Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 81 bis 94 von 94

Thema: Trockenfutter wirklich so schlecht ?

  1. #81
    Registriert seit
    08.07.2013
    Beiträge
    379
    Oder RN von einer anderen Futtermarktkette ich fand die Zusammensetzung gut meine Katzen weniger Ja nicht alles was Frauchen toll findet finden die Katzen auch toll

  2. #82
    Registriert seit
    16.10.2013
    Beiträge
    3
    Ok Danke...ich guck mir mal alle marken an

  3. #83
    Registriert seit
    08.10.2012
    Beiträge
    1.468
    Moralische Entrüstung ist der Heiligenschein der Scheinheiligen.

  4. #84
    Registriert seit
    18.05.2013
    Beiträge
    6
    Es gibt viele Diskussionen über die richtige Ernährung der Fellnasen. Ich möchte keine Tipps geben was ihr füttern sollt, was nicht. Das ist nur mein Erfahrungsbericht.

    Der unbeobachtete Frühstückstisch:
    Kaum ist man aus dem Zimmer schon ist der Frechste auf dem Tisch und klaut den Schinken vom Teller. Er kommt nicht weit. Zwei Artgenossen versuchen ihm die Beute abzujagen.
    Zwei weitere Räuber haben die Butter entdeckt. Wettelutschern ist angesagt bevor sie entdeckt werden. Ein absoluter Freak findet den Kaffee in der Tasse als Powerdrink ganz toll.

    Und das obwohl die Futternäpfe am Futterplatz nebenan in der Küche gefüllt sind. Mit verschiedenen Nassfuttersorten, Trockenfutter und zwei mal die Woche rohes Rinderhack, gekochten Hühnerklein, rohe Geflügelleber und anderen Leckerlis.

    Natürlich wird hier nix schlecht. Meine Niki, ein großer griechischer Windhundmix kontrolliert Nachmittags den Katzenfutterplatz. Alle Näpfe werden sorgfältig von ihm gereinigt, auch daneben gefallene Futterstücken aufmerksam entsorgt.

    Währendessen sind die Miezen auf den Hof dabei den Futternapf des Hundes zu untersuchen.
    Hochwertige Stücke werden entnommen, für Katzentauglich bewertet und gefressen.

    Mäuse habe auf meinem gesichertem Katzenhof keine Chance. Sie werden erlegt, teilweise angefressen mir als Delikatesse im Haus serviert.

    Ist ihre Katze gesund, dann füttern sie das was ihre Katze mag!

  5. #85
    Registriert seit
    06.09.2006
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    43.254
    Also im Fall von Feline wären das dann im wesentlichen Nutella,Schokolade und Erdnußbutter

    Du merkst schon,warum Dein Ratschlag ein wenig gefährlich ist,oder ?
    "Was Du nicht willst das man Dir tut,das füg' auch keinem anderen zu"
    Liebe Grüße Melanie mit
    sowie den Pflegekatzen Ashanti,Sarabi,Akela und Susi

  6. #86
    Registriert seit
    18.05.2013
    Beiträge
    6
    Es ist doch jedem Katzenfreund klar, das ich von Katzenfutter spreche. Vom Tisch stiebitzte Dinge gehören auf keinen Fall zum täglichen Futterplan!

  7. #87
    Registriert seit
    06.09.2006
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    43.254
    Ja,ist es das ?
    Hundefutter halte ich übrigens auch nicht für geeignet.

    Man darf nicht immer von sich selbst ausgehen.Freigänger können ihren (mangelhaften) Speiseplan selbst ergänzen.Die Möglichkeit fehlt Stubenkatzen vollkommen.
    Solche Katzen fressen zu lassen was ihnen schmeckt (z.B das von Dir angesprochene Hundefutter) erscheint mit fahrlässig.Sowas kann man nicht guten Gewissens raten,sorry
    "Was Du nicht willst das man Dir tut,das füg' auch keinem anderen zu"
    Liebe Grüße Melanie mit
    sowie den Pflegekatzen Ashanti,Sarabi,Akela und Susi

  8. #88
    Registriert seit
    20.02.2007
    Ort
    Sachsen-Anhalt
    Beiträge
    4.571
    Zitat Zitat von Shingalana Beitrag anzeigen
    Ja,ist es das ?
    Hundefutter halte ich übrigens auch nicht für geeignet.

    Man darf nicht immer von sich selbst ausgehen.Freigänger können ihren (mangelhaften) Speiseplan selbst ergänzen.Die Möglichkeit fehlt Stubenkatzen vollkommen.
    Solche Katzen fressen zu lassen was ihnen schmeckt (z.B das von Dir angesprochene Hundefutter) erscheint mit fahrlässig.Sowas kann man nicht guten Gewissens raten,sorry
    Hundefutter ist nicht nur nicht für Katzen geeignet, sie können davon krank werden.
    Dabei meine ich nicht, wenn die Katze mal am Hundefutter nascht, sondern wenn sie dauerhaft damit gefüttert wird.
    Dann lieber Hundefutter dem NG servieren.
    Lydia mit Kater Janek geb. 2004? und Kätzin Bella geb. ?
    im Herzen Felix (Apr. 1995 - März 2015) und Pitti (1997 ? - Nov. 2007)

    Wir barfen seit Juni 2007

  9. #89
    Registriert seit
    13.02.2014
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    16
    Ich verfüttere an meinem Liebling auch Trocken- und Nassfutter! Trockenfutter allerdings nur solches ohne Getreide, das verträgt er einfach besser, da das Verdauungssystem von Hunden ja garnicht auf das Verstoffwechseln von Getreide ausgerichtet ist.
    Geändert von Steppenläufer (12.06.2014 um 12:02 Uhr) Grund: Link entfernt

  10. #90
    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    NRW
    Beiträge
    23.413
    Hallo Susi

    Da scheint ihr euch ja jetzt hinsichtlich des Haustieres doch umentschieden zu haben. Anstatt des Hamsters ist es dann wohl Hund und Katze geworden . Wie alt sind die beiden denn ?? Wie lange sind sie jetzt bei euch ?? Wir würden uns sehr über Bilder freuen.

    Ein Optimist findest immer einen Weg. Ein Pessimist findet immer eine Sackgasse. – Napoleon Hill -

  11. #91
    Registriert seit
    19.06.2014
    Beiträge
    5
    Ich kann nichts schlechtes schreiben über Trofo. Unser Kater isst seit jeher Trockenfutter und stets steht eine Schale mit frischem Wasser bereit.
    Da er damals nur in der Wohnung war, war es auch gar nicht möglich ihm ständig Nassfutter zu geben, da er sonst die ganze Wohnung eingesaut hätte...

  12. #92
    Steppenläufer Guest
    Schön, dass er damit so gut klar gekommen ist. Leider ist das nicht immer so
    Hast du dir den Link auf Seite eins mal durchgelesen?
    Diese Seite hier ist auch sehr informativ: http://www.cuxkatzen.de/html/harnverlegung.html

    Meine beiden bekommen Rohfutter und Nassfutter, gefressen wird in der Küche aus dem Napf. Das einzige, was dabei ab und zu eingesaut wird, ist die darunter liegende Napfunterlage. Es muss also nicht zwangsläufig die ganze Wohnung unter einer Feuchtfütterung leiden

  13. #93
    Registriert seit
    19.06.2014
    Beiträge
    5
    Zitat Zitat von Steppenläufer Beitrag anzeigen
    Schön, dass er damit so gut klar gekommen ist. Leider ist das nicht immer so
    Hast du dir den Link auf Seite eins mal durchgelesen?
    Diese Seite hier ist auch sehr informativ: http://www.cuxkatzen.de/html/harnverlegung.html

    Meine beiden bekommen Rohfutter und Nassfutter, gefressen wird in der Küche aus dem Napf. Das einzige, was dabei ab und zu eingesaut wird, ist die darunter liegende Napfunterlage. Es muss also nicht zwangsläufig die ganze Wohnung unter einer Feuchtfütterung leiden
    hehe.. da hab ich mich nicht richtig ausgedrückt.
    Mit "eingesaut" meinte ich, dass der Kater Durchfall häufig hat, wenn er Nassfutter isst. Deswegen ist es auch unwesentlich wo er es isst, wenn er mit seinem Popo über Teppich und Couch reibt/rutscht =)

    Was meint ihr, ist es in Ordnung wenn man ausschließlich Trockenfutter gibt aber stets frisches Wasser bereit hält?! Nimmt er so dann genügend Wasser zu sich?

  14. #94
    Registriert seit
    03.07.2007
    Ort
    dem Büro, sogar mit Fenster
    Beiträge
    9.063
    Zitat Zitat von LenaGr Beitrag anzeigen
    hehe.. da hab ich mich nicht richtig ausgedrückt.
    Mit "eingesaut" meinte ich, dass der Kater Durchfall häufig hat, wenn er Nassfutter isst. Deswegen ist es auch unwesentlich wo er es isst, wenn er mit seinem Popo über Teppich und Couch reibt/rutscht =)

    Was meint ihr, ist es in Ordnung wenn man ausschließlich Trockenfutter gibt aber stets frisches Wasser bereit hält?! Nimmt er so dann genügend Wasser zu sich?
    Hallo Lena,

    Dir ist schon bekannt das Dein Kater mind. 4x soviel Wasser aufnehmen sollte wie er Trofu futtert ? Kennst Du diese Seite schon http://www.hauspuma.de/Gesundheit/Er.../trockenfutter

    Was für Nassfuttersorten hat den Dein Kater bekommen ?
    Viele Grüße von Tina mit der Rasselbande Krümel, Jeanny, Hasi, Mamile, Prinz Leo und Boxer




    Für immer im Herzen:
    Schnecke 2007, Brummi 2011, Mümmel 2/2014 mit Lola 4/2014
    Cessy 7/2014, Wuschel 7/2016, X-Man 2017
    Ich werde Euch nie vergessen

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Hilfe! Welches Trockenfutter ist wirklich das beste?
    Von Kersi78 im Forum Hunde - Ernährung
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 18.02.2011, 15:06
  2. Wie schlecht ist Whiskas & Co. wirklich?
    Von sash im Forum Katzen - Ernährung
    Antworten: 120
    Letzter Beitrag: 05.01.2007, 00:34
  3. Trofu = schlecht -Stimmt das wirklich ?
    Von Movi im Forum Hunde - Ernährung
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 31.01.2006, 18:06
  4. Trockenfutter immer schlecht!!!
    Von cpx2002 im Forum Hunde - Ernährung
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 01.10.2004, 11:01
  5. Welches Trockenfutter ist nun wirklich am Besten?
    Von Tiborus im Forum Katzen - Ernährung
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 04.11.2003, 11:24

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •