Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Wurmschale

  1. #1
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    63

    Wurmschale

    Hallo,
    meine Tochter hat seit Neuestem ein Leopardengecko,
    Nun liebt dieses Maden und Mehlwürmer, welche bishher aus jeder Futterschale ausbrechen!
    Hat jemand eine Idee?
    Denn verpuppte Mehlwürmer und was daraus schlüpft, mögen zwar dem Gecko schmecken, aber ich mag sie nicht ständig im Sand finden (wobei sie sich sehr gut um ihr Tier kümmert).
    Habt ihr einen Tip für mich?

  2. #2
    Steppenläufer Guest
    Hi,

    ich habe Mehlwürmer und Fliegenmaden immer im Kühlschrank aufbewahrt. Dort läuft die Entwicklung wegen der tieferen Temperaturen verzögert ab. Puppen wurden nur "unter Aufsicht" und nie über Nacht verfüttert, man erkennt an der Farbe, ob sie kurz vor dem Schlupf stehen oder noch etwas Zeit haben. Die adulten Tiere brechen aus jeder Art von Schale aus, da sie fliegen können. Für die Larven eignen sich tiefere Töpfe (mindestens so tief wie die Tiere lang sind) mit glatten steilen Wänden.

    Es gibt auch spezielle Futtertiertöpfe mit nach innen gewölbten Rändern, solche hatte ich aber nie in Gebrauch.

    Nachtrag: eben noch mal nachgesehen, meine alten Futternäpfe waren aus Keramik und hatten doch einen nach innen gewölbten Rand. Stammten aus dem Kleintierbereich ^^
    Geändert von Steppenläufer (02.10.2012 um 21:24 Uhr) Grund: Nachtrag zugefügt

  3. #3
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    63
    Glücklicherwese kann das Gecko auch fligende Futtertiere erfolgreich fangen, und tut dies auch...
    sonst hätte ich wohl auch mehr erwachsene Tiere im Tererium.
    Fliegen sind ja bekanntlich "schnell" in allem was sie tun, auch in ihrer Endwicklung.
    Der Kühlschrank ist zwar ein"ekliger" "Endwiklungshämmer" (Schwiegermutter finet Gekofutter neben der Milch für ihren Kaffee)
    werde ihn aber in "Einsatz" bringen!
    & es reicht einfach eine glatte Schale mit nach innen überhängndem Rand, und die Mehlwürmer bleiben in der Schale?
    (Schalenhöhe gleich Madenlänge?)
    vielen Dank,
    das erspart Sand & vor allem Zeit!

    ach ja Futter,
    aber dafür eröffne ich wohl ein neues Thema

  4. #4
    Steppenläufer Guest
    Ihhh
    Kenne ich, ich habe für derlei Futter eine gefärbte Plastikbox, die als Umverpackung im Kühlschrank dient um empfindlichen Gemütern den Anblick zu ersparen.

    Schichtdicke der Napffüllung plus Futtertierlänge gleich Mindesthöhe der Napfinnenseite, dann müsste das klappen.
    Nur bei Regenwürmern und sprungfähigen/flugfähigen Insekten kann man sich den Napf auch gleich sparen, die brechen aus allem aus.

    Geckos sind toll, irgendwann werde ich auch mal welche haben

  5. #5
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    63
    Danke für den Tipp,
    Die Würmer bleiben nun da wo sie sein sollen ;-)
    Regenwürmer brechen aus? Hab biher keine gefüttert.
    Kellerassel bleibt auch in der Schahle, erstaunlicherweise.
    Was noch nerfig ist, sind Heimchen, das sind ware Ausbruchskünstler lol
    Die sind schneller ausgebrochen, als das Therarium zu ist.
    Meine Katzen wartn schon begierig, auf das eine flüchtige Tier, da sie nicht nur Spaß daran haben hinterher zu jagen, es scheint auch noch zu schmecken.

  6. #6
    Steppenläufer Guest
    Freut mich, das ich dir helfen konnte.

    Ausbruchskünstler und laute Mitbewohner - Heimchen können ganz schön nerven
    Regenwürmer können sich ziemlich hoch aufrichten, und sie suchen mit ihrem Kopf gezielt nach guten Richtungen (feucht sollte es dort sein und lecker riechen) und versuchen dann, dort hinzugelangen. Nicht alle Exemplare kriechen nur im Kreis an den Schüsselwänden entlang. Aber ich glaube, Geckos mögen keine Regenwürmer. Das ist mehr Futter für Molche, Kröten/Frösche und Fische.
    Katzen sollen in der Natur öfter mal einen Insektensnack zu sich nehmen. Vermutlich knuspert das schön XP Ich hatte auch mal überlegt, meinen Fusselprinzen Heuschrecken abzugeben, aber das kam mir dann den Schrecken gegenüber nicht fair vor. Bis sie endlich tot sind, hätten sie bei meinen beiden Katern lange zu leiden. Aber als Wächter bei entflohenen Futtertieren sind sie topp.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •