Ergebnis 1 bis 12 von 12

Thema: Gefiltertes Wasser besser für Fische?

  1. #1
    Registriert seit
    09.07.2012
    Beiträge
    1

    Gefiltertes Wasser besser für Fische?

    Hallo,

    nachdem ich schon von einigen Leuten gehört habe, dass gefiltertes Wasser für Fische besser sein soll, habe ich mich mal im Internet erkundigt und das hier gefunden:

    Link entfernt von Schwertträger. Bitte keine Werbelinks posten!

    Habt Ihr schon Erfahrung damit gemacht? Was haltet Ihr davon?

    Danke für Eure Antworten.

    Liebe Grüße

  2. #2
    Schwertträger Guest
    Hi!

    ich würde mich freuen, wenn du dich kurz in unserer Vorstellungsecke vorstellen könntest!

    Ich kann dir nur aus eigener Erfahrung berichten, dass ganz normales Leitungswasser für Fische völlig in Ordnung ist.
    Wenn du auf Nummer sicher gehen willst, kannst du das Leitungswasser mittels eines Wasseraufbereiters aufbereiten. Dies ist in Deutschland in der Regel aber nicht notwendig.

    Gefiltertes Wasser ist daher unnötige Geldverschwendung und kann sogar kontraproduktiv sein. Das hängt allerdings davon ab, welche Stoffe herausgefiltert werden.

    Die einzige sinnvolle Verwendung für gefiltertes Wasser in der Aquaristik ist die verwendung von Osmosewasser, zur Verminderung der Härte in deinem Wasser.

  3. #3
    Registriert seit
    24.05.2012
    Beiträge
    13
    Huhu!

    Es kommt auf die Fische, ihre Aufzucht und dein Leitungswasser drauf an.
    Die meisten Arten, gerade wenn sie bei einem Züchter um die Ecke aufgewachsen sind, haben kein Problem mit Leitungswasser. Leitungswasser in DEU ist auch eigentlich immer in Trinkwasserqualität und enthält keine für Fische schädlichen Stoffe.

    Allerdings ist die Härte des Leitungswassers von ort zu Ort unterschiedlich.
    Einige Fische brauchen sehr weiches Wasser (zB. die meisten Diskus, südamerikanische Schmetterlingsbuntbarsche oder Schokoladenguramis). Kommt das Wasser nicht weich genug aus deiner Leitung (zu hoher GH-Wert und pH, KH-Wert), kann man für diese Tiere die Werte durch bestimmte Wasserfilter (Umkehrosmose oder in kleinen Mengen gängige Küchenwasserfilter) weicher machen und den pH-Wert mit einer CO2-Anlage absenken. Oder, auf Dauer praktikabler, sich einfach für eine Art entscheiden, die im heimischen Leitungswasser ohne Aufbereitung zurecht kommen.

    Andere Fisch hingegen brauchen härteres Wasser als es in manchen Gegenden vorkommt (zB. Barsche aus den großen Afrikanischen Seen, Brackwasserfische,...) dort muss man nicht filtern sondern mit Kalk und in einigen fällen sogar Meersalz das Wasser aufhärten.

    Bei einigen Arten wie zB. Diskus scheint es aber auch Tiere zu geben, die wenn sie in härterem Wasser aufwachsen auch ausgezeichnet damit zurecht kommen.

    Allgemein brauchen Fische also keinen Wasserfilter. Generell gehört das verändern der Wasserwerte wie zB. über einen Filter in erfahrene Hände mit guten Wasserchemiekentnissen.

    LG
    Felis

  4. #4
    Registriert seit
    02.03.2013
    Beiträge
    11
    Beschäftige mich momentan besonders mit diesem Thema und bin froh, wenn ich mein Wissen hier erweitern kann!

  5. #5
    Registriert seit
    17.04.2013
    Beiträge
    13
    Ich bevorzuge immer gefiltertes Wasser.
    Ist mir einfach sicherer, da mag ich kein Risiko eingehen.
    Nachher irgendwelche Keime und Bakterien, zu viel Kalk, etc.
    Bin kein Wasserexperte, aber lieber auf Nummer sicher gehen!

  6. #6
    Hm....diesen Aspekt habe ich mir noch nie überlegt. Bisher benutze ich immer ungefiltertes Wasser, da das Wasser in München eh sehr gut sein soll. Dumme Frage: Wie filterst du das Wasser? Ich hab früher das Trinkwasser mit einem Brita-Filter gefiltert, aber das ist ja bestimmt viel zu aufwendig für einen WW.
    Liebe Grüße,
    Mona

  7. #7
    Registriert seit
    05.01.2015
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    10
    Hi, reden wir denn hier von einem richtigen Wasserfilter ? Also der das Wasser säubert, entkalkt ect ?
    Da gibt es doch sicher einige, aber gut, welcher ist nun für welches Aquarium der richtige ?
    Und auch so ein Filter muss ja gereinigt werden, oder ?
    Geändert von Steppenläufer (05.01.2015 um 17:39 Uhr) Grund: Link entfernt

  8. #8
    Steppenläufer Guest
    Hallo. Herzlich Willkommen im Forum. Bitte stelle dich und deine Tiere noch kurz für alle vor.

    Mir ist nicht ganz klar, inwieweit ein Link zu einem normalen Regeneriersalz zur Thematik beitragen kann. Vielleicht kannst du etwas näher erläutern, warum du ihn gepostet hast.

  9. #9
    Registriert seit
    28.01.2015
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    13
    Hallo zusammen,

    ich wohne in einem Gebiet, wo das Wasser schon sehr kalkhaltig ist. Aus diesem Grund nehme ich auch gefiltertes Wasser. Mag sein, dass da irgendwelche Minerale fehlen, aber das wird schon mit dem richtigen Futter kompensiert. Bis jetzt waren meine Fische sehr zufrieden.

    LG

  10. #10
    Steppenläufer Guest
    Die meisten Aquarien haben einen Filter dran oder drin und werden daher mit gefiltertem Wasser betrieben

  11. #11
    Registriert seit
    31.10.2014
    Beiträge
    23
    Hi

    Kommt auf die Beckenbewohner an, wie empfindlich sie sind und auf das Wasser, welches bei dir aus dem Hahn kommt. Zudem sind regelmäßige Teilwasserwechsel wichtig und am wichtigsten, dass sich im Becken eine Umwälzpumpe mit Filter und Filterwatte befindet, damit sich hier Filterbakterien bilden, die das Beckenklima erhalten. Hamburger Mattenfilter sollen besonders gut sein, da sie keine Kleintiere mit ansaugen.

  12. #12
    Steppenläufer Guest
    Hm, kann ich so pauschal nicht bestätigen. Für viele Aquarien sind HMF topp, aber es gibt mindestens genausoviele, in denen sie die falsche Wahl wären.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Welche Fische für mein Wasser?
    Von Anfängerfischen im Forum Fische & Aquaristik - Aquarium
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 18.09.2009, 22:47
  2. Filter unter wasser oder über wasser???
    Von schicki im Forum Fische & Aquaristik - Aquarium
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 08.03.2009, 16:06
  3. Welche Fische für härteres Wasser?
    Von Marlis im Forum Fische & Aquaristik - Haltung & Pflege
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 06.04.2008, 13:16
  4. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 17.08.2005, 07:30
  5. Was ist besser?
    Von Spoomy im Forum Katzen - Ernährung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 08.03.2004, 15:38

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •