Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 120 von 156

Thema: Katzenbaby, bitte dringend Hilfe!!!!!!!

  1. #81
    Registriert seit
    21.02.2006
    Ort
    Nordhessen
    Beiträge
    6.977
    Wir haben bisher bei wirklich jedem Wurf eine Infrarotlampe verwendet. Man darf sie natürlich nicht aus 30cm Entfernung auf die Kleinen brutzeln lassen. Wir hängen sie etwa 80cm über die Wurfkiste (oder die Kiste der Flaschenaufzucht) und richten sie so aus, dass die Kitten aus dem Wärmekegel krabbeln können (Box groß genug?!?!). Sie erhöht aber im Umkreis die Lufttemperatur, dadurch kühlen die Kitten nicht aus. Wir haben hingegen eher das Problem gehabt, dass erhitzbare Wärmequellen nicht gleichmäßig genug wärmen, also erst sehr warm sind und dann auskühlen. Mit dem Snugglesafe unter einem Schaffell wurde das besser. Lampe trotzdem drüber, damit es warm ist. Die Kitten trocken dabei nicht aus, wie denn? Trocknen doch an nem warmen Sommertag auch nicht aus! Die entspanntesten Babies hatten wir ürbigens im Supersommer 2003, die haben die Hitze geliebt.
    Wir lassen die Lampe sogar die ganze Aufzucht über an (hängt dann im Wohnzimmer über ner Decke) und die Katzen legen sich gerne drunter.
    Um Auskühlen von unten zu vermeiden haben wir die Box immer mit Styroporplatten von unten isoliert. Fellchen regulieren die Wärme auch gut (Schaf oder Kaninchen).

    Ich weiß, dass es eine Milch gibt bei der man wirklich nachts 6 Stunden aussetzen kann. Ich werde mal nachfragen.
    Bei Flaschenkindern geht man wirklich auf dem Zahnfleisch. Unbedingt versuchen, dass immer einer von Euch ausreichen am Stück schlafen kann, wenn dsa machbar ist. Müde macht man zu schnell Fehler
    Gruß Lieschen Müller

    http://www.gidf.de/

  2. #82
    Registriert seit
    04.12.2005
    Ort
    Unterfranken
    Beiträge
    5.728
    Ist denn Infrarot und Rotlicht das gleiche? Ich hab immer Snugglesafe und darauf Schaffell. Und Fußbodenheizung, das ist natürlich Luxus. Und das Körbchen abgedeckt bzw. in die Wurfbox getan (ich hab so was, tut normalerweise als Truhe seine Dienste).
    Selbst wenn es Milch gibt, wo man nur alle sechs Stunden nachts muss (ich glaube, das stand bei der KMR mal irgendwo), ich würde es nur machen, wenn das Kätzle richtig zugenommen hat. Und das über ein paar Tage hinweg. Es ist hart, ich weiß es, es ist bei mir erst ein paar Wochen her. Aber man weiß ja, es ist nicht für lange. Und Männer lernen durchaus auch, wie man ein Kätzle füttert.
    Ulli mit Paulchen, Happy, Ramsis und Ronja, den Dreibeinchen Jenia und Fritzle, den Blindmäusen Nikos und Stella, Isidor und Lucky sowie den Engelchen Hermine und Rosalie
    Immer aktuell: MIMMIs Blog mit allen Infos zu MIMMIs Katzenhilfe

  3. #83
    Registriert seit
    21.02.2006
    Ort
    Nordhessen
    Beiträge
    6.977
    Ja, es geht ja um die Lampe, die in die Fassung geschraubt wird. Die gibts übrigens auch in verschiedenen Stärken, wie nehmen 80-100 Watt. http://de.wikipedia.org/wiki/Infrarotstrahler So wie auf dem ersten Bild ist unsere, durch den Bügel kann man sie ganz gut an der Fensterbank oder mit Kette an ner hohen Lampe befestigen. Man kann die Temperatur ganz gut testen in dem man die Hand eine Weile in der entsprechenden Höhe unter die Lampe hält. Es ist nur warm, nicht heiß.
    Eine "Ferkellampe" haben wir auch im Freigehege hängen, falls es doch mal kalt wird.

    Klar sollte es erstmal zunehmen. Aber wenns über den Berg ist, dann hilft es ungemein, wenn man dann etwas länger schlafen kann. Das mit der Milch hat eine Freundin getestet die Tierärztin ist. Da die ihren Beruf aus Berufung macht und immer Notfälle hat käme die sonst ja nie wieder zum Schlafen. Die Muttis wären ja sonst auch ein paar Stunden auf der Jagd, nur die ersten 1-2 Wochen verlassen sie die Kitten kaum.
    Gruß Lieschen Müller

    http://www.gidf.de/

  4. #84
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    6.076
    Hallo Ulli,

    der Kleine hat nicht zugenommen und er schluck nicht. Bitte schicke mir ganz schnell Deine Telefonnummer nochmal. Ich finde sie in der Aufregung nicht mehr oder
    sie ist gestern versehentlich mit gelöscht worden.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  5. #85
    Registriert seit
    04.09.2005
    Ort
    Augusta Vindelicorum
    Beiträge
    113.435
    Zitat Zitat von Pampashase Beitrag anzeigen
    Hallo Ulli,

    der Kleine hat nicht zugenommen und er schluck nicht. Bitte schicke mir ganz schnell Deine Telefonnummer nochmal. Ich finde sie in der Aufregung nicht mehr oder
    sie ist gestern versehentlich mit gelöscht worden.
    09763/9300490 = Ulli

    Bitte kleiner Mann, jetzt nicht aufgeben
    LG von Renate, Muffin & Bonny-Noëlle
    ... sowie Patenkaterchen "STANLEY"
    und Aiderbichl-Patenkind "LUDWIG"



  6. #86
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    6.076
    Nein, aufgeben werde ich niemals! Ich werde Kämpfen, wie eine Löwin um Ihr Junges, dass von einem Fressfeind bedroht wird.
    Der Kleine gibt auch nicht auf. Der iwt so agil und wollte gerade aus der Box aussteigen. Ich sollte mir vielleicht wirklich die Worte
    unseres TAs zu Herzen nehmen und mein Bestes geben, aber die Natur akzeptieren. Das heißt nicht, dass ich, wenn es nötig ist
    nicht zum anderen TA gehe. Mein Gefühl sagt mir aber im Moment, dass es nicht nötig ist. Aber ich werde Ulli anrufen.

    Danke für die Telefonnummer!
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  7. #87
    Registriert seit
    04.09.2005
    Ort
    Augusta Vindelicorum
    Beiträge
    113.435
    Zitat Zitat von Pampashase Beitrag anzeigen
    Nein, aufgeben werde ich niemals! Ich werde Kämpfen, wie eine Löwin um Ihr Junges, dass von einem Fressfeind bedroht wird.
    Der Kleine gibt auch nicht auf. Der iwt so agil und wollte gerade aus der Box aussteigen. Ich sollte mir vielleicht wirklich die Worte
    unseres TAs zu Herzen nehmen und mein Bestes geben, aber die Natur akzeptieren. Das heißt nicht, dass ich, wenn es nötig ist
    nicht zum anderen TA gehe. Mein Gefühl sagt mir aber im Moment, dass es nicht nötig ist. Aber ich werde Ulli anrufen.

    Danke für die Telefonnummer!
    Also, die Profis, sagen immer, dass Babys auch mal Tage haben, wo sie nicht (viel) zunehmen - Hauptsache, es geht bergauf. Schlucken und trinken, muss er natürlich
    IHR schafft das
    LG von Renate, Muffin & Bonny-Noëlle
    ... sowie Patenkaterchen "STANLEY"
    und Aiderbichl-Patenkind "LUDWIG"



  8. #88
    Registriert seit
    27.10.2006
    Ort
    Dicht bei HH, aber noch SH ;)
    Beiträge
    30.734
    Brauchst Du noch Aufzuchtsmilch???? Im reiterflohmarkt hat jemand welche abzugeben. Da hatte das gefundene Kitten die Nacht nicht überlebt... Soll ich den Kontakt herstellen? Dann bitte Deine Telefonnummer per PN an mich! Sie wohnt in Brandenburg, ggf kommt Versand dazu.
    hallo ihr lieben,

    wir haben hier eine dose katzenaufzuchtsmilch + dem dazu gehörigen fläschen stehen.
    die kleine maus für die wir es kaufen mussten hat es leider nicht geschafft und ist jetzt im katzenhimmel

    wir haben die dose gestern gekauft (20.7.) und 4 messlöffel entnommen, fläschen und einen von 4 nuckeln benutzt.
    das ganze ist nach anbruch 3 monate haltbar.

    anschaffungspreis waren knappe 13 euro.

    wer was braucht kann sich melden, geb´s für nen 5er her.

    traurige grüße

  9. #89
    Registriert seit
    04.12.2005
    Ort
    Unterfranken
    Beiträge
    5.728
    Sorry, ich hatte mich auch noch mal hingelegt. Hab nen neuen kranken Kater hier, nach dem ich nachts gucken musste. Aber Jens hat das gesagt, was ich auch gesagt hätte. Dieses Kerlchen braucht ein Antibiotikum. Und zwar das richtige.
    Ich zitiere noch mal:
    "Merken Sie sich, Jede Infektion in Kitten äußert sich erst im:
    - Gewichstsstillstand
    - Gewichtsabnahme
    sichtbare Abbau des Allgemeinzustands
    Bei den ersten Anzeichen müssen sie SOFORT eingreifen. Bestehen Sie bei Ihrem Tierarzt auf die Behandlung und lassen Sie sich bitte nicht mit dem Satz abspeisen: hier kann man nichts machen.... Man kann etwas machen. Macht man aber nichts bei einer Infektion, dann WIRD dieses Baby sterben. Nur mit einer sofortigen medizinischen Behandlung haben Sie eine Chance, einem Baby mit Infektion das Leben zu retten. Abwarte und hoffen, dass sie sich dieses kranke Kitten in dem Alter von alleine "erholt" endet tödlich."
    "Es ist allgemein unter Züchtern bekannt, das bei Kitten-Infektionen die Gabe von Chloramphenicol das Leben der Kitten retten konnte. Kitten, bei denen diese Behandlung verweigert wurde, starben in den meisten Fällen innerhalb 10 bis 14 Tagen".

    Es ist nicht erwiesen, dass der kleine Wicht eine bakterielle Infektion hat. Ich halte es aber für höchstwahrscheinlich. Er lag draußen, ausgekühlt. Was passiert, wenn man auskühlt? Mhhhh? Genau.
    Wenn ich nicht gehandelt hätte, wären Fritzle und Anton auch tot. Bei Bertha wars ne Darmdrehung, da konnte man nichts machen. Isidor wäre tot. Fünf weitere Kitten vermutlich auch. Mein alter Tierarzt in Meiningen macht nicht lange rum, meine TÄ auch. Und selbst die TK, wo der Doc die Meinung ist, Chancen schlecht etc., sagt, das ist das einzige, was man probieren kann.
    Man gibt eine ganz kleine Menge 0,01 ml in den ersten Tagen, stark unterdosiert, aber das reicht.
    Es kann sein, er hat was ganz anderes. Kann auch sein, er schafft es auch so. Kann aber auch sehr wohl sein, es würde ihm das Leben retten. Penicillin oder Amoxicillin deckt nicht alles ab und ist nicht so gut erprobt bei Kitten wie Chloramphenicol.
    Ihr Züchterprofis, sagt doch auch mal was zu dem Thema.
    Ulli mit Paulchen, Happy, Ramsis und Ronja, den Dreibeinchen Jenia und Fritzle, den Blindmäusen Nikos und Stella, Isidor und Lucky sowie den Engelchen Hermine und Rosalie
    Immer aktuell: MIMMIs Blog mit allen Infos zu MIMMIs Katzenhilfe

  10. #90
    Registriert seit
    04.12.2005
    Ort
    Unterfranken
    Beiträge
    5.728
    Huhu, Sabine, Jens ist nach Bad Königshofen gefahren, das Päckchen zur Post bringen. ich hab Dir noch nen Sauger dazu, den bitte noch mal auskochen. Der hat die richtige Lochgröße. Deck ihn beim trinken auch schön ab. Blöd, dass er nicht so richtig saugt.
    Ich habs Sabine am Telefon gesagt, dieses kleine Kerlchen hatte so schlechte Startbedingungen, es ist das reinste Wunder, dass er überhaupt lebt. Bei so einem geringen Gewicht und so einer niedrigen Temperatur. Das ist ne Meisterleistung, dass er lebt!!!
    Ich finde auch die Einstellung sehr sehr richtig, zu sagen, der kleine Knirps muss auch wollen und mitmachen. Man kann ihn noch so gut versorgen, schlucken muss er selber und saugen eigentlich auch. Klar, am Anfang geht es nur tröpfchenweise. Aber eigentlich müsste er schlucken und saugen. Dann geht es auch schneller. Und nach ein paar Tagen macht man das quasi im Schlaf. Nucki rein, schmatz schmatz schmatz, Bauch massieren, Pipi wegmachen, zudecken, selber weiterschlafen.
    Ich drücke ganz ganz feste die Daumen!
    Ulli mit Paulchen, Happy, Ramsis und Ronja, den Dreibeinchen Jenia und Fritzle, den Blindmäusen Nikos und Stella, Isidor und Lucky sowie den Engelchen Hermine und Rosalie
    Immer aktuell: MIMMIs Blog mit allen Infos zu MIMMIs Katzenhilfe

  11. #91
    Registriert seit
    04.09.2005
    Ort
    Augusta Vindelicorum
    Beiträge
    113.435
    Zitat Zitat von Lilienbecker Beitrag anzeigen
    Huhu, Sabine, Jens ist nach Bad Königshofen gefahren, das Päckchen zur Post bringen. ich hab Dir noch nen Sauger dazu...
    "Danke" gibt´s ja hier nicht
    LG von Renate, Muffin & Bonny-Noëlle
    ... sowie Patenkaterchen "STANLEY"
    und Aiderbichl-Patenkind "LUDWIG"



  12. #92
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    6.076
    Hallo Ulli,

    Ja, Becky Deine Kritik ist berechtigt. Ulli, ganz, ganz lieben Dank! Ich werde alles versuchen wieder gutzumachen.

    Becky, danke!
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  13. #93
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    6.076
    Und ich danke auch Euch allen fürs Daumendrücken und beten.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  14. #94
    Registriert seit
    04.09.2005
    Ort
    Augusta Vindelicorum
    Beiträge
    113.435
    Zitat Zitat von Pampashase Beitrag anzeigen
    Hallo Ulli,

    Ja, Becky Deine Kritik ist berechtigt. Ulli, ganz, ganz lieben Dank! Ich werde alles versuchen wieder gutzumachen.

    Becky, danke!
    nee, ich meinte einen "Danke-Button"
    LG von Renate, Muffin & Bonny-Noëlle
    ... sowie Patenkaterchen "STANLEY"
    und Aiderbichl-Patenkind "LUDWIG"



  15. #95
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    6.076
    Der Kleine hat die letzen Mahlzeiten gut eingenommen. Er hat schön gekackelt. Und ist in ein anderes Heim gezogen.
    Aus der Rattenbox hat er immer versucht auszusteigen.
    Nachdem er gestern und auch heute früh gut warm war, fühlt er sich wieder kühler an. Er krabbelt auch immer aus den
    wärmeren Regionen in die kälteren, versucht von der Wärmflasche runterzukriechen.
    Fell habe ich keines Bekommen. Aber Wollsocken habe ich. Damit decke ich ihn jetzt zu.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  16. #96
    Registriert seit
    04.09.2005
    Ort
    Augusta Vindelicorum
    Beiträge
    113.435
    Zitat Zitat von Pampashase Beitrag anzeigen
    Der Kleine hat die letzen Mahlzeiten gut eingenommen. Er hat schön gekackelt. Und ist in ein anderes Heim gezogen.
    Aus der Rattenbox hat er immer versucht auszusteigen.
    Nachdem er gestern und auch heute früh gut warm war, fühlt er sich wieder kühler an. Er krabbelt auch immer aus den
    wärmeren Regionen in die kälteren, versucht von der Wärmflasche runterzukriechen.
    Fell habe ich keines Bekommen. Aber Wollsocken habe ich. Damit decke ich ihn jetzt zu.
    Der 1. Umzug
    LG von Renate, Muffin & Bonny-Noëlle
    ... sowie Patenkaterchen "STANLEY"
    und Aiderbichl-Patenkind "LUDWIG"



  17. #97
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    6.076
    Für Findus brennt hier jetzt hier auch eine große Kerze mit Gebeten, dass er es schafft.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  18. #98
    Registriert seit
    27.10.2006
    Ort
    Dicht bei HH, aber noch SH ;)
    Beiträge
    30.734
    Sabine, schau noch mal in meinen Post 88 Wenn Interesse, bitte PN an mich

    Zitat Zitat von Pampashase Beitrag anzeigen
    Für Findus brennt hier jetzt hier auch eine große Kerze mit Gebeten, dass er es schafft.
    Klar schafft er das!!!!!!!

  19. #99
    Registriert seit
    04.12.2005
    Ort
    Unterfranken
    Beiträge
    5.728
    Huhu, Sabine, ich hab Dir ein Schaffell eingepackt, nen Snugglesafe, nen Sauger für das beaphar-Fläschchen, Sauger für Spritzen, das AB und Dosierspritze. Ich Hirnie hätte ja auch noch offene Milch gehabt, vergessen.
    Und denk dran, Du leistest zwar übermenschliches, Du bist aber nicht der liebe Gott. Wir können einem kleinen Wesen nur beistehen und machen, was wir können. Aber wir entscheiden nicht über Leben oder Tod. Auch wir hier, Jens und ich, denken feste an Euch. Jetzt ist er dem Tod schon zweimal von der Schippe gesprungen, ein paar Leben hat er noch....
    Ulli mit Paulchen, Happy, Ramsis und Ronja, den Dreibeinchen Jenia und Fritzle, den Blindmäusen Nikos und Stella, Isidor und Lucky sowie den Engelchen Hermine und Rosalie
    Immer aktuell: MIMMIs Blog mit allen Infos zu MIMMIs Katzenhilfe

  20. #100
    Registriert seit
    21.09.2010
    Ort
    Ampertal
    Beiträge
    3.097
    Sabine, ich verfolge jede Meldung von dir mit Spannung und drücke die Daumen für Findus!
    Er hat euch auserkoren, er wird leben!
    Liebe Grüße von Maria mit Schmustiger Luna, Charakterkatze Flecki & Spanierin Tahira


    Die Katze kann Dein Freund sein, aber sie wird nie Dein Sklave.

  21. #101
    Registriert seit
    21.02.2006
    Ort
    Nordhessen
    Beiträge
    6.977
    Ulli, ich kann zur Antibiose bei Kitten nicht viel sagen, da wir den Fall noch nicht hatten. Unsere Muttis sind bestens versorgt, wir sind bei der Geburt dabei. Es war bislang einfach nie nötig. Ich kriege viel bei anderen mit. Der eine haut sofort was in die Kitten rein, der andere nicht. Ich bin nicht so für Selbstmedikation und daher geht mir das Buch von Fr. H. etwas gegen den Strich. Ihr ahnt nicht, was manche Leute für eine Heimapotheke haben...

    Bevor ich ein Kitten sterben lasse würde ich ihm aber auch ein gut verträgliches AB geben lassen. Vielleicht ist es da sinnvoll, einen Tierarzt zu haben der sich selbst mit Kittenaufzucht auskennt.

    Ich seh es positiv, dass er gut trinkt und Kot absetzen kann. Die Verdauung funktioniert schon mal.
    Vielleicht zum Zunehmen doch noch Bioserin dazu?
    Gruß Lieschen Müller

    http://www.gidf.de/

  22. #102
    Registriert seit
    04.12.2005
    Ort
    Unterfranken
    Beiträge
    5.728
    Ja, ist klar, bei Euch wachsen die Katzenbabys so heran, wie es eigentlich jedes verdient hätte, in Geborgenheit und mit gut genährter Mama. Ich würde auch nie was empfehlen, was mir nicht auch ein TA empfohlen hätte und wo ich persönliche Erfahrungen habe. Aber fragste zwei TÄ, haste drei Meinungen. Und ich habe mit den Tipps aus dem Buch einfach schon sehr viele gute Erfolge gehabt, ich muss mir selber helfen, sonst komme ich nicht rum. Aber das ist sicher nicht jedermanns Sache.
    Ist alles in Ordnung, ist die Diskussion ja müssig. Und wir gehen jetzt einfach mal davon, dass wir hier ne völlig überflüssige Diskussion haben. Findus, morgen früh wollen wir hier ne Erfolgsmeldung sehen. Du knackst heute nacht bitte mal die 100 g-Marke. Nächsten Sonntag dann 200 g. Wir machen da jetzt einfach ne olympische Disziplin draus. Sabine kriegt eh ne Goldmedaille, da steht schon mal fest. Und den Findus wollen wir auch auf dem Treppchen sehen.
    Ulli mit Paulchen, Happy, Ramsis und Ronja, den Dreibeinchen Jenia und Fritzle, den Blindmäusen Nikos und Stella, Isidor und Lucky sowie den Engelchen Hermine und Rosalie
    Immer aktuell: MIMMIs Blog mit allen Infos zu MIMMIs Katzenhilfe

  23. #103
    Registriert seit
    19.08.2006
    Ort
    Rheinland Pfalz
    Beiträge
    12.625
    Erst einmal ein bischen Entspannung. Kätzchen nehmen nicht gleichmäßig zu. Ich wiege deshalb nur noch bei erkennbaren Problemen bzw Handaufzuchten. Denn es kann schon mal passieren dass das Gewicht ein paar Fütterungen stagniert und dann explodiert ...
    Ich habe hier noch die Zahlen von Nolan hier rum liegen.
    89 . 93 . 88 . 94 . 96 . 96 . 98 . 100 ..... Ich muss aber auch dazu sagen, dass ich als berufstätige Alleinfütterin den 2 Stunden Rhythmus nicht einhalten kann. Wichtig ist dass es insegesammt aufwärts geht. (Nolan versucht gerade mich schnurrend auf dem Schoß vom Schreiben ab zu halten.)

    Thema AB : Selbst bei guten Bedingungen kann es bei der Aufzucht von Kätzchn Probleme geben. Ich würde ohne Grund kein AB geben. Im Zweifelfall jedoch lieber zu früh als zu spät dazu greifen. Und die Reaktionszeit bei so Minis ist nun mal kurz . Aber immer in Rücksprache mit meiner TA. Kezia hätte ohne AB nicht überlebt und sie hat es erst vom 2. TA bekommen.

    Aus der Ferne möchte ich nicht sagen ob AB für Findus sinnvoll wären. Ja, wenn man 2 Leute fragt hat man 3 Meinungen. Absolut richtig gibt es nicht - oder man weiß es erst hinterher.

    Ihr gebt eure Bestes, eure Zeit und Energie. Das ist für Findus optimal.

    Weierhin viel Kraft.
    In allem, was lebt hat Gott eine Spur hinterlassen.
    Phil Bosmans


    Carmen und die www.schmuse-birmas.de

  24. #104
    Registriert seit
    04.12.2005
    Ort
    Unterfranken
    Beiträge
    5.728
    Ich hab hier noch mal nachgelesen bei Isidor, war ja auch Handaufzucht, ein Tag alt. Er wog am 26.7. 117 g, am 31.7. dann 206 g.
    Ich hab damals nachts nur noch alle drei Stunden gefüttert, da er so schön zugenommen hat. Wir waren ja auch mitten im Umzug. Als Milch hatte ich damals gar nicht die KMR, auf die ich sonst so schwöre.... Damals hatte Katharina den Part, den ich hier gerade übernommen haben, hihi.... Heute bin ich ja auch um etliche Erfahrungen reicher als vor zwei Jahren. Und meine TÄ auch.
    Ich denke, man hat es irgendwann im Gefühl, geht es aufwärts oder nicht, muss man alle zwei oder alle drei. Und wenn er dann mal stabil ist, wird er auch nicht verhungern, wenn es nachts mal 4 Stunden sind. Bei den Tigerchen habe ich am Anfang alle zwei Stunden, dann effektiv nur alle drei, denn ich hab ja fast ne Stunde gebraucht, bis ich mit fünf durch war. Irgendwann gings schneller. Aber die Tigerchen waren auch schon älter, die hatten schon um die 200 g glaube ich und sie hatten die Kolostralmilch der Mama. Sie waren zwar auch unterkühlt und hatten dann nach drei oder vier Tagen diesen Infekt, aber das hab ich gleich gemerkt und eben drauf gehauen. Nur Bertha war fit, die bekam nichts, ist dann zwei Tage später gestorben, vermutlich nicht an einem Infekt, TA meinte Darmverschlingung. Vielleicht aber doch, weiß man nicht. Bei so kleinen ist es einfach Glückssache.
    Ulli mit Paulchen, Happy, Ramsis und Ronja, den Dreibeinchen Jenia und Fritzle, den Blindmäusen Nikos und Stella, Isidor und Lucky sowie den Engelchen Hermine und Rosalie
    Immer aktuell: MIMMIs Blog mit allen Infos zu MIMMIs Katzenhilfe

  25. #105
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    6.076
    die Überlegung ob AB oder nicht hat sich erledigt. Wir kommen gerade vom TA. Ja, Findus lebt, keine Angst. Er kam mir nur etwas schlapp vor und er hatte 40 Grad.
    Das war auch gut so. Findus hat Flüssigkeit gespritzt bekommen und zur Vorsorge ein AB. TA meinte, er hätte nie gedacht, dass der Kleine die Nacht von Samtag
    auf Sonntag übersteht. Und jetzt sei er so weit gekommen. Man dürfe ihn nicht aufgeben.
    Von oraler Eingabe hat er nicht so viel gehalten. Er hat ihm was gespritzt, weil er das besser dosieren kann. Hat ihn vorher auf der Briefwaage gewogen und ganz genau dosiert.
    Das war wohl besser als die Aussage unseres Haus-TAs. Ausserdem wohne ich, wie Ulli auch in der Pampa. Ihr habt in Eurer Wohnumgebung und Eurer Situation
    alle Recht.

    Es sollte hier nicht eine Diskussion losgehen, wer das richtige Rezept zur Kittenauszucht von Hand hat. Jeder hat seine Erfolge und Misserfolge.
    Ulli hat Recht gehabt, und auch


    Ich habe den TA dann gefragt, ob ich den kleinen besser morgen ins TH bringen soll, weil die Damen den kleinen Katermann besser pflegen kann, weil sie mehr
    Erfahrung haben. Aber auf der anderen Seite habe er Intensivbetreuung hier. Was denkt Ihr, soll ich ihn morgens für einige Tage ins TH bringen, oder ist trotz
    unsrer Unerfahrenheit die Betreuung hier besser? Die TH-Mitarbeiter nehmen ihre Aufzucht-Kitten auch mit nach Hause.

    Hier auch mal meine Reihe: 73, 81,83,89,91. Temperatur wenn ich die früheren richtig zusammen bekomme: 32, 35-37 schwankend, 35-37 schwankend, 37-39 schwankend, 38-40 /letzter Wert heute. Jetzt hatter er beim TA 38.
    Die Wärmeregulierung ist halt bei ihm ganz labil.

    Findus hat wieder versucht aus der Box rauszuklettern.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  26. #106
    Registriert seit
    04.12.2005
    Ort
    Unterfranken
    Beiträge
    5.728
    Also das ist doch gar keine Frage. Wenn Ihr es packt, dann bleibt er bei Euch. Besser als Ihr kann man es doch nicht machen. Wenn Ihr aber sagt, es schlaucht uns zu sehr, dann braucht Ihr auch kein schlechtes Gewissen zu haben.
    Na ja, die Reihe geht doch auch aufwärts und das obwohl er so schlecht trinkt. Und Du hast doch gemerkt, da stimmt was nicht und bist gefahren. Ich sag ja, Du merkst das. Ach, Sabine, lass Dich mal drücken! Gruß, Ulli
    Ulli mit Paulchen, Happy, Ramsis und Ronja, den Dreibeinchen Jenia und Fritzle, den Blindmäusen Nikos und Stella, Isidor und Lucky sowie den Engelchen Hermine und Rosalie
    Immer aktuell: MIMMIs Blog mit allen Infos zu MIMMIs Katzenhilfe

  27. #107
    Registriert seit
    01.01.2012
    Beiträge
    471
    Les hier schon ne Weile still mit und wollt mal einfach sagen, dass du ganz tolle Arbeit machst und ich es super schön finde, dass Findus so eine tolle Amme gefunden hat. Ich würde den kleinen Kämpfer auch behalten, wenn du es schaffst. Ich glaube er kommt durch, ob er bei dir ist oder im TH (bzw. bei einer Mitarbeiterin), das ist egal. Die größte Hürde hat er ja genommen, indem er dich gerufen hat und du ihn gefunden hast.
    Liebe Grüße
    Chris, Peggy und Hope


    Tagebuch von Hope und Peggy

  28. #108
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    6.076
    Findus hat es nicht geschafft.

  29. #109
    Registriert seit
    21.02.2006
    Ort
    Nordhessen
    Beiträge
    6.977
    Oh nein
    Gruß Lieschen Müller

    http://www.gidf.de/

  30. #110
    Registriert seit
    04.09.2005
    Ort
    Augusta Vindelicorum
    Beiträge
    113.435
    Zitat Zitat von Pampashase Beitrag anzeigen
    Findus hat es nicht geschafft.
    LG von Renate, Muffin & Bonny-Noëlle
    ... sowie Patenkaterchen "STANLEY"
    und Aiderbichl-Patenkind "LUDWIG"



  31. #111
    Registriert seit
    04.09.2005
    Ort
    Augusta Vindelicorum
    Beiträge
    113.435
    Zitat Zitat von Becky Beitrag anzeigen
    Klein-Findus, es tut so weh, dass du, und dein Schwesterchen, uns verlassen habt. Alle hier, haben so fest mit deinen Dosos gehofft. Sicher wolltest du dich schon jetzt, gestärkt mit warmer Milch, auf den Weg zu Lisa machen. Und wer weiß: vielleicht hat hinterm Regenbogen eure Mama auf euch gewartet? Nun habt ihr keine Schmerzen mehr und dürft in dieser weit besseren letzten Welt, glücklich über grüne Wiesen tollen. Wir alle werden uns dort wiedersehen

    Sabine, ich wünsche euch viel Kraft. Ihr habt ALLES und noch viel mehr gegeben, doch wir sind nicht Gott - die beiden, werden euch für immer dankbar sein
    LG von Renate, Muffin & Bonny-Noëlle
    ... sowie Patenkaterchen "STANLEY"
    und Aiderbichl-Patenkind "LUDWIG"



  32. #112
    Registriert seit
    19.08.2006
    Ort
    Rheinland Pfalz
    Beiträge
    12.625


    Ihr habt ihm hier noch eine gute Zeit in Geborgenheit geschenkt.
    In allem, was lebt hat Gott eine Spur hinterlassen.
    Phil Bosmans


    Carmen und die www.schmuse-birmas.de

  33. #113
    Registriert seit
    01.01.2012
    Beiträge
    471
    Kleiner Findus, komm gut über die Regenbogenbrücke. Auch wenn deine Zeit hier sehr kurz war, du hattest deine Menschen, die dich lieb haben, die dir ein Heim geschenkt haben und die alles für dich gemacht haben, was in ihrer Macht stand.
    Liebe Grüße
    Chris, Peggy und Hope


    Tagebuch von Hope und Peggy

  34. #114
    Registriert seit
    13.01.2012
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    32
    Ich habe die ganze Zeit still mitgelesen und war so sicher, dass der kleine Findus es schafft. Ich bin unendlich traurig. Aber ihr habt so für ihn gekämpft und alles getan, was getan werden konnte. Habt Dank dafür! Ich denke an euch!

  35. #115
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    6.076
    Hallo zusammen,

    ich fürchte, wir sind mit schuld am Tod vom Findus. Wieviel Watt unsere Lampe hatte 150 Watt. Allerdings hing sie nicht über der Box, sondern kam nur von schräg
    Die Infrarotlampe stand etwa in Höhe des oberen Rands der Box, in der Findus war und war in ca. 40 cm Entfernung schräg auf die Box gerichtet,
    Findus hatte auch die Möglichkeit immer aus dem Licht zu krabbeln, was er auch oft getan hat. Wir haben ihn öfter mal in die Wärme gelegt, wenn er sich zu kalt
    anfühlte.
    Bitte sagt mir die Wahrheit, haben wir ihn getötet?
    Wir haben die Lampe anfangs in 80 cm Entfernung stehen gehabt. Aber da ist Findus ausgekühlt.
    Ich wollte alles richtig machen und hab doch alles falsch gemacht?
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  36. #116
    Registriert seit
    05.02.2008
    Ort
    Aurea Moguntia
    Beiträge
    2.331
    Nein, ihr habt ihn nicht getötet. Ohne euch wäre er am ersten Tag seines Lebens gestorben!

    Ihr habt das getan, was menschenmöglich war. Das kann, auch wenn wir das oftmals gerne anders hätten, niemals perfekt sein, sondern "nur" bestmöglich. Und eine echte (Katzen)Mama kann man halt niemals ersetzen.

    Denke nur mal an die Zoos, die für Handaufzuchten ganz andere Bedingungen haben und denen es auch trotz großem Einsatz und viel Liebe nicht gelingt, alle Jungtiere zu retten.

    Ihr habt eurem Findus alles gegeben, was ihr geben konntet ...

  37. #117
    Registriert seit
    08.07.2009
    Ort
    Mittelfranken
    Beiträge
    2.247
    Sabine

    ihr habt sicher nichts falsch gemacht...
    du hast ihn nicht getötet, da bin ich mir sicher
    und ohne dich hätte er niemals die chance hier auf dieser Welt gehabt, jemanden zu finden, der ihn so sehr geliebt hat wie ihr ihn...
    ihr habt alles getan, was in eurer Macht stand...
    und bei solch kleinen Wesen ist es halt leider mehr als ungewiss, ob sie es denn schaffen, groß zu werden...

    ich bin auch traurig über findus, auch ich hätte mir gewünscht, daß er bei euch zum großen,tollen katermann wird...
    aber ich bin froh, daß ihr ihn gefunden habt, denn jetzt kann er seinem Schwesterchen jenseits der brücke erzählen, auch er wurde geliebt. Und er hatte einen namen und es gibt jemanden, auf den er und Lisa warten im regenbogenland

    traurige grüße
    MONI mit dem wunderbarem MAJA-SCHAFI ,Kuschelseelchen ANNI, Wuschel IDA sowie LILLY,die Diva bei den Jungs
    *LILLI,PINA,FLOH,ELENA,OSKAR und das kleine,schwarze WUNDER für immer im Herzen*

    ich beherrsche Groß- und Kleinschreibung und eigentlich auch die Rechtschreibung, aber die Tastatur vom PC nicht


    https://www.facebook.com/Katzennetzwerk
    wir helfen Katzen, hilf mit

  38. #118
    Registriert seit
    04.12.2005
    Ort
    Unterfranken
    Beiträge
    5.728
    Ach, Sabine, nun sitze ich hier und weine auch. Um Findus, aber auch um Dich. Du hast Dir solche Mühe gegeben, mehr kann man nicht machen. Er hatte so gut wie keine Chance als Ihr ihn gefunden habt. Zu leicht, die Untertemperatur, dann wieder Untertemperatur. Das ist immer ein Zeichen für nachlassende Lebensfunktionen. Als Du mir gestern erzählt hast, dass er so lange braucht, um überhaupt zu schlucken, dachte ich mir, oh weia, Wärmelampe, Antibiotikum hin oder her, alles nebensächlich, schlucken muss er, da kann ihm keiner helfen. Gut, am ersten Tag kann man sagen, er musste es noch lernen. Aber gestern hätte er trinken und saugen müssen.
    Die Chancen standen 1:100, dass er es schafft. Du hast es versucht und hast alles gegeben. Und wenn Du nicht mit Deinem Katzenmutterlöwenherz um ihn gekämpft hättest, wäre der gleich am Sonntag in den Katzenhimmel gegangen. Ich glaube, er hat einfach Dir zuliebe so lange durchgehalten.
    Sabine, Du und Deine Familie könnt wahrlich stolz auf Euch sein.
    Ganz viele liebe Grüße, Ulli
    Ulli mit Paulchen, Happy, Ramsis und Ronja, den Dreibeinchen Jenia und Fritzle, den Blindmäusen Nikos und Stella, Isidor und Lucky sowie den Engelchen Hermine und Rosalie
    Immer aktuell: MIMMIs Blog mit allen Infos zu MIMMIs Katzenhilfe

  39. #119
    Registriert seit
    04.09.2005
    Ort
    Augusta Vindelicorum
    Beiträge
    113.435
    Sabine, ihr habt nichts falsch gemacht, ihr habt getan, was menschenmöglich ist - aber wir sind nicht der liebe Gott. So etwas passiert auch bei erfahrenen Züchtern - und dort haben sie gut gehaltene, gut genährte Mamas. Diese Kitten, haben 99% bessere Startchancen, als Findus sie je hatte. TROTZDEM passiert auch dort hin und wieder so etwas.

    Vielleicht hätte er es geschafft, wenn man ihn 2 Std. früher gefunden hätte? Vielleicht auch nicht? Man weiß es einfach nicht. NEIN, das Schicksal hat es so gewollt ... und das müssen wir hinnehmen, auch wenn es uns nicht gefällt.
    LG von Renate, Muffin & Bonny-Noëlle
    ... sowie Patenkaterchen "STANLEY"
    und Aiderbichl-Patenkind "LUDWIG"



  40. #120
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    6.076
    Vielen Dank für die tröstlichen Worte. Das Kleine hatte tatsächlich leider niemals eine Chance.
    Und mit 78 Gramm hätte die Mutter es wahrscheinlich auch nicht durchgebracht.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. BITTE DRINGEND HILFE!!!
    Von MaltiLuna im Forum Katzen - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 07.02.2010, 17:45
  2. Brauche dringend hilfe, Katzenbaby ist im Haus!
    Von Wibbel im Forum Katzen - Verhalten & Erziehung
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 13.07.2005, 16:46
  3. Brauche dringend hilfe, Katzenbaby ist im Haus!
    Von Wibbel im Forum Hunde - Verhalten & Erziehung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.07.2005, 19:53
  4. Dringend, - bitte Hilfe!
    Von Kuerbis im Forum Katzen von A bis Z
    Antworten: 91
    Letzter Beitrag: 10.11.2004, 14:38
  5. Hilfe Dringend Bitte !!!
    Von LiLu im Forum Katzen - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 24.08.2003, 22:54

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •