Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 40 von 126

Thema: OT-Abtrennung

  1. #1
    Registriert seit
    08.07.2013
    Beiträge
    379

    OT-Abtrennung

    Abtrennung aus diesem Thema: http://forum.zooplus.de/showthread.p...und-Entwurmung
    Gruß Steppenläufer


    eine Kotprobe wird da nicht reichen denn nach vier Wochen müsste die Kotprobe wiederholt werden. Sollte dann ein Wurmbefall vorliegen, muss der Kot der zweiten Katze auch untersucht werden (und nach vier Wochen nochmal) ziemlich umständlich. Zudem woher weiss man welches Häufchen von welcher Katze gehört? Da finde ich pers. eine regelmässige Entwurmung einfacher.
    Geändert von Steppenläufer (17.10.2013 um 14:16 Uhr) Grund: neuen Thread erstellt

  2. #2
    Registriert seit
    18.06.2012
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    4.201
    Ach, weißt du was: du hast Recht - ganz einfach
    Liebe Grüße von Sarah mit




  3. #3
    Registriert seit
    08.07.2013
    Beiträge
    379
    Vielleicht ist hier jemand der nicht auf dem Kindergarten Niveau eine Meinung vertritt und der diskutieren KANN

  4. #4
    Registriert seit
    18.06.2012
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    4.201
    Du, da du einfach grundsätzlich anderer Meinung sein WILLST, macht es für mich einfach keinen Sinn, dir noch zu antworten.
    Liebe Grüße von Sarah mit




  5. #5
    Registriert seit
    08.07.2013
    Beiträge
    379
    Kläre mich mal auf, warum soll ich warten bis mein Tier Würmer hat? Ganz einfache Frage….

  6. #6
    Registriert seit
    18.06.2012
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    4.201
    Die ganz einfache Antwort steht doch oben schon.
    Wieso soll entwurmt werden, wenn sie womöglich gar keine Würmer hat? Man kann NICHT im Voraus entwurmen. Und soooo schnell holt sich ne Wohnungskatze normal keine Würmer, von daher reicht es, wie schon geschrieben, normal völlig aus, wenn man einmal im Jahr ne Kotprobe untersuchen lässt und daraufhin entweder entwurmt oder auch nicht.
    Liebe Grüße von Sarah mit




  7. #7
    Registriert seit
    17.07.2010
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    10.145
    Für immer im Herzen
    Dennis,Duke und Frieda

  8. #8
    Registriert seit
    08.07.2013
    Beiträge
    379
    Komische Antwort (einfach eine Gegenfrage stellen) Jeder kann es so machen wie er es verantworten kann.

  9. #9
    Registriert seit
    18.06.2012
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    4.201
    Uff
    Liebe Grüße von Sarah mit




  10. #10
    Registriert seit
    08.07.2013
    Beiträge
    379

  11. #11
    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    NRW
    Beiträge
    23.814
    Zitat Zitat von Catahoula Beitrag anzeigen
    Kläre mich mal auf, warum soll ich warten bis mein Tier Würmer hat? Ganz einfache Frage….
    Ganz einfach weil die unnütze, prophylaktische Gabe von einem Entwurmungsmittel - also einem Medikament - eine immense Belastung für das Tier ist , gerade bei einer Wohnungskatze ist es kein Problem Kotproben zu sammeln.

    Ein Optimist findest immer einen Weg. Ein Pessimist findet immer eine Sackgasse. – Napoleon Hill -

  12. #12
    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    NRW
    Beiträge
    23.814
    und dort wird doch empfohlen bei Wohnungskatzen Kotuntersuchungen vornehmen zu lassen - nicht sie einfach so mal mit einem Entwurmungsmittel zu belasten.

    Ein Optimist findest immer einen Weg. Ein Pessimist findet immer eine Sackgasse. – Napoleon Hill -

  13. #13
    Registriert seit
    08.07.2013
    Beiträge
    379
    Würmer sind keine Belastung? Wie mache ich es in einen Mehrkatzenhaushalt den Kot genau einer Katze zu zuordnen? Beim dem eingestellten Link wird nichts empfohlen sondern es liegt am Tierhalter was er machen möchte, der eine sammelt Kot der andere Entwurmt aber interessant das dort erwähnt wird das die Kotproben auch Fehler beinhalten können also auch da eine Garantie gibt es nicht.

    Finden sich in einer Kotprobe Wurmeier, ist sicher, dass die Katze Würmer hat. Ist das Ergebnis der Untersuchung dagegen negativ, werden also keine Wurmeier gefunden, so kann dies Zufall sein und daran liegen, dass in dieser einzelnen Probe gerade keine Eier enthalten waren. Die Katze kann also trotz negativem Untersuchungsergebnis Würmer haben. Die Genauigkeit und Sicherheit der Untersuchung lässt sich jedoch deutlich erhöhen, indem eine Sammelprobe untersucht wird, die sich aus mehreren kleinen Kotproben von drei aufeinanderfolgenden Tagen zusammensetzt.

    das ist ja alles schön aber wie machen das die Mehrkatzenhalter? Beispiel bei 3 Katzen müssten doch 9 Kotproben von drei aufeinanderfolgenden Tagen gesammelt werden und woher weiss man welcher Haufen zu welchen Tier gehört

  14. #14
    Senoritarossi Guest
    Bei dem eingestellten Link wird explizit folgendes empfohlen:

    "Da bei Freilaufkatzen das Risiko, sich mit Würmern anzustecken und Wurmeier auszuscheiden, deutlich größer ist als bei reinen Hauskatzen, gibt es grundsätzlich zwei Empfehlungen:
    1.Für reine Hauskatzen: 1-2 x jährlich Untersuchung einer Kotprobe und Entwurmung bei nachgewiesenem Wurmbefall.
    2.Für Freilaufkatzen: Monatliche Kotuntersuchung bzw. Entwurmung."

  15. #15
    Steppenläufer Guest
    Meine Wohnungskater haben in den letzten acht Jahren nur einmal eine Wurmkur bekommen müssen: als ein Besucherhund Flöhe bei uns einschleppte und über diese dann auch Würmer auf meine Kater übertragen wurden.
    Eine Kotsammelprobe über drei Tage ist wirklich recht sicher. Und 100%ige Sicherheit gibt es nie, nicht einmal nach einer Wurmkur, weil sich nach dem Ausscheiden des Wirkstoffes direkt wieder Würmer ansiedeln könnten.

    Das Felljucken würde ich aber mal abklären lassen. Oder wurde bis auf die Haut rasiert? Rasierte Stellen jucken oft, wenn die Haarspitzen durch die Haut wachsen, schon längeres Fell juckt beim Nachwachsen eigentlich nicht mehr. Es gibt außer Flöhen ja noch andere Untermieter, die zu Juckreiz führen können: Pilze, Haarlinge, Milben...

  16. #16
    Registriert seit
    17.07.2010
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    10.145
    Zitat Zitat von Catahoula Beitrag anzeigen
    Zudem woher weiss man welches Häufchen von welcher Katze gehört?
    Da dies hier der Faden von Sylvia1675 ist, sie ein Kitten und eine 2 Jahre alte Katze hat, dürfte sich das aufgrund der Größe der Hinterlassenschaft ziemlich gut feststellen lassen.

    Susanne
    Für immer im Herzen
    Dennis,Duke und Frieda

  17. #17
    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    NRW
    Beiträge
    23.814
    Deine Meinung, ich möchte - bevor ich ein Medikament verabreiche - nach Möglichkeit erst einmal wissen ob es notwendig ist da Medikamente Nebenwirkungen haben und eine Belastung für den Organismus sind. Wir reden jetzt nicht von Freigängern oder einem 10 Katzenhaushalt also versuch doch nicht immer von Hölzken auf Stöckschen zu kommen . In diesem Fall ist die Untersuchung einer Kotprobe für mich der gangbare und verantwortungsvolle Weg. Das magst du nun verstehn oder nicht , für mich ist das mein Schlusswort zu dem Thema.

    Ein Optimist findest immer einen Weg. Ein Pessimist findet immer eine Sackgasse. – Napoleon Hill -

  18. #18
    Registriert seit
    08.07.2013
    Beiträge
    379
    Zitat Zitat von Senoritarossi Beitrag anzeigen
    Bei dem eingestellten Link wird explizit folgendes empfohlen:

    "Da bei Freilaufkatzen das Risiko, sich mit Würmern anzustecken und Wurmeier auszuscheiden, deutlich größer ist als bei reinen Hauskatzen, gibt es grundsätzlich zwei Empfehlungen:
    1.Für reine Hauskatzen: 1-2 x jährlich Untersuchung einer Kotprobe und Entwurmung bei nachgewiesenem Wurmbefall.
    2.Für Freilaufkatzen: Monatliche Kotuntersuchung bzw. Entwurmung."
    Du hast ein Wort entfernt es heißt

    1.Für reine Hauskatzen: 1-2 x jährlich Untersuchung einer Kotprobe und/ODER Entwurmung bei nachgewiesenem Wurmbefall.

  19. #19
    Senoritarossi Guest
    Entschuldige Mal, mach' den Link einfach auf und lies Dir den Text durch, ich habe nichts entfernt. Sowas macht man bei Zitaten auch nicht. Man fügt aber auch keine neuen Worte hinzu.

  20. #20
    Registriert seit
    08.07.2013
    Beiträge
    379
    Zitat Zitat von Carmelita Beitrag anzeigen
    Da dies hier der Faden von Sylvia1675 ist, sie ein Kitten und eine 2 Jahre alte Katze hat, dürfte sich das aufgrund der Größe der Hinterlassenschaft ziemlich gut feststellen lassen.

    Susanne
    Okay das ist richtig

  21. #21
    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    NRW
    Beiträge
    23.814
    Zitat Zitat von Catahoula Beitrag anzeigen
    Du hast ein Wort entfernt es heißt

    1.Für reine Hauskatzen: 1-2 x jährlich Untersuchung einer Kotprobe und/ODER Entwurmung bei nachgewiesenem Wurmbefall.
    Vielleicht solltest du noch mal nachlesen --- das /ODERsteht in dem Link nicht sondern wurde JETZT von dir zugefügt

    Ein Optimist findest immer einen Weg. Ein Pessimist findet immer eine Sackgasse. – Napoleon Hill -

  22. #22
    Registriert seit
    08.07.2013
    Beiträge
    379
    Zitat Zitat von OESFUN Beitrag anzeigen
    Vielleicht solltest du noch mal nachlesen --- das /ODERsteht in dem Link nicht sondern wurde JETZT von dir zugefügt
    Stimmt entschuldigung ich war im Text etwas weiter unter, nochmal Entschuldigung

  23. #23
    Registriert seit
    08.07.2013
    Beiträge
    379
    Zitat Zitat von Senoritarossi Beitrag anzeigen
    Entschuldige Mal, mach' den Link einfach auf und lies Dir den Text durch, ich habe nichts entfernt. Sowas macht man bei Zitaten auch nicht. Man fügt aber auch keine neuen Worte hinzu.
    Auch bei Dir entschuldigung für diese Anschuldigung. Du hast recht davon stand da nichts

  24. #24
    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    NRW
    Beiträge
    23.814
    Hallo Catahoula

    Da du ja meinen Beitrag Nr. 32 mit der Begründung ich wäre nicht sachlich und würde dich persönlich angreifen gemeldet hast - hierzu meine Antwort.

    Ich bin hier in diesem Forum nicht nur Moderator sondern auch User und habe durchaus auch das Recht meine Meinung zu vertreten, auch wenn diese dir nicht passt. Allerdings moderiere ich keine Threads in denen ich beteiligt bin. Wenn du das angesprochene Posting als persönlichen Angriff wertest ist das dein persönliches Empfinden - nachvollziehen kann ich es nicht.

    Ein Optimist findest immer einen Weg. Ein Pessimist findet immer eine Sackgasse. – Napoleon Hill -

  25. #25
    Registriert seit
    08.07.2013
    Beiträge
    379
    Zitat Zitat von OESFUN Beitrag anzeigen
    Hallo Catahoula

    Da du ja meinen Beitrag Nr. 32 mit der Begründung ich wäre nicht sachlich und würde dich persönlich angreifen gemeldet hast - hierzu meine Antwort.

    Ich bin hier in diesem Forum nicht nur Moderator sondern auch User und habe durchaus auch das Recht meine Meinung zu vertreten, auch wenn diese dir nicht passt. Allerdings moderiere ich keine Threads in denen ich beteiligt bin. Wenn du das angesprochene Posting als persönlichen Angriff wertest ist das dein persönliches Empfinden - nachvollziehen kann ich es nicht.
    Ich greife niemanden an nur weil er seine Meinung vertritt (oder beleidige ihn) bitte gestehe mir meine eigene Meinung zu auch wenn diese von deiner abweicht und wenn Dich meine Meinung nervt dann brauchst Du dies nicht zu kommentieren! Ein Moderator kann sich nicht einfach mal entscheiden wann er User ist und wann Moderator

  26. #26
    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    NRW
    Beiträge
    23.814
    Ich gestehe dir deine eigene Meinung zu - vielleicht kriegst du das anders herum auch hin. Nur kommt es beim diskutieren dazu das unterschiedliche Meinungen ausgetauscht werden , das ist der Sinn dabei. Und hier in diesem Forum ist es so das ich mir das aussuchen kann und die anderen User kommen damit auch prima klar weil sie wissen das jeder von uns Moderatoren das auseinander halten kann. Arbeit und Privatleben hält man ja auch auseinander.

    Ein Optimist findest immer einen Weg. Ein Pessimist findet immer eine Sackgasse. – Napoleon Hill -

  27. #27
    Registriert seit
    08.07.2013
    Beiträge
    379
    Was bist Du jetzt Moderator oder User?? Ich denke User denn ein Moderator würde so eine Diskussion nicht öffentlich führen zumal nicht in diesem Thema.

  28. #28
    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    NRW
    Beiträge
    23.814
    Soll ich das noch mal erklären , solange nix zu moderieren ist bin ich User , da ich in diesem Thread "beteiligt" bin werde ich hier nicht moderieren also bin ich hier User und da führe ich Diskussionen öffentlich

    Ein Optimist findest immer einen Weg. Ein Pessimist findet immer eine Sackgasse. – Napoleon Hill -

  29. #29
    Registriert seit
    08.03.2012
    Ort
    aus dem Lummerland
    Beiträge
    7.099
    Zitat Zitat von Catahoula Beitrag anzeigen
    Naja wenn aber sich zwei Katzen ein Klo teilen (wie hier beschrieben) warum soll man dann zwei Klos sich anschaffen.

    Warum soll ich warten bis meine Katzen Würmer hat? Dann entwurme ich lieber vorsichtshalber denn oft merkt man es reichlich spät das eine Katze Würmer hat (dann ist sie bereits schon voll)
    Zudem wer macht alle drei Monate oder bei Freigängern regelmässige Kotproben (gestaltet sich schwierig in einen Mehrkatzenhaushalt)
    Zitat Zitat von Catahoula Beitrag anzeigen
    eine Kotprobe wird da nicht reichen denn nach vier Wochen müsste die Kotprobe wiederholt werden. Sollte dann ein Wurmbefall vorliegen, muss der Kot der zweiten Katze auch untersucht werden (und nach vier Wochen nochmal) ziemlich umständlich. Zudem woher weiss man welches Häufchen von welcher Katze gehört? Da finde ich pers. eine regelmässige Entwurmung einfacher.
    Warum man mit der Wurmkur warten sollte, bis die Katze wirklich Würmer hat? - Weil eine Wurmkur nicht prophylaktisch wirkt!! Eine Wurmkur hindert die Würmer nicht daran sich in der Katze breit zu machen. Sie hilft immer nur für den Moment in dem die Katze bereits mit Würmern infiziert ist... Und wenn die Katze keine Würmer hat und man einfach mal pauschal die Wurmkur reingeknallt wird der Organismus für nix belastet.
    Warum dann nicht Kotproben sammeln? Ich erkenne da nicht die Schwierigkeit
    Sicher ist es einem Mehrkatzenhaushalt schwieriger zu sammeln und bei mehreren Fellnasen praktisch unmöglich den Kot jeder Katze einzeln zuzuordnen...

    Aber dann gibt man halt ne Sammelkotprobe ab,( 3 Tage aus allen Klos Häufchen sammeln ), wartet auf das Ergebnis ob und vorallem mit welchen Würmern man es zu tun hat und behandelt dann dementsprechend alle. ( was ja auch nicht das Beste ist falls einer der Bande keine Würmer hat ) Aber immernoch besser als dieses pauschale Entwurmen alle 3 Monate. Selbst bei meinen Freigängern wurden seit 8 Monaten keine Würmer in den Kotproben festgestellt und die bekamen dementsprechend kein Gift eingetrichtert. Wohingegen die nach dem bequemeren Weg schon fast die 3. Ladung intus hätten..
    schöne Grüße von Yvonne
    mit


  30. #30
    Registriert seit
    27.10.2006
    Ort
    Dicht bei HH, aber noch SH ;)
    Beiträge
    30.725
    Zitat Zitat von Catahoula Beitrag anzeigen
    Würmer sind keine Belastung? Wie mache ich es in einen Mehrkatzenhaushalt den Kot genau einer Katze zu zuordnen? Beim dem eingestellten Link wird nichts empfohlen sondern es liegt am Tierhalter was er machen möchte, der eine sammelt Kot der andere Entwurmt aber interessant das dort erwähnt wird das die Kotproben auch Fehler beinhalten können also auch da eine Garantie gibt es nicht.

    Finden sich in einer Kotprobe Wurmeier, ist sicher, dass die Katze Würmer hat. Ist das Ergebnis der Untersuchung dagegen negativ, werden also keine Wurmeier gefunden, so kann dies Zufall sein und daran liegen, dass in dieser einzelnen Probe gerade keine Eier enthalten waren. Die Katze kann also trotz negativem Untersuchungsergebnis Würmer haben. Die Genauigkeit und Sicherheit der Untersuchung lässt sich jedoch deutlich erhöhen, indem eine Sammelprobe untersucht wird, die sich aus mehreren kleinen Kotproben von drei aufeinanderfolgenden Tagen zusammensetzt.

    das ist ja alles schön aber wie machen das die Mehrkatzenhalter? Beispiel bei 3 Katzen müssten doch 9 Kotproben von drei aufeinanderfolgenden Tagen gesammelt werden und woher weiss man welcher Haufen zu welchen Tier gehört
    Man kann ohne große Probleme den Kot den einzelnen Katzen zuordnen. Ich habe 4 Katzen und kann in 99% der Fälle genau sagen, wer das Häufchen produziert hat. Wer seine Katzen kennt, weiß ob sie lang, kurz, dünn, dick oder wie auch immer schiettert. Ich sammel nur den Kot einer Katze über 3 Tage. Hat eine Würmer kann man davon ausgehen, daß es alle haben. Dann braucht man auch nicht nach 4 Wochen nachzusammeln. Und das, was in den Wurmkuren ist, ist nicht grad zuträglich für den Organismus. Von daher finde ich Kotproben besser und acuh genauer, da man dann genau weiß, welche Untermieter Katzi hat und nicht Breitband einwerfen muß. Bei Pferden ist es übrigens ebenso. Man kann 4-8x im Jahr entwurmen oder einfach Kotproben sammeln und dann gezielt entwurmen.

  31. #31
    Registriert seit
    08.07.2013
    Beiträge
    379
    Zitat Zitat von OESFUN Beitrag anzeigen
    Soll ich das noch mal erklären , solange nix zu moderieren ist bin ich User , da ich in diesem Thread "beteiligt" bin werde ich hier nicht moderieren also bin ich hier User und da führe ich Diskussionen öffentlich
    uind woher weisst Du das ich Deinen Beitrag gemeldet habe und mit welchen Wortlaut? Das wissen Moderatoren, also hast Du kurzfristig entschieden da dann mal Moderator zu sein um dann wieder in den User Status zu wechseln…. Na wenn es Dich glücklich macht…. mir zeigt es das man Dich als Moderator nicht Ernst nehmen kann

  32. #32
    Steppenläufer Guest
    Durch das Sammeln von Kotproben kann man auch gut einschätzen, wie hoch der "Wurmdruck" im jeweiligen Heim ist. Und wie empfindlich die eigenen Katzen sind. Von meinen sammel ich nur noch einmal im Jahr Kot ein, während ich das Anfangs auch wegen des Barfens alle drei Monate gemacht habe.

    Kotproben sind also auf Dauer nicht nur gesünder für die Katzen, sondern können sogar deutlich billiger sein als alle paar Monate auf Verdacht zu entwurmen

    Aber den Juckreiz würde ich wirklich direkt von einem Tierarzt abklären lassen...

  33. #33
    Registriert seit
    27.10.2006
    Ort
    Dicht bei HH, aber noch SH ;)
    Beiträge
    30.725
    Zitat Zitat von Catahoula Beitrag anzeigen
    uind woher weisst Du das ich Deinen Beitrag gemeldet habe und mit welchen Wortlaut? Das wissen Moderatoren, also hast Du kurzfristig entschieden da dann mal Moderator zu sein um dann wieder in den User Status zu wechseln…. Na wenn es Dich glücklich macht…. mir zeigt es das man Dich als Moderator nicht Ernst nehmen kann
    Sorry, aber ICH sehe WEDER, daß OESFUN Dich diskriminiert, noch sonstwas, was eine Meldung oder solche Posts wie oben rechtfertigt. Sorry. Ich denke, Du reagierst da über. Mal wieder... Das Einzige, was ich sehe ist, daß Du den Faden hier grad wieder mit OT füllst. Schade, denn das Grundthema ist sehr gut und wichtig. ggf kann man die OTs rauslöschen??? Wäre für die Übersicht gut. Das ist meine Meinung (und die darf ich haben, auch wenn Du das bestimmt nicht magst )

  34. #34
    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    NRW
    Beiträge
    23.814
    Zitat Zitat von Catahoula Beitrag anzeigen
    uind woher weisst Du das ich Deinen Beitrag gemeldet habe und mit welchen Wortlaut? Das wissen Moderatoren, also hast Du kurzfristig entschieden da dann mal Moderator zu sein um dann wieder in den User Status zu wechseln…. Na wenn es Dich glücklich macht…. mir zeigt es das man Dich als Moderator nicht Ernst nehmen kann
    Wenn du das so siehst kann ich auch hier mit deiner Meinung leben - aber ich muss sie nicht teilen. Wobei ich mich immer noch frage wo ich dich "angegriffen" habe, aber auch das ist ja ein persönliches empfinden.

    Ein Optimist findest immer einen Weg. Ein Pessimist findet immer eine Sackgasse. – Napoleon Hill -

  35. #35
    Registriert seit
    08.07.2013
    Beiträge
    379
    Zitat Zitat von OESFUN Beitrag anzeigen
    Wenn du das so siehst kann ich auch hier mit deiner Meinung leben - aber ich muss sie nicht teilen. Wobei ich mich immer noch frage wo ich dich "angegriffen" habe, aber auch das ist ja ein persönliches empfinden.
    dann kläre das mit mir per PN und nicht öffentlich! So was machen Moderatoren nicht! DAS ist völlig daneben und ein Angriff PUR denn Du nutzt Deine Position extrem aus

  36. #36
    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    NRW
    Beiträge
    23.814
    Ich nutze gar nix aus - es ist durchaus normal das Moderatoren "gemeldete" User per PN kontaktieren und sie auf die "Anschuldigung'" ansprechen, erfahren hätte ich es also auch als normaler User . Wie man damit umgeht bleibt jedem selbst überlassen und ich bin da für ein offenes Wort dazu .

    Aber ich denke wir sollten jetzt einen Moderator bitten die nicht hier rein passenden Beiträge in einen eigenen Thread zu verschieben.

    Ein Optimist findest immer einen Weg. Ein Pessimist findet immer eine Sackgasse. – Napoleon Hill -

  37. #37
    Registriert seit
    27.10.2006
    Ort
    Dicht bei HH, aber noch SH ;)
    Beiträge
    30.725
    Zitat Zitat von OESFUN Beitrag anzeigen
    Aber ich denke wir sollten jetzt einen Moderator bitten die nicht hier rein passenden Beiträge in einen eigenen Thread zu verschieben.
    Ja bitte

  38. #38
    Cybeth Guest
    Oh je, wenn man hier so einige Beiträge liest, stellen sich einem wirklich die Nackenhaare auf

    Da haben Tierärzte und Hersteller über Jahrzehnte ganze Arbeit an Propaganda geleistet.

    Das ist genauso lächerlich, als ich neulich in einer TA Praxis war. Eine Hauskatze alle 3 Monate zu entwurmen und solchen Käse wird eine älteren Dame empfohlen. Das grenzt schon an Körperverletzung und Verdummung und anstatt sich der Halter selbst man Gedanken macht, folgt er blind den Anweisungen des Tierarztes. Das hat nichts mehr mit dem Wohl des Tieres zu tun, sondern Angst schüren und fette Kasse machen. Unverantwortlich ist sowas.

    Wenn ich heute einen Freigänger entwurme und Morgen frisst er eine Maus, war die Entwurmung sowieso für die Katz. Katzen kommen mit Wurmbefall hervorragend klar. Würmer erfüllen auch ihren Zweck und einen Freigänger komplett Wurm frei zu bekommen, ist sowieso nicht möglich. Entwurmen von reinen Hauskatzen ist auch so ein Thema, wo einem das Messer in der Tasche aufgeht.

    Tierärzte und Herstellen müssen ja immer wieder über solche Forenbeiträge freuen.

  39. #39
    Registriert seit
    08.07.2013
    Beiträge
    379
    Zitat Zitat von Cybeth Beitrag anzeigen
    Oh je, wenn man hier so einige Beiträge liest, stellen sich einem wirklich die Nackenhaare auf

    Da haben Tierärzte und Hersteller über Jahrzehnte ganze Arbeit an Propaganda geleistet.

    Das ist genauso lächerlich, als ich neulich in einer TA Praxis war. Eine Hauskatze alle 3 Monate zu entwurmen und solchen Käse wird eine älteren Dame empfohlen. Das grenzt schon an Körperverletzung und Verdummung und anstatt sich der Halter selbst man Gedanken macht, folgt er blind den Anweisungen des Tierarztes. Das hat nichts mehr mit dem Wohl des Tieres zu tun, sondern Angst schüren und fette Kasse machen. Unverantwortlich ist sowas.

    Wenn ich heute einen Freigänger entwurme und Morgen frisst er eine Maus, war die Entwurmung sowieso für die Katz. Katzen kommen mit Wurmbefall hervorragend klar. Würmer erfüllen auch ihren Zweck und einen Freigänger komplett Wurm frei zu bekommen, ist sowieso nicht möglich. Entwurmen von reinen Hauskatzen ist auch so ein Thema, wo einem das Messer in der Tasche aufgeht.

    Tierärzte und Herstellen müssen ja immer wieder über solche Forenbeiträge freuen.
    Ja genau…hihi Tierärzte haben von nichts eine Ahnung wollen nur ihren eigenen Profit und die „Hobby Tierärzte „ die Ihr „Fachwissen“ irgendwo nachgelesen haben sind die Helden! Hauptsache man kann genügend ahnungslose überzeugen und die einen Nachplappern. Schöne Gesundheit an alle Tiere, brauchen ja bald keine Tierärzte mehr denn die haben eh keine Ahnung

  40. #40
    Cybeth Guest
    Zitat Zitat von Catahoula Beitrag anzeigen
    Ja genau…hihi Tierärzte haben von nichts eine Ahnung wollen nur ihren eigenen Profit und die „Hobby Tierärzte „ die Ihr „Fachwissen“ irgendwo nachgelesen haben sind die Helden! Hauptsache man kann genügend ahnungslose überzeugen und die einen Nachplappern. Schöne Gesundheit an alle Tiere, brauchen ja bald keine Tierärzte mehr denn die haben eh keine Ahnung
    Deine bisherigen Beiträge zeugen nicht gerade von Intelligenz und Beiträge richtig zu lesen, zu interpretieren reicht es auch anscheinend nicht. Macht irgendwie auch keinen Spass, mit solchen Leuten zu diskutieren.

Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •