Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 80 von 96

Thema: Marek - der Kater mit nur einem Bein - wenn Wille alle Grenzen besiegt *Verm. D-weit

  1. #41
    Registriert seit
    24.06.2013
    Ort
    Katzenparadies
    Beiträge
    6.786
    Einfach schön, dass Marek so liebe Gesellschafterinnen bekommen hat! Einerseits wünscht man allen, dass sie ganz schnell ihr eigenes Zuhause bekommen, andererseits gestaltet es sich gerade für Marek als schwierig und es wäre schade, wenn er dann wieder ohne seine 2 Mädels ist.
    Die Bildergeschichte ist goldig!

    Für eine Zeit halten wir deine Pfötchen fest, dein Herz aber ein Leben lang!


    Liebe Grüße von Heike mit ihren Schnurrern Willi, Rico, Fritzchen und Rudi


    Für immer im Herzen und im Kopf ....Plüschi, Oskar, Jacki, Otti, Lottchen, Theo, Hugo und Nelly

  2. #42
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    6.012
    ""Ja, Marek, Du hast es auch verdient glücklich zu sein!"
    Trotzdem hoffe ich für Dich, dass Du schnell eigene Menschen mit Katzenkumpels findest."
    Irgendwo muss es doch den richtigen Endplatz mit Katzengesellschaft für Dich geben."
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  3. #43
    Registriert seit
    12.02.2011
    Ort
    Nördlich von Berlin
    Beiträge
    1.102
    Neue Fotos von Marek und seinem "Harem"




    Ich hatte jetzt mal die Hundesocke an seinem vorderen Stumpf ausprobiert - sie hat immerhin 3 Tage gehalten, bis er sie abgefummelt hatte







  4. #44
    Registriert seit
    12.02.2011
    Ort
    Nördlich von Berlin
    Beiträge
    1.102
    Marek fand die Regentage in letzter Zeit doof





    Seit heute ist endlich wieder schön- was er sofort auskostet


  5. #45
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    6.012
    Was passiert eigentlich mit Marek, wenn keine passende Anfrage für ihn kommt?
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  6. #46
    Registriert seit
    11.07.2018
    Beiträge
    13
    Berührende Geschichte! Bleibt stark!

  7. #47
    Registriert seit
    12.02.2011
    Ort
    Nördlich von Berlin
    Beiträge
    1.102
    Was passiert eigentlich mit Marek, wenn keine passende Anfrage für ihn kommt?
    Nichts - er muß weiter auf diesen paar Quadrametern leben und dann eben leiden - es gibt keine andere Option für ihn. Da ich nunmal ohne Verein auf eigene Kappe arbeite ist das allein mein Problem wenn ich eine Katze nicht vermittelt bekomme - und das Problem der Katze, die dann eben in diesem eigentlich nur für den Übergang gedachten Provisorium leben muß. Bei einer normalen Katze könnte man immer noch irgendwann sagen, ich lasse sie dann halt irgendwann in meiner eigenen Katzengruppe mitlaufen, aber für Marek ist das eben in meinem Haushalt nicht möglich. Ich bin alles was er nicht braucht - großes Haus in offener Bauweise ohne Teppich, eine eher unsoziale Katzengruppe, in der man als Katze sowohl gut im einstecken als auch im austeilen sein muß und 24/7 Vollfreigang über eine Katzenklappe. Die einzige Option die ich für Marek bei mir habe, habe ich mit diesem Bereich im Flur im OG geschaffen - mehr kann ich ihm nicht bieten. Also bleibt er dort hocken, bis sich jemand findet, der ihm mehr bieten kann und bereit ist alles, was er mitbringt an Problemen auch zu tragen.

  8. #48
    Registriert seit
    12.02.2011
    Ort
    Nördlich von Berlin
    Beiträge
    1.102
    Eventuell tut sich was in Sachen Dauerkumpelchen für Marek - bezüglich Zuhause allerdings nichts neues






  9. #49
    Registriert seit
    02.06.2004
    Beiträge
    5.807
    Taskali, meinst du denn, er "leidet" aufgrund der räumlichen Eingeschränktheit? Würden bei größerer Fläche nicht die Stümpfe auch mehr in Mitleidenschaft gezogen? Teppich und Katzenhaltung ist ja eh immer so eine Sache, ich stelle mir das schon schwierig vor, jemanden zu finden. Wäre ja toll, ein Kumpel für ihn in Sicht ist

    Danke für die schöne Zeit: Merlin (2002 - 2018), Orko (2001 - 2019) und Gandalf (2002 - 2016)

  10. #50
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    6.012
    Irgendwie macht Marek den Eindruck, wenn ich seinen Blick richtig deute, dass er nicht unzufrieden bei Dir ist und sich nach einer anderen Lösung sehnt.
    Und er scheint ja auch positiv auf andere Katzen zu wirken.
    Vielleicht ist er auch so ein Kater, wie unser Seneca, der kam um zu bleiben?
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  11. #51
    Registriert seit
    12.02.2011
    Ort
    Nördlich von Berlin
    Beiträge
    1.102
    Ja, er leidet unter dem kleinen Raum - oder besser gesagt darunter, dass er nicht mitleben kann. Er sitzt oft am Gitter und ruft, wenn er meine Katzen rumlaufen sieht oder auch einfach nur so. Wenn ich ihn lassen würde, würde er losstratzen und sich alles angucken. Das Laufen strengt ihn auf Dauer an, von daher braucht er sicher keine große Wohnung, aber eben dieses mitleben, dieses überall hindürfen was er sieht das will und braucht er - und nicht hinterm Gitter weggesperrt sein, während alle anderen außerhalb des Gitters rumrennen. Und DAS werde ich ihm niemals bieten können. Der Bereich den er jetzt hat, hat 6 qm und er liebt den Balkon, deshalb ist er größtenteils abgelenkt und zufrieden, aber es reichen mehrere Regentage hintereinander, wo der Balkon zubleiben muß (er ist nicht überdacht und hat aufgrund eines Baufehlers keine Schräge - das heißt das Wasser steht dann auf dem Balkon und es regnet direkt rein - unter dem Teppich sind Holzdielen, also keine gute Idee die Tür bei Regen aufzulassen..) und er langweilt sich sichtlich. Ich mache seit er da ist Kopfstand mit Hampelmann um ihn zufrieden zu stellen - deshalb sieht er auf den Fotos so glücklich aus - aber irgendwann habe ich alles ausgelotet, alles getan - mehr geht nicht. Ich habe ich ALLES DAS, was er NICHT braucht - großes Haus in offener Bauweise ohne Teppich mit offenen Treppen, meine Katzengruppe hat 24/7 Freigang über eine Katzenklappe und die Truppe funktioniert zwar auf ihre Art, aber man muß als Katze schon sehr gut im einstecken und austeilen sein, um in ihr zu bestehen - das Netz habe ich nicht nur bis nach oben durchgezogen, um zur Not Vierbeinige Kumpels reinsetzen zu können, sondern eigentlich hauptsächlich um zu verhindern, dass meine Zicken ihm Besuch abstatten können - das würde für ihn nicht gut ausgehen, denn einige davon machen ernst und hören erst auf, wenn das Gegenüber sich ebenso gut wehrt - und das kann er ja nicht... Das heißt: mehr als diese 6 qm kann ich ihm nicht bieten - und der Hampelmann-Kopfstand ist für mich anstrengend und für ihn auf Dauer Langweilig. Soll das dann also für die nächsten 15 Jahre so bleiben? Soll das sein restliches Leben sein?Weggesperrt und weinend am Gitter hängend? Und nur wenn schönes Wetter ist das Glück von etwas Draußen? Das kann es doch nicht sein für ihn... oder würdet ihr das wirklich gut und richtig finden? Der Dauerkumpel ist der letzte Kopfstand den ich noch machen kann um ihn bei Laune zu halten - danach sind alle Möglichkeiten ausgekostet, dann kann nichts mehr kommen - ich bezweifle, dass das reicht um ihn den Winter über glücklich zu halten, bis der Balkon sich wieder öffnen kann... mir grauts daher vor dem Winter...

  12. #52
    Registriert seit
    09.09.2017
    Beiträge
    643
    Ich kann mir nur rudimentär vorstellen, wie sehr es an einem nagt, wenn man weiß, man wird dem Tier irgendwie nicht/nie gerecht...
    Ich hatte das Gefühl bei Senna, als sie in der Küche sein musste (wir wussten aber, dass sie einen neuen Platz zeitnah finden wird) und bei Gini manchmal, wegen des fehlenden Balkons. Aber in der Art und in dem Umfang, wie es bei Marek ist, ist es natürlich nur schwer vergleichbar.
    Wir waren vor Kurzem ja nicht lange bei Marek und den Schwestern drin, aber schon in der kurzen Zeit hat Marek deutlich gemacht, dass er irgendwie "mehr" will. Mehr von den anderen Katzen, die bei Taskali dabei sind. Und selbst dabei sein. Wenn wir einen Balkon hätten und Teppich (derzeit haben wir ja nur PVC und einen kleinen Teppich) würde ich ernsthaft überlegen. Nicht aus Mitleid, sondern, um Marek eine Chance auf Mitleben zu geben. Ihn laufen zu sehen ist faszinierend.
    Marek schien nicht unbedingt unzufrieden - der Kerl ist ein unfassbarer Kämpfer - aber die anderen Katzen schienen in ihm immer eine Sehnsucht zu wecken. Der Winter könnte wirklich hart werden...

  13. #53
    Registriert seit
    12.02.2011
    Ort
    Nördlich von Berlin
    Beiträge
    1.102
    Marek fand ich euch auch sichtlich sympathisch, wenn ihr gesagt hättet, ihr sucht sofort ne Wohnung mut Balkon und baut alles für ihn um und wollt ihn dann mit nem Kumpelchen haben, hätte ich sofort Ja gesagt ;-)
    Aber wenn ich dann an eure Zukunftsplanungen denke, dann ist mir auch klar, dass das nur eine vorübergehende Sache sein würde... Nützt also auch nichts...


    Das mit dem interessanten Laufen bei ihm bemerkt man irgendwann gar nicht mehr. Wir nehmen es gar nicht mehr wahr, dass er anders läuft bzw. anders ist.

  14. #54
    Registriert seit
    09.09.2017
    Beiträge
    643
    Zitat Zitat von Taskali Beitrag anzeigen
    Marek fand ich euch auch sichtlich sympathisch, wenn ihr gesagt hättet, ihr sucht sofort ne Wohnung mut Balkon und baut alles für ihn um und wollt ihn dann mit nem Kumpelchen haben, hätte ich sofort Ja gesagt ;-)
    Aber wenn ich dann an eure Zukunftsplanungen denke, dann ist mir auch klar, dass das nur eine vorübergehende Sache sein würde... Nützt also auch nichts...

    Das mit dem interessanten Laufen bei ihm bemerkt man irgendwann gar nicht mehr. Wir nehmen es gar nicht mehr wahr, dass er anders läuft bzw. anders ist.
    NG ist gerade aus allen Wolken gefallen: "Wir waren ihm sympathisch? Echt? Wo denn da?" - Er steht immer noch unter leichter Verunsicherung wegen des Fauchens Oder war Marek uns sympathisch? Ja, eigentlich schon
    Ich habe auch überlegt, zumindest vorübergehend PS anzubieten. Hier könnte er zumindest mitlaufen. Aber Gini wird in nächster Zeit genug zu meckern haben... Und NG ist bisschen eigen in seine Vrstellung von Katzen: Katzen kuscheln. Fertig. Mehr will er nicht. Spielen, Füttern und Sauber machen sind größtenteils meins. Deshalb und wegen der anderen Dinge, auch leider nicht Anda und Nyla...

    Das Laufen kann ich mir gut vorstellen. Ich hatte darauf geachtet, weil er wirklich auf den Stümpfen läuft, wie auf "normalen" Beinen. Ich fand das sehr stark!

  15. #55
    Registriert seit
    03.03.2013
    Beiträge
    2.785
    Schade, das sich für so ein Tier kein geeignetes zu Hause findet. Weiterhin Daumen drück.

  16. #56
    Registriert seit
    02.06.2004
    Beiträge
    5.807
    Danke für die Erklärungen! Man kann sich das ja nicht so gut vorstellen, was für dich im Alltag selbstverständlich ist. Ich kann auch nicht mehr als Daumen drücken Ich finde halt gerade das mit dem Teppich auch schwierig, heutzutage hat ja kaum noch jemand soviel Teppich. Oder man sagt vielleicht, zwei Räume aus dem Alltag mit Teppich, also jemand hat ein Wohn- und ein Arbeitszimmer plus Balkon mit Teppich, den Rest aber nicht, das wäre ja ggf. ein Kompromiss?

    Danke für die schöne Zeit: Merlin (2002 - 2018), Orko (2001 - 2019) und Gandalf (2002 - 2016)

  17. #57
    Registriert seit
    12.02.2011
    Ort
    Nördlich von Berlin
    Beiträge
    1.102
    Das wäre möglich, wenn es die Haupt-Wohnräume sind - dann müßte aber eben ein festes Kumpelchen mit einziehen, weil er sonst eben darauf angewiesen wäre, dass die Katzen sich auch in dem Bereich aufhalten wollen, den er benutzen kann und nicht eben er als einziger auf bestimmte Räume beschränkt ist und allen anderen nicht und er hockt dann wartend am Gitter, dass mal jemand zu ihm kommt - das wäre dann nicht anders als hier.
    Für die Bereiche wie Flur/Küche/Bad, wo man Wischfeste Materialen braucht/möchte kann man eben entweder mit Kindersicherheitsgittern für ihn absperren - er kann ja nicht springen - oder es gibt auch verschiedene PVC-Geschichten für Feuchtraumbereiche die man z.B. im Bad/Flur legen kann, wenn man das nicht absperren kann oder will.
    Bei Marek muß man wollen und findig sein, das ist halt das Ding. Deshalb wäre er halt perfekt für jemand, der nur z.B. ne kleine Wohnung mit Balkon hat, die für normale Katzenhaltung zu klein ist - aber der Katzen mag und vor allem die selbstbewußten eigenständigen die man sonst so als Freigängerhalter gern mag - und deshalb denkt, er kann deshalb keine Katzen halten - und der bereit ist alles auf ihn einzurichten. Und dann dazu ein kleines Kumpelchen mit ähnlichen Problemen der/die vielleicht kuschlig ist und es wäre perfekt für alle. Das muß sich doch finden lassen...

  18. #58
    Registriert seit
    12.02.2011
    Ort
    Nördlich von Berlin
    Beiträge
    1.102
    Neues von Marek




    Marek ist weggeschmolzen bei der Hitze



    Aber was ist das??



    Ein Winzling??




    Jau - das ist die kleine Mini



    mit verkrüppelten Vorderpfötchen



    Sie stammt aus Eisenhüttenstadt, wo sie schreiend im Gebüsch eines Parks gefunden wurde. Sie war bereits völlig ausgehungert und hatte vor Hunger Rindenmulch gefressen, die Rettung kam kurz vor knapp, sie hätte keinen Tag länger draußen überlebt. Die Kleine ist zwar nur so groß wie ein 2 Monate altes Kitten, ist aber bereits im Zahnwechsel, also bereits 3-4 Monate alt.
    Und mit ihrer lieb vorwitzigen Art, darf sie nun Marek von sich überzeugen, wo sie auch bereits fleißig bei ist



    Wenn die beiden sich angefreundet haben, sollen sie zusammen vermittelt werden.

  19. #59
    Registriert seit
    12.02.2011
    Ort
    Nördlich von Berlin
    Beiträge
    1.102
    Marek geht es bestens





    er findet Minni mttlerweile interessant - hier eine kleine Fotostory.
    Minni flitzt herum und Marek beobachtet sie





    und dann



    rollt er sich verspielt umher



    Ja Süßer - die Kleine ist toll, stimmts?



    Danach kam Minni zu mir und wollte kuscheln. Dafür klettert sie dann gern ganz dicht an die Brust und schnurrt wie verrückt.
    Und Marek?
    Der wurde ganz entspannt, begann gleichmäßig zu atmen und es fehlte nicht viel und er hätte mitgeschnurrt



    Das wird was Tolles mit den Beiden...

    Und nun noch Einzelfotos von Minni - die Kleine kann aber auch toll posen











    Hier kann man mal ihre Füßchen und wie sie steht genau sehen



    Den Balkon findet sie spannend, ist dann aber noch sehr aufgeregt und flitzt bei zu lauten Geräuschen schnell wieder rein



    Kleines Minni ganz groß


  20. #60
    Registriert seit
    12.02.2011
    Ort
    Nördlich von Berlin
    Beiträge
    1.102
    Marek in relaxed



    und immer öfter sieht man ihn auch aktiv



    denn es fängt jetzt an mit Mini und ihm - man sieht die beiden jetzt ganz viel zusammen und es gibt immer wieder Spielansätze von beiden Seiten











    Fotos von Minni sind sehr schwer, denn entweder ist sie Action oder sie krabbelt schnurrend auf mir herum.




  21. #61
    Registriert seit
    12.02.2011
    Ort
    Nördlich von Berlin
    Beiträge
    1.102
    Ne Tüte M&M gefällig? - Zuckerschock ohne Worte







    Marek genießt den Balkon nach wie vor sehr, ich muß ihn oft reinholen, wenn das Wetter umschwenkt, von allein kommt er selten rein





    Klein-Minni geht es super, sie hat nen Haufen Unfug im Kopf





    Ich finde sie wird optisch langsam eine kleine Dame statt ein Kitten




  22. #62
    Registriert seit
    03.03.2013
    Beiträge
    2.785
    Oh die zwei sind ja ein Traum

  23. #63
    Registriert seit
    03.07.2010
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    7.925
    Die Zwei, der Große und die kleine schwarze Maus zu goldig die beiden Danke immer für die schönen Bilder
    **Zahme Vögel träumen von Freiheit... Wilde Vögel fliegen! **
    Besucherkätzchen

  24. #64
    Registriert seit
    12.02.2011
    Ort
    Nördlich von Berlin
    Beiträge
    1.102
    Marek ist mit seiner Mimik immer klar, deutsch deutlich - ich habe gewagt ihn beim relaxen zu stören...



    aber mit netten Worten ist er dann fix wieder weggedöst



    Marek und Minni sind jetzt richtig dicke - man schläft zusammen





    man spielt zusammen





    Minni ist gut drauf







    Nächste Woche werde ich Minni meiner TÄ'in vorstellen wegen Impfung und dem Besprechen des weiteren Vorgehens. Ich möchte auf jeden Fall ein Herzschall bei ihr haben und auch die restlichen Organe sollten mal angeschaut werden zum Ausschluß von ggfs. weiteren Anomalien. Wenn das soweit alles geklärt ist werde ich eine neue offizielle Annonce für die beiden zusammen machen. Bis dahin berichte ich hier weiter über beide.

  25. #65
    Registriert seit
    09.09.2017
    Beiträge
    643
    Die beiden sind echt ein Traum!
    Mareks Mimik ist wirklich toll und hat mir beim Besuch auch sehr zugesagt.

    Leider hat mein Freund zu Marek keinen Draht... Ansonsten hätte ich eine 1A Wohnung für unseren Umzug nächstes Jahr im Auge gehabt, wo die beiden (und Anda bestimmt auch) toll reingepasst hätten... Aber ich muss mich auch bisschen nach NG richten und von einer Katze gleich auf vier hoch zu gehen, ist vielleicht bisschen viel (auch für Gini) und wer weiß, ob diese Wohnung dann noch frei ist...
    Hach, ich würde so gern helfen, dass der Winter für die 3 nicht so hart wird, wenn der Balkon geschlossen bleiben muss...

    Daumen sind gedrückt, dass bei der kleinen Süßen keine weiteren Baustellen sind.

  26. #66
    Registriert seit
    12.02.2011
    Ort
    Nördlich von Berlin
    Beiträge
    1.102
    Mal wieder Einzelfotos von Marek







    und Minni







    Größenvergleich



    Minni hat ihre Erstimpfung letzte Woche gut verdaut und ist weiterhin fit wie ein Rudel Turnschuhe. Sie ist auch geröntgt worden um weitere Anomalien auszuschließen. Das Röntgenbild war ohne Befund, sieht alles gut aus. Einzig das Herz wirkt etwas vergrößert, aber da hatte ich ja eh den Verdacht, da sie recht fix ins Hecheln kommt. Am Donnerstag hat sie dann jetzt ihren Herzschall.

  27. #67
    Registriert seit
    31.08.2017
    Ort
    Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    4
    Hallo, wie geht es den Beiden heute? Würde mich über Antwort freuen. LG Karin

  28. #68
    Registriert seit
    06.06.2016
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    635
    Hallo Karin, schau doch mal bei "Pflegis by Taskali" rein, da steht eigentlich immer, wer ein neues Zuhause gefunden hat. Aber ich schreibe es Dir jetzt auch mal hier:

    Marek und Minni sind beide am Samstag in ihr neues Zuhause gezogen (zwar getrennt, aber natürlich nicht als Einzelkatzen)

  29. #69
    Registriert seit
    12.02.2011
    Ort
    Nördlich von Berlin
    Beiträge
    1.102
    Nach einem kleinen Vermittlungsdesaster sucht Marek nun wieder einzeln. Ich hatte Minni und ihn getrennt vermittelt, während es mit Minni in ihrem neuen Zuhause gut läuft, kam Marek nach nur 2 Tagen wieder zu mir zurück, da die Leute sich scheinbar überschätzt und ihn unterschätzt haben. Also genau das, was ich immer befürchtet hatte...




    An den Bedingungen die er braucht hat sich nichts geändert: eine Wohnung mit Balkon wo überall Teppich liegt, soziale Mitkatzen, die mit ihm Spielen und kuscheln und pragmatische Menschen die mit eigenständigen Katzen kein Problem haben und die ihn nicht als Handicat ansehen, sondern als Ex-Streuner mit kurzen Beinen - denn das - und nichts anderes - ist er. Er ist flink, er läuft überall hin, er macht wonach ihm ist und akzeptiert keine Grenzen, wenn er sich bedroht fühlt beißt er zu - eben ein typischer Wildling. Was sich geändert seit dem letzten Post: er ist wenn er vertraut zahm, läßt sich jetzt schnurrend von mir streicheln. Aber eben auch typisch Wildling: man muß sich dieses Vertrauen er erarbeiten.

    Und: man muß bereit und in der Lage sein die Stumpfversorgung zu leisten. Hier werde ich nochmal bezüglich seiner Vorderstumpfproblematik einen Spezialisten hinzuziehen und wahrscheinlich eine kleine OP machen lassen um das ständige Aufplatzen einzudämmen. Aber eine Garantie dass das nie wieder passiert wird auch das nicht sein, da Marek sich nicht schont und auch mit wundem Stumpf weitermacht als sei nichts. Er scheint da keine Schmerzen zu haben und regelt sich daher nicht ein. Man muß im Zweifel eben die Stumpfversorgung auch leisten können und eben wie gesagt seine Umgebung so gestalten, dass es für ihn funktioniert und entsprechend die Dinge gegebenenfalls immer wieder anpassen und optimieren. Dabei darf man sich nicht die Frage stellen ob etwas geht, sondern nur Wie - diese Einstellung ist das Geheimnis um mit Marek umgehen zu können. Wollen allein genügt bei ihm nicht, man muß einfach machen, findig sein, Möglichkeiten erkennen und diese umsetzen. Dann wird man mit diesem wirklich Einzigartigen Kerl etwas ganz Besonderes haben.

    Marek ist etwas ganz besonderes und die unbändige Lebenskraft, die ihn den Unfall hat überleben lassen, die ist eben auch der Grund, warum man ihn nur so - und nicht anders - händeln kann. Denn er macht was er will und schert sich um nichts, rennt überall hin, macht alles wie ein normaler Kater, benimmt sich wie ein echter Kater - und als sein Mensch ist es die Aufgabe ihm das passende Umfeld zu bieten, dass er eben trotz seiner Behinderung das so tun kann - denn er kann es und er macht es, egal, was wir Menschen wollen. Diese Kraft hat ihn überleben lassen - und die läßt er sich nicht nehmen. Das, was wir an ihm bewundern ist das, was im Zusammenleben weiterhin da ist - es aber sich gegen ihn richtet, wenn wir Menschen das nicht erkennen. Ein Streuner wird nicht durch cutten seiner Beine zum Kuschelhäschen, er bleibt ein Streuner - eben nur mit kurzen Beinen. Und das - und nichts anderes - ist Marek.




    Marek hat sich wieder gut eingelebt.

    Um nochmal klar zustellen wie er ist hier mit Fotos:




    Marek ist stolz und unbeugsam, ordnet sich nichts und niemand unter – ein echter Kater









    Er ist hübsch und ausdrucksstark









    Süß und mittlerweile auch kuschlig, köpfelt schnurrend meine Hand an









    Und er kann gut laufen









    Er hat jetzt erstmal Omamietz Emmy als Gesellschaft mit drin. Mit den beiden läuft es gut.

    Anfangs haben sie sich aus der Entfernung beobachtet









    Dann ging schon nebeneinander









    Und mittlerweile stellt man fest, dass der andere ja ganz nett ist









    Aber Emmy ist als Dauerkumpeline für ihn zu ruhig, sie ist halt schon eine ältere Dame.

    Ich suche daher jetzt definitiv wieder einen neuen Kumpel für Marek, der dann ggfs. mit Marek zusammen vermittelt werden kann. Bedingungen wie gehabt: sozial, verspielt, geht aktiv auf andere Katzen zu, gern jünger, stärker gehbehindert -aber nicht querschnittsgelähmt, nicht inkontinent oder manuelle Entleerung nötig, sondern in der Lage wie er trotz Behinderung alles selbstständig zu können. Bedingungen sind ferner: ein negativer Felv-Test sowie bei Ataxisten negative Parvo-PCR - also sozusagen eine Minni 2.0. Wer von so einer Mietz weiß, die irgendwo sitzt und eine Pflegestelle sucht, der kann mir das gern per PN schicken.

  30. #70
    Registriert seit
    12.02.2011
    Ort
    Nördlich von Berlin
    Beiträge
    1.102
    Marek geht es gut, wir spielen wieder Socken-An und Ausziehen - ich zieh an, er zieht aus



    Marek und seine neue Freundin Emmy


  31. #71
    Registriert seit
    12.02.2011
    Ort
    Nördlich von Berlin
    Beiträge
    1.102
    Marek hat Besuch vom Vet.Amt gehabt. Der TA, der seinen Stumpf vorne operieren sollte, um das häufige Aufplatzen zu verhindern war der Meinung der Kater gehöre sofort und auf der Stelle eingeschläfert, der quäle sich nur und kann keine Lebensqualität mehr haben, war nicht bereit Gegenargumente zu hören, fiel mir sofort schreiend ins Wort und war komplett außer sich...

    Marek dagegen sieht das locker

    „Wie?? Ich bin ein Wildchen ohne Beine?“



    „Wo ist das Problem?“



    „Ich kann ganz lieb sein und wenn ich so sitze sieht man das mit den Beinen fast gar nicht mehr“



    „Guter Trick, oder?..
    Denen habe ichs gezeigt“



    „Und jetzt habe ich zu tun, ich muß auf mein neues Mädchen aufpassen“




    Die gute Amts.Vet. sagt zwar auch, dass eine Diskussion in Mareks Fall erlaubt sein muß (Ja, sehe ich absolut ein - aber eben: eine Diskussion - und kein einseitiges Rumschreien nach Zeter und Mordio), sieht aber derzeit ansonsten keine Veranlassung zu handeln.
    Nächster Versuch die gewünschte und ja eben benötigte OP zu bekommen ist jetzt bei einem anderen Chirurg am 28.2.

  32. #72
    Registriert seit
    12.02.2011
    Ort
    Nördlich von Berlin
    Beiträge
    1.102
    Mareks OP ist jetzt für den 25.3. angesetzt.
    Der Süße hat mir die häufigen TA-Besuche sofort wieder verziehen und fühlt sich pudelwohl








  33. #73
    Registriert seit
    12.02.2011
    Ort
    Nördlich von Berlin
    Beiträge
    1.102
    Da Mareks neue Kumpeline Emmy noch Nachtaktiv ist, ist bei Marek jetzt auch Nachts Spielen und Tags im Bettchen verdröseln angesagt.






  34. #74
    Registriert seit
    12.02.2011
    Ort
    Nördlich von Berlin
    Beiträge
    1.102
    Marek beim Chilling



    Gibst jetzt Leckerlies?



    Nu gib schon her!



    Endlich war mal wieder war schönes Wetter, da durfte mal wieder der Balkon auf sein, er hat es sehr genoßen und war danach auch deutlich lebhafter drauf







    Nächste Woche Montag hat er seinen OP-Termin

  35. #75
    Registriert seit
    19.02.2013
    Beiträge
    2.538
    was wird dann gemacht?
    wird der stumpf neu geformt?

    alle daumen sind für marek natürlich gedrückt

  36. #76
    Registriert seit
    12.02.2011
    Ort
    Nördlich von Berlin
    Beiträge
    1.102
    Yap, der vordere Stumpf platzt ja leider immer wieder auf, da dort eine Artiere ungünstig am Rand liegt. Deshalb muß da nachgebessert werden

  37. #77
    Registriert seit
    19.02.2013
    Beiträge
    2.538
    na dann, du kleiner großer kater: gutes gelingen und tapfer sein!
    aber das bist du ja, das wissen wir ja schon, du tigerheld

  38. #78
    Registriert seit
    12.02.2011
    Ort
    Nördlich von Berlin
    Beiträge
    1.102
    Marek hat seine Stumpf-OP gestern gut überstanden.

    Er war gleich abends wieder topfit und ist den ganzen Abend dann munter rumgetapert und hat nach seiner Emmy gerufen (die sich während seiner Abwesenheit aufs obere Brettchen verzogen hatte) und mit meinen Katzen geflirtet - er kommt erstaunlich gut mit dem wirklich großen Verband zurecht. Heute abend ist dann erster Verbandswechsel dran, da werde ich den Verband aber etwas kleiner machen lassen.

    Seine Medis (AB und Schmerzmittel) nimmt er völlig problemlos in Leberwurstpaste eingehüllt.

  39. #79
    Registriert seit
    19.02.2013
    Beiträge
    2.538
    ich freue mich sehr für marek!

    dann hat er jetzt hoffentlich einen belastbareren stumpf und findet bald sein für-immer-zuhause.

  40. #80
    Registriert seit
    03.07.2010
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    7.925
    Marek ,was für ein Kater

    ich freue mich sehr dass der tapfere kleine Kerl die OP gut überstanden hat . Ich bin sicher dass alles weitere gut geht und er bald wieder in der Sonne auf seinem Balkon liegen kann

    Danke Taskali
    **Zahme Vögel träumen von Freiheit... Wilde Vögel fliegen! **
    Besucherkätzchen

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 23.10.2017, 09:58
  2. ... und dann kam Polly! *Verm- D-weit
    Von Taskali im Forum Katzen - Tiervermittlung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.06.2016, 09:48
  3. Vicky - die Katz für den Kater oder die Katz *5/2015, Verm. D-weit
    Von Taskali im Forum Katzen - Tiervermittlung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.05.2016, 21:23
  4. Dinah - süße lebhafte Rockerbraut *2013, Verm. D-weit
    Von Taskali im Forum Katzen - Tiervermittlung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.10.2015, 21:09
  5. Railey - Gestandener Kuschelpanther *Verm. D-weit
    Von Taskali im Forum Katzen - Tiervermittlung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.03.2015, 16:43

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •