Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 40 von 86

Thema: Zuchtkater

  1. #1
    Registriert seit
    08.07.2013
    Beiträge
    379

    Zuchtkater

    Eine Bekannte hat einen Main Coon Kater mit dem sie auch züchten möchte. ich dachte immer das Potente Kater immer markieren. Es ist doch nicht möglich so ein Tier in der Wohnung zu halten.
    Mich würde interessieren, ob wirklich alle „ganzen“ Kater markieren und wie das andere Züchter halten (werden die Kater separiert gehalten?

  2. #2
    Registriert seit
    25.03.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    45.282
    Ist deine Bekannte denn in einem Zuchtverein? Nur so wäre Züchten richtig, indem man sich den Regeln eines Verbandes unterwirft und auch die entsprechende Gesundheitsvorsorge betreibt (Ausschließen von Erbkrankheiten, die gerade bei Coonies öfter auftreten).

    Nein, nicht alle Kater markieren, aber doch sehr, sehr viele. Und ja, viele Züchter halten ihre(n) Kater separat, wo sie gut saubermachen können und die Kontrolle haben. Manche ziehen ihren Katern übrigens auch Windeln an.
    Liebe Grüße von Jutta mit Tammy, der Queen, Mimmi, dem Erdmännchen, und Lilly, der Zauberfee


  3. #3
    Registriert seit
    08.07.2013
    Beiträge
    379
    Keine Ahnung ob im Verein (denke eher nicht)

    Echt Windeln? Ist es denn nicht möglich die Katzen zusammen zu halten?

  4. #4
    Registriert seit
    25.03.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    45.282
    Rate deiner Bekannten bitte ab. Wenn sie zuwenig Wissen über Erbkrankheiten, Genetik, Blutgruppen etc. hat, sollte sie auf ein Vermehren verzichten.

    Doch, es gibt Züchter, wo die Katzen weitgehend zusammen gehalten werden.
    Liebe Grüße von Jutta mit Tammy, der Queen, Mimmi, dem Erdmännchen, und Lilly, der Zauberfee


  5. #5
    Registriert seit
    08.07.2013
    Beiträge
    379
    Sie wird eh ihr Ding machen, ob ich da etwas sage oder nicht..

    Aber danke für die Info

  6. #6
    Registriert seit
    18.06.2012
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    4.201
    Zitat Zitat von Catahoula Beitrag anzeigen
    Sie wird eh ihr Ding machen, ob ich da etwas sage oder nicht..

    Aber danke für die Info
    Könntest du es nicht dennoch versuchen?
    Liebe Grüße von Sarah mit




  7. #7
    Registriert seit
    08.07.2013
    Beiträge
    379
    Wie wird wohl die Reaktion sein? Wird sie sagen, „okay ich lass es“ oder eher „Kümmere Du Dich um Deine Angelegenheiten“? Ich denke letzteres. Zumal sie davon überzeugt ist. Na mal abwarten, ob sie dies wirklich macht.Vielleicht erkundigt Sie sich und wird sämtliche Gesundheitstest durchführen lassen

  8. #8
    Registriert seit
    18.06.2012
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    4.201
    Bei deinem gestrigen Eifer um Melanies Kater bin ich einfach davon ausgegangen, dass dir auch etwas an (der Gesundheit von) Katzen liegt. Wenn deine Freundin ohne jegliche Kenntnisse einfach mal drauf los vermehrt, (und dazu mit einem Kater, den sie wahrscheinlich sonst wo her hat, aber bestimmt nicht von einem seriösen Züchter, sonst wäre es ein Liebhabertier und von der Zucht ausgeschlossen), kann dermaßen viel schief gehen. Ist dir das bewusst? Und das ist dann ok für dich?

    Du könntest ja zumindest so bemüht sein wie gestern.
    Liebe Grüße von Sarah mit




  9. #9
    Registriert seit
    08.07.2013
    Beiträge
    379
    ich hatte das Thema mit Ihr schon mal als sie Hunde züchtete und DAS Theater werde ich nicht noch mal durch machen- Woher willst Du wissen das es kein seriöser Züchter ist?

  10. #10
    Registriert seit
    18.06.2012
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    4.201
    Weil ein seriöser Züchter die Katzen entweder als Liebhabertiere abgibt und diese dann kastriert werden müssen, was in der Regel vertraglich festgehalten wird oder als Zuchtkatzen, aber dann nur zu eingetragenen Züchtern.

    So, und was hat sie nun?
    Liebe Grüße von Sarah mit




  11. #11
    Registriert seit
    08.07.2013
    Beiträge
    379
    keine Ahnung. Mit den Hunden hat es genauso angefangen, zwei Würfe hatte sie dann lies die Nachfrage nach und sie gab es auf. Na mal sehen, ob es überhaupt soweit kommt, der Kater ist ja erst 14 Wochen alt (der braucht noch einige zeit) Über Züchtertiere mag man sich streiten, also mein Züchter hatte diese Klausel nicht (weder bei den Hunden noch bei den Katzen)

  12. #12
    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    NRW
    Beiträge
    23.823
    Bei Hunden ist es die Kastrationsklausel in Europa wenig verbreitet - in den USA ist es gang und gäbe. Es gibt aber durchaus seriöse Züchter die ganz klar eine Vertragsstrafe in die Verträge packen sollte jemand mit einem Hund (der nicht als Zuchthund erworben wurde) im nachhinein züchtet. Dann wird eine Nachzahlung/Vertragsstrafe fällig.

    Ein Optimist findest immer einen Weg. Ein Pessimist findet immer eine Sackgasse. – Napoleon Hill -

  13. #13
    Registriert seit
    02.06.2004
    Beiträge
    5.846
    Ich kann auch nur eindringlich davor warnen, ohne Kompetenz zu züchten. Selbst bei den Züchtern aus dem Verein gibt es leider genug, die keine Ahnung haben, zumal bei so einer Moderasse wie Maine Coon, von denen es wirklich mehr als genug auf dem Krabbeltisch in Kleinanzeigen gibt. In einigen Linien schlummern zudem Erbkrankheiten - eine seriöse Zucht ist meist ein Verlustgeschäft, die Zuchtuntersuchungen nicht günstig. Ohne kann es aber erst recht teuer werden - meine beiden Maine Coons (beide haben Papiere) haben eine erbliche Herzkrankheit und sind seit Jahren in Behandlung, bekommen täglich Tabletten...Übrigens hat die Besitzerin eines Bruders meines Katers (war ebenfalls herzkrank, mittlerweile tot) die Züchterin verklagt - es kam zum Vergleich und die Züchterin musste sämtliche Behandlungskosten zahlen - vielleicht ist das ja abschreckend

    Danke für die schöne Zeit: Merlin (2002 - 2018), Orko (2001 - 2019) und Gandalf (2002 - 2016)

  14. #14
    Registriert seit
    02.06.2004
    Beiträge
    5.846
    Bezüglich der Katzen/Kastration: Es ist immer üblich, entweder das Tier kastriert zu übergeben ODER einen anderen Preis zu verlangen, wenn das Tier zum Zeitpunkt x nicht kastriert ist. Ausnahmen mag es geben, mir sind sie nicht bekannt und sie würden mir auch unseriös erscheinen. Zuchttiere haben in der Regel einen meist doppelt so hohen Preis wie Nicht-Zuchttiere. Und nicht jedes Tier vom Züchter ist zur Zucht geeignet...

    Danke für die schöne Zeit: Merlin (2002 - 2018), Orko (2001 - 2019) und Gandalf (2002 - 2016)

  15. #15
    Registriert seit
    08.07.2013
    Beiträge
    379
    Und da wage ich zu bezweifeln das das rechtens ist vor Gericht hätte diese kein Bestand. Also wir bekommen unsere Hündin aus Amerika ohne Kastrationsklausel

    Wie geschrieben, ob sie dies wirklich macht sei mal dahingestellt der kleine Kater ist ja gerade mal 14 Wochen alt und hat ja noch etwas Zeit.

  16. #16
    Registriert seit
    25.03.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    45.282
    Es kommt auf den Vertrag an, ob er vor Gericht gültig ist. Viele Züchter geben, wie Sheratan sagt, nur kastrierte Tiere (Frühkastrationen) als Liebhabertier ab. Andere haben im Vertrag, dass das Liebhabertier bis zu seiner Kastration im Besitz des Züchters bleibt, und wenn nicht kastriert wird, muss der Aufpreis für ein Zuchttier gezahlt werden. Und das sind meines Wissens nach die einzigen Möglichkeiten, um Schwarzzucht zu verhindern.
    Liebe Grüße von Jutta mit Tammy, der Queen, Mimmi, dem Erdmännchen, und Lilly, der Zauberfee


  17. #17
    Registriert seit
    06.09.2006
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    43.254
    Zitat Zitat von Lolli Beitrag anzeigen
    Bei deinem gestrigen Eifer um Melanies Kater bin ich einfach davon ausgegangen, dass dir auch etwas an (der Gesundheit von) Katzen liegt. Wenn deine Freundin ohne jegliche Kenntnisse einfach mal drauf los vermehrt, (und dazu mit einem Kater, den sie wahrscheinlich sonst wo her hat, aber bestimmt nicht von einem seriösen Züchter, sonst wäre es ein Liebhabertier und von der Zucht ausgeschlossen), kann dermaßen viel schief gehen. Ist dir das bewusst? Und das ist dann ok für dich?

    Du könntest ja zumindest so bemüht sein wie gestern.
    Es ist eben ein Unterschied ob man jemanden unbekannterweise im Internet als Katzenquäler beschimpfen kann oder das von Angesicht zu Angesicht tun muss.Da ist es mit dem Mut schnell rum.
    Zum Thema :
    Ich kannte eine Züchterin, dessen Kater tatsächlich ins Kaklo markiert hat,das dürfte aber wohl die Ausnahme sein.
    Der Großteil der Züchter die ich kennen gelernt habe, hatte die Kater seperat und der Seperationsraum roch deutlich nach Kater.
    "Was Du nicht willst das man Dir tut,das füg' auch keinem anderen zu"
    Liebe Grüße Melanie mit
    sowie den Pflegekatzen Ashanti,Sarabi,Akela und Susi

  18. #18
    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    NRW
    Beiträge
    23.823
    Zitat Zitat von Catahoula Beitrag anzeigen
    Und da wage ich zu bezweifeln das das rechtens ist vor Gericht hätte diese kein Bestand. Also wir bekommen unsere Hündin aus Amerika ohne Kastrationsklausel

    Wie geschrieben, ob sie dies wirklich macht sei mal dahingestellt der kleine Kater ist ja gerade mal 14 Wochen alt und hat ja noch etwas Zeit.
    Also Vertragsstrafen zur Einhaltung sind ein probates und i.d.R. auch durchsetzbares Mittel.

    Wir haben hier auch einen Rüden aus Amerika OHNE Kastrationsklausel. Ich bin seit vielen Jahren Mitglied in einem amerikanischen, dem AKC angeschlossen, Verein und war oft drüben - unter anderem auch um Hunde auszustellen. Von daher weiss ich durchaus wovon ich spreche. Gerade bekannte , erfolgreiche Züchter arbeiten mit solchen Klauseln und machen beim Verkauf klare Unterschiede zwischen Pets und Tieren mit Show- Zuchtqualität. Wie das deine Züchterin handhabt weiss ich natürlich nicht.

    Ein Optimist findest immer einen Weg. Ein Pessimist findet immer eine Sackgasse. – Napoleon Hill -

  19. #19
    Registriert seit
    21.02.2006
    Ort
    Nordhessen
    Beiträge
    6.977
    Ja, die allermeisten Kater markieren. Wenns der Bekannten um Absatz geht: Maine Coon sind so überlaufen, dass die Preise im Keller sind.
    Wir geben nur frühkastriert ab. Wenn ich sowas lese weiß ich auch warum...
    Gruß Lieschen Müller

    http://www.gidf.de/

  20. #20
    Registriert seit
    08.07.2013
    Beiträge
    379
    Zitat Zitat von absinth Beitrag anzeigen
    Ja, die allermeisten Kater markieren. Wenns der Bekannten um Absatz geht: Maine Coon sind so überlaufen, dass die Preise im Keller sind.
    Wir geben nur frühkastriert ab. Wenn ich sowas lese weiß ich auch warum...
    Das ist doch lt. Tierschutzgesetzt verboten

  21. #21
    Registriert seit
    18.06.2012
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    4.201
    Zitat Zitat von Catahoula Beitrag anzeigen
    Das ist doch lt. Tierschutzgesetzt verboten
    Wo steht das denn bitte?
    Liebe Grüße von Sarah mit




  22. #22
    Registriert seit
    25.03.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    45.282
    Zitat Zitat von Catahoula Beitrag anzeigen
    Das ist doch lt. Tierschutzgesetzt verboten
    Wo steht das?
    Liebe Grüße von Jutta mit Tammy, der Queen, Mimmi, dem Erdmännchen, und Lilly, der Zauberfee


  23. #23
    Registriert seit
    08.07.2013
    Beiträge
    379
    § 6

    (1) Verboten ist das vollständige oder teilweise Amputieren von Körperteilen oder das vollständige oder teilweise Entnehmen oder Zerstören von Organen oder Geweben eines Wirbeltieres.

  24. #24
    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    NRW
    Beiträge
    23.823
    Na ja , dann sollte man aber das gesamt Gesetz lesen und nicht nur den einen Paragraphen - dann findet man z.B. das

    5.


    zur Verhinderung der unkontrollierten Fortpflanzung oder - soweit tierärztliche Bedenken nicht entgegenstehen - zur weiteren Nutzung oder Haltung des Tieres eine Unfruchtbarmachung vorgenommen wird."

    Ein Optimist findest immer einen Weg. Ein Pessimist findet immer eine Sackgasse. – Napoleon Hill -

  25. #25
    Registriert seit
    25.03.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    45.282
    Zitat Zitat von Catahoula Beitrag anzeigen
    § 6

    (1) Verboten ist das vollständige oder teilweise Amputieren von Körperteilen oder das vollständige oder teilweise Entnehmen oder Zerstören von Organen oder Geweben eines Wirbeltieres.
    Dann dürfte keine Katze kastriert werden, kein Hund, kein Bulle, kein Meerschweinchen.
    Kastration ist auch laut Tierschutzgesetz erlaubt.
    Liebe Grüße von Jutta mit Tammy, der Queen, Mimmi, dem Erdmännchen, und Lilly, der Zauberfee


  26. #26
    Registriert seit
    18.06.2012
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    4.201
    Zitat Zitat von CaveCanem Beitrag anzeigen
    Dann dürfte keine Katze kastriert werden, kein Hund, kein Bulle, kein Meerschweinchen.
    Kastration ist auch laut Tierschutzgesetz erlaubt.
    Eben, das wollte ich auch grad schreiben.

    Das hat ja nix mit der FRÜHkastration zu tun.
    Liebe Grüße von Sarah mit




  27. #27
    Registriert seit
    08.07.2013
    Beiträge
    379
    Zitat Zitat von OESFUN Beitrag anzeigen
    Na ja , dann sollte man aber das gesamt Gesetz lesen und nicht nur den einen Paragraphen - dann findet man z.B. das
    Bei Frühkastrationen? Wie groß ist da der Fortpflanzungstrieb?

  28. #28
    Registriert seit
    18.06.2012
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    4.201
    Zitat Zitat von Catahoula Beitrag anzeigen
    Bei Frühkastrationen? Wie groß ist da der Fortpflanzungstrieb?
    Aber worin besteht jetzt für dich der Unterschied bzw. der Nachteil einer Frühkastration zu einer Kastration mit sagen wir mal 5 oder 6 Monaten?
    Liebe Grüße von Sarah mit




  29. #29
    Registriert seit
    08.07.2013
    Beiträge
    379
    Zitat Zitat von CaveCanem Beitrag anzeigen
    Dann dürfte keine Katze kastriert werden, kein Hund, kein Bulle, kein Meerschweinchen.
    Kastration ist auch laut Tierschutzgesetz erlaubt.
    Das sind doch Organe oder? Was sollen das sonst sein? Im Übrigen Kastration JA wenn eine medizinische Indikation vorliegt.

  30. #30
    Registriert seit
    18.06.2012
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    4.201
    Zitat Zitat von Catahoula Beitrag anzeigen
    Das sind doch Organe oder? Was sollen das sonst sein? Im Übrigen Kastration JA wenn eine medizinische Indikation vorliegt.
    Sind denn deine Katzen kastriert?
    Liebe Grüße von Sarah mit




  31. #31
    Registriert seit
    25.03.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    45.282
    Zitat Zitat von Catahoula Beitrag anzeigen
    Bei Frühkastrationen? Wie groß ist da der Fortpflanzungstrieb?
    Nein, der ist noch nicht vorhanden. Aber trotzdem darf man kastrieren, denn der Fortpflanzungstrieb kommt.
    Man kann sich fragen, ob man vielleicht Spätfolgen haben könnte. Aber das regelt nicht das Tierschutzgesetz. Das ist jedem Halter selbst überlassen und jedem Tierarzt.
    Liebe Grüße von Jutta mit Tammy, der Queen, Mimmi, dem Erdmännchen, und Lilly, der Zauberfee


  32. #32
    Registriert seit
    08.07.2013
    Beiträge
    379
    Zitat Zitat von Lolli Beitrag anzeigen
    Aber worin besteht jetzt für dich der Unterschied bzw. der Nachteil einer Frühkastration zu einer Kastration mit sagen wir mal 5 oder 6 Monaten?
    Für mich hängt es vom Tier ab, manche entwickeln sich später und sollten die Möglichkeit haben sich körperlich und geistig zu entwickeln

  33. #33
    Registriert seit
    08.07.2013
    Beiträge
    379
    Zitat Zitat von Lolli Beitrag anzeigen
    Sind denn deine Katzen kastriert?
    Ja allerdings wurde meine erst mit 1 Jahr kastriert (bzw mit 3 Jahren)

  34. #34
    Registriert seit
    25.03.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    45.282
    Zitat Zitat von Catahoula Beitrag anzeigen
    Das sind doch Organe oder? Was sollen das sonst sein? Im Übrigen Kastration JA wenn eine medizinische Indikation vorliegt.
    Natürlich sind es Organe. Der von dir genannte Paragraph schützt Tiere davor, dass ihnen grundlos Schwänze, Beine etc. abgenommen werden.
    Eine Kastration regelt der von Oesfun zitierte Zusatz. Man muss ein Gesetz immer im Ganzen lesen.
    Liebe Grüße von Jutta mit Tammy, der Queen, Mimmi, dem Erdmännchen, und Lilly, der Zauberfee


  35. #35
    Registriert seit
    18.06.2012
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    4.201
    Zitat Zitat von Catahoula Beitrag anzeigen
    Für mich hängt es vom Tier ab, manche entwickeln sich später und sollten die Möglichkeit haben sich körperlich und geistig zu entwickeln
    Unser Kater wurde mit 16 Wochen kastriert und er entwickelt sich völlig normal.
    Liebe Grüße von Sarah mit




  36. #36
    Registriert seit
    25.03.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    45.282
    Zitat Zitat von Catahoula Beitrag anzeigen
    Für mich hängt es vom Tier ab, manche entwickeln sich später und sollten die Möglichkeit haben sich körperlich und geistig zu entwickeln
    Also die geistige Entwicklung liegt sowieso in deiner Hand. Die ist von der Kastra unabhängig. Man nimm ihnen den Geschlechtstrieb und die Fortpflanzungsmöglichkeit, aber nicht das Gehirn.
    Ich z.B. halte nichts davon, Katzen rollig werden zu lassen. Und Kater, die lange nicht kastriert werden, stehen unter einem unheimlich Druck. Das möchte ich keiner Katze antun.
    Liebe Grüße von Jutta mit Tammy, der Queen, Mimmi, dem Erdmännchen, und Lilly, der Zauberfee


  37. #37
    Registriert seit
    08.07.2013
    Beiträge
    379
    Zitat Zitat von CaveCanem Beitrag anzeigen
    Natürlich sind es Organe. Der von dir genannte Paragraph schützt Tiere davor, dass ihnen grundlos Schwänze, Beine etc. abgenommen werden.
    Eine Kastration regelt der von Oesfun zitierte Zusatz. Man muss ein Gesetz immer im Ganzen lesen.
    Bei einem Welpen kann man doch nicht von einer Fortpflanzung ausgehen. Wir reden doch hier von Tierbabys, Alter 12-16 Wochen.

  38. #38
    Registriert seit
    18.06.2012
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    4.201
    Zitat Zitat von Catahoula Beitrag anzeigen
    Bei einem Welpen kann man doch nicht von einer Fortpflanzung ausgehen. Wir reden doch hier von Tierbabys, Alter 12-16 Wochen.
    Warum soll man es denn aber erst soweit kommen lassen? Die Katzen haben da mit Sicherheit keinen Spaß dran.
    Liebe Grüße von Sarah mit




  39. #39
    Registriert seit
    25.03.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    45.282
    Zitat Zitat von Catahoula Beitrag anzeigen
    Bei einem Welpen kann man doch nicht von einer Fortpflanzung ausgehen. Wir reden doch hier von Tierbabys, Alter 12-16 Wochen.
    Aber sie werden doch unweigerlich größer und kommen, gerade in Wohnungshaltung und mit guter Versorgung, immer früher in die sexuelle Reife. Schon ein fünf Monate alter Kater kann geschlechtsreif sein.
    Liebe Grüße von Jutta mit Tammy, der Queen, Mimmi, dem Erdmännchen, und Lilly, der Zauberfee


  40. #40
    Registriert seit
    08.07.2013
    Beiträge
    379
    Zitat Zitat von CaveCanem Beitrag anzeigen
    Also die geistige Entwicklung liegt sowieso in deiner Hand. Die ist von der Kastra unabhängig. Man nimm ihnen den Geschlechtstrieb und die Fortpflanzungsmöglichkeit, aber nicht das Gehirn.
    Ich z.B. halte nichts davon, Katzen rollig werden zu lassen. Und Kater, die lange nicht kastriert werden, stehen unter einem unheimlich Druck. Das möchte ich keiner Katze antun.
    ich bin der Meinung das diese Hormone für die komplette Entwicklung durchaus wichtig sind.

    Mein Kater war erst nach 3 JAhren für eine Kastration soweit der stand nicht unter Druck,

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Zuchtkater
    Von Keira im Forum Katzen - Zucht & Aufzucht
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 11.04.2004, 03:55

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •