Ergebnis 1 bis 19 von 19

Thema: Pflanzliches Trockenfutter auf Dauer schädlich ?

  1. #1
    Registriert seit
    11.07.2006
    Ort
    Unterfranken
    Beiträge
    3.244

    Pflanzliches Trockenfutter auf Dauer schädlich ?

    Hallo,
    ich möchte mal die Ernährungsexperten unter Euch fragen.
    Unsere Luna hat einen Lebershunt und darf daher kein oder kaum Fleisch und Fisch fressen,
    da dies zu einem erhöhten Ammoniakgehalt im Körper führt ( und das wiederum zu Vergiftungserscheinungen )

    Sie bekommt im Moment das Royal Canin Hepatic Trockenfutter, das ist so ziemlich das einzigste was sie gerne und auch dauerhaft frisst. Mittlerweile aber nicht mehr eingeweicht sondern trocken.
    Das hat allerdings eine sehr fiese und überwiegend pflanzliche Zusammensetzung
    (Reis, Tierfett, Mais, Weizenkleberfutter*, tierisches Protein (getrocknet, Schwein)*, Maiskleberfutter, Lignozellulose, tierisches Protein (hydrolysiert), Mineralstoffe, Zichorienfaser getrocknet, Fischöl, Sojaöl, Fructo-Oligosaccharide, Hefehydrolysat (Quelle für Mannan-Oligosaccharide), Tagetesblütenmehl (Quelle für Lutein). Quelle: Royal Canin

    Ab und zu gebe ich ihr einen TL von dem Vet-Concept Low Protein Nassfutter, das hat wenigstens etwas mit normalen Futter zu tun ( Konsistenz + Zusammensetzung ) Das frisst sie aber auch nicht immer.
    Nun habe ich so meine Bedenken, das dieses doch sehr pflanzliche Futter auf Dauer zu einer Mangelernährung führen könnte. Ich meine, Luna geht es zur Zeit mit dem Futter sehr gut, der Ammoniakwert ist gesunken. Trotzdem ist das halt kein gescheites Futter für einen Carnivoren. Bei Hunden mag so eine Ernährung noch gehen, aber bei Katzen ?
    Alles andere was sie fressen dürfte, mag sie überhaupt nicht. Das wären sämtliche Milchprodukte, fleischfreie Babygläschen und sowas in der Art. Das müsste ich ihr alles per Spritze ins Mäulchen befördern.

    Eigentlich haben wir keine andere Wahl sie so zu füttern, die Frage ist nur, wie lange geht das gut.
    Wie sehr schadet dieses pflanzliche Zeugs dem Katzenorganismus ( Nieren, Blasensteine ) ?
    Luna hat all die Jahre kein Trofu bekommen, weil es immer zu Verstopfungen führte. Komischerweise verträgt sie das Hepatic.

    Mache ich mir zu viele Sorgen, oder ist es berechtigt ? Die TÄ brauche ich nicht fragen,
    wenn es nach denen geht, ist das RC absolut ausgewogen und gesund.
    Liebe Grüße von Sandy und ihren Plüschmiezen Jessy, Pebbles, Pippilotta, Monchichi, Bienchen und Emely

    Immer im Herzen meine Rainbows Gyzmo, Mausi, Würmi, Molly, Sunny und mein Baby Luna

  2. #2
    Registriert seit
    20.02.2007
    Ort
    Sachsen-Anhalt
    Beiträge
    4.571
    Hallo Sandy,

    ich musste jetzt erst mal nachlesen, ob der Lebershunt bei Luna operabel ist.
    Ist er nicht, schreibst du. Leider.

    Bei jeder anderen Katze würde ich die Hände über dem Kopf zusammenschlagen, wenn es ums Trofu ginge.
    Für Luna ist das Trofu lebensrettend.
    Wenn sie es im Moment gern frisst und gut verträgt, dann hast du ja noch ein bissele Zeit, dich umzuhören, ob es noch ein anderes Futter gibt.
    Denn wie das so ist, Katzen sind einerseits Neophobiker und fressen lange nur eine Futtersorte, andererseits haben sie einen Futterwechselmechanismus und wollen nach Jahren evtl. mal ein anderes Futter.

    Vllt. haben ja andere Erfahrungen mit diesem RC-Futter.
    Bin ich gespannt.
    Ich denke übrigens nicht, dass es in kurzer Zeit zu Mängeln kommt, da wird sich RC schon viele Mühe gegeben haben.
    Lydia mit Kater Janek geb. 2004? und Kätzin Bella geb. ?
    im Herzen Felix (Apr. 1995 - März 2015) und Pitti (1997 ? - Nov. 2007)

    Wir barfen seit Juni 2007

  3. #3
    Registriert seit
    11.07.2006
    Ort
    Unterfranken
    Beiträge
    3.244
    Ich denke das ich vielleicht deshalb diese Einstellung zu Trockenfutter habe, weil es bei uns so gut wie keins gab. Und wenn dann getreidefreies und nur als Leckerlie und Wurfgeschoss. Ich füttere hochwertiges Nafu, welches Luna all die Jahre auch bekam. Und nun muss sie sowas fressen.

    Lunas Shunt kann man schon operieren, zumindest laut den Ärzten in Gießen. Aber wegen ihrem Alter und der bereits geschädigte Leber ist das Risiko größer als der Nutzen.
    Liebe Grüße von Sandy und ihren Plüschmiezen Jessy, Pebbles, Pippilotta, Monchichi, Bienchen und Emely

    Immer im Herzen meine Rainbows Gyzmo, Mausi, Würmi, Molly, Sunny und mein Baby Luna

  4. #4
    Registriert seit
    05.02.2008
    Ort
    Aurea Moguntia
    Beiträge
    2.331
    Ich sehe das genauso wie du mit dem Trockenfutter, habe aber keine Ahnung betreffs Alternativen ...

    Trotzdem wollte ich dir wenigstens sagen, daß ich mich riesig freue, daß es Luna momentan so gut geht.

  5. #5
    Registriert seit
    27.10.2006
    Ort
    Dicht bei HH, aber noch SH ;)
    Beiträge
    30.735
    *hüstel* Es gibt ja diese.....veganen.... Futter für Katzen Obwohl ich das komplett daneben finde, wäre es ggf eine Alternative für Euch. Eine Bekannte füttert ihre Tiere alle ausschließlich vegan (wobei ich das bei den Katzen immer noch so sehe, daß sie draußen genug selbst fangen) und soweit wird es gut vertragen und auch gefressen...obs langfristig gesund ist, weiß ich nicht. Ihre älteste Katze wurde 12 und starb an einem Tumor an der Niere.... Die anderen hat sie alle noch nicht so lange... Ich glaub, die bestellt das bei veganbasics... bei "without" bestellt sie auch viel, weiß aber nicht, ob die auch tiernahrung haben....

  6. #6
    Registriert seit
    11.07.2006
    Ort
    Unterfranken
    Beiträge
    3.244
    Zitat Zitat von lammi88 Beitrag anzeigen
    *hüstel* Es gibt ja diese.....veganen.... Futter für Katzen Obwohl ich das komplett daneben finde, wäre es ggf eine Alternative für Euch. Eine Bekannte füttert ihre Tiere alle ausschließlich vegan (wobei ich das bei den Katzen immer noch so sehe, daß sie draußen genug selbst fangen) und soweit wird es gut vertragen und auch gefressen...obs langfristig gesund ist, weiß ich nicht. Ihre älteste Katze wurde 12 und starb an einem Tumor an der Niere.... Die anderen hat sie alle noch nicht so lange... Ich glaub, die bestellt das bei veganbasics... bei "without" bestellt sie auch viel, weiß aber nicht, ob die auch tiernahrung haben....

    Ich würde meine Katzen nicht vegan ernähren, auch wenn dafür leider Tiere sterben müssen. Katzen haben sich in menschlicher Obhut nicht zu Omnivoren entwickelt, auch wenn das von manchen Veganern gerne behauptet wird. Ihr Organismus benötigt Fleisch. Lieber spare ich am Fleisch für mich und kaufe Bio, damit es den Nutztieren mal besser geht. Aber das ist noch ein langer Weg und ein anderes Thema.
    Hätte nicht gedacht das ich trotzdem mal auf so ein Seite wie Veganbasics gehe Danke Lammi Da gibt es dieses Amicat. Die ersten drei Zutaten lauten: Maiskleber, Mais, Maiskeimöl. Auch nicht besser, oder ?
    Dieses Weizenkleberfutter oder Soja soll ja viel Protein enthalten. Für Hunde bestimmt ein guter Ersatz. Aber verträgt das die Katz' ? Hab mal gelesen, das solche Futtermittel oftmals wie "vorverdaut" sind und daher vom Körper besser aufgeschlossen werden können
    Hatte mal neulich Tofuwürstchen gebraten. Luna hat einen Minischnipsel gefressen, aber mehr nicht. Das Hepatic Trockenfutter riecht und schmeckt scheinbar sehr intensiv, so das sie oft nichts anderes will. Nur wenn sie richtig Kohldampf hat, also nachts um drei , kann ich ihr mal Nafu geben. Hach man, alles nicht so einfach.


    Zitat Zitat von Shaman Beitrag anzeigen
    Ich sehe das genauso wie du mit dem Trockenfutter, habe aber keine Ahnung betreffs Alternativen ...

    Trotzdem wollte ich dir wenigstens sagen, daß ich mich riesig freue, daß es Luna momentan so gut geht.
    Das ist ganz lieb von Dir
    Liebe Grüße von Sandy und ihren Plüschmiezen Jessy, Pebbles, Pippilotta, Monchichi, Bienchen und Emely

    Immer im Herzen meine Rainbows Gyzmo, Mausi, Würmi, Molly, Sunny und mein Baby Luna

  7. #7
    Registriert seit
    17.08.2010
    Beiträge
    74
    Hallo
    habe da bei Terra Pura noch ein "Veggie" Trokenfutter für Katzen gesehen, vielleicht ja so zum Mischen, da hat sie mal ein bisschen Abwechslung, wenn sie es dann auch frisst...

    Alles Gute!
    Viele Grüße
    Elfenkatz

  8. #8
    Registriert seit
    27.10.2006
    Ort
    Dicht bei HH, aber noch SH ;)
    Beiträge
    30.735
    Bei Tofu - sprich Soja - wäre ich bei Katzen mehr als vorsichtig. Soweit ich weiß, kann das fiese Allergien auslösen. Ich weiß nicht genau, welches Futter sie füttert, könnte aber vom Aussehen her das Amicat sein. Stand bei ihr ja immer rum. Komischerweise haben alle Katzen - auch die Neuzugänge - das sofort gefressen... Ich denke, da sind irgendwelche Lockstoffe drinnen. Anders kann ich es mir nicht erklären
    Wie gesagt: ihre Katzen sind alle Freigänger, von daher barfen sie selbst dazu Ich persönlich würde meine Katzen das nicht füttern, auch wenns ethisch verträglicher ist als kommerzielles Katzenfutter... Aber grad bei Euch könnte das ggf eine funktionierende Alternative sein.... Da gabs doch auch ne Probepackung, oder? ggf einfach mal bestellen und versuchen...

  9. #9
    Registriert seit
    11.07.2006
    Ort
    Unterfranken
    Beiträge
    3.244
    Ja probieren kann man es ja mal. Das Hills l/d verträgt Luna nicht trocken. Entweder weil da mehr Fleisch enthalten ist, oder wegen irgend was anderem. Das Hepatic geht trocken. Mal schauen wie das dann beim Amicat ist. Das kann man ja, wenn sie es mag, als Abwechslung geben. Sowas bräuchte ich als Nassfutter, aber dann würde sie es wahrscheinlich nicht fressen
    Abgesehen von den RC Inhaltsstoffen mache ich mir auch Gedanken um Lunas Wasserhaushalt. Sie trinkt zwar mehr wenn sie Trofu frisst, aber nicht genug. Ich muß ihr dann evtl.2-3 x am Tag das l/d Nassfutter per Spritze geben. Da rühre ich noch extra Taurin unter. Luna bekommt auch 3-4 x am Tag 1 ml Lactulose mit 3 ml Wasser. Hoffe dass das alles so ausreicht betr.dem Wasser.

    Können Katzen denn pflanzliche Kost verwerten ? Ich denke dafür ist ihr Darm zu kurz
    Liebe Grüße von Sandy und ihren Plüschmiezen Jessy, Pebbles, Pippilotta, Monchichi, Bienchen und Emely

    Immer im Herzen meine Rainbows Gyzmo, Mausi, Würmi, Molly, Sunny und mein Baby Luna

  10. #10
    Registriert seit
    27.10.2006
    Ort
    Dicht bei HH, aber noch SH ;)
    Beiträge
    30.735
    Who knows....?!?! Laut Hersteller ja... und die Katzen meiner Bekannten sahen alle gut aus... *seufz* Das Zeug ist wohl so behandelt, daß es verwertet werden kann. Soweit ich weiß, können Katzen auch den vorverdauten Magen/Darminhalt ihrer Beutetiere verwerten. ggf ist das ja ähnlich aufbereitet

  11. #11
    Registriert seit
    11.07.2006
    Ort
    Unterfranken
    Beiträge
    3.244
    Hab jetzt mal das Amicat bestellt. Und noch ne kleine Probe von dem Benevo. Mal schauen ob Luna das frisst. Im Lebershuntforum füttern einige ihren Hunden das Amidog. Aber bei Hunden ist das denke ich auch einfacher.
    Liebe Grüße von Sandy und ihren Plüschmiezen Jessy, Pebbles, Pippilotta, Monchichi, Bienchen und Emely

    Immer im Herzen meine Rainbows Gyzmo, Mausi, Würmi, Molly, Sunny und mein Baby Luna

  12. #12
    Registriert seit
    11.07.2006
    Ort
    Unterfranken
    Beiträge
    3.244
    Das Ami Cat ist nun da, Luna hat es bisher zweimal gefressen. Letzte Woche gab es nur Trofu, sie wollte dann das Hepatic manchmal nicht, das Ami Cat auch nicht. Nur das Benevo, auch ein Vegi-Trofu, von dem ich eine kleine Probe bestellt hatte. Ist so phasenweise. Diese Woche mal bischen mehr Nafu sofern sie mitspielt.
    Das Ami Cat sieht aus wie das hepatic, wahrscheinlich wegen dem Mais. Das Benevo sieht irgendwie "besser" aus, dunkler und knuspriger. Aber jetzt muß erstmal das Ami cat aufgebraucht werden. Weiß auch nicht so genau, welche Zusammensetzung die bessere ist. Muß noch testen, ob Luna das Benevo auf Dauer frisst.
    Was meint ihr welches Futter besser ist, wenn man das überhaupt von einem pflanzlichen Futter sagen kann. Aber ihr kennt ja die Umstände.

    Ami Cat:
    Zutaten: Maiskleber, Mais, Maisöl, Proteinreis, Erbsen, Erbsenfaser, Bierhefe, Leinsamen, Kartoffelproteinextrakt, Vitamine und Mineralstoffe, Taurin (0,15%), L-Carnitin, Vitamin E, Linolensäure (6,4%)

    Analyse: Rohprotein 33,20%, Rohasche 6,76%, Rohfaser 2,38%, Rohfett 11,19%, Wasser 8,0%, Kalzium 0,96%, Phosphor 0,86%


    Benevo: Weizen, Soja, Maismehl, Reis, Sonnenblumenöl, getrocknete Bierhefe, Zuckerrübenbrei, natürliches Aroma, Leinsamen, Mineralien, Seegras-Mehl, Spirulina, Oligofructose, Yucca-Extrakt, essentielle Omega-3 und Omega-6 Fettsäuren
    Analyse:
    Rohprotein 28%
    Rohfaser 2,5%
    Rohfett 12%
    Rohasche 8%

    Vitamine und Mineralien pro kg:
    Vitamin A 15.000 I.E.
    Vitamin D2 (vegan) 1.300 I.E.
    Vitamin E 150 I.E.
    Kupfer (als Kupfersulfat) 12 mg

    Außerdem Taurin, wichtige B-Vitamine und Spurenelemente.

    Da stellen sich einem die Nackenhaare, gell ?
    Liebe Grüße von Sandy und ihren Plüschmiezen Jessy, Pebbles, Pippilotta, Monchichi, Bienchen und Emely

    Immer im Herzen meine Rainbows Gyzmo, Mausi, Würmi, Molly, Sunny und mein Baby Luna

  13. #13
    Registriert seit
    17.08.2010
    Beiträge
    74
    Ja...gruselige Zusammensetzung. Aber ich muss sagen, nach durchlesen der Inhaltsstoffe finde ich das Ami Cat besser. Kein Weizen, kein Soja, keine Zuckerrübe...oder? Proteingehalt etwas höher, Asche etwas weniger, klingt für mich gut. Hast du mal nach dem Terra Pura Veggiefutter geschaut? Die Zusammensetzung ist gar nicht schlecht. Der Proteingehalt ist etwas niedrieg, wieviel darf den die Maus davon essen? Darf der Proteingehalt denn hoch sein? Habe ich was überlesen?
    Viele Grüße
    Elfenkatz

  14. #14
    Registriert seit
    11.07.2006
    Ort
    Unterfranken
    Beiträge
    3.244
    Ich finde leider nicht mehr die Seite mit dem empfohlenen Proteingehalt für leberkranke Katzen. Bei Hunden liegt er um die 17 %. Katzen müssen mehr Protein fressen. Ich meine mal was um die 3 g/kg Körpergewicht gelesen zu haben. Das Hepatic hat 27,5 % TS pro 100 gr. Luna wiegt 2,3 Kilo. Die zwei Vegisorten sind schon recht hoch im Proteingehalt. Das Terra Pura muß ich mir mal anschauen, vielen Dank
    Liebe Grüße von Sandy und ihren Plüschmiezen Jessy, Pebbles, Pippilotta, Monchichi, Bienchen und Emely

    Immer im Herzen meine Rainbows Gyzmo, Mausi, Würmi, Molly, Sunny und mein Baby Luna

  15. #15
    Registriert seit
    17.08.2010
    Beiträge
    74
    Bei dem Ami Cat wird das Protein unter Anderem ja auch aus Erbsen bezogen. Ich habe mal irgendwo gelesen, dass das von Katzen besser aufgenommen werden kann, als andere pflanzliche Proteine. Das mit dem Soja ist ja auch immer so eine Sache. Aber wenn sie es verträgt und dabei ihr Gewicht halten kann, wäre es mir egal, hauptsache der Katze geht es damit gut.
    Viele Grüße
    Elfenkatz

  16. #16
    Registriert seit
    11.07.2006
    Ort
    Unterfranken
    Beiträge
    3.244
    Die Zusammensetzung von dem Terra Pura ist nicht so übel. Frage ist halt ob sie es frisst. Das sieht aus wie die Pellets für Pferde Jessy ist unser Staubsauger und frisst jegliches Trofu, aber einer gesunden Katze möchte ich ungern solches Futter geben.
    Mal schauen ob man eine Probe bekommt.
    Mir ist auch aufgefallen, das man von den Vegi-Trofus recht viel füttern muß, so um die 50-60 Gramm. Bei dem Hepatic sind es nur 30. Das bleibt auch weiterhin das Hauptfutter, möchte da nichts riskieren. Hach man, ich würde so gerne Nass füttern, aber das mag sie gar nicht.
    Liebe Grüße von Sandy und ihren Plüschmiezen Jessy, Pebbles, Pippilotta, Monchichi, Bienchen und Emely

    Immer im Herzen meine Rainbows Gyzmo, Mausi, Würmi, Molly, Sunny und mein Baby Luna

  17. #17
    Registriert seit
    27.10.2006
    Ort
    Dicht bei HH, aber noch SH ;)
    Beiträge
    30.735
    Zitat Zitat von Elfenkatz Beitrag anzeigen
    Bei dem Ami Cat wird das Protein unter Anderem ja auch aus Erbsen bezogen. Ich habe mal irgendwo gelesen, dass das von Katzen besser aufgenommen werden kann, als andere pflanzliche Proteine. Das mit dem Soja ist ja auch immer so eine Sache. Aber wenn sie es verträgt und dabei ihr Gewicht halten kann, wäre es mir egal, hauptsache der Katze geht es damit gut.
    Seh ich auch so

  18. #18
    Registriert seit
    19.02.2013
    Beiträge
    2.546
    der proteingehalt dieser veganen futter ist zu hoch für leberkranke tiere....
    es spielt keine rolle, ob die proteine pflanzlichen oder tierischen ursprungs sind.
    auf der anderen seite gibt es halt die optimale ernährung in dem fall nicht, weil man ja nicht an die vernunft appellieren kann. man muss halt sehen, was man in die katze bekommt.
    auch die maisanteile sind der horror, mais ist für hund und katz sehr hoch allergieauslösend, es geht halt gut, so lang es gut geht.

  19. #19
    Registriert seit
    11.07.2006
    Ort
    Unterfranken
    Beiträge
    3.244
    Da gebe ich Dir vollkommen Recht. So ein Futter wäre mir früher nie und nimmer ins Haus gekommen. Lunas Hauptfutter bleibt nach wie vor das Hepatic. Ist zwar auch nicht der Hit, aber es enthält noch ein bissi Fleisch und ist optimaler auf leberkranke Katzen ausgelegt. Und sie verträgt es. Ich möchte nur noch ein andere Futter hier haben, wenn sie doch mal das andere nicht mag. Das Ami Cat mag sie scheinbar nicht. Hatte es ihr nochmal angeboten, wollte sie nicht. Ab und zu gebe ich ihr das Low Protein Nassfutter, das will sie aber auch nicht immer. Muß halt bissi jonglieren.
    Das Terra Pura ist noch ganz ok für so ein Futter, habe mir mal ne Probe bestellt:

    Terra Pura Bio-Veggie-Mahlzeit Katze (kaltgepresst)

    Alleinfuttermittel für Katzen

    Das 1. kaltgepresste vegetarische Bio-Trockenergänzungsfutter für Katzen

    100% Glutenfrei
    100% Bio
    Getreidefrei

    Zusammensetzung:
    Kartoffelflocken* 40 %, Soja* 20%, Äpfel* 10 %, Karotten* 10 %, Spinat* 8 %, Vollei* 8%, Sonnenblumenkerne 6 %, Malzhefeflocken*, Spirulina*, Katzenminze*, Schabzigerklee*, Anis*, Kalziumkarbonat, Meersalz
    *biologische Erzeugung

    Analytische Bestandteile:
    Protein: 20,1 %
    Fettgehalt: 6 % %
    Rohfaser: 2,8 %
    Ascherückstand: 5,0 %
    Kalzium: 0,54 %
    Phosphor: 0,40 %
    Natrium: 0,17 %
    Magnesium: 0,14 %
    Kalium: 1,45 %

    Fütterungsempfehlung:
    80g täglich für eine 4kg schwere Katze

    Die Supplementierung von Taurin wird bei reinen Wohnungskatzen, die vegetarisch ernährt werden, empfohlen.

    Abwarten ob sie es mag.
    Liebe Grüße von Sandy und ihren Plüschmiezen Jessy, Pebbles, Pippilotta, Monchichi, Bienchen und Emely

    Immer im Herzen meine Rainbows Gyzmo, Mausi, Würmi, Molly, Sunny und mein Baby Luna

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Laserpointer schädlich?
    Von saint im Forum Katzen - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 06.05.2007, 23:36
  2. Konfitüre schädlich?
    Von Tinky Winky im Forum Katzen - Ernährung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 26.06.2005, 21:51
  3. apfelmus schädlich?
    Von turtles im Forum Katzen - Haltung & Pflege
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.03.2004, 13:35
  4. Mäuse schädlich?
    Von simonehai im Forum Katzen - Ernährung
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 21.01.2004, 15:55
  5. laminat schädlich???
    Von una im Forum Hunde - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 19.10.2003, 17:52

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •