Ergebnis 1 bis 34 von 34

Thema: Flohreiches Wochenende

  1. #1
    Registriert seit
    24.10.2014
    Ort
    der Fränkischen Schweiz
    Beiträge
    1.971

    Flohreiches Wochenende

    Ich hatte ein turbolentes Wochenende.. habe am Freitag bei meiner kleinen Frieda einen Floh entdeckt =( da war was los, sag ich euch.. dank meiner lieben Tante, die mir "Umgebungsspray" und "Spot on" ausgegeben hat, konnte ich meine beiden Kleinen gleich mal in der Akutphase versorgen. Puuhhh.. also Schröder hat´s super weggesteckt, aber Frieda hat bis Samstag abends gebraucht, um sich wieder zu aklimatisieren. Und dann forderte gaaaaanz viel Liebe und Streicheleinheiten ein. Bin ich froh, dass das einigermaßen "klimpflich" verlaufen ist. Hab alles was geht gewaschen (bislang 8 Maschinen) und ich hab zuhause noch 2 große Wäschekörbe vor mir =), geputzt und die Katzen jeden Tag 2x mit einem Flohkamm gekämmt. Am Samstag morgens hab ich vor unserem Kratzbaum 1 toten Floh gefunden und in einem Katzenbettchen auch noch einen. Von wem die Flöhe jetzt kamen, kann ich leider nicht nachvollziehen. Aber die beiden sind echt tapfer und super goldig.

    Wie ist denn jetzt das weitere Vorgehen? Könnt ihr mich da etwas aufbauen und um Ratschläge wäre ich auch sehr dankbar =) das war für mich schon sehr nervenaufreibend, die ganze Aktion, hatte nämlich bislang noch nie etwas mit "Flöhen" zu Tun gehabt, obwohl wir immer Tierchen hatten (Hunde, Katzen, Vögel, Meerschweinchen, Hasen, Ratten).

    Kleine Anamnese zu diesem Thema:
    -wir haben die Katzen seit Ende August 2014, am 04.Mai 2014 sind sie geboren, also waren sie da bereits 13 Wochen alt
    -die beiden sind Geschwister und jetzt am 04.11.2014 6 Monate alt (Schröder ist das Männchen -> der Schwarze, und Frieda die Schwester -> getigert)
    -bislang noch nicht kastriert (hoffe es kommt kein Kritikhagel auf mich nieder) Kastration erfolgt in der 45. Kalenderwoche (also nächste Woche)
    -die Zwei dürfen nach draußen: Schröder ist nicht so lange draußen unterwegs - er mag es lieber in der Wohnung zu sein (wir haben leider keine Katzenklappe) und Frieda ist öfters mal länger (bis zu max. 4 Stunden) draußen auf Tour
    -Unsere Frieda ist eine sehr aktive Mäuse, Insekten und Vogelfängerin - Schröder darf manchmal damit spielen, fängt aber selber bislang noch nichts selbstständig
    -außerdem sind beide frisch entwurmt und geimpft

    Jetzt würde ich gerne von euch wissen, wie geh ich weiter vor mit der Versorgung meiner Tiere und der Hygiene und Sauberkeit der Umgebung. Ich danke euch schonmal vorab für alle eure Antworten!!!

    Herzlichste Grüße und einen guten Wochenstart wünsch ich euch *winkewinke*
    "Schnurren: Der Katzenmotor.
    Der Kraftstoff: Liebe!
    "
    (Frank Wisniewski)
    -Mit Schröderchen und seiner Schwester Frieda im Herzen-
    Mit Hoffnung auf ein Wiedersehen mit Charly
    grüßt euch Minchen-

  2. #2
    Registriert seit
    24.06.2013
    Ort
    Katzenparadies
    Beiträge
    6.816
    Hallo Yoni!
    Das Drama ist wohlbekannt!
    In 4 Wochen solltest Du Deinen Katzen nochmal ein spot-on geben. Am günstigsten ist Advantage, Frontline soll wohl nicht mehr anschlagen.
    Ich gebe in meine Staubsauger noch Flohpuder. Falls Flöhe in allen möglichen Stadien aufgesaugt werden, haben sie da hoffentlich auch keine Chance mehr für Unfug. Optimal ist ein sofortiger Beutelwechsel. Ja, ansonsten Waschen, Saugen, Wischen, Katzen kämmen....alles, was Du schon so fleißig getan hast. Mehr fällt mir im Moment auch nicht ein.
    Dieses Jahr soll, lt. meiner TA, ein flohreiches Jahr sein. Leider muss man immer damit rechnen, auch bei Wohnungskatzen.
    Da heißt es nur Augen auf und dann immer die leidige Prozedur.

    Liebe Grüße und viel Glück!

    Für eine Zeit halten wir deine Pfötchen fest, dein Herz aber ein Leben lang!


    Liebe Grüße von Heike mit ihren Schnurrern Willi, Rico, Fritzchen und Rudi


    Für immer im Herzen und im Kopf ....Plüschi, Oskar, Jacki, Otti, Lottchen, Theo, Hugo und Nelly

  3. #3
    Registriert seit
    24.10.2014
    Ort
    der Fränkischen Schweiz
    Beiträge
    1.971
    Vielen Dank Plüschi!!

    Es ist schon ein mittleres Drama =) aber ich denke/hoffe, wir kriegen das gut hin, sodass es weder für die Katzen noch für uns Menschen zuviel Stress verursacht. Zur Sofortmaßnahme habe ich am vergangenen Freitag bei Frieda (auf der ich den lebendigen Floh entdeckt habe) Frontline combo aufgetragen und bei Schröder, bei dem keiner zu finden war, profilaktisch ein normales Frontlein.

    - Frage: hätte das bei Schröder gar nicht sein müssen oder ist es ok, dass ich ihn gleich mitbehandelt habe?
    "Schnurren: Der Katzenmotor.
    Der Kraftstoff: Liebe!
    "
    (Frank Wisniewski)
    -Mit Schröderchen und seiner Schwester Frieda im Herzen-
    Mit Hoffnung auf ein Wiedersehen mit Charly
    grüßt euch Minchen-

  4. #4
    Registriert seit
    20.02.2007
    Ort
    Sachsen-Anhalt
    Beiträge
    4.571
    Mal abgesehen davon, dass ein Freigänger sich immer wieder Flöhe einfangen kann und du da öfter kontrollieren musst, habe ich eine ganz ganz wichtige Frage?

    Sind die beiden kastriert?
    Unkastrierte Katzen sollten nicht in den Freigang.
    Weder Jungs noch Mädels.
    Und wenn deine beiden im Mai geboren sind, wird es allerhöchste Zeit zur Kastration, wenn es nicht schon passiert ist.
    Lydia mit Kater Janek geb. 2004? und Kätzin Bella geb. ?
    im Herzen Felix (Apr. 1995 - März 2015) und Pitti (1997 ? - Nov. 2007)

    Wir barfen seit Juni 2007

  5. #5
    Registriert seit
    01.01.2013
    Ort
    Siegerland
    Beiträge
    6.229
    Ich kann dir zwar nicht helfen, da ich zu den Glücklichen gehöre, die trotz Freigänger noch nie mit Flöhen zu tun hatte, aber ich wünsche dir gute Nerven.
    Ich glaube viele hier finden das ziemlich normal, dass das vorkommt, aber nervig und ätzend ist es allemal. Wenn Kazis dann noch im Bett schlafen

    Liebe Grüße von Tanja mit Gladdys, Emma, Ascha, Eddie und Bella.
    *Rufus* tief im Herzen


    Es gibt nur zwei Möglichkeiten vor dem Elend des Lebens zu flüchten, Musik und Katzen.

    (Albert Schweizer)

  6. #6
    Registriert seit
    03.07.2007
    Ort
    dem Büro, sogar mit Fenster
    Beiträge
    9.096
    wir haben ca 5 Monate mit Flohbefahl gekämpft und das bei nur 1 Freigänger aber so wie es ausschaut sind wir endlich Flohfrei

    Deine Freigänger sollten alle 4 Wochen ein Flohmittel bekommen, beide und regelmässig die Liegeplätze auf Larven und Flohkot kontrollieren, wenn möglich die Liegeplätze mit einem weißen Tuch bestücken da erkennt man das dann sehr gut ich habe die Kontrolle mit einer Taschenlampe gemacht und konnte gut die Larven erkennen.

    Was noch wichtig wäre nach weiteren 4 Wochen den Kot Deiner Katzen zu sammeln ( über 3 Tage ) und den dann bei Deiner TÄ auf Wurmbefall untersuchen zu lassen

    Katzenzahn die Kastra ist nächste Woche
    Viele Grüße von Tina mit der Rasselbande Krümel, Jeanny, Hasi, Mamile, Prinz Leo und Boxer




    Für immer im Herzen:
    Schnecke 2007, Brummi 2011, Mümmel 2/2014 mit Lola 4/2014
    Cessy 7/2014, Wuschel 7/2016, X-Man 2017
    Ich werde Euch nie vergessen

  7. #7
    Registriert seit
    24.10.2014
    Ort
    der Fränkischen Schweiz
    Beiträge
    1.971
    Herzlichen Dank, ich finds echt mega lieb, dass ihr mir da etwas den "Wind aus den Segeln nehmt". =)

    Ja, ich weiß: "Asche auf mein Haupt" - fahrlässiger Umgang mit den Katzen, aber nächste Woche werden sie kastriert!!!!

    Ich hab mich so verunsichern lassen (Frühkastration ja/nein, erst mit 5-6 Monaten, erst wenn der Kater makiert, erst wenn blablabla)
    Es soll keine Ausrede sein, aber wenn man die beiden putzigen Trolle anschaut und selbst so verwirrt ist, weil jeder was anderes sagt,...
    Ständig macht man was falsch und will es einfach nur richtig machen, auch mit dem geeigneten Futter, Erziehung.. also ich komm mir vor wie eine Mutter,
    die zum ersten Mal ein Kind bekommen hat (ich habe aber noch keine eigenen Kinder =))

    Wie ist das jetzt (nochmal auf das Flohproblem zurück zu kommen) =)

    Stronghold, Advantage, Advocate, Program und Capstar.. ??? selbst das verwirrt mich.. in 4 Wochen habt ihr gesagt, soll ich nochmal behandeln.. aber welchs nehm ich nur????
    "Schnurren: Der Katzenmotor.
    Der Kraftstoff: Liebe!
    "
    (Frank Wisniewski)
    -Mit Schröderchen und seiner Schwester Frieda im Herzen-
    Mit Hoffnung auf ein Wiedersehen mit Charly
    grüßt euch Minchen-

  8. #8
    Registriert seit
    01.01.2013
    Ort
    Siegerland
    Beiträge
    6.229
    Zitat Zitat von Yoni Beitrag anzeigen
    Ja, ich weiß: "Asche auf mein Haupt" - fahrlässiger Umgang mit den Katzen, aber nächste Woche werden sie kastriert!!!!
    Also fahrlässig würde ich das nicht nennen, grundsätzlich ist mit 6 Monaten noch völlig ok. Ob man sie dann rauslassen sollte, darüber kann man sich sicher streiten.
    Unsere beiden sind jetzt auch knapp 6 Monate und sind jetzt "fällig". Ich hätte es sonst allerdings vielleicht auch früher machen lassen, da wir ein Päärchen haben, aber bei Edward mussten wir warten, da der eine Hoden noch nicht da war, wo er hin gehörte
    ich find es auf jeden Fall toll, wie viele Gedanken du dir machst

    Liebe Grüße von Tanja mit Gladdys, Emma, Ascha, Eddie und Bella.
    *Rufus* tief im Herzen


    Es gibt nur zwei Möglichkeiten vor dem Elend des Lebens zu flüchten, Musik und Katzen.

    (Albert Schweizer)

  9. #9
    Registriert seit
    20.02.2007
    Ort
    Sachsen-Anhalt
    Beiträge
    4.571
    Zitat Zitat von Yoni Beitrag anzeigen
    Herzlichen Dank, ich finds echt mega lieb, dass ihr mir da etwas den "Wind aus den Segeln nehmt". =)

    Ja, ich weiß: "Asche auf mein Haupt" - fahrlässiger Umgang mit den Katzen, aber nächste Woche werden sie kastriert!!!!

    Ich hab mich so verunsichern lassen (Frühkastration ja/nein, erst mit 5-6 Monaten, erst wenn der Kater makiert, erst wenn blablabla)
    Es soll keine Ausrede sein, aber wenn man die beiden putzigen Trolle anschaut und selbst so verwirrt ist, weil jeder was anderes sagt,...
    Ständig macht man was falsch und will es einfach nur richtig machen, auch mit dem geeigneten Futter, Erziehung.. also ich komm mir vor wie eine Mutter,
    die zum ersten Mal ein Kind bekommen hat (ich habe aber noch keine eigenen Kinder =))

    Wie ist das jetzt (nochmal auf das Flohproblem zurück zu kommen) =)

    Stronghold, Advantage, Advocate, Program und Capstar.. ??? selbst das verwirrt mich.. in 4 Wochen habt ihr gesagt, soll ich nochmal behandeln.. aber welchs nehm ich nur????
    Es ist ja nur, weil du doch sicher keinen UPS-Wurf haben möchtest.
    Noch dazu von Geschwistern.
    Und Kätzinnen können durchaus schon mit 4 Monaten und auch still rollen.

    Mittel gegen Flöhe?
    Program. Das ist eine Suspension, die du ans Futter machst.
    Capstar wirkt sofort aber nicht langanhaltend. Das sind Tabletten.

    Ich habe von meiner TÄ comfortis bekommen als Tabletten, deren Wirkung 4 Wochen anhalten soll.
    Ich weiß aber nicht, ob comfortis rezept- oder nur apothekenpflichtig ist.

    Die anderen Mittel kenne ich nicht in der Anwendung.
    Frontline lass dir nicht aufschwatzen.
    Lydia mit Kater Janek geb. 2004? und Kätzin Bella geb. ?
    im Herzen Felix (Apr. 1995 - März 2015) und Pitti (1997 ? - Nov. 2007)

    Wir barfen seit Juni 2007

  10. #10
    Registriert seit
    24.10.2014
    Ort
    der Fränkischen Schweiz
    Beiträge
    1.971
    Hehe tweiss,
    du wirst jetzt schmunzeln, aber bei unserem Schröder war es auch so, dass der Tierarzt seine zweiten Hoden noch nicht ertasten konnte. Das war vor ca. 1 Monat und da hatte unser Trops schon fast 3 kg. Er wird mal ein ganz Großer, wie er mit seinen langen Beinen durch die Gegend stolziert, das is so toll zu beobachten =) Frieda ist eher kleiner, hat auch 1 kg weniger als er und damals meinte unser Tierarzt und auch meine Mutter, man solle noch etwas warten, denn bei einer Katze handelt es sich ja um einen operativen Eingriff und sie hatte damals grad mal 2kg.. so eine Op ist für eine Katzendame schon aufreibend genug, und ich wollte ihr das eben noch nicht antun. Sie ist halt irgendwie noch so "kindlich".. und eben meine Verunsicherung mit den tausend verschiedenen und widersprüchlichen (zwar gutgemeinten) Ratschlägen.. aber da verliert man den Überblick und auch irgendwie die realistische Einschätzung, wie man es am Besten für seine Stubentiger macht... puuhhhh... alles nicht so leicht.. =)

    Wir haben übrigens auch ein Geschwisterpärchen.. aber wie schon gesagt, sie werden nächste Woche kastriert. Definitiv.. man muss den Bogen ja auch nicht überspannen und mein Partner und ich stehen hinter unserem Entschluss. So wird es gemacht und wir sind eben beide sehr vernarrt in die Zwei.
    Seitdem ich zuhause ausgezogen bin, vor 13 Jahren, hatte ich kein eigenes Tier mehr.. und wir hatten in meinem Elternhaus immer Tiere (Hund, Katze, Ratten, Vögel, Meerschweinchen, Hasen) und mein Freund ist auf einem Bauernhof aufgewachsen.
    Deswegen haben wir uns ENDLICH wieder für UNSERE EIGENEN Tiere entschieden und es war die BESTE ENTSCHEIDUNG.. Die Zwei haben uns schon soviel Geduld, Ruhe, Liebe, Freude, Lächeln, Gedanken, Trost und Heiterkeit geschenkt, das ist unbeschreiblich und ich bin einfach so doll verliebt =)

    Danke tweiss, für deine Aufmerksamkeit (herzlich knuddel)
    "Schnurren: Der Katzenmotor.
    Der Kraftstoff: Liebe!
    "
    (Frank Wisniewski)
    -Mit Schröderchen und seiner Schwester Frieda im Herzen-
    Mit Hoffnung auf ein Wiedersehen mit Charly
    grüßt euch Minchen-

  11. #11
    Registriert seit
    24.10.2014
    Ort
    der Fränkischen Schweiz
    Beiträge
    1.971
    @Katzenzahn (putzig der Name^^)

    Natürlich möchte ich keine Katzenkinder von Geschwistereltern, das wäre ein Unding.
    Ich hab auch ehrlich gesagt ein schlechtes Gewissen, aber wie schon geschrieben, ich bin so verunsichert gewesen =( sorry...
    und man möchte einfach nichts Falsch machen und macht anscheinend doch nie das wirklich Richtige.. hmmm..

    Wegen der Spot on oder Suspension bin ich mir auch noch nicht schlüssig.. also ich hab ja als Aktulösung, weil ich selbst nichts zuhause hatte,
    von meiner Tante Frontline combo und das normale Frontline bekommen, das hab ich dann auch angewendet (besser als gar nichts, dachte ich).
    Beide fanden das Auftragen nicht so prickelnd.. Frieda hat einen ganzen Tag gebraucht, bis sie sich wieder aklimatisiert hatte (sie hat sich halt oft geleckt, sie hat sich oft gekratzt, sie war ruhig (so mauzt sie fröhlich und zufrieden durch den Tag) aber an dem Tag hat sie gar nicht gemauzt und sie war auch sehr sehr anhänglich.
    Unser Schröder hat auch geleckt und gekratzt, war aber nicht so auffällig verhaltensverändert als sie.
    Deswegen möchte ich FRONTLINE auch nicht mehr verwenden und würde gerne etwas anderes nehmen...
    =) ABER ICH WEISS NICHT WAS!!!! =)
    "Schnurren: Der Katzenmotor.
    Der Kraftstoff: Liebe!
    "
    (Frank Wisniewski)
    -Mit Schröderchen und seiner Schwester Frieda im Herzen-
    Mit Hoffnung auf ein Wiedersehen mit Charly
    grüßt euch Minchen-

  12. #12
    Steppenläufer Guest
    Hi,

    hast du noch weitere tote Flöhe gefunden? Falls nicht, dann war der Befall noch ganz am Anfang

    Wenn ihr Flöhe so früh erkennt, braucht ihr eigentlich noch nicht das volle Programm abzufahren und ein SpotOn mit der Wirkung, die saugenden Tiere zu töten (der hat normalerweise eine ausreichend lange Wirkungsdauer, um alle Flöhe samt Nachkommen zu töten, allerdings mag das von Mittel zu Mittel verschieden sein), reicht dann aus. Bettchen waschen und Umgebung reinigen sind dann nice to have, aber kein Muss. Da meine Erfahrung mit Flohbefall allerdings schon ein paar Jahre her sind (habe nur noch Wohnungskatzen), weiß ich nicht, ob dein verwendetes Mittel eins von dieser Sorte ist. Ich würde aber vor der nächsten Behandlung abklären, ob diese überhaupt nötig ist.
    Viele Flohmittel halten auch länger als angegeben, mein letzter Hund kam beispielsweise mit zwei SpotOns im Jahr (einmal im Frühling und einmal im Spätsommer) aus.

    Schwierig wird es nur, wenn die Flöhe gegen das verwendete Mittel resistent sind oder der Befall zu spät erkannt wurde und schon wirklich massiv geworden ist.

  13. #13
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    6.068
    Hallo Yoni,

    wenn Du Frontline Combo aufgetragen hast, ist das nicht so schlecht. Frontline ohne Combo kannst Du vergessen.
    Wir nehmen bis jetzt immer Stronghold. Das ist 2 Wochen toxisch und entwicklungsregulierend und dann 2 Wochen nur noch
    entwicklungsregulierend. In vier Wochen solltest Du nochmals ein Spot-On geben und gut sollte es sein.

    Hoffentlich wirst Du den Flohzirkus nicht vermissen, wenn er weitergezogen ist.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  14. #14
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    6.068
    Tina, hast Du jetzt Activyl probiert? Wie bist Du zufrieden?
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  15. #15
    Registriert seit
    24.10.2014
    Ort
    der Fränkischen Schweiz
    Beiträge
    1.971
    Zitat Zitat von Steppenläufer Beitrag anzeigen
    Hi,

    hast du noch weitere tote Flöhe gefunden? Falls nicht, dann war der Befall noch ganz am Anfang
    Schönen Guten Morgen Steppenläufer!

    Am vergangenen Freitag ist mir der erste Floh auf unserer Frieda aufgefallen, dieser hat gelebt. Ich hab ihn entfernt und zerdrückt (pfui Teufel).
    Am Samstag war dann nichts mehr zu finden.
    Am Sonntag habe ich früh beim Kehren des Wohnzimmers, wo unser Kratzbaum steht, einen toten Floh unten am Boden entdeckt und auf dem Katzenbett, welches ich mit einer Fusselbürste abgepatcht habe (also so eine mit Klebestreifen), hab ich auch einen gefunden.
    Seitdem war bis zum heutigen Tag nichts mehr zufinden.. wir kämmen die beide Katzen ein bis zweimal am Tag mit einem Flohkamm sorgfältig durch und ich kehre 2x am Tag die Wohnung.

    Wir haben ja Frontline Combo (bei Frieda die den Floh hatte) und das normale Frontline (zur Vorsorge bei Schröder) angewendet, denn ich hatte kein anderes Spot on zuhause.
    Da ich aber gehört habe, das Frontline nicht empfehlenswert ist, würde ich ja gerne in 4 Wochen nochmal ein weiteres anderes Spot on verwenden. Einfach zu Sicherheit.. und da wäre mir eben eine Empfehlung sehr lieb, welches sich nicht negativ auf unsere beiden Lieblinge auswirkt!!
    Falls es soetwas gibt..??

    Einen schönen und gemütlichen Dienstag wünsch ich noch!!
    "Schnurren: Der Katzenmotor.
    Der Kraftstoff: Liebe!
    "
    (Frank Wisniewski)
    -Mit Schröderchen und seiner Schwester Frieda im Herzen-
    Mit Hoffnung auf ein Wiedersehen mit Charly
    grüßt euch Minchen-

  16. #16
    Registriert seit
    24.10.2014
    Ort
    der Fränkischen Schweiz
    Beiträge
    1.971
    Zitat Zitat von Pampashase Beitrag anzeigen
    Hallo Yoni,

    wenn Du Frontline Combo aufgetragen hast, ist das nicht so schlecht. Frontline ohne Combo kannst Du vergessen.
    Wir nehmen bis jetzt immer Stronghold. Das ist 2 Wochen toxisch und entwicklungsregulierend und dann 2 Wochen nur noch
    entwicklungsregulierend. In vier Wochen solltest Du nochmals ein Spot-On geben und gut sollte es sein.

    Hoffentlich wirst Du den Flohzirkus nicht vermissen, wenn er weitergezogen ist.
    Hallo Pampashase!!

    Also den Flohzirkus werd ich keinesfalls vermissen.. ich wäre ihm sogar sehr dankbar, wenn er nicht nomal so schnell bei uns einzieht. Ist ja alles schön und gut, die Erfahrung war wichtig, damit ich einschätzen kann, wie ich in Zukunft damit umzugehen habe und so habe ich auch gelernt, wie meine Katzen reagieren!! Also in diesem Sinne: Ein großes Lob an meine geduldigen und tapferen Katzenschnuten =)

    Du hast geschrieben, das Frontline ohne Combo is für den Eimer.. hm.. also ich hab das ja nur aus vorsorglichen Denken an Schröder angewendet, auf dem ich bislang keinen Floh entdeckt habe. Ich dachte nur, nicht dass von Frieda mal einer auf ihren Bruder rüberhüpft! =) hihi.. das wäre unschön!!

    Du verwendest ja Stronghold.. ist das ausreichend oder muss man das mit einem anderen Mittel kombinieren? Wie vertragen das deine Katzen? Wie ist da die Handhabung? Sorry für das Gefrage.. ich habe bisher mit solchen Dinge noch nichts zu tun gehabt.. bin daher noch jungfräulich, was das betrifft!! =)
    Vielen Vielen Dank auch DIR!!
    "Schnurren: Der Katzenmotor.
    Der Kraftstoff: Liebe!
    "
    (Frank Wisniewski)
    -Mit Schröderchen und seiner Schwester Frieda im Herzen-
    Mit Hoffnung auf ein Wiedersehen mit Charly
    grüßt euch Minchen-

  17. #17
    Registriert seit
    20.02.2007
    Ort
    Sachsen-Anhalt
    Beiträge
    4.571
    Dass das einfache Frontline nicht wirkt, ist bei TÄ schon über 2 Jahre bekannt.
    Ganz einfach, weil es zu oft verwendet wurde.
    Ich kann mich an Zeiten erinnern, da haben die Tierarzt-Helferinnen den Besitzern von Wohnungskatzen empfohlen, denen alle 4 Wochen Frontline aufzutragen.

    Ich habe es auch verwendet, jedoch nur 3- oder 4-mal im Jahr bei meinen Freigängern.
    Im März/April, wenn es wärmer wurde und die Zecken munter wurden, Mai/Juni als Auffrischung und dann Ende Juli/Anfang August, weil es da oft noch mal viele Flöhe gab.

    Evtl. noch mal im Oktober.

    Mein Rat: guck, was du mit der jetzigen Aktion erreicht hast und besorge dir unbedingt einen Flohkamm, wenn du noch keinen hast.
    Damit die Katzen öfter mal durchkämmen, besonders am Schwanzansatz. Da kannst du einzelne Flöhe zeitig sehen.

    Und sonst wirst du wohl mit gelegentlichen Flöhen leben müssen, wenn deine Katzen raus dürfen.
    Sollten sie das Katzenklo IM Haus benutzen, wäre es gut, mal eine Sammelkotprobe auf Würmer untersuchen zu lassen, weil Flöhe auch Wurmeier tragen.
    Dann wäre eine Wurmkur angebracht, aber bitte nicht nur weil der TA es sagt, auch alle 4 Wochen.

    Bitte aber keine Panik, das soll erst mal ein Hinweis sein, woran du auch denken solltest.
    Lydia mit Kater Janek geb. 2004? und Kätzin Bella geb. ?
    im Herzen Felix (Apr. 1995 - März 2015) und Pitti (1997 ? - Nov. 2007)

    Wir barfen seit Juni 2007

  18. #18
    Registriert seit
    24.10.2014
    Ort
    der Fränkischen Schweiz
    Beiträge
    1.971
    Zitat Zitat von Katzenzahn Beitrag anzeigen
    Dass das einfache Frontline nicht wirkt, ist bei TÄ schon über 2 Jahre bekannt.
    Ganz einfach, weil es zu oft verwendet wurde.
    Ich kann mich an Zeiten erinnern, da haben die Tierarzt-Helferinnen den Besitzern von Wohnungskatzen empfohlen, denen alle 4 Wochen Frontline aufzutragen.

    Ich habe es auch verwendet, jedoch nur 3- oder 4-mal im Jahr bei meinen Freigängern.
    Im März/April, wenn es wärmer wurde und die Zecken munter wurden, Mai/Juni als Auffrischung und dann Ende Juli/Anfang August, weil es da oft noch mal viele Flöhe gab.

    Evtl. noch mal im Oktober.

    Mein Rat: guck, was du mit der jetzigen Aktion erreicht hast und besorge dir unbedingt einen Flohkamm, wenn du noch keinen hast.
    Damit die Katzen öfter mal durchkämmen, besonders am Schwanzansatz. Da kannst du einzelne Flöhe zeitig sehen.

    Und sonst wirst du wohl mit gelegentlichen Flöhen leben müssen, wenn deine Katzen raus dürfen.
    Sollten sie das Katzenklo IM Haus benutzen, wäre es gut, mal eine Sammelkotprobe auf Würmer untersuchen zu lassen, weil Flöhe auch Wurmeier tragen.
    Dann wäre eine Wurmkur angebracht, aber bitte nicht nur weil der TA es sagt, auch alle 4 Wochen.

    Bitte aber keine Panik, das soll erst mal ein Hinweis sein, woran du auch denken solltest.
    Hallo Katzenzahn!!
    Das mit Frontline wusste ich nicht, hm.. dann war das leider "für die Katz" - nun gut..

    Einen Flohkamm hab ich, der wird jetz 2mal am Tag verwendet, aber zum Glück hab ich keine Flöhe mehr entdecken müssen!
    Eine Wurmkur hab ich den beiden gleich am Freitag noch verabreicht, die wäre eh wieder Anfang November fällig gewesen.

    Und du meinst, ich soll in 4 Wochen gleich nochmal eine Wurmkur geben? Und dann wieder vierteljährlich?
    "Schnurren: Der Katzenmotor.
    Der Kraftstoff: Liebe!
    "
    (Frank Wisniewski)
    -Mit Schröderchen und seiner Schwester Frieda im Herzen-
    Mit Hoffnung auf ein Wiedersehen mit Charly
    grüßt euch Minchen-

  19. #19
    Registriert seit
    24.06.2013
    Ort
    Katzenparadies
    Beiträge
    6.816
    Ich glaube, Lydia meinte, wenn Du die Möglichkeit hast, den Kot untersuchen zu lassen und es WERDEN Würmer festgestellt, DANN ist eine Wurmkur fällig. Aber vorbeugend ist diese sinnlos und auch ein ganz schöner Hammer für die Katze.
    Du kannst ja bei Deinen Süßen den Allerwertesten im Auge behalten. Sollte am After ein durchscheinendes "Blättchen" zu sehen sein, ist das ein Glied eines Wurmes. Dann auf jeden Fall die Wurmkur nach Anweisung verabreichen.

    Für eine Zeit halten wir deine Pfötchen fest, dein Herz aber ein Leben lang!


    Liebe Grüße von Heike mit ihren Schnurrern Willi, Rico, Fritzchen und Rudi


    Für immer im Herzen und im Kopf ....Plüschi, Oskar, Jacki, Otti, Lottchen, Theo, Hugo und Nelly

  20. #20
    Registriert seit
    20.02.2007
    Ort
    Sachsen-Anhalt
    Beiträge
    4.571
    Zitat Zitat von Yoni Beitrag anzeigen
    Und du meinst, ich soll in 4 Wochen gleich nochmal eine Wurmkur geben? Und dann wieder vierteljährlich?
    Nein, das meine ich nicht.
    Wurmkur so selten wie möglich und so oft wie nötig.

    Den meisten Anwendern der Wurmkuren ist nicht bewusst, dass die Wurmkur nur heute und evtl. noch morgen was gegen Würmer wirkt.
    Spätestens übermorgen könnte sich das Tier wieder einen Wurm einfangen.
    Wurmkuren sind jedoch auch chemische Keulen.
    Also am besten nur anwenden, wenn man sicher ist, dass das Tier Würmer hat.

    Ich habe das lange Jahre so gehalten, dass meine Katzen nur etwa 3 bis 4 Woche VOR der Impfung eine Wurmkur bekommen haben.
    Impfungen wirken besser, wenn katz nicht zu viele Würmer hat (ist ein mir einleuchtendes Argument).

    Mein Felix (19 1/2 Jahre alt)hat seine letzte Wurmkur 2011 oder 2012 bekommen, mein Janek (10 oder 11 J. jung) 2010.
    Lydia mit Kater Janek geb. 2004? und Kätzin Bella geb. ?
    im Herzen Felix (Apr. 1995 - März 2015) und Pitti (1997 ? - Nov. 2007)

    Wir barfen seit Juni 2007

  21. #21
    Registriert seit
    24.10.2014
    Ort
    der Fränkischen Schweiz
    Beiträge
    1.971
    @katzenzahn und plüschi

    ok, jetzt kam es bei mir an!! Ich habe verstanden dann bekommen die beiden erst eine Wurmkur nach Notwendigkeit!

    Ich kuck schon gelegentlich an das Popöchen und den Kot schau ich auch hin und wieder an (ich bin lange im Pflegebereich tätig gewesen - von daher besteht da das persönliche Interesse )

    Jetzt bleibt nur noch die Frage: welches Mittelchen gegen Flöhe, wenn mal wieder was kommen soll? Advantage oder Program?
    "Schnurren: Der Katzenmotor.
    Der Kraftstoff: Liebe!
    "
    (Frank Wisniewski)
    -Mit Schröderchen und seiner Schwester Frieda im Herzen-
    Mit Hoffnung auf ein Wiedersehen mit Charly
    grüßt euch Minchen-

  22. #22
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    6.068
    Ich sehe das Problem bei Frontline noch von der anderen Seite. Frontline wirkt nur toxisch auf der Katze. Aber die Flöhe haben ja schon jede Menge süsse Eichen gelegt, bis Du mal merkst, dass Deine Lieblinge Flöhe haben. Die Eier können noch Monate lang liegen, bis sich daraus ein Floh entwickelt. Und der ganze Zirkus fängt von vorne an.
    Ebenso ist es, wenn Dich der Floh beisst, bevor er die Katze beisst. Dann legt der fröhlich Eier, bis er stirbt. ....

    Program ist meines Wissens nur ein Entwicklungsregulator. Das heißt, der Floh beisst die Katze und kann sich nicht weiter vermehren. Capstar ist mir von der Wirkung zu kurz.
    Advantage gibt es halt schon sehr lange. Damit habe ich keine Erfahrung.

    Stronghold ist halt auch ein Spot - On und keine Katze liebt das Auftragen. Aber meine drei lassen es über sich ergehen und vertragen es gut.

    Wir hatten halt im März 2008 Flohzirkus. Und ich habe leider das Pech oder Glück, dass Flöhe zum Anbeißen lieben. Hat den Vorteil, dass ich gleich merke, wenn eine Flauschkugel Flöhe heimbringt. Hat den Nachteil, dass es mich juckt.
    Mit Stronghold habe ich halt die Erfahrung, dass ich den ganzen Zirkus mit der Putzerei und Wascherei nicht machen muss.
    Ich sauge normal staub, friere den Staubbeutel immer ein, bis zum nächsten Saugen und gebe den Katzen Stronghold drauf.
    Manchmal nochmals nach vier Wochen eine weitere Dosis. Und gut ist es bis zum nächsten Floh. Wir leben in der Pampa und müssen bei den ganzen Wildtieren, die hier leben und auch bei den Streunerkatzen halt mit ab und zu Flöhen leben.

    Wir müssen uns tatsächlich entscheiden, ob ab und zu mal ein Floh oder keine Katzen. Katzen sind lebensnotwendig. Also heißt das mit einem Floh ab und zu leben.
    Dafür haben wir keine Teppichböden oder Teppiche.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  23. #23
    Registriert seit
    24.06.2013
    Ort
    Katzenparadies
    Beiträge
    6.816
    Sabine , ich habe nur die Erfahrung mit Frontline (ist abgehakt) und Advantage. Als Du schriebst, Du hast mit Stronghold den ganzen aufwändigen Putzkram nicht, habe ich spitze Öhrchen gekriegt. Das wäre ja auch in meinem Sinne.... Warum musst Du dann nicht so viel Aufwand betreiben? *ganz aufgeregt bin*

    Für eine Zeit halten wir deine Pfötchen fest, dein Herz aber ein Leben lang!


    Liebe Grüße von Heike mit ihren Schnurrern Willi, Rico, Fritzchen und Rudi


    Für immer im Herzen und im Kopf ....Plüschi, Oskar, Jacki, Otti, Lottchen, Theo, Hugo und Nelly

  24. #24
    Registriert seit
    01.01.2013
    Ort
    Siegerland
    Beiträge
    6.229
    Zitat Zitat von Pampashase Beitrag anzeigen
    Ich sauge normal staub, friere den Staubbeutel immer ein, bis zum nächsten Saugen und gebe den Katzen Stronghold drauf.
    Hier kann ich für den Fall der Fälle noch echt was lernen. Staubsaugerbeutel einfrieren, da wäre ich in hundert Jahren nicht drauf gekommen.
    Tja, am besten wäre Katzen und KEINE Flöhe, aber das kann man sich leider ja nicht aussuchen, dann lieber Flöhe. Bisher hatten wir Glück

    Liebe Grüße von Tanja mit Gladdys, Emma, Ascha, Eddie und Bella.
    *Rufus* tief im Herzen


    Es gibt nur zwei Möglichkeiten vor dem Elend des Lebens zu flüchten, Musik und Katzen.

    (Albert Schweizer)

  25. #25
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    6.068
    Not macht erfinderisch! Die Idee mit dem Staubsaugerbeutel einfrieren kam ehrlich gesagt nicht mir, sondern
    dem Kammerjäger, den wir 2008 wegen einer Flohvasion hatten. Er meinte, ich solle alles, was ich nicht waschen kann, in die Gefriertruhe geben und mehrere Tage bei mindestens -18 Grad einfrieren. Wenn ich Flohpulver in den Staubbeutel geben würde, würde das durch den Staubsauger in der Wohnung in der Luft verteilt werden. Meine Tochter ist Allergikerin. Die kann auf das Permethrin mit Atemnot reagieren.
    Allerdings klebe ich die Öffung des Beutels mit Paketklebeband zu und gebe den Staubbeutel in eine Plastiktüte. Ich will ja den Dreck nicht im Gefrierschrank haben.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  26. #26
    Registriert seit
    24.10.2014
    Ort
    der Fränkischen Schweiz
    Beiträge
    1.971
    Zitat Zitat von Pampashase Beitrag anzeigen
    Ich sauge normal staub, friere den Staubbeutel immer ein, bis zum nächsten Saugen und gebe den Katzen Stronghold drauf.
    Oh man.. Und wir haben leider kein Gefrierfach oder einen Gefrierschrank :-/
    Deswegen fällt diese Option für mich leider aus...

    ABER: zum Glück hatte ich seit Sonntag keinen Floh (tot oder lebendig) mehr gefunden. Yeah ;-)
    Und am Freitag ist es genau eine Woche her, als wir den Ersten entdeckt hatten.

    Mal eine andere Frage:

    Was haltet ihr von diesen "natürlichen/pflanzlichen" Tropfen zur Floh- und Zeckenabwehr???
    Hat da jemand schon mal Erfahrungen damit gemacht?

    Meine Tante hatte mal Tropfen (weiß nicht mehr genau, wie die sich nannten, ich glaube irgendwas mit "E"), aber sie meinte, das riecht sehr streng, auch dann die Orte, an denen sich die Katzen bewegen und anfangs fand sie den Duft noch ok, aber nach Tagen kann man es wohl nicht mehr riechen. Außerdem muss man das wohl auch wöchentlich anwenden?
    "Schnurren: Der Katzenmotor.
    Der Kraftstoff: Liebe!
    "
    (Frank Wisniewski)
    -Mit Schröderchen und seiner Schwester Frieda im Herzen-
    Mit Hoffnung auf ein Wiedersehen mit Charly
    grüßt euch Minchen-

  27. #27
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    6.068
    Das Problem sind nicht die Flöhe an sich. Flohweibchen legen nach der Blutmahlzeit ca. 30 Eier aus denen wieder Flöhe werden.
    Und die Eier können unter Umständen sehr lange liegen, bis sie sich entwickeln. Deshalb gibt es Empfehlungen nach 4 Wochen nochmals einmal ein Spot-On aufzutragen. Damit hat man einfach eine größere Sicherheit.
    Die Floheier sind auch der Grund, weshalb ich Stronghold nehme. Das wirkt nämlich auch entwicklungshemmend auf die Flöhe.
    Ist praktisch Gift für die Flöhe und gleichzeitig ne Pille für die Flohdame.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  28. #28
    Registriert seit
    24.10.2014
    Ort
    der Fränkischen Schweiz
    Beiträge
    1.971
    Zitat Zitat von Pampashase Beitrag anzeigen
    Das Problem sind nicht die Flöhe an sich. Flohweibchen legen nach der Blutmahlzeit ca. 30 Eier aus denen wieder Flöhe werden.
    Und die Eier können unter Umständen sehr lange liegen, bis sie sich entwickeln. Deshalb gibt es Empfehlungen nach 4 Wochen nochmals einmal ein Spot-On aufzutragen. Damit hat man einfach eine größere Sicherheit.
    Die Floheier sind auch der Grund, weshalb ich Stronghold nehme. Das wirkt nämlich auch entwicklungshemmend auf die Flöhe.
    Ist praktisch Gift für die Flöhe und gleichzeitig ne Pille für die Flohdame.
    Das klingt verständlich.
    Also ich werde in 3 Wochen auch nochmal ein Spot-on auftragen - sicher ist sicher! Die vergangene Aktion war schon Aufregung genug ;-)
    Wo kann ich den Stronghold bekommen? Kannst du mir da auch ungefähr den Preis nennen?
    "Schnurren: Der Katzenmotor.
    Der Kraftstoff: Liebe!
    "
    (Frank Wisniewski)
    -Mit Schröderchen und seiner Schwester Frieda im Herzen-
    Mit Hoffnung auf ein Wiedersehen mit Charly
    grüßt euch Minchen-

  29. #29
    Registriert seit
    24.10.2014
    Ort
    der Fränkischen Schweiz
    Beiträge
    1.971
    Aktueller Bericht:
    Keine weiteren Flöhe mehr gefunden
    (Hoffe das bleibt so )
    "Schnurren: Der Katzenmotor.
    Der Kraftstoff: Liebe!
    "
    (Frank Wisniewski)
    -Mit Schröderchen und seiner Schwester Frieda im Herzen-
    Mit Hoffnung auf ein Wiedersehen mit Charly
    grüßt euch Minchen-

  30. #30
    Registriert seit
    03.07.2007
    Ort
    dem Büro, sogar mit Fenster
    Beiträge
    9.096
    Zitat Zitat von Yoni Beitrag anzeigen
    Aktueller Bericht:
    Keine weiteren Flöhe mehr gefunden
    (Hoffe das bleibt so )
    Ich drück Dir die Daumen das es so bleibt

    Katzis aber weiter kämmen und nach Flohkot schauen wenn der da ist dann habt Ihr auch noch was Du kannst das ausgekämmte auch auf ein Zewa machen und leicht befeuchten und vorsichtig reiben, wenn Du dann Blutspuren entdeckst ist es Flohkot.
    Viele Grüße von Tina mit der Rasselbande Krümel, Jeanny, Hasi, Mamile, Prinz Leo und Boxer




    Für immer im Herzen:
    Schnecke 2007, Brummi 2011, Mümmel 2/2014 mit Lola 4/2014
    Cessy 7/2014, Wuschel 7/2016, X-Man 2017
    Ich werde Euch nie vergessen

  31. #31
    Registriert seit
    24.10.2014
    Ort
    der Fränkischen Schweiz
    Beiträge
    1.971
    Zitat Zitat von Schneckenzahn Beitrag anzeigen
    Ich drück Dir die Daumen das es so bleibt

    Katzis aber weiter kämmen und nach Flohkot schauen wenn der da ist dann habt Ihr auch noch was Du kannst das ausgekämmte auch auf ein Zewa machen und leicht befeuchten und vorsichtig reiben, wenn Du dann Blutspuren entdeckst ist es Flohkot.
    Jo, das machen wir auf jeden Fall..
    Danke dir!!
    "Schnurren: Der Katzenmotor.
    Der Kraftstoff: Liebe!
    "
    (Frank Wisniewski)
    -Mit Schröderchen und seiner Schwester Frieda im Herzen-
    Mit Hoffnung auf ein Wiedersehen mit Charly
    grüßt euch Minchen-

  32. #32
    Registriert seit
    24.10.2014
    Ort
    der Fränkischen Schweiz
    Beiträge
    1.971

    Update

    Habe Advantage gekauft und am Ende der Woche wird das dann aufgetragen (sind dann 4 Woche her).
    Bislang gab es keinen Floh mehr

    Happy Happy Happy Happy!!
    "Schnurren: Der Katzenmotor.
    Der Kraftstoff: Liebe!
    "
    (Frank Wisniewski)
    -Mit Schröderchen und seiner Schwester Frieda im Herzen-
    Mit Hoffnung auf ein Wiedersehen mit Charly
    grüßt euch Minchen-

  33. #33
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    6.068
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  34. #34
    Registriert seit
    27.10.2006
    Ort
    Dicht bei HH, aber noch SH ;)
    Beiträge
    30.728
    Sehr schön

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. zum Wochenende was zum schmunzeln....
    Von mk75 im Forum Katzen von A bis Z
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 30.08.2004, 09:55
  2. Übung fürs Wochenende
    Von astrid219 im Forum Testen
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 12.07.2004, 08:48
  3. Späßle vor dem Wochenende
    Von RotFuchs im Forum Testen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.05.2004, 15:58
  4. Ein Lacher zum Wochenende
    Von Mucki im Forum Katzen von A bis Z
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 29.02.2004, 23:03
  5. Wochenende
    Von Aline im Forum Kleintiere - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.02.2003, 03:48

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •