Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 80 von 95

Thema: älteren Hund appotieren beibringen

  1. #41
    tazi Guest
    Denke ich auch. Kleinere Hunde mögen ggf. noch gehen aber gr. Hunde gehören nicht in die Stadt

  2. #42
    Registriert seit
    09.05.2008
    Beiträge
    98
    Also ich würde sagen es kommt sich drauf an ob man bereit ist mit seinen Hund auch außerhalb der Stadt gassi zu gehen! Verschafft man seinen Hund genügend auslauf, kann man auch einen großen Hund in der stadt halten.

    Lg Jessica

  3. #43
    Registriert seit
    22.05.2013
    Ort
    Seit über 20 Jahren wohne ich im schönen Oldenburg, NS.
    Beiträge
    72
    Ich wohne am Stadtrand und im Grünen... Mit dem Auto bin ich in knapp 10 Minuten an unserem herrlichen See, wo mein
    Hund laufen kann, und im Garten und den angrenzenden Deichen bin ich über die AB genauso schnell dort. In die
    Innenstadt nehme ich Flori höchstens 2 -3x im Jahr mit zwecks Training und das auch nur für knapp eine Stunde und
    meistens über Mittag, weil es dann nicht so voll dort ist. Aber so ein Training ist auf jeden Fall sinnvoll und mein Hund
    weiß sich zu benehmen.

    ______________________________ ________________

    Hallo Krissi,
    sorry, wir sind hier ins OT abgeglitten...

    Es ist schon wieder viel zu spät geworden, daher nur kurz, was das Apportieren mit Cali betrifft.
    Wenn er immer nur die Couch und seinen Platz anpeilt, versuche es doch mal in einem anderen Raum, evtl. die Diele?
    Hauptsache, er bringt dir den Dummy schon mal zurück, der kleine Sturkopp!
    Bin gespannt, ob es heute auch draußen gefunzt hat!
    Aber sei geduldig, alles dauert seine Zeit.

    Wir hatten gestern das schöne Wetter, das ich mit Flori im Garten und auch auf dem Deich genutzt habe. Dort war
    sie sogar kurz bis zum Bauch im Wasser und hat geplanscht.
    Heute war es erheblich frischer und bedeckt, erst am Abend riss der Himmel auf. Aber um 20 h bringt mir die Sonne
    auch nix mehr!

    So, und jetzt muss ich aber fix ins Bett, muss morgen Vormittag arbeiten... Bis dann...

    LG Jamina

  4. #44
    Registriert seit
    04.04.2005
    Ort
    hinter den 7 Bergen
    Beiträge
    10.522
    @Jamina
    Du hast es geschafft Flori zuverlässig das apportieren beizubringen? ich will auch
    Möpp ist der apportierunwilligtse Hund den ich kenne... ich habs irgendwann aufgegebe... er muss ja auch nicht alles können
    Es fängt schon damit an das er nicht gerne was im Maul trägt...
    Im Prinzip weiß er wir apportieren funktioniert. 2-3 mal bringt er das geworfene auch zurück. Beim 4.mal legt er sich einfach hinudn sagt: ey, das hast Du selber weggeworfen, hol´s auch selber zurück typisch HSH....
    Selbst unsere frühere Trainerin ist daran verzweifelt Aber vielleicht will er doch irgendwann...
    das kriechen haben wir auch seeeeehr viele Jahre recht erfolglos geübt. Plötzlich und unerwartet hat er es letzten Winter gemacht. Im Wohnzimmer auf dem Teppich

    @Krissi
    gratuliere zu den schönen Erfolgen die Du bereits in kurzer Zeit hattest!
    Ich bin wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich. (Konrad Adenauer)

  5. #45
    Registriert seit
    22.05.2013
    Ort
    Seit über 20 Jahren wohne ich im schönen Oldenburg, NS.
    Beiträge
    72
    Hallo Pia,

    Flori das Apportieren beizubringen war eine langwierige Aufgabe für mich, weil sie als HSH darin auch keinen Sinn für
    sich sah! Hat ja auch rein gar nichts mit ihren Anlagen als HSH zu tun! Sie zeigte mir genauso einen Vogel wie dein
    Möpp!!!
    Da sind sich unsere Herdis wohl alle ziemlich ähnlich. Auch Fährtensuchen ist nicht Floris Fall - wozu auch?????

    Ich wollte es fast schon aufgeben, als sie mir eines Tages den Wurfball doch brachte, nur hergeben wollte sie ihn nicht,
    aber ein Zerrspiel draus machen (war ein Ball mit fester Schnur dran)!!! So haben wir eben getauscht: Ball
    gegen Leckerchen im Hochwurf, was sie dann aus der Luft schnappen musste. Derweil hatte ich dann den Ball und
    weiter gings... Es klappte so nach und nach etliche Male, bis es ihr eigentlich nur noch um das Nachsprinten ging,
    immer schön am Ball vorbei - den durfte ich einsammeln, dafür gab es aber auch kein Leckerlie!!!
    Dann kaufte ich ein Hundefrisbee und das findet sie total super. Aber nach 10 bis ca. 15 mal hinterher hechten hat
    sie dann auch genug und legt sich hechelnd ins Gras. Allerdings versucht sie es auch noch in der Luft zu schnappen,
    wenn der Wind günstig steht und das Ding schön easy nach unten gleitet... Bis sie nicht mehr kann oder will...

    Also Pia, wenn dein Möpp nicht gerne apportiert, was ich durchaus rassebedingt verstehen kann, dann lass es.
    Er muss nicht alles können. Erfreut euch beide an DEM, was ER gerne macht und mag und woran ihr BEIDE Spaß habt!

    LG Jamina

  6. #46
    Registriert seit
    22.05.2013
    Ort
    Seit über 20 Jahren wohne ich im schönen Oldenburg, NS.
    Beiträge
    72
    Hi, Krissi und Pia

    nachdem ich vorhin obigen Text geschrieben hatte, bin ich anschließend mit Flori zu unserem See gefahren,
    und unterwegs ist mir noch ein SPIEL eingefallen, was wir vor fast 6 Jahren in der HuSchu. gelernt und geübt hatten!

    Das Spiel nennt sich HAUS!

    Es ist eigentlich ganz simpel und Hund muss nur 3 Dinge können: SITZ, BLEIB und dich beobachten, auf deinen Zuruf
    "HAUS" achten und dann RICHTIG laufen..., sich zur Belohnung ein Leckerlie abholen!!!


    Es geht folgendermaßen:

    Du bringst deinen Hund 1.) ins SITZ (stimmlich oder nur mit Zeigefinger hoch),
    der 2.) Befehl ist dann BLEIB!!!
    Nun entfernst du dich langsam etwas von deinem Hund (steht er auf, SOFORT korrigieren mit "Sitz und Bleib!").
    Du kannst es zuerst im Rückwärtsgang machen, um deinen Hund im Auge zu behalten. Nach 2 - 3 m bleibst du
    stehen, drehst dich langsam um in die Laufrichtung, grätschst deine Beine (die dann das spitze Dach eines Hauses
    darstellen ) und blickst DURCH deine Beine zu deiner noch (hoffentlich ?) sitzenden Fellnase.
    In der Hand hast du ein LECKERLIE!!!
    Dann kommt der Befehl HAUS! (Anfangs etwas mit der Leckerliehand zwischen den Beinen wackeln... )
    Aber der Hund soll NICHT komplett durch deine Beine laufen, sondern ZWISCHEN DEINEN FÜSSEN ABSITZEN !!!
    Also schnell den Finger hoch oder Sitz sagen.
    Erst dann gibt es das Leckerlie und ganz viel LOB!!!

    Das war auch schon alles und macht SPAAAASS !!!

    Ich weiß nicht mehr, wann ich das zuletzt mal mit Flori gespielt hatte, aber es war auf unserem Hundedeich vor
    ca. 3 Jahren???? Also EWIG lange her...

    Zuerst, bis EUER Hund es begriffen hat, geht er meisten AUSSEN an deinen Beinen entlang und schaut dich erwartungsvoll
    an. Aber weil das FALSCH ist, gibt es auch kein Leckerlie - nur das Spiel beginnt erneut... Bis es mal klappt und
    DU dann einen Freudentanz aufführst!

    Heute nun wollte Flori mir nach dem 1. mal BLEIB auch folgen, aber nix da! Sitz...... Bleib....... ich im Rückwärtsgang
    etwa 3 m weg von ihr, und sie saß brav, jepp! Dann schnell umgedreht, Beine gespreizt, zum Hund durchgeschaut
    und als ich laut HAUS sagte, lief Flori doch glatt außen rum!
    Und zum 2. Mal..... da klappte es, weil sie sich wohl doch noch dran erinnerte! Sie legte sich sogar ins Platz zwischen
    meine Füße, was ja gar nicht nötig ist - wäre aber eine weitere VARIANTE, wenn es mit dem Sitz klappt.

    Wir haben es noch einige Male gespielt, bis ihre Konzentration nachließ, sie sogar kein Leckerlie mehr wollte und
    einfach so durch meine Beine davon trabte...

    VIEL SPASS BEIM SPIELEN wünscht euch

    Jamina mit Flori

  7. #47
    Registriert seit
    22.05.2013
    Ort
    Seit über 20 Jahren wohne ich im schönen Oldenburg, NS.
    Beiträge
    72
    PS:

    Statt HAUS könnt ihr auch "HOME" sagen, weil HAUS und AUS für den Hund sehr identisch klingt, könnte sonst für
    Verwirrung sorgen.

    Flori reagiert auf beides...

    Ab 17 h kam am See doch noch die Sonne raus und es wurde ganz schön warm. Flori wars gleich schon wieder ZU
    warm, plötzlich mag sie kein Leckerchen mehr und ging irgendwann bis zum Bauch ins Wasser. Nur heute hatte sie
    sich doch glatt die falschen Stellen ausgesucht: Nach dem ersten Bad kam sie mit schwarzen Stiefeln raus....
    Danach auf einer saftigen Wiese sich genüsslich wälzen - zumindest die Vorderbeine sahen nun ETWAS gräulicher aus!
    Irgendwann noch mal ab ins Wasser, aber ausgerechet dort, wo der Wind den ganzen Blütenstaub zentnerweise auf
    die Wasseroberfläche geweht hatte - oh mennoooo... Bauch und Beine hatten nun eine bräunliche
    Farbe und der ganze Schmadder klebte dick dran! BOAH, EYYYYY!!! Aber bis zum Auto keine saubere Stelle mehr am
    Ufer in Sicht. Also ne kräftige Rubbelmassage mit dem Handtuch - das mag sie ja und rührt sich nicht vom Fleck.
    Und dann nach Hause mit meinem Stinkmorchel... Unterwegs hat sie selber schon nachgeputz, zumindest die beiden
    Vorderbeine.
    Sie ging dann gleich auf ihr Bett, ein Nickerchen bis zum Abendessen machen. Als ich guckte, sah sie schon wieder
    SAUBER aus!?!?!???? Ich glaub, meine Maus kann doch ZAUBERN...

    LG Jamina

  8. #48
    Registriert seit
    11.05.2013
    Beiträge
    41
    Lastrami
    Vielen dank Ich hoffe dein Möpp wird auch irgendwann mal mitbekommen, das apportieren eigentlich richtig spaß machen kann Meiner ist total verrückt drauf und immer wenn ich den Dummy schon in der Hand halte spielt er verrückt und wedelt vor freude mit dem Schwanz ^^

    Flori

    Das Spiel klingt ja toll werde ich morgen mit meinem Cali auf jedenfall auch mal ausprobieren
    Aus dem Apportieren draußen wurde leider nichts, wir wollten gerade ausgehen da fing es auch schon wieder an zu regnen Langsam nervt dieses Wetter total!!!

    Uii das klingt ja toll, schade das mein Chi nicht viel von Baden hält ^^
    Oh ja, dass kenne ich auch: Der Feldweg bei uns ist durch den Regen total pampig und mein Kleiner sieht dann immer aus wie so ein Schweinchen (zumindest an Bauch und Beine) wenn wir dort lang gegangen sind. Gestern war es extrem schlimm, also habe ich ihn in die Badewanne gesetzt und erstmal abgeduscht, das fand er ja überhaupt nicht toll.
    Umso besser fand er aber das apportieren im Haus und durch das ständige rennen, dauerte es gar nicht mal so lange und er war wieder trocken

    Ich würde ihn so gerne draußen mal apportieren lassen, aber bei Dauerregen, ist das sehr doof! Ich hoffe echt es wird bald mal wieder besser ich meie es ist bald Juni und es fühlt sich an wie Februar :/

    Achso ... mit dem Apportieren, dort wo keine sitzmöglichkeit für ihn ist, ist eine gute Idee
    Ich habe mich heute mal ins Wohnzimmer gesetzt und habe den Dummy in den Floor durch die Tür geworfen und mich an den Türrahmen gesetzt. Hat supi geklappt: er hat den Dummy zu mir gebracht und vor mich hingelegt. Aber sobald ich mich etwas weiter weg setzte, legt er den Dummy entweder einen halben Meter vor mir ab, oder er versucht an mir vorbei zu gehen...

    einen schönen rest Abend noch

    Calimero & Krissi

  9. #49
    Registriert seit
    22.05.2013
    Ort
    Seit über 20 Jahren wohne ich im schönen Oldenburg, NS.
    Beiträge
    72
    Hi Krissi

    ich glaube es ja kaum, dass dein Calimero das Apportieren nun doch sooooo fix gelernt hat - absoluter Wahnsinn!
    Da kannst du richtig stolz auf ihn und natürlich auch auf dich selber sein!!!

    Und siehste, ich hatte auch wieder den richtigen Geistesblitz mit dem Flur = längere Rennstrecke und vor allem keine
    Gelegenheit mehr, seine Beute zu verstecken!
    HAAAA, wir haben dich ausgetrickst, Calimero!!!

    Wenn's morgen mal nicht bei euch regnet, dann probiere ruhig mal das neue Spiel mit ihm aus. Da er ja so klein ist,
    geht es ja vielleicht auch im Flur? Oder vom Wohnzimmer durch die Tür zum Flur raus - ich kenne ja deine Wohnung
    nicht... Wenn es dir daheim gelingt ihn zu motivieren, hast du es dann im Freien leichter, dort natürlich erst mal
    OHNE Ablenkungen. Er ist ja sehr gelehrig.

    Ich hatte am See heute richtig Glück, dort war es fast Menschenleer, einige Jogger, kaum Spaziergänger und nur
    ein einziger Hund, ein JR, als wir schon fast am Auto waren. Flori hatte KEINE Ablenkung, deshalb hatte es auch
    sooo gut geklappt mit dem HOME-Spiel. War richtig stolz auf meine Maus!
    Heute ist sie richtig ko und schnarcht wie 'n Weltmeister. Ich werde es jetzt auch wieder öfter mit ihr spielen, weil
    sie sich dabei auch konzentrieren muss, was ihr gut tut - und deinem Cali ebenfalls.

    Dir auch noch eine gute Nachtruhe - der Restabend ist ja auch schon fast rum, außer für Nachteulen wie ich eine bin.

    LG Jamina mit Flori

  10. #50
    Registriert seit
    11.05.2013
    Beiträge
    41
    Guten morgen

    Oh ja, dass hätte ich bis vor wenigen Wochen auch nicht geglaubt und ich bin richtig richtig stolz auf ihn

    Hehe jap das stimmt, dir übrigen auch ein ganz großes Dankeschön ohne deine Tipps hätte ich das nicht Geschafft

    Ich werde es heute auf jedenfall mal probieren im Moment sieht das Wetter ganz gut aus, hoffen wir mal, dass es so bleibt oder vllt noch schöner wird, dann könnten wir es auch draußen probieren, aber im Flur ginge es zur Not auch

    Uii das klingt toll gib deiner Maus mal ein Leckerlie von mir
    Schnarchen tut meiner eigentlich gar nicht ^^

  11. #51
    Registriert seit
    11.05.2013
    Beiträge
    41
    Hi Flori

    Ich habe das Spiel gerade aus probiert und er war total begeistert, danke für die Super Idee
    Wir werden jetzt mal raus gehen und es draußen mal versuchen (apportieren natürlich auch) immerhin müssen wir es ausnutzen wenn es gerade mal nicht regnet, aber wenn ich den Wetterbericht für die nächsten Tage sehe ... Nur Regen

    Lg
    Cali und Krissi

  12. #52
    Registriert seit
    22.05.2013
    Ort
    Seit über 20 Jahren wohne ich im schönen Oldenburg, NS.
    Beiträge
    72
    Hallöle Krissi und Calimero

    total klasse, dass ihm auch das Home-Spiel Spaß macht! Das freut mich sehr.

    Ich werde es heute Nachmittag mit Flori auch noch mal spielen, denn gestern hatte sie auch Freude daran!
    Bälle oder gar ihr Frisbee nehme ich auf den Deich oder am See schon lange nicht mehr mit. Sie bringt ihn mir einige
    Male und irgendwann läuft sie damit runter zum Ufer, legt den Ball irgendwo ab weil sie schnüffelt und dann ist der
    Ball mal wieder weg. Auf mein "BRING DEN BALL" reagiert sie dann nicht! Dadurch sind schon so viele Bälle
    verloren gegangen, die andere Hunde später gefunden haben... Wir spielen dann Leckerlies fangen, das mag sie
    auch sehr - auf Distanz natürlich, das schafft sie teilweise schon bis zu 3 m Entfernung und schnappt es sich aus der
    Luft.

    Bei uns ist es zwar recht windig, aber blauer Himmel mit ganz viel Sonne und schön warm dazu!
    Habe bis eben gearbeitet, genieße jetzt noch meine Kaffeepause und nachher werde ich mit Flori zum Garten
    fahren und auf dem Deich mit ihr laufen. Hoffentlich ist es ihr nicht schon wieder zu warm dort in der Sonne mit ihrem
    dicken Pelzkragen. Aber dann kann sie da wenigstens auch ins Wasser...
    In welcher Gegend wohnst du denn, dass es bei euch immer noch regnet? Hier ist es schon seit 3 Tagen trocken,
    auch wenn es am Mittwoch und gestern stark bedeckt war und die Sonne erst gegen Abend rauskam... Zum WE soll
    es wohl auch ganz gut werden.

    Viel Trainingsspaß mit Cali wünsche ich dir!

    LG Jamina

  13. #53
    Registriert seit
    11.05.2013
    Beiträge
    41
    Hey Jamina

    Ja, er liebt es jetzt schon total
    Oh ja, das glaube ich das deine Flori spaß dabei hat
    Cali jagt total gerne Leckerlies hinterher und greift wärend des rennens immer danach, das sieht total niedlich aus Aber wenn ich es hoch werfe schaut er dem Leckerlie bloß nach und wartet bis es unten liegt ^^

    Ihr habts gut! Ich komme aus Sachsen, in der Nähe von Dresden (weiß nicht ob dir das was sagt?) Der Wetterbericht hat heute sogar was von Überschwemmungsgefahr geredet...

    Ich habe mir heute mal ein Buch über Dogdancing gekauft, so kann ich ihm etwas abwechselung kaufen, gerade bei diesem Mi.st Wetter ist das ganz praktisch

    Danke, das werden wir auf jedenfall haben, euch übrigends auch

    glg Cali & Krissi

  14. #54
    Registriert seit
    22.05.2013
    Ort
    Seit über 20 Jahren wohne ich im schönen Oldenburg, NS.
    Beiträge
    72

    Smile

    Huhuuuu Krissi,

    boah, ist das schon wieder spääät, war erst um 20:30 wieder mit Flori zuhause und jetzt läuft mir die Zeit wieder weg!

    Na klar kenne ich Dresden, zumindest aus dem Fernsehen und auf der Landkarte. Aber ich war noch nie dort.
    Hier in Niedersachsen soll es ja in Braunschweig und Hildesheim so schlimm gewesen sein (und teilweise noch) mit den
    Überschwemmungen. Da haben wir weiter oben ja noch mal Glück gehabt, aber Starkregen hatten wir auch abbekommen,
    nur nicht so anhaltend und oft. Einmal stand auch das Wasser auf der Fahrbahn, eine riiiiesige Pfütze,
    bestimmt Knöchelhoch und ich bretter da stockvoll mit meinem Auto durch (hatte ich zu spät bemerkt). DAS hatte
    vielleicht am Boden und an den Seitenwänden geknallt, bis oben übers Autodach schlug das Wasser hoch!
    Hab ich mich verjagdt. Flori saß hinten auf der Rückbank - keine Ahnung, ob sie sich erschreckt hatte, sie sagt ja NIE
    was, die Maus, und ich musste nat. nach vorne gucken!!!

    Heute waren wir zuerst im Garten, zwischendurch auf dem Deich. Flori hat ein kurzes Bad genommen in der Hunte, kam
    aber gleich wieder raus. Leckerchen wollte sie heute keine, es war ihr schon wieder zuuuu warm. Und das HOME-Spiel
    hat sie auch nur 2x gemacht, auch keine Lust und kein Leckerchen. Aber sie saß gleich beide Male zwischen meinen
    Füßen. Die Gegend abchecken war ihr wichtiger, auf dem Deich gegenüber waren viele Leute, Radler und
    Angler, die werden ganz genau beobachtet! Na ja, ist ja auch ihr JOB, immer alles genau kontrollieren.

    Dogdancing ist sicher auch schön für Cali und wird ihm Spaß machen. Der BC meiner Freundin kann da auch eine ganze
    Menge, in Schlangenlinien zwischen ihren Beinen laufen bei jedem Schritt, vorwärts und sogar rückwärts, also sie dann.
    Sie zeigt die Richtungen nur per Handzeichen an - einfach super!!!

    Mit Flori geht das nicht, sie ist viel zu groß (hoch und lang), soooo lange Schritte kann ich gar nicht machen!
    Aber ein Herdi muss DAS auch nicht können...

    So, bis morgen! Ich hoffe, das Wetter hält, denn um 20 h bezog sich der Himmel und es wurde merklich kühler.
    Nein, nein, nein, ich will keinen Regen mehr!!!

    LG Jamina mit Flori

  15. #55
    Registriert seit
    04.04.2005
    Ort
    hinter den 7 Bergen
    Beiträge
    10.522
    @Jamina
    Klar muss er nicht alles können. (wäre nur schön gewesen...) Hätte nur unser Repertoire erweitert
    Danke für den tip mit "Haus".
    Das können wir... ich hab Jahrelang mit ihm DogDancing, DogTricks und Agility gemacht.
    Haus kenn ich in 2 Varianten. Er steht oder sitzt auf der Fuß Seite udn fädelt dnan von hinten zwischen meinen Beinen an. Und dann schick ich ihn wieder rückwärts auf die Fuß Seite. Kommando "home".
    Oder das ganze von meiner rechten Seite aus. Kommando "nach Hause"
    Wir hatten ne super Trainerin. Nachdem sie verstanden hatte wie ein Möpp tickt konnten wir das so gestalten das auch der Dicke Spaß dran hatte...

    Wenn Möpp beim Agility der Meinung war er müsse mal kurz Wachdienst schieben, dann durfte er halt mal 10 minuten auf dem Steg sitzen und die Gegend beobachten... und dann gings weiter

    Da meine Beine zu kurz bzw seine zu lang sind, müssen wir so manche Übung "modifizieren"...
    Beim Zickzack durch die Beine macht er sich gerne nen Scherz draus und bleibt genau zwischen meinen Beinen schräg stehen....

    @Krissi
    sorry das ich grad Deinen Faden missbraucht habe
    ah, hab da grad noch was von Dogdancing gelesen. Damit willst Du anfangen? Super Sache! Grad mit so nem Kleinen kann man da noch ganz andere Sachen machen als ich mit meinem "Monster" *g*
    Geändert von Lastrami (01.06.2013 um 16:28 Uhr) Grund: was vergessen...
    Ich bin wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich. (Konrad Adenauer)

  16. #56
    Registriert seit
    11.05.2013
    Beiträge
    41
    Jamina, ich kommentiere deinen BT morgen von gerade mit dem Handy on und das dauert immer eine Ewigkeit einen Text du schreiben, vorallem bei dieser selbsterkennung :/

    Lastrami, hehe, nicht schlimm
    Jap wollen wir, habe mir ein Buch bestellt und dann geht's los wird meinem Chi bestimmt gefallen (hoffe ich) und Abwechslung ist immer gut wenn ich fragen habe bzw Hilfe brauche, darf ich dich mit meinen fragen Nerven?

    Cali und ich wünschen eine schöne gute Nacht

  17. #57
    Registriert seit
    22.05.2013
    Ort
    Seit über 20 Jahren wohne ich im schönen Oldenburg, NS.
    Beiträge
    72
    Hi Pia,

    Agility habe ich früher mit Flori auch gemacht, da hatte sie Spaß dran und auch alles schnell begriffen. Nur die beiden
    unterschiedlichen Brücken, vor allem die höhere, waren ihr nicht geheuer. Unsere Trainerin hat sie dann mit Leckerlie
    rübergelotst und Flori ging mit eingeknickten Beinen und wie auf Eiern...
    Leider musste diese HuSchu. dann umziehen.

    Für den Garten habe ich ihr dann einen kleinen Agility Parcours gebaut: 8x Slalom, Tunnel, 2x Hochsprung und einen
    Hoola Hoop Reifen zum durchspringen. Aber meine faule Socke macht das nur, wenn sie einen Hundezuschauer hat,
    nur mit mir üben - neeee, keine Chance. Da legt sie sich mitten auf den Rasen und will pennen!
    Bei unserer Schule im Park gibt es eine Skaterbahn, da schoss Flori eines Tages die steile Rampe hoch und blickte
    stolz auf mich herunter. Insgesamt hat sie da 5 unterschiedlich hohe Rampen... Damit war die Idee, mit ihr Agility
    zu machen, geboren. Sie geht noch heute gerne dort rauf, sofern keine Kinder und Jugendlichen da sind.
    Das Zickzack laufen durch die Beine geht mit ihr nicht, dazu ist sie doch zu kompakt, und es macht ihr auch keinen
    Spaß - Madame verweigert stur! Mir ist es gerade recht, da ich eh Probleme mit den Füßen habe (Nervenschäden).

    Was Hunden auch Spaß macht, ist, im Wald auf den aufgestapelten Baumstämmen herum zu turnen. Flori liebt das,
    vor allem wenn ich noch Leckerlies in den Ritzen verstecke. Auch eine schöne Beschäftigung.

    Hallo Krissi,
    wie geht es voran mit dem Apportieren? Oder mit dem HOME-Spiel?

    Schön ist auch ein "Kopfspiel": Gib mir 5, denn Pfötchen geben kann er sicher! Nun muss er aufpassen und
    sich richtig konzentrieren!!!
    Du setzt dich auf den Boden, Cali sitzt vor dir und du streckst ihm eine Hand entgegen. Nun musst du ihm nur noch
    beibringen: rechte Pfote - linke Pfote, die er jeweils in deine Hand legt. Anfangs zeigst oder tippst du auf seine
    rechte Pfote für rechts. Einige Male mit dem RECHTS wdhl.
    Dann ebenso mit links üben.
    Wenn er weiß wo links und rechts ist, folgt der Wechsel re. - li. Später variieren: 2x re, 3x li, 1x re usw....
    Nimmt er die falsche Pfote, bestehe auf der richtigen!!!
    Und falls er Männchen machen kann, dann heißt es: Gib mir 10, wobei du ihm beide Hände hinhältst für beide Pfoten!

    So, ich schleiche mich dann mal nach Maremmoart (den verkappten Katzen ) ganz leise von dannen...
    LG Jamina mit Flori


  18. #58
    Registriert seit
    11.05.2013
    Beiträge
    41
    Hi Jamina

    Mit dem apportieren läuft es im moment richtig gut und er freut sich schon immer total wenn ich den Dummy in die Hand nehme, da weiß er, jetzt gehts gleich los
    Einmal habe ich den Dummy geworfen un einfach mal abgewartet was er macht und da nimmt er doch tatsächlich den Dummy auf seinen Platz Ich habe ihn mal kurz draußen apporitieren lassen, er ist zwar dem Dummy hinterher gerannt, aber gebracht hat er es nicht, da waren die Gerüche wohl interessanter ^^
    Mit dem Home Spiel klappt es auch richtig super, er setzt sich schon zwischen meine Füße ohne das ich ihn den befehl zum Sitz machen gebe Außerdem habe ich gestern mal probiert, dass ich mich so hinstelle das er über ein Hinderniss springen muss und das hat er mit begeisterung gemacht

    Gib mir 5 kann er schon Jedoch bloß mit der linken Pfote, genau so wie gib Pfote, aber das ist wirklich eine gute Idee ihm dann auf deinen Pfote bei zu bringen
    Ja, Männchen machen kann er, dabei sieht er dann immer aus wie so ein Hase ^^
    Gib 10 werde ich ihn bestimmt auch beibringen, danke für die Tipps

    Wie hast du Flori eigentlich das Slalom beigebracht?

    Eigentlich wollten wir heute joggen gehen, aber bei dem Wetter wird das bestimmt nichts, manno, es soll mal enlich aufhören zu regnen!!!!

    liebe grüße von Cali und Krissi

  19. #59
    Registriert seit
    22.05.2013
    Ort
    Seit über 20 Jahren wohne ich im schönen Oldenburg, NS.
    Beiträge
    72

    Smile

    Hallo Krissi,

    da kann dein Cali ja schon eine ganze Menge!!! Super toll.
    Bei euch regnet es auch immer noch??? Grässlich!!! In Bayern ist überall Hochwasser, Passau hat es wohl am
    schlimmsten getroffen, der Pegelstand betrug heute 11 m, das soll dort zuletzt vor etwa 100 Jahren mal der Fall
    gewesen sein. Sonst sind es so um die 5 m bei Hochwasser.
    Ich drücke auch euch die Daumen, dass der Regen bald aufhört, damit du mit Cali wieder richtig schön Gassi gehen
    kannst! Dir draußen den Dummy wieder zu bringen müsst ihr üben, am besten auf einer ruhigen Wiese, wo nicht so
    viel Ablenkung ist, auch was die Spuren/Gerüche betrifft... Irgendwann klappt auch das!!!

    Flori hat auch einmal "Männchen" gemacht und sah auch aus wie "ein zu groß geratener Osterhase" Ich habe mich
    köstlich amüsiert, konnte sie noch einmal dazu animieren (mit meinem Mann zusammen) und habe dann schnell ein
    Foto gemacht. Aber im Prinzip ist sie zu groß und schwer dafür. Sie fand es wohl auch recht anstrengend.

    ***Wie hast du Flori eigentlich das Slalom beigebracht? ***

    Ich hatte für den Garten 4 Holzbesenstiele in der Mitte durchgesägt und als Erdspieße unten Zeltheringe dran
    befestigt. Im Abstand von 60 cm habe ich die dann in den Rasen gesteckt. Ich bin einige Male mit Flori zusammen
    um die Stäbe gelaufen, musste sie anfangs natürlich immer korrigieren, weil sie mogeln wollte und nur fix außen
    vorbei!
    Irgendwann hatte sie es dann kapiert und reagierte auf meine Handzeichen, während ich außen an den Stäben
    entlang ging. Wir haben es aber immer nur langsam gemacht, nicht auf Tempo.
    Am besten gefällt ihr der Tunnel - und wusch, ist sie durch!
    Für den Hochsprung hatte ich normal lange Besenstiele und diese taillierten Plastik- Pinnwandnadeln ins Holz genagelt
    für 40 cm Höhe, 50 cm und 60 cm. In die kleine Mulde der Pinnwandnadeln legte ich dann einen Bambusstab in
    Sprungrichtung, damit er gleich runterfällt, falls sie mit der Pfote dran kommt. Da wollte sie auch immer zuerst außen
    vorbei! Aber auch das klappte dann einige Male. Das gleiche mit dem Hoola Hoop Reifen... Leider kann der
    Parcours nicht auf dem Rasen stehen bleiben, weil mein Mann den wöchentlich mähen muss.
    Und wie ich schon sagte, meine Maus braucht "Hundepublikum" zum Vorführen, ansonsten streikt mein Sturkopp!
    Die letzten beiden Sommer war das Wetter so regnerisch, da habe ich erst gar nicht aufgebaut. Vielleicht klappt es
    mal wieder diesen ?SOMMER?, dann lade ich ihre beiden Freundinnen Kessy und Laika dazu ein (LabbiMixe)...

    Bei uns war es recht schön, Sonne durch Schleierwolken aber recht kalter Wind und somit NUR 16°.
    Wir waren zuerst am Deich und dann im Garten bis abends um 20 Uhr. Glatte 2,5 Std. habe ich mal wieder nur Unkraut
    rausgerissen...

    Einen guten Wochenstart wünsche ich dir.
    LG Jamina mit Flori


  20. #60
    Registriert seit
    11.05.2013
    Beiträge
    41
    Huhu Jamina

    Ja, Calimero kann schon einige Sachen:
    - sitz, platz, bleib, gib pfote, gib 5, tot, mänchen (groß u. klein), ...
    jetzt will ich ihm Slalom durch die Beine und dreh dich beibringen, und mal schauen was es dann noch so schönes gibt (das Buch müsste ja auch heute oder morgen kommen)

    Jap bei uns regnet es immer noch und die Straßen sind total überflutet und der Wetterbericht sagt, dass es bis morgen auf jedefall noch regnen soll. Aber was gutes hat es trotzdem, wir müssen nicht in die Schule, zumindest heute und morgen nicht
    Oh ja, das stimmt! Eine Freundin von mir kommt aus Passau und die meint auch das die Straßen voller Wasser sind und im Stall in dem ihr Pferd steht das Wasser ziehmlich hoch steht :/

    Gestern hatte Cali überhaupt keine Lust Gassi zu gehen, dafür habe ich ihm so ein wenig beschäftigt, aber auf dauer ist das ja auch keine Lösung, hoffen wir mal, das es wirklich bald aufhört!

    Ich übe mit ihm immer hinter unserem Haus, dort hat er eigentlich keine große ablenkungen, aber mal schauen, vielleicht hatte er auch wegen dem regen keine Lust ^^ Aber dafür klappts im Haus immer besser und er bringt den Dummy zu mir, egal wo ist sitzte.

    Hehe, oh ja das kann ich mir vorstellen Ich finde das sieht aber immer total süß aus.

    Ich habe hinterm Haus auch einen Sprungparcour aufgebaut, Cali liebt springen über alles und springt auch gerne mal über meine Arme/Beine.
    Das mit dem Slalom, werde ich auf jedenfall versuchen, mit Bambusstangen geht das wirklich ziehmlich gut (haben noch welche übrig von unseren Gurkenpflanzen letztes Jahr zum stützen) Einen Tunnel haben wir leider nicht, weißt du was man dafür nehmen könnte? Oder sollte man sich lieber einen kaufen?

    Bei uns ist es total windig und es regnet wie gesagt ununterbrochen bei 8 Crad :/

    Danke, euch auch

  21. #61
    Registriert seit
    11.05.2013
    Beiträge
    41
    Huhu

    der Regen lässt langsam etwas nach, -ich hoffe das bleibt so- dass haben wir natürlich gleich genutzt und sind raus gegangen, ich habe den Dummy mit Käse gefüllt, auf den ja mein Kleiner total scharf ist, und habe ihn geworfen. Zuerst ist er zwar hingerannt hat geschnuppert und auf mein Komando "brings her!" hat er es liegen gelassen und ist ohne Dummy her gekommen, nach dem 3. Mal hat er es doch tatsächlich geschaft und den Dummy her gebracht ich bin so stolz auf ihn

    liebe grüße von uns beiden und einen schönen restabend noch

  22. #62
    Registriert seit
    22.05.2013
    Ort
    Seit über 20 Jahren wohne ich im schönen Oldenburg, NS.
    Beiträge
    72
    Hallo Krissi,

    das ist ja schlimm, dass es bei euch auch nicht mit dem Regen aufhört! Da macht es wirklich keinen Spaß, mit dem
    Hund draußen spazieren zu gehen, denn die ewige Nässe tut ihm und auch seinem Fell auf Dauer nicht gut! Vor allem
    ist er ja auch so klein und sein Bäuchlein dem Boden mit den Pfützen so nahe. Wenn ich da an Flori denke mit ihren
    langen Haxen!!! Ihre Rasse sind ja eigentlich Outdoorhunde, die Sommer wie Winter nur draußen sind bei den Herden...
    Im Garten habe ich ja schon einige Unwetter mit ihr erlebt, und da weigerte sie sich strikt ins Haus zu kommen, lag
    unter einem Busch und war irgendwann nass bis auf die Knochen.
    Aber wenn ich mit ihr im Regen spazieren gehen MUSS, dann weigert sie sich oft! Keine Ahnung, was da in ihrem
    Sturkopf manchmal so abläuft...

    Ich hatte meinen Tunnel, schön bunt aus Nylonmaterial, von einer Bekannten geschenkt bekommen. Den hatte sie
    mal in einem Laden für Kinderspielzeug gekauft und war auch nicht teuer... Habt ihr zufällig "Toys R us" oder
    "Spiele Maxxx" bei euch in Dresden? Dort könnte man so einen Tunnel sicher bekommen. Ein richtiger Agility Tunnel
    für Hunde und übers INET ist sicher erheblich teurer und das ist ja nicht nötig. Meinen Tunnel kann man zusammen
    falten wie eine Zieharmonika und kommt dann in die Tasche dafür, die kaum Platz benötigt, da rund und ganz flach.
    Damit der Tunnel bei Wind nicht wegfliegt, spanne ich einfach vorne und am anderen Ende einen Bindfaden über das
    Nylon, binde die Enden an einem Zelthering fest und stecke den in den Boden - hält bombig fest! (bin da recht erfinderisch )

    Ich schaue mal gerade, ob ich nicht das "Foto von unserem Parcours" finde....
    Jepp, habe es gefunden, das war ja schon in 2009, und Flori war erst 4 J. alt!!!



    Solltest du keinen Tunnel bekommen, dann stelle 2 oder 3 Stühle mit etwas Abstand in einer Reihe auf und breite
    eine Decke drüber die in der Länge passt und seitlich bis auf den Boden reicht - ginge zur Not auch!

    Slalom durch deine Beine müsste Cali eigentlich auch schnell lernen! Leite ihn mit deiner Hand, in der du einen
    Käsewürfel hältst, damit er diesem folgt, bis du anhältst. Dann führst du zum Schluss deine Hand über seiner Nase
    im Kreis herum für die Drehung. Später, wenn er das kann, versuchst du es, dass er nur auf den Hinterpfoten 2 - 3
    Umdrehungen macht, also aufrecht. Und zum Ausruhen darf er sich dann tot oder schlafend stellen...
    Übung macht den Meister!!!

    So, bis dann, bin hundemüde von der Gartenarbeit... .....
    LG Jamina mit Flori


  23. #63
    Registriert seit
    22.05.2013
    Ort
    Seit über 20 Jahren wohne ich im schönen Oldenburg, NS.
    Beiträge
    72
    Hallo Krissi,

    ist bei euch alles in Ordnung??? Wegen des Hochwassers, das bei Dresden und umzu erwartet wird!
    Ich weiß ja nicht, wie dicht dran du wohnst!! Lass bitte mal von dir hören - ich denke an dich!!!
    LG Jamina mit Flori


  24. #64
    Registriert seit
    11.05.2013
    Beiträge
    41
    Huhu Jamina

    Endlich hat es aufgehört mit dem Regen und das Hochwasser geht auch langsam wieder zurück
    Dein Flori ist ja auch ein toller, will unbedingt draußen bleiben wenns regnet, aber bei regen nicht Gassi gehen
    Euer Parccour sieht ja toll aus Habe meinem Kleinen heute ein paar Slalomstangen aufgebaut und wir üben schon fleißig
    Unser DogDancing Buch ist endlich da und wir haben sogar schon den ein oder anderen Trick ausprobiert:
    Das Kriechen kann er schon super, da brauche ich noch nichtmal viel helfen, ich habe ihn einfach Platz machen lassen und das Leckerli von ihm weggezogen und er ist hinterher gekrochen
    Aber auch das durch/über die Arme/Beine springen mag er total
    wobei wir jedoch ein paar schwierigkeiten haben werden ist das hoch springen, er springt nie. Nur eben über Hindernisse
    Das Slalom durch die Beine bekommt er auch langsam hin, zwar noch mit Leckerli, aber das wird bestimmt noch

    Gestern waren wir mit dem Fahrrad unterwegs und ich bin echt baff gewesen das er nach einer Stunde rennen immer noch nicht müde war und er unbedinngt noch im Garten ein wenig rennen wollte, also haben wir das gemacht
    Dannach hat er sich aber tot müde aufs Bett fallen lassen und gaaant lange geschlafen Er ist sooo ein toller Hund

    Wenn wir mal wieder in Dresden sind, werde ich im Toys R us auf jedenfall mal nach so einem Tunnel schauen, sind ja bloß eine halbe Stunde fahrt und shoppen gehen werden wir bestimmt auch bald mal wieder

    liebe grüße von und beiden und schönen Abend noch

  25. #65
    Registriert seit
    22.05.2013
    Ort
    Seit über 20 Jahren wohne ich im schönen Oldenburg, NS.
    Beiträge
    72
    Hallo Krissi,

    na GsD hast du die Flutkatastrophe soweit gut überstanden, hatte mir echt schon Sorgen gemacht, als du nix mehr
    geschrieben hattest.
    Ich glaube am 08.06., als du hier geposted hattest, war bei uns schon schöner Sonnenschein und ich war die meiste
    Zeit mit Flori im Garten, habe mein Häuschen zum Wohnen hergerichtet und dem Unkraut in den Beeten den erneuten
    Kampf angesagt. Erst spät am Abend war ich dann zuhause und total kaputt!
    Und vom 15. - 20.06. habe ich mit Flori einen wunderschönen Gartenurlaub dort verbracht, denn es wurde mit 30° ja
    auch richtig heiß!
    Erst das schreckliche Unwetter abends am 19.06. hat mich dann am nächsten Tag mittags gerade noch rechtzeitig
    nach Hause getrieben, bevor mich im Garten das nächste erwischt hätte! (Habe ich vorhin im Pfotentreff
    beschrieben!)

    Dein Cali macht ja wirklich riesige Fortschritte, wie ich gerade gelesen habe ! Ich glaube, der kleine Bub ist richtig
    glücklich, dass sich endlich mal jemand - also DU - richtig um ihn kümmert und ihm tolle Sachen beibringt, denn er
    ist ja super gelehrig!!!

    Gestern waren wir mit dem Fahrrad unterwegs und ich bin echt baff gewesen das er nach einer Stunde rennen immer noch nicht müde war und er unbedinngt noch im Garten ein wenig rennen wollte, also haben wir das gemacht
    Ich denke mal, NACH eurer Radtour hätte für ihn SCHLUSS sein MÜSSEN! Es kann leicht passieren, dass er sich
    sonst selbst überfordert, was dann auch schnell problematisch werden kann. Er dreht dann soooo auf, dass er
    schwer ein Ende findet. Und neben einem Radl herzurennen, ist für ihn mega anstrengend, weil er eben auch so
    KLEIN und kein Schäferhund ist!!! Und an sein Alter musst du auch immer denken!!!
    Bei Cali ist das dann wie bei kleinen Kindern: Je mehr sie getobt haben, desto aufgedrehter werden sie und wollen
    kein Ende finden! Da MUSS man sachte oder auch energisch gegensteuern! Für Cali heißt das dann auch SCHLUSS
    und konsequent ab ins Körbchen! Du willst doch keinen kleinen Haustyrannen - oder?????

    Ach ja, hatte dir ne PN geschickt!

    Noch einen schönen Restabend - bei uns ziehen schon wieder fette Schauer über die Stadt!!!
    LG Jamina mit Flori


  26. #66
    Registriert seit
    11.05.2013
    Beiträge
    41
    Huhu Jamina

    Ja, die Flutkatastrophe habe wir ganz gut überstanden und zum Glück ist bei uns kein Schaden entstanden wie bei anderen in unserer Nähe. :-)

    Die letzte Woche war es auch bei uns extrem warm und selbst die Unwetterartigen Gewitter konnten die Luft nicht wirklich abkühlen! Cali hat das natürlich überhaupt nicht gefallen weil ich unseren Spaziergang deswegen gekürzt hatte, aber die Hitze war nicht auszuhalten! Aber dafür sind wir abends noch eine runde gegangen und dabei konnte er sogar Bekanntschaft mit ein paar Ziegen machen. :-)

    Dieses Wochenende habe wir draußen apportiert und ich bin so Mega stolz auf ihn, dass er mir den Dummy gebracht hat ohne sich ablenken zu lassen ist sooo toll!!!
    Und man sieht auch wie viel Spaß es ihn macht :-)

    Wünsche euch auch noch einen schönen restabend

  27. #67
    Registriert seit
    22.05.2013
    Ort
    Seit über 20 Jahren wohne ich im schönen Oldenburg, NS.
    Beiträge
    72

    Red face

    Dieses Wochenende habe wir draußen apportiert und ich bin so Mega stolz auf ihn, dass er mir den Dummy gebracht hat ohne sich ablenken zu lassen ist sooo toll!!!
    Und man sieht auch wie viel Spaß es ihn macht :-)
    Siehst du, es ist mit dem Apportieren draußen ganz genauso gekommen, wie ich dir anfangs gesagt habe: Es wird
    auch bald klappen - nur Geduld!!!
    Aber DU hast ja zuhause in Ruhe auch sehr gute Vorarbeit geleistet!

    Dafür bekommt ihr jetzt BEIDE ein Blümchen von mir: Für dich... und für deinen Cali: ...

    Mit Dogdancing kenne ich mich leider nicht aus, da musst du dein schlaues Buch befragen und danach alles erarbeiten.
    Das schafft ihr beide aber auch!
    Und ich freue mich natürlich schon auf deine Erfolgsberichte!

    Flori ist zu groß und schwer für Dogdancing - und es entspricht auch nicht ihrer Rasse. Ich freue mich ja schon wie
    Bolle, wenn sie mir den Ball oder das Frisbee ein paar Male wiederbringt - solange SIE eben Lust dazu hat.
    Herdis sind eben die etwas ANDEREN Hunde...

    Ich wünsche dir einen guten Start in die neue Woche!
    LG Jamina mit Flori


  28. #68
    Registriert seit
    29.07.2013
    Beiträge
    122
    Ich habe jetzt so einiges gelesen zum Thema Apportieren .
    Was ich nicht verstehe , warum muss es immer auf Beutetrieb aufgebaut werden . HB/in wirft .. Hund läuft fliehender Beute nach .. packt und schüttelt diese und dann hat man meist das Problem , den Hund zu sich zu bekommen . Damit er dies dann macht , muss das Leckerli oder sonstiges herhalten .
    Ich finde diese Methode falsch .
    Apportieren sollte in drei schritten aufgebaut werden .
    1 ) Der Hund muss lernen den Gegenstand zu halten und diesen dann im Tauschgeschäft abzugeben .
    2 ) Hält der Hund mal sicher , geht man einige Schritte rückwärts und wenn er nicht von selbst mitgeht , lockt man ihn . Abnehmen und bestätigen . Dann legt man den Gegenstand etwas weg und schickt dann den Hund mit " Bring " oder " Brings mir " los . Wenn er zum Gegenstand läuft und aufhebt , loben und einige Schritte rückwärts machen . Geht er nicht gleich los , hilft man ihm in dem man einige Schritte Richtung Gegenstand macht . Damit der Hund lernt fest zu halten , kann man leichte Raufspiele mit dem Gegenstand einbauen . Dann hat der Hund zwei Motivationen zu bringen , das Tauschgeschäft/Leckerli und diese Raufspiele . Wobei es für den Hund ja nicht um Spiel geht , sondern zum einen um Fressen und Kräftemessen .
    3) Sitzt 1 + 2 , dann kann man erst mit werfen/schmeißen des Gegenstandes beginnen .

    .

  29. #69
    Registriert seit
    08.07.2013
    Beiträge
    379
    Mich würde interessieren wie man einen Hund das „Halten“ beibringt? Zumal Apportieren bedeutet nicht das man Zerrspiele mit dem Hund veranstaltet oder Raufspiele. ich würde niemals mit meinen Hunden um eine Beute raufen

  30. #70
    Registriert seit
    29.07.2013
    Beiträge
    122
    Catahoula

    In dem man den Hund in eine Ecke setzt .. man sich vor ihn setzt .. ihm leicht den Gegenstand ins Maul gibt .. und mit der rechten Hand schaut das der Hund den Gegenstand nicht ausspucken kann . So beginnt man mit dem Halten und Tauschgeschäft .
    Und es ist ja jedem selbst überlassen was er/sie macht , oder auch nicht .
    Ich lerne es ihnen so , den durch dieses kurze Zerren bekommt der Hund wieder Stärke .. er kommt dann nicht nur wegen dem Leckerli , sondern er bietet den Gegenstand richtig an weil er darum etwas raufen will . Wenn er dies so lernt , ist der Hund ein verlässlicher Apportierer und hat vor allem Freude dabei . Abgesehen , das diese Hunde dann alles bringen .

    .
    Der Hund widerspiegelt die Seele seines Besitzers

  31. #71
    Registriert seit
    08.07.2013
    Beiträge
    379
    Du machst dem Hund das Maul auf und packst den Dummy dann ins Maul?

  32. #72
    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    NRW
    Beiträge
    23.730
    Wobei die rassetypischen Apportierer wie z.B. die Retriever mit weichem Maul apportieren und daher keinesfalls an der "Beute" zerren . Und die machen das eindeutig zuverlässig .

    Muss aber jeder selber wissen wie er es gerne hätte.

    Ein Optimist findest immer einen Weg. Ein Pessimist findet immer eine Sackgasse. – Napoleon Hill -

  33. #73
    Registriert seit
    29.07.2013
    Beiträge
    122
    Zitat Zitat von OESFUN Beitrag anzeigen
    Wobei die rassetypischen Apportierer wie z.B. die Retriever mit weichem Maul apportieren und daher keinesfalls an der "Beute" zerren . Und die machen das eindeutig zuverlässig .

    Muss aber jeder selber wissen wie er es gerne hätte.

    Hallo

    Stimmt schon , nur kann man dies auch nicht verallgemeinern .
    Abgesehen das ich viele Jagdhunde kenne , in meiner Nähe ist ein Jäger der Jagdhunde ausbildet , und diese lernen das Apportieren über Zwang .
    Was eben mein beschriebener Weg ist , ist eine der Möglichkeiten . Nur ich umgehe den Beutetrieb , den es geht da nicht wirklich um Beute , sondern einfach nur um das bringen eines Gegenstandes . Also kein " Spiel " sondern Arbeit oder Dienstleistung eines Hundes . Man umgeht dieses .. der Hund läuft hin schnappt es und , wie wurde geschrieben - er haut es sich um die Ohren . Was reiner Beute Aggressionstrieb ist ... totschütteln der Beute .
    Und wenn ich da am Gegenstand wenn der Hund kommt und bringt , etwas zerre , dann mache ich den Hund eher heiß auf den Gegenstand .. trete kurz in eine Konkurrenz aber vor allem bringt er den Gegenstand lieber .. und bietet ihn an ... so nach dem Motto , na nimm ihn mir doch weg . Also wird der Hund motiviert .

    Was das weiche Maul angeht .
    Nur soll es nicht so weich sein das ihm der Gegenstand dauernd aus dem Maul fällt . Also wie sollte man solch einem Hund dies dann beibringen ?

    .
    Der Hund widerspiegelt die Seele seines Besitzers

  34. #74
    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    NRW
    Beiträge
    23.730
    Also ich kenne einige Labradorzüchter und Besitzer und habe da noch keinen Zwang bei den Apportierspielen gesehen , die Welpen haben i.d.R. einen angeborenen Trieb Dinge zu tragen und das wird ausgenutzt und über Tauschangebote wird der Hund animiert und macht das freudig und gern. Darum werden Futterdummys benutzt die der Hund nicht selber öffnen kann .

    Ein Optimist findest immer einen Weg. Ein Pessimist findet immer eine Sackgasse. – Napoleon Hill -

  35. #75
    Registriert seit
    29.07.2013
    Beiträge
    122
    Zitat Zitat von OESFUN Beitrag anzeigen
    Also ich kenne einige Labradorzüchter und Besitzer und habe da noch keinen Zwang bei den Apportierspielen gesehen , die Welpen haben i.d.R. einen angeborenen Trieb Dinge zu tragen und das wird ausgenutzt und über Tauschangebote wird der Hund animiert und macht das freudig und gern. Darum werden Futterdummys benutzt die der Hund nicht selber öffnen kann .

    Wie gesagt , mein Weg ist einer von vielen .

    Es ist aber immer ein Unterschied mit was für einen Hund man es zu tun hat . Mein Labi zB trägt gar nichts und meine Nachbarin hat einen Goldi , der ist nur Balliblöd . Der schaut auch sonst nichts an .
    Genau so wie eben manche schreiben , Retriever sind Wasserratten ... auch da scheinen die beiden eine Ausnahme zu sein .
    Genau , manche Hunde haben Triebe ... nur werden diese unterschiedlich mehr oder weniger von den Hunden ausgelebt .

    .
    Der Hund widerspiegelt die Seele seines Besitzers

  36. #76
    Registriert seit
    08.07.2013
    Beiträge
    379
    Da kommt es auf den Hundehalter an und was er den Hund beibringt.

    Kein Hund wird als Apportierhund geboren

  37. #77
    Registriert seit
    29.07.2013
    Beiträge
    122
    Zitat Zitat von Catahoula Beitrag anzeigen
    Da kommt es auf den Hundehalter an und was er den Hund beibringt.

    Kein Hund wird als Apportierhund geboren

    Da kann ich dir nur zustimmen . !
    Denn diese Hunde die dauernd mit etwas im Maul rumlaufen , das ist für mich gesehen nicht normal .

    Auf dieses erwähnte Dummy Training will ich kurz eingehen , den ich finde dies nicht richtig , auch wenn es diese Medialen Trainer zeigen . Warum ? Weil es einfach unnatürlich für den Hund ist , " Beute " zu holen .. abzuliefern und dann darf der Hund aus der " Beute " rausfressen . Jetzt mal davon abgesehen das diese Art des apportier-lernens ja um einiges länger dauert . Den nach dem Futterbeutel muss man ja erst den Hund auf andere Gegenstände/Materialien umarbeiten und da steht man dann wieder sehr oft vor einem Problem . Und ich denke das ein jagdlich geführter Hund , es sicher nicht über den Dummy/Futterbeutel lernt .

    .
    Der Hund widerspiegelt die Seele seines Besitzers

  38. #78
    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    NRW
    Beiträge
    23.730
    Das hab ich auch nirgendwo behauptet - es ist aber eine probate Möglichkeit den Hund seinen Trieb ausleben zu lassen ohne ihn mit zerren und raufen hochzupuschen - meine Meinung. Man kann durchaus auch ein nicht gefülltes Dummy nehmen und es gegen eine Belohnung "tauschen".

    Und für Jagdhunde wie den Retriever ist es durchaus normal die "Beute" zu holen und sie abzuliefern ohne sie anzuknabbern bzw. zu vertilgen. Hätte der Jäger ja nicht wahnsinnig viel von wenn alles was er jagt vom Hund gefressen wird.

    Ein Optimist findest immer einen Weg. Ein Pessimist findet immer eine Sackgasse. – Napoleon Hill -

  39. #79
    Registriert seit
    08.07.2013
    Beiträge
    379
    Wir arbeiten mit Futterdummy und Geruchsdummy (Wildschwein) und ehrlich so doof sind Hunde nicht das sie nicht verstehen was man von Ihnen will. Von Jägern halte ich nichts, denn ich habe deren Trainingsmethoden gesehen, ist der Hund zu hart im Maul wird Stacheldraht um die Beute gewickelt, die der Hund holen muss….
    Wir machen das Dummytraining aus Spass und Perfektion wollen wir ja nicht, wir wollen alle Spass daran haben. Meine schütteln auch keinen Dummy tot, hauen nicht ab sondern kommen direkt zu mir und legen ihn ab. Auch werfe ich ihn nicht sondern verstecke ihn eher (bis zu 5 Dummys) und schicke den Hund dann los.

  40. #80
    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    NRW
    Beiträge
    23.730
    Na du kennst aber merkwürdige Leute Stacheldraht in der Hundeausbildung wäre für mich ein Grund einzugreifen indem ich die Behörden einschalte

    Ein Optimist findest immer einen Weg. Ein Pessimist findet immer eine Sackgasse. – Napoleon Hill -

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Älteren Hund noch umstellen im Futter?
    Von Top Dog im Forum Hunde - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 22.12.2009, 22:22
  2. Welpe zum älteren Hund
    Von Katrin im Forum Hunde - Verhalten & Erziehung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 25.05.2006, 16:20
  3. Kommandos dem Hund in anderer Sprach beibringen??
    Von Pride1984 im Forum Hunde - Verhalten & Erziehung
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 29.05.2004, 07:45
  4. Dem Hund das fressen beibringen?
    Von Nadia im Forum Hunde - Ernährung
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 15.08.2002, 18:22
  5. Wie kann ich meinem Hund die Türklingel beibringen?
    Von Drea im Forum Hunde - Verhalten & Erziehung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.07.2002, 20:00

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •