Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Hallo zusammen

  1. #1
    Registriert seit
    01.07.2017
    Beiträge
    4

    Hallo zusammen

    Hallo zusammen
    Nun aber erst mal zur versprochenen Vorstellung meiner Selbst!
    Ich bin 43 Jahre alt habe eine Frau und 4 Kinder ( 19, 18, 16 und 13 Jahre alt ) und bin fanatischer Hundeliebhaber ( aber nicht einer von denen die den Hund vermenschlichen ) Das kommt bei mir daher weil ich schon mit Schäferhunden und Welpen aufgewachsen bin. Nach langem überlegen und ringen habe ich mir dann mit 20 meinen eigenen Schäferhundwelpen geholt obwohl ich nur in einer 3 Zimmerwohnung im 2ten Stock lebte. Ich zog ihn auf, gab ihm die Erziehung die er brauchte und förderte ihn durch lernen der verschiedensten Dinge. Ich hatte ihn 8 wunderschöne Jahre! Meine Arbeit erlaubte es dass ich ihn mit mir führte und auch sonst waren wir jede frei Minute in Feld Wald Wiese unterwegs da ich begeisterter Waldläufer bin. Ein Einbruch in meiner Wohnung veranlasste meinen Hund ( Caesar ) dazu den Einbrecher zu verfolgen, was zu seinem Verhängniss wurde. Ein Auto erfasste ihn und er war sofort Tot. 3 Jahre hat es gedauert bis ich mich auf drängen meiner Familie wieder dazu durchringen einen Hund anzuschaffen.
    Es war ein 11 Jahre alter Schäfer-Husky Mischling der von einer Älteren Dame als Kinderersatz gehalten wurde und in seinen 11 Jahren noch nie erfahren durfte was es bedeutet ein Hund zu sein. Trotz einer 5 Zimmer wohnung im 5 ten Stock nahmen wir ihn den Auslauf war bei uns kein Problem. Der HUnd kannte mit seinen 11 Jahren keinen einzigen Befehl, nicht einmal Sitz. Das einzige was er konnte war Fressen Saufen Schlafen Kuscheln! Aufgrund seines Alter entschied ich mich dazu bei ihm Das Clicker Training zu testen über das ich bis dahin nur einiges gelesen habe. Und es funktionierte der Hund saugte die Ausbildung regelrecht auf er lernte schneller als ich mich in die nächste Clickerausbildungsstunde reinlesen konnte und nur nach 6 Monaten hat Dino sich von einem Couchkuscheltier in einen richtigen Hund verwandelt. Er folgte aufs Wort und Leine war ein Fremdwort für ihn egal wo wir waren. Er konnte sein Leben als Hund noch 3 Jahre geniessen dann wurde er immer schwächer mit fast 15 Jahren Schlief er ein und wachte nicht mehr auf. Es tat weh aber es beruhigte mich dass ich ihm noch ein paar jahre wunder schönes Hundeleben schenken durfte. Einige werden sich sicher denken Oh mein Gott, aber ich Danke meinen beiden Fellnasen von ganzem Herzen für jede Minute die wir zusammen waren und wir uns gegenseitig unser Leben bereichert haben.
    Bis vor 4 wochen war dann Schluss mit dem Thema Hund denn ich wollte nicht nocheinmal einen treuen Begleiter verlieren aber einige negative Erlebnisse brachten uns dazu unsere meinung zu ändern und obwohl wir mittlerweile am Stadtrand im 8ten Stock in einer 5 Zimmerwohnung lebten entschieden wir uns für einen Schäferhund, Da ich wusste ich kann ihm den Auslauf und die Förderung geben die er als Ausgleich zu der Wohnung benötigte. Probleme Hat nichteinmal der Vermieter gemacht. Auf der Suche nach einem Passenden Schäferhund stiessen wir allerdings auf einen 13 Wochen alten Husky Welpen , getreten, geschlagen, ausgehungert , nicht entwurmt, nicht geimpft und nicht gechippt Mir blutete das Herz und ich nahm ihn ( hätte ich ihn nicht genommen wäre er vermutlich in einem Tierheim gelandet oder noch schlimmeres und das wollte ich nicht)
    Nun sind wir zuhause mit der kleinen Fellnase einem Husky im 8 ten Stock und viele werden jetzt bestimmt sagen das geht nicht das ist Quälerei Aber sorry das ist mir egal in meiner Verantwortung ligt es nun dem kleinen Wesen zu zeigen das es auch vernünftige liebevolle Menschen giebt und ihn Aufzupäppeln Wenn das geschehn ist und ich merken sollte dem Kerlchen fehlt etwas was ich ihm nicht geben kann oder mein Tierarzt sagt es geht so nicht dann werde ich mich nach einem geeigneten Platz umsehen. Aber jetzt steht für mich erstmal im Vordergrund das aus diesem kleinen geschunden Fellknäuel wieder ein fröhlicher Hund wird und sorry ein Tierheim ist meinen Augen nicht der geeignete Platz dafür.

    Nun kennt ihr mich und meine Lebensgeschichte mit Hunden und ich hoffe es sind nicht zu viele die mich verurteilen weil ich jetzt einen Husky habe und im 8ten Stock wohne!

  2. #2
    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    NRW
    Beiträge
    23.823
    Herzlich willkommen und da in einem Haus mit so vielen Stockwerken bestimmt ein Fahrstuhl vorhanden ist muss der Kleine ja wohl nicht die Treppen steigen (bzw. runter laufen ) - von daher hab ich damit kein Problem. Stell es mir nur für Sauberkeitserziehung schwierig vor schnell genug ins Freie zu kommen

    Ein Optimist findest immer einen Weg. Ein Pessimist findet immer eine Sackgasse. – Napoleon Hill -

  3. #3
    Registriert seit
    02.06.2004
    Beiträge
    5.846
    Hallo Rico und herzlich Willkommen!
    Ja, ich hoffe auch, dass bei euch ein Fahrstuhl ist? Und dass du den Husky nicht von einem Schwarzzüchter hast?
    Viel Spaß hier im Forum!

    Danke für die schöne Zeit: Merlin (2002 - 2018), Orko (2001 - 2019) und Gandalf (2002 - 2016)

  4. #4
    Registriert seit
    08.05.2015
    Ort
    Radebeul, Sachsen
    Beiträge
    2.429
    Herzlich willkommen

    Also wenn der Welpe in so einem schlechten Zustand war, wird er wohl kaum von einem ordentlichen Züchter stammen... Insofern kannst du dir wohl auch nicht sicher sein, dass es ein reiner Husky ist, aber das ist letztlich zweitrangig Ich finde es gut, dass du ihn aufgenommen hast, aber ich hoffe auch, dir ist klar, was du dir da ins Haus geholt hast - Huskies ticken völlig anders als Schäferhunde!

    Hier im Forum findest du bestimmt Hilfe, wenn du Fragen hast - und wir freuen uns auch immer über Geschichten, gerade bei solchen "Notfellen" ist die Entwicklung eigentlich immer interessant. Und Fotos!
    Wenn du einen reichen Freund nicht besser behandelst als einen armen; wenn du der Welt ohne Lüge und Täuschung gegenüberstehen kannst; wenn du sagen kannst, dass es in deinem Herzen keine Vorurteile gegen die verschiedenen Rassen und Religionen gibt; wenn du bedingungslos lieben kannst, ohne Druck auszuüben oder Erwartungen zu haben - dann, mein Freund, bist du fast so gut wie dein Hund.

    Alina und Renée mmmmmmmmund Artus (+ 2007) in liebender Erinnerung

  5. #5
    Registriert seit
    02.06.2004
    Beiträge
    5.846
    Zitat Zitat von uta_stareprawo Beitrag anzeigen
    Ich finde es gut, dass du ihn aufgenommen hast,
    Das Schlimme ist leider, wenn er von einem Schwarzzüchter stammt, dann kommen immer neue nach, wenn man dort einen Welpen kauft.

    Danke für die schöne Zeit: Merlin (2002 - 2018), Orko (2001 - 2019) und Gandalf (2002 - 2016)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. hallo zusammen
    Von tiger0408 im Forum User-Vorstellungen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 17.05.2015, 21:27
  2. Hallo zusammen
    Von s4rah im Forum Katzen - Ernährung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.08.2008, 23:17
  3. Hallo zusammen
    Von Schwarze Marie im Forum Katzen - Haltung & Pflege
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 09.07.2008, 16:10
  4. Hallo zusammen!
    Von Serena im Forum Katzen - Kontakte
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 24.07.2005, 19:40
  5. Hallo zusammen
    Von Lucky20 im Forum Kleintiere - Haltung & Pflege
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 05.12.2004, 01:42

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •