Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Fragenkatalog Hunde für Neuforis

  1. #1
    Moni Zudno Guest

    Fragenkatalog Hunde für Neuforis

    hallo ihr Lieben,

    eine Idee in diese Richtung wurde schon mal bei Verbesserungsvorschlägen gemacht, aber wir könnten ja auch selber daran arbeiten:

    Ein Fragenkatalog für Neuforis

    mit dem Ziel, grundlegende Informationen zu bekommen, ohne diese einzeln erfragen zu müssen.

    Im Katzenforum gibt es diesen Fragenkatalog schon zu verschiedenen Themen - vielleicht könnten wir ja selber zunächst einmal einen allgemeinen Katalog zusammenstellen - wenn sich dann herausstellt, dass spezielle Kataloge zu bestimmten Themen entwickelt werden müssten, ist zumindest schon einmal eine Basis da.

    Ich habe die Vorstellung, dass sich hierdurch doch einige Mißverständnisse und langwierige Rückfragen erübrigen könnten - was meint ihr?

    Ich stelle schon mal ein paar gesammelte Fragen (entnommen aus dem Thread "Absoluter Härtefall" - Verhalten und Erziehung) hier ein...vielleicht können wir ja daraus etwas machen...

    hat euer Hund dieses Verhalten immer schon gezeigt oder ist das erst später aufgetreten?
    Gibt es noch Personen außer euch, die mit ihm befasst sind (Hundesitter z. B. ) und ist diesem etwas aufgefallen?
    Gab es in eurem/seinem leben ein Ereignis, welches dieses Verhalten ausgelöst haben könnte?
    Hat vielleicht ein Hund der zu Besuch war, "versehentlich" in der Wohnung markiert?
    Wie ist im täglichen Umgang sein Verhalten euch gegenüber, bestimmt er was gemacht wird, verfolgt er euch auf Schritt und Tritt, fordert er eure Aufmerksamkeit ein?
    Ist seine Gesundheit durch einen Tierarzt abgecheckt, oder wieso seid ihr euch da so sicher?
    Hat er die gesamte Wohnung zur Verfügung und hat er das immer schon gehabt?
    Liegt Hundeerfahrung vor oder handelt es sich um den ersten eigenen Hund?
    Leben noch mehr Hunde oder andere Tiere im Haushalt (auch zeitweise) und waren diese eher oder später da?
    ...
    ...
    ...
    Wie alt ist der Hund und seit wann lebt er bei Euch?
    Wie benehmen sich die anderen Tiere ihm gegenüber?
    Wie lange und wie oft geht Ihr mit dem Hund raus?
    Wie lange ist der Hund alleine, wenn Ihr arbeiten seid?

  2. #2
    BARFER Guest
    Gute Idee
    ich ergänze einfach
    - Rasse
    - wieviele Personen leben im Haushalt und wer erzieht?
    - wenn Ihr rausgeht, was passiert dann? Darf der Hund machen was er will?
    -kastriert ja / nein wenn ja warum, erst mal ohne wertung nur als angabe.
    - wenn Problem da, was wurde bis nun gemacht?
    - welche HIlfsmittel wurden bis nun angewant

  3. #3
    Moni Zudno Guest
    Noch ne Frage...:

    Gibt es außer dem genannten Problem noch andere Probleme? Auch solche, die vielleicht "kleiner" oder "weniger lästig" scheinen...

  4. #4
    Registriert seit
    24.09.2006
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    1.095
    Naja, man sollte so einen Fragebogen schon knapp und überschaubar halten, aber genau das wird ziemlich schwer; ich verwende selbst für meine Kunden einen selbsterstellten Anamnesebogen, der aus 40 Fragen besteht, und ich halte jede einzelne davon für wichtig, um mir ein Bild von dem Hund, seinem Verhalten und seiner Geschichte machen zu können...

    Ich habe meinen Fragebogen in sieben Teilbereiche untergliedert.
    Der erste umfaßt die "Personalien" des Hundes, also Alter, Rasse, Herkunft etc.
    Der zweite soll die Anschaffungsmotive des Menschen schildern, wozu hat er den Hund und warum genau diesen/so einen.
    Der dritte Komplex ist der größte und dient der genauen Erfassung des Problems/der Probleme: Welche Probleme liegen vor; seit wann; in welcher Ausprägung unter welchen Bedingungen; wurde bereits etwas unternommen und wenn ja, was; wie reagiert(e) der Hund darauf usw.
    Der vierte Komplex beleuchtet den gesundheitlichen Zustand; wie geht es dem Hund aktuell, gibt es bekannte (auch chronische) Erkrankungen, Impfstatus, durchlittene Erkrankungen etc.
    Der fünfte beleuchtet die Fütterungspraxis; was bekommt der Hund, wie bekommt er es und wie ist seine Futterverwertung...
    Der sechste Themenkreis betrifft den Ausbildungs-/Erziehungsstand des Hundes; wie ist der allgemeine Gehorsam, gab es bereits Hundeschulbesuche etc.
    Und im auch noch mal sehr umfassenden siebenten und letzten Bereich soll der Hundebesitzer die Haltungsbedingungen schildern, also wo lebt der Hund, in welchem Wohnumfeld wohnt er, wie lange bleibt er täglich allein, wie oft und wie lange kommt er raus und was wird dann draußen gemacht usw...

  5. #5
    Moni Zudno Guest
    Danke für deine Anregungen - da hast du ja einiges an Struktur reingebracht

    vielleicht lassen sich diese ganzen Ideen ja so aufbröseln, dass wir mehrere unterschiedliche Fragebögen daraus gestalten können

    diese könnten dann in einem eigenen Faden gesammelt und angepinnt werden...

    also erst mal weitersammeln

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Eis für Hunde !!
    Von Maijön im Forum Hunde - Ernährung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 16.07.2010, 18:24
  2. 2 Hunde aus dem TH
    Von Chrystal im Forum Hunde - Verhalten & Erziehung
    Antworten: 118
    Letzter Beitrag: 14.06.2010, 10:03
  3. meine Hunde kläffen andere Hunde an
    Von JOSugarcraft im Forum Hunde - Verhalten & Erziehung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.11.2008, 23:54
  4. Ein Klo für Hunde ?
    Von Majadou im Forum Hunde von A bis Z
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 01.08.2005, 09:50
  5. Hunde in Not
    Von belapel im Forum Hunde - Kontakte
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.05.2003, 18:32

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •