Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Einer zu dick, der andere zu dünn...

Hybrid-Darstellung

  1. #1
    Registriert seit
    11.09.2014
    Ort
    Rostock
    Beiträge
    10

    Question Einer zu dick, der andere zu dünn...

    Hallo ihr Lieben,

    habe mich in diesem Forum angemeldet um mir ein bißchen Rat zu holen und hoffe der ein oder andere hat einen guten Tipp für mich. Ich habe zwei Kater (Olli und Coonie) die mit unterschiedlichen Gewichtsproblemen kämpfen... Olli ist eher ein wenig zu dick, Coonie leider ein wenig zu dünn. Nun ist meine Frage, wie schaffe ich es das der eine zunimmt und der andere abnimmt bzw. nicht noch dicker wird? Leider frisst der eh schon moppelige Olli dem Coonie immer noch die Reste aus dem Napf wenn der nicht schnell genug aufisst... Vielleicht wisst ihr ja einen Rat. Danke schonmal im vorraus...

    Lieben Gruß

    Steffi

  2. #2
    Registriert seit
    26.04.2013
    Beiträge
    108
    Herzlich Willkommen hier im Forum,

    druck dir die Daumen, dass du hier viele hilfreiche Tipps bekommst.

    Es wäre sehr nett von dir, wenn du dich und deine Kleinen noch im Vorstellungsbereich vorstellen würdest.
    Liebe Grüße,
    Ana

  3. #3
    Registriert seit
    11.09.2014
    Ort
    Rostock
    Beiträge
    10
    Hallo, danke für die Info mit dem Vorstellungsbereich... Wir erledigt...

    Lieben Gruß

    Steffi und die Fellnasen...

  4. #4
    Registriert seit
    20.02.2007
    Ort
    Sachsen-Anhalt
    Beiträge
    4.571
    Herzlich willkommen.

    Am wichtigsten für Tipps wäre z. B. zu wissen, wie alt die Kater sind, wo sie herkommen (Vorgeschichte, wenn sie nicht als Kitten zu dir kamen) und ob sie evtl. schon Krankheiten haben.
    Und das konkrete Gewicht ist auch interessant.
    Lydia mit Kater Janek geb. 2004? und Kätzin Bella geb. ?
    im Herzen Felix (Apr. 1995 - März 2015) und Pitti (1997 ? - Nov. 2007)

    Wir barfen seit Juni 2007

  5. #5
    Registriert seit
    11.09.2014
    Ort
    Rostock
    Beiträge
    10
    Hallo Katzenzahn, danke für das herzliche Willkommen...

    Zur Vorgeschichte: Ich habe den Olli (mein Dickerchen ) vor 4 Jahren aus dem Tierheim geholt. Er war damals 6 mon. alt. Am Anfang ein bißchen mit Durchfall zu tun gehabt, wurde aber nach Futterumstellung besser. Ansonsten kerngesund. Gewicht liegt momentan bei 9 kg
    Coonie (Dünne... ) haben wir vor 3 Jahren von einem Hobbyzüchter gekauft. Er war damals 6 mon alt. Dieser "Züchter" hat leider nicht den besten Ruf (erst hinterher herausgefunden, Anfängerfehler ) und der Coonie erschien uns schon immer etwas zu dünn für einen Maine Coon Kater. War leider am Anfang auch etwas ausgetrocknet, trinkt jetzt aber gut und nimmt auch über das Nassfutter nochmal ordentlich Wasser mit (kommt immer ein Schwung Wasser mit in den Napf). Unser Tierarzt meinte das er schon zunehmen sollte aber es sei noch nicht soooo schlimm. Wollte uns Futter zum Päppeln mitgeben, habe ich aber nicht genommen da es mir nicht gefiel. Er wiegt momentan knappe 6 kg. Er ist halt auch ziemlich groß, Maine Coon eben und daher machen wir uns schon ein bischen Sorgen...
    So nun hoffe ich mal das an Info's erstmal reicht und wenn nicht liefer ich noch nach...

    Lieben Gruß Steffi und ihre Fellnasen...

  6. #6
    Steppenläufer Guest
    Hallo,

    kennst du diesen Thread schon? http://forum.zooplus.de/showthread.p...ein-Experiment!
    Vielleicht würde das schon helfen, wenn Coonie wirklich nur Häppchenfresser ist und nicht noch etwas anderes im Argen liegt.

    Wurde Coonie schon einmal durchgecheckt, ob es ein organisches Problem für sein Gewichtsproblem gibt? Dito Olli? Auch Fresssucht kann krankheitsbedingt sein.

    Welche Futtersorten gibst du und wieviel davon zu wievielen Mahlzeiten?

  7. #7
    Registriert seit
    11.09.2014
    Ort
    Rostock
    Beiträge
    10
    Hallo Steppenläufer,

    den Thread kenne ich noch nicht, wird aber gleich mal angeschaut. Organisch ist bei beiden alles i.o. auch die Zähne wurden kontrolliert, alles schick. An Futtersorten verfütter ich Real Nature, Select Gold, Animonda Carny, Granata Pet und ab und zu mak Miamor Milde Mahlzeit (aber eher als Leckerchen) Die beiden bekommen morgens je 200g Nassfutter, dann bevor wir zur Arbeit gehen etwas Trockenfutter und dann nochmal Abends 200g Nassfutter und bevor wir schlafen gehen noch etwas Trockenfutter. Insgesamt wollen wir so auf die 4 Mahlzeiten kommen. Da wir beiden arbeiten gehen fanden wir das mit der kleinen Portion Trockenfutter nach dem Frühstück am sinnvollsten. Trockenfutter geben wir von Sanabelle (getreidefrei) oder von Grantapet....

    Das zu "unseren" Futtergewohnheiten...

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Geht es bei einer alten ängstlichen Katze noch mit einer Katzenklappe?
    Von catty-ma im Forum Katzen - Haltung & Pflege
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 20.08.2012, 13:41
  2. zu dick und nun?
    Von Engel_clara im Forum Katzen - Haltung & Pflege
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 17.06.2008, 14:46
  3. Der Eine ist dick, der Andere dünn!
    Von Schlumpf_82 im Forum Katzen - Ernährung
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 25.07.2006, 13:30
  4. Zu dick?
    Von chrissi_01 im Forum Katzen - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.08.2005, 11:42
  5. Zu dick....
    Von smeagol im Forum Katzen - Ernährung
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 02.06.2004, 12:11

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •