Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 40 von 95

Thema: älteren Hund appotieren beibringen

  1. #1
    Registriert seit
    11.05.2013
    Beiträge
    41

    älteren Hund appotieren beibringen

    Hey ihr lieben,

    Ich möchte meinem 9 jährigen Chihuahua das apportieren beibringen, das problem ist aber, das wir unseren Hund erst seit etwas mehr als einem Jahr haben und er bei den Züchtern kein Spielzeug hatte und mit ihm wurde auch nicht gespielt. Nun ist es für mich etwas schwer somal er schon neun 9 ihn fürs Spielen/Apportieren zu begeistern.

    Jedoch denke ich nicht, dass es überhaupt nicht geht, denn tricks beibringen kann ich ihm auch sehr gut und schnell außerdem steht er total auf leckerlies (:

    Ich würde mich sehr über eure Hilfe, Tipps usw. freuen

    liebe grüße
    eure Krissi

  2. #2
    Registriert seit
    17.07.2010
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    10.145
    Hallo

    herzlich im Forum.

    Ich denke schon, dass man den Hund für Spielzeug begeistern kann, warum nicht? Probier es einfach mal aus.

    Es wäre schön, wenn Du Dich im Vorstellungsbereich für alle vorstellen würdest

    Grüße

    Susanne
    Für immer im Herzen
    Dennis,Duke und Frieda

  3. #3
    Registriert seit
    11.05.2013
    Beiträge
    41
    Hey,

    gerade erledigt (:

    Ich war mit ihm gerade draußen und habe in eine Socke ein leckerlie reingetan und es weg geworfen, ich bin dann zu der Socke gerannt und habe sie ihm gezeigt, er hat das Leckerlie sofort gerochen und hat es gefunden (;
    Das habe ich mehrmals gemacht und jetzt rennt er schon immer zu der Socke hin wenn ich sie werfe.

    Aber wie bringe ich ihm bei, dass er die Socke (oder andere Sachen) im Maul behält???

  4. #4
    Registriert seit
    17.07.2010
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    10.145
    Ich überlege gerade, wie ich das damals gemacht hatte

    Viele Hunde kommen von selber drauf, das wenn etwas geworfen wird, sie es holen und zurückbringen, wieder geworfen wird. Welpen jetzt nicht unbedingt, aber adulte haben das recht schnell raus.

    Probier es mal mit einem "angenehmen" Spielzeug, vor die Nase halten - wenn irgendwann das Maul aufgeht (und sei es beim Hecheln) dann sacht hineinlegen. Am besten ein in Knochenformspielzeug, oder was anderes flaches (keine sperrigen Bälle) Hineinlegen mit "nimms" (z.B.) und wieder nehmen mit "aus" (z.B.)

    Mehr fällt mir jetzt spontan nicht ein - aber ich bin sicher, da kommen noch Tips von den anderen

    Und bitte keine Stöcke!

    Grüße

    Susanne
    Für immer im Herzen
    Dennis,Duke und Frieda

  5. #5
    Registriert seit
    11.05.2013
    Beiträge
    41
    Danke für deine Antwort
    Oki da werde ich mir mal ein kleines Spielzeug zulegen.
    Wir haben solche Leckerliestangen da, wenn ich ihm das in den Mund gebe und sage nimm, geht das dann auch? Da bin ich mir nähmlich ziehmlich sicher das er es nimmt

    lg

  6. #6
    Registriert seit
    17.07.2010
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    10.145
    *lol* Leckerliestangen....... Nehmen wird er sie mit Sicherheit, aber statt "halten" eher runterschlucken. würde ich jedenfalls, wäre ich ein Hund *haps*

    Und Du sollst es ja auch wieder nehmen, daher halte ich Futter für ungeeignet. (Für diese Übung)

    Grüße

    Susanne
    Für immer im Herzen
    Dennis,Duke und Frieda

  7. #7
    Registriert seit
    22.11.2006
    Ort
    Takatukaland
    Beiträge
    20.641
    Ich wünschte schon, ich könnte es nem weitaus jüngeren Exemplar beibringen
    Liebe Grüße von Kamee!


    Hinter dem Regenbogen und immer im Herzen:
    Toulouse, Frau von Schweif, Giotto & Siena



    Siena
    (23.10.2009 - 24.01.2019)

  8. #8
    Registriert seit
    11.05.2013
    Beiträge
    41
    Wie könnte ich es dann versuchen? (:
    habe mir gestern bei zooplus einen preydummy gekauft, haben wir schon ausprobiert, jedenfalls rennt er dem Dummy hinterher ^^

  9. #9
    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    NRW
    Beiträge
    23.836
    Hast du dich schon mal über das clickern informiert ?? Wenn er so gut mit Leckerchen zu motivieren ist wäre das eventuell eine Möglichkeit ihm das eine oder andere beizubringen. Da gibt es gute Bücher zu die einem Schritt für Schritt erklären wie das funktioniert.

    Ein Optimist findest immer einen Weg. Ein Pessimist findet immer eine Sackgasse. – Napoleon Hill -

  10. #10
    Registriert seit
    11.05.2013
    Beiträge
    41
    OESFUN: Stimmt, an den clicker habe ich auch schon gedacht
    werde ich vielleicht mal versuchen, gibt es vllt. etwas was ich als clicker verwenden könnte? Oder sollte ich da lieber einen kaufen?

  11. #11
    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    NRW
    Beiträge
    23.836
    Also ich würde mir schon einen Clicker zulegen damit es wirklich immer das gleiche Geräusch ist. Allerdings solltest du dich vorab genau informieren wie das funktioniert da Click und Belohnung wirklich zur richtigen Zeit kommen müssen.

    Ein Optimist findest immer einen Weg. Ein Pessimist findet immer eine Sackgasse. – Napoleon Hill -

  12. #12
    Registriert seit
    11.05.2013
    Beiträge
    41
    Oki, werde ich machen, danke

  13. #13
    Registriert seit
    22.05.2013
    Ort
    Seit über 20 Jahren wohne ich im schönen Oldenburg, NS.
    Beiträge
    72
    Hallo Krissi,
    ich bin auch erst neu hier...

    Aber aus über 45 Jahren Hundeerfahrung weiß ich, dass auch ein älterer Hund noch genauso lernfähig ist wie ein junger
    Hund - auch wenn es vielleicht etwas länger dauert! Also bitte hab Geduld mit ihm.

    Wie du schreibst, hatte dein Hund nie das Spielen gelernt (für mich unvorstellbar! ), aber bei dir hat er Spaß, kleine
    Tricks zu erlernen. Also weißt du schon mal, dass du ihn zumindest dafür begeistern kannst und es ihm auch Freude
    macht, SUPER!
    Sei gewiss, auch das Apportieren kann er noch erlernen, zumal er ein Leckerliefan ist - und mit Speck fängt man
    bekanntlich Mäuse!

    Da gibt es im Zoohandel so kleine, aus bunten Fäden gedrehte "Hanteln" (sehen so aus, weiß aber nicht wie die Dinger
    heißen). Die sind schön weich im Maul. Lass deinen Hund das Spielzeug beschnüffeln und dann tust erst mal so, als ob
    du es wirfst. Sicher wird dein Hund deine Bewegungen genau verfolgen, Ansätze zum Nachrennen machen, hüpfen
    und springen... Lobe ihn mit begeisterter Stimme: "FEIIIINNNN!"
    Wenn du es dann ein Stückchen weit weg wirfst, belege das mit einem bestimmten Signal - wie: "LAUF!"
    Hund flitzt (hoffentlich!) los... Wenn er sich nun mit dem Teil beschäftigen will, geh in die Hocke (weil er ja so klein
    ist) und lenke mit "BRING HER" seine Aufmerksamkeit auf dich. Dazu streckst du ihm die Hand mit einem Leckerchen
    entgegen. (Mag er gerne Käse? Dann biete ihm dafür mal kleine Käsehäppchen an... )
    Zuerst wird er natürlich OHNE die Wollhantel (nenne ich jetzt mal so) ankommen - aber dafür gibt es leider nichts,
    denn der Kandidat hat 0 Punkte!!!
    Geh mit ihm zu dem Spielzeug und versuche, dass er es ins Maul nimmt. Behält er es drin, gehst du langsam etwas
    rückwärts, bleibst dann stehen, gehst wieder in die Hocke und lockst ihn zu dir mit dem Käsewürfelchen...
    Kommt er mit dem Spielzeug an, wird GETAUSCHT - Spielzeug gegen Käse und mit dem Kommando "GIB" oder "AUS"
    belegt. Und LOBEN, LOBEN, LOBEN!!!

    So habe ich das Apportieren meiner Herdenschutzhündin auch beigebracht, aber mit einem Wurfball, später mit einem
    Frisbee. Ein Herdenschutzhund sieht im Apportieren keinen Sinn, weil es nicht in ihrem Wesen liegt. Daher hat es lange
    gedauert, bis sie bereit war, mir den Ball zurück zu bringen. Lieber schnappte sie sich das Wurfseil daran, und haute
    sich damit den Ball um die Ohren - in wilden Galoppsprüngen über die Wiese. DAS fand sie klasse!!
    Aber da das "BRING HER!" ja mit einem Leckerchen verbunden war, klappte es eines Tages und ich habe mich auf der
    Wiese zum Affen gemacht vor Freude!
    Was tut man nicht alles für seine Fellnase

  14. #14
    Registriert seit
    11.05.2013
    Beiträge
    41
    Huhu Flori

    vielen vielen dank für deine Antwort, sie hat mir auf jedenfall sehr weitergeholfen (:

    Ja, soweit ich weiß, haben die Besitzer mit ihnen nie wirklich gespielt, leider.
    Ich habe mir vor ca. einer Woche einen Preydummy von zooplus in unserer Nähe geholt und ihn mit seinen Lieblingsleckerlies gefüllt, ich habe ihn 1-2 Leckerlies drauß fressen lassen und immer wenn ich ihm einen Trick abgefragt habe, habe ich ihn drauß fressen lassen. Nach ein paar Tagen, habe ich den Dummy weg geworfen (nicht weit, vielleicht 1-2 Meter) und mein Kleiner ist sofort hingerannt und hat dran geschnüffelt und mit der Nase durch die Gegend "geschupst" als er es dann mal kurz in den Mund genommen hatte, habe ich ihn sofort gelobt und ihn wieder ein Leckerlie gegeben.
    Er hat den Dummy dann auf seinen Platz gebracht und dort weiter versucht an die Leckerlies zu kommen, also habe ich den Dummy wieder genommen, habe mich vor seinen Platz gesetzt und ihn wieder weggeworfen. Diesmal hat er den Dummy gleich geholt und wollte ihn wieder auf seinen Platz nehmen, musste dazu aber an mir vorbei gehen, also habe ich ihm den Dummy abgenommen und ihn gräftig gelobt und aus dem Dummy fressen lassen. Als ich ihn wieder geworfen habe, hat er den Dummy gleich vor mir hingelegt, also wieder gelobt und Leckerlie gegeben (:

    soweit sind wir im Moment und ich bin total Stolz auf meinen Chi, jedoch habe ich das problem, das er den Dummy trz. immer noch
    auf seinen Platz nehmen will, oder auf die Couch, dass stört mich noch ein wenig, wie könnte ich ihm das beibringen, dass er mir den Dummy bringt und nicht auf seinen Platz nimmt?

    Zwar appotieren wir bis jetzt bloß im Haus, weil draußen die ablenkung doch noch zu groß ist.
    Und wenn ich z.B. Käse in der Hand halte (er lieeeebt Käse) dann interessiert er sich halt bloß für den Käse und lässt den Dummy sofort fallen und kommt zu mir gerannt.
    Ich würde auch sehr gerne, dass er den Dummy im Maul hält und wenn ich sage "Aus" das er mir ihn dann gibt und wenn ich sage "nimm" das er ihn dann nimmt.
    Ich weiß, dass das nicht alles auf einmal geht und verlange das auch gar nicht von meinem Wuffl und keine Angst, ich werde meinen Chi auf jedenfall nicht überfordern

    glg

  15. #15
    Registriert seit
    22.05.2013
    Ort
    Seit über 20 Jahren wohne ich im schönen Oldenburg, NS.
    Beiträge
    72
    Hallo Krissi,
    danke für dein Posting, aus dem ich entnehme, dass ihr beide doch schon kleine Erfolge erzielt habt - SUPER!

    Es reicht für den Anfang völlig, wenn ihr in der Wohnung und ohne Ablenkung weiter übt - du rollst/wirfst den Dummy
    ein kleines Stück - da reichen die 2m schon aus - und nun bringt er ihn ja schon zurück. Dass er seine "Beute", die
    soooo gut riecht, erst mal in sein Körbchen oder auch auf die Couch tragen will, ist verständlich!
    (Belege es mit einem konsequenten NEIN...)
    Und genau daran musst ihn nun hindern, indem du schon ganz richtig deine Hand ausstreckst und ihm NOCH den Dummy
    abnimmst... Dein ABNEHMEN zusammen mit einem AUS! oder GIB! muss unbedingt ZUSAMMEN erfolgen, damit der Hund
    das geistig verknüpfen kann (so funktioniert auch das Clickern, was aber oftmals schwieriger für UNS ist).

    Versuche das Spiel mal mit einem leeren Dummy, ob er ihn dann auch bringt? Das Käsewürfelchen hast du aber in der
    fest geschlossenen Hand, die du hinter deinem Rücken versteckst (damit er den Käse nicht gleich so riecht ).
    Lässt er den Dummy neben dir fallen, rufst du begeistert FEIIIINNNN!!!!! und gibst ihm den Käse.


    Mache diese Übung nur für einige Minuten und dann eine längere Pause, denn dein Hund konzentriert sich schon - auf
    den Dummy, auf deine Stimme = Tonfall und das wiederkehrende Kommando. All das ist anstrengend für ihn!
    Wichtig ist auch noch, dass DU mit dem Spiel beginnst und auch aufhörst, eben dann, wenn seine Konzentration
    und Kondition (jetzt altersbedingt) nachlässt. Also genau beobachten!!!

    Später, wenn dein Hundi es richtig kapiert hat, wird er dir vielleicht auch den Ball vor die Füße werfen, denn ihn in deine
    Hand zu legen ist ja kein MUSS - ODER???
    Ich denke, in ein paar Tagen hat er es gelernt, weil's ihm einfach Spaß macht!

    GlG Jamina mit Flori

  16. #16
    Registriert seit
    11.05.2013
    Beiträge
    41
    Hey,

    Oh ja, dass stimmt und ich bin echt Mega stolz auf meinen kleinen.

    Ich werde das morgen auf jedenfall versuchen und mein Ergebnis hier Posten (:
    Das nur der Hand ausstrecken, habe ich schon versucht und da lässt er sofort den Dummy fallen und kommt zu mir, weil er denkt es gibt ein Leckerlie. Vielleicht kann ich ihm ja irgendwie begreiflich machen, dass ich in meiner Hand kein Leckerlie habe ^^

    Stimmt, das könnte ich machen, aber richt der Dummy nicht trotzdem nach Futter?
    Was ich auch schon mitbekommen habe, er findet den Dummy bloß interessant, wenn ich ihm zeige, dass dort etwas zu fressen drinnen ist. (Meistens zumindest)

    Ich lasse mir denn Dummy ca. 4-5 mal bringen und dann ist Schluss (wenn das letzte mal gut war)
    Und nach 1-2 Stunden (Unterschiedlich) mache ich weiter. Nebenbei frage ich natürlich auch ein paar Tricks ab und lass ihn hinter dem Leckerlie hinter her rennen, dass sieht immer so süß aus wenn er in rennen mit seiner Pfote dannach greift
    Evtl. Könnte ich ein kurzes Video machen von apportieren, mal schauen.

    Ja das denke ich auch ich finde auch, dass er ziehmlich viel spas dabei hat, schon alleine wie er zum Dummy rennt ^^

    Glg

  17. #17
    Registriert seit
    22.05.2013
    Ort
    Seit über 20 Jahren wohne ich im schönen Oldenburg, NS.
    Beiträge
    72
    Moin Moin

    Zitat:
    *Das nur der Hand ausstrecken, habe ich schon versucht und da lässt er sofort den Dummy fallen und kommt zu mir, weil er denkt es gibt ein Leckerlie. Vielleicht kann ich ihm ja irgendwie begreiflich machen, dass ich in meiner Hand kein Leckerlie habe ^^*


    Hmmmm... Dann versuche es mal anders, indem du nicht die Hand ausstreckst, sondern leicht auf den Boden neben
    dir klopfst und es mit dem Kommando "BRING HIER" belegst. Nur nicht aufgeben, denn er wird schon begreifen, dass er
    dann auch das ersehnte Leckerlie bekommt.
    Sei froh, dass der Kleine so ein Leckerliefan ist, sonst wäre es noch viiiiiel schwieriger!

    Zitat:
    *aber richt der Dummy nicht trotzdem nach Futter?*


    Sicher riecht er danach, aber du kannst ihn ja abends mal auswaschen und über Nacht trocknen lassen. Du musst
    eben alles austesten...

    Zitat:
    *Was ich auch schon mitbekommen habe, er findet den Dummy bloß interessant, wenn ich ihm zeige, dass dort etwas zu fressen drinnen ist. (Meistens zumindest)*


    Dann trickse ihn aus und tu nur so, als ob du dort etwas reingetan hättest. In Wirklichkeit hast du das Leckerchen
    ja in der Hand versteckt. Und das bekommt er, wenn er den Dummy zurückbringt!! 2 bis 3x könnte das klappen,
    bevor er dich durchschaut hat, führt aber auch zum Lernerfolg.

    Sein Manko ist halt, dass all die vielen Jahre über nie jemand mit ihm gespielt hatte und nun alles NEU für ihn ist wie
    bei einem Welpen, der ja auch erst Schritt für Schritt alles LERNEN MUSS und soll!

    Bei meiner Hündin war es nicht anders, als sie mit 1,5 Jahren zu mir kam. Sie kannte gar nichts und war außerdem an
    die italienische Sprache gewöhnt. In wirklich sehr mühevoller Kleinarbeit musste ich ihr alles beibringen, und ich
    merkte schnell, dass sie ihre "Welpenzeit" bei mir irgendwie nachholte, zugleich aber auch noch in der "Pubertät"
    steckte, aber auch traumatische Erlebnisse aus ihren ersten anderthalb Lebensjahren langsam verarbeiten musste.
    Vor allem ihre panische Angst vor Männern musste ich in den Griff bekommen. Was mir zugute kam, war ihr großes
    Vertrauen zu mir von der ersten Minute an und das Gefühl der Sicherheit an meiner Seite, das ich ihr vermittelte.
    Und ich habe nicht nur stimmlich mit ihr gearbeitet, sondern auch ganz viel mit meiner Körpersprache, damit sie mich
    "lesen und verstehen" konnte.
    Ja, es hat geklappt - mit unendlicher Geduld, ganz viel Liebe aber auch Konsequenz wo es nötig war.

    LG Jamina mit Flori

  18. #18
    Registriert seit
    11.05.2013
    Beiträge
    41
    Huhu

    Hmmmm... Dann versuche es mal anders, indem du nicht die Hand ausstreckst, sondern leicht auf den Boden neben
    dir klopfst und es mit dem Kommando "BRING HIER" belegst. Nur nicht aufgeben, denn er wird schon begreifen, dass er
    dann auch das ersehnte Leckerlie bekommt.
    Sei froh, dass der Kleine so ein Leckerliefan ist, sonst wäre es noch viiiiiel schwieriger!


    Oki, das werde ich heute mal versuchen (:
    Oh ja, das bin ich, wenn ich mir vorstelle dem Hund meiner Schwester sowas beibringen zu müssen ... er ist extremst faul und Leckerlies sind bloß toll, wenn man dafür nichts machen muss ^^


    Sicher riecht er danach, aber du kannst ihn ja abends mal auswaschen und über Nacht trocknen lassen. Du musst
    eben alles austesten...


    Stimmt! das könnte ich machen, oder ich lasse ihn den leeren Dummy beschnüffeln und dann wird er ja eigentlich mit bekommen, dass dort nichts drinnen ist wenn er nichts findet (:

    Sein Manko ist halt, dass all die vielen Jahre über nie jemand mit ihm gespielt hatte und nun alles NEU für ihn ist wie
    bei einem Welpen, der ja auch erst Schritt für Schritt alles LERNEN MUSS und soll!


    Ja, so könnte man es auch sehen, naja so ist es ja eigentlich auch irgendwe (;
    Wir werden auf jedenfall dran beiben und ich bin mir sicher irgendwann hat er es verstanden

    Hundi hat gerade langeweile, also werde ich mal ein wenig mit ihm apportieren und die Tipps gleich versuchen umzusetzten, ich werde auf jedenfall berichten

    lg

  19. #19
    Registriert seit
    22.05.2013
    Ort
    Seit über 20 Jahren wohne ich im schönen Oldenburg, NS.
    Beiträge
    72
    Na, dann mal schnell an die Arbeit und viel Erfolg und Spaß dabei!

    Bin gespannt...

    LG Jamina mit Flori

  20. #20
    Registriert seit
    11.05.2013
    Beiträge
    41
    Danke
    Spaß hatten wir auf jedenfall mein kleiner ist durchs Wohnzimmer dem Dummy hinter gerannt wie ein verrückter
    Erfolg aber auch: ich habe auf den Boden geklopft und "Cali brings her!" gesagt und er hat es doch tatsächlich zu mir gebracht
    Hat zwar nicht immer geklappt, er war wieder der Meinung wenn er den Dummy die Couch trägt gehts vielleicht auf, aber wir habens dann doch 2-3 mal geschafft *stolz sei*

    Eigentlich wollten wir gerade Gassi gehen und gerade da fängt es an zu Hageln

  21. #21
    Registriert seit
    22.05.2013
    Ort
    Seit über 20 Jahren wohne ich im schönen Oldenburg, NS.
    Beiträge
    72
    WOW!!! Da freue ich mich aber gleich mal mit euch mit!
    Er ist doch ein cleveres Kerlchen, dein Cali, und du kannst mächtig stolz auf ihn sein!

    Du wirst sehen, dass es nun von Tag zu Tag besser wird mit dem Apportieren, und bis das Wetter endlich mal richtig
    gut wird, könnt ihr es dann auch draußen ausprobieren und spielen.

    Bei uns ist es kalt und hatte den ganzen Nachmittag geregnet. Mein Hund hasst Regenwetter und würde am liebsten
    gleich wieder umdrehen und ab nach Hause. Aber da bin ich ja konsequent - Sitzstreik toleriere ich nicht, denn die
    nötigen "Geschäfte" müssen ja sein.

  22. #22
    Registriert seit
    11.05.2013
    Beiträge
    41
    Hihi danke :-)
    Ja er ist wirklich ein schlauer und ich bin total stolz auf meinen Calimero!

    Oh ja, ich hoffe wirklich, dass das Wetter besser wird, bei uns regnet es auch andauernd und mein Chi hasst Regenwetter, aber wir gehen trotzdem unsere Gassirunten, wenns zu sehr regnet, bekommt er seine regenjacke angezogen und los geht's ^^

  23. #23
    Registriert seit
    22.05.2013
    Ort
    Seit über 20 Jahren wohne ich im schönen Oldenburg, NS.
    Beiträge
    72
    Moin Moin,

    bei uns weht ein heftiger Wind und bisher ist es NOCH trocken geblieben - ich hoffe, dass es so bleibt, dann könnte
    ich am Nachmittag zum See fahren mit Hundi...

    Sei froh, dass dein Cali mit Regenmäntelchen Gassi geht!
    Ich habe vor über 1 Jahr für Flori auch mal eins bestellt, damit ihr langes Fell trocken bleibt bei Regen. Aber sie hasst
    auch dieses Teil, genauso wie den Regen an sich. Als sie es zum ersten Mal anhatte, goss es in Strömen und sie
    weigerte sich, mit dem Mantel auch nur einen Schritt zu gehen - machte 3 Schritte, dann Sitzstreik und schaute mich
    vorwurfsvoll dabei an Wir haben es kaum 200 m auf diese Weise geschafft und 30 Minuten für diese paar Meter hin
    und zurück gebraucht!!! Ich war natürlich patschnass um die Beine rum Sie hatte ein paar Mal etwas
    gepieselt und sich den Rest verkniffen - alles wegen diesem Mantel, den sie absolut doooooof fand. Also dachte ich mir,
    das müssen wir üben, auch OHNE Regen!!! Drei Tage lang habe ich das durchgezogen mit meinem Sturkopp, und sie
    merkte/lernte auch, dass sie trotz Mantel ihre Geschäfte problemlos verrichten kann... Aber sie war trotzdem
    irgendwie unglücklich damit, oder kam sich lächerlich damit vor... Ich habe es dann wieder gelassen, weil ja
    auch Sommer wurde, und nun hängt diese "Fehlinvestition" unbenutzt rum...
    Noch mal probiere ich das nicht aus, würde alles wieder von vorne anfangen... Ein Herdi hat eben seinen STOLZ!!!
    Dafür genießt sie nach einem Regengang eine Rubbelmassage mit dem Handtuch - auch gut.

    Noch einen schönen Sonntag und viel Apportierspaß mit Cali!!!

    LG Jamina mit Flori

  24. #24
    Registriert seit
    11.05.2013
    Beiträge
    41
    Hey Jamina

    sei froh! Der Wetterbericht hat bei uns für die nächsten drei Tage dauerregen gemeldet
    Ich würde meinen Chi auch mal gerne baden sehen, aber er ist total Wasserscheu und ehe das Fell von ihm getrocknet ist, dauert es immer ewig^^

    Hehe, kann ich mir vorstellen. Cali hat mitbekommen umso schneller er läuft, desto eher sind wir wieder da also dauern unsere Gassigänge nur halb so lange wie sonst wenn es nicht regnet, hihi.

    Aber dafür kann er den Wintermantel überhaupt nicht leiden, aber diesen Winter war es so kalt das er immer wie verrückt gezittert hat und da war der Mantel ganz praktisch und er hielt warm

    Cali kann es überhaupt nicht leiden wenn ich ihm mit dem Handtuch trocken rubbel ^^

    Mein Chi hat heute wieder apportiert und es hat richtig super geklappt und er bringt es sogar zu mir Und dank dem Käse acht es doppelt so viel Spaß

    Uii Danke euch auch

  25. #25
    Registriert seit
    22.05.2013
    Ort
    Seit über 20 Jahren wohne ich im schönen Oldenburg, NS.
    Beiträge
    72
    *Uii Danke euch auch *

    Bitte schöööön, gern geschehen!

    War auch gar nicht so einfach, es so zu formulieren, dass es bei euch klappt... *grübel, grübel*
    Umso mehr freut mich dein/euer Erfolg! Dein Cali wird noch ein richtiger ApportierFAN werden!!!
    Aber ein Forum ist ja auch zum gegenseitigen Helfen da, so sehe ich es zumindest.

    Kannst du nicht mal ein Bildchen von deinem Cali hier in deinem Thread einstellen? Würde gerne mal sehen, wie er
    ausschaut.

    An meinem Ahornbaum vorm Fenster biegen sich die Äste mit den flatternen Blättern... Aber es scheint mal etwas
    wärmer draußen zu sein, mein Thermometer zeigt immerhin mal 14,5° (gestern waren es 9°... und )
    Zumindest scheint der böige Wind den Regen zu vertreiben.

    LG Jamina

  26. #26
    Registriert seit
    11.05.2013
    Beiträge
    41


    Ich finde du hast es supi erklärt!
    Oh ja, das glaube ich auch Und wenn das Wetter bald mal besser wird, dann werden wirs auf jedenfall mal draußen versuchen.

    Das iser mein kleiner Calimero:





    Bei uns sind 7 Crad ^^ und es regnet ununterbrochen
    Trotzdem waren wir schon draußen, obwohl es ihm überhaupt nicht gefallen hat.

  27. #27
    Registriert seit
    22.05.2013
    Ort
    Seit über 20 Jahren wohne ich im schönen Oldenburg, NS.
    Beiträge
    72
    Das ist ja ein ganz süßer Kerl, mit einem tollen Namen: Calimero - WOW!!!
    Dankeschöööön für die reizenden Bildchen!
    Ich kann mir vorstellen, dass ihr beide viel Spaß zusammen habt, denn er guckt ja auch sehr schlau aus seinen
    Kulleraugen.

    Ich habe es heute Nachmittag gewagt und bin mit Flori zu unserem Lieblingssee gefahren, damit meine Riesenmaus
    sich mal wieder richtig auslaufen kann. Einmal hatte es kurz getröpfelt, nicht der Rede wert, und den heftigen Wind
    haben die hohen alten Bäume am See ausgebremst. Als ich nach Hause kam (der See ist ca. 5,5 km entfernt), waren
    hier richtig große Pfützen auf den Straßen. Und mein Mann wunderte sich, dass Flori komplett trocken war!!!
    Gute 1,5 Std. waren wir beide unterwegs gewesen und hatten viel Spaß zusammen.

    Ihr Fell ist übrigens ganz schnell wieder trocken, max. in 1 Stunde, wenn ich sie zuvor abgerubbelt habe! Und dann
    riecht sie auch nicht mehr nass. Das ist eben das Gute am Maremmano-Fell: total pflegeleicht, Wasser abweisend und
    geruchlos. Diese Rasse sind ja auch Outdoor Hunde, die in den Schafherden (in Italien u. Sardinien) leben. Zumindest
    dort werden sie nicht als Familienhunde gehalten, sondern nur als reine Arbeitshunde, die die Herden eigenständig
    bewachen und beschützen (z. B. vor Wölfen, wildernden Hunden usw.) und das im Rudel.

    Ich habe mich vorhin mal im "Pfotentreff" mit eingeklinkt (auf der vorletzten Seite ) und habe dort ein Foto von Flori
    eingestellt, falls du wissen möchtest, wie sie aussieht.

    Noch einen schönen Restabend.

    LG Jamina

  28. #28
    Registriert seit
    11.05.2013
    Beiträge
    41
    Hehe, danke
    Oh ja, es macht total viel Spaß mit ihm und wenn er einen dann auch noch mit seinen Kulleraugen anguckt wenn er ein Leckerlie haben will, das ist sooo süß

    Uii das ist ja toll, hat deiner kleinen bestimmt total gefallen, oder? Geht sie denn auch manchmal schwimmen?
    Das glaube ich dir

    Stimmt, das ist wirklich eine gute Sache! Wenn mein Chi richtig nass ist, oder ich ihn geduscht habe dann braucht er ca. 2 Stunden um trocken zu werden (wenn ich ihn vorher abrubbel) ^^ Oder wenns warm ist rennen wir draußen immer zusammen, da geht es schneller, aber bei dem Wetter wird er bloß krank, wenn er nass draußen rum rennt.

    WOW *-* Flori sieht echt richtig richtig hübsch aus *neidisch werd*

    Danke

    Einen schönen Nachmittag

  29. #29
    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    NRW
    Beiträge
    23.836
    Warum fönst du ihn nicht trocken ??? Dann geht es schneller

    Ein Optimist findest immer einen Weg. Ein Pessimist findet immer eine Sackgasse. – Napoleon Hill -

  30. #30
    Registriert seit
    11.05.2013
    Beiträge
    41
    Oesfun: ja, dass habe ich einmal gemacht, aber er mochte das überhaupt nicht

  31. #31
    Registriert seit
    22.05.2013
    Ort
    Seit über 20 Jahren wohne ich im schönen Oldenburg, NS.
    Beiträge
    72
    Neee, fönen mag meine Flori auch nicht - alleine das Motorengeräusch versetzt sie in Panik und weg ist sie!
    Mittlerweile schaut sie mir aber schon mal zu, wenn ich meine Haare föne, aber ganz geheuer ist ihr das auch nicht.

    Bei mir lichtet sich der Himmel etwas und ich düse mit der Riesen-Maus mal los... Aber heute nur zum Park und dort an
    der Leine. Bei uns ist ja immer noch Leinenzwang bis zum 15.07. wegen der Brut- und Setzzeit. Bin FROH, wenn diese
    Zeit endlich wieder vorbei ist!!!

    LG Jamina und bis später...

  32. #32
    Registriert seit
    11.05.2013
    Beiträge
    41
    Hehe, ja zugucken tut er bei mir auch immer aber dann meistens nur vom Bett aus, so das er sich gleich verstecken kann falls der böse Föhn vorhat ihm was anzutun ^^

    Maaan, du hasts so guuut, bei uns regnet es jetzt schon seit 3 Tagen und es hört nie auf -.-

    Wünsche euch zweien viel Spaß gib deiner Maus ein Leckerlie von mir

    LG bis später

  33. #33
    Registriert seit
    22.05.2013
    Ort
    Seit über 20 Jahren wohne ich im schönen Oldenburg, NS.
    Beiträge
    72
    Huhuuu, ja wettermäßig hatte ich es heute wirklich mal gut - es war überraschend wärmer als die letzten Tage, und
    unterwegs riss die Wolkendecke an einigen Stellen etwas auf, es war blauer Himmel zu sehen und dazu noch SONNE!!!

    In unserem nahen Park hatte das Ordnungsamt eine kleine hügelige Wiese für die Hundis zum Freilauf und Toben frei
    gegeben, einen Mülleimer dazu aufgestellt, aber natürlich KEINEN Tütenspender - grrrrrr. Die fehlen bei uns überall, auch
    in der Fußgängerzone, wo es am Nötigsten wäre. Wozu zahlen wir eigentlich soooo viel Hundesteuer - 108 € für nur
    1 Hund. (In Berlin und München ist das billiger!!!) Mich ärgert das immer maßlos.
    Und dann diese Hundewiese, da haben sich wieder Beamte was ausgedacht, die von Hunden keinen blassen Schimmer
    haben!!! Heute waren auch wieder an die 8 Hunde dort, wie ich schon aus der Ferne sah. Zuerst spielten sie recht
    friedlich, dann eskalierte es wieder - wie jedes Mal, weil immer irgendein Stänkerer und Mobber das Sagen haben will!
    Meistens sind es die Rüden, die sich richtig böse in die Wolle kriegen, meistens wegen einer Hündin... Ich sah nur,
    wie ein großer schwarzer Hund böse bellend den jungen Boxer in die Büsche scheuchte, der hinterher und der Boxer
    schrie und quiekte angstvoll in den höchsten Tönen!!! (Die Frau mit dem Boxer war kurz zuvor an mir vorbeigegangen,
    aber ich konnte sie und ihren Hund gut erkennen aus der Ferne)
    Ich wartete noch ein Weilchen auf meiner Bank, bevor ich mit Flori weiter in diese Richtung ging. Natürlich war sie
    angeleint. Als wir beide auftauchten, stürmten gleich 5 Hunde auf Flori zu, aber sie blieb total gelassen und war
    nicht sehr interssiert. Der schwarze Rüde, ein stämmiger Labbi, war GsD angeleint, warf sich aber in die Leine und
    sein Frauchen hatte Mühe, ihn zu halten, dazu wieder dieses laute, böse Bellen. Ein Leinenpöbler der schlimmsten
    Sorte!!! Sein Frauchen kann mir nur Leid tun!
    Ich machte mich mit Flori schnell vom Acker, bevor der Randalierer sich doch noch losreißen würde!!!
    Außerdem gibt es oben am Hügel unzählige Kaninchen, die jetzt sicher auch Nachwuchs haben - und dann all
    die Hunde dort!!! Und ins Wasser vom See DÜRFEN die Hunde NICHT lt. Ordnungsamt, aber die rennen
    natürlich von der Wiese über den Weg, die angrenzende kurze Grünfläche und Platsch, gehen sie schwimmen oder
    baden... Und die Enten haben auch Junge, flüchten in Panik....
    Aber es herrscht ja ansonsten überall Leinenzwang... So was Hirnrissiges und Widersprüchliches habe ich schon
    lange nicht mehr erlebt!
    Genau auf dieser Wiese war gleich zu Anfang der Freigabe eine 8 Monate alte Aussi Hündin vor einem anderen Hund
    weggelaufen, weil der sie in Panik versetzte. Die Besitzer hatten überall ein Fotoplakat ihres Hundes angebracht und
    was man sonst noch alles machen kann. Die arme Hündin irrte fast 2 Wochen durch die Stadt, wurde öfter gesichtet,
    ließ sich aber nicht anfassen oder gar einfangen, da sie sehr ängstlich war. Erst der Polizei gelang es auf Anruf einer
    anderen Hundehalterin hin, sie einzufangen...
    Auch so ein Albtraum für jeden Hundehalter!!!
    Dann eine andere Freilaufwiese für diese Zeit, die viel zu dicht an einer stark befahrenen Straße liegt. Auch dort
    jagdte ein Hund einen anderen, der in Panik floh, direkt auf die Straße zu. Ein Auto erwischte ihn - Beckenbruch!!!

    Bei uns ist richtig was los dieses Jahr, und alles nur wegen dieser unsinnigen Behördenbestimmungen, die uns UND
    unseren Hunden das Leben unnötig schwer machen.

    So, und nun geh ich mal ins Bettchen - Flori schlummert schon...

    LG Jamina

  34. #34
    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    NRW
    Beiträge
    23.836
    Wozu zahlen wir eigentlich soooo viel Hundesteuer - 108 € für nur
    1 Hund. (In Berlin und München ist das billiger!!!)
    Also bei uns zahlst du für einen Hund 156,-- Euro , da ist dein Steuersatz doch ein Schnäppchen Mit München hast du recht , da kostet es 100 Euro, Berlin allerdings nimmt auch schon 120 Euro

    Ein Optimist findest immer einen Weg. Ein Pessimist findet immer eine Sackgasse. – Napoleon Hill -

  35. #35
    Registriert seit
    22.05.2013
    Ort
    Seit über 20 Jahren wohne ich im schönen Oldenburg, NS.
    Beiträge
    72
    Hallo Oesfun:

    Dann haben die Berliner und ebenfalls die Münchner die Steuersätze auch erhöht in der Zwischenzeit - ist ja auch schon
    eine Zeit lang her, dass ich mal geschaut hatte...
    Bis vor 2 Jahren kostete es bei uns immer 86 € für 1 Hund, dann kam die Erhöhung auf 108 €.
    Und euer Steuersatz ist wirklich echt happig!!!

    Ich bin NICHT die einzige HH, die sich darüber ärgert, dass bei UNS die Stadt nur abkassiert, aber im Gegenzug noch
    nicht mal Tütenspender und genügend Mülleimer aufstellt, weder in der Innenstadt noch an den Parkeingängen!
    Im Gegenzug weiß ich auch recht genau, dass es in den meisten Städten und Gemeinden anders ist und Tütenspender
    aufgestellt sind, sogar überall in dem kleinen Günzburg wo meine Tochter wohnt, und dort kostet 1 Hund nur 45 € im Jahr!
    Die tun wenigstens ETWAS für die HH!!!

  36. #36
    tazi Guest
    Es ist fast schon so als wenn die Städte die Hunde raus haben möchten, was durchaus möglich und verständlich ist

  37. #37
    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    1.073
    Zitat Zitat von tazi Beitrag anzeigen
    Es ist fast schon so als wenn die Städte die Hunde raus haben möchten, was durchaus möglich und verständlich ist
    Warum verständlich ? Du hast doch auch einen Hund?!

  38. #38
    Registriert seit
    11.05.2013
    Beiträge
    41
    Flori,

    Oh man, da sieht man mal wieder wie weit manche Menschen denken können :/
    Bei uns gibt es gar keine Parks in der nähe und auch keinen Tütenspender und wir müssen trotzem ziehmlich hohe Steuern bezahlen

    ---

    Wir haben in den letzten Tagen wieder fleißig apportiert, jedoch ist mir aufgefallen, wenn mein Chi den Dummy zurück bringt seinen Blick auf etwas ganz anderes (Das Sofa und seinen Platz) gerichtet hat, und da hilft meist auch kein rufen oder sonstieges um die Aufmerksamkeit auf mich zu lenken.
    Er bringt den Dummy zwar zu mir aber hat trotzdem ein anderes Ziel im Kopf und wenn ich mich mal etwas weiter weg von dem Sofa setzte, dann bn ich total uninteressant und er schleppt den Dummy mit aufs Sofa.

    Heute ist die Sonne das erste mal draußen und das werden wir auf jedenfall für einen langen Spaziergang nutzen. Und vielleicht bringt er mir ja draußen auch den Dummy

    lg

  39. #39
    tazi Guest
    Ja habe ich sogar mehrere  Ich kann es auf einer Linie verstehen, denn wer möchte schon in der Stadt auf einen geliebten Hund verzichten aber für mich gehören Hunde nicht in eine Großstadt

  40. #40
    Registriert seit
    11.05.2013
    Beiträge
    41
    Hunde in einer Großstadt finde ich ehrlich gesagt auch nicht unbedingt schön, aber es ist ja jedem seine Sache wo und wie er den Hund hält, aber trotzdem ich bevorzuge eher Dorf oder Land, da gibt es vieeel bessere Gassigehmöglichkeiten

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Älteren Hund noch umstellen im Futter?
    Von Top Dog im Forum Hunde - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 22.12.2009, 23:22
  2. Welpe zum älteren Hund
    Von Katrin im Forum Hunde - Verhalten & Erziehung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 25.05.2006, 17:20
  3. Kommandos dem Hund in anderer Sprach beibringen??
    Von Pride1984 im Forum Hunde - Verhalten & Erziehung
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 29.05.2004, 08:45
  4. Dem Hund das fressen beibringen?
    Von Nadia im Forum Hunde - Ernährung
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 15.08.2002, 19:22
  5. Wie kann ich meinem Hund die Türklingel beibringen?
    Von Drea im Forum Hunde - Verhalten & Erziehung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.07.2002, 21:00

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •