Ergebnis 1 bis 28 von 28

Thema: welchen Hasenkäfig für draussen nehmen????

  1. #1
    Registriert seit
    09.10.2012
    Beiträge
    14

    welchen Hasenkäfig für draussen nehmen????

    Hallo
    wir möchten uns gern 2 Hasen holen, welche aber ausschliesslich draussen gehalten werden sollen.
    Im Sommer werden sie ein großes Freigehege im Garten bekommen. Nun frage ich mich, was denn ein wirklich
    gute Draussen-Käfig ist, damit denen an nix fehlt. Er wird auf jeden Fall an einer windgeschützten Stelle platziert,
    aber Schnee und Regen wird def. drauf fallen.

    Könnt ihr uns einen empfehlen??? die sollen ja nicht gleich erfrieren.

    LG Anja

  2. #2
    Registriert seit
    24.01.2012
    Ort
    München
    Beiträge
    900
    Hallo Anja,

    herzlich Willkommen im zooplus-Forum.

    Unter folgendem Link findest Du lauter Ställe, die speziell für den Außenbereich im Winter geeignet sind: http://www.zooplus.de/shop/nager_kle...terausstattung

    Davon wiederum kann ich besonders den hier von Trixie empfehlen, der ist nämlich schon von sich aus mit einer Wärmedämmung versehen: http://www.zooplus.de/shop/nager_kle...staelle/157430
    Den hat unsere Mama bei sich auf der Terrasse stehen und sie ist bisher total damit zufrieden.

    Grundsätzlich tut es aber auch einer ohne Wärmeisolierung. Als ich noch klein war haben wir z.B. im Winter Plexiglas mit Löchern an die Türen gemacht und nachts noch dicke Teppiche oder auch Decken über die Ställe gehängt (heute gibt es ja sogar extra Hüllen für so etwas ).

    Wir freuen uns, wenn Du dich und deine kleinen Nagerchen (am besten mit Foto!) im Vorstellungsbereich vorstellst.

    Der Klügere gibt solange nach, bis er der Dümmere ist.

  3. #3
    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    NRW
    Beiträge
    23.413
    Das wird aber langsam mit der Gewöhnung an draussen eng - die Temperaturen fallen ja schon. Wenn die Kaninchen aus einer Aussenhaltung kommen ist es kein Problem aber wenn sie aus einer Innenhaltung kommen müssen sie erst langsam an die Aussentemperaturen gewöhnt werden. Das macht man i.d.R. früher im Jahr. Also bitte genau beim Züchter nachfragen ob sie Aussenhaltung gewohnt sind.

    Ein Optimist findest immer einen Weg. Ein Pessimist findet immer eine Sackgasse. – Napoleon Hill -

  4. #4
    Registriert seit
    09.10.2012
    Beiträge
    14
    Hallo
    ich schreib mal hier weiter.
    Die beiden Kaninchen am 10.10. und am 29.10. geboren und kommen bereits aus Aussenhaltung, die werden dort komplett ohne zusätzliche Isolierung gehalten.
    Insofern ist zumindest die Temperatur absolut kein Problem...

    Ich habe mir nun einen Stall von privat geholt, etwa wie dieser hier von den Maßen:]

    Reicht das für den Anfang? Ich habe noch ein Freigehege dazu bekommen, selbst gebaut, Maße 1,60m x 1,60m groß. Kann ich den Stall aufmachen und das Freigehege einfach dran bauen? Ich habe bedingt durch den momentanen Bodenfrost keine Möglichkeit, den Boden abzudichten, geht das dennoch????

    Ich könnte von dem Züchter auch noch einen zusätzlichen Stall nehmen, kann man den evtl. oben draufbauen, so dass 2 Etagen entstehen?

    wär froh, wenn mir jemand "helfen" könnte.

    LG Anja
    Geändert von OESFUN (17.12.2012 um 10:02 Uhr) Grund: Fremdshoplink entfernt

  5. #5
    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    NRW
    Beiträge
    23.413
    Da ich den link entfernen musste , hier mal ein vergleichbarer Stall aus dem Zooplus shop

    http://www.zooplus.de/shop/nager_kle...e_natura/13038

    Ich muss dir ganz klar sagen, das ich eine Aussenhaltung in solche einem Stall ohne zusätzlich Isolierung nicht für ausreichend halte. Es handelt sich um ganz dünne Holzelemente , oft mit grossen Ritzen - meiner Meinung nach muss da unbedingt zusätzlich isoliert werden.

    Ein Optimist findest immer einen Weg. Ein Pessimist findet immer eine Sackgasse. – Napoleon Hill -

  6. #6
    Registriert seit
    09.10.2012
    Beiträge
    14
    Hallo
    danke dir! Ja er sieht schon recht dünn aus. Wie kann ich denn isolieren??? Was soll ich tun? Ich hol die Häschen ja morgen schon ab....
    Ich schaue morgen mal bei der Züchterin, ob ich da nicht noch was bekomme, sie löst ihre Zucht leider auf, und muss alles
    verkaufen. Evtl.krieg ich das ja einen schöneren, besseren Stall?

  7. #7
    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    NRW
    Beiträge
    23.413
    Das wäre zumindest eine Möglichkeit - ansonsten sind Stroh oder Styropor gut zum isolieren. Vor das offene Gitter sollte man nachts evtl. ein Stück Teppichboden hängen (hab ich bei meinen Käfigen immer gemacht). Die waren aber selbstgebaut , stabiler als das was man kauft und von vornherein mit Isolierung versehen.

    Ein Optimist findest immer einen Weg. Ein Pessimist findet immer eine Sackgasse. – Napoleon Hill -

  8. #8
    Registriert seit
    09.10.2012
    Beiträge
    14
    Hallo
    Mit Stroh wird der Stall eh dick gepolstert, die Ninchen sind ja noch recht klein. Die sind aber unisolierte Haltung gewöhnt, zumindest das.
    Ich hatte auch vor, den Stall mit ner Decke oder nem alten Teppich zumindest nachts komplett abzuhängen, und jetzt im Winter evtl. auch ne Plane/Folie
    drüber zu machen, damit keine Nässe reinkommt...

    Hast du vll-eine Idee zu folgendem Problem: An einer Stelle, auf der der Stall steht, und der Freilauf auch ist, ist ein etwa 50x50cm großes Stück Kellerschacht-Gitter.
    Wie krieg ich das am besten zu, damit die beiden sich beim Freilauf nicht verletzen können?

    LG Anja

  9. #9
    Steppenläufer Guest
    Zitat Zitat von arianadelina Beitrag anzeigen
    die Ninchen sind ja noch recht klein.
    Hi,

    da hak ich mal nach: heißt das, die Kaninchen sind noch Jungtiere? Kommen sie aus einer größeren Gruppe? Falls ja und/oder ja, dann würde ich sie diesen Winter in der Wohnung halten und erst im Frühling wieder an die Außenhaltung gewöhnen. Und in der Zwischenzeit planst und baust du in Ruhe und mit Bedacht ihr endgültiges Zuhause.

    Kleine Körper kühlen sehr viel schneller aus als größere, eine größere Gruppe wärmt sich gegenseitig viel besser als nur zwei Tiere.

    Als Anfänger sollte man auf Sicherheit gehen, damit man nicht eines Morgens beim Füttern vor zwei erfrorenen Kaninchen steht.

    Hier findest du Basisinfos über die Außenhaltung von Kaninchen: http://www.diebrain.de/k-draussen.html

  10. #10
    Registriert seit
    09.10.2012
    Beiträge
    14
    Hallo Elia
    die Kleinen sind 10 und 11 Wochen alt. Die Züchterin meinte, man kann sie def. sofort raus tun, das würde nix ausmachen....Hm.
    Ich hab leider keine Möglichkeit, sie drin zu halten, mein Mann ist da absolut gegen.

    UND NUN??? Ich könnte sie allerhöchstens noch in der Garage unterbringen, aber eben NUR im Stall...

  11. #11
    Steppenläufer Guest
    Ich persönlich würde es nicht riskieren, und zwar aus zwei Gründen:
    1. du bist noch Anfänger und dir fehlt noch die Erfahrung, abzuschätzen, was gut funktioniert und was nicht und wann etwas gefährlich wird
    2. es steht kein geeigneter Stall zur Verfügung und dir fehlen auch noch die Grundlagen, einen zu planen.

    Ich verstehe ehrlich gesagt deinen Mann nicht: wenn Tiere angeschafft werden, müssen immer ALLE im Haushalt damit einverstanden sein, weil es immer mal sein kann, dass jemand anderes zeitweise einspringen muss. Und wenn die Kaninchen für dich so eine große Herzensangelegenheit sind, dass du sie unbedingt haben musst, dann sollte er das tolerieren, für dich. Die Kleinen sollen doch gar nicht auf Dauer im Haus wohnen, nur für ihren ersten Winter. Ein paar Monate, ist das so schlimm für ihn?

    Ist die Garage hell, also mit Fenstern für Tageslicht? Und ist sie frostfrei?

    Tut mir Leid, dass ich nichts anderes dazu schreiben kann. Ich habe einfach kein gutes Gefühl bei dieser Hauruckaktion.

  12. #12
    Registriert seit
    09.10.2012
    Beiträge
    14
    Hallo
    so, hab die Ninchen heut abgeholt. Sie waren in einer "Gruppe" von jeweils 3-4 Tieren. In einem kleineren Zuchtställchen, ohne Freilauf, unisoliert etc. Lt Züchterin ist es im Stall def. in Ordnung. Habe auch einen anderen Stall mitgenommen, der noch ne extra Trennwand hat. Die Kleinen fingen sofort an zu fressen (Heu) und zu trinken, lassen sich super gern streicheln und kuscheln viel miteinander.
    Ich habe für die Nacht noch ne Decke drüber gehängt, damit es zusätzlich zum Stroh noch wärmt/abdichtet.

    Viele Grüße
    Anja

  13. #13
    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    NRW
    Beiträge
    23.413
    Ein kleinerer "Raum" mit mehr Tieren wärmt sich schneller auf als ein grösserer mit nur 2 kleinen Tieren - hast du dir die empfohlene Seite mal angesehen ???

    Ein Optimist findest immer einen Weg. Ein Pessimist findet immer eine Sackgasse. – Napoleon Hill -

  14. #14
    Registriert seit
    09.10.2012
    Beiträge
    14
    Hallo
    also, ich habe beschlossen,die Kleinen reinzuholen. Ich hoffe mein Mann arrangiert sich damit , udn ist nach ein paar Tagen nicht mehr sauer. so war das ja nicht geplant. Ich selber habe aber ein ganz doofes Gefühl, die beiden draussen zu wissen. Der Rammler soll ja auch noch recht bald kastriert werden, damit ich die beiden nicht trennen muss, und der hält das drin sicher besser aus...

    Nun weiss ich nur nich wohin mit den beiden. Soll def. nur übergangsweise sein, ab April/Mai sollen die schon raus. was kann man für den Übergang machen? Sie können entweder ins DG (erst nach Silvester, da das unser Besucherzimmer ist), oder (mir lieber) in einen der Kellerräume (beheizbar). Dieser ist allerdings auch Spielzimmer der Kinder...ob das gut ist? Wobei die Hasen da ab nachmittags immer "Besuch" hätten Untergrund ist da Teppichboden, wie richte ich den zweien übergangsweise was Nettes ein, was nicht viel Platz braucht????

    Oh Mann, ich hatte mir das einfach vorgestellt...

    LG

  15. #15
    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    NRW
    Beiträge
    23.413
    Auf der empfohlenen Homepage findest du auch Anregungen für die Innenhaltung - schau dir die Seite doch einfach mal genau an, da kann man sehr viel über Kaninchenhaltung erfahren

    Ein Optimist findest immer einen Weg. Ein Pessimist findet immer eine Sackgasse. – Napoleon Hill -

  16. #16
    Registriert seit
    09.10.2012
    Beiträge
    14

    Welches ist die bessere Möglichkeit?

    Hallo
    ich habe jetzt viel gelesen und geschaut. Ich hole die Ninchen rein, habe mir gestern einen Käfig geholt, und auch so ein Welpengitter als Auslauf bestellt. Beides zusammen ergibt zwar nur etwa 3qm Fläche, aber besser als draussen im Stall ist das ja allemal und ausserdem ja eh nur für 4-5 Monate übergangsweise gedacht.

    Frage nun zur Platzwahl.

    Ich würde sie am allerliebsten in einen unserer Kellerräume geben. Zur Info---Reihenhaus, also kein Bunkerkeller, zugluftfrei, nicht zu warm...Beide dieser Räume hätten eine schöne Größe, wo ich den beiden auch noch zusätzlich Auslauf unter Aufsicht geben könnte. Manko an der Sache ist, dass nur ein kleines Fenster drinnen ist, was so gut wie kein Tageslicht ermöglicht... Geht das für die Zeit dennoch? Könnte ich evtl. eine Tageslichtlampe zusätzlich reintun? Und evtl. die beiden zum 1-2 stündigen Freilauf hochholen ins Wohnzimmer?

    Bitte um Antworten

    LG Anja

  17. #17
    Registriert seit
    13.04.2004
    Ort
    Frankfurt/Main
    Beiträge
    246
    Kann man sich nicht vorher informieren, wie man die Tiere hält und versorgt? Warum vom Züchter? Tiere gibt es genug in Tierheimen und Privatpflegestellen.
    Wie lange habt Ihr intresse an diesen Tieren? Ich hab dieses Jahr bis zu 1500 Euro Tierarztkosten gehabt (muß nicht passieren) Würdet Ihr das mitmachen?

    Ein Zwergkaninchen braucht 24h 2m², um so mehr ist besser. Mit so wenig Licht finde ich nicht gut, da Kaninchen auch gerne mal in der Sonne liegen.
    Der Außenstall muß Isoliert werden, wenn sie nächstes Jahr raus sollen und mit einem großzügigen Gehege verbunden sein, damit der Auslauf gewährleistet ist. Hoppeln hält warm. Nur in der Box ist das schlechteste was man machen kann. Wo leben die dann, Balkon oder Garten? Es muß ein und ausbruch sicher gemacht werden. Auch an Greifvögel denken.

    Was füttert Ihr? Bestimmt das Trockenzeug aus dem Laden mit Getreide. Futterumstellung ist dann angesagt. Sicher das es Bock und Mädl ist? Züchter irren sich gerne.

    Lies Dich mal bei Möhre&Co ein oder Kaninchenberatung, diebrain ist auch sehr gut.

  18. #18
    Registriert seit
    09.10.2012
    Beiträge
    14
    Schnufflemaus

    nun halt mal bitte die Luft bissel an und komm wieder runter!
    Ich hatte vor lauter Umbau noch keine Zeit zu antworten

    Sie wohnen vorübergehnd jetzt im Dachgeschoss, wo es genug Licht gibt. Sie haben 24h etwa 3,5qm Gehege da.
    Und nein, ich füttere bisher ausschliesslich Heu und seit gestern hab ich mit nem kleinen Stück Karotte angefangen, auf die sie sich gestürzt haben

    Nächste Woche hab ich nen Termin beim TA, der soll sie dann genau untersuchen, da ich das Böckchen (sollten die Geschlechter stimmen) rechtzeitig kastrieren kann.

    Ab April/Mai baue ich ein Aussengehege, etwa 5-6qm groß im Garten. Ich denke, ich habe mehr als genug gelesen, und informiere mich, wie du hier siehst, bevor ich was falsch mache.

    Also, bitte blaff mich nicht mehr so an, ja?

    Schöne Feiertage wünsch ich!

    PS: wenn du mir sagst, wie ich Fotos hier rein krieg, dann stell ich eins ein---zum Beweis, dass es ihnen gut geht

  19. #19
    Registriert seit
    13.04.2004
    Ort
    Frankfurt/Main
    Beiträge
    246
    Sorry aber zur Zeit bekomme ich einigen sch... mit und angeblich gesunde Tiere, die ich übernommen habe.

    Pass beim Aussengehege gut auf, das es Aus- und Einbruch sicher ist, vorallem nach unten.
    Mit dem Dachgeschoss klingt gut.

    Wenn die noch nicht an Grün gewöhnt sind aber vorsichtig sein. Es gibt auch getrocknetes Gemüse und Obst (Kleintierbistro) was man gut als Leckerlie oder Belohnung geben kann. Überleg auch bitte ob Du das Weibchen auf kastrieren lässt. Ich rate dazu, hab es grad erst wieder hinter mir, bei einer Dame.
    War Scheinschwanger und nach der OP, meinte meine Tierärztin, das die Gebährmutter schon leicht verändert war.

    Ist der Tierarzt erfahren, was Kaninchen angeht? Leider gibt es viele die es nicht sind.

    Schau ruhig mal bei Möhre vorbei.

  20. #20
    Registriert seit
    09.10.2012
    Beiträge
    14
    schnuffelmaus,

    wo finde ich dieses Möhre und Co?
    heute schien die Sonne durchs Ostfenster in der Früh. Haben die sich in der Sonne geaalt.

    Was mich irgendwie stutzig macht, ist dass die beiden gar nicht wirklich miteinander kuscheln. Wenn ich abends ins Bett geh, schau ich immer nochmal rein, da ist Speedy oben auf der Käfigetage und Nala hockt irgendwo unten. Ist das normal? Auch keines der angebotenen Häuschen nehmen sie an.
    Sobald ich das Zimmer betrete und Speedy meine Stimme hört, kommt er ans Gitter gesaust und lässt sich ewig mit geschlossenen Augen und dabei knirschenden Zähnchen streicheln. Nala ist da eher weniger schmusig, kommt aber auch schon gerne an.
    Kann es sein, dass sich die beiden eher "dulden"? oder ist das so "normal"?

    So langsam haben sie es auch raus, in die angebotene Toilette zu pinkeln, köteln tun sie allerdings ÜBERALL. Was aber positiv ist, dass sie dem Staubsauger nicht mal annähernd skeptisch gegenüber stehen, sondern eher reges Interesse daran haben. Auch laute Geräusche stören sie null.

    Ohje, ich schwärme und schwärme! Hab die Tierchen schon absolut ins Herz geschlossen

    LG Anja

  21. #21
    Registriert seit
    13.04.2004
    Ort
    Frankfurt/Main
    Beiträge
    246
    http://www.moehre-und-co.de/wbb3/index.php?page=Index, das ist die Seite.

    Jagen tun sich die zwei nicht? Dann ist alles ok. Nicht jedes Tier findet seine große Liebe. Meine liegen auch nicht immer zusammen.Kleine Hütten meiden meine auch, haben eine riesige, war mal für ein Pflegetier was ca. 4 kg gewogen hat und da fühlen die sich wohl. Heuhütten sind immer besser angenommen worden.

    Wenn Speedy so ankommt ist auch schön und fühlt sich wohl und Nala mag es noch nicht so. Ist aber typisch für die Tiere, sind reine Beobachtungs Tiere und Dämmerungsaktiv.

    Kannst froh sein, das sie Geräusche nicht so stören, meine sind immer weg, wenn ich saugen muß.

    Kaninchen sind schon schöne Tiere

  22. #22
    Registriert seit
    09.10.2012
    Beiträge
    14
    Hallöchen, danke für den Link!

    Ja, Kaninchen sind toll! Seit sie im DG sind, hocke ich (zum Leidwesen meines Mannes) öfter oben als sonst. Naja, mach ich noch mehr Bürokram fertig---schadet eh nicht

    Was meinst du, am Freitag kriegen wir Besuch für 4-5 Tage. Die Ninchen können nicht oben bleiben (Tierhaarallergie und Stauballergie). Dass sie die 5 Tage im Käfig bleiben müssen, ist vll. nicht sooo schlimm (kriegen ja dennoch immer wieder mit mir Auslauf). Allerdings MÜSSEN sie die Tage eben leider in den Keller ausweichen. Packen die das? Naja, es bleibt mir ja leider nix anderes übrig....

    LG Anja
    hoffe, du hattest/hast schöne Weihnachten!

  23. #23
    Registriert seit
    14.11.2005
    Ort
    PLZ 86925
    Beiträge
    1.616
    Wenn der Temperaturunterschied vom DG zum Keller nicht mehr als 10-12 Grad beträgt, sollte die kurze Zeit im Keller kein Problem darstellen

    Probleme sehe ich eher darin, dass sie von 3.5m² auf Käfig reduziert werden - das kann derbe ins Auge gehen .. kannst du das derzeitige Gehege nicht einfach in den Keller mit umziehen?
    LG von Ela und den Tierschutz-Wackelnasen vom Tierschutzverein Franz von Assisi e.V., Kissing

  24. #24
    Registriert seit
    09.10.2012
    Beiträge
    14
    Hallo Ela,

    ja klar, das wäre sicher besser! Ich versuchs mal.
    Momentan knabbert Speedy schon immer wie verrückt an der Käfig-Ausstiegsluke, wenn ich beide zum sauber machen reintu und zumache...
    der würde sicher verrückt werden!
    SOOOO groß wirds nicht bleiben, aber immerhin können sie aus dem Käfig raus!

    Wir haben ein offenes Treppenhaus vom Keller bis ins DG, die Temp ist genauso wie oben, da im Moment im DG auch nicht geheizt wird für die Hasis...

    LG Anja

  25. #25
    Registriert seit
    13.04.2004
    Ort
    Frankfurt/Main
    Beiträge
    246
    Versuch es im Keller genauso groß hin zu bekommen, wie im DG. Mit viel pech gibt es stress zwischen den beiden, wenn es kleiner wird.
    Temperatur sollte sich nicht ändern, wie schon gesagt wurde, lieber von kalt in warm als umgekehrt.

    Das kanbbern deutet schon hin, das er nicht im engen sitzen möchte. Meine lasse ich im Gehege rum laufen, wenn ich sauber mache.

  26. #26
    Registriert seit
    09.10.2012
    Beiträge
    14
    schnufflemaus
    die sind erst 8 Wochen alt, noch zicken die sich (bis jetzt) nicht an. nicht mal im Käfig...sind ja auch zusammen zu mir gekommen.
    das wird schon werden
    wärmer mach ich im Moment nicht, da würde das Winterfell sicher noch schneller runtergehen. Momentan köteln beide eh schon ab und an Haarkötel, das muss nicht sein. Temp ist oben wie unten etwa 18-20°C
    LG Anja
    LG Anja

  27. #27
    Registriert seit
    13.04.2004
    Ort
    Frankfurt/Main
    Beiträge
    246
    kann schneller gehen als man denkt, mit dem anzicken ;-)

    Das stimmt, aber man sollte wenn lieber wärmer setzen als kälter, wenn man die Tiere woanders hin tum muß.
    Wenn viele Böbbels mit Haaren dabei sind, besorg Dir mal Nagermalt und gibt das, damit die Haare aus dem Magen kommen
    und sich nicht ansammeln.

  28. #28
    Registriert seit
    09.10.2012
    Beiträge
    14
    Hi
    wollt nur mal kurz mitteilen, dass die beiden Häschen seit Ende Dezember im DG wohnen, und mittlerweile bis auf einen abgegrenzten Bereich ums Gästebett das komplette Zimmer besetzen dürfen *smile*, das sind in etwa 12qm. Speedy ist seit etwas über 1 Woche auch kastriert und alles läuft echt super. Ausser dass die beiden Heumuffel geworden sind, und ich seit Wochen rumprobiere, was den Feinschmeckern so mundet.

    viele Grüße
    Anja

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Welchen Hund soll ich nehmen? (-:
    Von Gissi im Forum Hunde - Haltung & Pflege
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 27.03.2012, 12:24
  2. Aussenfilter-welchen nehmen....
    Von prinzessin6481 im Forum Fische & Aquaristik - Aquarium
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.06.2010, 15:17
  3. Welchen Außenfilter soll ich von den 3 nehmen? Bitte um entscheidungshilfe
    Von smokyroyal im Forum Fische & Aquaristik - Aquarium
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 22.07.2009, 16:50
  4. Hasenkäfig umbauen
    Von flitzi2006 im Forum Kleintiere - Verhalten & Erziehung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.02.2006, 19:29
  5. Welchen Hamster soll ich nehmen?
    Von Aristocat im Forum Kleintiere von A bis Z
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 18.10.2002, 14:37

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •