Ergebnis 1 bis 33 von 33

Thema: Garnelenbecken für Anfänger

  1. #1
    Registriert seit
    11.07.2011
    Beiträge
    216

    Garnelenbecken für Anfänger

    Hi,
    wir hatten vor Jahren mal fische und ein 100 liter aqua.
    hatten dafür aber irgendwie kein händchen und dann ist alels abgestorben und wir haben es aufgegeben da mir der platz, der wasser und stromverbrauch auch auf den zeiger ging.
    nun wollte unsere große aber gerne für ihr zimmer eines, da ich aber kein großes mehr möchte haben wir uns dazu entschieden, das sie ein garnelendingens bekommt das kleinste was es gibt damit es noch auf ner kommode und so passt.
    nun meine frage mus das auch einlaufen?
    wir haben sehr hartres wasser,m was tut man dagegen?
    welche pflanzen und bodengrund wären gut und welche einrichtung allgemein?
    muss beleuchtung rein oder reicht die vom tageslicht?
    im zimmer sind meistz 20 oder etwas über 20 grad reicht das oder muss eine heizung rein?

  2. #2
    Schwertträger Guest
    Hi!
    Je kleiner das Becken,desto schneller kippt es.Man sollte bei kleinen Becken immer sehr vorsichtig sein und muss sich wirklich immer darum kümmern.Gerade für Anfänger werden kleine Becken häufig empfohlen,da man jeden Fehler quittiert bekommt.

    Ein Nanobecken benötigt ein eigenes Licht,einen Heizer jedoch nicht,da Garnelen in der Natur sehr Großen Schwankungen ausgesetzt sind und es ohnehin etwas kälter mögen.

    Ihr müsst euch vor Augen führen,dass ein Nanobecken wesentlich labiler als ein 100L Becken ist.Und es können auch keine Fische rein,nur Garnelen und Krebse.

    Gegen hartes Wasser hilft die Aufbereitung mit destiliertem Wasser. Es gibt aber auch Arten,die bis zu 25 dgh in Ordnung finden.Da müsst ihr euch eine passende Art suchen.

  3. #3
    Registriert seit
    11.07.2011
    Beiträge
    216
    ja ok danke erstmal.
    naja fische möchten wir keine mehr und das becken soll einfach eben das zimmer verschönern da passt leider kein 100liter rein.
    und ich bin ja kein aquatyp aber da ich auch wieder ss. bin und sie auch abschläge dann machen muss danach die erste zeit, soll sie etwas freude haben ich denke garnelen sind allgemein interessant.
    wie sieht es mti dem wasser aus dem kondensator des trockners aus?
    kann man damit die harte wasser aufbereiten?
    oder eher nicht?
    welche pflanzen und boden sollte man denn benutzen und auch 3 wochen einlaufen lassen wie bei fischen nehme ich an?

  4. #4
    Registriert seit
    04.09.2005
    Ort
    Augusta Vindelicorum
    Beiträge
    113.415
    Also ganz ehrlich: lasst es sein!!
    So ein Becken braucht sehr viel Aufmerksamkeit, Interesse, Kenntnis und wie Schwertträger schon sagte, kippt es noch schneller, als ein AQ

    Ein AQ, egal mit welchen Bewohnern, ist auch nur bedingt dazu geeignet, "einen Raum zu verschönern", dafür gibt´s im Inet tolle Deco, die wesentlich günstiger und pflegeleicht ist.

    Auch bin ich der Meinung, dass ein AQ für ein Kind nur bedingt geeignet ist, denn die Langeweile wird bestimmt über die 1. Anfangseuphorie siegen. Wenn ihr schon beim 1. Becken keine wirkliche Lust hattet, ist eure jetzige Idee wirklich mehr, als schlecht, denn die Arbeit, wird an dir hängen bleiben. Ein Kind kann die Verantwortung für ein Tier NICHT übernehmen, sondern muss angeleitet und beobachtet werden. Das ganz eist auch nicht billig, sondern eher sehr kostspielig.

    Lass dein Kind beim Baby-Versorgen mithelfen, binde sie in den Alltag mit ein, lass sie wickeln, Fläschchen geben, daran wird sie bestimmt meh rSpaß haben - und irgendwann, wenn wieder Ruhr eingekehrt ist, könnt ihr ja nochmal über ein Becken nachdenken.

    freut euch auf´s Baby

    PS: kann mir NICHT vorstellen, dass das Kondenswasser des Trockners geeignet ist - all die Waschmittelrückstände usw.
    LG von Renate, Muffin & Bonny-Noëlle
    ... sowie Patenkaterchen "STANLEY"
    und Aiderbichl-Patenkind "LUDWIG"


  5. #5
    Registriert seit
    11.07.2011
    Beiträge
    216
    schade war nicht die antwort auf meine fragen.
    du kennst doch unsere lebensituation garnicht meine kinder können mit tieren umgehen und wissen was verantwortung ist, denn sie sind aufgewachsen und wir haben schon 2 kinder und sie fand es damals schon nicht so toll als der bruder kam nur das war damals 23 monate auseinander.
    ich glaube auch nicht, das sie vieöl lust haben wird dauernd mti nem baby sich zu beshcöftigen da sie ja auch zur schule kommt und so, also wie gesagt so ist es ja nicht das sie keine tiere kennt.
    im mutterleib sind sie schon mit tieren konfrontiertbworden und wir hatten schon alles von vögeln, katzen haben wir noch bis hin zu spinnen, also wie gesagt sie weiß das tiere nicht nur zum anfassen sind, sondern eben auch verantwortung siond die man auch nur mal beobachten kann.
    der unterschied ist einfach ein großes becken macht vom wasserwechsel her eben merh arbeit bis das ganze wasser raus ist das war ne kunst.
    mit zimmer verschönern meinte ichs anders, es passt einfach überall hin, solch riesenaqua da ist einfach kein platz zu den ich mir auch nicht schaffen möchte.

    aber trotzdem danke

  6. #6
    Registriert seit
    04.09.2005
    Ort
    Augusta Vindelicorum
    Beiträge
    113.415
    Zitat Zitat von Kasimir11 Beitrag anzeigen
    schade war nicht die antwort auf meine fragen.
    du kennst doch unsere lebensituation garnicht meine kinder können mit tieren umgehen und wissen was verantwortung ist, denn sie sind aufgewachsen und wir haben schon 2 kinder und sie fand es damals schon nicht so toll als der bruder kam nur das war damals 23 monate auseinander.
    ich glaube auch nicht, das sie vieöl lust haben wird dauernd mti nem baby sich zu beshcöftigen da sie ja auch zur schule kommt und so, also wie gesagt so ist es ja nicht das sie keine tiere kennt.
    im mutterleib sind sie schon mit tieren konfrontiertbworden und wir hatten schon alles von vögeln, katzen haben wir noch bis hin zu spinnen, also wie gesagt sie weiß das tiere nicht nur zum anfassen sind, sondern eben auch verantwortung siond die man auch nur mal beobachten kann.
    der unterschied ist einfach ein großes becken macht vom wasserwechsel her eben merh arbeit bis das ganze wasser raus ist das war ne kunst.
    mit zimmer verschönern meinte ichs anders, es passt einfach überall hin, solch riesenaqua da ist einfach kein platz zu den ich mir auch nicht schaffen möchte.

    aber trotzdem danke
    Ich glaube halt einfach nicht, dass ein 6jähriges Kind für diese Art von Hobby - über einen längeren Zeitraum - viel Interesse aufbringen wird. Und das darf man auch nicht von ihr erwarten. Garnelen sind halt für Kinder wirklich etwas "speziell"

    Anders wäre es noch, wenn du auf ein Becken ganz versessen wärst, aber wenn du schon mit der Materie nicht so viel anfangen kannst, würde ich mir das wirklich überlegen. Gerade jetzt, wo eine Menge neuer Arbeit mit dem Baby auf euch zukommt. Vielleicht gibt´s ja noch was anderes, das deiner Kleinen Spaß machen würde. Reitstunde o.ä.?
    LG von Renate, Muffin & Bonny-Noëlle
    ... sowie Patenkaterchen "STANLEY"
    und Aiderbichl-Patenkind "LUDWIG"


  7. #7
    Registriert seit
    05.03.2009
    Ort
    Baden Württemberg
    Beiträge
    1.047
    Kondesnwasser aus dem Trocker würde ich auf gar keinen Fall nehmen! Wegen Waschmittelrückständen, oder würdest Du das trinken wollen?

    Kleine Becken machen mehr arbeit wie größere, das wurde ja schon gesagt. Da geht es weniger um die Menge des Wassers das gewechselt werden muss sondern um die ganzen Dinge drumrum. Du musst genauer aufpassen das du ja nicht zuviel fütterst, jeden Tag schauen ob irgendwo ein totes Tier liegt, in einem größeren Becken "verfault" das Tier und man merkt oft gar nichts davon. In einem kleinen Becken kann schnell das Wasser adurch Kippen. Auch abgestorbene Pflanzenreste usw sollten rasch entfernt werden.

    Garnelen sind Tiere die relativ "hart im nehmen" sind, deswegen denken viele, einfach ein paar in einen Nanocube rein und gut ist. Das ist leider nicht so.....auch wenn die Werbung bzw die Zooläden oftmals anderes behaupten.
    Beleuchtung benötigen sie auf jeden Fall, Heizung nicht, aber das wurde ja schon gesagt. Regelmäßig die Wasserqualität prüfen, wie in einem großen eben.
    Selbstverständlich solltest Du das Becken erst einmal einfahren damit sich überhaupt erst Mikroorganismen bilden können.
    LG
    Ina mit Mobby

  8. #8
    Schwertträger Guest
    Hi!
    Für 6 jährige Kinder ist ein Aquarium definitiv ungeeignet.In einem solchen Alter wird,wie Becky schon sagte,die Begeisterung nicht lange halten und das AQ wird vernachlässigt.Dann bleibt die gesamte Arbeit an dir hängen und das wird,wenn du ein Baby erwartest kaum möglich sein.

    Ich selbst habe mein AQ mit ca.13 Jahren bekommen und selbst in diesem Alter musste mich meine Mutter oft an das Aquarium errinern und sehr oft mithelfen.

    Aquarien sind übrigens kein günstiges Hobby.Auch bei Nanobecken kommt da einiges zusammen.

  9. #9
    Registriert seit
    11.07.2011
    Beiträge
    216
    ja naja nur für reitstunde fehlt auch das spaß und so vroße tiere sind ihr nichts.
    naja mich inteerssieren garnelen schon aber ich muss eben kein risen dingen mehr mit fischen haben das meinte ich.

    wir haben usn entschlossen bei den garnelen zu bleiuben aber dann ein 54 oder 53 liter aqua zu nehmen gibts das?
    menne hat eines gebraucht bekommen ist 53 breit wieviel liter sind das?
    müssten nur pumpe und sowas noch besorgen aber das becken hätten wir ist von tetra ich denke das ist schon besser und nicht so schnell kippbar wie das 10 liter richtig?
    es sind ja auch die pflanzen und so die fastzinieren, es sieht einfach schön aus, die garnelen denke ich werden am anfang eh nicht so auffallen.

  10. #10
    Steppenläufer Guest
    Diese Größe ist auf jeden Fall besser geeignet. Aber auch da sollte es so sein, dass die Eltern bereit wären, sich bei einer Interessensverschiebung des Kindes dauerhaft um die Tiere zu kümmern. In den Alter entwickeln sich Kinder ja rasant.
    Ich sehe den Wunsch nach einem Aquarium bei euch auch sehr ungern, denn wenn ihr schon mit einem normalen Aquarium (finanziell und zeitlich) überfordert gewesen seid, so wird das bei einem Garnelenbecken nicht anders werden. Und auch wenn es "nur" Garnelen sind, so sind es trotzdem Lebewesen, die es verdient haben, konstant und mit Sorgfalt gepflegt zu werden. Das Alter eures Kindes ist da nebensächlich, IHR seid in der Pflicht. Auch um eurem Kind eine respektvolle und wohlgesonnene Grundhaltung gegenüber schwächeren Lebewesen beizubringen.

    Pflanzen für Garnelenbecken sollten vor allem feinfiedrig sein, besonders verschiedene Moose bieten sich da an. Mit Angelsehne auf feines Geäst, z.B. Korkenzieherhasel, gebunden, können sie auch die mittleren und oberen Schichten begrünen. Einige Farne sind ebenfalls einfach in der Haltung und müssen nur selten begärtnert werden.
    Der Filter muss auf jeden Fall garnelensicher sein, die meisten Kauf-Filter sind das nicht. Steht das Becken im Schlafzimmer, sollte der Filter außerdem möglichst leise sein, da er nachts nicht abgeschaltet werden darf. Je nach möglicher Tiefsttemperatur im Zimmer ist auch ein Heizstab nötig. Richtige Beleuchtung über 12-14 Stunden täglich über eine Zeitschaltuhr muss ebenfalls sein, genauso wie ein wöchentlicher Wasserwechsel von 30%. Garnelen sollten Biofutter bekommen und kein herkömmlich gezogenes Gemüse, da es sonst durch Pestizidrückstände zu ungeklärtem Sterben kommen kann.

    Trocknerwasser ist absolutes NoGo.

    Um Garnelen vorschlagen zu können, müsste ich deine Wasserwerte kennen, die üblichen Verdächtigen eben... das Wasserwerk gibt Auskunft, falls du keine Zahlen parat hast.

    Und bitte kauf dir ein paar gute Anfängerbücher, die dir die Basics zur Aquaristik vermitteln. Aquaristik ist nicht schwer, aber deine Fragen zeigen deutlich, dass dir die Zusammenhänge noch nicht klar sind, die zu einem gelungenen Einstieg führen werden. So reicht beispielsweise Tageslicht nur für Algenwachstum aus.

  11. #11
    Registriert seit
    11.07.2011
    Beiträge
    216
    ja mit der beleuchtung ist mir schon bekannt.
    ja also das becken soll schon wenn in einem raum stehen wo 20-22 grad ohne heizen sind im sommer oder winter wenn geheizt wird kann es schonmal mehr werden.
    wasserwerte kann ich auf der homepag erfragen da müsste ich eben nur wissen, was du da genau wissen möchtest.
    aber gut wäre dennoch zu wissen, welche pumpe/filter ihr empfehlen könnt.
    außenfilter wieß nicht hätte schon gerne die abdeckung auf dem aqua draudf das ist von tetra das aqua hat menne so bekommen mussten wir nichtz kaufen es fehlt da nur einiges.
    die frage ist auch, wie lange die leuchten halten?
    da ich nicht weiß wie lange es i gebrauch war aber die lampen noch gut sind, halt eben die frage ist ja auch nicht unwichtig.

  12. #12
    Registriert seit
    11.07.2011
    Beiträge
    216
    anbei mal die wasserwerke vom versorger.

    Wassertemperatur °C 11,8 *
    Trübung NTU 0,10 1
    pH-Wert 7,5 6,5 - 9,5
    Elektrische Leitfähigkeit (25°C) µS/cm 712 2790
    TOC mg/l C 4,2 *
    Gesamthärte mmol/l 2,90 *
    Härtebereich hart *
    Säurekapazität (pH 4,3) mmol/l 3,70 *
    Basenkapazität (pH 8,2) mmol/l 0,20 *
    Sauerstoff mg/l 11,2 *
    Chlorid mg/l 66,0 250
    Fluorid mg/l <0,1 1,5
    Nitrit mg/l 0.01 0,1
    Nitrat mg/l 8,1 50
    Sulfat mg/l 73,0 240
    Calcium mg/l 98,9 *
    Magnesium mg/l 10,9 *
    Eisen mg/l < 0.02 0,2
    Mangan mg/l < 0.005 0,05
    Ammonium mg/l 0.1 0,5
    Natrium mg/l 29,7 200
    Kalium mg/l 5,1 *
    Uran mg/l 0,0008 0,01
    Koloniezahl bei 22°C n/ml 3 100
    Koloniezahl bei 36°C n/ml 4 100
    Coliforme Bakterien n/100 ml 0 0
    Escherichia coli n/100 ml 0 0

  13. #13
    Steppenläufer Guest
    Ich kenne mich mit Garnelenfiltern nicht aus, ich hatte nur einen einzigen Filter, der WIRKLICH keine Garnelen gefressen hat. Und der war selbstgebaut. Selbst mein Nano-Filter war nicht garnelensicher.
    Vermutlich wäre das jetzt wirklich eine Frage, die der Fachhandel kompetent beraten kann.

    Bei dem Wasser würde ich mal nach Red Cherry und Yellow Cherry googeln.
    Beide Farbzuchten würden bei den von dir genannten Temperaturen auch ohne Heizung auskommen.

    Leuchtmittel... schwer zu sagen, wie lange die halten. Die normalen T8-Röhren halten normalerweise ein paar Jahre, es kann aber auch sein, dass sie nach einem Jahr schon schlapp machen. Mit um die 20-25,- je Röhre ist das aber keine allzu große Anschaffung. Wenn du nicht weißt, wie alt die Röhren sind, würde ich direkt einen Satz neue kaufen. Wenn du neue Pflanzen einsetzt und diese sich an Funzellicht gewöhnt haben, dann aber die Röhren ausfallen und du neue einsetzen musst kann es sein, dass die erneute Umgewöhnung in so kurzer Zeit deine Pflanzen killt. Bist du sicher, dass es sich um mehrere handelt? Die meisten Standardabdeckungen in der 60er Klasse haben nur Platz für eine einzelne Röhre.

  14. #14
    Registriert seit
    11.07.2011
    Beiträge
    216
    ok danke, sind also schonmal zwei arten, die für die wasserhärte und daten auch klar kämen ja?
    ja es ist nur eine röhre die gibt ein schönes bläuliches licht ab.
    sieht aber auch noch sehr kräftig aus ich denke mal die würde auch schwächeln wenn die dann langsam den geist aufgäbe denke ich mal.
    ja na 20-25 euro sind ja nichts, dafür das sie bissle halten wenn man bedenkt wie oft man zu hause ne birne neu machen muss:-)
    das neu einrichten des aquas kostet viel mehr als solche röhre.

  15. #15
    Steppenläufer Guest
    Ja, sind aber eine einzige Art und zwei Farbformen.
    Bläuliches Licht würde die roten Farben verstärken.
    Nö, die schwächeln nicht für uns sichtbar. Sie werden zwar langsam schwächer, das nehmen wir aber nicht wahr. Wir sehen nur den Unterschied, wenn wir dann eine neue drin haben. Ich würde sie austauschen, eine Garnitur Pflanzen zu entsorgen und wegen einer Algenplage das Hobby aufzugeben wäre mir die Geldersparnis nicht wert. Kannst die alte Röhre ja als Reserve liegen lassen und später "aufbrauchen", wenn die neue aufgegeben hat.

  16. #16
    Registriert seit
    11.07.2011
    Beiträge
    216
    ja da sist natürlich ne idee das kann ich machen.
    aber bläuliches licht ist also dann gut?
    hatten damals mal ein ganz altes, das hatte nur das normale gelbe licht, finde das blaue aber irgendwie schöner.
    wusste garnicht, das eine alte und kaputte röhre so einen unterschied bei den pflanzen macht ist schon echt extrem.

  17. #17
    Steppenläufer Guest
    Normalerweise macht die sichtbare Farbe des Lichtes kaum einen Unterschied aus. Wenn es also keine Exotenröhre aus einem Baumarkt ist oder eine für Meeresbecken, dann wird ihr Spektrum für Wasserpflanzen schon in Ordnung gehen.

    Röhren verlieren im Laufe ihres Lebens eine Menge an Leistung, was aber kein Problem ist, da die Pflanzen sich daran gewöhnen. Schwierig kann es immer dann werden, wenn sich die Lebensbedingungen abrupt ändern, zum Beispiel bei einem Röhrenwechsel. Es ist deshalb gut, wenn deine Pflanzen sich schon richtig eingewöhnt haben, bevor sie sich auf anderes Licht umgewöhnen müssen.

  18. #18
    Registriert seit
    11.07.2011
    Beiträge
    216
    ja ok verstehe ich, habe es verstanden.
    muss ich schauen welche größe da reinmuss die abdeckungen sind da ja auch verschieden, deswegen muss auch die größe der röhre passen.

    früher als wir noch das fischaqua hatten hatten wir nie licht an da haben wir immer das von draußen genommen das tageslicht war auch hell genug, menne meinte esw iummer, nur die algen kamen bä aber hell war es denke aber nicht so intensiv wie solche röhren.
    wie siehts mit schnecken aus?
    kann man die zu den garnelen auch setzen oder eher nicht?
    dachte falls doch mal algen dabei sind oder gehen auch welse?
    aber in nem garnelenbecken?

  19. #19
    Steppenläufer Guest
    Ähm... dann wundert es mich absolut nicht, dass das mit dem ersten Becken schief gegangen ist... Ausreichend Licht in Intensität und Dauer ist essentiell für die Pflanzen. Im Teich draußen ist es ein paar Monate im Jahr genug, in der Wohnung aber langt es niemals aus.

    Algen sind immer ein Zeichen dafür, dass etwas nicht in Ordnung ist. Sie sind ein Symptom dafür, dass etwas nicht stimmt. Verbessert ihr die Lebensbedingungen im Becken für Tiere und Pflanzen, so verschwinden die Algen von selbst.

    Ob Schnecken dazu können, hängt von der Garnelenart ab, für die ihr euch entscheidet. Welche Schneckenarten in Frage kommen, hängt davon ab, welche Garnelen ihr halten wollt und wie groß das Becken sein wird.

    Welse sind Fische. Du wolltest keine Fische.

    Bitte kauf dir dieses Buch und lies es komplett durch (den Artteil kannst du erst einmal auslassen):
    http://www.amazon.de/Aquarien-Atlas-.../dp/3882441011
    Du brauchst dringend Basiswissen, damit es diesmal nicht wieder schief geht.

  20. #20
    Registriert seit
    11.07.2011
    Beiträge
    216
    ja das weiß ich war auch nur eine frage.
    habe heute auch schon wurzel bekommen die liegt erstmal im wasser wegen eventueller schadstoffe oder so erstmal zu bereinigen ist doch so ok?
    auch habe ich noch drei schiefergesteine die auch erstmal mit im wasser liegen kann ich das auch mit reintun?
    einfach aus dekozwecken.

    ja ich denke auch das mit dem licht war falsch, aber das habe ich ja kapiert und darauf werde ich nun richtig achten, egal ob menne meckert oder nicht finde das aqualicht auch viel schöner als das was von draußen reinscheint.
    ich denke die algen kamen auch, weil das aqua zu sehr in der sonne stand, die schien ja gerade mittags immer sehr intensiv auf das becken und dann ghabs ja nur das naturlicht ich denke, das waren die faktoren die ich nicht mehr möchte.

  21. #21
    Steppenläufer Guest
    Du, das mit dem Licht mag EIN Fehler gewesen sein. Ich kann aus der Ferne nicht beurteilen, ob das euer EINZIGER Fehler war, aber ich wette, es gab noch mehr.

    Bitte werde dir darüber bewusst, dass du im Begriff bist, dir fühlende Lebewesen anzuschaffen, und dass sie dir und deinem Wissen auf Gedeih und Verderb ausgeliefert sein werden.

  22. #22
    Registriert seit
    11.07.2011
    Beiträge
    216
    ja, das ist richtig, deswegen informiere ich mich ja diesmal genau und mache alles mega langsam und besorge mir auch wassertests ich hatte sowas damals auch nicht naja man lernt eben nie aus.
    und aus fehlern lernt man bekanntlich.

  23. #23
    Steppenläufer Guest
    Und genau deswegen empfehle ich dir dringend, dir ein gutes Anfängerbuch zu besorgen und zu lesen. Im Netz findest du nur bruchstückhafte Informationen, nie alles Wissenswerte für den Start zusammen.
    Das Netz ist super, wenn man speziellere Infos sucht und wenn man weiß, was man wo suchen muss, aber zum Schaffen einer Wissensbasis ist es nicht besonders gut geeignet. Zumindest nicht im Bereich Aquaristik, es gibt mehr Seiten, die Blödsinn verbreiten als welche, hinter denen wirklich Erfahrung steckt.

    Ich verstehe nicht, warum du dich so sehr gegen ein Buch sträubst.

  24. #24
    Registriert seit
    11.07.2011
    Beiträge
    216
    naja weil ich das durchlesen müsst und das ja noch anschaffen werde ich richte das dingen ja nicht sofort ein finde aber das ich hier auch so vieles wichtiges erfahren habe.
    die meisten bücher sind ja mehr für fische leider.

  25. #25
    Registriert seit
    04.09.2005
    Ort
    Augusta Vindelicorum
    Beiträge
    113.415
    Zitat Zitat von Kasimir11 Beitrag anzeigen
    naja weil ich das durchlesen müsst und das ja noch anschaffen werde ich richte das dingen ja nicht sofort ein finde aber das ich hier auch so vieles wichtiges erfahren habe.
    die meisten bücher sind ja mehr für fische leider.
    Nein, die Basics sind eigentlich immer gleich: ob Fische, Garnelen, Schnecken oder Krallenfrösche, sprich: beachten der Wasserwerte, Standort, Filterung, Bodengrund, Licht, Pflanzen, Sauerstoff, Einrichtung passend zum jeweiligen Tier usw. - ja, es wäre schon besser, wenn du das "Dingens" nicht sofort einrichtest, sondern dir zuerst die Grundlagen aneignest.
    LG von Renate, Muffin & Bonny-Noëlle
    ... sowie Patenkaterchen "STANLEY"
    und Aiderbichl-Patenkind "LUDWIG"


  26. #26
    Registriert seit
    11.07.2011
    Beiträge
    216
    naja aber ich weiß kja wenigtsens schon welche pflanzen reinmüssen was beim bodengrund zu ebachten sind, das miente ich mit einrichten.
    aber gut,ich kann mich gerne nochmal reinlesen.

  27. #27
    Steppenläufer Guest
    Es ist DEIN Hobby. Tu es nicht wegen uns, sondern weil du es diesmal richtig machen willst.
    Wir können nicht alle möglichen Fehler vorhersehen, und ehrlich gesagt habe ich auch keine Lust, dir alles vorzukauen, nur weil du selbst keine Lust zum Lesen hast. Ich helfe gerne, aber der um Hilfe Bittende sollte zeigen, dass er sich Mühe gibt.

  28. #28
    Registriert seit
    05.03.2009
    Ort
    Baden Württemberg
    Beiträge
    1.047
    Hm, da fällt mir grad ein......bei uns beim Freßnapf und in einem anderen Zoogeschäft liegen immer so kostenlose Broschüren aus, von Eheim oder Tetra oder JBL. Da gehts dann auch um die Grundkenntnisse und Wasserwerte usw. Und das gibt es auch für Garnelenbecken. Natürlich machen die da Werbung für die eigenen Produkte, aber vielleicht kannst da mal schauen obs das bei Euch auch gibt?
    Vielleicht kann man ja auch daraus was lernen, wenn Du dich schon so sträubst ein Buch zu kaufen......
    LG
    Ina mit Mobby

  29. #29
    Steppenläufer Guest
    Oder in der Bücherei nachfragen, die meisten Bücher kann man zumindest via Fernleihe bekommen.

  30. #30
    Registriert seit
    09.02.2013
    Beiträge
    12
    Ich habe ebenfalls ein Nanobecken.

    Macht sich sehr gut in der Wohnung und ist für Anfänger wirklich zu empfehlen!

  31. #31
    Registriert seit
    02.03.2013
    Beiträge
    11
    Habe solche Nanobecken öfter in Zoohandlungen gesehen.

    Sehen schon toll aus, keine Frage.

    Aber sind diese denn auch groß genug für die Tiere (klar, sind nur kleine Tiere drin, interessiert mich aber trotzdem!)?

  32. #32
    Steppenläufer Guest
    Kommt drauf an, was für Tiere du einsetzen willst. Für Fische sind sie nix, für die meisten Schnecken auch nicht (die meisten werden zu groß und wenn dann mal eine stirbt, kippt das Wasser schnell), aber es gibt viele Garnelen, die kaum größer als 15-20mm werden und die sich für Kleinstbecken eignen. Größer ist natürlich immer besser.

  33. #33
    Registriert seit
    17.04.2013
    Beiträge
    13
    Solche Becken sind immer der totale Hingucker! Wir haben im Flur und in der Küche jeweils eins stehen.
    Sieht sehr edel aus, finde ich

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. HMF in Garnelenbecken
    Von NeoJack im Forum Fische & Aquaristik - Haltung & Pflege
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 19.01.2010, 18:25
  2. GARNELENBECKEN
    Von Murphy0276 im Forum Fische & Aquaristik - Suche & Biete
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.07.2009, 16:21
  3. Gibt es Fische für ein 30l Garnelenbecken
    Von Roy Rakete im Forum Fische & Aquaristik - Haltung & Pflege
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 14.11.2008, 15:48
  4. Garnelenbecken, wer hat Erfahrung ??
    Von Cavalierchen im Forum Fische & Aquaristik - Haltung & Pflege
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 02.01.2008, 19:10
  5. Garnelenbecken als Aufzuchtbecken
    Von PaulStar im Forum Fische & Aquaristik - Zucht & Aufzucht
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 07.10.2007, 13:07

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •