Ergebnis 1 bis 23 von 23

Thema: unkastrierter Kater zu "Besuch"-wie verhalten wir uns am besten?

  1. #1
    Registriert seit
    24.06.2013
    Ort
    Katzenparadies
    Beiträge
    6.812

    unkastrierter Kater zu "Besuch"-wie verhalten wir uns am besten?

    Hallo, Ihr Lieben!
    Seit einiger Zeit kommt ein unkastrierter Kater zu uns auf's Grundstück. Er trägt ein Halsband, leider ohne Hinweis auf sein Zuhause. Der Kater sieht gut aus, nichts deutet auf einen Raufer hin. Zu meinem Mann und mir ist er total zutraulich und wirkt sehr liebebedürftig. Auf unserem Grundstück scheint er sich recht wohlzufühlen. Das wäre auch absolut kein Problem für uns, wenn er nicht mit unseren Katern Zoff machen würde und außerdem stört uns sein Markieren.
    Unseren TA haben wir schon angeschrieben und Fotos mit angehangen. Wir hoffen, dass er den Kater vielleicht kennt. An das Halsband haben wir für seine Besitzer eine Adresskapsel gehängt und auf den Zettel die Bitte um Kastration geschrieben.
    Nun würde ich gern wissen wollen, wie verhalten wir uns am besten? Wenn wir ihn streicheln und nicht verjagen, geben wir ihm da die Möglichkeit, sich die "Herrschaft" unter die Krallen zu reißen?
    Dürften wir ihn von uns aus kastrieren lassen?

    Schon mal im Voraus vielen Dank an Euch!
    ,

    Für eine Zeit halten wir deine Pfötchen fest, dein Herz aber ein Leben lang!


    Liebe Grüße von Heike mit ihren Schnurrern Willi, Rico, Fritzchen und Rudi


    Für immer im Herzen und im Kopf ....Plüschi, Oskar, Jacki, Otti, Lottchen, Theo, Hugo und Nelly

  2. #2
    Registriert seit
    27.10.2006
    Ort
    Dicht bei HH, aber noch SH ;)
    Beiträge
    30.726
    Dürfen tut ihr es nicht Aber einen Streuner einsammeln, der *hüstel* kein Halsband hat und ich weiß nicht, wie Euer Tierschutz tickt....unser TH an meinem ehemaligen Wohnort kastriert bevor nach Chip geschaut wird

  3. #3
    Registriert seit
    27.10.2006
    Ort
    Dicht bei HH, aber noch SH ;)
    Beiträge
    30.726
    Ach so.... das Markieren wird er vermutlich nicht mehr lassen....auch das Geraufe nicht... also besser nur beobachten, nicht zu sehr an Euch gewöhnen... nicht, daß er Eure vertreibt

  4. #4
    Registriert seit
    24.06.2013
    Ort
    Katzenparadies
    Beiträge
    6.812
    Zitat Zitat von lammi88 Beitrag anzeigen
    Dürfen tut ihr es nicht Aber einen Streuner einsammeln, der *hüstel* kein Halsband hat und ich weiß nicht, wie Euer Tierschutz tickt....unser TH an meinem ehemaligen Wohnort kastriert bevor nach Chip geschaut wird
    Danke, Anja An diese Variante haben wir tatsächlich auch gedacht. Aber da haben wir uns jetzt bestimmt einen Knieschuß geliefert, weil wir ja den TA sozusagen schon vorinformiert haben.
    Dem TH-TA möchte ich KEINE Katze mehr anvertrauen.
    Falls der fremde Kater kastriert wird, bedeutet es, dass seine Markierungen dann immernoch so "lieblich" duften? (Auweia, aber ich habe mit unkastrierten Samtpfoten noch nie zu tun gehabt )

    Für eine Zeit halten wir deine Pfötchen fest, dein Herz aber ein Leben lang!


    Liebe Grüße von Heike mit ihren Schnurrern Willi, Rico, Fritzchen und Rudi


    Für immer im Herzen und im Kopf ....Plüschi, Oskar, Jacki, Otti, Lottchen, Theo, Hugo und Nelly

  5. #5
    Registriert seit
    27.10.2006
    Ort
    Dicht bei HH, aber noch SH ;)
    Beiträge
    30.726
    Nee, der "Duft" wird erträglicher Aber immer noch vorhanden Und eben nicht mehr so scharf wie vorher. Ein paar Kater hören auf zu markieren....einige nicht...

  6. #6
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    6.061
    Ihr solltet eine Möglichkeit suchen, den Kater kadtrieren zu lassen, auch wenn das eigentlich nicht erlaubt ist. Unkastrierte Kater haben immer
    einen höheren Rang in drr Natur, als kastrierte Kater und Katzen. Und wenn er bei Euch markiert, macht er ja Besitzansprüche auf das Revier geltend.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  7. #7
    Registriert seit
    24.10.2014
    Ort
    der Fränkischen Schweiz
    Beiträge
    1.971
    Es scheint sich wohl bislang noch keiner bei euch gemeldet zu haben, wem der Kater gehören könnte, oder?
    Hoffentlich wurde er nicht ausgesetzt
    Hat euer TA schon mal Rückmeldung gegeben? Kennt er ihn?
    "Schnurren: Der Katzenmotor.
    Der Kraftstoff: Liebe!
    "
    (Frank Wisniewski)
    -Mit Schröderchen und seiner Schwester Frieda im Herzen-
    Mit Hoffnung auf ein Wiedersehen mit Charly
    grüßt euch Minchen-

  8. #8
    Registriert seit
    04.09.2005
    Ort
    Augusta Vindelicorum
    Beiträge
    113.435
    Ich würde ihn auch kastrieren lassen; falls er ein Zuhause hat, habt ihr ein gutes Werk vollbracht und wenn er keins hat, ein NOCH besseres Werk.

    Wie schnell, kann ein Kater sein Halsband *räusper* verlieren...

    Und so ist das ja kein Zustand für euch
    LG von Renate, Muffin & Bonny-Noëlle
    ... sowie Patenkaterchen "STANLEY"
    und Aiderbichl-Patenkind "LUDWIG"



  9. #9
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    6.061
    Ihr könntet ja als erstes schauen, ob die Adresskapsel mit Eurer Bitteum Kastration noch hängt.
    Wenn ja, könnt Ihr getrost davon aus gehen, dass der Kater ein Streuner ist.
    Wenn nein, wird es schwieriger.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  10. #10
    Registriert seit
    11.04.2002
    Beiträge
    2.821
    Ich bin ehrlich und zutiefst Entsetzt darüber wie hier andere Leute dazu aufgefordert werden eine Straftat zu begehen!

  11. #11
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    6.061
    Sabine, ich denke zumindest nicht, dass ich offen zu einer Straftat aufgerufen hätte.
    Bevor ich die Streuner Momo und Tiger kastrieren habe lassen, habe ich mich eingehend mit dem strafrechtlichen Aspekt der Kastration von fremden Katzen befasst.
    Ich habe mir da rechtliche Information eingeholt. Ob es eine Straftat ist, eine fremde Katze kastrieren zu lassen, ist Auslegungssache, vor allem wenn der Kater in fremden Revieren markiert und damit Schäden anrichtet. Ein Katzenhalter hat ja auch dafür zu sorgen, dass seine Katzen woanders keine Schäden anrichtet und hat für die Schäden aufzukommen.
    Und eigentlich müsst er auch dafür sorgen, dass sein Kater nicht auf ein fremdes Grundstück kann. Wobei das im ländlchen Raum auch wieder eine andere Sache ist. Auf jeden Fall steht nicht im Gesetzbuch, dass einen fremden Kater kastrieren zu lassen, eine Straftat ist. Das liefe wahrscheinlich auf Sachbeschädigung hinaus. Und ob eine Kastration die "Sache Kater" beschädigt oder aufwertet ist Ansichtssache des Richters.
    Mit anderen Wegen habe ich außerdem eine einvernehmliche Lösung mit dem Halter gemeint und die könnte über die Adresskapsel hergestellt werden.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  12. #12
    Registriert seit
    27.10.2006
    Ort
    Dicht bei HH, aber noch SH ;)
    Beiträge
    30.726
    Straftat süß...
    a) ist in einigen Landkreisen ZUM GLÜCK mittlerweile eine KastrationsPFLICHT für freilaufende Katzen eingeführt worden - in dem Fall macht sich der Halter strafbar...
    b) müßte ich den Kater nur einfangen und in eines von 2 Tierheimen hier im Umkreis bringen. Egal ob Chip, Tatoo.... dort werden Tiere sofort kastriert und geimpft. Der Halter muß dann, wenn er das Tier wiederhaben will, beides bezahlen. Und ja - rechtlich abgeklärt, die dürfen es

  13. #13
    Registriert seit
    04.09.2005
    Ort
    Augusta Vindelicorum
    Beiträge
    113.435
    Zitat Zitat von Sabine Beitrag anzeigen
    Ich bin ehrlich und zutiefst Entsetzt darüber wie hier andere Leute dazu aufgefordert werden eine Straftat zu begehen!
    DIE würde ich dann gern verantworten
    LG von Renate, Muffin & Bonny-Noëlle
    ... sowie Patenkaterchen "STANLEY"
    und Aiderbichl-Patenkind "LUDWIG"



  14. #14
    Registriert seit
    24.06.2013
    Ort
    Katzenparadies
    Beiträge
    6.812
    Vielen Dank, Ihr Lieben!
    Heute war der Kater noch nicht da. Wir haben in die Adresskapsel Argumente FÜR die Kastration geschrieben und auch unsere Tel.-nr. Eine Reaktion kam bis jetzt noch nicht. Leider auch nicht vom TA. Ich werde mal noch beobachten und sollte der fremde Kater, der übrigens sehr gut genährt und gepflegt aussieht, weiter mit meinen Katern, besonders Rico stänkern, dann....
    Keinesfalls lasse ich zu, dass er hier das Kommando übernimmt, so lieb und anhänglich er auch uns Menschen gegenüber ist. Sollte seitens der Besitzer nichts kommen, nehme ich mir das Recht. Wie Sabine (Pampashase) schon schrieb, Katzenhaltern obliegt Verantwortung, auch wenn in ländlichen Gegenden nicht alles machbar ist. Aber mich ärgert ungemein, dass es noch Menschen gibt, die ihre Tiere unkastriert rumlaufen lassen. Ich habe auch Rechte!!!

    Für eine Zeit halten wir deine Pfötchen fest, dein Herz aber ein Leben lang!


    Liebe Grüße von Heike mit ihren Schnurrern Willi, Rico, Fritzchen und Rudi


    Für immer im Herzen und im Kopf ....Plüschi, Oskar, Jacki, Otti, Lottchen, Theo, Hugo und Nelly

  15. #15
    Registriert seit
    21.10.2014
    Beiträge
    14
    Ich würde den Kater zunächst einfangen und schauen, ob das Tier vermisst wird. Normalerweise müsste sich auf einen entsprechenden Aushang "Katze zugelaufen" ja jemand aus der näheren Umgebung melden. Den Aufwand für die Besitzfeststellung müsstest Du selbst entscheiden (Mundpropaganda, Aushänge, Tageszeitung, Gemeindeblatt, Radio, ...).
    Wenn keine Reaktion kommt, handelt es sich sehr wahrscheinlich um einen Streuner ... und dann würden die Dinge halt ihren Lauf nehmen. ... ... Damit wären wenigstens gleiche Verhältnisse unter den Katzen hergestellt. Hoffentlich verliert er mit seinen Bommeln auch gleich den Markier-Drang.

    Sollte sich der Besitzer dann doch noch finden und anfangen rumzumaulen, würde ich ihm eine kleine Auflistung mit den Sachbeschädigungen seiner Katze und den entstandenen Kosten für Reinigung usw. zukommen lassen ...

  16. #16
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    6.061
    Kannst Du den Kater einsacken und erst mal prüfen lassen, ob er einen Chip hat oder ein Tatoo?
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  17. #17
    Registriert seit
    24.06.2013
    Ort
    Katzenparadies
    Beiträge
    6.812
    Zitat Zitat von Pampashase Beitrag anzeigen
    Kannst Du den Kater einsacken und erst mal prüfen lassen, ob er einen Chip hat oder ein Tatoo?
    Wenn der Kater wiederkommen sollte, werde ich mit ihm zu unserem TA fahren. Das haben wir uns schon vorgenommen. Auf jeden Fall wollen wir wenigstens sein Zuhause erfragen.

    Dino, die Idee mit der Sachbeschädigungsauflistung bei eventueller "Meuterei" ist abgespeichert.

    Für eine Zeit halten wir deine Pfötchen fest, dein Herz aber ein Leben lang!


    Liebe Grüße von Heike mit ihren Schnurrern Willi, Rico, Fritzchen und Rudi


    Für immer im Herzen und im Kopf ....Plüschi, Oskar, Jacki, Otti, Lottchen, Theo, Hugo und Nelly

  18. #18
    Registriert seit
    19.02.2013
    Beiträge
    2.546
    es ist ja nicht nur so, dass unkastrierte kater irgendwo markieren - sie sind ein ernsthaftes gesundheitliches risiko für alle anderen katzen, weil sie durch ihre streitlust fiv und felv übertragen, für infizierte bisse sorgen und katzen schwängern, die es eh schon schwer genug haben. und kitten töten sie auch.
    jede kastration eines katers ist nach meinem dafürhalten mehr als gererechtfertigt - und liegen ausreichend rechtfertigungsgründe vor, darf man auch straftaten begehen.
    ich bin bekennender krimineller. ich dulde keinen unkastrierten kater in der nähe meiner katzen - ich bin verpflichtet, sie zu schützen, so gut ich kann.
    wie gesagt, es kann sein, er läßt das markieren, kann sein, er läßt es nicht. nur stinken wird es sehr viel weniger.
    aber das wäre nicht meine hauptsorge. er mag so gesund aussehen wie er will, eine fiv- oder felv-infektion, die er sich bei streiten mit anderen katern/katzen oder bei der kopulation zugezogen hast, siehst du ja nicht.
    solltest du ihn also einfangen, nachdem er sein halsband (und ist ein halsband ein eigentumsbeweis? wir haben im th dauern katzen mit halsband, die niemals wieder jemand abholt) verloren hat und kastrieren lassen, würde ich ihn auch testen lassen, denn ganz so harmlos wie ein beizeiten kastrierter kater wird er vermutlich niemals werden - ein teil seines verhaltens ist auch erlernt und nicht ausschließlich hormonell bedingt.

  19. #19
    Registriert seit
    02.06.2004
    Beiträge
    5.845
    @Dino: "die Dinge würden ihren Lauf nehmen" heißt - ab zum Tierschutz. Heißt aber nicht, selbst aktiv werden!

    @Carlo: Was macht ihr denn mit anderen Tieren, zum Beispiel mit Füchsen, Mardern...? Von wegen "Katzen schützen" - wenn man sie schützen will, lässt man sie drinnen und ansonsten muss man mit "Gefahren" eben rechnen.

    jede kastration eines katers ist nach meinem dafürhalten mehr als gererechtfertigt - und liegen ausreichend rechtfertigungsgründe vor, darf man auch straftaten begehen.
    Das ist doch Unfug...

    Wenn man die Natur nutzt, muss man eben mit "Widrigkeiten" durch andere Mitgeschöpfe leben. Versucht den Besitzer ausfindig zu machen, wenn es euch so in eurem Hausfrieden stört oder meldet das "unangenehme" Tier dem Tierschutz. Alles andere ist aus gutem Grund nicht erlaubt. Im übrigen auch bei Kastrationspflicht wäre es keinesfalls so, dass Hinz und Kunz Tiere einfangen und einer OP unterziehen lassen dürfen. Ich begrüße die Kastrationspflicht durchaus, davon mal abgesehen.

    Hier ist auch ein unkastrierter Kater, er klaut unserer Mieter-Katze ab und an das Essen, er hat schon mal ins Treppenhaus gepinkelt, er steht auch mal vorm Freigehege meiner Kater. Ja und? Wenn ich ihn sehe, verscheuche ich ihn, aber der Rest geht mich nichts an und unser Garten ist nunmal kein Hochsicherheitstrakt....

    Danke für die schöne Zeit: Merlin (2002 - 2018), Orko (2001 - 2019) und Gandalf (2002 - 2016)

  20. #20
    Registriert seit
    24.10.2014
    Ort
    der Fränkischen Schweiz
    Beiträge
    1.971
    Kuckt mal was ich zu dem Thema im Netz gefunden habe:

    http://www.katzennothilfe.de/felidae.../fundtier.html

    Ist das was öde hilft das auch nicht weiter.

    @Plüschi: hast du den Streuner schon mal wieder gesehen?
    "Schnurren: Der Katzenmotor.
    Der Kraftstoff: Liebe!
    "
    (Frank Wisniewski)
    -Mit Schröderchen und seiner Schwester Frieda im Herzen-
    Mit Hoffnung auf ein Wiedersehen mit Charly
    grüßt euch Minchen-

  21. #21
    Registriert seit
    24.06.2013
    Ort
    Katzenparadies
    Beiträge
    6.812
    Zitat Zitat von Yoni Beitrag anzeigen
    Kuckt mal was ich zu dem Thema im Netz gefunden habe:

    http://www.katzennothilfe.de/felidae.../fundtier.html

    Ist das was öde hilft das auch nicht weiter.

    @Plüschi: hast du den Streuner schon mal wieder gesehen?
    Ich selbst nicht, war auf Arbeit. Mein Mann hat ihn gestern gesehen, da ist er wieder auf dem Carportdach rumspaziert. Die Adresskapsel hing noch an seinem Halsband. Die hätte seinen Besis aber auf jeden Fall auffallen müssen!

    Für eine Zeit halten wir deine Pfötchen fest, dein Herz aber ein Leben lang!


    Liebe Grüße von Heike mit ihren Schnurrern Willi, Rico, Fritzchen und Rudi


    Für immer im Herzen und im Kopf ....Plüschi, Oskar, Jacki, Otti, Lottchen, Theo, Hugo und Nelly

  22. #22
    Registriert seit
    24.10.2014
    Ort
    der Fränkischen Schweiz
    Beiträge
    1.971
    Oh..ich seh grad, dass ich mich verschrieben habe: statt "ist das was öde.." sollte es "ist das was ODER" heißen

    Ok.. Also es gibt ihn noch und er hält sich noch in eurer unmittelbaren Umgebung auf also interessant und verwunderlich ist das schon.. Wir hatten das im vergangenen Jahr mal, da hatten wir Schröder und Frieda aber noch nicht. Da tauchte aus dem Nichts ein unbekannter Kater auf und brachte die ganze Katzenbewohner der Straße in Aufruhr: es gab Kämpfe, Wildpinkelei und Verwüstung von Gartenbeeten
    Er lies sich auch von uns Menschen nur wenig beeindrucken und sich nur schwer verscheuchen.. Aber er war dann (zum Erstaunen) eines Tages wieder verschwunden.. So wie er plötzlich auftauchte, war er auch plötzlich wieder untergetaucht
    Er war ca. 1 Monat bei uns gesehen, gehört und gerochen worden!!!
    Wär ja ein Ding, wenn es bei euch auch so (einfach) verlaufen würde!
    "Schnurren: Der Katzenmotor.
    Der Kraftstoff: Liebe!
    "
    (Frank Wisniewski)
    -Mit Schröderchen und seiner Schwester Frieda im Herzen-
    Mit Hoffnung auf ein Wiedersehen mit Charly
    grüßt euch Minchen-

  23. #23
    Registriert seit
    05.11.2011
    Beiträge
    884
    Merkwürdig, dass der Kater zum einen die Kapsel noch am Halsband hat,zum anderen aber aussieht wie ein Freigänger mit festem Wohnsitz, also gepflegt und satt. Ich würde das Halsband mal entfernen, das ist gefährlich für ihn. Wenn er dann binnen 4 Wochen kein neues hat, wird er versehentlich für einen obdachlosen Streuner gehalten und kastriert - ups. Ich würde das so machen
    Liebe Grüsse

    Claudia & die 4 Tiger

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. "Stehpinkler"...welches Katzenklo ist am besten?
    Von Silberwölkchen im Forum Katzen - Haltung & Pflege
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 19.01.2010, 23:31
  2. Morgen Amputation unseres Katers "besten Stücks"...
    Von Schnurrikatz im Forum Katzen - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 30.06.2009, 17:27
  3. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 13.08.2007, 08:08
  4. Schmerzen nach "Klo"-Besuch?
    Von Laola im Forum Katzen - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 29.10.2006, 16:57
  5. Unkastrierter Kater "von hinten"
    Von anis im Forum Katzen - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 21.09.2006, 11:20

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •