Ergebnis 1 bis 19 von 19

Thema: Wie entfernt man Zecken am besten?

  1. #1
    Registriert seit
    17.11.2008
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    205

    Wie entfernt man Zecken am besten?

    Hilfe, Kater Amber hat eine Zecke am Hals!
    Ich habe versucht, sie mit der Hand rauszupuhlen, hat aber nicht geklappt. Soll ich es nochmal versuchen, oder gibt es Hilfsmittel, z.B. eine Zeckenzange oder Tricks wie man sie am besten rauskriegt?

    LG catty

  2. #2
    Steppenläufer Guest
    Es gibt Zeckenzangen, ich finde die sehr praktisch, wenn sie so sind, dass sie die Zecke von selbst festhalten.

    Du kannst aber auch eine ganz normale Pinzette nehmen.

    Fass die Zecke möglich dicht an der Haut an, halte sie fest, dreh die Zange dann entweder oder ruckel sanft hin und her. Ich komme mit Drehen am besten klar.

    Wichtig ist, dass man den Kopf vorsichtig rausholt, damit er nicht abreißt. Man darf die Zecke auch nicht lange ärgern, weil sie sich sonst übergibt. Kein Öl oder ähnliches verwenden.

    Hm, hast du mal auf Youtube geschaut? Bestimmt gibt es Videos dazu
    Nachtrag: schau mal hier: http://www.zecken.de/schuetzen-sie-s...on-zecken.html

  3. #3
    Registriert seit
    24.01.2015
    Ort
    Raum Stuttgart
    Beiträge
    4.334
    Hallo catty,

    auf keinen Fall mit den Fingern rauspulen. Besorge dir eine Zeckenzange (gutes Tiergeschäft, Apotheke) und entferne sie damit. Ich finde die Zangen am besten, die wie ein "Bagger" funktionieren. Man drückt hinten drauf, die Zange öffnet sich, man schließt die Zecke ein möglichst dicht an der Haut (auf die Fellhaare Aufpassen evt. die Zecke freipusten) dann loslassen damit sich die Zange schließt. Wenn du alles richtig gemacht hast lässt sich die Zecke jetzt vorsichtig herausziehen.

    Viel Erfolg

    Übrigens leben die Biester oft dann noch auf jeden Fall zerdrücken und/oder ab ins WC

  4. #4
    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    NRW
    Beiträge
    23.823
    Also mit den Fingern sollte man es nur machen wenn man da echt Übung hat , die Zeckenhaken sind für Laien auch gut zu handhaben - bei mir werden Zecken nach dem entfernen verbrannt , einfach unvernichtet durchs Klo spülen ist mir zu unsicher , nachher kommen die irgendwo an und leben immer noch

    Ein Optimist findest immer einen Weg. Ein Pessimist findet immer eine Sackgasse. – Napoleon Hill -

  5. #5
    Registriert seit
    24.01.2015
    Ort
    Raum Stuttgart
    Beiträge
    4.334

  6. #6
    Registriert seit
    17.11.2008
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    205
    Danke für euere Antworten.
    Hm, ich denke, dass ich es erstmal mit einer kleinen Pinzette probieren kann. Amber ist ein sehr nervöser Kater, der keine Gegenstände an sich ranlässt, die er nicht kennt. Nicht mal mit der Bürste darf ich an ihn ran, es sei denn, ich lenke ihn mit Leckerlis ab. Das Puhlen mit den Fingern störte ihn nicht, denn er ist es gewohnt, von mir gekrault zu werden. Sobald ich aber etwas Unbekanntes in der Hand habe und mich ihm nähere, wird er misstrauisch. Eine kleine Pinzette könnte ich vielleicht in der Hand verstecken und warten, bis er unter dem Kraulen eingeschlafen ist..., eine richtige Zeckenzange wird wohl größer sein?

    LG catty

  7. #7
    Steppenläufer Guest
    Die sind ungefähr so lang wie ein Lippenstift, aber so schlank wie ein Wachsmalstift. Man kann sie auch in der Hand verstecken. Der Vorteil an ihnen ist, dass sie die Zecke selbst festhalten, man kann sich voll auf das Drehen konzentrieren und darauf, nicht an der Zecke zu ziehen. Und wenn die Zecke raus ist, klemmt sie immer noch in der Zange fest.
    Ich würde sie mir zumindest einmal im Laden anschauen

    Von Hand müsstest du möglichst dicht an die Haut kommen, am besten mit den Fingernägeln. Man soll den Körper den Zecke nicht quetschen, damit sie nicht in die Wunde spuckt. Dann vorsichtig ruckeln, bis sie aus der Wunde gezogen ist. Wie leicht oder schwer das ist, weiß ich nicht, ich habe das noch nie ausprobiert.

  8. #8
    Registriert seit
    17.07.2010
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    10.145
    Ich benutze diese hier: http://www.zooplus.de/shop/hunde/hun...kenzange/11836

    Die sind für mich am einfachsten in der Handhabung und man hat garantiert auch den Kopf mit draußen. Ich verbrenne die Zecke dann auch anschließend.

    Grüße

    Susanne
    Für immer im Herzen
    Dennis,Duke und Frieda

  9. #9
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    6.063
    Ich gestehe, ich mache Zecken seit Jahren bei den Katzen und bei uns nur noch mit den Fingernägeln raus.
    Dabei verwende ich die Fingernägel wie eine Zange.
    Fannchen läßt mich mit ein Zange oder ähnlichem nicht an sich ran. Sie hat viele Zecken.
    Aber eine katzenerfahrene Frau hat mir gezeigt, wie sie das macht.

    Die rausgemachten Zecken werden bei uns in Paketklebeband eingeklebt.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  10. #10
    Registriert seit
    22.02.2014
    Ort
    RLP
    Beiträge
    445
    Ich mache die Zecken auch mit den Fingernägeln raus und wenn sie noch klein sind zerquetsche ich sie zwischen 2 Fingernägeln. Dann knackst es und die Zecke ist platt. Die vollgesaugten trete ich draußen tot.
    Mit der Zeckenzange komme ich nicht gut zurecht und Paulchen mag das gar nicht wenn ich mit dem Teil in seine Nähe komme.
    Grüße
    Monika

  11. #11
    Registriert seit
    17.11.2008
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    205
    So, die Zecken sind weg, hab sie am Dienstagabend entfernt - mit einer Pinzette. Die Sache gestaltete sich nicht unproblematisch, denn Amber verweigerte es angefasst zu werden, obwohl ich die kleine Pinzette in der Hand versteckte als ich mich ihm näherte. Erst am Dienstagabend war er in einem so entspannt-schläfrigen Zustand, dass es klappte.
    Werde aber doch noch eine Zeckenzange bestellen, denn die Zecken scheinen es auf Amber abgesehen zu haben. Am Dienstag waren es schon zwei, er hatte hinter dem Ohr auch noch eine.
    Es gibt ja auch Zeckenhalsbänder, damit war ich bisher aber zurückhaltend, weil meine Katzen Freigänger sind und ich fürchte, dass sie mit dem Halsband irgendwo hängen bleiben könnten. Gerade Amber geht weite Strecken, er geht durch Büsche und klettert auch über Zäune. Wie sind eure Erfahrungen mit den Zeckenhalsbändern?

    LG catty

  12. #12
    Steppenläufer Guest
    Find ich nicht so gut. Zum Einen wegen der Gefahr des Hängenbleibens, zum Anderen deshalb, weil sie permanent Wirkstoff an Fell und Haut abgeben und man dadurch beim Streicheln des Tieres ständig mit dem Wirkstoff in Kontakt kommt.
    Ich bin Fan von SpotOns. Einmal drauf, zwei Tage lang im Nacken nicht streicheln, und mit ein bisschen Glück hat man für den Rest der Zeckensaison Ruhe. Der Wirkstoff zieht ins Tier ein, ist sicherlich nicht gesund, aber das sind häufige Zeckenbisse auch nicht.
    Aber da gehen die Erfahrungen und Meinungen auseinander, du wirst bestimmt noch ein paar mehr Antworten bekommen und dann am Ende die Qual der Wahl haben ^^

  13. #13
    Registriert seit
    22.02.2014
    Ort
    RLP
    Beiträge
    445
    Zeckenhalsbänder finde ich auch nicht gut. Sie wirken nicht unbedingt und wenn sie wirken kann das eine teurer Sache werden. Gerade wenn die Katzen durch Büsche und Zäune laufen bleiben sie leicht mit dem Halsband hängen. Ein gutes Halsband öffnet sich und Katze kommt wieder mal ohne Halsband nach Hause.
    Steppenläufer, ich nehme im Moment Frontline Combo und trotzdem hat Paulchen hin und wieder eine Zecke. Ist das normal?
    Grüße
    Monika

  14. #14
    Steppenläufer Guest
    Kann sein, dass das Mittel nicht richtig wirkt, es gibt inzwischen bei Zecken und Flöhen verschiedene Resistenzen gegen einige Wirkstoffe und je nach individuellem Stoffwechsel der Katze ist ein Mittel schneller oder langsamer wieder abgebaut.
    Ich bin im Bereich Parasitenabwehr aber nicht mehr up to date, da ich seit etwa zehn Jahren weder Hund noch Freigängerkater mehr habe.
    Vielleicht wirkt auch ein anderes Mittel besser in deiner Gegend, ich würde den TA mal beim nächsten Besuch darauf ansprechen.

  15. #15
    Registriert seit
    01.01.2013
    Ort
    Siegerland
    Beiträge
    6.229
    Zitat Zitat von Carmelita Beitrag anzeigen
    Ich benutze diese hier: http://www.zooplus.de/shop/hunde/hun...kenzange/11836

    Die sind für mich am einfachsten in der Handhabung und man hat garantiert auch den Kopf mit draußen. Ich verbrenne die Zecke dann auch anschließend.

    Grüße

    Susanne
    Na, das ist doch mal eine echte Alternative. Ich persönlich nehme eine normale Pinzette die vorne etwas breiter ist. Ich komme mit den Zeckenzangen nicht gut klar. Hinten drauf drücken und gleichzeitig richtig platzieren, da bin ich zu blöd für. Außerdem finde ich, halten sie beim rausziehen oft nicht fest genug, und schwupphab ich die Zange ohne Zecke in der Hand.

    Zitat Zitat von Pampashase Beitrag anzeigen

    Die rausgemachten Zecken werden bei uns in Paketklebeband eingeklebt.
    Das ist doch mal eine pfiffige Idee


    Ich benutze keinen Zeckenschutz, solange sie nicht ständig übersät sind, ich mache sie weg.Toll finden sie das meist nicht, obwohl sie erstaunlich ruhig halten. An der Stelle bin ausnahmsweise ich mal der Boss Manchmal haben sie dann natürlich auch so Stellen, die etwas dick werden, wo sie sich eine Zecke selber weg gekratzt haben. Das ist aber nach ein paar Tagen wieder gut. Hat jemand eine Idee, kann man die Stellen vielleicht mit irgendwas desinfizieren? Nur zur Sicherheit.

    Liebe Grüße von Tanja mit Gladdys, Emma, Ascha, Eddie und Bella.
    *Rufus* tief im Herzen


    Es gibt nur zwei Möglichkeiten vor dem Elend des Lebens zu flüchten, Musik und Katzen.

    (Albert Schweizer)

  16. #16
    Registriert seit
    17.07.2010
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    10.145
    Zitat Zitat von Sybille Beitrag anzeigen
    ich nehme im Moment Frontline Combo und trotzdem hat Paulchen hin und wieder eine Zecke. Ist das normal?
    Ja, das ist normal da Frontline nicht repellierend wirkt sondern erst dann, wenn die Zecken andocken und beissen - dann kann es einige Zeit dauern, bis sie sterben. Das heisst, sie sterben erst dann, wenn sie das "verseuchte" Blut zu sich nehmen. Das Combo wirkt meines Wissens nach genau so wie das "nur" Frontline gegen Zecken, aber es enthält einen zusätzlichen Wirkstoff gegen Floheier.

    Susanne
    Für immer im Herzen
    Dennis,Duke und Frieda

  17. #17
    Registriert seit
    05.11.2011
    Beiträge
    884
    Zitat Zitat von tweiss Beitrag anzeigen
    Manchmal haben sie dann natürlich auch so Stellen, die etwas dick werden, wo sie sich eine Zecke selber weg gekratzt haben. Das ist aber nach ein paar Tagen wieder gut. Hat jemand eine Idee, kann man die Stellen vielleicht mit irgendwas desinfizieren? Nur zur Sicherheit.
    Eigentlich braucht man gar nichts zu machen. Eine gesunde Katze kommt so damit klar. Wenn du aber den Eindruck hast, dass Zeckenbisse bei deinen Katzen zu stark anschwellen, kannst du ihnen auch Ledum C6 geben, 5 Globuli direkt in die Backentasche. Ledum ist ein Mittel, das man bei Tierbissen einsetzt, auch bei Zeckenbissen. Es verhindert dass sich die Stelle entzündet.
    Liebe Grüsse

    Claudia & die 4 Tiger

  18. #18
    Registriert seit
    22.02.2014
    Ort
    RLP
    Beiträge
    445
    Danke Susanne! Das erkärt warum Paulchen nie so richtig fett vollgesaugte Zecken hat im Gegensatz zu der Katze einer Kundin.
    Grüße
    Monika

  19. #19
    Registriert seit
    01.01.2013
    Ort
    Siegerland
    Beiträge
    6.229
    Zitat Zitat von Freigängerin Beitrag anzeigen
    Eigentlich braucht man gar nichts zu machen. Eine gesunde Katze kommt so damit klar. Wenn du aber den Eindruck hast, dass Zeckenbisse bei deinen Katzen zu stark anschwellen, kannst du ihnen auch Ledum C6 geben, 5 Globuli direkt in die Backentasche. Ledum ist ein Mittel, das man bei Tierbissen einsetzt, auch bei Zeckenbissen. Es verhindert dass sich die Stelle entzündet.
    Danke, Claudia, dann wüsste ich mal was, wenn ich den Eindruck habe, es schwillt zu sehr an. Gladdys hatte neulich mal so ein richtig dickes Ei am Rücken, ist zwar auch so wieder verheilt, aber da hab ich mir etwas Sorgen gemacht.

    Liebe Grüße von Tanja mit Gladdys, Emma, Ascha, Eddie und Bella.
    *Rufus* tief im Herzen


    Es gibt nur zwei Möglichkeiten vor dem Elend des Lebens zu flüchten, Musik und Katzen.

    (Albert Schweizer)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Mammatumor entfernt
    Von hexal im Forum Hunde - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 10.11.2012, 21:44
  2. ...nur ein Hoden entfernt?
    Von kruemel27 im Forum Katzen - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 06.06.2008, 22:34
  3. Wie schützt man Kaninchen am besten vor Zecken???
    Von Yola04 im Forum Kleintiere - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 13.04.2007, 18:06
  4. Mammaleiste entfernt
    Von kimba450 im Forum Hunde - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 20.11.2006, 17:08
  5. wie werden zecken richtig entfernt?????
    Von jeanette im Forum Hunde - Haltung & Pflege
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 06.08.2004, 17:19

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •