Ergebnis 1 bis 24 von 24

Thema: 2 Jahre alter Rüde auf den Winter vorbereiten?

  1. #1
    Registriert seit
    12.11.2013
    Beiträge
    4

    2 Jahre alter Rüde auf den Winter vorbereiten?

    Hallo,
    ich habe einen nun 2 Jahre alten GoldenRetriever Rüden. Ich kann sagen dass die Erziehung bis jetzt gut geklappt hat, eine strenge Hand ist nötig, aber die komplizierte Phase ist überwunden.

    Er ist sehr Temperamentvoll und verspielt.
    Nun naht der Winter und ich wollte einige Tipps einholen wie Eure Hunde so im Winter genügend Auslauf bekamen, wie sie auf Eis und Schnee reagierten und und und. Wie kann ich seinem hohen Bewegungsdrang bei Schnee gerecht werden? Davor habe ich etwas Angst.

    Sollte ich ihn warm einpacken?

  2. #2
    Registriert seit
    17.05.2008
    Beiträge
    20.687
    Du brauchst ihn nicht einpacken......er hat ein Fell was ihn bei Kälte und Nässe schützt..........
    Beweg ihn so wie immer......mach was immer du machst und lebe ganz normal weiter.........

    Wenn er mit dem Streusalz Probleme bekommt kannst du über Schuhe nachdenken.....meine haben aber keinerlei Probleme damit........

    Mach dir keinen Kopf und genieß den Winter........der ist so schön mit einem Hund.........
    Gruß von Kerstin

  3. #3
    Registriert seit
    08.10.2012
    Beiträge
    1.468
    Pfoten nach dem Gassi abspülen, das Streusalz macht Entzündungen. Zur Pfotenpflege kann man auch sehr gut Hirschtalg verwenden. Insofern er gefrorenen Schnee zwischen den Zehen bekommt, sollte man diese mit lauwarmen Wasser auflösen, nicht abreißen, das ziept. Einige Hunde mit längerem Behang zwischen den Zehen bekommen dann Eisklumpen dort.
    Moralische Entrüstung ist der Heiligenschein der Scheinheiligen.

  4. #4
    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    NRW
    Beiträge
    23.399
    Aus dem Grund schere ich die Haare zwischen den Ballen raus ..... dann gibt es dort keine Eisklumpen

    Ein Optimist findest immer einen Weg. Ein Pessimist findet immer eine Sackgasse. – Napoleon Hill -

  5. #5
    Registriert seit
    08.10.2012
    Beiträge
    1.468
    Genau, hat meine Bekannte auch gemacht, aber am Bauch ging es nicht, wenn der Schnee tief ist, waren dort auch Bommeln und zwischen den Beinen, die konnte teilweise dann nur noch breitbeinig laufen, da ging nur noch warmes wasser.
    Moralische Entrüstung ist der Heiligenschein der Scheinheiligen.

  6. #6
    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    NRW
    Beiträge
    23.399
    Übrigens herzlich willkommen

    Bitte stell dich doch hier http://forum.zooplus.de/forumdisplay...-Vorstellungennoch vor

    Ein Optimist findest immer einen Weg. Ein Pessimist findet immer eine Sackgasse. – Napoleon Hill -

  7. #7
    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    NRW
    Beiträge
    23.399
    Geschoren werden meine nicht. Da hilft sich die Hände mit Babyöl einreiben und die Fahnen durchrubbeln - zumindest wenn es nicht so eklig feuchter Schnee ist

    Ein Optimist findest immer einen Weg. Ein Pessimist findet immer eine Sackgasse. – Napoleon Hill -

  8. #8
    Registriert seit
    08.10.2012
    Beiträge
    1.468
    Die Beardies haben so langes seidiges Fell, das hängt bis auf den Boden. Sie hat es immer so gemacht um keinen Fellverlust zu haben, sie ging ja auf Ausstellungen und da zählt ja jedes Haar. ;o)
    Moralische Entrüstung ist der Heiligenschein der Scheinheiligen.

  9. #9
    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    NRW
    Beiträge
    23.399
    Ja, das kenn (bzw. kannte) ich was von - bin immer froh wenn ich keinen Hund in Ausstellungskondition halten muss

    Ein Optimist findest immer einen Weg. Ein Pessimist findet immer eine Sackgasse. – Napoleon Hill -

  10. #10
    Registriert seit
    17.05.2008
    Beiträge
    20.687
    Also hier handelt es sich ja um einen Golden......ich hatte auch mal eine....und hatte keine Probleme damit..........
    Gruß von Kerstin

  11. #11
    Registriert seit
    08.10.2012
    Beiträge
    1.468
    Dein Hund steht aber nicht für alle und auch Goldis haben mehr Fell unterm Fuß als ein Pitbull.
    Moralische Entrüstung ist der Heiligenschein der Scheinheiligen.

  12. #12
    Registriert seit
    17.05.2008
    Beiträge
    20.687
    Ich hab ja auch nur geschrieben, dass ich keine Probleme damit hatte.......ich hab immer das Fell an den Pfoten kurz gehalten............
    Gruß von Kerstin

  13. #13
    Registriert seit
    08.10.2012
    Beiträge
    1.468
    Zitat Zitat von Biene Maja Beitrag anzeigen
    ich hab immer das Fell an den Pfoten kurz gehalten............
    Na bitte und davon reden wir ja.
    Moralische Entrüstung ist der Heiligenschein der Scheinheiligen.

  14. #14
    Registriert seit
    01.11.2013
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    33
    Retriever haben eh ne gewisse Fettige Haut und Speckschicht. Die frieren nicht. Meine toben gern im Schnee umher und die Bewegung bekommen sie zu jeder Jahreszeit gleich. (Ich mache Agyliti und Dogfrisbee). Warum sollte es im Winter anders sein? Verstehe Deine Frage nicht ganz. Oder ist es eher auf Dich bezogen

  15. #15
    Registriert seit
    07.09.2005
    Beiträge
    744
    Hallo PeerWoll123,
    solange Du den Hund unangeleint spazieren führst, würde ich mir überhaupt keine Gedanken machen. Er wird sich die Bewegung, die er braucht, schon selbst verschaffen. Meine Hunde hatten alle einen Riesen-Spaß im Schnee (selbst die, die ansonsten eher empfindlich waren/sind). Und durch brusthohen Schnee zu tollen, macht auch irgendwann den temperamentvollsten Jungspund platt . Glatteis ist meiner Erfahrung nach auch nicht wirklich gefährlich für Hunde; da rutscht schon mal ein Bein weg und sie gucken dumm , aber verletzt hat sich bei mir dabei noch keiner. Was ich vermeiden würde: Den Hund schwimmen zu lassen (selbst das fettige Retriever-Fell ist nicht 100%ig wasserundurchlässig), längere Wartezeiten (während Du ein nettes Schwätzchen mit anderen Hundebesitzern hältst ) und allgemein zu wenig oder zu langsame Bewegung. Wenn das bei Dir - aus welchen Gründen auch immer - notwendig ist, würde ich ihn wirklich warm einpacken (Hundemäntel gibt's bis Größe XXXL ).
    Ansonsten wünsche ich Dir und Deinem Hund einen herrlichen Winter (kauf' Dir eine warme Jacke) und gaaaanz viel Spaß! Liebe Grüße, Gruschka

  16. #16
    Registriert seit
    17.05.2008
    Beiträge
    20.687
    Also meine Hunde werden bestimmt nicht warm eingepackt......die haben ein Fell.......und das reicht.......das handelt sich hier um einen Retriever........der bildet genug Fell und braucht im Normalfall keinen Mantel......auch wenn ich mal irgendwo stehe und schnacke............
    Gruß von Kerstin

  17. #17
    Registriert seit
    04.04.2005
    Ort
    hinter den 7 Bergen
    Beiträge
    10.439
    Wenn Du in einer Gegend lebst in der viel Salz gestreut wird, dann solltest Du Deinem Hund am besten schon vor dem Spaziergang die Pfoten einreiben mit Melkfett oder ähnlichem. Das schützt die Ballen eine Weile.
    Nach jedem Spaziergang die Pfoten mit warmem Wasser säubern. Manchmal wird statt Salz auch Split oder Sand gestreut. Das bleibt dann auch gerne mal zwischen den Ballen pappen. Ich kontrolliere immer wenn wir wieder drinnen sind.

    Bei einem jungen gesunden Retriver würde ich auf Mäntelchen oder Pullover oder ähnliches verzichten. Das ist im Normalfall nicht notwendig. Sorge nur dafür das er bei großer Kälte nicht irgendwo rum stehen oder liegen muss. Das könnte zu Erkältung oder Blasenentzündung führen.

    Die Labradorhündin von Freunden ist auch im Winter schwimmen gegangen... sie hatte nie gesundheitliche Probleme....
    Ich bin wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich. (Konrad Adenauer)

  18. #18
    Registriert seit
    17.05.2008
    Beiträge
    20.687
    Meine Hunde gehen auch im Winter ins Wasser und haben auch noch nie was deshalb gehabt..........sie konnten danach toben oder ich bin nach Hause gefahren....wo es warm ist..........

    Normale Hunde können im Winter auch mal im Schnee liegen und warten.....nicht ewig.....aber ich finde man soll sich auch nicht verrückt machen.........
    Gruß von Kerstin

  19. #19
    Registriert seit
    08.10.2012
    Beiträge
    1.468
    Was sind denn normale Hunde?

    Schnee fressen sollte auch tabu sein, führt meist auch zu Mage-Darm Problemen, wenn Salz noch dabei ist, ist es für den Magen noch übler.
    Moralische Entrüstung ist der Heiligenschein der Scheinheiligen.

  20. #20
    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    1.073
    Also, Agi würde ich aber nicht im Schnee machen! Die Verletzungsgefahr ist viel zu groß!
    Ich mache gar kein Aufstand im Winter. Meine 12 jährige geht ganz "normal" raus, sie ist sogar geschoren, weil sonst das Cockerfell (sie ist kastriert) explodiert. Mit meiner anderen habe ich noch keinen Winter erlebt, sie hat längeres Fell, aber auch sie wird ganz "normal" behandelt.
    Ich verstehe gar nicht, warum man sich da einen Kopf macht

  21. #21
    Registriert seit
    08.10.2012
    Beiträge
    1.468
    Weil leder Hund unterschiedlich ist, Alter, Empfindlichkeiten etc.
    Moralische Entrüstung ist der Heiligenschein der Scheinheiligen.

  22. #22
    Registriert seit
    12.11.2013
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    27
    Sprotte liebt den Winter. Es macht so Spaß, wenn sie sich im Schnee wälzt. Aber sie hat auch ein mega Unterfell.
    Freu dich auf den Winter und mach dir nicht so viele Gedanken.
    Kleidung wäre wirklich nur für Hunde ohne Unterfell ein Thema. Oder ältere Hunde.
    Aber da seid ihr ja wohl weit von entfernt.
    Den Tipp mit dem Melkfett finde ich auch toll.


    Liebe Grüße, Elli
    Mit bösen Worten die man ungesagt hinunter schluckt, hat sich noch niemand den Magen verdorben.
    Churchill


  23. #23
    Registriert seit
    29.07.2013
    Beiträge
    122
    Zitat Zitat von PeerWoll123 Beitrag anzeigen
    Hallo,
    ich habe einen nun 2 Jahre alten GoldenRetriever Rüden. Ich kann sagen dass die Erziehung bis jetzt gut geklappt hat, eine strenge Hand ist nötig, aber die komplizierte Phase ist überwunden.


    +
    Ich verstehe da jetzt einiges , nicht . Ein Hund mit zwei Jahren hat ja mindestens schon einen Winter durchgemacht .

    Was verstehst du unter , strenger Hand ?
    Retriever sind so sensible , die brauchen so-etwas , nicht . Und Konsequent ist was anderes , das sollte man bei jedem Hund sein .

    ................

    Er ist sehr Temperamentvoll und verspielt.
    Nun naht der Winter und ich wollte einige Tipps einholen wie Eure Hunde so im Winter genügend Auslauf bekamen, wie sie auf Eis und Schnee reagierten und und und. Wie kann ich seinem hohen Bewegungsdrang bei Schnee gerecht werden? Davor habe ich etwas Angst.

    Sollte ich ihn warm einpacken?

    +
    Ist ja was schönes , wenn er Temperamentvoll und verspielt ist .
    Von der Zeit oder der Art des Gassi-gehen ändert sich ja nichts , außer das der Mensch ein anderes Gewand anhat/trägt .

    Klar kann man auch einen Hund warm einpacken und bei einigen Hunden mag dies auch sinnvoll sein , nur der Retriever gehört da nicht zu .

    LG . Josef
    Der Hund widerspiegelt die Seele seines Besitzers

  24. #24
    Registriert seit
    08.10.2012
    Beiträge
    1.468
    Zitat Zitat von Sprotte Beitrag anzeigen
    Den Tipp mit dem Melkfett finde ich auch toll.


    Liebe Grüße, Elli
    Melkfett ist Mist, haftet nicht lange genug und schmiert dämlich rum, Hirschtalg ist besser.
    Moralische Entrüstung ist der Heiligenschein der Scheinheiligen.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. [13057 Berlin] Notkastrat Sir Henry, US-Teddy, 4 Jahre
    Von meerlifrauchen im Forum Kleintiere - Tiervermittlung:
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.12.2013, 23:38
  2. Katze, 2 Jahre, Maine Coon, Zunge Tumor
    Von AmiraMelik im Forum Katzen - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 10.11.2013, 12:19
  3. 2 Jahre altes Kätzchen mit 10-jähriger Perserdame vergesellschaften
    Von marion22511 im Forum Katzen - Haltung & Pflege
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 09.11.2013, 09:34
  4. Alter von Wellensittichen
    Von Anubis&Kinder im Forum Vögel von A bis Z
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 17.10.2013, 17:00

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •