Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Antennenwels-Eier ?

  1. #1
    Registriert seit
    14.09.2012
    Beiträge
    6

    Antennenwels-Eier ?

    Hi , habe jetzt seit ca. 9 Monaten mein 60-liter-AQ. Es waren 6 Wochen einlaufzeit. Der fischbesatz: 1 Moosbarbe (die 2. Ist mir vor 3 Tagen leider weggestorben) , 3 Antennenwelse (1 älteres Männchen , 1 jüngeres Männchen , 1 Weibchen). Dann noch einen Schwarm mit 9 Rot-Neons. Nun habe ich gerade Laich entdeckt ( tippe auf den Laich meiner Welse ). Es sind 2 große Knubbel und ein paar vereinzelte kleine (0.5 cm) milchig-weißliche Kügelchen. Es sind sogar 2 Orange dabei. Die Welse 'fächeln' nicht ( das hab ich mir angelesen ). Könnt ihr mir helfen ? LG , Lena
    (ich bin übrigens erst 12 )

  2. #2
    Registriert seit
    14.09.2012
    Beiträge
    6
    Antworten wären echt nett
    Ach ja meine Werte :

    No3 : 0 - 10
    No2 :0 - 1
    GH : 8d
    KH : 3d
    pH : 7.2
    Cl2 : 0.8

    ( es war ein Teststreifen , also eher ungenau. ich kann das Grad-Zeichen nicht mit dem Handy einfügen )

    Sind die okay ?

    Danke im Vorraus und liebe Grüße ,

    Lena

  3. #3
    Steppenläufer Guest
    Hi,

    herzlich Willkommen im Forum, leider sind die Aquarianer hier ziemlich schweigsam und schreibseln eher bei den Katzen. Ich glaube, direkt in diesem Faden geschrieben würdest du eher Antworten bekommen: http://forum.zooplus.de/showthread.p...83#post2278783

    Dein Besatz ist leider ziemlich schlimm: Die Mossbarben sind ganz deutliche Schwarmfische, die man auf gar keinen Fall unter 10-15 Tieren halten sollte. In kleinerer Gruppe werden sie im Alter häufig aggressiv. Sie werden auch zu groß für dein 60er, weil sie sehr schwimmfreudig und quirlig sind. Antennenwelse werden ebenfalls zu groß für dein Becken, bei guter Haltung werden sie deutlich über 10cm groß. Zwei Männchen zusammen dürften ebenfalls später für Probleme sorgen, sie sind sehr territorial. Hast du die Möglichkeit, diese vier Tiere wieder abzugeben oder dir ein größeres Becken (mindestens 80cm, besser einem Meter lang) anzuschaffen?

    Die Neons sind ein guter Besatz
    Die sechs Wochen Einfahrzeit hast du ebenfalls richtig gemacht

    Antennenwelsgelege sind kleine Klumpen aus ~5mm großen eiförmigrundlichen orangegelben Kugeln. Froste die Eier bitte komplett ein, falls es noch nicht zu spät ist. Dein Becken verträgt nicht noch mehr Fische und Antennenwelse (ich vermute einfach mal, es sind die normalen "braunen") bekommt man fast nicht vermittelt, weil sie sich wie die Guppies/Kaninchen vermehren.

    Zu den Wasserwerten:
    Scheinen ok zu sein, ich vermute mal, dass die Spannen bei Nitrit und Nitrat der untere Nachweisbereich deiner Stäbchen ist? Wie geht es deinen Fischen? Atmen sie normal oder hängen sie an der Wasseroberfläche?
    Mit dem Cl2-Gehalt kann ich nichts anfangen, messen deine Stäbchen tatsächlich den Chlorgehalt und kannst du tatsächlich im laufenden Becken etwas nachweisen?
    Viele Läden bieten an, dass die Wassertests kostenlos oder für einen Tip in die Kaffeekasse durchführen, am besten fragst du mal nach, wie deiner das handhabt. Und wenn er mit Tröpfchen testet, dann lass das mal machen und dir die Werte aufschreiben. Wichtig: aufschreiben lassen und kein Mittelchen andrehen lassen.

  4. #4
    Registriert seit
    14.09.2012
    Beiträge
    6
    Hallo !
    Also die antennenwelse habe ich aus einem Becken übernommen. Sie sind schon älter und ca. 8cm lang, habe gerade gemessen. Sie verhalten sich normal , teilen sich sogar ihr Futter. Die Eier passen zu der Beschreibung , sind allerdings seit ein paar Tagen verschwunden ...
    Den Test werde ich sowieso machen. Zu den moosbarben: ich hatte 2 und in dem Becken des Aquaristik-Geschäfts waren auch nicht mehr als höchstens 10 ...
    Naja ich mache den Filter einmal pro Woche sauber , sowie einmal pro Woche einen Wasserwechsel. Ich werde deinen Rat befolgen. Danke schön , Lena

  5. #5
    Registriert seit
    14.09.2012
    Beiträge
    6
    Ach ja: sie schwimmen nicht an der oberfläche und das Wasser wird auch gut durchgepumpt. Sie atmen also ganz normal LG

  6. #6
    Steppenläufer Guest
    Dann ist das Wasser ok.
    Den Filter musst du nur reinigen, wenn der Durchfluss nachlässt: je dreckiger er ist, desto besser arbeitet er. In dem braunen Mulm wohnen die wichtigen Filterbakterien. Man darf das Filtersubstrat nur schonend in Aquarienwasser (z.B. im alten Wasser beim Wasserwechsel) ausspülen.

    Es kann sein, dass die Jungwelse geschlüpft sind, sie verstecken sich anfangs sehr gut und sind nicht leicht zu finden, wenn man nicht weiß, wonach man Ausschau halten muss. Ich kenne einige Antennenwelse, die in zu kleinen Becken und zu dichtem Besatz nicht richtig gewachsen sind. Sie wachsen unter Stress nicht richtig. Ich empfehle dir also wirklich dringend, keinen Antennenwelsnachwuchs in deinem 60er aufzuziehen

    Hier findest du eine Liste mit Seiten, auf denen man Infos zu seinen Fischen finden kann: http://forum.zooplus.de/showthread.p...Linkliste-Info
    Sehr schön zum Stöbern

  7. #7
    Registriert seit
    14.09.2012
    Beiträge
    6

    Unhappy

    Ok. Schade hätte sie gerne aufgezogen. In der Schule gibt es ein Aquarium. 120 Liter glaub ich. Ich werde fragen ob sie meine 3 antennenwelsis haben wollen. Was mache ich denn wenn ich die kleinen gefunden hab ?? Lg lena

  8. #8
    Steppenläufer Guest
    Bis ungefähr 6cm kannst du sie im 60er lassen (wenn es kein ganzes Gelege ist), danach wäre es aber besser, wenn sie mehr Raum hätten. Nimmt euer Tierladen auch Fische von privat?
    Aber vielleicht hast du ja Glück und es sind keine geschlüpft. In etwa einer Woche müsstest du sie ab und zu herumhuschen sehen, besonders zur Fütterungszeit ^^

  9. #9
    Registriert seit
    14.09.2012
    Beiträge
    6
    Alles klar. Möchte die Fische nicht gerne in unse Aquaristik-Geschäft geben, da sie dort oft nicht gut weiter verkauft werden (d.h. Zu viele in ein zu kleines Becken nur um Geld zu machen) und das möchte ich nicht. Na bisher habe ich noch nichts gesehen. Ich werde aufmerksam beobachten. Danke und viele Grüße

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 2 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 2)

Ähnliche Themen

  1. Was tun mit Antennenwels-Nachwuchs?
    Von Liz10 im Forum Fische & Aquaristik - Aquarium
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 07.11.2011, 09:28
  2. Antennenwels-Weibchen
    Von Bölli im Forum Aquaristik von A bis Z
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.09.2007, 14:56
  3. Kranker Antennenwels ?
    Von DieterH im Forum Fische & Aquaristik - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 02.12.2004, 19:45
  4. Innere Blutungen bei Antennenwels?
    Von Jeanny2807 im Forum Fische & Aquaristik - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 09.09.2004, 12:41
  5. Antennenwels!?
    Von kloanesteufal im Forum Fische & Aquaristik - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.07.2003, 20:55

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •