Seite 12 von 12 ErsteErste ... 23456789101112
Ergebnis 441 bis 467 von 467

Thema: Projekt ZF 7/8 - Ginis Tagebuch

  1. #441
    Registriert seit
    06.06.2016
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    582
    Schade, dass es nicht geklappt hat. Aber vielleicht sollte es so sein, und die Traumpartnerin für Gini wartet noch irgendwo. Ihr müsst ja wirklich nichts überstürzen.
    LG Ally mit Bonnie, Lucy und Nelly

    sowie Emilia und Modi im Land hinter dem Regenbogen

  2. #442
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    5.291
    "..... Unendlich viele Wege;
    Du kannst sie alle geh´n;
    Sie alle sind von Zufällen gesäumt;
    Wähl aus und überlege um endlich einzuseh´n, dass Dich das Schicksal
    dahin, wo es Dich haben will räumt...." aus (Reinhard Mey - "Das leben ist großartig")
    Kam mir gerade nur so in den Sinn
    Liebe Grüße von Sabine mit



    und den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen


  3. #443
    Registriert seit
    09.09.2017
    Ort
    Ostsachsen ist noch nicht Polen :D
    Beiträge
    449
    Zitat Zitat von Ally Beitrag anzeigen
    Schade, dass es nicht geklappt hat. Aber vielleicht sollte es so sein, und die Traumpartnerin für Gini wartet noch irgendwo. Ihr müsst ja wirklich nichts überstürzen.
    Danke Ich habe nur Sorge, dass es irgendwann zu spät ist für Gini... Vielleicht bringt der Balkon/die (Dach-)Terrasse (mal schauen, was wir finden ) ab nächstem Jahr soweit etwas, dass Gini sich Zuhause nicht so sehr langweilen muss... Momentan ist Familie Kohlmeise vor unserem Fenster mit dem Flügge-Werden beschäftigt. Da schaut Gini gern zu. Aber es verstärkt ja auch die Sehnsucht nach ein bisschen Draußen.

    Zitat Zitat von Pampashase Beitrag anzeigen
    "..... Unendlich viele Wege;
    Du kannst sie alle geh´n;
    Sie alle sind von Zufällen gesäumt;
    Wähl aus und überlege um endlich einzuseh´n, dass Dich das Schicksal
    dahin, wo es Dich haben will räumt...." aus (Reinhard Mey - "Das leben ist großartig")
    Kam mir gerade nur so in den Sinn
    So ist es. Aber so bisschen das Schicksal kitzeln und immer wieder Neues versuchen (ob nun für die Tiere oder auch anderswo) ist doch irgendwie immer wieder nötig
    (Auch wenn ich nicht ganz daran glaube, dass das Schicksal alles vorhersieht, dann wäre es ja bisschen schade, wenn man sich immer bemüht und es nicht klappt, weil das Schicksal gerade nicht wollte. Und das Schicksal ist ja dann auch so mies, das weiß ja alles vorher und sagt nichts, wenn man was Falsches probiert. Im Alltag mache ich mir darüber aber eh keinen Kopf. Es kommt halt, wie es kommt)

  4. #444
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    5.291
    Nein, ich denke nicht, dass das Schicksal alles vorherbestimmt. Dann hätten wir ja keine Verantwortung mehr für irgendwas. Wir müssen uns schon bemühen, dass Schicksal in die richtige Bahnen zu lenken.
    Aber irgendwie denke ich, dass unser Weg mit den Katzen ein Stück so sein sollte.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    und den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen


  5. #445
    Registriert seit
    06.06.2016
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    582
    Ich bin da ja eher pragmatisch veranlagt. Würde ich ans Schicksal glauben, wäre ich schon längst verzweifelt. Ich bin eher so der "Wo sich eine Tür schließt, öffnet sich eine andere" Typ, aber nicht weil es vorherbestimmt ist, sondern weil man einfach das Beste aus seiner Situation machen sollte, und wenn es bedeutet, dass man sich ne neue Tür suchen muss.

    Klar würde ich mich auch freuen, wenn Gini bald eine Gefährtin bekommen würde. Ich meinte nur, dass man gerade jetzt, wo eh alle etwas geschafft sind durch die Hitze, dazu die TA-Besuche etc., nichts überstürzen sollte. Auf ein paar Wochen kommt es doch wirklich nicht an. Und wer weiß, welche Tür sich dann in ein paar Wochen oder Monaten für Euch öffnet.

  6. #446
    Registriert seit
    09.09.2017
    Ort
    Ostsachsen ist noch nicht Polen :D
    Beiträge
    449
    Zitat Zitat von Pampashase Beitrag anzeigen
    Aber irgendwie denke ich, dass unser Weg mit den Katzen ein Stück so sein sollte.
    Irgendwie schon, nicht wahr? Da bekommt ein Hundemensch eine Katze und lernt erstmals, sich mit Katzen auseinander zu setzen und zu leben. Gini als erstes Haustier ist auch sehr lehrreich, ohne, dass ich viel falsch mache, hoffe ich. Sie hat mir irgendwie gleichzeitig die Angst vor eigenen Tieren genommen, als auch einen ordentlich Respekt davor gegeben. Ich weiß nicht was ich tun soll, wenn meine Prinzessin Gini in 20 Jahren nicht mehr ist... Ohne Tiere ist irgendwie unvorstellbar - ein Tier, zu haben, das nicht Gini ist, aber auch...

    Zitat Zitat von Ally Beitrag anzeigen
    Klar würde ich mich auch freuen, wenn Gini bald eine Gefährtin bekommen würde. Ich meinte nur, dass man gerade jetzt, wo eh alle etwas geschafft sind durch die Hitze, dazu die TA-Besuche etc., nichts überstürzen sollte. Auf ein paar Wochen kommt es doch wirklich nicht an. Und wer weiß, welche Tür sich dann in ein paar Wochen oder Monaten für Euch öffnet.
    Klar, die Suche pausiert derzeit nur. Es gibt einfach gerade nichts eventuell Passendes. Aber irgendwie tut das auch gut. Einfach mal nicht schauen und denken: "Hach, wäre der/die doch nur etwas A) älter; B) näher, um vorher angeschaut zu werden; C) charakterlich eeetwas anders; D) weniger Freigänger." Und sich nicht jedes Mal aufs Neue alle Fragen zu stellen, die eigentlich schon vor Sennas Einzug geklärt waren. Weil das kommt jedes Mal wieder vor
    Es wird eh wieder Wochen bis Monate dauern, um etwas zu finden, das passen könnte. Und dann steht irgendwann der Umzug an.

  7. #447
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    5.291
    Ja, Katzen sind wunderbare Lehrmeister. Irgendwie schaffen sie es auch sofort in die Herzen ihres Personals zu schleichen. Mit unblaublicher Geschicklichkeit erziehen sie ihr Personal.

    Leider muss ich Dir auch die Illusion nehmen, dass Du Gini noch 20 Jahre haben wirst. Vielleicht 15 Jahre, vielleicht 10
    Aber ich kann Dir auch die Hoffnung geben, dass alle Regenbogenkinder nie vergessen sind und immer ein Teil von uns bleiben werden.
    Ohne Tiere geht es aber nicht und so kommen neue Tiere, mit anderem Wesen, mit anderen Eigenheiten und trotzdem genauso lieb.
    Sie werden auch genauso in das Herz schleichen und machen unser Herz einfach weiter.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    und den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen


  8. #448
    Registriert seit
    09.09.2017
    Ort
    Ostsachsen ist noch nicht Polen :D
    Beiträge
    449
    Zitat Zitat von Pampashase Beitrag anzeigen
    Leider muss ich Dir auch die Illusion nehmen, dass Du Gini noch 20 Jahre haben wirst. Vielleicht 15 Jahre, vielleicht 10
    Aber ich kann Dir auch die Hoffnung geben, dass alle Regenbogenkinder nie vergessen sind und immer ein Teil von uns bleiben werden.
    Ohne Tiere geht es aber nicht und so kommen neue Tiere, mit anderem Wesen, mit anderen Eigenheiten und trotzdem genauso lieb.
    Sie werden auch genauso in das Herz schleichen und machen unser Herz einfach weiter.
    Keine Sorge, das war Übertreibung. Aber 10 Jahre zu schreiben und Gini wird dann 19, das fand ich irgendwie blöd. Also immer schön hochstapeln (für das Ego der Prinzessin) und im Hinterkopf wissen, dass es Zeit ist, wenn es Zeit ist.

  9. #449
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    5.291
    Ich habe das schon verstanden.
    Leider ist keine unserer Fellgurken 20 Jahre alt geworden.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    und den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen


  10. #450
    Registriert seit
    24.01.2017
    Beiträge
    479
    Ich finde das mit den teilweise hohen Altersangaben bei Katzen ganz schön unglücklich. Weil man immer wieder von Katzen hört, die 20-28 Jahre alt wurden, dann haut es einen ganz schön aus den Socken, wenn bei den eigenen mit 6, 13 und 15 (16 wird er nicht mehr schaffen) Jahren Schluss ist. Mir ging es zumindest bei Mios Tod so. Irgendwie hatte ich mehr erwartet, immer gedacht, er sei erst "mittelalt".
    13-15 ist aber wohl die übliche Lebenserwartung auch bei relativ sicher lebenden Wohnungskatzen. Alles drüber ist ein sehr großer Bonus.
    Bei Hunden weiß man, dass goße Rassen kaum mal zweistellig werden, die mittleren und kleinen auch mal 15-18 Jahre knacken. Da rechnet/hofft man nicht auf zwanzig oder mehr Jahre.

  11. #451
    Registriert seit
    09.09.2017
    Ort
    Ostsachsen ist noch nicht Polen :D
    Beiträge
    449
    Ich glaube, wenn Gini "aus heiterem Himmel" stirbt und kaum um die 10-12 Jahre wäre, dann wäre ich... Ich weiß nicht was...
    Das hat aber nicht unbedingt mit dem Egoismus "Ich will meine Katze nicht gehen lassen" zu tun, sondern eher damit, dass man ständig von 15-19 Jahre alten Katzen hört...
    Wenn jetzt wirklich CNI oder sonst eine Krankheit mit reinspielt, dann weiß ich nicht, was ich wann denken würde. Aber so oder so: Mit ihren so gut wie 8 Jahren ist sie einfach zu jung...

    Bei Hunden hat sich, glaube ich, einfach diese 12-Jahres-Marke durchgesetzt. Etwas mehr bei den Kleinen, weniger bei den Großen. Manche Rassen dann noch Krankheitsbedingt ganz woanders (mein eines Buch ordnet den Berner Sennenhund bei 6-8 Jahren ein, wegen scheinbar vieler diverser Krebsvorkommen). Manche Hunderassen werden aber ob ihrer Gesundheit gezüchtet und gepriesen.

    Bei Katzen kannte ich den Schnitt von 16-18 Jahren. Die Spanne ist bei Katzen einfach viel größer, auf Grund der Haltungsweise und der doch anders orientierten Zucht (zumindest nach meinem Empfinden)... Da sterben manche Freigänger mit 5 und andere werden über 20. Aber ich weiß zumindest von keiner Katzenrasse, die besonders gesund und robust ist. Irgendwie haben doch alle rassebedingte Krankheiten, oder? Ich habe mich mit Katzenrassen und -Zucht bis jetzt noch nicht auseinander gesetzt.

  12. #452
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    5.291
    Wieviele Katzen es gibt, die erst mit 15-19 Jahren sterben, interessiert mich nicht. Fakt ist, dass trotz einer Marke bei Katzen von durchschnittlich x Jahren, es viele Katzen gibt, die jung sterben. Natürlich leben Wohnungskatzen verhältnismäßig länger, weil sie nicht den Gefahren von Freigängern ausgesetzt sind. Damit meine ich Katzen die spurlos verschwinden, vergiftet werden, im Verkehr ums Leben kommen, sich schneller mit Krankheiten infizieren...
    Aber es gibt auch Wohnungskatzen die früh sterben. Im Wartezimmer des TA hing, als ich mit der Katze des Bekannten bezüglich der Kastrationsbesprechung dort war, ein Poster, auf dem Stand, dass jede dritte Katze ab dem 8. Lebensjahr an Nierenerkrankungen leiden würde.
    Natürlich gibt es auch Erkrankungen, die bei bestimmten Rassen häufiger vorkommen.
    Persönlich halte ich die normale Hauskatze als robust, weil sie über einen großen Genpool verfügt. Obwohl auch hier HCM etc, auftreten kann.
    Und selbst, wenn alle Katzen 20 Jahre alt werden würden und meine erreichte gerade 5 Jahre, wäre ich nicht trauriger als wenn sie mit 20 Jahren gestorben wäre, weil mir Lebensqualität vorgeht.
    Obwohl unser Mohrle 1996 mit gerade mal 5,5 Jahren spurlos verschwand, haben wir uns entschlossen unseren Katzen Freigang zu gewähren.
    Und bei Deiner Gini zählt nicht, wann sie ins Regenbogenland geht, sondern was Du ihr bis dahin gibst. Und ich glaube, das ist sehr viel was Du ihr an Gutem gibst.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    und den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen


  13. #453
    Registriert seit
    09.09.2017
    Ort
    Ostsachsen ist noch nicht Polen :D
    Beiträge
    449
    Zitat Zitat von Pampashase Beitrag anzeigen
    Im Wartezimmer des TA hing, als ich mit der Katze des Bekannten bezüglich der Kastrationsbesprechung dort war, ein Poster, auf dem Stand, dass jede dritte Katze ab dem 8. Lebensjahr an Nierenerkrankungen leiden würde.
    Das mit den Nieren würde dann ja auch auf Gini mit dem Alter passen...

    Zitat Zitat von Pampashase Beitrag anzeigen
    Und selbst, wenn alle Katzen 20 Jahre alt werden würden und meine erreichte gerade 5 Jahre, wäre ich nicht trauriger als wenn sie mit 20 Jahren gestorben wäre, weil mir Lebensqualität vorgeht.
    Obwohl unser Mohrle 1996 mit gerade mal 5,5 Jahren spurlos verschwand, haben wir uns entschlossen unseren Katzen Freigang zu gewähren.
    Ich glaube, das ist etwas, was man erst lernen muss. Zumindest muss ich das noch lernen Ich hatte mal Salzwasserkrebse, diese ganz kleinen aus dem Experimentierkasten. Ich war stolz wie Bolle, als meine Krebschen nicht 8 Wochen, sondern 16 oder 20 Wochen alt wurden. Aber die "Ausfallquote", die am Anfang verstarb, gehörte einfach dazu.

    Zitat Zitat von Pampashase Beitrag anzeigen
    Und bei Deiner Gini zählt nicht, wann sie ins Regenbogenland geht, sondern was Du ihr bis dahin gibst. Und ich glaube, das ist sehr viel was Du ihr an Gutem gibst.
    Das stimmt! Ich hoffe, ich ermögliche Gini das bestmögliche Leben bei uns. Die nächste Wohnung wird da hoffentlich nochmal das Gini-Herz höher schlagen lassen. Und wenn sie dann irgendwann geht und glücklich war, dann sei es so. Aber traurig bin ich dann trotzdem!
    Die meisten Tiere sind nun einmal kurzlebiger als Menschen. Aber ich habe mich auch bewusst gegen eine Schildkröte entschieden.

  14. #454
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    5.291
    Es kann bei Gini auch die geringere Futteraufnahme und die Wärme sein.
    Und wenn es die Nieren sind ist das auch kein Weltuntergang. Mit Nierendiätfutter kann sie noch ein schönes Leben haben. Hier im Forum sind ja einige mit Katzen mit Nierenproblemen.

    Leider mussten wir das ganz bitter lernen. Damals 1991 galt ja als Durchschnittsalter bei Katzen noch 10 Jahre und dann kam unser Mohrle einfach am Morgen des 6. Dezembers 1996 einfach nicht mehr heim.
    Wahrscheinlich Katzenfänger, da noch mehr Katzen in diesen Tagen in unserem Ortsteil spurlos verschwunden waren.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    und den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen


  15. #455
    Registriert seit
    09.09.2017
    Ort
    Ostsachsen ist noch nicht Polen :D
    Beiträge
    449
    Ja, solange wie nichts diagnostiziert ist, ist alles offen
    CNI/CNE wären für mich jetzt auch kein Weltuntergang mehr. Jetzt wird mir das nicht einfach an den Kopf geworfen, sondern ich hatte Zeit, mich damit auseinander zu setzen. Und Gini frisst jetzt wieder! Heute schon 100g Animonda und etwas MAC's. Ich bin so froh. Und heut früh ist sie wieder so nervig gewesen wie eh und je. Sie hat sogar ziemlich wild gespielt Und das Nierenfutter zusätzlich zum normalen werden wir auch hinkriegen, wenn nötig.
    Da geht die Lebensqualität echt vor!

    Der Verlust eures Mohrles war bestimmt hart... Bei uns sind, vor einigen Jahren, in einem Stadtteil auch viele Katzen spurlos verschwunden... Die Katze eines ehemaligen Bekannten war auch dabei... Keine ist wieder aufgetaucht

  16. #456
    Registriert seit
    06.06.2016
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    582
    Puh, was für ein Thema gerade. Ich finde schon, dass sich da in den letzten Jahren was getan hat hinsichtlich Lebenserwartung. Einfach, weil man öfter mal zu Check-up geht oder auch schneller reagiert, wenn die Katze sich ungewöhnlich verhält. Krank werden sie wahrscheinlich genauso wie früher, aber man reagiert schneller. Ich erinnere mich jedenfalls, dass unsere Katzen schon offensichtlich krank sein mussten, bis meine Eltern den Weg zum TA gegangen sind. Routine-Untersuchungen gab es nicht, und da wir früher immer Freigänger hatten, wurde auch nicht so arg drauf geachtet, ob sie genug fressen und trinken. Und ein Freigängerleben ist einfach im Durchschnitt deutlich kürzer, aber das Thema möchte ich hier jetzt nicht ausbreiten, das muss jeder selbst entscheiden (und da hat sicherlich auch jeder seine eigene Definition von Lebensqualität).

    Unsere Modi ist ja ca. 18 - 20 Jahre alt geworden, wobei wir natürlich nicht wissen, ob das tatsächlich stimmt, denn ihr Alter wurde ja nur auf 10 - 12 Jahre geschätzt, als sie zu uns kam. Später sagte eine TÄ mal "zwischen 15 und 20 ist alles möglich, ist halt schwer zu sagen". Jedenfalls wurde sie alt. Aber nicht alt genug. Für uns brach eine Welt zusammen, vielleicht besonders, weil es so schnell ging. Am 29. Dezember ging es ihr plötzlich schlecht, und am 3. Januar ist sie gestorben. Das fühlte sich enfach nicht richtig an. Und trotzdem sind wir unendlich dankbar, dass sie 9 wundervolle Jahre unser Leben bereichert hat.

    Wie beim Menschen - wenn man jemanden liebt, ist es immer zu früh, egal wie alt dieser Mensch oder dieses Tier geworden ist.

    Aber ich freue mich, dass Gini heute brav gefressen hat, vielleicht hat ihr doch die Hitze arg auf den Magen geschlagen. Ich drück die Daumen für den TA Besuch heute Nachmittag.

  17. #457
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    5.291
    Der Verlust jeder Katze, bei uns sind es 6 Katzen insgesamt, tut unglaublich weh.
    Nur bei Katzen, die spurlos verschwinden, ist es schwer abzuschließen, weil immer die Hoffnung da ist, dass die Geliebte Katze plötzlich wieder da ist.

    Aber hier geht es um Prinzessin Gini. Sie hat gespeist. Das ist ein gutes Zeichen.
    Wenn der Verdacht besteht, dass ihr übel ist, kann er ihr gegen die Übelkeit was geben.
    Es sollte halt nur mal eine klare Diagnose her oder zumindest eine Empfehlung, was ihr tun könnt, wenn die Werteste nicht geruht zu speisen. , oder was ihr ihr geben könnt.

    Die Daumen und Pfoten sind auf jeden Fall gedrückt.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    und den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen


  18. #458
    Registriert seit
    09.09.2017
    Ort
    Ostsachsen ist noch nicht Polen :D
    Beiträge
    449
    Es war Weltkatzentag und Gini hatte Geburtstag! Alles Gute gleich zwei Mal, meine Magermilch! (Ja, der Spitzname bleibt jetzt so lange, bis sie wieder mehr auf den Rippen hat und sie wieder "mein Moppelchen" [natürlich nicht ernst gemeint, bei knapp 4kg] ist )
    Gefeiert wurde selbstredend traditionell beim Tierarzt. Als Geschenk wurde einen Tag vorher neues Futter und ein Trinkbrunnen geliefert und gestern ein Top-Blutbild analysiert Der Trinkbrunnen ist noch etwas unheimlich, aber NG und ich sind zumindest begeistert. Jetzt muss nur noch diskutiert werden, wo er hin soll... Eigentlich wollte ich den bei Ginis Pflanzen im Schlafzimmer haben, aber im Wohnzimmer gefällt er mir gerade besser. Ach, mal schauen.

    An der VG-Front tut sich nichts. Eine eventuell passende Katze sitzt in Istanbul, da ist das mit "Vorher mal anschauen" bisschen schwierig. Aber egal, erstmal geht Gini + Gesundheit vor.

    Geburtstag war sooo anstrengend... Gini reicht es jetzt erstmal

  19. #459
    Registriert seit
    06.06.2016
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    582
    Nachträglich nochmal herzlichen Glückwunsch, Gini-Maus

    Welchen Trinkbrunnen habt Ihr? Bei uns wurde noch keiner angenommen, ich habe schon 4 verschiedene getestet, alle machen einen großen Bogen...

    Ich weiß aber auch nicht, ob bei uns im Haus irgendwie alles so einen Resonanzboden hat, dass der Brunnen immer brummt. Ich hab immer beim Kauf auf die Rezensionen geachtet, dass der Brunnen "super leise" ist. Aber wenn selbst mich das Brummen stört, dann ist es ja kein Wunder, dass die Katzen ihn unheimlich finden.

    Wenn da jemand DIE Idee hat, wie man den Brunnen so aufstellen kann, dass die Pumpe nicht brummt, bitte immer her damit

  20. #460
    Registriert seit
    09.09.2017
    Ort
    Ostsachsen ist noch nicht Polen :D
    Beiträge
    449
    Wir haben den: Trixie Vital Flow
    Der ist wirklich leise, finde ich. Unten kleben Schaumgummi-Füße dran, die waren im Lieferumfang. Momentan steht er auf dem Fensterbrett.
    Als ich anfangs zu wenig Wasser drin hatte (Ich wollte nur, dass alles durchgespült wird), da war er auch recht laut. Jetzt, bei den angegebenen 1,5 Litern ist er nicht lauter als die großen Fliegen, die sich in die Küche verirren Meine Schwester hatte den gestern gar nicht bemerkt, obwohl sie direkt davor saß

    Vielleicht hilft auch ein Handtuch unterzulegen, damit der Brunnen nicht direkt auf dem Boden steht und die Vibrationen etwas abgefangen werden Aber auch die Schaumgummi erzeugen etwa 5mm Abstand zum Boden.
    Der Brunnen soll lauter werden, wenn zu wenig Wasser drin ist oder, wenn der Filter gewechselt werden muss. Solange plätschert er nur ab und an mal leise vor sich hin und ist ansonsten auch recht ruhig.

  21. #461
    Registriert seit
    06.06.2016
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    582
    Der sieht aber hübsch aus!
    Ich hab schon alles versucht mit drunter legen. Beim Lucky Kitty Brunnen gibt es sogar extra eine Matte, die dämpfen soll. Ich höre das Brummen trotzdem. Vielleicht bin ich da auch extrem empfindlich, und die drei Mädels kommen nach mir

    Na ja, Nelly trinkt aus nem Mini-Pool, den ich ihr wegen der Hitze ins Zimmer gestellt habe (sie fischt Bällchen raus und schlabbert dann das Wasser), und BoLu trinken lieber aus Schalen, die draußen hinstelle, warum auch immer. Hauptsache, sie trinken....

  22. #462
    Registriert seit
    09.09.2017
    Ort
    Ostsachsen ist noch nicht Polen :D
    Beiträge
    449
    Zitat Zitat von Ally Beitrag anzeigen
    Hauptsache, sie trinken....
    Sehe ich auch so Und wenn Gini den Brunnen nicht mag, dann werde ich den anderweitig verwenden. Vielleicht gestalte ich mir einen kleinen Zen-Garten in der Wohnung? Dann kann Gini gucken. Raumverschöndern wirkt er ja sowieso
    Gini hatte aber zumindest den Mut, heute früh ein kleines Stück Kaustange vom nicht-laufenden Brunnen zu nehmen. Die ist ja sowieso immer und auf alles neugierig.

  23. #463
    Registriert seit
    24.01.2017
    Beiträge
    479
    Oh, herzlichste Glückwünsche nachträglich, kleine Puschelnase

    Den Brunnen hatte ich auch, der ist wirklich superleise und auch in echt so hübsch und gut verarbeitet, wie er auf den Bildern aussieht
    Den Filter hatte ich allerdings direkt weggeworfen.
    Flüsterleise ist meiner Erfahrung nur dann eine Pumpe, wenn sie wirklich null Kontakt über feste Dinge (also Saugfüßchen oder Steigrohre) mit den Wänden hat. Die Wände stellen den Resonanzkörper dar und jeder Berührungspunkt macht das Ding besser hörbar. Wenn alles als störend empfunden wird und Selbstbau in Frage käme, dann könnte man über ein kleines Aquarium mit einem kleinen Hamburger Mattenfilter nachdenken. Die hört man, wenn die Strömungspumpe nur im Filterschaum aufgehängt wird, fast überhaupt nicht.

  24. #464
    Registriert seit
    09.09.2017
    Ort
    Ostsachsen ist noch nicht Polen :D
    Beiträge
    449
    Gini nimmt den Brunnen an. Allerdings anders, als gedacht: Sie trinkt aus der Schale. Wenn der Brunnen aus ist, ist das ja kein Problem für sie. Wenn er allerdings an ist, kommt da ja Wasser lang Igitt

    Ich stelle ihr als Alternative wieder eine Schale hin und habe die Kuppel etwas verschoben, sodass Gini mehr Trinkplatz hat. Vielleicht tausche ich die Kuppel noch gegen eine kleinere, die Brunnenfunktion würde ich gern beibehalten

  25. #465
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    5.291
    Werte Prinzessin von und zu Mimimi:
    "Da habe ich doch glatt über die Sorge um Ihr wertes Befinden vergessen, Ihnen zum Geburtstag zu gratulieren, was hiermit nachträglich erfolgt mit der untertänigsten Bitte diese jetzt auch noch anzunehmen!"
    Mit der Gratulation sind auch die besten Genesungswünsche verbunden.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    und den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen


  26. #466
    Registriert seit
    09.09.2017
    Ort
    Ostsachsen ist noch nicht Polen :D
    Beiträge
    449
    Der ersten Hofmaid unter Ihrer Majestät Erica, dem allerliebsten grauen Wunder, sowie unter Lady Fanny und dem ehrenwerten Herrn Seneca.
    Die Nachlässigkeit sei Ihnen vergeben, da aller Geburtstag ohne Gesundheit nicht feierlich sei. Zumal meinerseits die Untertanen sich zum zweiten Male überlegt haben, eine fremde Örtlichkeit zur Feier auszuerwählen. An statt eines prinzessinnenwürdigen Balkones wurde jedoch ein fremd-steriler Ort erkoren... Den Zweibeinern soll gesagt sein, dass ich es vorziehe, Daheim zu feiern! Wehe denen, die nächstes Jahr eine ähnliche Veranstaltung planen!

    Aber dies ist ein anderes Thema.
    Es seien die Majestät, Lady und der ehrenwerte Herr freundschaftlichst gegrüßt.
    Prinzessin Gini Mimi Miii Puschel Plüschpopo von und zu Mimimi mit Untertanen

  27. #467
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    5.291
    Verehrte Prinzessin

    Bitte lassen Sie Gnade walten gegenüber Ihrem zuweilen höchst merkwürdig handelndem Personal. Die wissen es halt nicht besser und glauben auch noch einem der unseren damit zu helfen, indem sie uns von Zeit zu Zeit zu diesen Weißkitteln schleppen und demütigende Situationen, wie mit Nadeln gepiekt zu werden, aussetzen.
    Aber aus meiner sehr unerfreulichen Kindheit bis ins Erwachsenenalter, weiß ich, der
    edele Herr Seneca, dass gutes Personal sehr schwer zu finden ist.
    Daher sollten wir alle vier unserem Personal weiter erlauben uns zu dienen, auch wenn sie manchmal etwas tun, was sich uns gegenüber nicht geziemt.
    Glauben Sie mir Werteste, für sich selbst sorgen zu müssen und nur ein Schlafplatz in der Natur, dazu noch im Winter oder mit nassem Pelz, ist schrecklich. Wenn ich daran zurück denke, nehme ich gerne in Kauf, dass die Unbepelzten zuweilen auch was tun, was mir nicht gefällt.
    Ein Geburtstag beim Weißkittel schlimm. Da stimme ich Ihnen zu. Das darf nicht ungestraft bleiben. Aber unsereins hat mehr Möglichkeiten der angemsessenen Straft.
    Mit vielen Schnurreinheiten auch von den hier lebenden bepelzten Majestäten
    Ihr Sie verehrender Herr Seneca mit den besten Wünschen für eine schnelle Genesung
    Liebe Grüße von Sabine mit



    und den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen


Seite 12 von 12 ErsteErste ... 23456789101112

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 2 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 2)

Ähnliche Themen

  1. Projekt COSMO
    Von Lillys Mum im Forum Hunde - Suche & Biete
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 28.05.2009, 18:11
  2. mein Projekt - eure Hilfe
    Von Psychoaxe im Forum Katzen - Ernährung
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 17.01.2008, 18:23
  3. Projekt-Muffin sucht....
    Von Catheart im Forum Hunde - Suche & Biete
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.12.2007, 14:36
  4. Projekt-Muffin sucht....
    Von Catheart im Forum Katzen - Suche & Biete:
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.12.2007, 13:53
  5. Tagebuch von ihr und ihm
    Von eis im Forum Testen
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 27.11.2003, 20:14

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •