Hallo liebe Foris,

der Beitrag über den Schüler, der 100 Euro an ein Tierheim gespendet hat, erinnert mich daran, dass ich hier im Forum auch einen Aufruf starten wollte.

Weihnachten rückt näher, und das ist die Zeit, in der die meisten Menschen am ehesten bereit sind, etwas für andere zu tun. Seit mittlerweile 4 Jahren wird in dem Schulhort, in dem meine Mutter arbeitet, jedes Jahr zu Weihnachten eine Spendensammlung unter dem Motto "Weihnachten im Schuhkarton - für Tiere" durchgeführt. Auf diese Idee bin ich damals gekommen, nachdem das Tierheim in Dresden beim Elbehochwasser beschädigt worden war und dringend Spenden brauchte.

In Kindereinrichtungen dürfen nur unter strengen Bedingungen Geldspenden gesammelt werden, deshalb haben wir uns auf Sachspenden konzentriert. Jedes Kind bringt in den Wochen vor den Weihnachtsferien etwas mit - eine Dose Futter, einen Sack Katzenstreu, ein Spielzeug, eine Decke, usw. Am Ende wird alles zusammen zu einem Tierheim in der Umgebung gebracht (welches, wird vorher abgeklärt), und zwar zusammen mit den Kindern, die sich bei dieser Gelegenheit das Tierheim anschauen können. Letztes Jahr ging die Sammlung an ein sehr kleines, aber (gerade deshalb) sehr schönes Tierheim in Gröbern, das Jahr davor an ein Katzenhaus.

So wird den Tierheimen geholfen (nicht viel, aber Kleinvieh macht bekanntlich auch Mist) und gleichzeitig werden die Kinder an den Tierschutz herangeführt, denn nach dem Besuch kommen sofort Fragen auf: Warum gibt es Tierheime? Woher kommen die Tiere? Warum verschenken die Tierheime die vielen Tiere nicht einfach? Und so weiter. Daraus kann man ein regelrechtes Projekt entwickeln, bei dem sich die Kinder mit genau diesen und vielen weiteren Fragen (Wie viel Fleisch braucht der Mensch? Woher kommen unsere Frühstückseier? Mögen Tiere Silvester?) auseinandersetzen können.

Ich würde mich freuen, wenn ähnliche Aktionen auch an anderen Schulen und Kitas gestartet werden. Der Aufwand ist minimal (Anruf bei naheliegenden Tierheimen, Zettel an alle Eltern, Fahrt zum Tierheim zum Abgeben), der - ideelle - Gewinn aber sehr hoch. Kinder sind so leicht für Tiere und Tierschutz zu begeistern, da sie noch nicht gewinnorientiert denken - und Weihnachten ist der perfekte Aufhänger dafür.