Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 80 von 84

Thema: Jule – Liebe Grinsekatze sucht Menschen mit Herz und Geduld *Verm. D-weit

  1. #41
    Registriert seit
    06.06.2016
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    612
    Zitat Zitat von Carlo Beitrag anzeigen
    die benachrichtigungsfunktion bei neuen posts scheint teilweise nicht richtig zu funktionieren - hier habe ich die mailbenachrichtung fast 16 stunden nach dem post bekommen...
    Seltsam, Hauptsache, Du hast es bekommen, Danke für Deine pN

  2. #42
    Registriert seit
    06.06.2016
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    612
    Huhu,
    ich wollte mich noch mal mit einem kleinen Zwischenbericht zur "langsamsten Zusammenführung aller Zeiten" melden

    Wir haben jetzt das Netz aus der Katzenklappe zum Flur entfernt, und tagsüber sind die Mädels sozusagen auf sich gestellt. Es gibt hier gute und schlechte Tage, d.h. an schlechten Tagen hockt Nelly den ganzen Tag auf dem Schrank, und an guten Tagen gibt es immer mal kurze Begegnungen und Interaktionen.

    Zwischen Bonnie und Nelly läuft es immer noch ziemlich schleppend, wobei es einen großen Unterschied macht, wo Nelly sich aufhält: Ist sie auf der Fensterbank, sozusagen zum Sprung bereit, sprintet Bonnie auf sie zu, und sofort ist Nelly auf dem Schrank. Liegt Nelly aber auf dem Bett und ist mutig genug, nicht wegzulaufen, dann geht Bonnie ganz langsam auf sie zu oder gar einfach an ihr vorbei. Trotzdem ist Bonnie immer noch etwas angespannt, wenn sie nach oben geht, sie schleicht förmlich nach oben und linst um die Ecke. Es ist also für sie noch alles andere als Normalzustand.

    Zwischen Lucy und Nelly läuft es deutlich besser. Wenn Lucy nach oben geht, dann maunzt sie Nelly an und fordert sie regelrecht zur Interaktion auf. Heute z.B. hat es wunderbar geklappt. Nelly kam dann ans Ende des Schranks gelaufen, und die beiden haben sich angegurrt. Dann sprang Nelly sogar runter auf die Fensterbank, und sie haben sich ganz lieb beschnuppert. Ich glaube, mit den beiden wird es bald super laufen, und ich hoffe, dass das dann insgesamt den Durchbruch bringt. Vielleicht kann Lucy ja Bonnie noch beibringen, wie man sich korrekt verhält..

    Bonnie und Lucy lieben sich zum Glück immer noch so wie früher, sie spielen und kuscheln zusammen, dass es eine Freude ist.

    Nachts haben wir die Katzenklappe bisher noch geschlossen, aber wir haben dieses Wochenende anvisiert, um auch nachts mal wieder offen zu lassen. Drückt uns bitte die Daumen, dass es nicht eskaliert
    LG Ally mit Bonnie, Lucy, Nelly und Dolly

    sowie Emilia und Modi im Land hinter dem Regenbogen

  3. #43
    Registriert seit
    19.02.2013
    Beiträge
    2.353
    ally, vor eurer geduld muss man echt den hut ziehen und sich verbeugen. ziemlich tief.

    aber es ist schön, sowas zu lesen und erweitert den erfahrungsschatz: es gibt auch die zusammenführungen, die in milimeter gemessen werden...

    nelly ist das zünglein an der waage, sie muss ihre defensive haltung, die bonnie offenbar reizt, einfach aufgeben. irgendwann. vielleicht noch in diesem jahrzehnt
    und lucy kriegt den friedensnobelpreis.
    könnte man es ihnen doch sagen...

    katzen können ein wunder an langsamkeit sein
    vor sechs jahren haben meine freundin und ich eine miez mit ihren kitten auf dem campingplatz meiner freundin eingefangen. superscheu und sehr wild, besonders die mama.
    die kitten waren noch relativ leicht zu zähmen und auch zu vermitteln, mama blieb bei meiner freundin. sie hat fast ein jahr im bad gewohnt unter einem zugehängten kratzbaum in der badewanne. vermutlich ist sie nur nachts mal raus (kakla in der tür).
    dann wurde sie immer häufiger mal als schatten im haus gesehen. die hunde, wie immer, waren nie das problem (meine freundin hatte damals noch fünf). dann blieb sie mal sitzen. dann ließ sie sich mal streicheln.
    und seit letztem winter sitzt sie selbst bei mir auf dem schoß, wenn ich mal vorbei komme. (meine hunde sind natürlich auch kein thema). nicht bei jedem fremden, aber bei mir.
    das mit jedem fremden kommt sicher nächstes jahr

  4. #44
    Registriert seit
    06.06.2016
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    612
    Danke, Bettina.

    Wir hatten es uns natürlich schon einfacher und schneller vorgestellt. Aber andererseits haben wir a) Platz und b) keinen Zeitdruck. Und c) ist es ja nicht so, dass hier die Fetzen fliegen.

    Die Mädels brauchen offenbar Zeit, Nelly braucht noch mehr Sicherheit, aber das wird alles kommen, ich bin da immer noch sehr zuversichtlich. Und sie haben doch noch ein hoffentlich langes Katzenleben vor sich, sie sind alle noch jung, was sind da ein paar Monate mehr oder weniger? Solange niemand leidet, finde ich es okay.

    Nelly macht ja Fortschritte, sie sind winzig, aber sie sind da. Irgendwann platzt der Knoten.

    Das Beispiel der Streunerkatze Deiner Freundin zeigt es ja auch: manchmal braucht es einfach viel Geduld.

  5. #45
    Registriert seit
    09.09.2017
    Ort
    Ostsachsen ist noch nicht Polen :D
    Beiträge
    597
    Ich finde es auch toll, wie gut ihr durchhaltet.

    Bis Ende des Jahres sind sicherlich schon deutliche Fortschritte zu sehen.

    Ihr packt das und Nelly wird das nötige Selbstvertrauen finden

  6. #46
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    5.619
    Ich kann mich da Bettina und Luise nur anschließen.
    Natürlich ist es auch was anderes, wenn Platz da ist und kein Zeitdruck herrscht.
    Trotzdem "Hut ab".
    Liebe Grüße von Sabine mit



    und den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen


  7. #47
    Registriert seit
    06.06.2016
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    612
    Zitat Zitat von Pampashase Beitrag anzeigen
    Ich kann mich da Bettina und Luise nur anschließen.
    Natürlich ist es auch was anderes, wenn Platz da ist und kein Zeitdruck herrscht.
    Trotzdem "Hut ab".
    Dankeschön

    Wobei der Platz vielleicht sogar Teil des "Problems" ist (es ist ja nicht wirklich ein Problem, aber mir fällt kein anderes Wort dafür ein), denn hätten wir im EG die Möglichkeit gehabt, ein einzelnes Zimmer mit Gittertür abzutrennen, dann wären sie sich viel schneller viel öfter begegnet. Außerdem wäre Nelly dichter dran am "normalen Leben", das sich ja hauptsächlich im EG abspielt. So haben sie einfach sehr viel Platz, um sich aus dem Weg zu gehen. Aber unten ist bei uns alles offen, da ging es einfach nicht. Und inzwischen läuft es ja auch ganz gut
    LG Ally mit Bonnie, Lucy, Nelly und Dolly

    sowie Emilia und Modi im Land hinter dem Regenbogen

  8. #48
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    5.619
    Das hat schon alles seine Richtigkeit und der Erfolg gibt Euch doch recht.
    Du weißt ja nicht, ob es mit Gittertüre noch besser gelaufen wäre.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    und den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen


  9. #49
    Registriert seit
    06.06.2016
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    612
    Puh, schon wieder 3 Monate vergangen? Wo bleibt bloß die Zeit?

    So richtig weiter sind wir immer noch nicht, und derzeit gibt es so einiges, was nicht ideal ist: Es ist heiß, und direkt vor unserer Tür finden seit Wochen Bauarbeiten statt. Daher hat Nelly jetzt neben Ihrem Reich im 1. OG (wo es seeehr warm ist) auch noch Hausflur und Keller, damit sie sich abkühlen und vor dem Lärm flüchten kann. Begegnungen finden nur kontrolliert und stundenweise statt. Wir haben jetzt noch ein Dog Barrier gekauft und in ihre Zimmertür geklemmt. Unsere lieben Mädels akzeptieren dieses Gitter problemlos als Grenze und machen überhaupt keine Anstalten, drüberzuspringen. Sie liegen entweder im Flur rum oder auch direkt am Gitter. Nelly sitzt in ihrem Zimmer und beäugt sie skeptisch. Manchmal hüpft sie auch noch auf den Schrank, da vergisst sie dann wohl, dass sie in dem Zimmer doch geschützt ist. Aber meistens bleibt sie irgendwo im Zimmer sitzen und frisst sogar auch in Anwesenheit der anderen beiden.

    Wir haben das Gefühl, dass diese weitere Trennung was bringt, weil Nelly sich nun in ihrem Raum einfach sicherer fühlt. Wenn die Hitzewell vorbei ist und die Bauarbeiten auch, dann werden wir BoLu tagsüber auch wieder zu Nelly rauflassen (mit dem geschlossenen Gitter), im Moment machen wir das nur in den Abendstunden.

    Also, es ist immer noch sehr schwierig, und trotzdem sind wir weiterhin guter Dinge, denn Nelly geht es trotz der Hitze gut, sie ist gerne in meiner Nähe, lässt sich sehr gerne vorlesen und wird jetzt auch mutiger durch das Gitter. Und Bonnie und Lucy sind weiterhin lieb und geben keine negativen Signale (soweit ich das beurteilen kann). Sie würden zwar gerne mit ins Zimmer, aber sie klagen nicht, solange sie zwischendurch mal mit ein paar Cosma Snackies belohnt werden für ihre Geduld...
    LG Ally mit Bonnie, Lucy, Nelly und Dolly

    sowie Emilia und Modi im Land hinter dem Regenbogen

  10. #50
    Registriert seit
    09.09.2017
    Ort
    Ostsachsen ist noch nicht Polen :D
    Beiträge
    597
    Wow, 3 Monate! Ich wollte gerade nachfragen

    Ich weiß gerade gar nicht, was ich dazu schreiben soll
    "Toll, dass ihr weiter durchhaltet"" - Aber ich meine, es läuft ja nicht schlecht bei euch. Nur langsamer, als bei anderen.
    "Schade, dass es nur langsam voran geht"? - Zeit ist das einzige, was Fortschritte bringt. Die nächste VG bei uns wird auch deutlich langsamer, bedachter und ruhiger ablaufen.

    Ich glaube, ich entscheide mich für: "Ich freue mich, dass es euch allen gut geht! Und, dass es keine Rückschritte gibt. Nelly hat ihr Zuhause gefunden und es ist schön, dass sie dir gegenüber sicherer und entspannter wird."

  11. #51
    Registriert seit
    06.06.2016
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    612
    Manchmal weiß ich auch nicht, was ich denken soll. Es ist schon irgendwie schade, dass es so langsam voran geht. Aus Menschensicht hab ich halt immer das Gefühl, dass Nelly so viel tolles verpasst. Wenn man sieht, wie Bonnie und Lucy im Garten herumtollen, wie sie mit uns auf dem Sofa kuscheln oder Lucy auch im Bett (okay, das erwarten wir natürlich nicht von Nelly), und dann verbringt Nelly doch viel zu viel Zeit alleine oben. Andererseits "beobachten" wir sie ja immer noch, und sie spielt nachts mit Stoffmäuschen, planscht im kleinen Wasserbecken (nur mit der Pfote natürlich), und ist auch sonst gut drauf. Tagsüber hängt sie viel rum, aber das machen die anderen ja auch bei der Wärme.

    Will sagen, wir wünschten uns einfach, die drei würden sich auch ohne Gitter gut verstehen, so dass Nelly endlich mal unseren gesamten Alltag miterleben kann. Aber solange wir nicht den Eindruck haben, dass sie unglücklich ist oder dass die anderen beiden leiden, geben wir ihr halt die Zeit, die sie braucht. Wir lieben sie sehr, ich muss immer lächeln, wenn ich sie sehe, weil sie einfach so unglaublich niedlich ist. Ich hoffe, sie merkt das und kann irgendwann ihre Angst ablegen.

  12. #52
    Registriert seit
    19.02.2013
    Beiträge
    2.353
    ich bin überzeugt, dass der tag kommen wird.
    eines tages wird der schalter einfach umgelegt sein!

    eure geduld ist sagenhaft, ich bin tiefst beeindruckt, aber das weisste ja

  13. #53
    Registriert seit
    24.06.2013
    Ort
    Katzenparadies
    Beiträge
    6.635
    Zitat Zitat von Carlo Beitrag anzeigen
    ich bin überzeugt, dass der tag kommen wird.
    eines tages wird der schalter einfach umgelegt sein!

    eure geduld ist sagenhaft, ich bin tiefst beeindruckt, aber das weisste ja
    Kann mich dem nur anschließen. Respekt!

    Für eine Zeit halten wir deine Pfötchen fest, dein Herz aber ein Leben lang!


    Liebe Grüße von Heike mit ihren Schnurrern Willi, Rico, Fritzchen und Rudi


    Für immer im Herzen und im Kopf ....Plüschi, Oskar, Jacki, Otti, Lottchen, Theo, Hugo und Nelly

  14. #54
    Registriert seit
    06.06.2016
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    612
    Das Dog Barrier funktioniert ziemlich gut:

    Nelly weiß, dass man locker drüber springen kann, wenn es sein muss. Kürzlich gab es Starkregen, und da musste sie sich entscheiden, was gefährlicher ist, das laute Pladdern oder zwei schlafende Katzen im Flur nebenan. Sie hat das Pladdern als gefährlicher erachtet und ist über das Gitter gesprungen und in den Keller geflüchtet. Ein paar Stunden später ging es Retour. Die Mädels haben kaum reagiert, nur mal kurz hochgeguckt und weitergepennt.

    Ansonsten ist Nelly sehr mutig, wenn ich dabei bin, also auf ihrer Seite des Gitters. Wenn die drei alleine sind, ist sie meistens eher ruhig und will lieber nicht auffallen. Aber heute tobte sie auch schon in "ihrem" Zimmer rum, und Bonnie hat sie ganz ruhig beobachtet vom Kratzbaum aus. Also, ich bin zufrieden mit der Entwicklung.

    Hier mal ein Video mit drei kleinen Begegnungen am Gitter:
    https://www.youtube.com/watch?v=Vdfe_qAtNRg
    (sorry, ich bin immer im Säusel-Modus bei den Katzen)

    Und hier mal eines von unseren ach-so-sozialen Katzen, wenn plötzlich eine fremde Katze auf ihrem hochheiligen Grundstück rumläuft:
    https://www.youtube.com/watch?v=Mgxi4yvcCzE
    (Ton lieber nicht so laut machen, sonst platzt das Trommelfell)
    LG Ally mit Bonnie, Lucy, Nelly und Dolly

    sowie Emilia und Modi im Land hinter dem Regenbogen

  15. #55
    Registriert seit
    09.09.2017
    Ort
    Ostsachsen ist noch nicht Polen :D
    Beiträge
    597
    Die Videos sind ja wirklich süß. Wie selbstsicher sich Nelly bewegt, finde ich toll! Das wird!

    Bei der "Fensterverteidigung" musste ich grinsen: Was für liebliche Mädchenstimmchen! Sowas habe ich bei Gini noch nie gehört. Aber fremde Katzen sind bei uns auch deutlich weiter weg vom Fenster

  16. #56
    Registriert seit
    06.06.2016
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    612
    Zitat Zitat von PaenX Beitrag anzeigen
    Die Videos sind ja wirklich süß. Wie selbstsicher sich Nelly bewegt, finde ich toll! Das wird!

    Bei der "Fensterverteidigung" musste ich grinsen: Was für liebliche Mädchenstimmchen! Sowas habe ich bei Gini noch nie gehört. Aber fremde Katzen sind bei uns auch deutlich weiter weg vom Fenster
    Danke, ich habe auch gerade ein gutes Gefühl bei Nelly

    Ja, süße Stimmchen, ne? Wobei Lucy normalerweise eine wirklich fiepsige kleine Mädchenstimme hat, Bonnies Stimme ist tatsächlich von Natur aus dunkel und kräftig - und laut

  17. #57
    Registriert seit
    19.02.2013
    Beiträge
    2.353
    voll lustig, als ich grade das schlechte-laune-jodel-video abgespielt habe, sind leni und fabio aufgeregt um den computer gelaufen die waren völlig ausm häuschen

    die gleichen geräusche macht stöpsel übrigens auf der fahrt zum tierarzt - und es nicht nicht der ta - da ist er mega-entspannt - sondern wirklich die autofahrt. und er kann noch lauter hat ja auch mehr resonanzraum, der moppel

  18. #58
    Registriert seit
    09.09.2017
    Ort
    Ostsachsen ist noch nicht Polen :D
    Beiträge
    597
    Zitat Zitat von Carlo Beitrag anzeigen
    voll lustig, als ich grade das schlechte-laune-jodel-video abgespielt habe, sind leni und fabio aufgeregt um den computer gelaufen die waren völlig ausm häuschen
    Ich hatte das bei Gini auch erwartet, also zumindest irgendeine Reaktion... Aber ne, das ging ihr am plüschigen Allerwertesten vorbei Und dabei saß sie direkt neben mir. Einen müden Blick war es ihr wert, mehr nicht.

  19. #59
    Registriert seit
    19.02.2013
    Beiträge
    2.353
    na ja, gibt eben kluge katzen wie gini und doofe katzen wie meine beiden
    leni hatte sich dann noch auf dem schreibtisch hinterm computer verschanze - falls die böse katze doch noch hinten raus kommt.
    leni halt, gaga

  20. #60
    Registriert seit
    06.06.2016
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    612
    Es gibt Neuigkeiten!

    Da die VG irgendwie nicht voranging, haben wir dann kürzlich entschieden, doch noch eine Vermittlerkatze einziehen zu lassen. Drüber nachgedacht hatte ich schon länger, nachdem mir in einem anderen Forum dazu geraten wurde, aber ein wenig Manschetten hatten wir schon. Was, wenn es nicht klappt? Wir können ja nicht immer noch eine dazu holen, damit irgendwann auch mal eine dabei ist, die Nelly akzeptiert? Aber es gab da so eine zauberhafte kleine Griechin, die es mir angetan hatte, und vor ein paar Wochen fasste ich meinen Mut zusammen und habe eine Anfrage gestellt.

    So ist am Freitag die kleine Dolly bei uns eingezogen, und sie macht genau das, was sie soll. Sie ist so unglaublich süß und lieb, dass wir schon nach zwei Tagen die Gittertür geöffnet haben (ganz gegen mein eigentliches Vorhaben), und so sind die beiden seit Vorgestern Abend komplett zusammen, und hier ein paar Impressionen von gestern:

    https://www.youtube.com/watch?v=FMGWifEe9nw

    https://www.youtube.com/watch?v=S25aYGleypg

    Bonnie und Lucy lassen wir erst einmal komplett außenvor, bis Dolly und Nelly so richtig Freundschaft geschlossen haben. Dann geht es los mit der VG 2.0

    ...to be continued...
    LG Ally mit Bonnie, Lucy, Nelly und Dolly

    sowie Emilia und Modi im Land hinter dem Regenbogen

  21. #61
    Registriert seit
    19.02.2013
    Beiträge
    2.353
    hach, eine glückskatze!
    fast meine wiedergeborene claudia...

    ich hoffe sehr, dass dolly nelly aus ihrem schneckenhaus holen kann, die ist ja auf zauberhafte art unverkrampft - auch wie meine claudia.
    die habe ich seinerzeit entgegen allen damaligen planungen ja auch schon am 2. tag vergesellschaftet (und am 3. tag raus gelassen) - weil sie einfach so eine katze war, die auf der stelle und unbedingt sofort zu hause war.
    deswegen war sie später auch unsere reisekatze.

    und bei den nachtaufnahmen sieht man ja eine nelly um die ecke blinkern vom home-trainer - ich finde, das sieht sehr gut aus. auch scheint dolly sehr unaufdringlich...

  22. #62
    Registriert seit
    06.06.2016
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    612
    Dolly scheint auch total unkompliziert zu sein. Sie ist halt auch Katzengruppen gewohnt, und die Griechen gelten ja eh als sehr sozial. Aber sie ist auch, wie Du schreibst, absolut unaufdringlich, und das ist bestimmt genau richtig für Nelly. Ich bin da sehr guter Dinge. Für den zweiten Schritt wollen wir uns dann aber wirklich Zeit lassen. Die beiden sollen erst einmal ne Weile unter sich bleiben und ziemlich beste Freunde werden...

    Genau, das fand ich so süß, dass Nelly direkt hinter dem Crossi lag und zugeschaut hat, wie Dolly spielt.

  23. #63
    Registriert seit
    09.09.2017
    Ort
    Ostsachsen ist noch nicht Polen :D
    Beiträge
    597
    Ich hoffe, dass die Entscheidung zu Gunsten aller ist. Ich freue mich sehr, dass Nelly nicht mehr allein ist und nun jemanden hat, der sie mit ziehen kann.
    Die Eindrücke sehen aus meinser Sicht vielversprechend aus (und machen irgendwie Lust auf eine eigene zweite VG )

    Dolly ist wirklich eine Süße, ich hatte auf den ersten Blick gedacht, es sei Taskalis Patricia Und Nelly sieht sehr interessiert und entspannt aus.

    Ich wünsche euch eine beziehungsweise zwei super VGs mit euren 4 Mädels

  24. #64
    Registriert seit
    19.02.2013
    Beiträge
    2.353
    aber von deinem "beuteschema" ist dolly ja ein bißchen entfernt

    auch das eine analogie zu claudi, die ich ja einstens nicht wollte im th - aber claudia hatte beschlossen, dass ich nicht aus diesem th gehe ohne katze und diese katze wäre sie
    und da ich mich wegen der farbe nicht gleich durchringen konnte und ein paar tage hintereiander im th war, hat mir dieses luder doch vorgemacht, sie wäre eine katze, die total gern auf dem arm säße...
    nachdem sie hier über die schwelle war, kannste ja mal raten, wie oft sie noch gern hochgenommen worden ist...
    als tragekatze war sie jedenfalls eine fehlbesetzung

    ich habe echt ein gutes gefühl bei dolly und nelly!

  25. #65
    Registriert seit
    06.06.2016
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    612
    Zitat Zitat von PaenX Beitrag anzeigen
    Ich hoffe, dass die Entscheidung zu Gunsten aller ist. Ich freue mich sehr, dass Nelly nicht mehr allein ist und nun jemanden hat, der sie mit ziehen kann.
    Die Eindrücke sehen aus meinser Sicht vielversprechend aus (und machen irgendwie Lust auf eine eigene zweite VG )

    Dolly ist wirklich eine Süße, ich hatte auf den ersten Blick gedacht, es sei Taskalis Patricia Und Nelly sieht sehr interessiert und entspannt aus.

    Ich wünsche euch eine beziehungsweise zwei super VGs mit euren 4 Mädels
    Dankeschön, das hoffe ich auch. Gestern war Dolly schon ein bisschen tollkühn und wollte mit Nelly richtig spielen, das fand Madame dann nicht so lustig. Aber insgesamt läuft es gut, denn Nelly springt zwar mal auf den Schrank, wenn ihr das Getobe von Dolly zu viel wird, aber sie kommt auch wieder runter und läuft entspannt durch die Gegend und spielt auch selbst. Also alles tutti.
    Du bist doch auch im blauen, oder? Da war Dollys Vermittlungspost von der Katzenhilfe Zakynthos (ist inzwischen zu den Glückspilzen verschoben worden).

    Wie geht es Gini denn eigentlich? Ich muss mal wieder nachlesen hier... Tja, bei uns wird es sicher nochmal spannend, wenn es an die VG mit Bonnie und Lucy geht, ich bin ja gespannt, ob Ihr auch nochmal einen Versuch startet..

  26. #66
    Registriert seit
    06.06.2016
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    612
    Zitat Zitat von Carlo Beitrag anzeigen
    aber von deinem "beuteschema" ist dolly ja ein bißchen entfernt

    auch das eine analogie zu claudi, die ich ja einstens nicht wollte im th - aber claudia hatte beschlossen, dass ich nicht aus diesem th gehe ohne katze und diese katze wäre sie
    und da ich mich wegen der farbe nicht gleich durchringen konnte und ein paar tage hintereiander im th war, hat mir dieses luder doch vorgemacht, sie wäre eine katze, die total gern auf dem arm säße...
    nachdem sie hier über die schwelle war, kannste ja mal raten, wie oft sie noch gern hochgenommen worden ist...
    als tragekatze war sie jedenfalls eine fehlbesetzung

    ich habe echt ein gutes gefühl bei dolly und nelly!

    Das stimmt, sie ist nicht wirklich mein Beuteschema, aber ein bisschen Farbe im Spiel schadet ja auch nichts. Ehrlich gesagt, war das mit den Tigern aber auch Zufall (obwohl ich Tiger total liebe), ich hätte jede Fellfarbe genommen, es sollte halt einfach passen. Und bei Dolly war es genauso. Ich habe nach einer Katze gesucht, die charakterlich zu Nelly passen könnte, da war das Aussehen unerheblich. Aber dass sie dann auch noch so ne kleine Hübsche ist, macht es ja nicht schlechter ;-).

  27. #67
    Registriert seit
    09.09.2017
    Ort
    Ostsachsen ist noch nicht Polen :D
    Beiträge
    597
    Zitat Zitat von Ally Beitrag anzeigen
    Dankeschön, das hoffe ich auch. Gestern war Dolly schon ein bisschen tollkühn und wollte mit Nelly richtig spielen, das fand Madame dann nicht so lustig. Aber insgesamt läuft es gut, denn Nelly springt zwar mal auf den Schrank, wenn ihr das Getobe von Dolly zu viel wird, aber sie kommt auch wieder runter und läuft entspannt durch die Gegend und spielt auch selbst. Also alles tutti.
    Du bist doch auch im blauen, oder? Da war Dollys Vermittlungspost von der Katzenhilfe Zakynthos (ist inzwischen zu den Glückspilzen verschoben worden).

    Wie geht es Gini denn eigentlich? Ich muss mal wieder nachlesen hier... Tja, bei uns wird es sicher nochmal spannend, wenn es an die VG mit Bonnie und Lucy geht, ich bin ja gespannt, ob Ihr auch nochmal einen Versuch startet..
    Dolly scheint wirklich ein Gewinn zu sein Ich glaube, Nelly muss sich erst wieder auf stetige Gesellschaft einstellen.

    Ich muss mal nach Dolly suchen. Sie kam mir bekannt vor und ich hatte schon so eine Vermutung, ich lese da aber nur quer

    Gini geht es mittlerweile wieder gut, sodass wir wirklich mit dem Gedanken spielen Ich habe zwar jedes Mal wieder dieselben Sorgen (die ich aber auch schon bei Gini hatte), aber die Aufregung und Hoffnung sind schon recht... motivierend?

    Ich bin sehr gespannt, wie es bei euch weiter geht. Jedes Update ist hier gern gesehen.

  28. #68
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    5.619
    Ich finde es so toll, dass Nelly jetzt Dolly zur Kumpeline bekommt hat. Das scheint wirklich eine gute Wahl gewesen zu sein. Die beiden scheinen gut zueinander zu passen.
    Schon alleine die Zeit, die ihr zuerst Nelly gegeben habt und jetzt bekommt sie noch eine Freundin.
    Mit den beiden anderen klappt das dann auch bestimmt.

    Deine Aussage, dass die Katzen characterlich zusammen passen sollten und die Fellfarbe eigentlich keine Rolle spielt, finde ich super.

    Wir drücken die Daumen und Pfoten, dass es weiterhin gut klappt.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    und den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen


  29. #69
    Registriert seit
    24.06.2013
    Ort
    Katzenparadies
    Beiträge
    6.635
    Das sind ja tolle Nachrichten und ich freue mich ganz sehr für euch!
    Ich wurde (berechtigt) auch einst für verrückt erklärt, als wir in unsere damals nicht so ganz harmonische Katzengruppe Kater Nr. 6 holten. Das Unglaubliche geschah. ...der wundervolle Theo brachte Ausgeglichenheit und Harmonie mit. Es war ein Traum! Jeder liebte ihn und ich werde ihn immer voller Liebe und Dankbarkeit in meinem Herzen haben.
    Ich wünsche auch euch, dass euer tolles Bemühen nun mit Dolly belohnt wird und auch ihr eine harmonische Gruppe bekommt!

    Für eine Zeit halten wir deine Pfötchen fest, dein Herz aber ein Leben lang!


    Liebe Grüße von Heike mit ihren Schnurrern Willi, Rico, Fritzchen und Rudi


    Für immer im Herzen und im Kopf ....Plüschi, Oskar, Jacki, Otti, Lottchen, Theo, Hugo und Nelly

  30. #70
    Registriert seit
    06.06.2016
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    612
    Jetzt ist Dolly einen Monat bei uns, und wir sind einfach nur happy

    Nelly und Dolly toben, raufen und spielen zusammen. Sie schlafen fast immer im selben Raum, meist aber mit etwas Abstand. Manchmal liegen sie aber auch ganz dicht aneinander, und vorgestern hat die Cam uns verraten, dass Dolly Nellys Köpfchen abgeschleckt hat. Ich hätte echt heulen können vor Freude.

    Letztes Wochenende haben wir angefangen, unseren Balkon einzunetzen (es fehlen noch ein paar Kleinigkeiten, um ihn wirklich ausbruchsicher zu machen), dann kann Dolly auch ab und zu mal etwas frische Luft schnappen (Nelly natürlich auch, aber sie wird da bestimmt ne Weile brauchen, bis sie sich traut). VG 2.0 ist noch nicht gestartet, aber für die Weihnachtsferien geplant. Allerdings wirklich erstmal wieder mit Gittertür und nur für kurze Sequenzen und unter Aufsicht. So jedenfalls der Plan.

    Jedenfalls läuft es derzeit sehr harmonisch mit 2 x 2, ich hoffe, irgendwann wird es auch eine harmonische Vierergruppe.

  31. #71
    Registriert seit
    19.02.2013
    Beiträge
    2.353
    nun ja, meinen respekt für deine geduld habe ich ja schon mehrfach bekundet.
    dolly wird, da lehne ich mich aus dem fenstger, mit vg 2.0 keine probleme haben - zu hoffen bleibt, dass sie diese sicherheit auch nelly vermitteln kann.

    bei uns ist es ja im prinzip ähnlich, wir haben fabio/stöpsel und leni/romi - wobei leni und stöpsel so bißchen die switcher sind. aber romi kann mit den katern nicht viel anfangen und fabio nicht mit den mädels - stöpsel und leni gehen halt bissl fremd miteinander , sie sind sozusagen die gruppenverbinder - bonnie und dolly könnten das ja auch sein.
    bei uns ist das jedenfalls recht harmonisch, auch wenn fabio/romi lieber auf verschiedenen planeten leben würden.

    ich drücke dolle die daumen und hoffe natürlich, von vg 2.0 hier zu lesen...

  32. #72
    Registriert seit
    06.06.2016
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    612
    Ja, das denke ich auch. Dolly ist komplett unbefangen, und sie wird das locker machen. Mal sehen, ob Nelly sich von ihr positiv beeinflussen lässt, ich hoffe es sehr.
    Es muss ja auch keine Liebe werden zwischen Bonnie und Nelly, nur möchte ich, dass Nelly sich irgendwann mal komplett angstfrei im Haus bewegen kann, und dass wir nicht mehr trennen müssen. Sie kann sich oben ja trotzdem noch nen Rückzugsort schaffen, solange sie sich nicht abschottet. Ich hoffe sehr, dass Dolly ihr da helfen wird.

    Ich überlege, die VG 2.0 evtl. erstmal nur mit Lucy zu starten und Bonnie erst später dazuzuholen... da muss ich mich nochmal mit den Kennern beraten.

    Ich werde auf jeden Fall weiter berichten
    LG Ally mit Bonnie, Lucy, Nelly und Dolly

    sowie Emilia und Modi im Land hinter dem Regenbogen

  33. #73
    Registriert seit
    19.02.2013
    Beiträge
    2.353
    sorry, habe bonnie und lucy durcheinander gehauen

    da du ja so geduldig bist und bereit, viel zu investieren an zeit und überlegung - ich würde tatsächlich erst mal dolly mit lucy/bonnie kontaktieren.
    das gibt nelly auch noch bissl zeit, sich weiter in der beziehung mit dolly zu festigen.
    und dann lucy und dann bonnie bzw. lucy/bonnie

  34. #74
    Registriert seit
    06.06.2016
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    612
    Zitat Zitat von Carlo Beitrag anzeigen
    sorry, habe bonnie und lucy durcheinander gehauen

    Kein Problem

    da du ja so geduldig bist und bereit, viel zu investieren an zeit und überlegung - ich würde tatsächlich erst mal dolly mit lucy/bonnie kontaktieren.
    das gibt nelly auch noch bissl zeit, sich weiter in der beziehung mit dolly zu festigen.
    und dann lucy und dann bonnie bzw. lucy/bonnie
    Hm, das ist ein ganz neuer Ansatz, aber ehrlich gesagt sehe ich da das Risiko, dass Dolly sich dann an BoLu hängt und Nelly wieder zurücksteckt. Ich würde die beiden schon gerne gemeinsam vergesellschaften, als Team sozusagen....

  35. #75
    Registriert seit
    19.02.2013
    Beiträge
    2.353
    wenn dolly sich an bolu hängen sollte, wirst du das eh nicht verhindern können...
    aber gemeint war eher zunächst stundenweise zusammenführung bolu/dolly. schnupperkurs sozusagen.

    damit dolly dann nicht nervös ist, wenn es mal ernst wird. eine entspannte dolly könnte für nelly die halbe miete sein

    auch als vorabinfo, wie bonnie sich macht - ob sie den kater raus hängen läßt wie bei nelly oder ob sie auch zahmer kann.

  36. #76
    Registriert seit
    09.09.2017
    Ort
    Ostsachsen ist noch nicht Polen :D
    Beiträge
    597
    Was soll ich sagen: Dolly ist eine sehr gute Entscheidung gewesen Nelly wird mit ihr zusammen hoffentlich die nächsten Schritte packen.

    Ist VG 2.0 schon gestartet? Wie läuft es?

  37. #77
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    5.619
    Auf jeden Fall sind alle Pfoten und Daumen für ein gutes Ergebnis der Zusammenführung 2.0 gedrückt.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    und den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen


  38. #78
    Registriert seit
    06.06.2016
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    612
    Huhu Ihr Lieben,

    ein frohes neues Jahr wünsche ich Euch allen!

    Also VG 2.0 wurde langsam gestartet, hat aber noch viel Luft nach oben. Bonnie ist derzeit ne Oberzicke. Dolly ist mega neugierig und will mit allen Bekanntschaft machen. Lucy ist davon etwas irritiert, aber eigentlich ganz lieb, aber Bonnie ist "not amused". Also schleicht sie sich gaaaaanz langsam ins Zimmer, um dort zu brummen und zu fauchen... Ein kleines Video gibt es bei YT zu sehen (Allys Katzenbande).

    Die letzten Tage haben wir immer mal oben ganz aufgemacht, so dass Dolly runter konnte in den Flur, aber dort eben nur bis zur Tür. Dort haben wir ja eine Katzenklappe, die derzeit mit einer Plexiglasscheibe verschlossen ist. Dolly guckt da ganz süß durch und würde natürlich super gerne das ganze Haus erkunden. Bonnie sitzt auf der anderen Seite und brummt und brummt und brummt. Ich versuche jetzt, sie mit Leckerli zu konditionieren, also Dolly taucht auf --> Bonnie kriegt ein Leckerli. Das hilft aber nur, solange der Nachschub nicht ausgeht ;-). Also alles in allem noch suboptimal.

    Aber: Zwischen Dolly und Nelly läuft es so toll, dass es die wahre Freude ist. Sie spielen, toben, kuscheln zusammen. Nelly profitiert wahnsinnig von Dolly und wird auch in unserer Anwesenheit immer lockerer. Auf den Balkon rennt sie auch schon mit raus, das hatte ich gar nicht erwartet. Dolly ist natürlich immer vorne weg...

    Also freuen wir uns jetzt erst einmal über die beiden kleinen Mäuse, und der Rest geht wirklich ganz langsam und entspannt. Da werden wir uns dann nach Bonnies Tempo richten...
    LG Ally mit Bonnie, Lucy, Nelly und Dolly

    sowie Emilia und Modi im Land hinter dem Regenbogen

  39. #79
    Registriert seit
    19.02.2013
    Beiträge
    2.353
    frohes neues zurück dir auch!

    sodele, video geguckt und jetzt kriegste meine meinung, ob du willst oder nicht

    im video sehe ich die reine normalität! keine vergesellschaftung lief bei mir groß anders ab, außer mit ivo und den drei katerchen.
    an und für sich passiert nicht viel, außer abchecken.
    und dolly zeigt dann bonnchen sehr wohl, dass sie kein opfer ist.
    ich finde, man könnte in bezug auf dolly/lucy/bonnie ruhig etwas mutiger sein.
    katzen sind keine degenerierten labradorwelpen, die allem und jedem sofort um den hals fallen (außer die drei katerchen dem ivo und er ihnen )
    so sind sie halt.
    ich kann mich nicht erinnern, dass da nicht gefaucht, gebuckelt und ohren zurück gelegt wurde.
    selbst leni macht das bei neuen katzen und die ist echt die sozialste meiner katzen, die am ende immer mit allen gut freund ist.

    so viele möglichkeiten der kommunikation haben katzen vielleicht nicht, nicht wie hunde.
    und ignorieren eines übels (neuer hund, katze, teppich) und totales desinteresse heucheln ist vielleicht nur dem hund gegeben.

    ich sehe jedenfalls keine bonnie, die wilde angriffe reitet.
    lucy übrigens überläßt das schön ihrer freundin, auch ne methode

    also wie gesagt, ich finde, man könnte durchaus einen nächsten schritt wagen und die drei kürzere zeit und kontrolliert zusammen lassen.
    ich finde deine taktik, bonnies unmut umzulenken, vielleicht auch nicht ganz richtig - bis zu einem gewissen grad muss man katzen auch mal machen lassen.
    bonnie ist sicher eine katze, die sich schwer tut - aber wenn du sie immer ablenkst, kann sie ja nie dahin kommen, alternativverhalten zu zeigen, wenn sie merkt, dass dolly nicht umfällt, sondern auch einen stinkefinger hat.
    alles, außer tätlichem angriff halte ich für tolerabel und unter katzen für nicht unbedingt korrierigierungswürdig.
    bonnie braucht gewöhnung, sie wird brummen und brummen und dann etwas weniger brummen und etwas weniger...
    gib den katzen mal etwas mehr raum, sich ohne deine einmischung zu verständigen - heißt nicht, dass du nicht da bist - aber vielleicht liest du derweil mal ein buch. du kannst auch reinbeißen, wenn du es nicht mehr aushälst
    ferngucken, die gleichmäßige geräuschkulisse beruhigt übrigens katzen, da bin ich mir ziemlich sicher. vielleicht auch, weil menschen sich beim fernschauen entspannen

    dass problem mit nelly war sicher, dass nelly ein opfer ist.
    verunsichert, nicht selbstbewußt, ohne rückhalt. den konntet auch ihr nicht geben, weil sie eben keine menschenkatze damals war und vielleicht noch immer nicht ist
    aber so sehe ich der kurzen sequenz dolly kein bißchen. da sitzt eine katze, die weiß, was sache ist

    dass nelly eine freundin gefunden hat, freut mich sehr, da wird einem das herz warm. möge dolly nellys rückhalt sein, ich wünsche es ihr von ganzem herzen

  40. #80
    Registriert seit
    06.06.2016
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    612
    Danke, Bettina, und sorry, dass ich jetzt erst antworte.

    Wahrscheinlich hast Du Recht, aber Bonnie kann schon ganz schön bedrohlich wirken, wenn sie will...

    Wir haben die Gittertür jetzt doch wieder anders platziert (zum Flur raus), und wenn wir zuhause sind, können Bonnie und Lucy theoretisch nach oben gehen (machen sie aber nur ab und zu).
    Lucy und Dolly haben am Gitter schon genäselt, und inzwischen war Lucy auch schon mal bei Dolly mit im Raum, und es lief absolut problemlos. Lucy war zwar etwas unsicher, aber Dolly reagiert da echt super, hält etwa Abstand, putzt sich, schaut aus dem Fenster... echt eine tolle Maus.

    Bonnie ist immer noch im Fauch-Knurr-Brumm-Modus, da werden wir weiter das Gitter vorlassen. Ich glaube zwar auch, dass Dolly sich nicht unterkriegen lässt, aber ich möchte Nelly im Moment noch nicht so viel zumuten. Daher eher die Tendenz zu a) Dolly + Lucy und danach b) Dolly + Lucy + Nelly, dann c) Dolly + Lucy + Bonnie und dann d) Dolly + Lucy + Bonnie + Nelly. So ungefähr.

    Das klingt jetzt alles mega kompliziert, aber ich finde das Ganze momentan viel weniger anstrengend als zu der Zeit, als Nelly noch allein war. Daher werde ich jetzt die ruhige Schiene weiter gehen, Schritt für Schritt.
    LG Ally mit Bonnie, Lucy, Nelly und Dolly

    sowie Emilia und Modi im Land hinter dem Regenbogen

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 02.10.2017, 11:40
  2. Barney - Kräftiger Riese mit weichem Herz *2007, Fiv +, Verm. D-weit
    Von Taskali im Forum Katzen - Tiervermittlung
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 15.06.2017, 12:16
  3. Djeby (Fiv+) - kleine Dame sucht endlich Liebe *Verm. D-weit
    Von Taskali im Forum Katzen - Tiervermittlung
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 31.10.2016, 10:42
  4. Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 07.04.2014, 10:27
  5. Eine kleine Brille sucht einen Menschen nur für sich (Verm. D-weit)
    Von Taskali im Forum Katzen - Tiervermittlung
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.12.2012, 10:27

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •