Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: bräuchte euren Rat

  1. #1
    Registriert seit
    04.12.2017
    Ort
    Traun Österreich
    Beiträge
    6

    bräuchte euren Rat

    Guten Abend.

    Meine 8-jährige Kiki hatte immer Gesellschaft. Heuer sind gleich 2 ihrer Katzenfreunde durch schwere Krankheit gegangen. Nun ist sie alleine und ist sehr durcheinander und trauert.
    Mitte August ist Cindy mit ihren 14 Jahren gegangen und vor 3 Wochen unsere Emily mit 10 Jahren.
    Ich denke durch ihre Trauer ist ihr Immunsystem in den Keller. Zuerst fing sie an zu Husten. vor einer Woche ging in zum TA und er spritze ihr Antibiotika + Magenschutz. Am nächsten Tag war der Husten schon weg. Leider bekam sie 2 Tage später einen Schnupfen, der aber nur sehr leicht ist. Aber sie musste unentwegt niesen. Hatte gleich auf den nächsten Tag beim TA eine Nachkontrolle.
    Der TA hat ihr nochmals Antibiotika gespritzt. Das war nun den vergangenen Freitag. Aber das niesen hört nicht auf und sie bekommt sehr schlecht Luft. Aber das Näschen ist und bleibt aber trocken.
    Sie niest und versteckt sich. Komm nicht an sie ran. Futtern tut sie seeehr wenig.
    Nun habe ich aber morgen wieder eine Nachkontrolle beim TA. Ich habe bedenken, da sie jetzt 2x verschiedene Antibiotika gespritzt bekam und es nicht besser wird. Was ist, wenn der TA wieder Antibiotika spritzt. Wird das für die arme Maus nicht zufiel Medis? Habe ein ungutes Gefühl.
    Wer hat so eine ähnliche Situation schon mal gehabt und damit Erfahrung. Bitte um ein Feedback. Danke im Voraus.

    Mit freundlichen Grüßen
    Inge mit Kiki

  2. #2
    Registriert seit
    27.10.2006
    Ort
    Dicht bei HH, aber noch SH ;)
    Beiträge
    29.483
    Wenn die Antibiotika nicht anschlagen, ist fast davon auszugehen, daß es keine Bakterien sind, sondern ein Virus. Da wäre es wichtig einen Abstrich zu machen und zu schaun, was es genau ist.

    Was gut wäre, wenn Du mit ihr Inhalieren würdest. Das geht recht gut im Transportkorb. Katze rein, Tür zu, Schale mit heißem Wasser und Salz davor, Badelaken drüber. 15min und am Besten 2x tgl. Wichtig ist dann, wenn sie rauskommt, daß sie erstmal in einem wirklich warmen Raum ist, da das Fell feucht ist.
    Sie frißt wenig, weil die Nase dicht ist. Ist normal, aber eben nicht richtig gut
    Wenns Katzenschnupfen ist - also Herpes oder Calici - kann man sehr gut mit einem Mittel unterstützen. Das ist das SC136 von Supracell. Man kann es über Apotheken bestellen oder sonst hat es eine Internetapotheke in Holland. Schau mal bei homeovet . eu (ohne Leerzeichen) . Damit habe ich schon schlimmer Schnupfis wieder fit bekommen.
    Achte auch drauf, daß sie genug Flüssigkeit zu sich nimmt. Zur Not lasse ihr ein Flüssigkeitsdepo unter die Haut spritzen.
    Gute Besserung an Kiki

  3. #3
    Registriert seit
    16.04.2013
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    5.696
    Dieses permanente Niesen würde mich auch an eine Allergie denken lassen. Hast du irgendwas verändert? Neues Katzenstreu oder so? Oder hat das Katzenstreu extrem gestaubt?

    Ansonsten sind Anjas Tips recht gut, sie hat da auch Erfahrungen, und wenn du deinem TA nicht mehr wirklich traust, so klingt es zumindest, würde ich auch mal einen anderen aufsuchen.

    Ich drücke dir fest die Daumen, das deine Kiki wieder fit wird, so etwas braucht wirklich keiner
    Liebe Katzengrüsse
    Katja

    Jeder, der eine Weile mit Katzen zusammengelebt hat, weiß, dass sie unendlich viel Geduld mit den Grenzen des menschlichen Verstandes haben.
    Cleveland Amory

    Meine Rasselbande


    Meine Vermissten - Unvergessenen


    Lust auf mittelalterliche Klänge, Fantasy und Folk? Dann www.radio-legende.de

  4. #4
    Registriert seit
    01.05.2010
    Ort
    Schleswig - Holstein
    Beiträge
    26.691
    Hallo Inge,

    ich würde mir eine 2.Meinung einholen was mit der Kleinen los ist oder auf weitere Untersuchungen bestehen.

    Spontan habe ich gedacht sie hat was in der Nase, Katzengras oder sowas.

    Gute Besserung für Kiki

  5. #5
    Registriert seit
    04.12.2017
    Ort
    Traun Österreich
    Beiträge
    6
    Guten Abend Zusammen ich danke euch recht herzlich für die vielen Feedbacks. Viele Ratschläge kann ich gut gebrauchen. Das Dampfbad mit dem Transportkorb habe ich schon gestern sowie auch heute gemacht. Besserung ist noch nicht in Sicht.
    War heute beim TA und er hat sie nur abgehorcht. Keine weitere Behandlung mehr. Er findet es auch gut, dass ich mit ihr Dampfbäder mache. Habe auch gefragt, ob vielleicht was im Näschen ist. Aber er sagte, dass da nichts ist.
    Es kommt aber keine Flüssigkeit heraus, die ja die ersten 2 Tage durchsichtig war. Niesen tut sie aber nach wie vor sehr viel. Auch mit der Luft hat sie Schwierigkeiten. Streu ist das gleiche. Sollte es sich bis morgen nicht bessern, hole ich eine 2.Meinung ein und es ist richtig, ich bin bei diesem TA nun ein bisschen unsicher geworden. Leider bin ich hier noch nicht so bewandert, darum mache ich das hier auf die einfache Art. Sorry, sollte ich was falsch machen. Aber ich lerne gerne. Ihr müsst mich nur darauf hinweisen.
    Wünsche allen einen schönen Abend und viele Streichler euren Katzis.
    Lg.Inge mit Kiki

  6. #6
    Registriert seit
    27.10.2006
    Ort
    Dicht bei HH, aber noch SH ;)
    Beiträge
    29.483
    Hat Dir der TA einen Schleimlöser mitgegeben? Falls nicht, schau mal, ob Du bei Euch Bisolvon bekommst. Ist eigentlich für Schweine, kannst Du aber selbst nehmen und auch für Katzen. Katzen bekommen 2x tgl eine Messerspitze voll. Wäre ggf sinnvoll um den Schleim flüssig zu bekommen.

  7. #7
    Registriert seit
    04.12.2017
    Ort
    Traun Österreich
    Beiträge
    6
    Zitat Zitat von lammi88 Beitrag anzeigen
    Hat Dir der TA einen Schleimlöser mitgegeben? Falls nicht, schau mal, ob Du bei Euch Bisolvon bekommst. Ist eigentlich für Schweine, kannst Du aber selbst nehmen und auch für Katzen. Katzen bekommen 2x tgl eine Messerspitze voll. Wäre ggf sinnvoll um den Schleim flüssig zu bekommen.
    nein leider gar nichts. Danke dir für den Rat. Bekomme ich das Bisolvon in der Apotheke?

  8. #8
    Registriert seit
    27.10.2006
    Ort
    Dicht bei HH, aber noch SH ;)
    Beiträge
    29.483
    versuch es mal. Bei uns kann man das entweder beim Tierarzt bekommt oder eben in Apotheken. Auch Online Apotheken. Sind immer so kleine Tüten.

    Hersteller ist Boehringer Ingelheim Vetmedica GmbH

    Mußt das Pulver nehmen. ggf mal beim Großtier-Tierarzt fragen, wenn Deiner das nicht hat

  9. #9
    Registriert seit
    24.06.2013
    Ort
    Katzenparadies
    Beiträge
    6.327
    Hallo Inge!
    Es tut mir so leid, was du und deine Kiki erleben musstet.
    Ich hoffe sehr, deine Kiki erholt sich bald wieder.

    Meine TÄ arbeitet auch naturheilkundlich und gibt bei Schnupfen bzw. Immunschwäche "Euphorbium" bzw. "Engystol". Davon werden der Katze je 1ml ins Mäulchen direkt oder in flüssige Leckerchen vermischt, gegeben.

    Vielleicht wäre das auch noch ein Versuch, solange nicht wirklich klar ist, was bei Kiki die Niesanfälle auslöst. Das Engystol wäre aber unabhängig davon eine Möglichkeit, das angeschlagene Immunsystem wieder anzustubsen.

    Alles Gute deiner kleinen Maus!

    Für eine Zeit halten wir deine Pfötchen fest, dein Herz aber ein Leben lang!


    Liebe Grüße von Heike und ihren Schnurrern

  10. #10
    Registriert seit
    04.12.2017
    Ort
    Traun Österreich
    Beiträge
    6
    Guten Abend ihr Lieben.
    Das freut mich sehr, dass sich so viel Mühe geben, mir Tips geben und auch so viele Zusprüche bekomme. Das tut der Seele gut. Man ist ja sehr am Boden, wenn man ein solches Jahr erleben muss.
    Es tut mir leid, dass ich mich nicht mehr gemeldet habe, aber meine ganze Aufmerksamkeit galt nun mal meiner Kikimaus.

    Habe aber nun eine super tolle Mitteilung, meiner Kiki geht es um einiges besser und sie niest nicht mehr so oft, kommt sogar zu mir und lässt sich zeitweise bekuscheln. Also es geht aufwärts mit ihr, (gesundheitlich). Leider muss ich aber beobachten, dass sie sehr leidet, da ihre Katzenkumpel nicht mehr da sind. Nun werde ich mal schauen, dass sie mal ganz gesund wird. Dann werden wir weiter sehen. Vielleicht gibt es wieder eine Gesellschaft für sie, sollte sie das wirklich noch gebrauchen.

    Wir haben die letzten Tage sehr viel Dampfbäder gemacht, die für sie aber eine große Zumutung waren. Aber die Wirkung war da. Das Bisolvon hat mir meine Apotheke besorgt. Die sind super.
    Plüschi danke dir auch für die Mittel deiner Tierärztin, werde mich bei meiner Apotheke mal erkunden, denn ich denke, das kann ich ihr trotz allem noch geben, da ihr Immusystem sowieso wieder aufgebaut werden muss.Danke!

    Möchte mich bei allen, die mich hier unterstützen oder unterstützt haben herzlich bedanken. Ich bin einfach happy, dass sich meine Maus wieder auf dem Weg der Besserung befindet.

    Einen entspannten Abend wünsche ich allen.

    Lieben Gruß an Alle, Ingrid mit Kiki

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Ich bräuchte mal Euren Rat wegen gesichertem Auslauf
    Von linabelle im Forum Katzen - Haltung & Pflege
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 22.06.2012, 13:58
  2. Hallo, bräuchte mal Rat
    Von Balou2011 im Forum Katzen - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 24.08.2011, 14:26
  3. Ich bräuchte mal euren Rat und eure Erfahrung
    Von Lilli2005 im Forum Katzen - Haltung & Pflege
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 18.02.2011, 21:04
  4. Bräuchte einen Rat
    Von siggi20 im Forum Katzen - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 02.05.2006, 22:56
  5. bräuchte Euren Rat
    Von shiela im Forum Katzen - Haltung & Pflege
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 26.07.2003, 22:22

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •