Hallo,
immer noch in Trauer um meinen Uropi namens Mauli. Er durfte wirklich 21 1/2 Jahre alt werden. Leider ändert das so gar nichts an meiner Traurigkeit. Ich würde für jedes weitere Jahr mit ihm 1 von meinen Jahren hergeben. Mauli ist einfach eingeschlafen als ich nicht zuhause war. Er hat alles bis zuletzt alleine gemacht, selbst das Sterben. Er brauchte keinen Tierarzt. Gegönnt sei ihm dieses gnadenvolle Ende. Er war nicht krank. Viel schlimmer ist es nach Hause zu kommen. Er fehlt so. Ich weiß gar nicht wo ich mit mir hin soll. Auch meine Schäferhündin Lena vermisst ihn sehr. Keiner kann uns sagen ob wir ihn wiedersehen. Hat hier jemand auch so einen Uropi /Omi gehabt ? Wie ist es Euch ergangen? Ist es einfacher so ein altes Tier gehen zu lassen ? Hin und her gerissen freue ich mich auf Antworten.