Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Amano Garnelen

  1. #1

    Amano Garnelen

    Hallo zusammen,

    ich habe ein Aquarium (110 Liter) in dem mittlerweile 9 Funkensalmler und 9 Amanogarnelen leben. Ich muss ja ehrlich gestehen, dass ich totaler Anfänger bin und erst einmal von der ganzen Haut geschockt war, die die Garnelen verloren haben. Lasst ihr die immer liegen? Habe gelesen, dass man das machen soll, da sie nur so ihre neue Haut aufbauen können. Nun hab ich gestern hinter einem Stein eine tote gehäutete Garnele gefunden. Das war wirklich eklig. Ist das bei euch auch schon einmal passiert? So lange es bei einer bleibt, gehe ich von natürlicher Selektion aus. Von meinen Salmlern ist nach dem Einzug in das neue AQ auch gleich einmal einer gestorben.
    Liebe Grüße,
    Mona

  2. #2
    Steppenläufer Guest
    Hi,

    ich hatte Red Cherry, die sind ja einiges kleiner als deine. Die Häute wurden immer gefressen, ich weiß allerdings nicht, von wem, ob von den Garnelen oder von anderen Mitbewohnern. Wenn die Häute liegen bleiben, kannst du sie mMn bedenkenlos entfernen. Denn Chitin wird nur sehr sehr langsam abgebaut, die Baustoffe des alten Panzers stehen also über Monate hinweg nicht neu zur Verfügung, helfen also auch nicht beim Neuaufbau eines neuen Panzers. Der aktuell neuste Panzer ist übrigens zum Zeitpunkt des Häutens schon fertig, er muss nach dem Häuten nur noch gedehnt werden und härtet dann aus.

    Bei einem einzelnen Todesfall würde ich mir noch keine Gedanken machen. So etwas kann immer mal vorkommen. Sterben in kurzer Folge mehrere Tiere, sollte man sich auf Ursachenforschung begeben. Sind Amanos eigentlich immer noch überwiegend als Wildfänge im Handel? Wildfänge haben oft Anpassungsprobleme, wenn der Fang noch nicht allzu lange her ist.

  3. #3
    Ja bisher bin ich auch noch recht ruhig. Wie gesagt ist von meinen 10 Salmlern zu Beginn gleich einer gestorben. Da war ich nicht so ruhig. Mein armer Freund hat sich mein Geheule anhören dürfen
    Liebe Grüße,
    Mona

  4. #4
    Registriert seit
    06.03.2008
    Ort
    Home sweet Home
    Beiträge
    16.770
    Zitat Zitat von Sommerflieder Beitrag anzeigen
    Ja bisher bin ich auch noch recht ruhig. Wie gesagt ist von meinen 10 Salmlern zu Beginn gleich einer gestorben. Da war ich nicht so ruhig. Mein armer Freund hat sich mein Geheule anhören dürfen
    Hallo Mona,

    Wie Elia schon geschrieben hat, kann es immer mal passieren, das eine Garnele verstirbt und das auch ohne ersichtlichen Grund. Da brauchst du dir keine großen Gedanken mach. Ich würde es aber mal im Auge behalten.
    Was natürlich sein kann ist, dass das Tier an Entkräftung gestorben ist. Meistens findet eine Häugung gleichzeitig mit einem Paarungsschwimmen statt. Da geben dann die weiblichen Tiere ein Pheromon, oder Hormon ins Wasser ab, das männliche Tiere anlocken soll, damit es zur Paarung kommt.
    Die Männchen sind dann wie von Sinnen und flitzen im Becken rum. Dabei kann es sein, das sie das Weibchen so sehr scheuchen, das es an Entkräftung eingeht. Ist bei mir gestern auch passiert. Heute morgen konnte ich eine Tote Garnele rausfischen.

    Den Panzer würde ich immer im Becken lassen. Die Tiere fressen den irgendwann auf, was auch schon mal mehrere Tage dauern kann.
    Tote Tiere würde ich auch immer aus dem Becken entfernen, sodenn man sie noch findet. Garnelen sind ganz große Kanibalen. Wenn da ein krankes oder totes Tier ist, wird es von den Artgenossen gefressen.
    Liebe Grüße von Tina mit

  5. #5
    Danke Tina für deine Tipps. Die Panzer habe ich drinnen gelassen und konnte sie heute morgen auf die Schnelle auch nicht mehr finden. Die tote Garnele musste ich auf jeden Fall entfernen. Das war echt eklig. Da hatte sich so ein komischer Schleim drum herum gebildet. Sie war auch orange, das hat mich ein wenig gewundert. Nach Recherchen im Web hat sich jetzt aber herausgestellt, dass das normal ist

    Mittlerweile bin ich auch entspannter. Bin halt manchmal ein wenig unsicher, weil ich ja Anfänger bin und meine Tiere so gut wie möglich behandeln will. Das wäre echt schlimm für mich, wenn alle wegen einem Fehler von mit sterben müssten.
    Liebe Grüße,
    Mona

  6. #6
    Registriert seit
    06.03.2008
    Ort
    Home sweet Home
    Beiträge
    16.770
    Zitat Zitat von Sommerflieder Beitrag anzeigen
    Danke Tina für deine Tipps. Die Panzer habe ich drinnen gelassen und konnte sie heute morgen auf die Schnelle auch nicht mehr finden. Die tote Garnele musste ich auf jeden Fall entfernen. Das war echt eklig. Da hatte sich so ein komischer Schleim drum herum gebildet. Sie war auch orange, das hat mich ein wenig gewundert. Nach Recherchen im Web hat sich jetzt aber herausgestellt, dass das normal ist

    Mittlerweile bin ich auch entspannter. Bin halt manchmal ein wenig unsicher, weil ich ja Anfänger bin und meine Tiere so gut wie möglich behandeln will. Das wäre echt schlimm für mich, wenn alle wegen einem Fehler von mit sterben müssten.
    Dafür ist das Forum ja gedacht, das man sich auch mit Problemen mal an die Leute wenden kann. Immer fleisig fragen, irgendwer hat immer einen Tip, oder eine Antwort.

    Mir ist einmal die gesamte Red Bee Zucht eingegangen. Ich habe alles gemacht, überall gefragt und konnte den Fehler nicht finden. Bei anderen Leuten die auch Red Bees züchten habe ich dann erfahren, das es denen auch schon so gegangen ist.
    Es ist dann schon hart mit ansehen zu müssen wie Tier um Tier stirbt und man kann nichts machen.

    Jetzt habe ich wieder meinen aller ersten Stamm.
    Den hatte ich einem Kollegen abgegeben, dem es auch die Tiere aus einem unerfindlichen Grund dahin gerafft hatte. Dabei züchtet der schon seit fast 15 Jahren und hat viel Ahnung.
    Aber bis jetzt ist alles gut und ich hab jede Menge schwangere Garnelendamen im Becken. Hoffentlich kommen viele der Kleinen durch.
    Du darfst nur nicht aufgeben, es lohnt sich immer.
    Liebe Grüße von Tina mit

  7. #7
    Hm ja manchmal findet man vermutlich keine Lösung für ein Problem. Hoffe mal, dass es bei der einen Garnele bleibt. Aber bisher sieht es ja sehr gut aus

    Meine nächsten Garnelen sollten sich auf jeden Fall auch paaren können (also im Süßwasser). habe gelesen, dass das Amanos nicht machen. Wie oft hast du dann Junge?
    Liebe Grüße,
    Mona

  8. #8
    Registriert seit
    06.03.2008
    Ort
    Home sweet Home
    Beiträge
    16.770
    Zitat Zitat von Sommerflieder Beitrag anzeigen
    Hm ja manchmal findet man vermutlich keine Lösung für ein Problem. Hoffe mal, dass es bei der einen Garnele bleibt. Aber bisher sieht es ja sehr gut aus

    Meine nächsten Garnelen sollten sich auf jeden Fall auch paaren können (also im Süßwasser). habe gelesen, dass das Amanos nicht machen. Wie oft hast du dann Junge?
    Entschuldige, dass ich jetzt erst antworte, aber bei mir Zuhause war einíges los.
    Also zur Zeit habe ich noch keine Jungtiere, da die Tragezeit, oder Brutzeit ca. 4 Wochen dauert. Dann wird aber immer mal wieder eine Garnelendame tragend sein.
    Bei meinem letzten Stamm hatte ich im Abstand von 2-3 Wochen immer wieder Jungtiere im Becken hocken. Leider hatte ich mir, womit auch immer, Hydras eingefangen, die viele der Jungtiere gefressen haben. Leider hab ich eine Weile gebraucht, bis ich sie entdeckt hatte.
    Aber in der Regel brauchen Garnelen ca. 4 Wochen bis zum Schlupf und wenn du genug tragende Damen hast, kannst du alle 2-3 Wochen mit Kindersegen rechnen.
    Red Bee Garnelen vermehren sich bei optimalen Bedingungen sehr gut. Was ich auch sehr schön finde sind White Pearl Garnelen. Google mal, die sind auch sehr vermehrungsfreudig. Eigentlich sind das alle, wenn die Bedingungen stimmen, du mußt dir nur Gedanken machen, wohin mit all den Tieren, oder wie groß deine Kapazitäten sind.
    Liebe Grüße von Tina mit

  9. #9
    Registriert seit
    31.10.2014
    Beiträge
    23
    Hallo

    Je nach Besatz werden auch kleinere tote Tiere schnell aufgefressen oder eigens erst umgebracht, um sie fressen zu können. Aber mit absterbender Biomasse ist es so, dass man schauen sollte, dass sie nicht lange herum liegt. Wenn du siehst, dass sie in kurzer Zeit vertilgt wird, ist das gut aber der Teil, der nicht in kurzer Zeit vertilgt wird, sollte ruhig direkt entfernt werden, da die Abbauprodukte sonst das Becken belasten, vor allem bei toten Tieren. Hier einige Infos zur Häutung der Garnelen.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Garnelen
    Von Aeroso im Forum Fische & Aquaristik - Haltung & Pflege
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 26.05.2010, 21:27
  2. Garnelen!!!
    Von Simon2009 im Forum Fische & Aquaristik - Haltung & Pflege
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 29.10.2009, 12:30
  3. Garnelen und...?
    Von Ivy-Maire1 im Forum Fische & Aquaristik - Aquarium
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 09.08.2009, 11:14
  4. Garnelen!?
    Von Sinestre im Forum Fische & Aquaristik - Haltung & Pflege
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 24.07.2008, 20:15
  5. Amano-Garnelen (Caridina japonica)
    Von Timo 2 im Forum Fische & Aquaristik - Verhalten
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 12.06.2003, 19:38

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •