Seite 24 von 24 ErsteErste ... 1415161718192021222324
Ergebnis 921 bis 938 von 938

Thema: Pflegis by Taskali

  1. #921
    Registriert seit
    12.02.2011
    Ort
    Nördlich von Berlin
    Beiträge
    929
    Da ich die Woche über zuviel um die Ohren hatte gibt’s heute nur verschmälerte We-Fotos

    Eine tolle Nachricht zuerst:

    Nathan hatte heute Besuch und ist direkt ausgezogen – sein Abschiedsfoto



    Ich hoffe, dass Dairo dann jetzt wieder öfter nach unten kommt, Nathan war im zu frech, deshalb hat er sich in letzter Zeit lieber in den oberen Bereichen aufgehalten





    Da Celia immer bei Dairo ist kann ich nicht gut mit ihr arbeiten, denn sonst regt Dairo sich gleich auf. Wenn sie allein erwische darf ich sie sogar anfassen, an sich ist sie gar nicht so scheu, aber so wird’s wohl noch dauern



    Lino und Miguel sind absolut unzertrennlich – wo einer ist, ist auch der andere. Lino ist schon sehr zugänglich, findet das Wedelstreicheln toll, aber auch bei ihm ist es schwierig mit ihm zu arbeiten wenn zeitgleich Miguel faucht






    Emmy hat sich gut im Gehege eingelebt


    Marek sucht oft ihre Nähe



    Marek mal wieder mit ausgezogener Socke und unschuldigem Blick – also alles wie gehabt…



    Pablo im Wartemodus






    Und jetzt eine besonders tolle Nachricht: Shirou wird nächstes WE ausziehen *freu



    Bekir geht es wieder gut. Er hat seine Blutabnahme am Samstag gut verkraftet







    Die Vierergang hat sich auch tapfer geschlagen beim Blutabnehmen für den PCR. Nun heißts warten und hoffen

    Lucylle



    Seymour



    Annelie





    Geschwisterspiegelbild – die beiden sind schon sehr unterschiedlich



    Loni



    Mama Nauka ist jetzt im kleinen oberen Bereich



    Denn neben der ganzen ungeplanten Truppe kann ich ja die versprochenen Katzen jetzt nicht absagen. Und so sitzen jetzt im Holzhaus 2 Kater:



    Die beiden stammen aus einem Brandenburger Nachlaß. Ein älterer Mann hatte die Dorfstreuner bei sich auf dem Grundstück gefüttert und ein Berliner Verein hatte sich um Kastras und Futterzuschüße gekümmert. Nun ist der liebe Herr verstorben und die Mietzen ohne Versorgung. Ich hatte mich bereit erklärt 2 von dort zu übernehmen. Die beiden sind bereits kastriert.

  2. #922
    Registriert seit
    12.02.2011
    Ort
    Nördlich von Berlin
    Beiträge
    929
    Die beiden Neuzugänge haben dann jetzt auch endlich Namen bekommen: Der mit der weißen Blesse heißt jetzt Willow und der mit dem kleinen weißen Bärtchen Spencer

  3. #923
    Registriert seit
    12.02.2011
    Ort
    Nördlich von Berlin
    Beiträge
    929
    Stand bezüglich der Felv-Testung: Bekir ist gesichert positiv, Nauka ist zumindest im PCR auch positiv, Lucylle und die Jungspunde sind alle 4 im PCR negativ. Weitere Testungen folgen.
    Für Bekir wird somit jetzt ein schöner Endplatz in einer Leukosegruppe gesucht, wahrscheinlich zieht er am WE aber erstmal auf eine andere PS. Er leidet unter der Einsamkeit im Bad, möchte gern raus

  4. #924
    Registriert seit
    12.02.2011
    Ort
    Nördlich von Berlin
    Beiträge
    929
    Gestern war Impftermin für Celia, Lino und Miguel. Sie haben ihre Impfung gut überstanden und Lino und Miguel sind jetzt mit schicken blauen EU-Ausweisen ausgestattet - denn: die beiden ziehen in ca. 4 Wochen in die Schweiz *freu

    Morgen zieht ja Shirou aus - dann wäre Pablo allein. Eigentlich sollte er ja dann jetzt mit Lucylle vergesellschaftet werden, damit sie dann zusammen in ihr neues Zuhause ziehen können, aber das geht derzeit noch nicht, da Lucylle ja nochmal nachgetestet werden muß bezüglich Felv. Damit Pablo nicht so lang hier allein seine Zeit absitzen muß, zieht er jetzt am Sonntag schonmal in sein neues Zuhause und Lucylle zieht dann nach, wenn alle Testungen durch und ok sind.

    Den Gruppenraum oben werde ich dann provisorisch unterteilen um so die derzeitige Vierergruppe in 2 + 2 aufteilen zu können, um besser und gesicherter mit den Testungen zu sein. Durch die Auszüge und Umbauten und noch privater Geschichte kann es sein, dass ich dies WE keine Fotos schaffen werden.

  5. #925
    Registriert seit
    12.02.2011
    Ort
    Nördlich von Berlin
    Beiträge
    929
    Kurze Info: Wie erwartet hatte ich heute keine Zeit für Fotos. Gestern ist wie geplant Shirou ausgezogen und Bekir auf eine andere PS in eine Leukosetruppe. Er wollte jetzt unbedingt aus dem Bad raus, deshalb war das die beste Entscheidung. Er sucht dann jetzt trotzdem noch ein tolles Endzuhause, ich werde in den nächsten Tagen dann noch eine richtige Annonce für ihn machen.
    Und heute ist dann auch wie geplant Pablo in sein neues Zuhause gezogen.
    Das Quartett ist dann jetzt aufgeteilt in 2 + 2 in dem nun unterteilten Gruppenraum oben gezogen. Lycille und Seymour sind im Fensterbereich, Annelie und Loni im Türbereich.
    Dienstag kommt ein Rückkommer nach langer Zeit aus privaten Gründen.

  6. #926
    Registriert seit
    12.02.2011
    Ort
    Nördlich von Berlin
    Beiträge
    929
    Heute war ja der Termin beim Spezi für Marek wegen dem Stumpf… Ja …. es war diesmal ein anderer TA der Klinik als letztes mal... Er lehnt eine OP ab, Marek gehört eingeschläfert und er überlegt den Amtsarzt einzuschalten… Einwände, dass er selbstständig läuft, spielt, frisst auf Klo geht, es ihm super geht haben nicht interessiert. So ein Tier gehört eingeschläfert und Basta....

  7. #927
    Registriert seit
    19.02.2013
    Beiträge
    2.374
    als ich das grade gelesen habe, blieb mir fast die spucke weg: ich finde das UNFASSBAR und würde mich bei der leitung der tk beschweren.
    so ein typ geht ja gar nicht, der hat ja voll den beruf verfehlt: ich schlage amtstierarzt vor - da kann sich dann mal um die geschöpfe kümmern, die es wirklich nötig haben - in all den schweine- kuh- und hühnerställen.
    um die verlotterten pferde all überall...die liste läßt sich beliebig fortzsetzen.
    wie kann jemand mit so wenig empathie kleintiermediziner werden?
    und mit so wenig sachverstand?

    ich bin wirklich völlig außer mir.

    es ist sicher schon ein stück mühe, marek ein leben zu bieten, mit dem er gut zurecht kommt - aber überhaupt nichts im vergleich dazu, einen querschnittsgelähmten zu pflegen oder einen demenzkranken - und niemand käme auf die idee, die einzuschläfern. und auch völlig zu recht, weil auch das zu leisten ist.

    ich glaube nicht, dass man wirklich darüber diskutieren muss, ob marek lebt oder stirbt - das hat er schließlich allein entschieden, der zähe knochen.
    und auch, wenn man unter freunden darüber eine diskussion führen würde - was ja durchaus legitim ist (auch wenn das ergebnis feststeht) hat das nichts mit solchen anwürfen und drohungen zu tun.

    ich würde ernsthaft drüber nachdenken, den betreffenden ta der tierärztekammer zu melden und auch eine anzeige in erwägung ziehen.
    er hat dir substanzlos gedroht mit dem amtstierarzt - dem fehlt jede grundlage.
    der arsch.

  8. #928
    Registriert seit
    24.06.2013
    Ort
    Katzenparadies
    Beiträge
    6.643
    Ich bin auch völlig außer mir! Dann frage ich mich, wieviele Tiere, von Leuten, die ihm vertrauen, hat der Mann schon auf dem Gewissen???? (Falls er sowas überhaupt hat! )

    Für eine Zeit halten wir deine Pfötchen fest, dein Herz aber ein Leben lang!


    Liebe Grüße von Heike mit ihren Schnurrern Willi, Rico, Fritzchen und Rudi


    Für immer im Herzen und im Kopf ....Plüschi, Oskar, Jacki, Otti, Lottchen, Theo, Hugo und Nelly

  9. #929
    Registriert seit
    09.09.2017
    Ort
    Ostsachsen ist noch nicht Polen :D
    Beiträge
    604
    Sollte es wirklich so weit kommen, dann hoffe ich, dass der Amtstierarzt ein guter Arzt ist. Wenn man Marek in seiner gewohnten Umgebung sieht, dann sieht man auch, dass sein Leben lebenswert ist. Anfangs dachte ich auch "Oh nein, der arme Kater". Aber das hat sich von Bild zu Bild - und nach dem Besuch vollkommen - gewandelt. Marek lebt gut so wie er ist. Er akzeptiert seine Grenzen, findet sich mit dem "leidlichen" Schicksal aber nicht einfach ab.
    Und das sieht man alles, wenn man sich auf ihn ein lässt und ihn ganz anschaut, und nicht nur die Beine.

  10. #930
    Registriert seit
    06.06.2016
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    622
    Das lässt mich wirklich sprachlos werden. Dieser Arzt hat völlig seinen Beruf verfehlt. Als erste Reaktion so etwas zu denken - okay. Es auszusprechen - schon bedenklich. Aber darauf zu beharren trotz aller Argumente - unfassbar

  11. #931
    Registriert seit
    12.02.2011
    Ort
    Nördlich von Berlin
    Beiträge
    929
    Er hat gar keine Argumente hören wollen, fiel mir sofort ins Wort, wurde laut, jedes Wort von mir wurde sofort lautstark unterbrochen...
    Marek ist sicherlich ein Grenzfall, aber man sollte doch erstmal sich das anschauen und anhören und dann urteilen.
    Ich bin jedenfalls nicht groß beunruhigt wegen des Amtsarztes, denn wie PaenX richtig sagt: im ersten Moment denkt man "Auwei", aber spätestens wenn man ihn dann in seinem gewohnten Umfeld sieht und dazu die Fotodokumentation über sein Leben, dann gibt es eh keine Fragen mehr.
    Aber erstmal abwarten, ob er wirklich ernst macht oder ob das nicht nur eine Reaktion im Affekt war. Wenn er wirklich ernst macht und den Amtsarzt schickt, dann werde ich mich - mit der Amtsärztlichen Bescheinigung dass Marek ein Lebenswertes Leben hat - dann wie Carlo richtig sagt an die Tierärztekammer wenden, damit die dann mal die Einschläferungen in der Klinik ein bißchen unter die Lupe nehmen. Ich glaub das macht mehr Sinn als alles andere..

  12. #932
    Registriert seit
    12.02.2011
    Ort
    Nördlich von Berlin
    Beiträge
    929
    Nächste Woche Donnerstag der nächste Versuch bei einem anderen Arzt - diesmal in Spandau, da war ich mal vor längerem und war auch sehr zufrieden.

  13. #933
    Registriert seit
    12.02.2011
    Ort
    Nördlich von Berlin
    Beiträge
    929
    So - die gute Amts-Tierärztin war da - Marek wird nicht eingeschläfert.
    Weitere Kontrolle folgt nach erfolgter OP und zu erwartender Heilung dann Ende April.
    Wegen der Pflegestelle habe ich - wie zu erwarten war - dann jetzt die Auflage eine Genehmigung nach § 11 Tierschutzgesetz zu beantragen, aber das habe ich ja eh schon lange vorgehabt, nur immer wieder verschoben, weil anderes erstmal wichtiger war. Ansonsten alles gut. :-)

  14. #934
    Registriert seit
    19.02.2013
    Beiträge
    2.374
    da hat sich die gute dame aber weit aus dem fenster gelehnt - eine solche genehmigung brauchst du als reine pflegestelle natürlich NICHT!

    nur, wenn du keine reine pflegestelle bist, sondern als quasi-tierheim fungierst. ein indiz dafür ist z.b., dass die schutzgebühren in eigenem namen erhebst

  15. #935
    Registriert seit
    12.02.2011
    Ort
    Nördlich von Berlin
    Beiträge
    929
    Tue ich ja - aber davon mal ab ist es so, dass natürlich ab einer bestimmten Menge an Tieren von einer Tierheimähnlichen Einrichtung auszugehen ist. Es Kreisen so Angaben von ab 10 Tiere als Richtlinie und da liege ich ja drüber. Von daher war und ist mir schon klar, dass ich den 11er brauche. Habs halt nur immer verschoben, da ich Zuviel anderes um die Ohren hatte. Insofern ist das halt dann jetzt der "Arschtritt" sozusagen, den ich vielleicht gebraucht habe um endlich in die Puschen zu kommen

  16. #936
    Registriert seit
    12.02.2011
    Ort
    Nördlich von Berlin
    Beiträge
    929
    Um auch die anderen Mäuse nicht zu vergessen: Kriss, Willow und Spencer hatten gestern ihren TA-Termin und sind alle 3 Fiv/felv negativ

  17. #937
    Registriert seit
    23.08.2011
    Ort
    Koblenz
    Beiträge
    2.788
    Puh da bin ich echt erleichtert, dass die Amtstierärztin vernünftig war.... Ich war ja echt entsetzt, dieses Arschloch.... Unglaublich.
    Ich kann mal wieder nur sagen, Hut ab für deine Nerven, deine Kraft und deine unerschütterliche puste jeden Tag und bei jedem neuen Thema
    Liebe Grüße Steffi mit Mellon und Honey
    (und meinem "Mausje" Nala --- auf ewig unvergessen!)



  18. #938
    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    NRW
    Beiträge
    22.720
    Echt unglaublich - man kann ja unterschiedlicher Meinung sein aber seinem gegenüber noch nicht einmal die Möglichkeit zum argumentieren zu geben zeugt von unglaublicher Arroganz , gut das die Amtstierärztin da wohl vernünftiger ist und sich an die Fakten hält .

    Ein Optimist findest immer einen Weg. Ein Pessimist findet immer eine Sackgasse. – Napoleon Hill -

Seite 24 von 24 ErsteErste ... 1415161718192021222324

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 3 (Registrierte Benutzer: 2, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Pflegis sind eingezogen
    Von tweiss im Forum Katzen - Geschichten und Erlebnisse
    Antworten: 610
    Letzter Beitrag: 04.08.2018, 20:20
  2. Die sunshinekath-Pflegis :-)
    Von sunshinekath im Forum Katzen - Geschichten und Erlebnisse
    Antworten: 1048
    Letzter Beitrag: 31.05.2016, 19:59
  3. Unsere Pflegis: Kullerkekse, Motzkuehe und sonstige Pelzkugeln
    Von SchniPoSa im Forum Katzen - Geschichten und Erlebnisse
    Antworten: 57
    Letzter Beitrag: 21.03.2013, 16:10
  4. Verkäufe zugunsten meiner Pflegis
    Von Catheart im Forum Katzen - Suche & Biete:
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 09.08.2009, 13:56

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •