Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Hilfe bei Schaden durch Hund - Zahlt Haftpflichtversicherung den Schaden?

  1. #1
    Registriert seit
    20.04.2014
    Beiträge
    1

    Hilfe bei Schaden durch Hund - Zahlt Haftpflichtversicherung den Schaden?

    Guten Abend Zoofreunde,
    ich hätte eine allgemeine Frage zu meinem Hund bzw. zu unserer Haftpflichtversicherung. Mein kleiner Hund (Jack Russell Terrier) hat es sich die letzten Wochen zur Aufgabe gemacht zu versuchen, sich neben der Haustür einen Weg in die Freiheit zu kratzen. Deshalb habe ich heute einen Handwerker gefragt was die Schadensbehebung ungefähr kosten würde und es muss wirklich so einiges gemacht werden: Neue Türzarge, 2 neue Türen, Stücke der Wand müssen neu ausgeschäumt, verputzt, verspachtelt, tapeziert werden und und und ... Er sagte, dass sich der Schaden auf jeden Fall insgesamt um die 1000 Euro handeln wird. Ich bin jetzt völlig ratlos, weil ich Angst habe den Fall der Haftplichtversicherung zu melden, weil ich Angst habe, dass die Police erhöht wird und die Versicherung kaum was bezahlt. Nicht dass die mich aus der Versicherung werfen oder mich schrecklich doll hochstufen? Wer hat einen Rat? Was kann ich tun, es ist viel Geld?

    Danke und Grüße

    Oli
    Grüße aus Mainz

  2. #2
    Steppenläufer Guest
    Hallo und herzlich Willkommen im Forum. Bitte stelle dich und dein(e) Tier(e) auch noch in der Vorstellungsecke für alle vor

    So ganz aus dem Bauch heraus ist es schwierig, dir etwas zu raten. Wohnt ihr zur Miete oder im Eigentum? Falls ihr im Eigentum wohnt: Ist Schaden an den eigenen Sachen über die Hundehaftpflicht abgedeckt?
    Ist Eigenleistung teilweise möglich?

    Ich habe deinen Thread aus den allgemeinen Diskussionen in den Hundebereich verschoben, damit er besser von hundekundigen Foris gesehen wird.

  3. #3
    Registriert seit
    04.04.2005
    Ort
    hinter den 7 Bergen
    Beiträge
    10.468
    Hi Oli,

    erstmal keine Panik.

    x Um welche Form der HP handelt es sich? HundehalterHP? Normale HP? Ist der Hund dann mitversichert?
    x Ist es Euer Eigentum? Haus/Wohnung? Soweit ich weiß werden Schäden die durch den eigenen Hund am Wohneigentum herbeigeführt werden nicht durch die HP gedeckt.
    x. es ist eher unwahrschenlich wegen 1000€ aus der Versicherung geworfen zu werden.
    x. wenn die Versicherung die Erstattung des Schadens übernimmt, dann meist komplett. Und nicht nur kleine Teilbeträge. Da müssen dann aber ggf. Rechnungen und Belege vorgelegt werden. Vermutlich kommt auch erst ein Gutachter und schaut sich das vor Ort an. Dies alles musst Du aber mit Deiner Versicherung klären.
    x natürlich kann es passieren das Dein Schadenfreiheitrabatt einen "kleinen Dämpfer" erhält. Aber es ist nicht so das man deshalb verarmt.

    Und um schnell Klarheit zu bekommen würde ich an Diener Stelle die Versicherung anrufen und dort nachfragen! Nur die MItarbeiter können die klare Auskunft erteilen. denn auch die Versicherer sind nicht alle gleich.

    Hoffe ich konnte Dir schonmal ein bsichen helfen.

    Gruß Pia
    Ich bin wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich. (Konrad Adenauer)

  4. #4
    Registriert seit
    04.12.2012
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    22
    Hallo,

    das ist eine schwierige Frage...Generell kommt es wahrscheinlich darauf an, ob ihr zur Miete wohnt oder Eigentum habt. Schau doch am besten mal in deinen Unterlagen, die du von der Haftpflichtversicherung bekommen hast, welche Schäden gedeckt werden, dann musst du nicht anrufen. Beinhaltet die Liste auch Eigenschäden, kannst du dich bei ihnen melden und die Sachlage schildern.

    Ich wünsche dir alles Gute
    Marie

  5. #5
    Registriert seit
    15.03.2013
    Beiträge
    30
    Hallo und herzlich Willkommen hier, Whiteoliver :-) Ich denke auch, dass es bei deiner Frage darauf ankommt, ob ihr ein Eigenheim besitzt oder zur Miete wohnt. Wenn ihr mietet, denke ich, dass es sich um eine Beschädigung von Fremdeigentum handelt, was eure Versicherung sicherlich bezahlen würde. Ich glaube nicht, dass sich die Police erhöt wenn du anrufst und fragst... Mehr als nein sagen, dass sie es nicht bezahlen, können sie nicht ;-)

  6. #6
    Registriert seit
    07.10.2014
    Beiträge
    43
    Hallo und willkommen,

    also an sich müsste die normale Hundehaftpflichtversicherung dafür aufkommen, wenn es sich um eine Mietwohnung handelt. Die Regulierung sollte hier keine große Rolle spielen. Um jedoch sicher zu sein, ist es tatsächlich besser, wenn der Fragesteller in seine Unterlagen nachschaut. Dort sind alle Schadensfälle und Deckungssummen genau definiert. Eine Versicherung sollte mindestens eine Versicherungssumme von 3 Millionen Euro haben. Alle Anbieter die weniger vereinbart haben, sollten nicht berücksichtigt werden, da hier eine Unterversicherung droht.

  7. #7
    Registriert seit
    07.10.2014
    Beiträge
    43
    Ich bin es noch mal der Oliver1983,

    Ich habe mir noch mal die anderen Beiträge näher durch gelesen. Damit eine Police auch für die eigenen Gegenstände aufkommt, sollte das auch vertraglich festgehalten sein. Die Eigenleistung wurde bereits angesprochen. Jeder Schadensfall der gemeldet wurde, wird von der Versicherung bearbeitet. es spielt dabei meist keine Rolle, ob die Schadenssummen eher klein oder groß sind. In der Statistik wird jede Leistungsbeanspruchung registriert. Nach gewisser Zeit könnte der Versicherer die Beiträge dann deutlich anheben oder gar die Versicherung ganz auflösen. Es lohnt sich daher, einige Schäden nicht zu melden und diese selbst zu begleichen.

    Es wird in immer mehr Bundesländern über eine Zwangseinführung der Hundehaftpflichtversicherung nachgedacht. Kommunen können sich selbst verwalten und eigene Steuern erheben. Ebenso können sie eine eigene Tierhalterhaftpflicht einführen.

  8. #8
    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    NRW
    Beiträge
    23.515
    Oliver - auch hier noch einmal die Bitte um deine Vorstellung

    http://forum.zooplus.de/forumdisplay...-Vorstellungen

    Ein Optimist findest immer einen Weg. Ein Pessimist findet immer eine Sackgasse. – Napoleon Hill -

  9. #9
    Registriert seit
    07.10.2014
    Beiträge
    43
    Zitat Zitat von OESFUN Beitrag anzeigen
    Oliver - auch hier noch einmal die Bitte um deine Vorstellung

    http://forum.zooplus.de/forumdisplay...-Vorstellungen
    Danke für den Hinweis.....ist erledigt

  10. #10
    Registriert seit
    21.10.2014
    Beiträge
    14
    Frag entweder direkt beim Service der Versicherung oder bei Deinem Versicherungsmakler vor Ort nach. Natürlich kannst Du vorher in die Versicherungsunterlagen schauen. Doch vielfach ist da einiges so verklausuliert formuliert, dass man hinterher nicht viel schlauer ist als vorher. Fragen ist ja zunächst noch keine Anzeige eines Versicherungsfalls und dürfte keinerlei Auswirkungen auf den Versicherungsstatus haben.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Hund verletzt anderen kleineren Hund schwer im freien Spiel (teure NOT-OP) wer zahlt
    Von redlurchi im Forum Allgemeine Diskussionen rund ums Tier
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 13.03.2014, 15:53
  2. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 15.12.2009, 22:00
  3. Schaden!!
    Von Franzi16 im Forum Kleintiere - Ernährung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.04.2007, 17:29
  4. Haftpflichtversicherung für Hund
    Von olaf.p im Forum Hunde - Gesetze & Verordnungen
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 11.04.2005, 14:03
  5. Schaden Ameisen????
    Von Simon im Forum Kleintiere von A bis Z
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.05.2002, 22:28

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •