Seite 5 von 7 ErsteErste 1234567 LetzteLetzte
Ergebnis 161 bis 200 von 272

Thema: Mellon braucht über kurz oder lang wieder eine Kameradin....

  1. #161
    Registriert seit
    27.10.2006
    Ort
    Dicht bei HH, aber noch SH ;)
    Beiträge
    30.644
    Die Wirkung von Globolis wurde in "Studien" als reiner Placebo Effekt nachgewiesen Ich nehm gern für meine Tiere und mich Placebos, wenn die so gut wirken Ich bin jemand, der gern auch mal etwas versucht, was abseits des Weges ist. Immerhin hab ich damit das Leben von Lamour um schlappe 9 Jahre mittlerweile verlängert und das gut 2007 wollte die Klinik sie erlösen, weil man ihr nicht helfen kann und sie sich nur quält... aha ...ich aber nicht und die wußte auch nix davon, daß sie sich quält Von daher nehme ich diese ganzen Studien nicht ernst, vertraue eher auf meinen Bauch als auf Ärzte und versuchs selber, wenn ich einen Sinn darin sehe. Und etwas, was seit Jahrhunderten als Heilpflanze eingesetzt wird, kann ja nicht ganz schlecht sein
    Übrigens hat ne Kollegin immer wieder Herpes am Mund. Sie ist auch grad im Selbstversuch mit Katzenkralle und bislang *schnell an Holz klopf* keinen neuen Ausbruch trotz Stresses...

  2. #162
    Registriert seit
    23.08.2011
    Ort
    Koblenz
    Beiträge
    2.847
    Du hast vollkommen recht. Ich bin da ganz genau so eingestellt. Bei mir probiere ich auch alles gnadenlos aus
    Aber bei meinem Schatz bin ich halt super vorsichtig
    Deswegen lieber einmal zu viel gefragt
    Aber du hattest mich bereits vorher überzeugt
    Liebe Grüße Steffi mit Mellon und Honey
    (und meinem "Mausje" Nala --- auf ewig unvergessen!)



  3. #163
    Registriert seit
    23.08.2011
    Ort
    Koblenz
    Beiträge
    2.847
    Engystol Miriam, alles klar. Schau ich mir auch noch an. Dankeschön
    Liebe Grüße Steffi mit Mellon und Honey
    (und meinem "Mausje" Nala --- auf ewig unvergessen!)



  4. #164
    Registriert seit
    01.05.2010
    Ort
    Schleswig - Holstein
    Beiträge
    27.074
    Das klingt doch gut, weiter so kleiner Mellon

  5. #165
    Registriert seit
    24.06.2013
    Ort
    Katzenparadies
    Beiträge
    6.752
    Ich freue mich über jeden klitzewinzigen Fortschritt, denn Mellon macht. Weiter so, tapferes Kerlchen!
    An Engystol hatte ich auch gedacht.

    Für eine Zeit halten wir deine Pfötchen fest, dein Herz aber ein Leben lang!


    Liebe Grüße von Heike mit ihren Schnurrern Willi, Rico, Fritzchen und Rudi


    Für immer im Herzen und im Kopf ....Plüschi, Oskar, Jacki, Otti, Lottchen, Theo, Hugo und Nelly

  6. #166
    Registriert seit
    23.08.2011
    Ort
    Koblenz
    Beiträge
    2.847
    Ich auch Heike.... Das ist ein Segen für mich
    Und euer mitfiebern ist es ebenfalls
    Okay.. Das Zeug besorge ich morgen auch noch dankeeeeeeeee
    Liebe Grüße Steffi mit Mellon und Honey
    (und meinem "Mausje" Nala --- auf ewig unvergessen!)



  7. #167
    Registriert seit
    23.08.2011
    Ort
    Koblenz
    Beiträge
    2.847
    Wenn ich nicht wüsste, dass er krank ist, dann würde ich sagen er ist heute ganz normal bis auf die Tatsache dass er nichts frisst (brummel) und keine richtige Stimme raus kriegt, ist alles wie immer. Er war den ganzen Tag mit auf der Terrasse und eben mit im Bad (hat im Waschbecken gelegen )
    Er döst, er schmust, er dackelt uns nach....ohmann ohmann.... Wenn er doch jetzt nur noch fressen würde. Dann wäre alles wieder fast gut. Seufz. :-/
    So kann ich ihm die reinwürge Prozedur heute Abend leider nicht ersparen....
    Aber....Ich würde sagen, es geht voran
    Liebe Grüße Steffi mit Mellon und Honey
    (und meinem "Mausje" Nala --- auf ewig unvergessen!)



  8. #168
    Registriert seit
    23.08.2011
    Ort
    Koblenz
    Beiträge
    2.847

    Ganz entspannt... Oder?
    Liebe Grüße Steffi mit Mellon und Honey
    (und meinem "Mausje" Nala --- auf ewig unvergessen!)



  9. #169
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    5.947
    Meine Katzenbekannte aus dem Raum Frankfurt hat einen Kater, der alle paar Jahre Probleme mit (laut TA) de, Calici?virus hat. Die Symthome sind dann ähnlich wie bei Mellon. Bläschen auf der Zunge, Nahrungsverweigerung....
    Der Kater bekommt vom TA Interferon gespritzt. Das hilft ihm sehr schnell.
    Ich denke, dass Mellon das jetzt nicht mehr braucht. Aber die Viren wird er ja leider wohl nicht mehr los.
    Und sie können wieder zuschlagen, wenn der Körper. angeschlagen ist.

    Mellon weiter gute Besserung und Dir viel Kraft.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  10. #170
    Registriert seit
    23.08.2011
    Ort
    Koblenz
    Beiträge
    2.847
    Okaaayyy... Gut zu wissen :-/
    Wird alles vor gemerkt!
    Ich glaube jetzt auch wirklich, dass wir das allerschlimmste geschafft haben.
    Jetzt muss er einfach nur noch freiwillig essen....
    Ich bin so nervös ob meine zwangsernährung reicht. Der doc sagt ja....Trotzdem.... Fühle mich einfach nicht richtig wohl damit. Und er sicherlich auch nicht.
    Aber wenn ich mir ihn so anschaue... Er sieht gut aus
    Liebe Grüße Steffi mit Mellon und Honey
    (und meinem "Mausje" Nala --- auf ewig unvergessen!)



  11. #171
    Registriert seit
    23.08.2011
    Ort
    Koblenz
    Beiträge
    2.847
    Soderle... Wieder zur Kontrolle in der Klinik gewesen. Diesmal war echt viel los und wir mussten lange warten
    Der Hals und der Mund sehen besser aus. Normal sollte er also das fressen beginnen. Tut er aber nicht.. Er überlegt kurz und geht dann weg. Oder er trinkt dann stattdessen. Die Ärztin heute hat ihm nun noch ein Aufbau Präparat und Kortison gespritzt, um vor allem auch den Appetit anzuregen. Er sollte also heute Abend wirklich wieder fressen. Wenn nicht - morgen wieder hin
    Wollen wir es nicht hoffen, der Stress ständig ist auch nicht gesundheitsförderlich.
    Zumal sie ihn dann auch unter Narkose legen wollen / müssen, um zu schauen ob nicht sonst noch was ist, das das fressen verhindert. :-/
    Bitte bitte nicht das auch noch .... Drückt uns bitte die Daumen, dass er nun endlich zu fressen anfängt.
    Ansonsten wirkt er auf mich weiterhin fitter, wenn auch etwas müder als gestern (bei dem vormittag wahrscheinlich kein Wunder)
    Und eben war er etwas wackeliger... Das könnte ja aber evtl vom kortison kommen oder vom langen ausharren in der Box.
    Aktuell genießt er grade die schwül feuchte Luft draußen...... Und nun hoffen wir für heute einfach das beste!!!!
    LG
    Liebe Grüße Steffi mit Mellon und Honey
    (und meinem "Mausje" Nala --- auf ewig unvergessen!)



  12. #172
    Registriert seit
    12.02.2011
    Ort
    Nördlich von Berlin
    Beiträge
    1.085
    Ich glaube bevor ich ihn in Narkose legen lassen würde, würde ich nen Blutbild machen lassen. Wenn er eine Grunderkrankung hatte, auf die sich dann jetzt die Virusgeschichte obendrauf gelegt hat, dann könnte man mit einem Blutbild das besser herausfinden als mit einer Untersuchung unter Narkose. Das Problem ist ja, dass wenn er ein organisches Problem hat, dass sich durch die Narkose verschlimmern kann - z.B. bei Nierengeschichten. Deshalb sollte man bei älteren Katzen vor einer Narkose eigentlich immer ein Blutbild machen lassen, um eben das schon sehen zu können, ob da was zu erwarten ist und entsprechend dann zu entscheiden, ob die Narkose wirklich notwendig ist bzw. wenn dann mit Infusionen gegenwirken oder ähnliches. Sprech deinen TA da bitte nochmal drauf an, ob nicht lieber erst ein BB gemacht werden sollte (wenn dann aber bitte ein geriatrisches zusätzlich mit Bauchspeicheldrüsenwerten - die sind oft im normalen nicht drin)

  13. #173
    Registriert seit
    23.08.2011
    Ort
    Koblenz
    Beiträge
    2.847
    Okay Miriam, ich werde den Doc drauf ansprechen. Mellon frisst auch heute Abend noch nicht ich könnte echt heulen!
    Also muss ich ihn gleich schon wieder zwingen
    Das gibt es langsam echt nicht mehr.... Der MUSS Hunger haben!
    Einzige Chance ist, er hatte heute noch KEIN Schmerzmittel.... Wenn er das gleich bekommt, dann könnte er evtl noch heute Abend oder morgen früh fressen.
    Das engystol habe ich nun auch da....Das kommt da nachher auch gleich mit rein!
    So wirkt er recht munter....Aber er soll endlich was fressen!
    Bin echt kurz vorm verzweifeln.....
    Liebe Grüße Steffi mit Mellon und Honey
    (und meinem "Mausje" Nala --- auf ewig unvergessen!)



  14. #174
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    5.947
    Steffi, ich drücke Dich ganz fest.
    Ja, allmählich sollte er wieder anfangen zu fressen. Es kann sein, dass er den Geruch von Fressen mit Schmerzen verbindet und deshalb noch nicht frisst.
    Blutbild halte ich für eine gute Idee. Und ich würde den TA Mal auf Interferon ansprechen.
    Was gibst Du eigentlich für Schmerzmittel?
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  15. #175
    Registriert seit
    23.08.2011
    Ort
    Koblenz
    Beiträge
    2.847
    Danke Sabine
    Ich kann heute Abend tatsächlich doch noch ein paar Käse Leckerli, ein paar Kuchen Krümel und eine selbst gefangene Motte verkünden yeah... Immerhin ein Anfang!
    Er wirkt jetzt auch urplötzlich munter ohne ende.... Futter hat er ganz vorsichtig einen Makronanomilimeter versucht.. Und dann doch gelassen. Aber es lässt hoffen auf morgen früh!!!!
    Schlaft alle schön!
    Liebe Grüße Steffi mit Mellon und Honey
    (und meinem "Mausje" Nala --- auf ewig unvergessen!)



  16. #176
    Registriert seit
    23.08.2011
    Ort
    Koblenz
    Beiträge
    2.847
    Achso.... Interferon habe ich angesprochen - würden sie auch machen, wenn er jetzt nicht grade mit allem anderen voll gedröhnt wäre. Ist Ihnen noch too much.
    Schmerzmittel ist novalgin....
    Heute Abend gab es das erste engystol....
    Liebe Grüße Steffi mit Mellon und Honey
    (und meinem "Mausje" Nala --- auf ewig unvergessen!)



  17. #177
    Registriert seit
    06.12.2015
    Ort
    Helsinki / Finnland
    Beiträge
    55
    Ach, wie schön zu hören, dass er immerhin eine Kleinigkeit gegessen hat. Und die selbstgefangene Motte ....... Haha! (obwohl ich zugebe, dass ich bei meinen Damen immer denke, dass der Energieaufwand zum Fangen garantiert nicht von der Beute gedeckt wird).

    Ich drücke die Daumen, dass er heute Nacht was gegessen hat. Ich kann dich so gut verstehen und weiß wie nervenaufreibend unsere störrischen und sehr eigenwilligen pelzigen Patienten sind. Gnarg. Seitdem kommt mir die Pflege meiner 94-jährigen störrischen Oma sehr leicht vor. Die will auch nie was essen oder trinken, aber bei ihr wirkt Druck und zur Not Drohungen (also, nur damit kein falsches Bild hier entsteht, ich drohe hier mit Krankenhaus und Tropf wenn sie nicht selber isst)

  18. #178
    Registriert seit
    23.08.2011
    Ort
    Koblenz
    Beiträge
    2.847
    Guten morgen zusammen.
    Es ist echt wie verhext....Er will kein katzenfutter in irgendeiner Variante oder Form fressen. Geht überall mal fast probieren aber lässt dann doch im letzten Moment ab.
    Eine Spinne und ein paar leckerchen gingen aber heute morgen wieder...Ebenfalls etwas katzengras....
    Was ist denn da bitte der Unterschied??? Auch Pasten, leberwurst Paste, Fleischwurst, babybrei und was weiß der Kuckuck noch wird nicht gegessen.
    Aber er ist fit, schmust, schnurrt, will raus und ist sogar schon wieder dem laserpointer hinterher....Ja was soll man denn damit anfangen?
    Jetzt steht um 10 Uhr die Entscheidung an, ob wir lieber noch mal zur Klinik fahren (halbe Stunde Fahrt!) ODER ob wir sagen, wir warten das We ab.... Das würde dann aber im Zweifel bedeuten, dass ich evtl das ganze Wochenende zwangsfüttern müsste.
    Wir rufen da gleich mal an und befragen den Arzt...Ich kann und will das nicht allein entscheiden.
    Liebe Grüße Steffi mit Mellon und Honey
    (und meinem "Mausje" Nala --- auf ewig unvergessen!)



  19. #179
    Registriert seit
    27.10.2006
    Ort
    Dicht bei HH, aber noch SH ;)
    Beiträge
    30.644
    Moin!
    Der wird das "Futter" mit aua verbinden und deshalb übervorsichtig sein. Mann halt Versuch doch mal, ob er Frischfleisch mag - roh. Huhn oder Pute geht meist. Wäre ja auch okay, wenn er das erstmal gut frißt

  20. #180
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    5.947
    Steffi, ich erinnere mich, dass Mikesch damals nach seinem heftigen Infekt auch so lange nicht wieder selbst fressen wollte. Ich habe damals den ganzen Fressnapf an Futtersorten leer gekauft. Und ein Futter ging dann.
    Das waren die Beutelchen von Iams.
    Was sagt Mellon denn zu Puten-oder Rinderhackfleisch?
    Wenn er Leckerlie frisst, wie sieht es mit etwas Trofu aus?
    Wir drücken weiter die Daumen und die Pfoten.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  21. #181
    Registriert seit
    01.05.2010
    Ort
    Schleswig - Holstein
    Beiträge
    27.074
    Die Lebensgeister melden sich wieder

    Ich drücke die Daumen, dass Mellon sich wieder ans selber futtern traut

  22. #182
    Registriert seit
    23.08.2011
    Ort
    Koblenz
    Beiträge
    2.847
    Hallo ihr lieben. Ich glaube es auch... Ihr habt recht. Leckerlis gehen... Bloß kein katzenfutter. Das ist ein Trauma....Aber wir üben. Und auch der doc meinte eben am Telefon - abwarten, beobachten und zur Not bei schlappheit etc in den notdienst kommen. Exotische Dinge anbieten. Mein Freund geht jetzt einkaufen und bringt frisches Geflügel und allerlei Futter probier Sorten mit. Irgendwas wird/ muß gehen.
    Gebe ich das frische Fleisch roh oder gekocht/ gebraten?
    Insgesamt ist er super aktiv, interessierter und fast wie immer. Ich könnte wetten, dass es nun nicht mehr lange dauern kann bis er endlich normal frisst!
    Liebe Grüße Steffi mit Mellon und Honey
    (und meinem "Mausje" Nala --- auf ewig unvergessen!)



  23. #183
    Registriert seit
    12.02.2011
    Ort
    Nördlich von Berlin
    Beiträge
    1.085
    Ich würde auch Trofu anbieten - das können sie so schlucken und müßen nicht kauen, das wird auch oft von Katzen mit Zahnschmerzen noch gut gefuttert, wenn Nafu aber verweigert wird.

  24. #184
    Registriert seit
    23.08.2011
    Ort
    Koblenz
    Beiträge
    2.847
    Trockenfutter hat er immer hier stehen. Und tatsächlich ist er da eben kurz ran gegangen....3-4 Dinger... Aber egal es kommt offenbar langsam in Gang!
    Liebe Grüße Steffi mit Mellon und Honey
    (und meinem "Mausje" Nala --- auf ewig unvergessen!)



  25. #185
    Registriert seit
    03.07.2010
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    7.925
    Zitat Zitat von Mietfekatfe Beitrag anzeigen
    Trockenfutter hat er immer hier stehen. Und tatsächlich ist er da eben kurz ran gegangen....3-4 Dinger... Aber egal es kommt offenbar langsam in Gang!
    Hallo

    Gott sei dank das es so langsam aufwärts geht. Ein paar für Melon und ein für Frauchen
    Oh, vergessen ein paar für Honey
    **Zahme Vögel träumen von Freiheit... Wilde Vögel fliegen! **
    Besucherkätzchen

  26. #186
    Registriert seit
    24.06.2013
    Ort
    Katzenparadies
    Beiträge
    6.752
    Hallo Steffi!
    Wie wäre es, mal zu probieren, etwas zerlassene, warme Butter über das Nafu zu geben? Der Duft kann appetitanregend sein und etwas Fett kann Mellon bestimmt auch brauchen.

    Dicke für Deinen Süßen!

    Für eine Zeit halten wir deine Pfötchen fest, dein Herz aber ein Leben lang!


    Liebe Grüße von Heike mit ihren Schnurrern Willi, Rico, Fritzchen und Rudi


    Für immer im Herzen und im Kopf ....Plüschi, Oskar, Jacki, Otti, Lottchen, Theo, Hugo und Nelly

  27. #187
    Registriert seit
    23.08.2011
    Ort
    Koblenz
    Beiträge
    2.847
    Huhu ihr lieben.
    Danke für eure ganzen Umarmungen und Ideen. Werde ich versuchen bisherige Bilanz des Tages: 4 runden mit ner Hand voll leckerlis, ein paar Krümel trockenfutter und freiwillig die malzpaste mit dem hustenlöser von meinem Finger geschleckt.
    Das kann sich doch schon mal sehen lassen. Gleich probieren wir etwas Pute roh und etwas Lachs roh. Schauen wir doch mal was er dazu sagt
    Liebe Grüße Steffi mit Mellon und Honey
    (und meinem "Mausje" Nala --- auf ewig unvergessen!)



  28. #188
    Registriert seit
    23.08.2011
    Ort
    Koblenz
    Beiträge
    2.847
    So...Lachs kalt und warm mit Butter wurde schon mal verschmäht... Aber eins will ich euch nicht vor enthalten
    Liebe Grüße Steffi mit Mellon und Honey
    (und meinem "Mausje" Nala --- auf ewig unvergessen!)



  29. #189
    Registriert seit
    23.08.2011
    Ort
    Koblenz
    Beiträge
    2.847
    Also im Moment läuft es stündlich besser eben wurden beide nassfutter Varianten wenigstens probiert und er hat ca 3-4 von den Leckerli Stangen gefuttert
    Juchuuuuuuu. Ich bin gerade richtig glücklich *schnüff *
    Liebe Grüße Steffi mit Mellon und Honey
    (und meinem "Mausje" Nala --- auf ewig unvergessen!)



  30. #190
    Registriert seit
    10.01.2011
    Ort
    Niederrhein
    Beiträge
    835
    Hallo Steffi,

    jetzt habe ich mir den ganzen Thread durchgelesen und dabei ein Wechselbad der Gefühle miterlebt - Trauer, Freude, Angst, Hoffnung und Glück....

    Ich drücke ganz fest beide Daumen, dass Mellon schnell wieder der Alte ist und Honey weiterhin so große Fortschritte macht!

    Alles Gute für die beiden süßen Tiger und dich!
    .

  31. #191
    Registriert seit
    06.12.2015
    Ort
    Helsinki / Finnland
    Beiträge
    55
    Oh, wie schön!! Ich freue mich so für euch!

  32. #192
    Registriert seit
    27.10.2006
    Ort
    Dicht bei HH, aber noch SH ;)
    Beiträge
    30.644
    Das hört sich seehr gut an!!!

  33. #193
    Registriert seit
    01.05.2010
    Ort
    Schleswig - Holstein
    Beiträge
    27.074
    Das liest sich super

    Euer Kuschelbild ist Zucker

  34. #194
    Registriert seit
    23.08.2011
    Ort
    Koblenz
    Beiträge
    2.847
    Ihr seid so lieb
    Ja, das Wechselbad der Gefühle habe ich auch intensiv gespürt.... Und ich kann es noch immer spüren...
    Mellon gefällt uns weiterhin besser. Es liegt mehr daran, was er alles so wieder tut....Von seinem normalen verhalten her. Seine Interessen die zurück kommen.
    Fressen ist nach wie vor eher mau.... Es wird kurz probiert und 2-3 Krümel trockenfutter. Ansonsten füttere ich ihn weiter mit Leckerli Stangen und dreamis, Käse Rollis und Co. Und natürlich mit Aufbau Futter / reconvales zur Medikamentengabe.
    Das ist zwar noch nicht so toll, und könnte besser sein, aber für heute wird das wohl noch völlig ausreichen. Morgen telefoniere ich wieder mit dem doc und gebe einen Bericht ab und frage nach der nächsten Kontrolle.
    Am wichtigsten ist mir, dass er definitiv besser dran ist! Alles andere wird sicherlich noch kommen.
    Liebe Grüße Steffi mit Mellon und Honey
    (und meinem "Mausje" Nala --- auf ewig unvergessen!)



  35. #195
    Registriert seit
    23.08.2011
    Ort
    Koblenz
    Beiträge
    2.847
    Guten Morgen zusammen.

    Also heute Morgen gibt es einiges zu berichten ... Mellon ist weiterhin fit, Stimme kommt auch langsam wieder. Er kommuniziert doch so gerne mit uns und das klappt nun wieder ganz gut.
    Frühstück war ein Häufchen Dreamis ... und meine Zufütterung & Medis. Dann aufeinmal ist er tatsächlich mal selbst ans Trockenfutter gegangen und hat dort mal etwas mehr gegessen, als nur 2-3 Krümel... juchuuu! Aber du merkst schon, dass ihm die Dinger noch zu groß sind. Also werde ich ihm heute Abend neues TroFu mitbringen... da gibts welches mit so kleinen Kügelchen. Hauptsache er mampft mal irgendwas....
    Nassfutter ist nach wie vor bäh. Egal in welcher Variante... aber er hat noch nie sooo super viel NaFu gefressen. Vielleicht hat er jetzt endgültig die Schnauze voll davon.
    Werde nachher mal mit dem Doc. telefonieren und fragen wie wir weiter vorgehen.

    Naja so... und dann die Kleene heute Morgen... fit wie ein Turnschuh und ist da überall rumgeturnt. Herrlich mit anzusehen.

    Sie suchte die ganze Zeit Mellons Nähe und kam zum ersten mal mit auf die Couch:


    Er ist nicht soooo sonderlich begeistert, da sie an ihm rumturnt, seinen Schwanz fängt etc.... da macht er dann kurz "mäh" und ermahnt sie entsprechend damit. Sie läßt dann ab. Aber bleibt in seiner Nähe und spielt direkt bei ihm mit dem Mäuschen. Hihihi süß oder?


    Und sie schaut nun immer, was er macht und geht dann auch da hin....


    ...und macht ihm letztlich alles nach -- was ein Bild oder? Mein großer Dicker und das kleine Hemd


    Ich hoffe, sie nervt ihn nun nicht den gesamten Tag.. ich möchte, dass er sich noch etwas ausruhen kann. Außerdem glaube ich, dass er ihr sonst auch mal eine tachtelt, wenn er allzu genervt ist ... aber an sich sieht das doch schon alles gut aus oder???
    Liebe Grüße Steffi mit Mellon und Honey
    (und meinem "Mausje" Nala --- auf ewig unvergessen!)



  36. #196
    Registriert seit
    10.01.2011
    Ort
    Niederrhein
    Beiträge
    835
    Wie sieht es denn inzwischen aus? Hat Mellon sich doch noch ans Futter getraut? Bericht wird erwartet.

    Und was macht Honey?

    .

  37. #197
    Registriert seit
    27.10.2006
    Ort
    Dicht bei HH, aber noch SH ;)
    Beiträge
    30.644
    Das mit dem Nachmachen kenne ich von Floh und Mammi Mammi hat Floh dann ab und an auch mal eine getackert, wenn er zu frech wurde Aber sein Blick ist auf dem einen Bild göttlich Maaaan, die neeeervt!
    Sehr gut, daß es aufwärts geht

  38. #198
    Registriert seit
    10.01.2011
    Ort
    Niederrhein
    Beiträge
    835
    Uups, da hab ich gleichzeitig mir dir gepostet. Da ist er ja schon, der Bericht. Und so tolle Neuigkeiten!

    Und die Fotos von den beiden... So soll es weitergehen!
    .

  39. #199
    Registriert seit
    01.05.2010
    Ort
    Schleswig - Holstein
    Beiträge
    27.074
    Hach, wie schön
    Die Bilder und der Bericht

  40. #200
    Registriert seit
    23.08.2011
    Ort
    Koblenz
    Beiträge
    2.847
    Danke euch ihr Lieben! Bin mit der Entwicklung derzeit auch sehr glücklich
    Habe eben mit der Ärztin telefoniert... bin meine 1000 Fragen losgeworden und wir haben uns nun gemeinsam darauf geeinigt, dass Mellon diese Woche noch mal zur Kontrolle kommt. Mit Blutbild, abhören, aktuellem Gewicht und weiterer Beratung / Planung. Ggf. noch mal das Langzeit AB nachspritzen, etc. pp.
    Die Lunge noch mal röntgen können wir erst nach 2-3 Wochen... aber so lange will ich ihn nicht unkontrolliert lassen.
    Ich will auch, dass er bis Mittwoch wieder weitestgehend selbst frisst... sonst müssen wir in diese Richtung auch mal weiterforschen. (wobei ich im Moment das Gefühl habe, dass ich Schuld sein könnte... dass er nicht so viel Hunger hat... wenn ich ihm 2x tgl. ca. 25 ml Mischung aus ReconVales und 1-2 Löffel hochkalorischem Futter einflöße?) - ich trau mich noch nicht so richtig, das weg zu lassen... habe es aber schon etwas reduziert. Vorher waren es 35-40 ml...
    naja ...erst mal abwarten, ob er nicht vielleicht heute Abend beim neuen Trockenfutter reinhaut Dann hätte sich das zufüttern eh erledigt.
    Liebe Grüße Steffi mit Mellon und Honey
    (und meinem "Mausje" Nala --- auf ewig unvergessen!)



Seite 5 von 7 ErsteErste 1234567 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Was braucht eine Katze?
    Von Blacky08 im Forum Katzen - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 14.04.2011, 15:56
  2. Transportkorb - nur kurz oder auch länger zum Wegschliessen geeignet ??
    Von Gertrude im Forum Hunde - Verhalten & Erziehung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 08.08.2007, 12:14
  3. Was braucht eine Katze
    Von Spot im Forum Katzen - Haltung & Pflege
    Antworten: 115
    Letzter Beitrag: 31.08.2006, 09:12
  4. Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 28.08.2005, 10:43
  5. und wieder ein versuch gescheitert -lang-
    Von Cheyenne_Sheela im Forum Katzen - Ernährung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 01.10.2003, 22:40

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •