Seite 3 von 12 ErsteErste 123456789101112 LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 120 von 464

Thema: 5 Minuten oder Verdacht auf Krankheit?

  1. #81
    Registriert seit
    09.09.2017
    Beiträge
    643
    Ally, hoffentlich findet sich bei Bonnie eine Ursache... Hat sie in den 2 Jahren irgendwelche Probleme damit gehabt oder ist das rein kosmetisch?

    Mit den TA-Werten kann ich auch nicht immer was anfangen. Es sieht grenzwertig nach Niere aus. Es könnte aber auch mit was anderem zusammen hängen. Uns wurde die Empfehlung gegeben, dass man auch eine teilweise Diät machen könnte. Also normales NaFu und ergänzend Nierenfutter. Ich denke, das wäre ein guter Kompromiss, wenn Gini das frisst.
    Um es schon mal vorsichtig zu testen, haben wir was mitbekommen. Vielleicht schwenke ich zu Hills oder Vet Concept um.

    Mittelgroßer Schock zum Abschluss: Gini sieht durch das nasse Bauchfell (wegen des Schallens) sehr mager aus, also auf die Waage gestellt... 160gr weniger als letzte Woche Montag... Ich werde das Wiegen in ein paar Tagen (vor dem nächsten TA-Besuch) wiederholen. Vielleicht hat sie die Schüssel verschoben, in der ich sie auf die Waage setze...

  2. #82
    Registriert seit
    06.06.2016
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    635
    Probleme in dem Sinne nicht, aber sie kratzt sich halt relativ häufig an den Ohren (die wurden aber schon mehrfach untersucht) und knabbert auch an den Hinterläufen. Manchmal schubbert sie auch mit dem Kinn auf den Terrassenplatten. Das Kinn ist halt immer etwas geschwollen, und manchmal wachsen die Haare da nach, und dann fallen sie wieder aus. Wir können da einfach kein System erkennen. Ich glaube nicht, dass sie richtige Schmerzen hat (wobei man das bei Katzen ja nie so genau wissen kann), aber sie fühlt sich auch nicht 100 % wohl in ihrer Haut.

    Mit Nierenfutter kenne ich mich nicht aus, aber es hört sich nach nem Kompromiss an. Ich drück fest die Daumen.

    Lucy hat auch abgenommen, glaube ich, aber bei ihr ist es definitiv die Hitze. Sie meint ja trotzdem, wie ein Flummi durch die Welt rennen zu müssen. Aber im Auge behalten und kontrollieren würde ich das auf jeden Fall!

  3. #83
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    6.061
    Bei der Interpretation der Werte, lasse ich gerne Bettina (Carlo) den Vortritt.

    Für mich sieht es schon nach CNE zumindest im Anfangsstadium aus. Aber ich würde mich da jetzt nicht verrückt machen. Das ganze kann auch beeinflußt sein, durch die Hitze und daraus resultierendem Flüssigkeitsmangel.
    Allerdings ist auch Appetitlosigkeit eine Begleiterscheinung der CNE (früher CNI).
    Wiegen würde ich sie auf jeden Fall einmal in der Woche. Ob es grenzwertig ist, weiß ich nicht. Immerhin ist das Protein-Kreatinin-Verhältnis nicht grenzwertig erhöht.
    Wenn der TA gemeint hat, Mischfütterung Nierendiät normales Nafu ist in Ordnung, dann würde ich das machen.
    Das Nierendiätfutter von RC ist bei Fannchen gut angekommen. Das bekommst Du auch hier im Shop.
    Wichtig ist halt, dass sie das Nierendiätfutter mag.

    Der Prinzessin gute Besserung. Und ehrlich gesagt, würde ich sie jetzt nicht mit einer Zusammenführung stressen. Wenn sich das ganze mal eingespielt hat.......
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  4. #84
    Registriert seit
    09.09.2017
    Beiträge
    643
    Die Tierärzte sind immer wieder verwundert, wie Ginis Blutbild aktuell aussieht. Der alte zur Kontrolle mit SDMA (im Mai war das) und der neue heute auch: "Na, das sieht doch eigentlich gut aus... Haben Sie die Fütterung umgestellt?" - Ne, alles so wie immer. - "Na, dann müssen wir nochmal weiterschauen."

    Das Renal von RC haben wir mitbekommen. Aber irgendwas sträubt sich bei mir gegen RC... Das Futter muss ich mir nochmal anschauen.

    Ally, bis auf, dass Gini sich oft am Maul wischt und gern an Kanten entlang reibt, haben wir auch keine weiteren Symptome... Achja, und die Ohren. Nicht direkt Kratzen aber doch immer wieder Wischen. Es scheint sie ein wenig zu stören, aber nicht so sehr. Das übermäßige Lecken und Knabbern hört aber nicht auf und war bei ihr aber auch schon vorher...

    Sabine, ja, eine Zusammenführung wäre gerade für alle eine kleine Tortur... Alle Räume bei ca. 30°C und dann noch Gini... Aber immerhin haben wir Urlaub...

  5. #85
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    6.061
    Dann sollen die TAs mal weiter schauen.... und nicht nur weiterschauen, sondern auch was finden.

    Egal ob RC oder eine andere Nierendiät, es muss zuerst der Prinzessin munden. Das sollte das erste Kriterium sein.

    Ally, Luise, mal eine doofe Frage: Von welchem Geschirr speisen die Hoheiten?
    Prinzessin Gini und Prinzessin Bonny gute Besserung!
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  6. #86
    Registriert seit
    09.09.2017
    Beiträge
    643
    Gerade hat Gini etwas von dem Renal gefressen. Also Suppe wieder weg und bisschen Bröckchen auch. Und dabei alles übrige auf dem Boden verteilt, weil es vom Teller rutschte...

    Gini bekommt seit unserem Dienstantritt auf Keramiknapf oder Porzellanteller kredenzt.

  7. #87
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    6.061
    Wieder eine Seifenblase von Idee geplatzt. Mir wäre die Idee gekommen, dass Inhaltsstoffe aus dem Napf über das hochherrschaftliche Mahl in den Prinzessinenkörper gelangt.
    Aber ich hoffe doch, dass wenigstens Glasuren von Keramiknäpfen keine allergieauslösenden Inhaltsstoffe haben.
    Unsere Hoheiten bekommen ihr Mahl auch auf normalem Geschirr oder in Glasschälchen.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  8. #88
    Registriert seit
    06.06.2016
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    635
    Unsere Prinzessinnen speisen auch nur aus Keramik, Porzellan und ggfs. mal Glas. Nein, das ist es leider auch nicht...

  9. #89
    Registriert seit
    09.09.2017
    Beiträge
    643
    Prinzessin Gini frisst nicht...
    NaFu wird komplett stehen gelassen, nicht einmal das Süppchen wird genommen. Alles wurde zur Auswahl gestellt: Renal (weil gestern als Suppe genommen), MAC's (sonst absolut fressbar), Animonda (sonst gern genommen zur Abwechslung), Gut&Günstig (weil Häppchen in Soße und ihr altes Futter). Nix geht. Achso, Gini speist zur Not auch von Tonschalen (Tapasschalen), weil ich "nur" 3+2 Futternäpfe und ein Paar kleine Teller für Gini habe. Die +2 Futternäpfe werden als Trinkschalen genutzt. Und von den Tellern schiebt sie immer alles runter.
    Ein paar Bröckchen TroFu hat sie dann angenommen (VetConcept für Nieren und Wilderness), aber nur auf Zuwurf oder als ich es direkt vor ihr Sonnenversteck gelegt habe. Aus der Schale oder dem Fummelbrett? Nein danke!
    Vorhin hatte sie auch nur 2 Schlückchen aus der Wasserschale genommen. Ach Ginchen...

    Aber dafür hat sie heute schon zweidrei Spielrunden gewollt. Dabei war das Zucken aber sehr heftig geworden, und Gini hat sich versteckt. Normalerweise, wenn es erst anfängt mit dem Zucken, rennt sie zum Futter und frisst. Heute nicht... Am Abend werde ich ihr wohl etwas Wasser einflößen.

    Kann es bitte etwas kühler werden? So 7°C weniger reichen mir schon...

  10. #90
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    6.061
    Kann es sein, dass sie, wenn sie wenig frisst, ausgetrocknet ist.
    Ich würde an Eurer Stelle morgen zu einem TA oder einer TK gehen und ihr eine Infusion geben lassen einfach nur sicherheitshalber.
    So viel Flüssigkeit kannst Du ihr nicht eingeben, wie sie braucht und die Nieren scheinen eh schon angekratzt.

    Bis Mittwoch kann es noch heißer werden. Ab Donnerstag soll ein Temperatursturz kommen.
    Gerade schaufelt noch ein Tiefdruckgebiet heiße Luft zu uns.

    Liebe Luise, ich knuddeln Dich ganz fest. Es ist schlimm, wenn die Flauschis nicht fressen wollen. Und wenn dann noch eine hochwohl geborene Prinzessin nicht frisst. ....

    Appetitlosigkeit kann auch durch Nierenschäden bedingt sein.

    Und verstecken, verkriechen ist auch kein gutes Zeichen.

    Möchte jetzt nicht Panik machen. Katzen sind zäh.
    Aber Prinzessin Gini frisst ja sowieso nicht viel und nimmt dadurch weniger Flüssigkeit
    Durch die Nahrung zu sich.
    Wenn ich denke, dass unsere zu dritt gut 1000 Gramm Cachet am Tag verdrücken. , also das Getreide-und zuckerfreie.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  11. #91
    Registriert seit
    09.09.2017
    Beiträge
    643
    Ab Abend hat sie getrunken und in der Nacht aus den Futterschalen die Suppe geschleckt ,ob sie da noch Trank, weiß ich nicht :sleep: . Gerade eben hat sie sogar bisschen Renal gefressen. Jetzt trinkt sie wieder aus der Schale
    Wegen des Austrocknens mache ich mir auch Sorgen, aber wir können heute nicht zu dem neuen TA gefahren werden und müssten dann zum Alten...
    Ich weiß gerade nicht, ob das so gut wäre... Je nachdem, ob das Autofahren heute klappt (das Auto meiner Eltern fährt sich so sehr anders als das Auto, an dem ich gelernt habe... ) fahren wir Montagfrüh oder Montagnachmittag zum TA. Gini braucht ja nochmal Antibiotikum.

    Das Verstecken war zumindest zeitweise normal, weil wir Besuch hatten und Gini dann weg ist. Anscheinend ist es unter dem Bett kühler, als im Rest der Wohnung, das Schlafzimmer hat ja auch 2°C weniger.

    Ich finde es seltsam, dass anscheinend ALLE Symptome einer CNI erst begonnen haben, als wir Montag vom TA zurück sind. Davor hat Gini gefressen und damit genug Wasser aufgenommen... Wir machen uns hier nicht verrückt, wir sind jetzt viel entspannter als bei der ersten Diagnose eines erhöhten CREAs. (Auch, weil der TA uns weniger Angst macht. Oder wir haben uns einfach innerlich schon darauf eingestellt.) Und es sind bis jetzt ja max. 25% der Niere betroffen. Das ist zwar Hammer, aber besser als die diagnostizierten 60% im Mai. Und Ginis Schall + Blut sahen doch gut aus...
    Das finde ich sehr komisch. Die Vermutung, dass die Hitze Schuld ist, liegt mir näher.

  12. #92
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    6.061
    Die Katze ist ein rärselhaftes Wesen.
    Bei Fannchen ging unser TA nicht von Geschädigten Nieren aus, obwohl der SDMA Wert
    ziemlich im roten Bereich war. Das Röntgenbild zeigte aber keine Veränderung an den Nieren. Und Bei einer späteren Untersuchung, war der CreateninProtiin Quotient schön im Normbereich.
    Der TA meint immer, es käme immer auf mehrere Faktoren an um eine Diagnose zu stellen, nicht nur auf das Blutbild und schon garnicht auf einen Wert daraus.

    Die Infusion damals hat Fannchen aber gut getan.

    Ne, zu dem alten TA würde ich mit der edeln Prinzessin nicht gehen.

    Dann eher am Montag zum neuen TA.

    Es muss auch nicht sein, dass alle Symthome der CNI oder CNE jetzt eintreffen.
    Zu bestimmten Zeiten nicht fressen, muss ja nicht heißen, Symthom von CNI oder CNE. Es kann auch heißen, ich mag jetzt einfach nicht fressen.
    Erhöhter Harnstoff kann z.B. vom Futter kommen.
    Laut unserem TA hat der auch schon falsche SDMA Werte gehabt.
    Die Tierle machen es uns und auch den TAs nicht einfach.
    Wenn Du schreibst, Prinzessin Gini versteckt sich, erschreckt das. Wenn Du schreibst, weil Ihr Besuch hattet, normalisiert das vieles.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  13. #93
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    6.061
    Flausch bitte die Prinzessin von mir zusätzlich durch und sag ihr, dass sie eine tolle Katze ist.
    Euch ein schönes Wochenende!
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  14. #94
    Registriert seit
    09.09.2017
    Beiträge
    643
    Zitat Zitat von Pampashase Beitrag anzeigen
    Die Katze ist ein rärselhaftes Wesen.
    Bei Fannchen ging unser TA nicht von Geschädigten Nieren aus, obwohl der SDMA Wert
    ziemlich im roten Bereich war. Das Röntgenbild zeigte aber keine Veränderung an den Nieren. Und Bei einer späteren Untersuchung, war der CreateninProtiin Quotient schön im Normbereich.
    Der TA meint immer, es käme immer auf mehrere Faktoren an um eine Diagnose zu stellen, nicht nur auf das Blutbild und schon garnicht auf einen Wert daraus.

    [...]

    Es muss auch nicht sein, dass alle Symthome der CNI oder CNE jetzt eintreffen.
    Zu bestimmten Zeiten nicht fressen, muss ja nicht heißen, Symthom von CNI oder CNE. Es kann auch heißen, ich mag jetzt einfach nicht fressen.
    Erhöhter Harnstoff kann z.B. vom Futter kommen.
    Laut unserem TA hat der auch schon falsche SDMA Werte gehabt.
    Die Tierle machen es uns und auch den TAs nicht einfach.
    Wenn Du schreibst, Prinzessin Gini versteckt sich, erschreckt das. Wenn Du schreibst, weil Ihr Besuch hattet, normalisiert das vieles.
    Deshalb fand ich es sehr grenzwertig, dass der alte TA bei dem erhöhten Kreatinin (und sonst alles ok außer bisschen Wassermangel, weil Gini davor wenig gefressen hatte), sofort von CNI angefangen hatte. Und sofort Medikamente und radikale Futterumstellung!

    Der neue ist da eher so: Jaa, man kööönnte jetzt schon was machen, aber wir warten besser erstmal noch die Ausheilung ab und testen dann nochmal. Wenn dann immer noch was in die Richtung deutet, kann man die ergänzende Diät machen. Es müssten ja später dann Hemmer und so gegeben werden. Aber das machen wir langsam.

    Gini scheint am Futter interessiert, aber es steht ihr dann nicht an... So wie: "Oh Futter! Bäh, näh, die vergiften mich doch!" - Aber vorhin hatte sie etwas Rinderhack beim 3. Versuch gefressen.
    1. Versuch: Rinderhack mit FC und heißem Wasser (das Hack war noch kalt): Iiiiih! Bäh!!!
    2. Versuch: Rinderhack mit heißem Wasser: Näh, Möder!
    3. Versuch: Rinderhack mit kühlem Wasser: Okay, davon geht bisschen was
    Und sie trinkt bis jetzt ganz gut. An "normalen" Tagen würde mir das echt Sorgen bereiten. Aber momentan freut es uns eher

    Ja, das mit dem Verstecken würde mir auch Sorgen machen, wenn es nicht so warm wäre Aber zur Zeit sucht Gini nur kühle Plätze. Sie ist gerade aus das Küchentuch getreten, unter dem 2 Kühlakkus liegen: "Iiiih bäh!" - Naja, auf dem Schreibtisch liegt sie gerade direkt daneben. Mal sehen, wann endlich die Kühlmatte ankommt...

    Zitat Zitat von Pampashase Beitrag anzeigen
    Flausch bitte die Prinzessin von mir zusätzlich durch und sag ihr, dass sie eine tolle Katze ist.
    Euch ein schönes Wochenende!
    Mach ich
    Euch auch ein entspanntes Wochenende.

  15. #95
    Registriert seit
    06.06.2016
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    635
    Moin, schön, dass Gini wieder gefressen hat. Nelly frisst derzeit tagsüber fast gar nichts, am frühen Abend ein bisschen, und nachts dann fast normal. Sie leidet ziemlich unter der Hitze. Die anderen beiden fressen auch nur morgens ganz früh und dann erst wieder relativ spät am Abend. Insofern würde mir das jetzt nicht so extrem große Sorgen machen. Flüssigkeit ist natürlich gerade jetzt sehr wichtig. Ich weiß aber nicht, wie sinnvoll es ist, in dieser Situation die Nierenwerte zu prüfen.

    Ich erinnere mich, dass Lucy mal nicht gefressen hatte. Den Grund haben wir nicht herausgefunden. Sie hat ne Infusion und was gegen Übelkeit bekommen, und dann war alles wieder gut. Bei der Blutuntersuchung hatte sie auch schlechte Nierenwerte, aber der TA meinte, das könne die Ursache für die Appetitlosigkeit sein, aber ebenso auch die Folge. Zehn Tage später wurde nachgetestet, und da war alles wieder in der Norm. Es war also zum Glück nur die Folge. Letzten Herbst haben wir nochmal getestet, und alles war bestens...
    LG Ally mit Bonnie, Lucy, Nelly und Dolly

    sowie Emilia und Modi im Land hinter dem Regenbogen

  16. #96
    Registriert seit
    09.09.2017
    Beiträge
    643
    Ich habe gerade bei der Zooplus Tierarzt Frage des Tages gelesen, dass zu viel Wasser untergemischt unter das Futter, die Nieren schädigen kann... Kann mir das jemand erklären? Ich habe noch nie gehört, dass man zu viel trinken kann

  17. #97
    Registriert seit
    09.09.2017
    Beiträge
    643
    Zitat Zitat von Ally Beitrag anzeigen
    Moin, schön, dass Gini wieder gefressen hat. Nelly frisst derzeit tagsüber fast gar nichts, am frühen Abend ein bisschen, und nachts dann fast normal. Sie leidet ziemlich unter der Hitze. Die anderen beiden fressen auch nur morgens ganz früh und dann erst wieder relativ spät am Abend. Insofern würde mir das jetzt nicht so extrem große Sorgen machen. Flüssigkeit ist natürlich gerade jetzt sehr wichtig. Ich weiß aber nicht, wie sinnvoll es ist, in dieser Situation die Nierenwerte zu prüfen.

    Ich erinnere mich, dass Lucy mal nicht gefressen hatte. Den Grund haben wir nicht herausgefunden. Sie hat ne Infusion und was gegen Übelkeit bekommen, und dann war alles wieder gut. Bei der Blutuntersuchung hatte sie auch schlechte Nierenwerte, aber der TA meinte, das könne die Ursache für die Appetitlosigkeit sein, aber ebenso auch die Folge. Zehn Tage später wurde nachgetestet, und da war alles wieder in der Norm. Es war also zum Glück nur die Folge. Letzten Herbst haben wir nochmal getestet, und alles war bestens...
    Gini frisst momentan leider auch nachts nicht so gut... Ein paar Brocken TroFu nimmt sie, die liegen etwas verteilt rum, damit sie wenigstens etwas frisst. Aber viel ist das nicht...

    Ich glaube, der TA rechnet das mit ein. Das Schallen sollte dadurch ja nicht beeinflusst sein, oder? Da sahen die Nieren ja relativ gut aus, bis auf der Abflussstau. Sie hatte auch was zur Appetitanregung bekommen, bzw. ich glaube, das AB sollte dauraf mit Einfluss nehmen - Oder werfe ich jetzt alles durcheinander? Sie hat 2 Spritzen bekommen... Eine war teilweise für den Appetit.

    Hoffentlich geht es Gini bald wieder so gut, wie Lucy Sie ist momentan etwas... wunderlich... Ich hoffe, nach der Hitzewelle ist es wieder gut.
    Aber Montag geht es zum TA. Da wird alles gecheckt.

  18. #98
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    6.061
    Also wie das bei Tieren ist, weiß ich nicht. Aber mir ist bekannt, dass beim Menschen zuviel Trinken schädlich ist. Allerdings hieß es bei mir, dass zu viel trinken aufs Herz geht.
    Dass es schlecht für die Nieren ist, wenn der Körper zu viel Flüssigkeit aufnimmt, kann ich mir nur vorstellen, dass dann die Nieren zu viel arbeiten müssen.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  19. #99
    Registriert seit
    09.09.2017
    Beiträge
    643
    Interessant... Ich kannte nur, dass man nicht zu viel Wasser auf einmal trinken soll. Aber über den Tag verteilt, das ist mir neu.

  20. #100
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    6.061
    Mich hat das gestern noch interessiert und ich habe Meine Suchmaschine befragt.
    Da habe ich nichts von Herz- und Nierenproblemen gefunden. Allerdings stand da, dass der Salzhaushalt im Körper durcheinander gerät, weil Natruim wohl aus dem Blut gespült werden würde.
    An einer Stelle wurde empfohlen, dass der Mensch 1,5 Liter am Tag an Flüssigkeit trinken sollte.
    Ca. Einen halben Liter würde der Körper der Nahrung entziehen, also Obst, Gemüse, Suppen und fester Nahrung.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  21. #101
    Registriert seit
    09.09.2017
    Beiträge
    643
    Ebenso
    Die Niere wird dann wohl überlastet und der der Körper in Folge dessen "überschwemmt". Elektolyhaushalt geht den Bach runter...
    Also für Menschen gilt: Nicht mehr als 5 Liter Wasser in kurzer Zeit und nie "über den Durst" (ohne Alkohol ) trinken. Aber an der Mengenangabe scheiden sich die Quellen.
    Tatsächlich müssen Herz- und Nierenkranke da nochmal mehr drauf achten. Spannend

    Heute ist alles Mist. Wir machen uns Sorgen um Gini: heute wog sie nur noch 3,62 kg... Wenn ich nicht wieder falsch gewogen habe. Ende Juni waren es noch stabile 3,86 kg. Sie schlingt das TroFu runter, rührt das NaFu aber nicht an... Sie hat also Hunger, aber frisst nicht. Immerhin hat sie gerade etwas TroFu gefressen und danach Gelee vom NaFu geschleckt. Sobald aber Wasser dran war, wollte sie es nicht mehr. Sie hat gerade aber auch etwas mehr getrunken - Immerhin... Mein Verdacht geht irgendwie in Richtung Tumor oder so... Um mir nochmal richtig Angst zu machen... Hunger haben und nicht fressen, das kann doch nicht die Niere und die Hitze sein!
    UND es gibt über dieses WE keinen TA-Notdienst... Wir können also auch nicht mal irgendwo anrufen und fragen, bzw. bitten, dass Gini eine Infusion bekommt. Also müssen wir wohl oder übel auf morgen warten. Vormittag fahren wir dann.

  22. #102
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    6.061
    Luise, bitte ganz ruhig!
    An Tumor brauchst Du im Moment nicht denken. Es gibt keine Hinweise dafür.
    Gib Gini einfach das Futter, das ihr schmeckt.
    Lass sie den Glibber vom NaFu schlecken und wenn sie TroFu mag, dann gib ihr TroFu.
    Wenn sie NaFu ohne Wasser mag, dann gib Ihr NaFu ohne Wasser.
    Alleine schon mit dem Zwang einer TroFu Katze nur über kurze Zeit nur NaFu zu geben, kann man sie krank machen.
    Und wenn Gini kein NaFu mit Wasser mag, dann mag sie kein NaFu mit Wasser.
    Gini wird nicht vertrocknen, wenn sie NaFu ohne Wasser frisst. Und sie wird trinken, wenn sie Flüssigkeit braucht.
    Meine drei Katzen sehe ich auch nicht trinken, seit sie nur NaFu fressen. Das ist jetzt seit 10 Monaten.

    Und beobachte sie bitte nicht ständig, was sie wann gefressen hat.
    Und gib ihr nicht ständig was anderes zu fressen, nur weil sie das andere jetzt nicht gefressen hat.

    Also, ich habe seit 1991 Katzen und ich hatte auch Zeiten in denen ich Zwängen (die Katze muss das und das und soviel davon fressen und sie darf dies und jenes nicht fressen....) gehabt. Und ich habe meinem Mikesch als er krank war, gefühlte tausend Dosen nacheinander aufgemacht.
    Natürlich soll man Katzen nicht zu TroFu oder NaFu mit Zucker und Getreide erziehen.
    Aber wir müssen auch sehen dass sie verdammt stur sein können und sich von uns
    nur behutsam und manchmal überhaupt nicht von uns zu was überzeugen lassen.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  23. #103
    Registriert seit
    09.09.2017
    Beiträge
    643
    Gini hat alles in allen Varianten über Nacht da stehen: NaFu ohne Wasser, NaFu mit Wasser, mit Gelee, mit Soße, TroFu in Schale, TroFu auf Boden. Mehr Teller und Schalen habe ich nicht
    Aber sie frisst halt auch nachts nix... Jetzt auch nur, wenn ich ihr das TroFu direkt vorlege... Sozusagen: sie schlingt das TroFu vor ihr, aber frisst das TroFu überall sonst nicht... Ja mei, wenn sie nur TroFu fressen würde: Was solls? Auf NaFu können wir später auch wieder umstellen. Hat ja letztes Jahr auch geklappt.

    Ich beobachte sie nicht ständig, sie hat ihre Ruhe. Futter steht auch an unterschiedlichen Orten. Aber wenn sie wenigstens etwas relativ zuverlässig zu sich nehmen würde.... Ich meine, wichtiger ist, dass sie trinkt... So, wie es Dienstag/Mittwoch war, dass sie Suppe trank, aber kaum fraß, fand ich ja gut. Aber jetzt...

    Sie ist einfach mein erstes "echtes" Tier... Und ich weiß gerade nicht weiter... Der TA hatte ja eigentlich auch ins Maul geschaut, weil er die Zahn-OP von vor 4 Jahren kontrolliert hat. Da hat er zumindest beim Drüberschauen nix gesehen.
    Bis morgen ist ja noch ein weng Zeit. Solange bekommt Gini alles, was sie will (auch, wenn unsere Futtervorräte ganz schön gelitten haben, die letzten Tage und MAC's Schalen gerade nicht vorrätig sind bei Zooplus)

  24. #104
    Cappu Guest
    Ach mensch
    Man hört aber auch immer die Flöhe husten, egal ob gerechtfertigt oder nicht. Solange man keine richtige Diagnose hat...
    An einen Tumor würde ich auch noch nicht denken. In der Regel hätten sie den auch schon irgendwann mal gesehen oder gefühlt. Die sitzen nur sehr selten so blöd, dass sie in den bildgebenden Verfahren gar nicht auffallen, obwohl sie schon das Verhalten ändern.
    Meine alte Tierärztin hat immer gesagt, dass Blutbilder immer nur Momentaufnahmen seien und dass man sie immer im Kontext zu eventuellen Symptomen lesen muss. Und es kann auch, so wie wir auch mal ein Unwohlsein haben, das von alleine wieder verschwindet, sein, dass mal ein Wert komisch ist, der beim nächsten Test dann aber wieder völlig im Rahmen ist.

    Dass die Katzentiere bei großer Hitze abnehmen, halte ich für normal. Man geht aus Gewohnheit zum Napf und merkt dann, dass man eigentlich gar keinen Appetit hat. Meine beiden sind im Winter immer automatisch dicker gewesen als im Sommer. Wie sieht es denn mit TroFu aus? Steht das immer da oder rationierst du es? Würde sie eventuell genug troFu fressen um nicht weiter abzunehmen, wenn du AllYouCanEat damit machen würdest? Und gäbe es parallel etwas, das sie supergerne trinkt, was du ihr dazu anbieten könntest? Katzen schwitzen nicht so wie wir bei Hitze und brauchen zum Glück nicht so viel Wasser wie wir.

  25. #105
    Registriert seit
    09.09.2017
    Beiträge
    643
    Aber ist das noch normal, dass sie in anderthalb Wochen 200gr abnimmt? Das sagt uns sicher morgen der TA

    Alles steht immer zur Verfügung. TroFu sowohl im Fummelbrett, als auch einfach so und in Schale. Sogar 2 Sorten
    Ich weiß nicht, ob sie etwas anderes trinkt... Wir haben das nie getestet.

  26. #106
    Cappu Guest
    Jein, wie genau ist eure Waage?
    Ich habe eine digitale Personenwaage und die ist in den 100g-Bereichen recht *hüstel* kreativ. Bei der wiegt ein Liter Milch nicht jeden Tag das gleiche

    Hm, Milchprodukte, Fischprodukte, beides lässt sich gut mit Wasser verdünnen und in kleineren Mengen (Eiswürfelbehälter) einfrieren. Hühnerbrühe selbstgekocht ist vielleicht auch eine Idee. Bierhefeflocken.

  27. #107
    Registriert seit
    09.09.2017
    Beiträge
    643
    Wir wiegen auf einer Küchenwaage. Wenn ich einen 1kg Mehlsack draufstelle zeigt die auch eigentlich immer 1 kg + Verpackungsgewicht an. Ich schaue da ab und an mal nach, wie genau die Waage ist. Oder, um zu testen, ob die Waage auf dem Tisch was anderes anzeigt, als auf der Arbeitsplatte. Aber Gini wird immer an gleicher Stelle gewogen.

    Gerade nochmal getestet:
    - Ungeöffnete Mehltüte (1kg) = 1007 g
    - Nudelpackung (500g) = 512 g (mehrfach nacheinander gewogen)
    - Andere Nudelpackung (andere Sorte auch 500g) = 512 g

    Hühnerbrühe hatte ich mal angeboten, wurde nicht angenommen. Fisch mag Gini nur selten, deshalb haben wir da nichts da. Laktosefreie Milch mit Wasser vermischt kann ich anbieten.

  28. #108
    Cappu Guest
    Dann wäre mir das auch zu schnell
    Muss trotzdem kein Tumor sein. Nicht jeder Infekt schlägt sich im Blutbild nieder.

    Flüssignaschi vielleicht? Diese länglichen Tütchen mit Naschipaste. Lassen sich auch gut verdünnen.
    Malzpaste ist zu fettig, die nimmt wenn überhaupt nur heißes Wasser auf.

  29. #109
    Registriert seit
    09.09.2017
    Beiträge
    643
    Zitat Zitat von Cappu Beitrag anzeigen
    Dann wäre mir das auch zu schnell
    Muss trotzdem kein Tumor sein. Nicht jeder Infekt schlägt sich im Blutbild nieder.

    Flüssignaschi vielleicht? Diese länglichen Tütchen mit Naschipaste. Lassen sich auch gut verdünnen.
    Malzpaste ist zu fettig, die nimmt wenn überhaupt nur heißes Wasser auf.
    Klar, es muss kein Tumor sein. Es war nur mein einziger Gedanke, warum Gini fressen will, aber nicht frisst. Die Zähne hat sie ja fast alle raus...

    Flüssignaschi haben wir nicht da... Ohje, wir sind solche Rabeneltern In einer Zooplus-Box war mal eine Miamor(?)-Suppe, evtl. waren es diese Feinen Filets, drin, die hat Gini nicht gefressen, deshalb war Suppe etc. für mich raus.
    Ich schau mal, ob ich was in die Richtung bestelle, wenn MACs wieder vorrätig ist. Die andere Bestellung habe ich gerade abgeschickt...

    Ich versuche es heute Abend mal mit Milch.

  30. #110
    Cappu Guest
    Ja wirklich, echte Rabeneltern

    Ich finde hier nur welche von Miamor und My Star: https://www.zooplus.de/shop/katzen/k...term=cat_treat diese länglichen liegenden Tütchen, die wie Zuckerstäbchen aussehen. Gibts auch bei Discountern von den Eigenmarken dein bestes, winston... Da ist nur eine Creme drin, nichts stückiges. Kann man auch super Medis druntermischen

  31. #111
    Registriert seit
    09.09.2017
    Beiträge
    643
    Da kann ich morgen mal schauen Medi-Gabe ist bei Gini ja eh immer ein Tamtam: Nix wird genommen, außer es ist füssig und schmeckt nach nix und sieht man nicht. Erst recht nix, wo der alte TA meinte, das fressen Katzen gern.
    Aber das Program hat sie ohne Probleme gefressen, obwohl das echt auffällig um das Fleisch herum gematsch war

  32. #112
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    6.061
    200 gr. abnehmen in einer Woche, ist nicht normal.

    Allerdings ist es auch schwierig eine Katze auf einer Küchenwaage zu wiegen.
    Weil sie muss ja ruhig drauf liegen oder sitzen.

    Beim Beobachten ging es mir nicht um Ruhe für Gini. Die eigene Unruhe überträgt sich nur aufs Tier. Und da spüren die schon kleine Anzeichen.

    Es kann sein, dass Gini derzeit, aus welchem Grund auch immer unter Übelkeit leidet.

    Sie sollte auf jeden Fall morgen zum TA.

    Es tut mir leid, dass Dir Gini Kummer macht. Ich weiß, wie sehr Du Dir da Sorgen machst. Du machst das auch gut mit Gini.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  33. #113
    Registriert seit
    09.09.2017
    Beiträge
    643
    Zitat Zitat von Pampashase Beitrag anzeigen
    200 gr. abnehmen in einer Woche, ist nicht normal.

    Allerdings ist es auch schwierig eine Katze auf einer Küchenwaage zu wiegen.
    Weil sie muss ja ruhig drauf liegen oder sitzen.

    Beim Beobachten ging es mir nicht um Ruhe für Gini.
    Ja, das hat mich auch geschockt... Bis 23.07. war das Gewicht konstant. Am 02.08. dann ca 100-160g weniger (hab da aber vergessen das Hundertstel mit aufzuschreiben). Heute nochmal 100-80g weniger...

    Das Wiegen geht ganz gut. Eine große Plastikschüssel drauf, Nullen, Katze rein. Gini bleibt, wenn sie merkt, dass sie jetzt nicht raus soll, auch ruhig. Rein ist Gezeter - Raus ist vollkommen ruhig
    So mache ich das seit September schon.

    Ja, ich weiß.

  34. #114
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    6.061
    Frag mal den TA, ob er es für sinnvoll hält Reconvales zuzufüttern?
    Ich schwöre ja eigentlich auf Bioserin zum Päppeln. Aber das soll bei Nierenerkrankungen nicht gut sein.

    Wenn die Prinzessin seit Ende Juli wirklich so viel abgenommen hat und es nicht am Wiegen liegt, dann ist was im Busch.
    Entweder mag sie das ihr gereichte Futter nicht oder sie brütet was aus.

    Wie schon gesagt, morgen zum TA.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  35. #115
    Registriert seit
    09.09.2017
    Beiträge
    643
    Gini hat gerade eben gefressen! 80g NaFu Aktiv ist sie frühs ja sowieso, aber das kühlere Wetter scheint ihr gut zu tun.

    Müsste bei einem Infekt nicht eigentlich das Antibiotikum wirken, das sie bekommen hat? Die Probleme begannen aber erst nach der Gabe des Antibiotikums... Davor war das Gewicht konstant.

    Wasser mit Milch mag Prinzessin Gini übrigens auch nicht. Ich habe einen Trinkbrunnen bestellt, mal schauen, wie der ankommt.

    Wir fahren erst heute Nachmittag zum TA... Das Auto wird bis dahin anderweitig gebraucht und Taxi/Bus wollen wir Gini nur ungern zumuten... Aber sie hat ja jetzt erstmal gefressen.

  36. #116
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    6.061
    80 gGramm NaFu ist besser als nichts.
    Das AB hilft nur gegen bakterielle Infekte und da auch nicht gegen allles.
    Würde denn das AB nur auf Verdacht gegeben?
    Hast Du was zur Kühlung in die Box oder ist Klimaanlage im Auto?
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  37. #117
    Registriert seit
    09.09.2017
    Beiträge
    643
    Jetzt schon um die 130g

    Das AB wurde wegen der Kinnakne und der Bakteriellen Infektion am Maul gegeben. Da auch eine leichte Blasenentzündung vermutet wurde (ich weiß gerade nicht sicher, ob es im Labor bestätigt wurde), bekommt sie das heute nochmal.

    Ich habe gekühlte Kirsch-/Traubenkernkissen in ein Handtuch gepackt als Unterlage drin und eine Klimaanlage ist auch vorhanden. Da Ginis Box nach oben hin aber abgedeckt ist, kommt von der Klimaanlage nicht allzu viel an sie ran. Die Kühlmatte ist leider noch nicht da, sonst würde ich nur die reinlegen.

  38. #118
    Registriert seit
    06.06.2016
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    635
    Wie schön, weiter so, Gini!

    Wie lang ist denn die Fahrt zum TA? Wir werden mit Bonnie erst fahren, wenn das Wetter wieder erträglich ist, aber bei ihr ist es ja auch nichts akutes. Und wat mutt dat mutt.

    Übrigens erinnere ich mich an ein ähnliches Thema in einem anderen Forum, da hieß es, man solle die Katzen nicht mit zu viel Futter zur Auswahl überfordern. Lieber anbieten, und wenn sie nichts frisst, erstmal wieder wegnehmen. Gerade wenn Übelkeit im Spiel ist, kann es sein, dass die vielen Gerüche sie erst recht übel werden lassen. Und durch das dauernde Anbieten fühlen sie sich dann noch bedrängt und fressen erst recht nicht. Waren nur so die Erfahrungen, und ich stelle mir das auch super schwer vor, denn irgendwas müssen sie natürlich zu sich nehmen.

    Wir haben für den Notfall immer Reco-Activ im Haus, das kann man übers Futter geben und wird im Normalfall sehr gerne genommen.

  39. #119
    Registriert seit
    09.09.2017
    Beiträge
    643
    Zitat Zitat von Ally Beitrag anzeigen
    Wie schön, weiter so, Gini!

    Wie lang ist denn die Fahrt zum TA? Wir werden mit Bonnie erst fahren, wenn das Wetter wieder erträglich ist, aber bei ihr ist es ja auch nichts akutes. Und wat mutt dat mutt.

    Übrigens erinnere ich mich an ein ähnliches Thema in einem anderen Forum, da hieß es, man solle die Katzen nicht mit zu viel Futter zur Auswahl überfordern. Lieber anbieten, und wenn sie nichts frisst, erstmal wieder wegnehmen. Gerade wenn Übelkeit im Spiel ist, kann es sein, dass die vielen Gerüche sie erst recht übel werden lassen. Und durch das dauernde Anbieten fühlen sie sich dann noch bedrängt und fressen erst recht nicht. Waren nur so die Erfahrungen, und ich stelle mir das auch super schwer vor, denn irgendwas müssen sie natürlich zu sich nehmen.

    Wir haben für den Notfall immer Reco-Activ im Haus, das kann man übers Futter geben und wird im Normalfall sehr gerne genommen.
    Wir fahren um die 10 Minuten. Zum alten TA sind wir zwischen 5 und 10 Minuten gelaufen. Nimmt sich letzten Endes also nicht viel. Mit dem Bus würden wir etwa 45 Minuten unterwegs sein mit Laufen und Busfahrt...

    Ja, mit der großen Futterauswahl habe ich auch immer wieder gehadert. Schließlich ist der Vorrat jetzt auch fast am Ende. Hoffentlich liefert Zooplus bald

    Ich muss mal schauen, was Gini gut frisst. Wir hatten mal eine Lachscreme vom alten TA bekommen, die hat sie gern geschleckt. Auch über Futter ging das gut. Leider haben wir die nicht mehr. Die Creme hielt sich auch im Kühlschrank nicht sehr lang...
    Mal schauen, wie sie Schlecknaschi nimmt.

  40. #120
    Registriert seit
    06.06.2016
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    635
    10 Minuten sind ja akzeptabel, denke ich. Wir fahren ca. ne halbe Stunde, und sie findet Autofahren eh doof, da warten wir lieber, bis es kühler wird.

    Ich drück die Daumen, dass ZP schnell liefert, und dass das Prinzesschen bald wieder ganz normal futtert.

Seite 3 von 12 ErsteErste 123456789101112 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Geschlechtsreife oder Krankheit???
    Von Jacqueline1705 im Forum Hunde - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 05.10.2005, 17:12
  2. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 04.10.2005, 21:39
  3. schlimmer Verdacht auf Pankreatitis oder Pankreatumor
    Von mira8 im Forum Katzen - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.10.2005, 21:10
  4. schlimmer Verdacht auf Pankreatitis oder Pankreatumor
    Von mira8 im Forum Hunde - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.10.2005, 20:46
  5. Totgeburten,Krankheit oder normal???
    Von Meera im Forum Kleintiere - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 03.08.2003, 18:03

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •