Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Grausame Hundetötungen in Mako/ Ungarn

  1. #1
    Registriert seit
    30.10.2011
    Ort
    Oberfranken, Nähe Hof
    Beiträge
    104

    Grausame Hundetötungen in Mako/ Ungarn

    Hallo zusammen,

    in der Tötungsstation Mako ( Südungarn, an der Grenze zu Rumänien) herrschen unglaubliche Zustände vor.
    Die Hunde werden umgehend nach Einlieferung brutalst getötet. Erschlagen und erschossen.

    Der Druck auf Mako wächst, es formiert sich im In- und Ausland massiver Protest.

    Alle Infos, weiter Bilder, Videos, Muster zu Protestbriefen, E-Mail-Adressen etc. sind auf meiner Homepage "Brennpunkt- Tier" mit dem üblichen Davor und dahinter zu finden.

    Ich möchte bitten, dass sich möglichst viele an diesen Protesten beteiligen und für Verbreitung sorgen.

    Danke und Grüße
    LG Julia


    Viele, die ihr ganzes Leben der Liebe widmen, können uns weniger über sie sagen, als ein Kind, das gestern seinen Hund verloren hat.
    (Thornton Wilder)

  2. #2
    Registriert seit
    07.10.2014
    Beiträge
    43
    ebenfalls in Rumänien, Ukraine, Bulgarien, Türkei, Griechenland, Spanien, Porugal.....sag mal ist Deutschland das einzigste Land was sich mit dem Thema Tierliebe und Verantwortung beschäftigt....

  3. #3
    Registriert seit
    09.10.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.586
    Deine Seite steht zum Verkauf, kann sie leider nicht öffnen.

    Bin 2mal jährlich in Ungarn unterwegs, da ich durch meinen Mann dort unten Familie habe. Sie alle lieben Ihre Tiere und es geht Ihnen gut. Auch in einem TH (Bekannter von meinem Mann leitet diesen) war ich, war ähnlich wie hier. Dort waren 2-3 Hunde pro Zwinger mit Haus untergebracht. Die Hunde wurden zu diesem Zeitpunkt gebarft. Die Hunde sahen gepflegt aus.

    Und leider glaube ich auch nicht alles was geschrieben steht. Auch in D werden massenhaft Tiere gequält.


    Liebe Grüsse Astrid


  4. #4
    wolfsbrut Guest
    ja, das ist wahr woüberall auf der welt in deutschland, ungarn, amerika, afrika, asien oder wo auch immer... es gibt ne menge skrupellose menschen die nur an geld denken, tiere quälen- und töten. sogar mit dem mitleid der menschen wird geld ergaunert.

  5. #5
    Registriert seit
    19.10.2016
    Beiträge
    9
    Das ist leider wahr, dass es den Tieren in vielen Ländern schlecht geht. Aber in vielen Ländern haben die Menschen wenig Geld, da können sie dann leider nicht viel für ihre Tiere ausgeben und sie gut versorgen.

  6. #6
    Registriert seit
    09.10.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.586
    @ Katzenwelpe warum glaubst du, dass ein Tier trotz Geldmangel nicht gut versorgt werden kann? Und warum muss man für den Hund viel Geld ausgeben?

    Wie schon geschrieben bin ich in Ungarn unterwegs. Selbst bei Leuten mit wenig Geld hat es der Hund gut. Ich habe dort auch erlebt, dass die Leute - egal mit viel oder wenig Geld - ihren Hund lieben.


    Liebe Grüsse Astrid


Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Hilferuf Chemieunfall in Ungarn
    Von Flamingo2410 im Forum Allgemeine Diskussionen rund ums Tier
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.10.2010, 19:36
  2. Devecser in Ungarn - Tatsachenbericht
    Von lammi88 im Forum Katzen - Geschichten und Erlebnisse
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 19.10.2010, 11:29
  3. Hundemafia in Ungarn
    Von Stina im Forum Hunde - Zucht & Aufzucht
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 03.11.2009, 16:47
  4. Frage zu Hunden aus Ungarn
    Von schneckolino im Forum Hunde - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 56
    Letzter Beitrag: 01.01.2008, 22:21
  5. Urlaub mit dem Hund in Ungarn
    Von jack im Forum Hunde von A bis Z
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 23.11.2003, 19:54

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •