Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 120 von 146

Thema: Sarcoptes (Demodex) ! Hat jemand Erfahrung?

  1. #81
    Registriert seit
    22.11.2006
    Ort
    Takatukaland
    Beiträge
    20.641
    Und hier noch einmal für alle die gaaaaaaaaaaaaaaanz genau wissen möchten, was es nun für eine Spritze war:

    Sie heißt korrekt Feindosierungsspritze:

    z.B.
    "Omnifix 1ml
    3-teilige Feindosierungsspritzen,
    mit Luer-Ansatz

    Produktbeschreibung:

    aus Polypropylen/Polystyrol
    Kolbenstopfen aus synthetischem Kautschuk
    latexfrei
    leichtgängig mit doppeltem Dichtungsring,
    zum präzisen Dosieren kleinster Mengen
    für extrem langsames Aufziehen und Injizieren
    minimales Restvolumen
    hochtransparenter Zylinder
    schwarze Graduierung: wischfest
    Skalenwert 0,01 ml, ideale Ablesbarkeit
    problemloses Aufziehen bis zum Maximalvolumen
    sicherer Kolbenstopp
    Luer-Ansatz, zentrisch "
    Liebe Grüße von Kamee!


    Hinter dem Regenbogen und immer im Herzen:
    Toulouse, Frau von Schweif, Giotto & Siena



    Siena
    (23.10.2009 - 24.01.2019)

  2. #82
    Registriert seit
    13.11.2006
    Ort
    München
    Beiträge
    1.373
    Danke, Kamelchen, jetzt wissen wir es wenigstens genau!
    LG
    Christiane
    WEISST DU, DASS DU NUR DANN ERFÜLLUNG FINDEST, WENN DU ZU LIEBE UND VERSTÄNDNIS FÜR MENSCHEN, TIERE, PFLANZEN UND STERNEN FÄHIG BIST, SO DASS JEDE FREUDE ZU DEINER FREUDE; JEDER SCHMERZ ZU DEINEM SCHMERZ WIRD ?
    (Einstein)

  3. #83
    Registriert seit
    22.11.2006
    Ort
    Takatukaland
    Beiträge
    20.641
    Zitat Zitat von K-dogs Beitrag anzeigen
    nein

    ich möchte nur nicht dass jemand denkt man könne eine Insulinspritze, welche in i.E. eingeteilt ist wie eine normale Spritze die in ml eingeteilt ist verwenden.
    denn das kann sehr gefährlich werden.
    Ja genau das wird es sein, die Gefahr ist natürlich groß, weil ja auch alle -außer dir- blöde sind und nicht sehn, wenn auf einer Spritze die Einteilung nicht in ml angegeben ist .... steht ja dann auch nur dick i.E. drauf und von wem sollten diese Leute Insulinspritzen mit dieser Einteilung haben? Haben wahrscheinlich viele Leute die nicht Diabetiker sind einfach so zuhause rumfliegen oder es rennen jetzt 500 ZP Foris in Apotheken und bitten um Insulinspritzen, weil eine gewisse Kamee geschrieben hat, dass man seinem Hund damit leichter advocate in den Nacken geben kann ... als mit einer dickeren Normalospritze ...

    Weißt du, würde es dir wirklich darum gehn, hättest du mich nicht gefragt wie ich das umrechne, sondern hättest schlicht darauf hingewiesen, dass man aufpassen muss, weil diese nicht in ml eingeteilt sind.
    Aber so ist es wie gehabt mit dir ... sei es nun unter altem oder neuem Nick, deine Intention ist eine ganz andere
    Liebe Grüße von Kamee!


    Hinter dem Regenbogen und immer im Herzen:
    Toulouse, Frau von Schweif, Giotto & Siena



    Siena
    (23.10.2009 - 24.01.2019)

  4. #84
    Registriert seit
    12.07.2012
    Beiträge
    49
    Zitat Zitat von Kamee Beitrag anzeigen
    Hoffe damit ist alles bezüglich der Spritze gesagt und wir müssen jetzt nicht seitenweise über die Umrechnung oder die Falschbenennung dieser Spritze diskutieren


    ich weiß nicht was du eigentlich möchtest
    gruss, Kathy

  5. #85
    Registriert seit
    22.11.2006
    Ort
    Takatukaland
    Beiträge
    20.641
    Zitat Zitat von K-dogs Beitrag anzeigen


    ich weiß nicht was du eigentlich möchtest
    Das macht doch nichts ... den Anspruch habe ich bei dir nicht
    Liebe Grüße von Kamee!


    Hinter dem Regenbogen und immer im Herzen:
    Toulouse, Frau von Schweif, Giotto & Siena



    Siena
    (23.10.2009 - 24.01.2019)

  6. #86
    Registriert seit
    22.11.2006
    Ort
    Takatukaland
    Beiträge
    20.641
    Mal zum Thema zurück ...

    weiß jemand wie schnell das advocate gegen Sarcoptes wirkt. Da steht nur der Behandlungsintervall und dass die Hunde in den ersten Tagen nicht in öffentliche Gewässer dürfen. Wie schnell es die Biester abtötet steht da aber nicht
    Liebe Grüße von Kamee!


    Hinter dem Regenbogen und immer im Herzen:
    Toulouse, Frau von Schweif, Giotto & Siena



    Siena
    (23.10.2009 - 24.01.2019)

  7. #87
    Registriert seit
    07.12.2011
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    350
    So richtig wie lange die Behandlung dauert das habe ich nicht gefunden.
    Hier Krankheitsbild.
    http://www.tierklinik-birkenfeld.de/de/kat.php?k=30

    Suchst Du Freunde die Dich nehmen wie Du bist ?
    Bei Hund und Katz wirst Du fündig.
    Liebe Grüße v. Chrissi

  8. #88
    Registriert seit
    22.11.2006
    Ort
    Takatukaland
    Beiträge
    20.641
    Zitat Zitat von Hundkatz Beitrag anzeigen
    So richtig wie lange die Behandlung dauert das habe ich nicht gefunden.
    Hier Krankheitsbild.
    http://www.tierklinik-birkenfeld.de/de/kat.php?k=30
    Danke dir auf der Seite war ja auch eine Abhandlung zur Sarcoptes-Räude ... aber speziell zu advocate finde ich leider nix ...
    Liebe Grüße von Kamee!


    Hinter dem Regenbogen und immer im Herzen:
    Toulouse, Frau von Schweif, Giotto & Siena



    Siena
    (23.10.2009 - 24.01.2019)

  9. #89
    Registriert seit
    07.12.2011
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    350

    Suchst Du Freunde die Dich nehmen wie Du bist ?
    Bei Hund und Katz wirst Du fündig.
    Liebe Grüße v. Chrissi

  10. #90
    Registriert seit
    22.11.2006
    Ort
    Takatukaland
    Beiträge
    20.641
    Danke dir
    Liebe Grüße von Kamee!


    Hinter dem Regenbogen und immer im Herzen:
    Toulouse, Frau von Schweif, Giotto & Siena



    Siena
    (23.10.2009 - 24.01.2019)

  11. #91
    Registriert seit
    13.11.2006
    Ort
    München
    Beiträge
    1.373
    Astrid, gibt es was Neues (hoffentlich Erfreuliches) an der Milbenfront?
    LG
    Christiane
    WEISST DU, DASS DU NUR DANN ERFÜLLUNG FINDEST, WENN DU ZU LIEBE UND VERSTÄNDNIS FÜR MENSCHEN, TIERE, PFLANZEN UND STERNEN FÄHIG BIST, SO DASS JEDE FREUDE ZU DEINER FREUDE; JEDER SCHMERZ ZU DEINEM SCHMERZ WIRD ?
    (Einstein)

  12. #92
    Registriert seit
    22.11.2006
    Ort
    Takatukaland
    Beiträge
    20.641
    Zitat Zitat von Ninchen0_15 Beitrag anzeigen
    Astrid, gibt es was Neues (hoffentlich Erfreuliches) an der Milbenfront?
    Danke der Nachfrage

    Aber leider keine guten Nachrichten, bisher kann ich keine nennenswerte Verbesserung feststelllen ... advocate hatte ich ja am Sonntag verabreicht.

    Langsam bekomme ich immer mehr das Gefühl, dass die Diagnose Sarcoptes nicht zutreffend ist. Habe eher den Verdacht, dass Siena einfach "nur" gegen eine Flohbissallergie zu kämpfen hat und Peewee Demodex hat und zusätzlich eben auch von dem ein oder anderen Flöhchen gebissen wurde und das nur zeitlich blöde zusammengefallen ist

    Denn das Hautbild ist bei beiden auch sehr unterschiedlich ... während Siena eher klassische Flohbissstellen hat, an denen sie rumbeißelt und kratzt (also so rote Pünktchen), hat Peewee diese typische großflächige "Graufärbung" der Haut und das Fell geht aus, beides wiederum hat Siena überhaupt nicht ...

    OK, advocate sollte gegen alles wirken, Flöhe, Demodex und Sarcoptes ... von daher ist die Diagnose diesbezüglich nicht soooo wichtig ... erst bei der Weiterbehandlung wird das relevant, weil bei Demodex das Mittel bis zu 4 Monate lang angwendet werden soll und bei Sarcoptes lediglich 2 x ...

    Wie auch immer, ich würde ihnen so wünschen, dass der Juckreiz endlich aufhört
    Liebe Grüße von Kamee!


    Hinter dem Regenbogen und immer im Herzen:
    Toulouse, Frau von Schweif, Giotto & Siena



    Siena
    (23.10.2009 - 24.01.2019)

  13. #93
    Registriert seit
    13.11.2006
    Ort
    München
    Beiträge
    1.373
    Mist, die armen Mädels, das ist ja Folter!

    Es ist ja aber schon so, dass selbst wenn die auslösenden Biester (welche auch immer) abgetötet worden sind und das müssten sie eigentlich sein, das noch eine ganze Zeit nachjucken kann.

    Vielleicht solltest Du Dir nochmal ein hautberuhigendes Shampoo beim TA besorgen?
    LG
    Christiane
    WEISST DU, DASS DU NUR DANN ERFÜLLUNG FINDEST, WENN DU ZU LIEBE UND VERSTÄNDNIS FÜR MENSCHEN, TIERE, PFLANZEN UND STERNEN FÄHIG BIST, SO DASS JEDE FREUDE ZU DEINER FREUDE; JEDER SCHMERZ ZU DEINEM SCHMERZ WIRD ?
    (Einstein)

  14. #94
    Registriert seit
    17.04.2002
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    1.318
    Zitat Zitat von Ninchen0_15 Beitrag anzeigen
    Vielleicht solltest Du Dir nochmal ein hautberuhigendes Shampoo beim TA besorgen?
    zuviel Baden ist aus meiner Sicht nicht gut!
    wat mutt dat mutt an Arznei vom Tierarzt, aber aus meiner Sicht, wie schonmal geschrieben, bräuchten die Beiden Unterstützung
    für ihr Immunsystem. Vielleicht auch mal das Futter überdenken. evtl. zu viele Leckerlies, zu viel Protein, irgendwelche Zusatzstoffe, die sie nicht vertragen, was ihren Stoffwechsel evtl. belastet, und was es nicht alles geben kann. Vielleicht einfach mal eine Zeitlang selber kochen oder z.B. komplett chemiefreie Menuenahrung aus der Dose geben. oder wie schon geschrieben, zum Tierheilpraktiker gehen. Ich wünsche ihnen gute Besserung

  15. #95
    Registriert seit
    22.11.2006
    Ort
    Takatukaland
    Beiträge
    20.641
    @Christiane
    Baden wäre jetzt schlecht, weil das die Wirksamkeit von advocate beeinträchtigt, von daher leider keine Option.

    @Monika

    Danke, aber ich glaube nicht, das wir es hier mit einer Futtermittelallergie oder ähnlichem zu tun haben. Aber gut, auch das ist natürlich trotzdem eine Möglichkeit. Nur muss man ja jetzt mal eins nach dem anderen machen, um rauszufinden warum sie sich jucken und dann kann entsprechend reagiert und behandlet werden. Jetzt mal locker aus der Hüfte gegen und für alles behandeln und untersuchen, halte ich ehrlich gesagt nicht für zielführend.

    TA meinte, erst x das acvocate, wenn das nach 14 Tagen keinen Erfolg gebracht hat, dann geht es weiter mit Bluttest, Geschabsel und auch auf Allergien wird dann anschl. getestet. Aber wie gesagt immer step by step und nicht alles auf einmal.
    Liebe Grüße von Kamee!


    Hinter dem Regenbogen und immer im Herzen:
    Toulouse, Frau von Schweif, Giotto & Siena



    Siena
    (23.10.2009 - 24.01.2019)

  16. #96
    Registriert seit
    07.12.2011
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    350
    Wir hatten sowas, war zwar eine Prozetur aber letztendlich war wieder Ruhe.
    http://www.vetpharm.uzh.ch/reloader....1?inhalt_c.htm
    Gut das Mittel ist in der Schweiz nicht mehr zugelassen ich suche weiter.
    Hier noch ein Informativer Link zu Sarcoptes
    http://www.t-klinik.de/de/kat.php?k=42
    Mittel zur Behandlung
    http://www.hunde-info.de/behandlung-...unde-1993.html

    Suchst Du Freunde die Dich nehmen wie Du bist ?
    Bei Hund und Katz wirst Du fündig.
    Liebe Grüße v. Chrissi

  17. #97
    Registriert seit
    13.11.2006
    Ort
    München
    Beiträge
    1.373
    Zitat Zitat von Kamee Beitrag anzeigen
    @Christiane
    Baden wäre jetzt schlecht, weil das die Wirksamkeit von advocate beeinträchtigt, von daher leider keine Option.

    Da hast Du auch mal wieder recht.
    LG
    Christiane
    WEISST DU, DASS DU NUR DANN ERFÜLLUNG FINDEST, WENN DU ZU LIEBE UND VERSTÄNDNIS FÜR MENSCHEN, TIERE, PFLANZEN UND STERNEN FÄHIG BIST, SO DASS JEDE FREUDE ZU DEINER FREUDE; JEDER SCHMERZ ZU DEINEM SCHMERZ WIRD ?
    (Einstein)

  18. #98
    Registriert seit
    12.07.2012
    Beiträge
    49
    Zitat Zitat von Kamee Beitrag anzeigen
    Danke der Nachfrage

    Aber leider keine guten Nachrichten, bisher kann ich keine nennenswerte Verbesserung feststelllen ... advocate hatte ich ja am Sonntag verabreicht.

    Langsam bekomme ich immer mehr das Gefühl, dass die Diagnose Sarcoptes nicht zutreffend ist. Habe eher den Verdacht, dass Siena einfach "nur" gegen eine Flohbissallergie zu kämpfen hat und Peewee Demodex hat und zusätzlich eben auch von dem ein oder anderen Flöhchen gebissen wurde und das nur zeitlich blöde zusammengefallen ist

    Denn das Hautbild ist bei beiden auch sehr unterschiedlich ... während Siena eher klassische Flohbissstellen hat, an denen sie rumbeißelt und kratzt (also so rote Pünktchen), hat Peewee diese typische großflächige "Graufärbung" der Haut und das Fell geht aus, beides wiederum hat Siena überhaupt nicht ...

    OK, advocate sollte gegen alles wirken, Flöhe, Demodex und Sarcoptes ... von daher ist die Diagnose diesbezüglich nicht soooo wichtig ... erst bei der Weiterbehandlung wird das relevant, weil bei Demodex das Mittel bis zu 4 Monate lang angwendet werden soll und bei Sarcoptes lediglich 2 x ...

    Wie auch immer, ich würde ihnen so wünschen, dass der Juckreiz endlich aufhört
    geh bitte endlich in eine Tierklinik oder zu einem kompetenten Tierarzt.
    laß endlich ein Geschabsel machen und einen Bluttest.
    wenn du kein Auto hast bitte Freunde oder nimm dir ein Taxi
    gruss, Kathy

  19. #99
    Registriert seit
    22.11.2006
    Ort
    Takatukaland
    Beiträge
    20.641
    @K-dogs

    Kannst du mir bitte zusätzlich noch einen Link zu den Fahrplänen des ÖPNVs einstellen, damit ich noch eine Möglichkeit weiß, wie ich in die nächstgelegene TK kommen könnte, ohne dich bin ich da nämlich echt aufgeschmissen
    Liebe Grüße von Kamee!


    Hinter dem Regenbogen und immer im Herzen:
    Toulouse, Frau von Schweif, Giotto & Siena



    Siena
    (23.10.2009 - 24.01.2019)

  20. #100
    Registriert seit
    07.12.2011
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    350
    Zitat Zitat von Ninchen0_15 Beitrag anzeigen

    Da hast Du auch mal wieder recht.
    Das Nervengift wirkt über den Blutkreislauf sonst dürfte kein Hund mehr ins Wasser gehen mit Spot-on.

    Suchst Du Freunde die Dich nehmen wie Du bist ?
    Bei Hund und Katz wirst Du fündig.
    Liebe Grüße v. Chrissi

  21. #101
    Registriert seit
    22.11.2006
    Ort
    Takatukaland
    Beiträge
    20.641
    Zitat Zitat von Hundkatz Beitrag anzeigen
    Das Nervengift wirkt über den Blutkreislauf sonst dürfte kein Hund mehr ins Wasser gehen mit Spot-on.
    Stimmt so nicht ganz -zumindest bei advocate- es steht wirklich im Beipackzettel, dass in den ersten 48 Stunden überhaupt kein Kontakt mit öffentlichen Gewässern erfolgen darf, da dies schädlich für Mikroorganismen im Wasser ist, außerdem steht da, dass ein kurzer 1-2 maliger Kontakt mit Wasser während der Wirkdauer die Wirksamkeit nicht beeinträchtigt, richtiges Baden und einshampoonieren aber sehr wohl ...

    Von daher muss man sich mit Baden wirklich zurückhalten.
    Liebe Grüße von Kamee!


    Hinter dem Regenbogen und immer im Herzen:
    Toulouse, Frau von Schweif, Giotto & Siena



    Siena
    (23.10.2009 - 24.01.2019)

  22. #102
    Registriert seit
    07.12.2011
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    350
    Ist es wenigstens mit dem Kratzen besser ?
    Geht Deinem Hund das Fell aus ?

    Suchst Du Freunde die Dich nehmen wie Du bist ?
    Bei Hund und Katz wirst Du fündig.
    Liebe Grüße v. Chrissi

  23. #103
    Registriert seit
    13.11.2006
    Ort
    München
    Beiträge
    1.373
    Ausszug aus dem Beipackzettel:

    "Nach topischer Verabreichung des Mittels verteilt sich Imidacloprid innerhalb eines Tages über die Haut des Tieres und ist danach während des gesamten
    Behandlungsintervalls auf der Körperoberfläche nachzuweisen. Moxidectin wird durch die Haut resorbiert. Maximale Plasmakonzentrationen werden bei
    Hunden etwa vier bis neun Tage nach der Applikation erreicht. Nach dermaler Resorption verteilt sich Moxidectin systemisch. Die Elimination erfolgt langsam,
    denn Moxidectin ist über das gesamte Behandlungsintervall von einem Monat im Plasma nachweisbar."
    LG
    Christiane
    WEISST DU, DASS DU NUR DANN ERFÜLLUNG FINDEST, WENN DU ZU LIEBE UND VERSTÄNDNIS FÜR MENSCHEN, TIERE, PFLANZEN UND STERNEN FÄHIG BIST, SO DASS JEDE FREUDE ZU DEINER FREUDE; JEDER SCHMERZ ZU DEINEM SCHMERZ WIRD ?
    (Einstein)

  24. #104
    Registriert seit
    07.12.2011
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    350
    Plasma = Blut oder ?

    Suchst Du Freunde die Dich nehmen wie Du bist ?
    Bei Hund und Katz wirst Du fündig.
    Liebe Grüße v. Chrissi

  25. #105
    Registriert seit
    13.11.2006
    Ort
    München
    Beiträge
    1.373


    Ja, das ist ein Teil unseres (nicht nur unseres, natürlich!) Blutes, den man durch Zentrifugieren aus dem Voll-Blut gewinnen kann.
    LG
    Christiane
    WEISST DU, DASS DU NUR DANN ERFÜLLUNG FINDEST, WENN DU ZU LIEBE UND VERSTÄNDNIS FÜR MENSCHEN, TIERE, PFLANZEN UND STERNEN FÄHIG BIST, SO DASS JEDE FREUDE ZU DEINER FREUDE; JEDER SCHMERZ ZU DEINEM SCHMERZ WIRD ?
    (Einstein)

  26. #106
    Registriert seit
    07.12.2011
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    350
    Plasma = Blut oder ?

    Suchst Du Freunde die Dich nehmen wie Du bist ?
    Bei Hund und Katz wirst Du fündig.
    Liebe Grüße v. Chrissi

  27. #107
    Registriert seit
    22.11.2006
    Ort
    Takatukaland
    Beiträge
    20.641
    Zitat Zitat von Hundkatz Beitrag anzeigen
    Ist es wenigstens mit dem Kratzen besser ?
    Geht Deinem Hund das Fell aus ?
    Ist ganz schwierig zu sagen, also ein wenig besser ist es vielleicht, aber dann wirklich nur ein wenig ...

    Peewee geht Fell aus, aber Siena nicht!
    Liebe Grüße von Kamee!


    Hinter dem Regenbogen und immer im Herzen:
    Toulouse, Frau von Schweif, Giotto & Siena



    Siena
    (23.10.2009 - 24.01.2019)

  28. #108
    Registriert seit
    07.12.2011
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    350
    Kratzen sich beide ?
    Ich frage mich warum der TA kein Hautgeschrabsel gemacht hat.
    Was gegen den Juckreiz bekommen sie nicht ?

    Suchst Du Freunde die Dich nehmen wie Du bist ?
    Bei Hund und Katz wirst Du fündig.
    Liebe Grüße v. Chrissi

  29. #109
    Registriert seit
    22.11.2006
    Ort
    Takatukaland
    Beiträge
    20.641
    Zitat Zitat von Hundkatz Beitrag anzeigen
    Kratzen sich beide ?
    Ich frage mich warum der TA kein Hautgeschrabsel gemacht hat.
    Was gegen den Juckreiz bekommen sie nicht ?
    Das steht schon alles hier im Faden!

    Aber weil du es bist: Ja es kratzen sich beide, ich denke aber mittlerweile, dass sie sich aus unterschiedlichen Gründen kratzen.
    Siena wegen Flohbissallergie und Peewee wegen Demodex (und Floh).

    Er hat noch kein Geschabsel gemacht, weil er davon ausgeht das es Sarcoptes ist, aber selbst wäre es -wie ich vermute eben Demodex und Floh- würde das verabreichte Mittel ja auch dagegen wirken.

    Siena hatte ein Kurzzeitkortison bekommen, danach ging es ja auch besser ...

    Peewee hat ein Shampoo gegen Juckreiz bekommen, seit ich mit der advocate Behandlung begonnen habe, kann ich das ja aber nicht mehr benutzen ...
    Liebe Grüße von Kamee!


    Hinter dem Regenbogen und immer im Herzen:
    Toulouse, Frau von Schweif, Giotto & Siena



    Siena
    (23.10.2009 - 24.01.2019)

  30. #110
    Registriert seit
    07.12.2011
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    350
    Na dann wünsche ich in erster Linie Deinen beiden das die juckerei ein Ende hat.
    Das ist ja fürchterlich.

    Suchst Du Freunde die Dich nehmen wie Du bist ?
    Bei Hund und Katz wirst Du fündig.
    Liebe Grüße v. Chrissi

  31. #111
    Registriert seit
    12.07.2012
    Beiträge
    49
    Zitat Zitat von Hundkatz Beitrag anzeigen
    Na dann wünsche ich in erster Linie Deinen beiden das die juckerei ein Ende hat.
    Das ist ja fürchterlich.
    eben weil es fürchterlich ist sollte man endlich etwas unternehmen.
    anstatt Laien in Foren zu fragen einen kompetenten Tierarzt zu Rate ziehen und eine Tierklinik aufsuchen.
    nicht hier über einen inkompetenten Tierarzt schimpfen, rätseln was es denn nun sein könnte, die Hunde kratzen und jucken sich weiter.
    so ist ihnen leider, wirklich leider in diesem Fall, nicht geholfen.
    ich frage mich nur: warum macht man so etwas? warum?
    hilflosen Lebewesen nicht zu helfen
    andere würden Himmel und Hölle in Bewegung setzen um zum Tierarzt oder Tierklinik zu kommen und zwar schnellstmöglich.
    gruss, Kathy

  32. #112
    Registriert seit
    22.11.2006
    Ort
    Takatukaland
    Beiträge
    20.641
    Na wie gut, dass ich nicht andere bin!

    Sonst würde ich meine Wauzis jetzt von TK zu TK schleppen von TA zu TA statt dem Medi was sie jetzt verabreicht bekommen haben wenigstens die Chance zu geben zu wirken. Denn der Zeitraum wo man eine Wirksamkeit oder Nichtwirksamkeit einwandfrei belegen kann, ist ja noch nicht verstrichen. Und auch wenn du das offensichtlich nicht bergreifen möchtest oder auch nicht begreifen kannst, bei Peewee gibt es zu 90 % zwei Möglichkeiten Sarcoptes oder Demodex, da das advocate gegen beides wirksam ist, brennt diesbezüglich nichts an. Bei Siena sind die Flohbisse -für mich- wahrscheinlicher und auch gegen Flöhe wirkt dieses Mittel - so what?

    Die Vorgehensweise des TA wurde im übrigen zwischenzeitlich von einem weiteren TA bestätigt. Dieser hat ferner erklärt, dass selbst wenn advocate wirkt, der Juckreiz in den meisten Fällen erst nach 2 Wochen aufhört, was natürlich auch je nach Schwere des Falls unterschiedlich ist.

    Du kannst aber gerne weitermachen in dem Bestreben, mich als unsensible ... ach nein was sage ich tierquälerische HuHa hinstellen zu wollen, die ihre Wauzis einfach so leiden lässt ... ich wünsche dir jedenfalls viel Freude dabei
    Liebe Grüße von Kamee!


    Hinter dem Regenbogen und immer im Herzen:
    Toulouse, Frau von Schweif, Giotto & Siena



    Siena
    (23.10.2009 - 24.01.2019)

  33. #113
    Registriert seit
    22.11.2006
    Ort
    Takatukaland
    Beiträge
    20.641
    Zitat Zitat von Hundkatz Beitrag anzeigen
    Na dann wünsche ich in erster Linie Deinen beiden das die juckerei ein Ende hat.
    Das ist ja fürchterlich.
    Ich auch

    Gegen eine Allergie spricht wohl auch, dass der Juckreiz (bei Peewee) vor allem nachts besteht bzw. stärker ist als tagsüber, das soll angeblich räudetypisch sein und ist für Allergien eher ungewöhnlich.
    Liebe Grüße von Kamee!


    Hinter dem Regenbogen und immer im Herzen:
    Toulouse, Frau von Schweif, Giotto & Siena



    Siena
    (23.10.2009 - 24.01.2019)

  34. #114
    Registriert seit
    12.07.2012
    Beiträge
    49
    Zitat Zitat von Kamee Beitrag anzeigen
    Na wie gut, dass ich nicht andere bin!

    Sonst würde ich meine Wauzis jetzt von TK zu TK schleppen von TA zu TA statt dem Medi was sie jetzt verabreicht bekommen haben wenigstens die Chance zu geben zu wirken. Denn der Zeitraum wo man eine Wirksamkeit oder Nichtwirksamkeit einwandfrei belegen kann, ist ja noch nicht verstrichen. Und auch wenn du das offensichtlich nicht bergreifen möchtest oder auch nicht begreifen kannst, bei Peewee gibt es zu 90 % zwei Möglichkeiten Sarcoptes oder Demodex, da das advocate gegen beides wirksam ist, brennt diesbezüglich nichts an. Bei Siena sind die Flohbisse -für mich- wahrscheinlicher und auch gegen Flöhe wirkt dieses Mittel - so what?

    Die Vorgehensweise des TA wurde im übrigen zwischenzeitlich von einem weiteren TA bestätigt. Dieser hat ferner erklärt, dass selbst wenn advocate wirkt, der Juckreiz in den meisten Fällen erst nach 2 Wochen aufhört, was natürlich auch je nach Schwere des Falls unterschiedlich ist.

    Du kannst aber gerne weitermachen in dem Bestreben, mich als unsensible ... ach nein was sage ich tierquälerische HuHa hinstellen zu wollen, die ihre Wauzis einfach so leiden lässt ... ich wünsche dir jedenfalls viel Freude dabei
    ja, so what?
    sagst du
    es ist ein sehr sehr grosser Unterschied ob es Sarcoptes oder Demodex sind.
    bei Sarcoptes muss die komplette Umgebung des Tieres mitbehandelt werden, Körbe, Bettchen, Decken, Teppiche, alles.
    andere Haustiere, vorzugsweise Katzen können zu Carriern werden, so steckt sich der Hund immer wieder an
    ohne dass die Katzen erkranken, sie sind lediglich Träger, auch das ist möglich.
    und dass es auch wirksame Hilfe gegen den unerträglichen Juckreiz gibt wüßte auch ein guter Tierarzt oder Tierklinik
    dann wären sie wenigstens nicht mehr so geplagt
    ohne sie von tierarzt zu Tierarzt und von klinik zu klinik zu schleppen.

    aber: so what?
    sagst du

    ausserdem sagte ich dir schon dass durch Sarcoptes bakterielle Infektionen ausgelöst werden können
    so what?

    es kommt auch noch eine weitere Milbenart in Betracht die den meisten Tierärzten unbekannt ist: Cheyletiellen
    wie behandelt man die und die Umgebung?

    so what, nicht wahr

    du gibst in dieser Situation eine Katze ab ohne zu wissen ob sie Träger ist? aus deinem Haushalt, ohne zu wissen woran deine Hunde nun leiden?
    ohne zu wissen ob die Katze Träger sein könnte
    du fährst mit deinen Hunden Zug ohne zu wissen woran sie leiden?

    ja, so what
    gruss, Kathy

  35. #115
    Registriert seit
    22.11.2006
    Ort
    Takatukaland
    Beiträge
    20.641
    Zitat Zitat von K-dogs Beitrag anzeigen
    ja, so what?
    sagst du
    es ist ein sehr sehr grosser Unterschied ob es Sarcoptes oder Demodex sind.
    bei Sarcoptes muss die komplette Umgebung des Tieres mitbehandelt werden, Körbe, Bettchen, Decken, Teppiche, alles.
    andere Haustiere, vorzugsweise Katzen können zu Carriern werden, so steckt sich der Hund immer wieder an
    ohne dass die Katzen erkranken, sie sind lediglich Träger, auch das ist möglich.
    und dass es auch wirksame Hilfe gegen den unerträglichen Juckreiz gibt wüßte auch ein guter Tierarzt oder Tierklinik
    dann wären sie wenigstens nicht mehr so geplagt
    ohne sie von tierarzt zu Tierarzt und von klinik zu klinik zu schleppen.

    aber: so what?
    sagst du

    ausserdem sagte ich dir schon dass durch Sarcoptes bakterielle Infektionen ausgelöst werden können
    so what?

    es kommt auch noch eine weitere Milbenart in Betracht die den meisten Tierärzten unbekannt ist: Cheyletiellen
    wie behandelt man die und die Umgebung?

    so what, nicht wahr
    Die bakteriellen Infektionen werden nicht speziell durch Sarcoptes hervorgerufen, sondern durch das Aufkratzen/-beißen der Haut aufgrund des Juckreizes. Dies ist bei Demodex, einer Flohbissallergie usw. auch nicht anders, bzw. besteht auch hierbei diese Gefahr.

    Ich denke du wirst es dir nicht verkneifen können und auch hierzu noch ein tolles Referat verfassen

    Ich möchte allerdings keinen Austausch mit jemandem, der nichtmals den Arsch in der Hose hat ehrlich mit seiner Identität umzugehn. Insoweit bitte ich dich, zu dieser Milbenart einen eigenen Faden aufzumachen. Hier wärest du damit im Übrigen auch OT.
    Liebe Grüße von Kamee!


    Hinter dem Regenbogen und immer im Herzen:
    Toulouse, Frau von Schweif, Giotto & Siena



    Siena
    (23.10.2009 - 24.01.2019)

  36. #116
    Registriert seit
    12.07.2012
    Beiträge
    49
    Zitat Zitat von Kamee Beitrag anzeigen
    Die bakteriellen Infektionen werden nicht speziell durch Sarcoptes hervorgerufen, sondern durch das Aufkratzen/-beißen der Haut aufgrund des Juckreizes. Dies ist bei Demodex, einer Flohbissallergie usw. auch nicht anders, bzw. besteht auch hierbei diese Gefahr.

    Ich denke du wirst es dir nicht verkneifen können und auch hierzu noch ein tolles Referat verfassen

    Ich möchte allerdings keinen Austausch mit jemandem, der nichtmals den Arsch in der Hose hat ehrlich mit seiner Identität umzugehn. Insoweit bitte ich dich, zu dieser Milbenart einen eigenen Faden aufzumachen. Hier wärest du damit im Übrigen auch OT.
    sagt jemand der als Wohnort "Takatukaland" angibt

    deine Ablenkungstaktik wirkt nicht
    laß deinen Hunden etwas gg. den unerträglichen Juckreiz geben und laß abklären um welche Milbenart es sich handelt.
    endlich

    damit du auch die Umgebung mitbehandeln kannst damit sich die Hunde nicht ständig wieder anstecken.
    gruss, Kathy

  37. #117
    Registriert seit
    13.11.2006
    Ort
    München
    Beiträge
    1.373
    Zitat Zitat von Kamee Beitrag anzeigen
    Gegen eine Allergie spricht wohl auch, dass der Juckreiz (bei Peewee) vor allem nachts besteht bzw. stärker ist als tagsüber, das soll angeblich räudetypisch sein und ist für Allergien eher ungewöhnlich.
    So ist es, das ist ganz typisch für Räude/Krätze!

    Zitat Zitat von K-dogs Beitrag anzeigen
    ja, so what?
    sagst du
    es ist ein sehr sehr grosser Unterschied ob es Sarcoptes oder Demodex sind.
    bei Sarcoptes muss die komplette Umgebung des Tieres mitbehandelt werden, Körbe, Bettchen, Decken, Teppiche, alles.
    Und wer sagt Dir, dass Astrid das nicht getan hat?
    Und es gibt durchaus TA, die das nicht für notwendig halten, denn siehe weiter unten, Sacoptes ist sehr angewiesen auf seinen Wirt.

    Zitat Zitat von K-dogs Beitrag anzeigen
    andere Haustiere, vorzugsweise Katzen können zu Carriern werden, so steckt sich der Hund immer wieder an
    ohne dass die Katzen erkranken, sie sind lediglich Träger, auch das ist möglich.
    Möglich ist alles , aber Sarcoptes ist eigentlich sehr wirtsspezifisch, ohne ihren Wirt (und der ist ja in diesem Fall behandelt) können diese Milben nur kurze Zeit überleben, auch zur Vermehrung sind die Wirtstiere unbedingt erforderlich.
    Deshalb natürlich auch das 2. Behandlungsintervall mit Advocate.

    Im ersten Moment fand ich es auch etwas irritierend, dass der TA von Astrid kein Geschabsel gemacht hat, allerdings müsste man da, um lehrbuchmässig vorzugehen, von richtig vielen Stellen eines nehmen und selbst das ist nicht so sehr aussagekräftig, da diese Milben schon bei geringem Vorhandensein einen höllischen Juckreiz auslösen können.
    Und auch der Bluttest hat so seine Tücken.
    Ein negativer Befund schliesst die Diagnose Sacoptes in beiden Fällen nicht aus.

    Was Astrids TA da macht, nennt man übrigens "Diagnostische Therapie".


    Zitat Zitat von K-dogs Beitrag anzeigen
    ausserdem sagte ich dir schon dass durch Sarcoptes bakterielle Infektionen ausgelöst werden können
    Ach, sagtest Du das? Und durch die anderen Milbenarten nicht?
    Oder durch alle anderen Erkrankungen, die ein übermässiges Kratzen verursachen?

    Zitat Zitat von K-dogs Beitrag anzeigen
    es kommt auch noch eine weitere Milbenart in Betracht die den meisten Tierärzten unbekannt ist: Cheyletiellen
    wie behandelt man die und die Umgebung?
    Ach, die sind den meisten TÄ unbekannt?
    Was kennst Du denn für TÄ?
    Ich denke mal, Astrids TA wird nicht weniger schlau sein als du und schon mal was von Cheyletiellen gehört haben.
    Für diese wiederum ist eine starke Schuppenbildung typisch, behandelt werden sie......?
    Nicht anders als Sacoptes!


    Zitat Zitat von K-dogs Beitrag anzeigen
    so what, nicht wahr
    Du sagst es!

    Zitat Zitat von K-dogs Beitrag anzeigen
    du gibst in dieser Situation eine Katze ab ohne zu wissen ob sie Träger ist? aus deinem Haushalt, ohne zu wissen woran deine Hunde nun leiden?
    ohne zu wissen ob die Katze Träger sein könnte
    du fährst mit deinen Hunden Zug ohne zu wissen woran sie leiden?
    ja, so what
    Wo hast Du das denn her?
    Etwas aus diesem schrecklich niveaulosen und "hasserfüllten" Faden, den man sich nicht antun sollte?
    Gibt Astrid eine Katze aus ihrem Haushalt ab?
    Und hast Du verstanden, dass die Hunde gegen jedwede Form von Milben behandelt worden sind und werden?

    Zitat Zitat von Kamee Beitrag anzeigen

    Ich möchte allerdings keinen Austausch mit jemandem, der nichtmals den Arsch in der Hose hat ehrlich mit seiner Identität umzugehn. Insoweit bitte ich dich, zu dieser Milbenart einen eigenen Faden aufzumachen. Hier wärest du damit im Übrigen auch OT.
    Zitat Zitat von K-dogs Beitrag anzeigen
    sagt jemand der als Wohnort "Takatukaland" angibt
    deine Ablenkungstaktik wirkt nicht
    Ich denke, Du wirst schon verstanden haben, wie das gemeint ist, D e i n e Ablenkungstechnik wirkt nicht!


    Zitat Zitat von K-dogs Beitrag anzeigen
    laß deinen Hunden etwas gg. den unerträglichen Juckreiz geben und laß abklären um welche Milbenart es sich handelt.
    endlich

    damit du auch die Umgebung mitbehandeln kannst damit sich die Hunde nicht ständig wieder anstecken.
    LG
    Christiane
    WEISST DU, DASS DU NUR DANN ERFÜLLUNG FINDEST, WENN DU ZU LIEBE UND VERSTÄNDNIS FÜR MENSCHEN, TIERE, PFLANZEN UND STERNEN FÄHIG BIST, SO DASS JEDE FREUDE ZU DEINER FREUDE; JEDER SCHMERZ ZU DEINEM SCHMERZ WIRD ?
    (Einstein)

  38. #118
    Registriert seit
    22.11.2006
    Ort
    Takatukaland
    Beiträge
    20.641
    Die Identität = lateinisch idem ‚derselbe‘, ‚dasselbe‘, ... dabei ist es unerheblich, ob ich als Wohnort Bienenbüttel oder Fritzefratz angebe. Denn auch wenn ich woanders wohne bin ich doch immer noch ich ... oder?
    Bei mir ist jedenfalls nur da Kamee drin, wo auch Kamee drauf steht!

    In diesem Sinne

    Ach ja ... und was den Umzug meiner Miez angeht ... du solltest nicht über etwas urteilen, von dem du die näheren Umstände nicht kennst ...
    Geändert von Rotkäppchen (31.07.2012 um 14:19 Uhr) Grund: angepasst, User ist informiert
    Liebe Grüße von Kamee!


    Hinter dem Regenbogen und immer im Herzen:
    Toulouse, Frau von Schweif, Giotto & Siena



    Siena
    (23.10.2009 - 24.01.2019)

  39. #119
    Registriert seit
    12.07.2012
    Beiträge
    49
    Sarcoptes wird anders behandelt wie Demodex
    mit einer Gabe von Spot-On ist es nicht getan.
    bei Demodex muss vordergründig das Immunsystem aufgebaut werden das
    im Keller ist und durch das spot-on noch mehr geschädigt wird.
    ausserdem kann man bei Demodex sehr sehr gut mit Demodexöl wirklich grosse Linderung verschaffen und die geschundene Haut pflegen.

    auch bei Sarcoptes braucht die Haut dringend spezielle Pflege und vor allen Dingen ein gutes cortisonfreies Präparat gegen den unerträglichen Juckreiz. hier natürlich kein Demodexöl

    vor allem Katzen können zu asymptomatischen Carriern werden, wenn ihr das nicht glaubt dann googelt und findet ihr bestimmt einen link dazu.
    dies wieder bei Sarcoptes nicht bei Demodex.
    auch wenn du und kamee denkt dass die Umgebung nicht mitbehandelt werden muss seid ihr auf dem Holzweg.
    wie glaubt ihr stecken sich Hunde mit Fuchsräude an? indem sie eng mit dem Fuchs kuscheln?
    nein. indem sie durch ein Gebiet laufen in dem ein räudiger Fuchs lebt

    aber wenn es kamee egal ist was die Hunde haben, allergie? Flöhe? Demodex, Sarcoptes, Cheyletiellen

    wenn kamee die Haut nicht pflegen will und vor allem nichts gegen den Juckreiz machen will finde ich das sehr sehr gemein gegenüber den geplagten Hunden.
    so etwas tut man nicht.
    vor allem ist es so unnötig dass sich die Hunde so plagen weil es gute Produkte gibt ihnen grosse Linderung zu verschaffen.
    gruss, Kathy

  40. #120
    Registriert seit
    22.11.2006
    Ort
    Takatukaland
    Beiträge
    20.641
    Oh jaaaaaaaaaaa ich fühle mich auch sehr sehr gemein ...

    Und ich finde auch Bayer so gemein, dass die ein Mittel entwickeln was gegen Sarcoptes wirkt und gegen Demodex und gegen Flöhe und und und ... dann stimmt das gar nicht da gibt es doch bestimmt eine Überwachungsbehörde die zuständig ist, die sollten wir dringend über diesen Betrug unterrichten
    Liebe Grüße von Kamee!


    Hinter dem Regenbogen und immer im Herzen:
    Toulouse, Frau von Schweif, Giotto & Siena



    Siena
    (23.10.2009 - 24.01.2019)

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Hat jemand Erfahrung mit Josera?
    Von Pussy im Forum Trockenfutter
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 13.06.2009, 10:43
  2. Bluttransfusion - hat jemand Erfahrung?
    Von Rudifield im Forum Katzen - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.03.2009, 12:31
  3. hat jemand Erfahrung mit Orozyme?
    Von Stina im Forum Hunde - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 21.02.2009, 17:29
  4. Hat jemand Erfahrung mit Trinkbrunnen?
    Von Ela15 im Forum Katzen - Haltung & Pflege
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 30.05.2007, 12:13
  5. Erfahrungen mit Sarcoptes-Milbe ?
    Von Chelsea im Forum Hunde - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.01.2003, 15:26

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •