Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Filtermedium, um sehr kalkhaltiges Wasser etwas zu entkalken?

  1. #1
    Registriert seit
    18.08.2013
    Beiträge
    4

    Filtermedium, um sehr kalkhaltiges Wasser etwas zu entkalken?

    Hallo,

    mein Leitungswasser ist sehr kalkhaltig. Meinen Garnelen macht das nichts aus, aber die Pflanzen und die Scheiben des Beckens verkalken sehr schnell. Hat jemand einen Tipp für ein Filtermedium, welches kalkhaltiges Wasser etwas weicher macht? Habe mal eine zeitlang über Aktivkohle gefiltert, hat jedoch ausser schmierige, bräunliche Algen nichts gebracht.

    Vielen Dank schon jetzt für eure Tipps / Antworten.

    LG

  2. #2
    Steppenläufer Guest
    Hi,

    eigentlich kommst du da nicht an destilliertem Wasser vorbei, entweder in Kanistern gekauft (manche Zooläden verkaufen welches, das günstiger als das aus Baumärkten ist) oder selbst hergestellt (Umkehrosmoseanlage). Der Kauf einer entsprechenden Anlage lohnt sich aber nur, wenn man wirklich viel vollentsalztes Wasser benötigt.
    Kannst du eventuell an sauberes Regenwasser kommen? Das wäre auch noch eine Möglichkeit.

    Zum Verkalken der Scheiben: kannst du den Wasserstand etwas höher einstellen, so dass die Kalkränder unter der Sichtblende verschwinden? Oder ist das nicht möglich?

    Verkalkende Pflanzen: Das nennt sich biogene Entkalkung. Pflanzen brauchen für ihr Wachstum dringend CO2, wenn sie im Wasser nicht genug davon in freier Form vorfinden, dann können sie (einige besser, andere weniger gut) dem im Wasser gelösten Kalk CO2 weg nehmen. Der Rest setzt sich dann af den Blättern ab.
    Du kannst der biogenen Entkalkung also wahrscheinlich mit einer Kohlensäuredüngung entgegenwirken.

    Handelt es sich auf den Pflanzen denn um richtige Kalkablagerungen? Kieselalgen fühlen sich auch körnig an und können wie ein schmuddeliger Kalkbelag aussehen.

  3. #3
    Registriert seit
    18.08.2013
    Beiträge
    4
    Hi,
    danke für die schnelle Antwort. Du hast recht, es sind Algen. Ich habe sie mit einer Rasierklinge von den Scheiben geschabt( so ein Mist...hätte mal vorher ein Foto machen sollen). Mein problem sind nämlich nicht die Kalkränder, welche vom Wasserstand entstehen. Deine Antwort macht absolut Sinn für mich, erklärt so einiges. Danke! Manchmal kommt man nicht mal auf die einfachsten Dinge.

    Hm ja, destilliertes Wasser...hab ich auch schon drüber nachgedacht.

    Eine CO 2 Anlage hatte ich vor einigen Jahren auch installiert (Carbo Plus). Ist eigentlich ein primal Teil. Leider ist das Steuergerät wenige Monate nach Ablauf der Garantie kaputt gegangen. Seit dem fahre ich mein Becken mit einem Minimum an Technik (Licht, Außenfilter, Heizstab, Bodengrundheizkabel)

    Ich glaube, ich versuchs mal mit destilliertem Wasser.

  4. #4
    Steppenläufer Guest
    Hm, Kieselalgen sind eigentlich eher Einfahralgen, da das Becken schon länger steht, läuft vielleicht mit dem Pflanzenwachstum etwas nicht rund? Sehen die Pflanzen ansonsten gesund aus, grün, buschig, ohne Löcher? Falls nicht, würde ich in dieser Richtung weiterforschen.

    Was auch immer du probierst, bitte berichte später, ob es geholfen hat

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Wie Wassernäpfchen "entkalken"??
    Von Minione im Forum Katzen - Haltung & Pflege
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 13.06.2010, 22:44
  2. Filter unter wasser oder über wasser???
    Von schicki im Forum Fische & Aquaristik - Aquarium
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 08.03.2009, 16:06
  3. Besatzempfehlung: 54 l, sehr weiches Wasser
    Von galway im Forum Fische & Aquaristik - Haltung & Pflege
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 06.03.2009, 10:53
  4. Figo haart sehr stark. Kann man da etwas übers Futter machen?
    Von Sternchen77 im Forum Katzen - Ernährung
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 16.03.2007, 18:10
  5. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 17.08.2005, 07:30

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •