Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Verletzte Hornhaut

  1. #1
    Registriert seit
    10.02.2017
    Beiträge
    8

    Verletzte Hornhaut

    Hallo

    Mein Hund hat schon seit Wochen am Auge eine verletzte Hornhaut und es wird einfach nicht besser. Na gut, der Hund meiner Eltern aber er ist schon 9 Jahre alt und ich bin vor nicht so langer Zeit ausgezogen und nenne ihn immernoch meinen Hund Ich gehe mit ihm auch meistens zum TA, weil ich einfach wissen möchte was los ist und mich das total interessiert.

    Aber naja, nun zum Thema:
    Vor 3 Wochen fiel auf, dass er sich mit der Pfote immer am Auge kratzte und es war plötzlich auch geschwollen. Wir sind sofort zum TA und der hat festgestellt, dass die Hornhaut verletzt ist. Wor haben Augentropfen, Augensalbe und Schmerzmittel bekommen, der nächste Termin war nach 3 Tagen. Keine Besserung. Haben anderes Schmerzmittel bekommen weil er auf das vorherige sehr müde wurde und ansonsten bekam er weiter die Salbe und Tropfen.
    Dann hatten wir wieder Termin in einer Woche aber es war noch immer nicht besser. Er bekam dann noch weitere Augentropfen und auch eine zweite Augensalbe und einen Trichter damit er sich nicht kratzen kann.
    Nun eine Woche später (heute) waren wir wieder beim TA. Das Auge sieht generell besser aus aber die Hornhaut scheint nicht zu heilen. Wir machen uns jetzt wirklich schon sehr Sorgen, der TA meint auch es sollte schon besser sein.
    Er bekommt da immer so eine grüne Farbe ins Auge getröpfelt, da sieht man dann einen grünen Fleck im Auge und da ist die Hornhaut verletzt. In diesen 3 Wochen ist der Fleck aber gleich geblieben und kein Stück kleiner geworden. Heute haben wir eine wieder Augensalbe bekommen. Die sollen wir ihm statt der andere geben.

    Ich schreibe mal hier was er alles bekommt:

    Remend Cornea Augentropfen 2x täglich,
    Acular Augentropfen 1x täglich,
    OleoVital Augensalbe einmal vor dem Schlafen gehen,
    Oxytetracyclin Augensalbe 2x täglich (die bekam er bis jetzt) und heute bekamen wir die neue Salbe: Gentax (die soll er 2x täglich statt der Oxyteracyclin bekommen.)

    Nächste Woche haben wir wieder Termin beim TA. Habt ihr damit schon Erfahrungen? Wie lange dauert es denn bis so etwas verheilt?

    Wir machen uns echt schon Sorgen, der TA sagt auch es sollte schon besser sein. Tut mir leid dass ich so viel schreibe aber ich wollte mal alles genau schildern.

  2. #2
    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    NRW
    Beiträge
    23.399
    Ist der TA auf Augenkrankheiten spezialisiert ?? Wenn nein, würde ich mir einen suchen der es ist und den Hund dort vorstellen .

    Ein Optimist findest immer einen Weg. Ein Pessimist findet immer eine Sackgasse. – Napoleon Hill -

  3. #3
    Registriert seit
    10.02.2017
    Beiträge
    8
    Nein, wir sind beim normalen TA, der ist also nicht auf Augen spezialisiert.

  4. #4
    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    NRW
    Beiträge
    23.399
    Den würde ich nicht weiter rumexperimentieren lassen, tut mir leid aber der Hund gehört in fachmännische Behandlung . Als Mensch geht manja auch nicht zum praktischen Arzt wenn man Augenprobleme hat .

    Ein Optimist findest immer einen Weg. Ein Pessimist findet immer eine Sackgasse. – Napoleon Hill -

  5. #5
    Registriert seit
    10.02.2017
    Beiträge
    8
    Danke!
    Also bisher hielten wir unseren TA immer für sehr kompetent und unser Hund hatte schon einmal etwas schlimmeres und da hatten sie ihn dort behalten. Ihm ging es dann wieder recht gut. Später zu Hause aber wieder schlechter, haben sofort angerufen und sind zum TA (obwohl die da eig nicht offen hatten) und die haben uns dann auch gleich in die Tierklinik geschickt. Es war eine Lungenentzündung, das wusste sie natürlich aber da es nicht besser wurde und sie als normale TA nicht die Ausstattug hatte für Bakterienuntersuchung etc., mussten wir in die Klinik.
    Was ich damit sagen will ist einfach dass diese TA finde ich sehr bemüht und vorallem kompetent ist und ich bin mir sicher sie würde uns zu einem spezialisten schicken wenn es nötig wäre.
    Aber ich danke dir für deine Hilfe! Ich werde das auf jeden Fall mit meinen Eltern besprechen und eventuell den TA anrufen und das ansprechen.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Verletzung der Hornhaut - wer kennt sich aus?
    Von lammi88 im Forum Katzen - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 08.10.2011, 00:27
  2. Hornhaut auf Wellensittichschnabel
    Von jamie19 im Forum Vogel - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 19.06.2009, 14:29
  3. Hornhaut an den Pfoten?
    Von janewhite im Forum Katzen - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 27.03.2008, 15:48
  4. Hornhaut verletzt!
    Von maexchen im Forum Katzen - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 02.09.2005, 09:43
  5. Hornhaut am Pfotenballen abgelöst
    Von Minicat im Forum Katzen - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.06.2004, 10:44

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •