhrzeit, ist beim Tierheim nur "die Klappe" sofort zugängig (ein Gitter-Käfig, wo man gefundene Tiere hineinsetzt), da die aber Video-Überwacht wird, käme jemand gleich, die schöne Ratte zu holen. Die wäre gerettet.
    Wer aber rettet mich? Trotz Morphin, das nicht immer wirkt und wenn, dann geringfügig, würde ich nie im Leben schaffen nahause zu kommen - nie! Und dann säße ich da auf dem Rollator um 06:00h morgens in der Walachei und müsste noch diese 200m hinunter, mit dem Rollator? Noch schwieriger, als hinauf - aber schneller? Dann den Bus 10 wieder abwarten (1 x in einer Stunde fährt der) bis zum Bahnhof, dann den Bus 12 besteigen, aussteigen und wieder Heim laufen. CAPPU°, wenn Du die App: MAP's hast, kannst ruhig Alles überprüfen, ohne 3 Stunden, käme ich nicht hin und ich habe nur 2 Stunden aber zur Verfügung!!!!! Ich hätte mich unterwegs irgendwo für eine Stunde hinlegen müssen, sonst kann ich den ganzen Tag meine Hündin nicht mehr ausführen, da ich nicht mehr auf die Beine kann.
    CAPPU°, kannst Du mir ruhigen Gewissens sagen, ob diese, schon halbtote, taube Ratte, es wert gewesen wäre, das ich buchstäblich mein eigenes Leben und das Leben meiner Hündin für sie riskiere?
    Und.... Du kannst dich wirklich darauf verlassen, wenn ich dir sage, daß mein Intellekt, alle annehmbare Lösungen des Problems damals, sorgfälltig durchgespielt hatte und keine einzige annehmbare Lösung fand, da es gar keine gab, außer die Ratte sich selbst überlassen, ob das Wilde in ihr durchkommt und sie überlebt.
    Wer weiß, die hat womöglich jemand gesehen und mitgenommen??? CAPPU°, hab ich dich verärgert? Bitte, nicht böse sein. Es gibt gar keinen Grund böse zu sein.
    --Fand ich schön, daß dir meine Futterstation-Bilder gefallen. Ich habe z.Z. hier um die 70-80 Vögel zu Gast: Amseln, Stare, eine Vogelart so groß wie Elster, aber mit blauen Flügelspitzen, Kleiber, Rotkehlchen, mehrere Spatzarten, Kohl- & Blaumeisen, an den Baum, wo Brötchenmatsch klebt, kommt nur Zaunkönig, Buntspecht aber nicht mehr. Dann kommen noch je 2 Tauben & Elstern, eine Art, so groß, wie ein Star, aber mit schwarz-weißen Linien auf den Flügeln der Länge nach - bei dem ist sein rechter Fuß verkrüppelt. Es gibt noch mehr, fällt mir aber gerade nicht ein.
    --Da ich aber mit meiner älteren Hündin und wegen meinem Asthma, die ganze Nacht hindurch, alle 2-3 Stunden und unregelmäßig Gassi gehe, hätte ich schon längst Ratten gemerkt, wenn es welche geben würde. Nein, nicht mal eine. Füchse, Waschbären, Iltise, Igel haben wir jede Menge hier. Sogar ein einzelnes Pferd ging an uns, um 03h vorbei, bis ich meine Kinnlade hochbekam, war es schon längst weg. Ich rief Polizei an, als einer bei mir da 3 mal nachfragte: "Was? Ein braunes Pferd?", entschied ich nur "JA" zu sagen und unterbrach. Unser Igel-Pappa hier ist fast nackig. Nur hinten, ganz unten sind Stacheln. Es gibt hier sehr viele streunende, körperlich unterentwickelte Katzen, bis 50 Stück manchmal und ..... die Ratten (wenn es welche gegeben hat) fangen auch klein an!!! Meine Schöne aber, wurde als Erwachsene ausgesetzt. Der konnte eine Katze meht was anhaben. Dies wäre gleichzeitig auch Antwort auf dein, Zitat: "Mit dem Ausstreuen und dem An-die-Bäume-kleben von Futter lockst du tatsächlich wilde Ratten an." Ich bin eine 64 Jahre alte Frau. In dem Alter, weiß man sowas, aber wenn verschiedensten Medien bekannt geben, daß 84% unserer Vögel und fast 100% der Insekten einfach weg sind, würde ich auch einpaar Ratten in Kauf nehmen, wenn dies die Vögel, die Insekten und unsere Welt rettet - kannst mir aber glauben!
    PS: seltsamer Weise fand ich deinen Beitrag von Heute um 19:36h erst gegen 21h. Wird das, was wir schreiben, von Zooplus, oder jemand anderem kontrolliert? Wie so ist dein Beitrag mit fast 1,5 Stunden Verspätung erschienen?
    Ich hoffe, alle deine Fragen von Heute beantwortet zu haben und... mir gefällt es wirklich nicht, wenn mich jemand kritisiert - wie jeder eben. Aber: in Afrika teilt man ein Menschenleben in 3 Teile zu je 21 Jahren und die 21 teilt man auch in 3 Teile, zu je 7 Jahren:
    die ERSTEN 7 Jahre eines Lebens - glaubt man Alles seinen Eltern,
    die ZWEITEN 7 Jahre fängt man an, dke Eltern anzuzweifeln,
    die DRITTEN 7 Jahre glaubt man nichts mehr seinen Eltern, USW.,
    im Alter von 63 Jahren hat man das Recht "erworben", daß man dir nie widerspricht, für Alles zu Rate gezogen zu werden und man gilt als MENSCHHEITSLEHRER. Eine sehr respektvolle Umgangsform mit alten Menschen, finde ich.
    Da ich in so einem Leben gerade stecke und ein vielfältiges Unsagbares überwunden habe und noch immer überwinde, ohne psychische Probleme zu bekommen, wurde ich sagen - KUNST ist das, was ich jeden einzelnen Tag aufs Neue an mir vorbei bringe. Man hört zu, wenn ich was zu sagen habe. Mein Leben lang war es so. Ich rede aber hier, wo ich wohne, kein Wort mehr, seit 2009 kein Wort mehr - auch eine Einladung, für jeden, mich anzugreifen.
    Da ich aber ein Individuum mit einer starken Persönlichkeit bin, ist mir WORSCHT !!!
    CAPPU°, wenn Du wüsstest, wie viele Text-Bausteine ich aus dem Geschriebenen machen musste, um den kompletten Text hier einfügen zu können. Was für Eknwand? Ich liege ja bereits seit ca. 5 Stunden dran, Mensch!!!
    CAPPU°, bitte schreib mir nie mehr was, was auch dir nicht gefallen würde. NIE MEHR, BITTE! Ich werde ja nur noch als eine "Unterbelichtete" angeschrien, das kannst Du dir, glaube ich, vorstellen - nicht DU! Ich will hier nur Rat holen und geben , wenn ich kann. Hier, wo ich wohne, werde ich genug und oft genug "verprügelt", da ich ANDERES bin - hier hatte ich keine Wahl, in der Community schon.
    Nicht böse sein, dir hat dies von mir auch nicht gefallen - wie fühlst Du dich? Mir geht es auch schlecht, sehr schlecht sogar. Wozu?
    GRUß & TSCHÜß
    Rozina

  33. #33
    Registriert seit
    24.01.2017
    Beiträge
    547
    Ohje, ich befürchte, irgendwie reden wir aneinander vorbei und drehen uns im Kreis

    Zur Ratte:
    Man muss solche Dinge nicht alleine regeln. Die meisten Menschen freuen sich, wenn sie anderen Menschen bei einer kleinen Sache helfen können. Ich habe selbst schon ausgesetzte Ratten für jemanden eingefangen, der sich selbst das nicht zugetraut hat. Oder habe arme kleine Krötenkinder aus Fensterschächten befreit, während die Hausbesitzer sich nicht getraut haben, sie anzufassen. Am aufregendsten war mal eine Ringelnatter im Keller, bei der der Kollege Angst hatte, dass es sich um eine giftige Schlange handelt. Wenn man niemanden hat, den man fragen kann oder fragen mag, dann kann man im Internet nach Tierschutzvereinen, Nothilfen, Wildtierstationen suchen und diese kontaktieren. Oft hilft jemand von dort sogar vor Ort, wenn man die eigene Lage erklärt - und falls nicht, so hat man es zumindest versucht.
    Ich habe schon sehr viele, sehr nette und engagierte Menschen über solche Kontakte kennen und schätzen gelernt.

    Zu den Vögeln:
    Du beziehst dich auf folgende Katastrophe (die wirklich schlimm ist):
    In den letzten drei Jahrzehnten ging die Zahl der Vögel in der Agrarlandschaft in 28 Staaten Europas um mehr als die Hälfte zurück. Einstige Allerweltsarten wie Turteltaube, Feldlerche, Rebhuhn, Kiebitz, Grauammer und sogar Feldsperling sind in manchen Regionen heute Raritäten.
    Betroffen sind jedoch keine Vögel in Siedlungen oder Wäldern. Betroffen sind "nur" Tierpopulationen, die nah an bestimmten, intensiv bestellten Feldern liegen:
    Ganz anders sieht es hingegen bei typischen Vogelarten der Wälder und Siedlungen aus, wie die Zahlen aus Frankreich – und auch Deutschland – bestätigen: Mit wenigen Ausnahmen halten sie ihren Bestand oder nehmen sogar zu. Wie eklatant die Unterschiede sind, belegen die Daten für Arten wie die Ringeltaube oder die Amsel, welche die französischen Forscher in der Agrarlandschaft wie in Wäldern und Siedlungen erhoben hoben. Während sie in Letzteren weiter zunehmen, gehen sie in der Feldflur ebenfalls zurück.
    Quelle beider Zitate: http://www.spektrum.de/kolumne/der-s...litaet/1553550
    Kurz: deine Vögel sind vom Vogelsterben gar nicht betroffen, nicht einmal dann, wenn du sie nicht mehr füttern würdest. Sie sind nicht betroffen, weil sie in einer Siedlung leben.

    Zu den wilden Ratten/dem Ausbringen von Futter an Bäumen und auf dem Boden:
    Die siehst du nicht, wilde Ratten sind Ninjas Die können mucksmäuschenstill dreißig Zentimeter neben deinem Fuß im Gras hocken und trotzdem unsichtbar sein. Und sie sind allgegenwärtig, weshalb sie eine so schöne bequeme Nahrungsquelle wie deinen Futterbrei auf jeden Fall finden und zu schätzen wissen. Jüngere Ratten klettern problemlos an Beton hoch, normale Rinde stellt für sie absolut kein Problem dar. Das Problem ist: dein Futter lockt sie aus den Verstecken, sie gewöhnen sich daran, bei dir nach Nahrung zu suchen und *zack* finden sie die Giftköder... und das immer und immer wieder...

    Zu Forenbäumen und Befindlichkeiten:
    Ich kann baumgegliederte Kommentarsektionen nicht leiden, daher verzeih bitte, dass ich es mir nicht antue, meine Forenansicht umzustellen. Ich weiß, wie kompliziert zu bedienen eine derartige Gliederung ist
    Meine Befindlichkeit ist super, keine Sorge. Ich bin ausgesprochen stressresistent.
    Dass es mit deiner Befindlichkeit nicht zum Besten steht, tut mir sehr leid. Es liegt nicht in meiner Absicht, dich anzugreifen. Ich glaube dir, dass eine derart angeschlagene Gesundheit wie die deine eine unglaublich starke Belastung darstellt und auch Sonnenlichtmangel und doofe Mitmenschen wirken sich nicht gerade gut auf die gute Laune aus. Ich habe gedacht, es hilft dir, wenn du weißt, dass du dir nicht mehr solche großen Sorgen um "deine" Vögel machen musst. Wenn du weißt, dass du dich ihretwegen nicht unter Druck setzen musst. Wenn du weißt, dass sie sich über dein Futter freuen, aber auch alleine klar kommen. Anscheinend habe ich mich geirrt.

    Alles Gute.

    Nachtrag, weil vergessen: nein kontrolliert wird hier nichts vor der Freischaltung. Technische Probleme kann es aber immer mal geben. Würde ich einfach ignorieren.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 2 (Registrierte Benutzer: 1, Gäste: 1)

  1. Rozina1954

Ähnliche Themen

  1. wildvögel anlocken
    Von jamie19 im Forum Vogel - Ernährung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.02.2012, 14:24
  2. fütterung
    Von heikefranzi im Forum Vogel - Verhalten
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 09.12.2007, 11:25
  3. Fütterung
    Von Barty im Forum Katzen - Ernährung
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 17.08.2006, 13:58
  4. Fütterung
    Von Mollie im Forum Hunde - Verhalten & Erziehung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 14.07.2003, 23:00
  5. Fütterung
    Von Sandy im Forum Hunde - Ernährung
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 22.09.2002, 12:47

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •