Ergebnis 1 bis 22 von 22

Thema: Leb wohl, meine Tullia, der besonderen Katzen eine

  1. #1
    Registriert seit
    19.02.2013
    Beiträge
    2.546

    Leb wohl, meine Tullia, der besonderen Katzen eine

    heute habe ich tullia nach längerem auf und ab gehen lassen, dies in erinnerung an diese doch so besondere katze:

    nein, eine schmusekatze warst du nicht in engerem sinne, aber doch mein schatten. zäh bist du gewesen und auf eine besondere weise unbeugsam und unerschütterlich.
    10 hunde im haus, einer bescheuerter als der andere? an dir ist das abgeperlt. dies war dein zuhause und deine verteidigung war standhaftigkeit und eiserner wille.
    sonst hättest du die 10 jahre tierheim nicht überlebt - da, wo sie euch lieber verrotten ließen als zu vermitteln.
    dein ohr haben sie dir verkrüppelt durch unbehandelte milben - aber du hast das von einer sekunde zu nächsten hinter dir gelassen.
    du kamst durch diese tür, hast dich umgesehen und warst zu hause. gleich am dritten tag habe ich dir freigang gewährt, weil ich keine sekunde zweifel hatte, du wüßtest, wo du hingehörst und wo du sein wolltest. bei mir. nirgendwo sonst.
    so winzig und zart du warst - auch in besseren zeiten kaum mehr als 3kg - so präsent bist du gewesen. und ja, manchmal eine nervensäge. niemand hatte "mäk" und "mäk mäk" so perfektioniert wie du.
    ich habe dich gern als "häßlichste katze, wo gibt" bezeichnet - und ein bißchen war auch was dran, aber du weißt, das sowas für mich niemals relevanz hatte.
    vielleicht warst du nicht optisch schön - was dich nur um so besonderer gemacht hat.
    drei jahre waren uns noch vergönnt zusammen, zwei davon hast du gekämpft um jeden tag leben.
    nun hattest du aufgegeben und so schwer es mir gefallen ist, ich habe deinen wunsch respektiert.
    es wird leer sein in deinem haus ohne dich.
    leb wohl mein starkes kleines kätzchen, du wirst mir fehlen.
    möge die sonne, die du so liebtest, ewig scheinen, da wo du nun bist.






  2. #2
    Registriert seit
    24.06.2013
    Ort
    Katzenparadies
    Beiträge
    6.818
    Ach man, das tut mir so leid!
    10 Jahre im Tierheim?? Wie schön, dass du, liebe Bettina, Tullia ein Zuhause gegeben hast. Auch wenn diese Zeit kurz war, so war bestimmt jeder Tag für die kleine Maus ein Tag voller Leben und Liebe. ...endlich!
    Tullia, du warst wunderschön und etwas ganz Besonderes als Einohrkätzchen.
    Ich drück dich, Bettina!

    Für eine Zeit halten wir deine Pfötchen fest, dein Herz aber ein Leben lang!


    Liebe Grüße von Heike mit ihren Schnurrern Willi, Rico, Fritzchen und Rudi


    Für immer im Herzen und im Kopf ....Plüschi, Oskar, Jacki, Otti, Lottchen, Theo, Hugo und Nelly

  3. #3
    Registriert seit
    02.06.2004
    Beiträge
    5.855
    Das tur mir leid zu lesen. Eine kurze Zeit wird vermutlich nun zutreffen, was Cicero über Tullias Tod geschrieben hat: "sed omnem consolationem vincit dolor." - "Der Schmerz besiegt allen Trost." Ich wünsche dir viel Kraft für diese Zeit!

    Danke für die schöne Zeit: Merlin (2002 - 2018), Orko (2001 - 2019) und Gandalf (2002 - 2016)

  4. #4
    Registriert seit
    19.02.2013
    Beiträge
    2.546
    ja, die waren zu messies verkommen in dem th, besonders bei den katzen.
    die haben keine mehr rausgerückt: 25 katzen pro zimmer auf 25qm plus ein bißchen terrasse ohne aussicht und so lebten viele jahr um jahr. und starben. sehr viele. als wir da aufgeräumt haben, fanden wir in der tiefkühltruhe mehr als 100 davon. obendrauf lag eis der mitarbeiter....
    schlampig geführte unterlagen, weibliche katzen nicht kastriert. impfungen nach gießkanne. es gab z.b. auch keine unterlagen über das geschätze alter bei aufnahme - so kann ich nicht sagen, wie alt tullia wirklich war. ich schätze sie auf 15-18 jahre
    für soviel tiere reichte das geld natürlich hinten und vorn nicht, obwohl die hiesige kommune mit 1 euro/einwohner zwar nicht super spendabel, aber nicht super-knauserig ist.
    zuwenig klos, billige streus - kloterror bei soviel katzen. dafür überall ungewaschene handtücher und decken..., medizinische betreuung nur für lieblinge, keine regelmäßigen floh- und milbenbehandlungen, keine tests auf fiv oder felv.
    aber wer kam und eine katze zu wohnungshaltung wollte, bekam sie nicht, wer eine katze mit freigang wollte, bekam sie auch nicht....
    als ich damals claudia dort holte, ist mir langsam aufgegangen, was abging. bei mir haben sie sich nicht getraut "nein" zu sagen - das ist ne kleinstadt und ich bin hier kein "niemand".
    also habe ich gleichgesinnte zusammengtrommelt und wir haben in einer feindlichen übernahme erst den tierschutzverein durch masseneintritte übernommen, dann den vorstand mit erzwungenen wahlen und dann das th.
    in der übergangszeit habe ich übernommen, was sonst in tagen gestorben wäre - meine-katze und tullia, andere haben andere katzen genommen.
    mittlerweile ist dort im th alles anders, ich war ne zeitlang leiterin da, aber schon lang raus: ein tierheim ist nichts für mich. es ist immer noch ein tierheim. das kann ich nicht ertragen und den sachkundenachweis haben nun auch andere, die den sinn von tierheimen vielleicht besser verstehen als ich. letztlich hatte ich mit meinem stall voller hunde und katzen dafür auch zuwenig zeit.
    ich aquierere lieber spenden, das kann ich besser.
    aber es läuft gut da im großen und ganzen.

  5. #5
    Registriert seit
    19.02.2013
    Beiträge
    2.546
    ich vermisse sie unglaublich.
    sie war so präsent, was natürlich auch mit ihren gesundheitlich problemen zu tun hatte.
    ich war ja den ganzen tag bemüht, irgendwie essen in sie rein zu bekommen, aber sie hat lang auch mitgespielt.
    sicher war ihr oft übel, aber sie hat sich bemüht, nachgeben wollte sie lange nicht.

    danke für euren trost.

  6. #6
    Registriert seit
    23.08.2011
    Ort
    Koblenz
    Beiträge
    2.872
    Das tut mir sehr leid, was ich da lese. Ich weiß, fürs erste gibt es da keinen oder kaum Trost. Aber auch ich möchte kondolieren, dich mal lieb zum Trost drücken und dir sagen, dass ich deine tullia wunderschön fand.
    Vielleicht spielt sie nun mit unseren Regenbogen Katzen, mit meiner Nala etc.
    Lass es dir gut gehen, kleine tapfere Maus!
    Ich finde toll, was du für sie und die ganzen armen Tiere geleistet hast! Meinen allertiefsten Respekt dafür!!!!!
    Liebe Grüße Steffi mit Mellon und Honey
    (und meinem "Mausje" Nala --- auf ewig unvergessen!)



  7. #7
    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    NRW
    Beiträge
    23.836
    Das tut mir sehr leid Bettina, zum Glück hat sie bei dir noch erfahren koennen wie es ist geliebt zu werden .......

    Ein Optimist findest immer einen Weg. Ein Pessimist findet immer eine Sackgasse. – Napoleon Hill -

  8. #8
    Cappu Guest
    So eine traurige Nachricht...
    Natürlich vermisst du sie! Wer würde seinen charaktervollen Schatten nicht auf das Schmerzlichste vermissen?

    Wie schön, dass sie ihre letzten Jahre zu Hause und mit lieben Weggefährten verbringen durfte!

    Viel Kraft für die nächste Zeit.

  9. #9
    Registriert seit
    19.02.2013
    Beiträge
    2.546
    sie konnte das meer teilen....
    das hundemeer.
    ich bin mir sicher, sie hat nie in ihrem leben einen hund im guten gesehen, in den 10 jahren th hörte sie nur das gebell und gejaule von der anderen seiten des gangs. aber sie kam hier rein, zuckte mit den schultern und die hunde standen stramm vor ihr.
    und selbst wenn ich mal einen pflegehund hatte, der katzen nicht ganz so gelassen gegenüberstand - sie juckte das überhaupt nicht.
    sie hatte sich in unsere hand gegeben und zeigte so deutlich, dass sie unserem schutz traute. und wenn fünf hunde übereinander unter getöse durch den garten tollten und sie stand mitten auf dem rasen - dann blieb sie stehen und das hundemeer teilte sich. sie hat nie ohrfeigen verteilt, die energie, die sie ausstrahlte, hat dafür gereicht.
    in ihrem kleinen privatkrieg, den sie mit sara hatte, hat ihre anwesenheit gereicht, dass sara sich nicht von der mauer runter bewegt hat. nie hat sie körtperlich attackiert, niemanden - aber ihr wille und ihre stärke waren sehr fühlbar.
    ja, dies hier war ihr haus und sie war seine königin.

    ach mausele, ich hab so gehofft, dass wir es auch diesmal wieder biegen könnten...

  10. #10
    Registriert seit
    01.05.2010
    Ort
    Schleswig - Holstein
    Beiträge
    27.074
    Komm gut rüber kleine Tullia

    Carlo ich wünsche dir viel Kraft

  11. #11
    Cappu Guest
    ...teilt das Hundemeer...

    Ich finde, man kann ihr ihre starke Persönlichkeit auf den Bildern ansehen. Sie wirkt so abgeklärt, erfahren, in sich ruhend. Hat es absolut nicht nötig, die Pfote zu erheben.

  12. #12
    Registriert seit
    25.06.2017
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    12
    Herzliches Beileid! Die war sehr schön, diese schwarze Katze. Und hatte bestimmt einen sehr guten Freund - dich -, der ihr das Leben schöner gemacht hat!
    Ich drücke die Daumen! Aber das Leben soll weitergehen, du hast noch eine große Familie, um die man sich kümmern muss. Also wir sind zusammen mit dir!
    Wenn nicht jetzt, wann dann?

  13. #13
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    6.076
    Liebe Bettina,

    gestern abend habe ich das von Tullia erst gelesen! Es tut mir leid, dass Du sie gehen lassen musstest.
    Komm gut in der anderen Welt an, liebe Tullia.
    Nichts kann die 10 Jahre, die Du im TH, dazu noch in einem schlechten TH ungeschehen machen. Aber ich glaube, wenn Du Dein ganzes Leben vorhergesehen hättest, hättest Du es gewählt, wie es gekommen ist. Denn die letzten Jahre wurdest Du viel dafür, was Du erlitten hattest, entschädigt, durch die große Liebe von Bettina.
    Bittina hat Dich geliebt, so sehr, dass es nicht in Wort zu fassen ist.

    Nur in einem hatte Bettina unrecht. Du bist eine wunderschöne Katze, auch wenn Dir menschliche Ignoranz das eine Ohr gekostet haben.

    Und wenn es so was im Regenbogenland gibt, wirst Du dort eine hohe Stellung einnehmen, als Botschafterin zwischen den Tierrassen.

    Was für eine wunderbare Katze Du hier auf Erden warst und im Regenbogenland sein wirst.

    Bettina, Dir wünsche ich viel Kraft. Es ist nicht leicht eine geliebte Katze gehen zu lassen, vor allem nicht einen solchen Charakter.
    Aber sei versichert. Sie wird immer in Dir leben. Sie wird nie vergessen.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  14. #14
    Registriert seit
    27.10.2006
    Ort
    Dicht bei HH, aber noch SH ;)
    Beiträge
    30.734
    Was für eine Persönlichkeit. Tolle Ausstrahlung die Maus Komm gut auf die goldenen Steppen Tullia.

  15. #15
    Registriert seit
    06.06.2016
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    635
    Zitat Zitat von Pampashase Beitrag anzeigen
    Liebe Bettina,

    gestern abend habe ich das von Tullia erst gelesen! Es tut mir leid, dass Du sie gehen lassen musstest.
    Komm gut in der anderen Welt an, liebe Tullia.
    Nichts kann die 10 Jahre, die Du im TH, dazu noch in einem schlechten TH ungeschehen machen. Aber ich glaube, wenn Du Dein ganzes Leben vorhergesehen hättest, hättest Du es gewählt, wie es gekommen ist. Denn die letzten Jahre wurdest Du viel dafür, was Du erlitten hattest, entschädigt, durch die große Liebe von Bettina.
    Bittina hat Dich geliebt, so sehr, dass es nicht in Wort zu fassen ist.

    Nur in einem hatte Bettina unrecht. Du bist eine wunderschöne Katze, auch wenn Dir menschliche Ignoranz das eine Ohr gekostet haben.

    Und wenn es so was im Regenbogenland gibt, wirst Du dort eine hohe Stellung einnehmen, als Botschafterin zwischen den Tierrassen.

    Was für eine wunderbare Katze Du hier auf Erden warst und im Regenbogenland sein wirst.

    Bettina, Dir wünsche ich viel Kraft. Es ist nicht leicht eine geliebte Katze gehen zu lassen, vor allem nicht einen solchen Charakter.
    Aber sei versichert. Sie wird immer in Dir leben. Sie wird nie vergessen.
    Mir kommen die Tränen, schöner hätte man es nicht schreiben können, Sabine, Danke dafür.

    Bettina, ich drück Dich, Deine wunderschöne (!) Tullia wird Dir sicher immer fehlen, aber Du weißt, dass Du Ihr noch ein paar wunderschöne Jahre in Liebe und Geborgenheit schenken konntest, und nun hast Du ihr auch noch den allerletzten Liebesdienst erwiesen und sie nicht leiden lassen.

    Mach's gut, süße Tullia.

    LG Ally

  16. #16
    Registriert seit
    19.02.2013
    Beiträge
    2.546
    ich danke euch allen für eure lieben worte.
    und für tullia.

    irgendiwe habe ich z.z. extrem nah am wasser gebaut - obwohl sterben zu lassen für mich ja auch ein bißchen routine ist, wenn das auch blöd klingt.
    aber wo viele tiere sind und viel leben ist, ist nun mal auch tod, vor allem, wenn man halt auch ältere tiere nimmt.
    z.z. liegen sie alle wie ein mühlstein auf meinem herzen, alle, die schon gegeangen sind: moppel, billy, dina, teo, carlo(?), ivo, enzo, meine, seppl (ivos bruder, der ja in meiner nachbarschaft lebte, ist ein halbes jahr nach ivo an einer lungenembolie gestorben) und nun tullia...
    ich hätte sie so gern noch durch den sommer bekommen... und natürlich klopft - gerade bei so chronisch kranken, altersschwachen tieren - die jetzt nicht DIE krankheit haben, im hintergrund der kleine specht, der fragt, ob man nicht doch hätte einfach zäher sein müssen.
    momentan weiß ich nicht, wie ich mich am späten nachmittag, wenn der schatten langsam kommt, noch mal in den garten setzen kann - tullia war immer dabei und mittendrin....das war ihre stunde, auch wenn sie kein feierabend-bierchen brauchte.

  17. #17
    Cappu Guest


    Ich glaube, es gibt Dinge, an die kann man sich nicht gewöhnen. Der Verlust eines geliebten Wesens gehört dazu. Selbst wenn dieses Wesen alt und krank war, vielleicht in der letzten Zeit schon öfter an des Todes Schwelle stand, sich vielleicht sogar schon quälte. Es ist ja trotzdem "fort", das Herz muss das erst einmal begreifen, dann akzeptieren, annehmen, damit seinen Frieden machen. Der Kopf hat beim Trauerprozess nicht wirklich mitzureden. Armer, machtloser Verstand.

    Und bei manchem Verlust ist das Was-wäre-wenn besonders quälend. Aber niemand kann wissen, ob eine andere Entscheidung besser gewesen wäre. Sie könnte genausogut alles schlimmer gemacht haben. Wahrscheinlich hätte sie das sogar in den meisten Fällen, denn die wirklich getroffene Entscheidung wurde ja nicht leichtfertig getroffen. Die Hoffnung ist ein zähes Biest, sie klammert sich noch an Strohhalme, wenn schon längst keine mehr vorhanden sind. Man gibt sie eher zu spät als zu früh auf.
    Wir können nicht in die Zukunft schauen, nur alle uns bekannten Für und Wider gegeneinander abwägen und dann für den Moment die uns als am besten erscheinende Entscheidung treffen. Und ich bin mir sicher, genau das hast du für deine kleine Maus getan. Nicht nur gestern. Sondern schon unzählige Male an jedem Tag ihres Lebens, den ihr miteinander geteilt habt.

    Tu, was dir gut tut. Wenn du zur Zeit den Abend woanders verbringen möchtest, dann tu das. Und wenn du den Abend so wie immer verbringst, und dann die Tränen kommen - lass sie kommen. Jetzt ist die Zeit für Tränen. Jetzt ist die Zeit für Trauer. Trauer um Tullia, Trauer um Carlos, Trauer um alle. Die Risse im Herzen, die ihr Verlust hinterlassen hat, verschwinden niemals ganz, sie vernarben nur. Und wenn ein besonders großer neuer entsteht, schmerzen diese alten Narben mit ihm zusammen.

    Ich weiß, du weißt das alles.
    Und ich weiß, jetzt gerade kann kein Wort dich wirklich trösten.
    Aber vielleicht hilft es ja trotzdem ein klitzekleines bisschen, Selbstverständlichkeiten zu lesen.

  18. #18
    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    NRW
    Beiträge
    23.836
    Elia das hast du sehr schoen geschrieben

    Ein Optimist findest immer einen Weg. Ein Pessimist findet immer eine Sackgasse. – Napoleon Hill -

  19. #19
    Registriert seit
    24.06.2013
    Ort
    Katzenparadies
    Beiträge
    6.818
    Zitat Zitat von OESFUN Beitrag anzeigen
    Elia das hast du sehr schoen geschrieben
    Absolut! Deine Worte, Elia, sollte man in Stein meißeln.

    Für eine Zeit halten wir deine Pfötchen fest, dein Herz aber ein Leben lang!


    Liebe Grüße von Heike mit ihren Schnurrern Willi, Rico, Fritzchen und Rudi


    Für immer im Herzen und im Kopf ....Plüschi, Oskar, Jacki, Otti, Lottchen, Theo, Hugo und Nelly

  20. #20
    Registriert seit
    10.05.2007
    Ort
    RLP
    Beiträge
    12.257
    Es sind unsere Herzkatzen, die ganz tiefe Spuren in uns hinterlassen. Ich wünsche dir für die nächste Zeit ganz viel Kraft, Bettina...

    Run free, Tullia...
    Birgit mit Cameo, Birdie, Kezia und Woody & den Sternenkatern Kimba, Lucky und Gizmo ganz fest im Herzen

  21. #21
    Registriert seit
    09.12.2003
    Ort
    Auenland
    Beiträge
    5.563
    Liebe Bettina, ich drück dich deine tullia war eine besondere Katze, man sieht es in ihren Augen.
    Einem Tier zu helfen verändert nicht die ganze Welt. Aber die ganze Welt verändert sich für dieses Tier..
    Astrid &


    Meine Unvergessenen...sie fehlen...Mary und Tigerle, Amadeus, Sindbad und Cindy und viel zu früh Flusi.

  22. #22
    Registriert seit
    19.02.2013
    Beiträge
    2.546
    es ist noch immer komisch, das loch ist riesig.
    wie präsent sie war, merkt man erst, wo sie nicht mehr ist.
    im garten bin ich nach wie vor nicht gern, ohne tullinchen macht das irgendwie keinen sinn.
    die hunde scheinen sie als "ordnendes element" auch zu vermissen, die miefen auch eher rum - wahrscheinlich auch, weil sie merken, dass bei mir nicht recht gute laune aufkommt.
    im garten musste man tullchen nur anschauen und war sofort tiefenentspannt ob ihrer lässigkeit.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Meine Katerchen kommen wohl in die Pubertät?!
    Von Magilein88 im Forum Katzen - Verhalten & Erziehung
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 16.05.2011, 11:06
  2. Umzug Was kann ich machen, dass sich unsere Katzen wohl fühlen
    Von FamHennig im Forum Katzen - Verhalten & Erziehung
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 21.04.2011, 15:56
  3. Leb wohl meine kleine Anna
    Von Katzinchen im Forum Katzen - Trauer & Trost
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 18.03.2011, 15:39
  4. Meine Paula reagiert wohl auf Gräser etc. allergisch...
    Von jaschy72 im Forum Hunde - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 19.06.2006, 17:18
  5. Bei wieviel Grad Aussentemperatur fühlt sich eine Katze noch wohl?
    Von anja_ha im Forum Katzen - Haltung & Pflege
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 20.09.2005, 10:22

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •