Ergebnis 1 bis 33 von 33

Thema: Nächtlicher Freigang?

  1. #1
    Registriert seit
    02.02.2009
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    408

    Nächtlicher Freigang?

    Hallo zusammen,

    wie macht ihr das denn bei euren Katzen? Dürfen sie nachts nach draußen oder nur tagsüber? Scheinbar ist der nächtliche Freigang gefährlicher, weil die Katzen gerne weiter weg laufen, öfter in Revierkämpfe verwickelt sind und auch häufiger überfahren werden als tagsüber. Wie sind da eure Erfahrungen?

  2. #2
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    6.071
    Hallo Kathi,
    unsere Damen dürfen seit 2 Jahren? nachts nicht mehr raus. Sie scheinen sich damit abzufinden.
    Sie sind jetzt Fanny und Nina sind jetzt 8 Jahre alt und durften lange Zeit auch nachts raus. Aber dann verschwanden in einem Wohngebiet in unserer Kreisstadt 35 Katzen innerhalb kurzer Zeit. Da war bei mir dann die Angst zu groß. Unser Mohrle war am 05.12.1996 abends (muss gegen 19.00 Uhr gewesen sein) rausgegangen und kam nie wieder.
    Ja. es ist richtig, ab der Dämmerung werden Katzen schlechter an Straßen gesehen. Ob sie nachts weiter laufen, weiß ich nicht.
    In Gebieten, wo Katzen nachts überfahren werden können, würde ich die Katzen auch tagsüber nicht rauslassen. Tagsüber ist ja viel mehr Verkehr. Nachts ist es für Katzen sicher interessanter, weil mehr Beute unterwegs ist.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  3. #3
    Registriert seit
    01.01.2013
    Ort
    Siegerland
    Beiträge
    6.229
    Es ist immer eine schwierige Frage. Obwohl unser Rufus nachts in einer Sackgasse und 30iger Zone überfahren wurde, dürfen unsere weiterhin nachts raus. Ich persönlich finde es im Prinzip nachts ungefährlicher, da einfach bei uns da noch weniger Autos fahren als tagsüber. Da Katzen nunmal nachtaktiv sind, möchte ich ihnen das auch gewähren. Ich kann Sabine aber auch verstehen und wenn das gut klappt, vielleicht würde ich dann manche Nacht besser schlafen. Eins bleibt aber, egal wo man wohnt und wie man wohnt, und wie man es handhabt, man geht bei Freigängern immer ein Risiko ein. Eine Forine hier, die absolut ländlich wohnt hat zwei Katzen verloren, die unter einen Mähdrescher geraten sind, wenn ich es richtig erinnere. Es gibt keine Garantie. Ich wünsche dir eine gute Entscheidung für dich und deine lieblinge.

    Liebe Grüße von Tanja mit Gladdys, Emma, Ascha, Eddie und Bella.
    *Rufus* tief im Herzen


    Es gibt nur zwei Möglichkeiten vor dem Elend des Lebens zu flüchten, Musik und Katzen.

    (Albert Schweizer)

  4. #4
    Registriert seit
    16.04.2013
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    5.740
    Ich hab meine Katzen doch lieber nachts drinnen....und das funktioniert auch ganz gut.

    Wenn sie abends nicht unbedingt zum Futtern rein kommen, mach ich mir schon einen Kopf, ausser bei Keela, die ist gern mal nachts unterwegs, die anderen sind eigentlich brav abends zu Hause, und kuscheln sich auf ihre Stammplätze
    Liebe Katzengrüsse
    Katja

    Jeder, der eine Weile mit Katzen zusammengelebt hat, weiß, dass sie unendlich viel Geduld mit den Grenzen des menschlichen Verstandes haben.
    Cleveland Amory

    Meine Rasselbande


    Meine Vermissten - Unvergessenen


    Lust auf mittelalterliche Klänge, Fantasy und Folk? Dann www.radio-legende.de

  5. #5
    Registriert seit
    06.02.2004
    Ort
    Mittelfranken
    Beiträge
    51.722
    Hallo Kathi

    Meine Vier haben durch die Katzenklappe unbegrenzten Freigang
    Nachts sind sie ganz unterschiedlich unterwegs. Jimmy geht meistens so um 22 Uhr und kommt am frühen Morgen wieder um noch ein bisserl im Bett mitzuschlafen
    Grigio ist ein Stromerer und viel unterwegs
    Queeny kommt meistens um 22 Uhr zum Schlafen und Kuscheln und schleicht sich am frühen Morgen
    Bazi ist Bazi und er liebt es bequem . Ist nie so lange draußen, höchstens es ist sehr schön und warm draußen

    Weiter weg als am Tag gehen sie eigendlich nicht . Manchmal wenn die böse Stummelschwanz kommt, dann muß ich schon Nachts flitzen
    Liebe Grüße von Angelika
    mit Queeny, Grigio, Bazi, Filou, Felicia und tief im Herzen mit meinem geliebten Jimmy




  6. #6
    Registriert seit
    24.06.2013
    Ort
    Katzenparadies
    Beiträge
    6.816
    Hallo Kathi!
    Unsere Katzen können auch Dank Katzenklappe kommen und gehen wann sie wollen. Natürlich machen wir uns Gedanken, ob etwas passieren kann. Aber auch am Tag haben wir keine Garantie, dass alles gut und gefahrlos ist.
    Im Winter sind sie eh mehr im Haus, schlafen dann auch zu unseren Zeiten bei uns. Sobald es wärmer wird, zieht es die Katerbande raus. Das möchte ich ihnen auch nicht nehmen, auch wenn wir bestimmt eine entspanntere Nachtruhe hätten, wären sie drinnen.

    Für eine Zeit halten wir deine Pfötchen fest, dein Herz aber ein Leben lang!


    Liebe Grüße von Heike mit ihren Schnurrern Willi, Rico, Fritzchen und Rudi


    Für immer im Herzen und im Kopf ....Plüschi, Oskar, Jacki, Otti, Lottchen, Theo, Hugo und Nelly

  7. #7
    Registriert seit
    02.02.2009
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    408
    Hallo zusammen,

    ich danke euch für eure Antworten

    Wir haben Mogli ja Ende Januar aus dem Tierheim geholt und ich wollte es bei ihm eigentlich so machen, dass er über Nacht im Haus bleibt. Hat bisher auch super geklappt, meist kam er so gegen 23 Uhr, hat noch sein Fressen bekommen und sich dann hingelegt.

    Nun war es am Wochenende aber so furchtbar heiß, dass ich abends die Terrassentüre noch länger offen hatte und Mogli ist nach dem Fressen nochmals losgezogen. Ich habe ihn gesucht und gerufen, aber er kam nicht mehr (klar, er hatte ein volles Bäuchlein und draußen hatte es noch herrliche 22 grad ). Irgendwann morgens gegen 4 Uhr ist er dann wieder aufgetaucht.

    Naja, und seither ist er jetzt die Nächte etwas unruhig und will nach draußen, deshalb bin ich gerade am überlegen, ob er auch nachts nach draußen darf . Blöd ist bei uns halt auch, dass wir direkt vor dem Haus ein großes Biotop haben. Dort hat es sehr viele Frösche und Mogli ist nicht abgeneigt, diese nachts (bzw. generell bei Dunkelheit) zu fangen und ins Haus zu schleppen. Und nachts würde ich es halt auch nicht merken. Zum Schutz der Frösche wäre es daher auch besser, Mogli drinnen zu lassen....

  8. #8
    Registriert seit
    22.02.2014
    Ort
    RLP
    Beiträge
    448
    Bei Paulchen hatte es im ersten Jahr selbst im Sommer funktioniert das er abends beizeiten drinnen war. Über Winter sowieso. Aber jetzt im zweiten Sommer hat er oft die Unruhe und will nachts auch raus. Ich hätte ihn zwar gerne drinnen aber wenn er raus will dann will er raus und macht solange Theater oder Unfug bis ich ihn lasse. Da ich sehr ländlich wohne denke ich das ist ok. Meistens sitzt er dann nach Mitternacht auf der Schlafzimmerfensterbank und miaut weil er rein will oder er steht spätestens um 5 Uhr, wenn ich aufstehe, vor der Terrassentür.
    Eine Katzenklappe habe ich nicht und will auch keine. Oh je, hier würde es vor Mäusen nur so wimmeln Wenn ich morgens lüfte und nicht genau aufpasse bringt das kleine Biest noch lebende Mäuse rein und wenn die unter die Schränke geraten hat Paulchen keine Chance ranzukommen. Morgens bekomme ich das ja noch mit aber wenn er das nachts oder tagsüber machen würde ...
    Grüße
    Monika

  9. #9
    Registriert seit
    02.02.2009
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    408
    Hallo zusammen

    also.....Mogli hat gewonnen, er hat nun nächtlichen Freigang

    Wenn er am späten Abend nach Hause kam, hat er sein Fressen bekommen (wie immer) und anschließend hat er sich aber nicht mehr hingelegt, sondern Theater gemacht, weil er unbedingt wieder raus wollte. Ich bin konsequent geblieben und er musste drinnen bleiben.

    So, nach 2 Tagen ist er dann einfach abends nicht mehr zur gewohnten Uhrzeit heimgekommen. Lieber verzichtet er auf sein spätes Abendessen, als dass der anschließend wieder die ganze Nacht eingesperrt ist. Er kam dann immer erst mitten in der Nacht nach Hause.

    Nun hat er also 24-Stunden Freigang per Katzenklappe und glücklicherweise hat er bisher auch noch keine Beute ins Haus geschleppt

  10. #10
    Registriert seit
    22.02.2014
    Ort
    RLP
    Beiträge
    448
    Kathi, die kleinen Biester wissen genau wie sie uns erziehen können
    Grüße
    Monika

  11. #11
    Registriert seit
    24.06.2013
    Ort
    Katzenparadies
    Beiträge
    6.816
    Hallo Kathi!
    Ich fahre immer (auch im Sommer ) im Dunkeln auf Arbeit. Es ist auffallend, wie viele Katzen nachts/ frühe Morgenstunden durch die Gegend streifen. Auch meine Katzen zieht es im Sommer fast 24 h raus. Darum denke ich, es liegt in der Natur unserer Fellis, unruhig zu werden, wenn sie nicht raus können. Im Winter wird auch Mogli bestimmt die Annehmlichkeiten des trauten Heimes zu schätzen wissen.

    Man kann immer nur hoffen, dass all unsere Freigänger gesund und wohlbehalten den Weg nach Hause finden!

    Für eine Zeit halten wir deine Pfötchen fest, dein Herz aber ein Leben lang!


    Liebe Grüße von Heike mit ihren Schnurrern Willi, Rico, Fritzchen und Rudi


    Für immer im Herzen und im Kopf ....Plüschi, Oskar, Jacki, Otti, Lottchen, Theo, Hugo und Nelly

  12. #12
    Registriert seit
    02.02.2009
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    408
    Stimmt Monika, sie sind einfach zu klug

    Ja Plüschi, das habe ich auch schon beobachtet. Wenn ich spät abends mit dem Hund rausgehe, sind bei uns in der Straße oft noch richtige Katzentreffs draußen.

    Aber nachts ist es ja auch wirklich spannender und ruhiger. Tagsüber ist hier so viel los, in den Gärten bellen Hunde, der Rasen wird gemäht, Kinder sind draußen.... und nachts ist alles still und leise und die Katzen streunen in Ruhe herum .

  13. #13
    Registriert seit
    26.05.2015
    Ort
    Dithmarschen
    Beiträge
    29
    Hallo
    meine beiden sind auch über nacht drinnen, *lach* ja in der nacht ist es ruhiger, aber meine jagen auch tagsüber die hasen ins haus und glaubt mir dieses fiepen *das durch marc und bein geht* muß ich nicht nachts haben *g* ich selbst fühl mich einfach wohler, wenn ich weiß, sie sind in sicherheit... natürlich kann auch etwas tagsüber passieren, aber ich kann nicht schlafen, wenn ich nicht weiss wo sie sind, ich mach mich da selbst verrückt vor lauter angst... vielleicht fordern sie es ja auch irgendwann anders, aber bis jetzt klappt es ganz gut...
    tschüß
    Gaby mit Emma und Maggie

  14. #14
    Registriert seit
    22.02.2014
    Ort
    RLP
    Beiträge
    448
    Das kleine Biest hat mich voll im Griff Heute morgen gegen 3:30 Uhr Gemautze auf der Schlafzimmerfensterbank. Ich auf, den Kater reingelassen und denke der stürzt wie immer sofort aufs Bett und pennt. Weit gefehlt er rennt in die Küche und mautzt vor seinem Futternapf. Also wieder auf, Futter geben und wenn er satt ist gibt er hoffentlich Ruhe. Ne, er kommt ins Schlafzimmer und attaktiert die Matratze so lange bis ich ihn wieder rauslasse. Da war es dann 4:15 Uhr und um 5 Uhr rappelte der Wecker. Super! ich fühlte mich so als könnte ich gar nicht aufstehen. Um 5:30 uhr war er wieder da und wollte rein und als Belohnung für den geraubten Schlaf durfte das kleine Biest sogar den Vormittag drinnen schlafen. Heute ging das da ich nur von 7 - 11 Uhr gearbeitet habe. Morgen hat er Pech gehabt. Dann bin ich gute 8 Stunden weg und er muss raus.
    Grüße
    Monika

  15. #15
    Registriert seit
    01.01.2013
    Ort
    Siegerland
    Beiträge
    6.229
    ich weiß schon, warum wir eine Katzenklappe haben, außer Eddi dürfen alle raus wenn sie wollen, trotzdem wird um 5 Uhr im Schlafzimmer mal ein bisschen aufgemischt
    Ich muss allerdings zugeben, auf den Genuss nachts im Bett zu liegen und unter meinem Bett verspeist Emma genüsslich eine Maus kann ich auch gerne verzichten

    Liebe Grüße von Tanja mit Gladdys, Emma, Ascha, Eddie und Bella.
    *Rufus* tief im Herzen


    Es gibt nur zwei Möglichkeiten vor dem Elend des Lebens zu flüchten, Musik und Katzen.

    (Albert Schweizer)

  16. #16
    Registriert seit
    22.02.2014
    Ort
    RLP
    Beiträge
    448
    Ich muss allerdings zugeben, auf den Genuss nachts im Bett zu liegen und unter meinem Bett verspeist Emma genüsslich eine Maus kann ich auch gerne verzichten
    Ich auch und deshalb ist es mir lieber keine Katzenklappe zu haben. Was müsste ich sonst noch alles mitmachen
    Grüße
    Monika

  17. #17
    Registriert seit
    06.02.2004
    Ort
    Mittelfranken
    Beiträge
    51.722
    Zitat Zitat von Sybille Beitrag anzeigen
    Ich auch und deshalb ist es mir lieber keine Katzenklappe zu haben. Was müsste ich sonst noch alles mitmachen
    Grüße
    Monika
    So eine lebendige Maus Nachts durch die Wohnung jagen , das macht schon fit
    Du robbst rum und Vier schauen zu
    Aber man will ja kein Mäusefarm einrichten . Jimmy macht das besonders gerne . Er bringt sie und dann läßt er sie laufen um dann, naja meistens zu verlieren
    Die Einbauschränke mit den Ritzen sind da ideal dafür und da randaliert er dann

    An Schlaf ist dabei nicht zu denken

    Da möchte man dann schon manchmal
    Liebe Grüße von Angelika
    mit Queeny, Grigio, Bazi, Filou, Felicia und tief im Herzen mit meinem geliebten Jimmy




  18. #18
    Registriert seit
    19.02.2013
    Beiträge
    2.546
    was habt ihr alle für komische katzen?
    meine schlafen nachts, obwohl sie raus könnten.
    mag sein, dass es daran liegt, dass ich meinen nachts was zu fressen gebe. ich muss gegen vier eh meist pipi (zum glück muss ich i.d.r. erst gegen 7.30 uhr aufstehen).
    claudi geht gern mal raus, wenn es zu dämmern anfängt (und warm genug für eine weiße katze ist ), aber nur kurz. geht aber nur, wenn ich ie bodentiefe tür zum garten im schlafzimmer wenigstens ein bißchen aufhabe (ich habe ne auch noch kakla in der insektenschutztür). wenn nicht, schläft sie durch, denn die schlafzimmertür ist bei uns zu. tullia ratzt eh die ganze nacht auf ihrem sessel im schlafzimmer und leni und ivo im wohnzimmer meist auf dem sofa, die warten immer schn auf mich, wenn ich von der schüssel komme. die beiden weiber im schlafzimmer kriegen paar krümel trofu, stinkiges nafu kommt nicht in mein schlafzimmer - reicht, wenn da sechs tiere (katzen und hunde) und zwei menschen vor sich hin pupsen

  19. #19
    Registriert seit
    01.01.2013
    Ort
    Siegerland
    Beiträge
    6.229
    Zitat Zitat von foisseur Beitrag anzeigen
    Aber man will ja kein Mäusefarm einrichten . Jimmy macht das besonders gerne . Er bringt sie und dann läßt er sie laufen um dann, naja meistens zu verlieren
    Die Einbauschränke mit den Ritzen sind da ideal dafür und da randaliert er dann
    Wir haben gestern den Schrank im Flur abgerückt, weil NG meinete es riecht manchmal komisch. Vier!!! Tote Mäuse waren die Ausbeute Wer erfindet eigentlich Schränke unter denen gerade noch 1 cm Platz ist

    Liebe Grüße von Tanja mit Gladdys, Emma, Ascha, Eddie und Bella.
    *Rufus* tief im Herzen


    Es gibt nur zwei Möglichkeiten vor dem Elend des Lebens zu flüchten, Musik und Katzen.

    (Albert Schweizer)

  20. #20
    Registriert seit
    19.02.2013
    Beiträge
    2.546
    so was erfinden leute, die keine katzen und kein wollmäuse haben
    meine beste tot maus lag im herrenschuhschrank unter einem berg wanderstrümpfe. (saubere!) ich hab echt nüscht gerochen, erst als ich auf die idee kam, die strümpfe woanders hinzuräumen. war sozusagen das öffnen der büchse der pandora. die maus war mumifiziert, aber ihre ganzen körperflüssigkeiten in das holz eingezogen. war leider auch noch große wühlmaus. bäh....

  21. #21
    Registriert seit
    01.01.2013
    Ort
    Siegerland
    Beiträge
    6.229
    Zitat Zitat von Carlo Beitrag anzeigen
    so was erfinden leute, die keine katzen und kein wollmäuse haben
    meine beste tot maus lag im herrenschuhschrank unter einem berg wanderstrümpfe. (saubere!) ich hab echt nüscht gerochen, erst als ich auf die idee kam, die strümpfe woanders hinzuräumen. war sozusagen das öffnen der büchse der pandora. die maus war mumifiziert, aber ihre ganzen körperflüssigkeiten in das holz eingezogen. war leider auch noch große wühlmaus. bäh....
    Das wird wohl so sein Ja, mumifiziert waren sie auch, ich erspare euch Einzelheiten. NG hat auch erst was gerochen als er sich zufällig irgendwie über den Schrank beugte, bis dahin ist es uns nicht wirklich aufgefallen.

    Liebe Grüße von Tanja mit Gladdys, Emma, Ascha, Eddie und Bella.
    *Rufus* tief im Herzen


    Es gibt nur zwei Möglichkeiten vor dem Elend des Lebens zu flüchten, Musik und Katzen.

    (Albert Schweizer)

  22. #22
    Registriert seit
    02.02.2009
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    408
    Oh ne, das ist ja ekelig

    Ich mach morgen einen Rundgang und schau unter alle meine Schränke Mogli hat gestern Nacht auch eine tote Maus mitgebracht und hat sie im Esszimmer rumgeworfen . Glücklicherweise war mein Mann noch wach und hat das mitbekommen. Wer weiß, wo sie jetzt sonst so liegen würde

  23. #23
    Registriert seit
    24.06.2013
    Ort
    Katzenparadies
    Beiträge
    6.816
    Hallo Kathi!
    Aus traurigem Anlass muss ich Dir schreiben, dass nicht nur die Nächte für Freigänger gefährlich sein können.
    Mein geliebter Otto wurde heute vormittags 11.00 Uhr überfahren.....

    Für eine Zeit halten wir deine Pfötchen fest, dein Herz aber ein Leben lang!


    Liebe Grüße von Heike mit ihren Schnurrern Willi, Rico, Fritzchen und Rudi


    Für immer im Herzen und im Kopf ....Plüschi, Oskar, Jacki, Otti, Lottchen, Theo, Hugo und Nelly

  24. #24
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    6.071
    Liebe Heike,
    Bitte schreib, dass das nicht wahr ist.
    Es ist doch erst etwas über ein Jahr her, dass Oskar und Jack verschwunden sind und jetzt Otto.
    Ich drück Dich ganz fest. es tut mir so leid!
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  25. #25
    Registriert seit
    24.06.2013
    Ort
    Katzenparadies
    Beiträge
    6.816
    Zitat Zitat von Pampashase Beitrag anzeigen
    Liebe Heike,
    Bitte schreib, dass das nicht wahr ist.
    Es ist doch erst etwas über ein Jahr her, dass Oskar und Jack verschwunden sind und jetzt Otto.
    Ich drück Dich ganz fest. es tut mir so leid!
    Sabine, vielen Dank!
    Ich würde alles hergeben, könnte ich aufwachen und wissen, es war ein Albtraum. ...
    Gott sei Dank ist Otti bei uns und wir können Abschied nehmen und den so lebenslustigen Schmuser in unserem Garten, neben Plüschi, beerdigen.

    Für eine Zeit halten wir deine Pfötchen fest, dein Herz aber ein Leben lang!


    Liebe Grüße von Heike mit ihren Schnurrern Willi, Rico, Fritzchen und Rudi


    Für immer im Herzen und im Kopf ....Plüschi, Oskar, Jacki, Otti, Lottchen, Theo, Hugo und Nelly

  26. #26
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    6.071
    ja, das ist ein gewisser Trost, das geliebte Familienmitglied beerdigen zu können. Und trotzdem ist die Zeit, die wir mit unseren Flauschis zusammen haben, sowieso oft zu kurz.
    "...und trotzdem ist mir, als wär es Winter, als würd ich frier'n. Als hätt ich eben einen Freund gewonnen, nur um ihn gleich wieder zu verlier'n."
    Lieber Otto, ich wünsche Dir eine gute Reise ins Regenbogenland. Eine gute Jagd auf den goldenen Steppen und viele Freunde. Beschütze Deine Lieben von dort, wo Du jetzt bist.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  27. #27
    Registriert seit
    02.02.2009
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    408
    Heike das ist ja furchtbar Ich weiß gar nicht was ich sagen soll, das tut mir total leid. Es stimmt, keine Uhrzeit ist für Katzen draußen sicher, passieren kann immer was. Dafür leben sie ein freies glückliches Leben und sind nicht ein Leben lang in einer Wohnung eingesperrt

  28. #28
    Registriert seit
    27.05.2015
    Beiträge
    102
    Liebe Heike ich drücke euch ganz fest. Das tut mir so leid. Ich wünsche Euch viel Kraft.

  29. #29
    Registriert seit
    24.01.2015
    Ort
    Raum Stuttgart
    Beiträge
    4.334
    Heike
    das tut mir so leid. Es ist so schlimm sein geliebtes Tier zu verlieren.
    Viel Kraft für dich - und Otto komm gut über die Brücke, hab ein Auge auf deine Lieben hier

    Ich drück dich Heike

  30. #30
    Registriert seit
    24.06.2013
    Ort
    Katzenparadies
    Beiträge
    6.816
    Sabine, Kathi, Bernstein, Marita ich danke Euch herzlich!

    Für eine Zeit halten wir deine Pfötchen fest, dein Herz aber ein Leben lang!


    Liebe Grüße von Heike mit ihren Schnurrern Willi, Rico, Fritzchen und Rudi


    Für immer im Herzen und im Kopf ....Plüschi, Oskar, Jacki, Otti, Lottchen, Theo, Hugo und Nelly

  31. #31
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    6.071
    Heike, wie alt war denn Otto?
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  32. #32
    Registriert seit
    24.01.2015
    Ort
    Raum Stuttgart
    Beiträge
    4.334
    Zitat Zitat von *Kathi* Beitrag anzeigen
    Es stimmt, keine Uhrzeit ist für Katzen draußen sicher, passieren kann immer was. Dafür leben sie ein freies glückliches Leben und sind nicht ein Leben lang in einer Wohnung eingesperrt
    Liebe Kathi,
    Das möchte ich so nicht stehen lassen. Ich habe Freigängerkatzen gehabt. Eine davon wurde auch vom Auto erwischt und hat schwer verletzt überlebt eine andere wurde überfahren und war tot. Das kann nun mal leider passieren. Seit Oktober habe ich zwei Wohnungs- und Terrassenkatzen, aber nicht wegen der Gefahren. Mein Eindruck ist dass sie zufrieden und glücklich sind - kein Hinweis auf das Gegenteil. Manchmal ändern sich eben die Lebensumstände und es ist nicht mehr möglich Katzen den Freigang zu ermöglichen.
    Ich liebe meine Tiere und möchte mir nicht sagen lassen, dass ich sie einsperre bzw. ihnen kein glückliches Leben ermögliche.

  33. #33
    Registriert seit
    16.04.2013
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    5.740
    "einsperren" klingt schon etwas hart, aber ich denke, wir wissen doch, wie es gemeint ist.

    Natürlich sind auch Wohnungskatzen glücklich, wenn sie entsprechende "Abenteuer"möglichkeiten haben. Kratzbäume, Spielzeug usw.

    Ich merke halt bei meinen, ich brauche sie nicht bespassen, weil sie Freigänger sind. Im Gegenteil, sie schlafen eigentlich nur, oder kommen zum Kuscheln

    Austoben können sie sich draussen und tun das auch ausgiebig.

    Innerhalb einer Wohnung ohne Freigang muss man eben als Dosi dafür sorgen, das sie sich nicht langweilen. Das ist so, wird leider aber auch gerne vergessen, oder einfach nicht bedacht.
    Liebe Katzengrüsse
    Katja

    Jeder, der eine Weile mit Katzen zusammengelebt hat, weiß, dass sie unendlich viel Geduld mit den Grenzen des menschlichen Verstandes haben.
    Cleveland Amory

    Meine Rasselbande


    Meine Vermissten - Unvergessenen


    Lust auf mittelalterliche Klänge, Fantasy und Folk? Dann www.radio-legende.de

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. nächtlicher Freigang bis zu welchen Temperaturen?
    Von Sannili im Forum Katzen - Verhalten & Erziehung
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 15.12.2013, 10:41
  2. Nächtlicher Toilettengang
    Von tigercat im Forum Katzen - Verhalten & Erziehung
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 07.04.2008, 13:56
  3. nächtlicher Terror
    Von pieces im Forum Katzen - Verhalten & Erziehung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 06.03.2004, 22:46
  4. Nächtlicher Schreck
    Von kimba450 im Forum Hunde - Gesetze & Verordnungen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 21.10.2003, 19:25
  5. Nächtlicher Terror
    Von Eko im Forum Katzen - Verhalten & Erziehung
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 04.06.2003, 11:53

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •