Seite 13 von 13 ErsteErste ... 345678910111213
Ergebnis 481 bis 507 von 507

Thema: Projekt ZF 7/8 - Ginis Tagebuch

  1. #481
    Registriert seit
    09.09.2017
    Beiträge
    639
    Ich bin für jede Meinung und jeden Input dankbar Mit eventuellen Tumorgeschehen habe ich absolut keine Erfahrung, deshalb gern immer her mit Vorschlägen, Ideen, Kritiken etc

    Eine passende Katze zu finden gestaltet sich sowieso schwer... Wir suchen seit einem Jahr, hatten 2-3 Kandidaten und immer fallen sie aus verschiedenen Gründen wieder raus. Es ist wohl Schicksal. Und wenn das so ist, dann ist das auch nicht schlimm. Wir lieben unsere Motte und kümmern uns nach bestem Wissen und Gewissen Solange es ihr gut geht, geht es uns gut. (Und umgekehrt auch. Gini will immer Streitschlichter sein und kommt an, wenn wir über etwas diskutieren )

  2. #482
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    5.947
    Das für Gini und Euch so aufreibende Jahr neigt sich dem Ende zu. Nachdem seit Mitte November 18 weder hier noch im anderen Thread was geschrieben wurde, gehe ich davon aus, dass es der Prinzessin gut geht.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  3. #483
    Registriert seit
    09.09.2017
    Beiträge
    639
    Huj, Mitte November? Die Zeit vergeht!

    Gini geht es ziemlich gut. Sie frisst seit kurzer Zeit sehr zufriedenstellend und ist zwar etwas wintermüde, aber gut drauf. Die Zuckungen und anscheinend ihr Jucken sind gerade jetzt sehr stark, wahrscheinlich durch die trockene Luft. Aber ansonsten können wir uns nicht beschweren, Gini hält ihr Wintergewicht sehr gut In der nächsten Zeit müssen wir aber zur Kontrolle zum TA. Das haben wir bis jetzt nicht geschafft, weil uns zu den Zeiten, wo wir konnten, kein Auto zur Verfügung stand. Aber wir schaffen das.

    Vor dem Fenster haben wir eine Futterstation für Meisen. Die wird gern besucht. Gini kekkert immer halb tonlos, wenn sie die Meisen sieht und ist sehr interessiert. Allerdings müssen wir ihr die Freude wahrscheinlich bald nehmen... Vor ein paar Tagen haben wir eine Meise hier gehabt, die nicht sonderlich gut aussah. Sie hatte am Schnabel eine Wucherung, sodass ich dachte, da hängt eine von den Häuten, die an den Erdnüssen ist, und habe mir keine großen Gedanken gemacht. Mein Freund will sich das nochmal anschauen, wenn die Meise wieder da ist. Sein Verdacht sind Pocken. Und bevor wir hier irgendeine Krankheit unter den Vögel verbreiten, muss das Futter leider weg... Das Problem ist dann aber immer noch nicht aus der Welt: Hier gibt es viele Vogelhäuser, Knödel etc in der Gegend...

  4. #484
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    5.947
    Es freut mich, dass es der werten Prinzessin soweit gut geht. Ein Lymphom hätte sich wahrscheinlich schon stärker bemerkbar gemacht. Von daher besteht wird ihr etwas anderes gefehlt haben oder noch fehlen.
    Die Hoheit Lady Fanny zuckt zur Zeit auch wie blöde mit dem Fell und rennt zeitweise danach wie gestochen durch die Gegend.
    Wir haben auch eine Futterstation aufgehängt, das ganze Jahr über. Aber vor kurzem habe ich eine Sendung mit dem "Vogelpapst" Berthold heißt der glaube ich und hat am Bodensee eine Vogelwarte geleitet. Der meint, dass von Futterstationen keine Gefahr der Verbreitung von Krankheiten unter Vögeln ausgehen würde. Gefahrenquellen seinen nicht sauber gehaltene Vogelhäuschen.
    Bevor ihr den Vögeln ihr Futterstation nehmt, macht Euch bitte beim TA kundig, oder füttert einfach weiter.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  5. #485
    Registriert seit
    09.09.2017
    Beiträge
    639
    Der TA meinte im November, dass ein Lymphknoten wohl Haselnussgröße habe. Den sollten wir beobachten. Nur... WIE wir denn finden sollen, das hat er uns nicht gezeigt. Wenn ich Gini am Bauch abtaste und ungefähr die Gegend des Lymphknotens haben sollte, finde ich nichts. Selbst der TA hatte da ja minutenlang gesucht... Deshalb lassen wir es mit der Selbstkontrolle und beschränken uns auf die Gebiete, die wir kontrollieren können: Futter, Aktivität, Gewicht, Fieber.

    Lady Fannys Verhalten klingt sehr so, wie Ginis im Moment. Gegen Flöhe haben wir vorsorglich was verabreicht, kann ja sein, auch wenn es sehr unwahrscheinlich ist. Hat bis jetzt aber noch nichts geändert. Wir finden weder an ihren Liegeplätzen, noch in ihrem Fell irgendwas. An den Stellen, wo sie sich kratzt und leckt, befindet sich auch nichts. Letzten Winter war es auch schon schlimmer als im Sommer.

    Hm... Ja, ich dachte mir auch, dass es wenig bringen würde, das Futter zu entfernen. Aber vielleicht hänge ich es etwas vom Fenster weg. Zur Zeit ist es genau am Katzennetz, weil sich die Vögel da gut festhalten können und es relativ windgeschützt ist. Womöglich wäre das andere Fenster, das wir eigentlich nie öffnen, besser. Aber darauf hat Gini vom Kratzbaum aus keine direkte Sicht.

  6. #486
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    5.947
    Das ist auch die richtige Taktik. Vielleicht gibt es ja auch keinen Lymphknoten zu finden, weil er zu klein ist. soll Euch der TÄ beim nächsten Besuch zeigen, wo der Knoten ist, den ihr suchen sollt.

    Warum wollt Ihr die Futterstation an einen anderen Ort hängen?
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  7. #487
    Registriert seit
    09.09.2017
    Beiträge
    639
    Ich hoffe, wir schaffen es, nächste Woche zum TA zu fahren. Auf Entwarnung darf ich eigentlich nicht hoffen, weil immer, wenn ich dachte, es geht Gini blendend, war etwas mit dem Knoen, was die Freude trübte... Aber trotzdem wäre es schön

    Ich habe die Meise heute von nah betrachten können: Es ist eine üble Schwellung, wie bei Vogelpocken... Ein Foto konnte ich nicht machen, ich wurde "erwischt"
    Es behagt mir nicht, einen kranken Vogel direkt an unserem Fenster zu haben, welches wir häufiger mal öffnen. Auch, wenn es nicht auf Säugetiere und Menschen übertragbar ist. Es täte mir aber auch um die anderen Vögel leid, die hier fressen, wenn wir alles komplett abnehmen...
    Ich werde mal schauen. Vogelpocken sind meldepflichtig, aber dafür bräuchte ich schon ein Foto, denke ich mal, damit das ein Experte bestimmen kann.

  8. #488
    Registriert seit
    06.06.2016
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    634
    Hallo Luise,

    wie geht es denn unserem Prinzesschen Gini?

    Ich hoffe, bei Euch ist soweit alles in Ordnung?
    LG Ally mit Bonnie, Lucy, Nelly und Dolly

    sowie Emilia und Modi im Land hinter dem Regenbogen

  9. #489
    Registriert seit
    09.09.2017
    Beiträge
    639
    Hallo Ally!

    Danke der Nachfrage: Die Prinzessin genießt ihr hoheitliches Leben in vollen Zügen. Wir haben jetzt endlich unsere Routine gefunden, wie auch das Spielen nicht zu kurz kommt. Meistens fordert sie nach dem Aufstehen, noch vor dem Frühstück; nach der Arbeit und dann noch ein-zwei Mal vor dem Schlafen gehen ihre Runden ein. Mit Fangen spielen und Fussel oder Federn jagen. Tagsüber ist sie leider doch sehr allein, aber die letzten paar Wochen meines Praktikums schaffen wir so auch noch

    Gesundheitlich macht sie uns derzeit keine Probleme. Und mir mit ihrer verspielt-nervigen Art einfach unglaublich viel Freude. Gini ist so sehr Seelentier für mich, wie es selbst unter den Hunden bis jetzt keines gab.

  10. #490
    Registriert seit
    06.06.2016
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    634
    Oh, das klingt ja alles ganz wunderbar

    Ich freue mich sehr, und ich bin ganz gerührt von Deinem letzten Satz, da hat Gini sich wohl ganz schön doll in Dein Herz geschlichen

  11. #491
    Registriert seit
    09.09.2017
    Beiträge
    639
    Es scheint gerade wirklich alles wunderbar Wenn ich an die Verzweiflung vor wenigen Monaten denke... Davon ist jetzt kaum noch etwas zu merken. Natürlich ist es immer noch im Hinterkopf, wenn Gini mal schlecht frisst oder anders drauf ist, als sonst. Aber meistens hat das eine einfache Ursache.

    Ich weiß auch nicht, wie sich die Motte so einschleichen konnte, aber: Ich will sie nicht mehr missen!

  12. #492
    Registriert seit
    09.09.2017
    Beiträge
    639
    Und genau einen Monat später sieht immer noch alles gut aus: Es wird gefressen, getobt, aus dem Fenster geschaut und geschlafen.
    Innerhalb des letzten Monats hat Gini 200g abgenommen, da beobachte ich derzeit, ob es nur "Sommerdiät" ist oder ob sie in den nächsten 2-4 Wochen weiter abnimmt.
    Ansonsten haben wir hier aktuell eigentlich keine Probleme.

  13. #493
    Registriert seit
    06.06.2016
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    634
    Das freut mich total, weiter so Gini-Maus

    Und denkt Ihr jetzt noch über eine Freundin für Gini nach, oder ist das Thema durch?

  14. #494
    Registriert seit
    09.09.2017
    Beiträge
    639
    Wir haben nicht weiter darüber gesprochen, nicht weiter gesucht. Im Stillen haben wir uns darauf geeinigt, dass es nichts bringt, bei eventuellem Krebsverdacht (und der besteht laut TA trotz der Verbesserung immer noch) eine Vergesellschaftung vorzunehmen... Im Vordergrund steht für uns zur Zeit, eine Wohnung mit Balkon/Terrasse zu finden. Dann hat Gini erstmal wieder ein spannenderes Leben.
    Ich glaube eher nicht, dass wir Gini noch mit einer anderen Katze oder einem Hund zusammen bringen werden... Wir werden sehen, was die Zukunft uns bringt.

  15. #495
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    5.947
    Liebe Luise,

    ward Ihr jetzt nochmals beim TA mit der Prinzessin?

    Ehrlich gesagt halte ich 200 Gramm Gewichtsabnahme zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht für den Rahmen einer Sommerdiät.
    Wobei ich mir nicht sicher bin, ob Wohnungskatzen überhaupt eine Gewichtsabnahme im Sommer haben?

    Von welchem Gewicht aus hat denn die Prinzessin 200 Gramm abgenommen?

    Magst Du vielleicht mal beim TA anrufen? 200 Gramm Gewichtsabnahme ist an sich nicht viel. Aber es sollte halt nicht mehr werden. Vielleicht wäre eine leichte Erhöhung vom Coritson angezeigt.

    Ja, der Weg eine neue Wohnung mit Terrasse/Balkon zu finden. Auch wenn die Prinzessin nicht krank sein sollte, wäre für sie
    bestimmt ein spannenderes Leben durch Freilufteinheiten sicher von ihrer Seite her mehr gewünscht, als eine Kumpeline oder ein Kumpel mit dem sie ihr wertes Personal teilen muss.

    Ich freue mich, dass es weiterhin, bis auf die Gewichtsabnahme gut läuft und es der Prinzessin gut geht.
    Der werte Herr Seneca hat uns wissen lassen, dass er über seine Freundin Gini vom Regenbogenland aus wacht.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  16. #496
    Registriert seit
    06.06.2016
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    634
    Auch wenn ich mir nach so langer Zeit nicht vorstellen kann, dass das Prinzesschen Krebs hat, so kann ich Eure Entscheidung trotzdem verstehen. Es geht ihr gut, und so soll es bleiben, Stress könnte da kontraproduktiv sein. Und für die Wohnungssuche wünsche ich Euch ganz viel Erfolg. Nelly und Dolly genießen den Balkon ja auch total (bisher ja leider immer nur kurzzeitig, weil wir noch keine Katzenklappe haben), gerade von Nelly hätte ich das gar nicht erwartet, sie ist ja so ein kleiner Angsthase. Aber sie kommt schon angerannt, sobald sie die Balkontür hört

  17. #497
    Registriert seit
    09.09.2017
    Beiträge
    639
    Zitat Zitat von Pampashase Beitrag anzeigen
    Liebe Luise,

    ward Ihr jetzt nochmals beim TA mit der Prinzessin?

    Ehrlich gesagt halte ich 200 Gramm Gewichtsabnahme zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht für den Rahmen einer Sommerdiät.
    Wobei ich mir nicht sicher bin, ob Wohnungskatzen überhaupt eine Gewichtsabnahme im Sommer haben?

    Von welchem Gewicht aus hat denn die Prinzessin 200 Gramm abgenommen?

    Magst Du vielleicht mal beim TA anrufen? 200 Gramm Gewichtsabnahme ist an sich nicht viel. Aber es sollte halt nicht mehr werden. Vielleicht wäre eine leichte Erhöhung vom Coritson angezeigt.

    Ja, der Weg eine neue Wohnung mit Terrasse/Balkon zu finden. Auch wenn die Prinzessin nicht krank sein sollte, wäre für sie
    bestimmt ein spannenderes Leben durch Freilufteinheiten sicher von ihrer Seite her mehr gewünscht, als eine Kumpeline oder ein Kumpel mit dem sie ihr wertes Personal teilen muss.

    Ich freue mich, dass es weiterhin, bis auf die Gewichtsabnahme gut läuft und es der Prinzessin gut geht.
    Der werte Herr Seneca hat uns wissen lassen, dass er über seine Freundin Gini vom Regenbogenland aus wacht.
    Ich habe deinen Post gar nicht gesehen, entschuldige bitte die verzögerte Antwort!
    Nein, wir waren nicht mehr beim TA. Wenn nichts dazwischen kommt, dann wird es erst wieder zum Chippen kurz vor dem Umzug.

    Eine sommerliche Gewichtsreduktion hatte Gini letztes Jahr auch. Im Winter wog sie um die 4kg - um April/Mai nahm sie langsam ab - im Sommer gesunde 3,8kg. 3,80kg war auch das Gewicht jetzt Anfang März.
    Die letzten Tage habe ich das Wiegen immer wieder vergessen, heute ist sie auf alle Fälle wieder dran. Mehr abgenommen hat sie augenscheinlich nicht, auch fasst sie sich nicht schmaler an. Falls doch, geht es morgen sofort zur Kontrolle. Nachtrag: Gini wiegt aktuell 3,85kg

    Ich denke immer wieder an den ehrenwerten Herrn Seneca. Es ehrt mich, dass Gini unter seinen wachsamen Augen lebt.



    Ansonsten geht es hier alles seinen Gang. Gini frisst gut, sie spielt und genießt die letzten Tage/Wochen (?), in denen die Heizung an ist

  18. #498
    Registriert seit
    09.09.2017
    Beiträge
    639
    Heute ist Weltkatzentag! Und das bedeutet: Gini hat Geburtstag! Das Mottentier wird heute schon 9 Jahre mittelalt.

    Die letzten Monate waren ruhig bei uns. Wir suchen noch nach Ginis Balkonwohnung, gesundheitlich ist alles ok. Naja, mitttel-ok, Gini steht unter Beobachtung wegen Epilepsie-Verdacht. Sie hatte ja schon länger die seltsamen Zuckungen. Da es in letzter Zeit wieder stark vermehrt auftritt und sehr stressig für sie ist, haben wir das Ganze gefilmt und den TA gefragt. Nachdem Parasiten, Allergien, Ohrenerkrankungen und die Halswirbelsäule wohl nicht dafür verantwortlich sind, sollen wir Mimimis Verhalten einen Monat beobachten und notieren. Danach gibt es hoffentlich mehr Klarheit.
    Zwischendurch gab es auch wieder Probleme mit ihrem Fressverhalten, aktuell geht es aber wieder (*klopfaufholz*), wenn das richtige serviert wird.

  19. #499
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    5.947
    Guten Morgen Luise,

    Herzlichen Glückwunsch der Prinzessin. Auf ein langes und glückliches Leben.

    Mit 9 Jahren ist Gini im besten Katzenalter.
    Hat sich in Punkto Lymphomverdacht nochmals was ergeben?

    Schön, dass alles soweit in Ordnung ist. Die richtige Wohnung wird hoffentlich auch noch kommen.
    Gini ist halt doch als "Einzelkind" eine verwöhnte Prinzessin. Da darf sie auch mit dem Futter wählerisch sein. Sie hat ja immerhin ihre erste Bedienstete.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  20. #500
    Registriert seit
    09.09.2017
    Beiträge
    639
    Hallo Sabine!

    Nein, zum Lymphom hat sich nichts Neues ergeben, außer, dass ich immer noch auf jede Fressunlust von Gini skeptisch-besorgt reagiere. Aber ich versuche, ihr nicht ständig etwas Frisches aufzutischen, sondern sie auch mal vor dem Futter warten zu lassen. Sie frisst, wenn auch nicht so viel wie sonst, aber immerhin.
    Gini wäre natürlich auch als "Geschwisterkind" unsere erste Prinzessin, vielleicht würde sie zur Königin aufsteigen. Aber Entscheidungen in der Richtung werden erst mit der neuen Wohnung fallen.
    Und wenn ich, als ihre erste Bedienstete, nicht da bin, dann ist ihr sogar der zweite Bedienstete gut genug

  21. #501
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    5.947
    Fressunlust kann auch einfach Fressunlust oder Erziehungsmittel für die Bedienstst sein.
    Bei uns haben 5 Tage, in denen wir (erste Dienerin und zweiter Diener) im Kurzurlaub waren, dass die beiden Ladys im Komplett-Nassfutterstreik sind.
    Das muss auch wieder anders werden.
    Aber die kühleren Jahreszeiten stehen ja vor der Türe .... Da kann dann wieder das NaFu etwas länger stehen.

    An ein Lymphom bei der Prinzessin von und zu MiMiMi glaube ich nicht mehr.

    Aber egal ob Prinzessin von und zu MiMiMi oder Königin, vielleicht sollte sie jetzt nach so langer Zeit als Alleinherrscherin, dies auch bleiben.

    Kraul die Majestät kräftig für mich durch, mit den besten Wünschen von einer ersten Dienerin zweier Majestäten.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  22. #502
    Registriert seit
    09.09.2017
    Beiträge
    639
    Ich habe der werten Ginis Fressverhalten beobachtet: Eine Marke geht immer, eine Marke geht oft und die anderen gehen mal so mal so. Auch das Fleisch geht derzeit nicht so doll. Meistens wird der Napf probiert, dann aber für "nicht würdig" befunden.
    Ich glaube auch, dass es bei ihr viel "Ich möchte gern das andere Futter!" ist, vor allem weil ein Futter immer leer gefressen wird. Also wird an den Tagen, wo es nicht der Prinzessin allerliebstes Lieblingsfutter gibt, einfach mal ausgehalten.

    Ich hoffe, es war kein Lymphom, aber Gewissheit habe ich leider nicht...

    Vielleicht, ja... Auf der anderen Seite hatte Gini sich auch nicht so schlecht angestellt mit Senna. (Soweit es nun einmal ging, wenn sie ständig angesprungen und verjagt wurde...) Und sie hatte selbst Neugier gezeigt. Ich denke, es hätte schon klappen können, mit der richtigen Katze. Aber auf Biegen und Brechen werden wir keine neue Katze suchen. Wenn es passen kann, dann könnten wir es nochmal probieren, bisschen Leben in die Bude zu bringen

  23. #503
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    5.947
    Kommt Zeit, kommt zweites Katz oder auch nicht.

    Warum gibst Du Ihr dann nicht nur die eine Sorte über eine Zeit und schleichst dann eine andere Sorte ein.
    Wenn Du mal anfängst das Futter zu wechseln, wenn sie das vorhergehende Futter nicht mag und sie merkt das ....

    Aber schön, dass es der Prinzessin soweit gut geht. Der Wohnungswechsel wird dann Aufregung genug für die erlauchte Hoheit werden.

    Und wenn Du mit dem Studium ganz fertig bist, wird das auch noch eine Umstellung, weil die gnädige Dame dann länger auf ihr Personal warten muss.

    Ob Gini ein Lymphom hat oder nicht, daran kannst Du eh nichts ändern. Genieße einfach jede Sekunde mit ihr.
    Luther sagte glaube ich, ... und ginge morgen die Welt unter, würde ich heute noch ein Apfelbäumchen Pflanzen.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  24. #504
    Registriert seit
    09.09.2017
    Beiträge
    639
    Ja, mal schauen

    Dadurch, dass wir vorher schon immer täglich gewechselt haben, habe ich das so beibehalten. Somit gab es den einen Tag Futter A, den zweiten Tag Futter B, den dritten Tag Futter C und so weiter. Immer frühs nass und abends Fleisch. Seit sie das Fleisch aber nicht mehr so gern mag, gibt es abends entweder die zweite Hälfte der Dose oder eine andere Tüte.
    Ich möchte ihr auch nicht jeden Tag das aktuelle Lieblingsfutter geben, wenn sie es dann wieder nicht mag, habe ich nichts im Petto...

    Wir genießen die Zeit mit Gini. Besonders, wenn es nicht so warm ist und sie mit mir Fangen und Verstecken spielt, macht sie mir große Freude. Wenn es warm ist, liegt sie meist nur faul rum, dann finde ich Katzen wirklich langweilig

  25. #505
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    5.947
    Ja, das mit dem Futter ist immer so eine Sache. Das muss jeder nach seinem Gefühl entscheiden und dann ist es auch richtig.
    Ich würde es in der Situation genauso machen.

    Aber was machst Du, wenn Du dann zwei Katzen hast, die bei Hitze nur faul rumliegen?
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  26. #506
    Registriert seit
    09.09.2017
    Beiträge
    639
    Ich glaube, Futter und Wohnungseinrichtungen für Katzen sind wahre Wissenschaften: Man muss immer ein Maß finden, weil viel leider nicht viel hilft und was man gut meint, findet Katz manchmal nicht gut gemacht...

    Tja, dann muss ich wohl hoffen, dass sich eine der Katzen erbarmt, sich mit mir zu beschäftigen Aber ernsthaft: Ich habe Gini sehr lieb und sehr viel Spaß daran, mich mit ihr zu beschäftigen. Das muss nicht immer aktiv sein. Ich finde es schon schön, ihr einfach nur beim Futterangeln aus dem Futterturm/-brett zuzuschauen.

  27. #507
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    5.947
    Das finde ich ja das Schöne und Spannende an Katzen. Sie haben uns dazu gebracht Ihnen zu dienen und sie so zu nehmen, wie sie sind.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

Seite 13 von 13 ErsteErste ... 345678910111213

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Projekt COSMO
    Von Lillys Mum im Forum Hunde - Suche & Biete
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 28.05.2009, 18:11
  2. mein Projekt - eure Hilfe
    Von Psychoaxe im Forum Katzen - Ernährung
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 17.01.2008, 18:23
  3. Projekt-Muffin sucht....
    Von Catheart im Forum Hunde - Suche & Biete
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.12.2007, 14:36
  4. Projekt-Muffin sucht....
    Von Catheart im Forum Katzen - Suche & Biete:
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.12.2007, 13:53
  5. Tagebuch von ihr und ihm
    Von eis im Forum Testen
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 27.11.2003, 20:14

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •