Ergebnis 1 bis 20 von 20

Thema: Wie viele Sorten füttern?

  1. #1
    Registriert seit
    09.09.2017
    Ort
    Ostsachsen ist noch nicht Polen :D
    Beiträge
    615

    Wie viele Sorten füttern?

    Ich habe gerade im Forum geschaut, aber nicht wirklich was dazu gefunden: Wie viel Verschiedenes sollte/darf man füttern? Was ist da angebracht?

    Wir füttern derzeit Animonda und Catz Finefood. Bei Animonda frisst sie bis jetzt jede Sorte, die wir probiert haben (obwohl sie Rind pur gerade nicht gern frisst - Vllt. wurde die Rezeptur geändert?).
    Von Catz FF frisst sie 2-3 Sorten. Den Rest nicht.

    Da ich nicht immer dasselbe bestellen will, um die Mäkelei-Toleranz der Katze möglichst auszuprobieren und bisschen Spielraum und Mischung drinnen zu haben, finde ich im ZP-Shop Folgendes:
    Animonda bietet bei den 24x200g zwei Mischungen an, die je 4 verschiedene Sorten beinhalten.
    Bei Catz FF kommen nochmal die 2 anderen akzeptierten Sorten dazu.

    10 Sorten sind arg viel Abwechslung, oder? Und dann noch ab und an Roh?

    Wie viele verschiedene Sorten sind ausreichend? Reicht es vielleicht schon locker 2 Marken und insgesamt 6 Sorten zu füttern? Oder sollten es eher mehr Marken sein?
    Gibt es ab irgendeiner Anzahl von Sorten und Marken vielleicht Verdauungsprobeme oder andere Probleme?
    Wird Katze dann erst recht mäkelig?

    Ich will ihr ja was Gutes tun und sie nicht noch mehr verziehen. Sie mäkelt ja jetzt schon rum...

    Wie sind Eure Erfahrungen?

  2. #2
    Registriert seit
    02.06.2004
    Beiträge
    5.650
    Hallo Paenx,

    es spricht nichts gegen mehrere Varietäten einer Marke - insbesondere, wenn die Futterqualität gleichbleibt, ist das kein Problem. Es ist meiner Ansicht nach auch vollkommen egal, wie viele Varietäten einer Sorte man füttert, also beispielsweise frisst einer meiner Kater fast nur Miamor Milde Mahlzeit, davon aber immerhin fünf Varietäten - die sind aber alle von der Qualität her gleich und zählen für mich darum nur als "eine Sorte". Aufpassen müsstest du, wenn du beispielsweise Sheba mit Gourmet Gold und dann wieder Select Gold, am nächsten Tag dann Grau usw. füttern würdest - manche vertragen auch das problemlos, mir wäre das aber für die Miezen zuviel durcheinander.

    Was fütterst du denn von Animonda, mehrere Sorten, also Dosen, Schalen usw. gemischt, oder eh nur eine?

    Danke für die schöne Zeit: Merlin (2002 - 2018), Orko (2001 - 2019) und Gandalf (2002 - 2016)

  3. #3
    Registriert seit
    09.09.2017
    Ort
    Ostsachsen ist noch nicht Polen :D
    Beiträge
    615
    Die Futterqualität wollen wir beibehalten, nur die Fleischsorten bisschen variieren, weil bei Animonda ja alles Rindersorten sind.
    Jeden Tag gibt es derzeit eine andere Sorte. Zwei Tage Animonda, einen Tag Catz FF.

    Wir füttern von Animonda derzeit :
    -Multifleisch-Cocktail
    -Rind pur
    -Rind & Herz
    -Rind & Reh mit Preiselbeeren

    Mit der nächsten Bestellung kommt zum Testen dazu:
    -Rind, Huhn & Entenherzen
    -Rind, Pute & Kaninchen
    -Rind, Pute & Shrimps
    -Rind & Huhn

    Von Catz FF wird gefressen:
    -Geflügel
    -Huhn & Thunfisch
    -Wild & Rotbarsch

    Sind das am Ende vielleicht sogar nur 2 Sorten?! Animonda Rind & Irgendwas und Catz FF Fisch & Irgendwas?
    Ist der Mix okay? MAC's war okay, aber irgendwie nicht das Wahre, weil alle Mixpakete mit Ente,Pute,Huhn sind, dass wird nicht gefressen und Feringa generell wird total verschmäht...


    Edit: Ich sehe gerade erst, dass das MAC's Pack, welches wir immer hatten endlich wieder bestellbar ist... Naja, wir haben für die nächsten Wochen schon bestellt...

  4. #4
    Registriert seit
    24.06.2013
    Ort
    Katzenparadies
    Beiträge
    6.689
    Die Frage habe ich mir auch schon oft gestellt.
    Man soll wohl zwischen mehreren Marken wechseln, damit ein Ausgleich bei Vitaminen, Mineralstoffen & Co. gewährleistet ist. (Der eine Hersteller gibt zu viel ins Futter, der andere zu wenig). Dann wäre es auch von Vorteil für den Darm der Katze, nicht ständig zwischen hochwertigem Futter und Billigfutter hin-und herzuspringen.
    Ich selbst habe so ca. 7 "Stammfutter" im Schrank. Alle ohne Getreide, Zucker und Cassia Gum, aber ab 70% Fleischanteil. Ich füttere auch 3 verschiedene Marken/Tag und habe nicht den Eindruck, dass es meinen Katzen nicht bekommt.

    Für eine Zeit halten wir deine Pfötchen fest, dein Herz aber ein Leben lang!


    Liebe Grüße von Heike mit ihren Schnurrern Willi, Rico, Fritzchen und Rudi


    Für immer im Herzen und im Kopf ....Plüschi, Oskar, Jacki, Otti, Lottchen, Theo, Hugo und Nelly

  5. #5
    Registriert seit
    06.06.2016
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    633
    Moin,
    ich finde das auch gar nicht so einfach, wenn man Mäkelkatzen hat. Ich füttere derzeit 4 Marken, davon aber verschiedene Sorten (Leonardo, Catz Finefood, Granatapet und Thrive Complete), letzteres immer, wenn sie wieder mal total mäkelig sind und ich Angst habe, sie könnten sonst verhungern. Thrive geht immer.

    Tatsächlich denke ich, dass es sinnvoll ist, in den Marken etwas zu variieren, z.B. haben die meisten Marken einen relativ hohen Jodgehalt, bei Leonardo ist er deutlich niedriger, daher bin ich froh, dass ein paar Sorten Leonardo akzeptiert werden. Zusätzlich barfe ich auch noch (allerdings mit FC), das mögen sie mit Abstand am Liebsten. Da ich aber mit Fertig-Supplement arbeite, und da ich auch verhindern will, dass sie irgendwann gar kein fertiges Katzenfutter mehr anrühren, gibt es Barf nur einmal am Tag.
    LG Ally mit Bonnie, Lucy, Nelly und Dolly

    sowie Emilia und Modi im Land hinter dem Regenbogen

  6. #6
    Registriert seit
    19.02.2013
    Beiträge
    2.445
    ally, bestell dir mal was anständiges bei amazon. damit deine katze einen karton hat, in den sie auch rein passt

  7. #7
    Registriert seit
    06.06.2016
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    633
    Zitat Zitat von Carlo Beitrag anzeigen
    ally, bestell dir mal was anständiges bei amazon. damit deine katze einen karton hat, in den sie auch rein passt
    Dafür hat sie doch die riesigen Zooplus-Pakete

    Bonnie ist der Meinung, dass sie in jedes, aber auch wirklich jedes Paket passt ! Ich glaube, ich leg ihr demnächst mal ne Streichholzschachtel hin, mal sehen, was passiert...

  8. #8
    Registriert seit
    19.02.2013
    Beiträge
    2.445
    DAS will ich sehen mit der streichholzschachtel!

    @paenx: sorry, fürs spämmen

  9. #9
    Registriert seit
    09.09.2017
    Ort
    Ostsachsen ist noch nicht Polen :D
    Beiträge
    615
    Kein Problem, ich überlege gerade, ob unsere Katze auch versuchen würde in Streichholz-Schachteln zu passen In Papprollen passt sie zumindest nicht... ^^

    In der Überraschungsbox waren ja auch Leonardo und Miamor dabei. Da können wir gleich mal schauen.
    Ich dachte immer Miamor wäre sowas wie Sheba und so: Schlecht deklariert und mit Zucker und Getreide. Ich bin gerade positiv überrascht o.O Also nicht immer nach dem Namen gehen

    Also besser mehrere Marken als verschiedene Sorten einer Marke? Wegen der Zusammensetzung?

  10. #10
    Registriert seit
    06.06.2016
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    633
    Also Miamor ist sicherlich besser als Sheba, aber schlechter als Leonardo ;-). Ist eher so Mittelklasse, wobei es auch innerhalb der Marke sehr große Qualitätsunterschiede gibt. Miamor Milde Mahlzeit und Miamor Sensibel finde ich für ab und zu akzeptabel. In vielen Sorten ist aber tatsächlich Getreide enthalten und in einigen auch Zucker. Bei uns gab es früher sehr viel Miamor, weil ich Saucenjunkies hatte. Ragout Royal Cream haben sie geliebt, ist aber wirklich kein gutes Futter. Inzwischen habe ich es geschafft, dass sie auch einige gute Sorten ohne Sauce oder Gelee fressen (hat aber echt ewig gedauert).

    Ja, ich würde mehrere Marken füttern, dann bist Du auf der sicheren Seite. Neben den gängigen Sachen auch mal Rohasche und Jodgehalt vergleichen, damit das auf Dauer nicht zu hoch ist.

  11. #11
    Registriert seit
    24.01.2017
    Beiträge
    732
    Die Fragen kenne ich, die hab ich auch schon oft gehabt

    Mehrere Marken für mehrere Arten, ja. Die Sorten selbst unterscheiden sich teilweise zwar auch gut von einander, besonders bei den besseren, aber es geht (meiner Meinung nach) eher darum, dass die Katze nicht auf eine Marke fixiert wird und dann nichts anderes mehr will. Kann schwierig werden, wenn die Katze später mal auf Diätfutter umgestellt werden muss, aber nur ein Futter kennt.

    An das Ausgleichen verschiedener Inhaltsstoffe glaube ich ehrlich gesagt nicht wirklich. Wenn man mal auf die Dosen schaut, ähneln sich die zugesetzten Mengen doch sehr, der Verdacht, dass die alle nach dem gleichen Rezept kochen, liegt mir nah.
    Ich glaube auch nicht, dass die jede Dosenmischung neu testen und es wird so sein, dass ein Testergebnis einer Mischung auch auf einigen oder allen Folgedosen abgedruckt werden wird. Zumindest bei den schwammiger deklarierten Sorten, bei denen man nie weiß, was im Schlachthaus gerade übrig war und in der Dose gelandet ist, wird es einige Varianz geben.

    Mixen von gut und schlecht — da hatte ich anfangs auch Bedenken, als ich mit dem Barfen anfing. Aber wenn man mal drüber nachdenkt, dass ein Freigänger oft munter frische Maus, TroFu und seine Hauptnassmahlzeit kurz nacheinander zu sich nimmt und das in der Regel gut verträgt, dann relativiert sich das.
    Schönes Beispiel auch: trockenes Leckerli nach Dosenmahlzeit. Oder: immer dastehendes TroFu plus Nassfuttermahlzeiten. Oder Tierheimkatzen, die munter alles queerbeet bekommen, was in der Spendenköche landet. Die haben auch nicht alle Verdauungsprobleme.
    Kranke Katzen mal ausgenommen, bei denen sollte man etwas aufpassen und keine unnötigen Risiken eingehen.

    Futtermäkeligkeit... joah. Halte ich immer noch für anerzogen, wenn die Katze gesund ist. Großer Punkt: gesunde!! Katze. Gibt viele Erkrankungen, die Futtermäkeligkeit als Symptom haben, auf die leichte Schulter sollte man es daher nicht nehmen. Aber wenn die Katze gesund und futtermäkelig ist, dann hat sie bloß einen Weg gefunden, ihrem Futtergeber extra—Aufmerksamkeit abzugewinnen. Schönes Beispiel: der zugelaufene Streuner frisst alles, ist er aber erst einmal eingezogen, wird er zur Prinzessin mit Hofstab

    Meine Meinung... ohne Anspruch auf Allgemeingültigkeit

  12. #12
    Registriert seit
    02.06.2004
    Beiträge
    5.650
    Also Miamor Milde Mahlzeit besteht ist meiner Meinung nach ziemlich hochwertig, bestehen einige Sorten nur aus hellem Hühnerfleisch + x - klar, "Schinken" ist dann halt undurchschaubar... Mein Kater Merlin frisst das nun seit über 14 Jahren am liebsten. Senisbel finde ich von der Qualität her nicht vergleichbar - und Leonardo auch nicht wirklich

    Bezüglich "anerzogen" - ist sicher bei vielen so. Merlin habe ich mit 12 Wochen vom Züchter bekommen, da sollte er angeblich nur Trockenfutter fressen (damals hat mich das noch nicht irritiert...). Er hat mich immer angeguckt, als wäre das gar nicht fressbar und nie auch nur einen Bissen angerührt - und das in dem Alter... Dann gab es Felix von mir --> Durchfall Naja, dann gab es gebratene Hühnerherzen, die mochte er und seitdem habe ich einen Mäkelkater. Später hat er dann entweder vor den Napf gekotet (!) oder Orko verprügelt, wenn es nicht sein Wunschessen gab. Heute ist er etwas friedlicher... Ist sicher anerzogen, aber es gibt schon harte Kandidaten...

    Danke für die schöne Zeit: Merlin (2002 - 2018), Orko (2001 - 2019) und Gandalf (2002 - 2016)

  13. #13
    Registriert seit
    24.01.2017
    Beiträge
    732
    Nu is ja die Merlinmaus auch nicht gerade gesund
    Ich finde, da darf man das auch nicht so streng sehen. Hauptsache, er frisst gerne.
    Und selbst wenn eine kranke Katze nur noch Gourmet Gold fressen sollte (was bei mir persönlich so allerunterstes Ende der Skala wäre), dann ist das eben so. Hab ich schon durch. Hauptsache, es geht rein in die Katze

    Ich finds halt praktisch, wenn Katzen nicht von Haus aus mäkeln. Dann weiß man, wenn sie mäkeln, dass gesundheitlich etwas nicht stimmt. Als Mios Vorgänger plötzlich nicht mehr richtig fressen wollte, fand der TA einen Tumor in seinem Rachenraum. Bei Mio hätte ich sonst nicht am Tag 1 beim TA auf der Matte gestanden (gut, gebracht hat die Eile trotzdem nix, muss man ehrlich zugeben). Und bei Fussel weiß ich sofort, wenn die Bauchspeicheldrüse wieder muckt, lange bevor er mit einem Buckel durch die Wohnung schleicht

    Miamor Milde Mahlzeit finde ich persönlich auch gut. Auf jeden Fall weiß man da, was man verfüttert. Würde ich wieder kaufen.

    Leonardo hatte ich auch mal, das würde ich ungefähr beim Bozita, Schmusy, Animonda Carny einordnen. Noch ok für den kleinen Geldbeutel, aber leider dank der "Nebenerzeugnisse" echt schlecht deklariert. Mit Mac's fährt man eindeutig besser, weil da die Nebenerzeugnisse genauer aufgeschlüsselt werden.

  14. #14
    Registriert seit
    09.09.2017
    Ort
    Ostsachsen ist noch nicht Polen :D
    Beiträge
    615
    Super, wie hier immer wieder Markennamen fallen woraus ich nach und nach die nächste Bestellung zusammensuchen kann ^^
    Nur Animonda und ab und an mal was anderes will ich ja auch nicht ewig füttern, aber Katze lehnt z.B. Feringa strikt ab...

    Ähnlich wie Miamor Milde Mahlzeit ist doch auch Miamor Deli Dinner deklariert, oder seh ich das falsch?

    Hach wäre das schön, wenn Katze nur mäkeln würde, wenn was wäre... Aber nö. Ich weiß leider nicht, ob sie in ihren ersten 7 Jahren mäklig gemacht wurde... Was ist das ist nunmal... Dann wird Feringa halt nicht gefressen.

  15. #15
    Registriert seit
    06.06.2016
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    633
    Ich wundere mich gerade über Eure negative Meinung zu Leonardo und frage mich, ob wir von verschiedenen Marken reden...seltsam. Ich finde es gut deklariert, viel besser als alle Miamor Sorten, und meistens sortenrein. Meiner Meinung nach absolut kein Vergleich zu Animonda oder Bozita. Und für den kleinen Geldbeutel finde ich es auch nicht *grübel*.

    Deli Dinner kannte ich noch gar nicht, klingt nicht schlecht.

    Meine mögen Feringa übrigens auch nicht. Und sie fressen grundsätzlich nur Futter aus Pouches oder Schälchen, größere Dosen gehen gar nicht
    LG Ally mit Bonnie, Lucy, Nelly und Dolly

    sowie Emilia und Modi im Land hinter dem Regenbogen

  16. #16
    Registriert seit
    24.01.2017
    Beiträge
    732
    Ich finde, wenn EINE Marke nicht gemocht wird, dann ist das kein Mäkeln. Dann ist das einfach so, dass sie nicht gemocht wird. Wenn Katz aber heute was super findet, morgen bäh und übermorgen wieder super, DANN ist das Mäkeln
    Mio mochte zum Beispiel keine Rinderleber im Barf. Echt nicht. War wirklich bäh. War für mich ok, denn alles andere mochte er. Also durfte er Rinderleber nicht mögen, gab dann eben andere Leber. Ich kann Fliederbeersuppe nicht ausstehen, ess ich auch nicht

    Naja, "schlecht"... es ist kein Zucker drin und kein Getreide, das ist schon gut. Aber wenn man hier schaut: http://www.zooplus.de/shop/katzen/ka...nfutter/388475 dann findet man, dass das Futter theoretisch komplett aus unbekannten Nebenerzeugnissen bestehen kann. Also zum Beispiel Schlund und Lunge, was beides seeehr hohe Knorpelanteile hat und nicht besser verdaulich ist als Futter mit hohen Getreideanteilen.

    Wenn man dagegen mit Mac's vergleicht: http://www.zooplus.de/shop/katzen/ka...s_dosen/439800 dann sind da auch viele Nebenerzeugnisse drin, vielleicht sogar ganz oder überwiegend, aber diese Nebenerzeugnisse sind überwiegend gut verdaulich. Und das weiß man, weil sie genannt werden. Bei Leonardo werden sie nicht genannt.

    Lunge und Schlund sind nicht schlecht. Aber überwiegend sollten sie auch nicht drin sein. Nur Muskelfleisch wäre auf Dauer auch unausgewogen, das würde ich zum Beispiel dem Miamor MM ankreiden.
    Warum ich ausgerechnet Lunge und Schlund anführe? Weil Bozita die früher in ihrer Deklaration auf den Dosen an erster Stelle als "Fleisch" genannt hatte

    Also: immer schön ins Kleingedruckte schauen

    Achja, Marken: überwiegend GranataPet und Barf mit Felini Complete-Pülverchen gibts hier.

  17. #17
    Registriert seit
    09.09.2017
    Ort
    Ostsachsen ist noch nicht Polen :D
    Beiträge
    615
    Okay, ich dachte immer Gini mäkelt, weil sie recht viele Sorten nicht frisst. Im Notfall ja, aber nicht gern. Bzw. MACs Ende-Pute-Huhn und Feringa, sowie einiges an Catz FF werden gar nicht gefressen. Angeschaut und dann wird rückwärts weggegangen. Die Sorten gab es dann aber auch nicht mehr.

    Ich fand MACs gut deklariert, besser als Animonda. Aber ich finde Leonardo eigentlich auch gut deklariert. Da komme ich wenigstens auf 100% Inhaltsstoffe.
    Die einzelnen Bestandteile stehen leider generell selten aufgeschlüsselt...

  18. #18
    Registriert seit
    06.06.2016
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    633
    Zitat Zitat von Cappu Beitrag anzeigen
    Ich finde, wenn EINE Marke nicht gemocht wird, dann ist das kein Mäkeln. Dann ist das einfach so, dass sie nicht gemocht wird. Wenn Katz aber heute was super findet, morgen bäh und übermorgen wieder super, DANN ist das Mäkeln
    Mio mochte zum Beispiel keine Rinderleber im Barf. Echt nicht. War wirklich bäh. War für mich ok, denn alles andere mochte er. Also durfte er Rinderleber nicht mögen, gab dann eben andere Leber. Ich kann Fliederbeersuppe nicht ausstehen, ess ich auch nicht

    Naja, "schlecht"... es ist kein Zucker drin und kein Getreide, das ist schon gut. Aber wenn man hier schaut: http://www.zooplus.de/shop/katzen/ka...nfutter/388475 dann findet man, dass das Futter theoretisch komplett aus unbekannten Nebenerzeugnissen bestehen kann. Also zum Beispiel Schlund und Lunge, was beides seeehr hohe Knorpelanteile hat und nicht besser verdaulich ist als Futter mit hohen Getreideanteilen.

    Wenn man dagegen mit Mac's vergleicht: http://www.zooplus.de/shop/katzen/ka...s_dosen/439800 dann sind da auch viele Nebenerzeugnisse drin, vielleicht sogar ganz oder überwiegend, aber diese Nebenerzeugnisse sind überwiegend gut verdaulich. Und das weiß man, weil sie genannt werden. Bei Leonardo werden sie nicht genannt.

    Lunge und Schlund sind nicht schlecht. Aber überwiegend sollten sie auch nicht drin sein. Nur Muskelfleisch wäre auf Dauer auch unausgewogen, das würde ich zum Beispiel dem Miamor MM ankreiden.
    Warum ich ausgerechnet Lunge und Schlund anführe? Weil Bozita die früher in ihrer Deklaration auf den Dosen an erster Stelle als "Fleisch" genannt hatte

    Also: immer schön ins Kleingedruckte schauen

    Achja, Marken: überwiegend GranataPet und Barf mit Felini Complete-Pülverchen gibts hier.
    Ich meinte Leonardo finest selection, kann es gerade nicht verlinken vom Handy, da ist die Deklaration aber ganz anders als in Deinem Link. Ist bei uns übrigens auch so, dass Leber bäh ist, daher gibt es bei uns auch nur Barf mit FC sowie Granatapet, Catzz Finefood, Leonardo und Thrive Complete. Mac's wird von Bonnie und Lucy nicht angerührt, dass frisst nur Nelly

  19. #19
    Registriert seit
    24.01.2017
    Beiträge
    732
    Dann mach ich das, hier: http://www.zooplus.de/shop/katzen/ka..._beutel/388640
    Klingt besser, finde ich. Ich hab im Mehrkatzenhaushalt nur die 400g-Dosen gekauft, deshalb schaue ich mir eher die an als die Tütchen und Schälchen. Als ich Leonardo vor hundert Jahren mal gekauft habe, gabs nur die Dosen
    Müsste man natürlich noch In- und Output testen, also wie gut verstoffwechselt das Futter wirklich wird, aber theoretisch würde ich die FS bei Mac's einordnen. Bei den normalen Dosen war der Umsatz nicht so dolle, viel rein, viel raus.

    Generell, weils mir bei den Findest Selection gerade aufgefallen ist: bei Sorten mit Leber vielleicht etwas zurückhaltend sein. Leber enthält viel Vitamin A, das die Hersteller in der Regel schon ausreichend zusetzen (Vitamin A-Zugabe prüfen, bevor eine Lebersorte zum Hauptfutter bestimmt wird). Das gilt aber markenübergreifend.
    Manche sind auch bei Nieren im Futter zurückhaltend (weil Ausscheidungsorgan), ich bin da nicht so pingelig


    Was bei manchen Deklarationen zu den 100% noch fehlt, ist in der Regel Wasser. Das, was oft auch unter "35% Brühe" genannt wird. Oder, wenn es nur ein paar Prozent sind, die Vitamin- und Mineralstoffzusätze.

  20. #20
    Registriert seit
    09.09.2017
    Ort
    Ostsachsen ist noch nicht Polen :D
    Beiträge
    615
    Okay, wenn nur 30% Wasser zu den 100% fehlen und nicht noch irgendwelche ungenannte Nebenprodukte, dann freut und beruhigt mich das

    Danke für die vielen guten Markenvorschläge.
    Ich denke, wir werden daraus einiges probieren und eventuell zusätzlich ins Teilzeit-Barfen übergehen. Katze mag es, mich freut es

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Verschiedene Sorten füttern?
    Von ABCABC im Forum Katzen - Ernährung
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 08.09.2011, 22:09
  2. wieviele verschiedene Sorten füttern??
    Von Psychoaxe im Forum Katzen - Ernährung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 17.12.2007, 20:52
  3. @alle die mehrere (hochwertige) Sorten gleichzeitig füttern...
    Von Rike23 im Forum Katzen - Ernährung
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 25.01.2007, 22:44
  4. Viele, viele Fragen zu Premiumfutter!
    Von alexandra1977 im Forum Katzen - Ernährung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 07.09.2004, 13:21
  5. viele viele bunte Footooooos!
    Von Gabi im Forum Katzen - Kontakte
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 13.05.2004, 22:30

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •