Ergebnis 1 bis 30 von 30

Thema: Kitten wird nicht richtig stubenrein.....

  1. #1
    Registriert seit
    06.03.2008
    Beiträge
    159

    Kitten wird nicht richtig stubenrein.....

    Hallo zusammen,
    bin Katzenanfänger :-) und brauche mal einen Rat!

    Also ich habe zwei Kater (4 Monate und 3 Monate), der jüngere ist ein Maine Coon, als ich ihn bekommen hab war alles super er ist immer aufs Katzenklo, seit ein paar Tagen pinkelt er immer an eine Stelle im Wohnzimmer (klo steht im Schlafzimmer), heute hat er auch mal in die Küche gepinkelt..... Wenn ich ihn erwische schimpfe ich nicht sondern setze ihn nur aufs klo.... Das große Geschäft macht er immer auf die Toilette, da ging noch nie was daneber!!!!

    An was kann es liegen? Normalerweise werden Katzen doch schnell sauber oder nicht? Und wieso war er erst sauber und jetzt nicht, ich habe nichts verändert.....

    Danke schonmal für Eure Antworten....
    Es Grüßen die Raubtiere und ich

  2. #2
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    6.075
    schau doch mal bitte unter "Verhalten und Erziehung" in dem farbig unterlegten Block steht an erster Stelle der "Pinkelfragebogen". Bitte kupiere ihn und beantworte die Fragen.
    Was ich Dir aber auf jeden Fall dringenst ans Herz legt ist, dass Du eine Urinprobe beim TA untersuchen läßt. Die häufigste Ursache von Fremdpinkeln ist eine organische Erkrankung, meist eine Blasenentzündung. Und ie tut teufisch weh.
    Du hast mehrere Möglichkeiten an eine Urinprobe zu kommen. Entweder Du nimmst eine saubere Medizinspritze ohne Nadel (wenn Du keine hast bekommst Du sie in der Apotheke, oder beim TA oder einem netten Hausarzt) und saugst etwas Urin von einer frischen Pinkelstelle auf.
    Oder Du gehst zum TA und lässt dort den Urin ausmassieren.

    Wie reinigst Du die Urinstellen?

    Ich finde es toll, dass Du nicht schimpfst.

    Das mit dem Kaklo finde ich allerdings nicht so toll. Es klingt nämlich danach, als wenn die Katers nur ein KaKlo hätten und das steht im Schlafzimmer . Bei zwei Katzen sollten es mindestens zwei, besser noch drei Klos sein und die sollten gut zugänglich sein.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  3. #3
    Registriert seit
    21.09.2010
    Ort
    Ampertal
    Beiträge
    3.097
    Auch von mir als erste ein Lob fürs Nicht-schimpfen!

    Ich würde - es liest sich tatsächlich so, als ob nur ein Katzenklo vorhanden wäre - als erstes ein zweites, offenes und mit feiner Klumpstreu (ohne Duft) befülltes Katzenklo an genau die Stelle im Wohnzimmer stellen, an die er immer pinkelt. Das mag zwar jetzt im Weg sein, aber später kannst du das zweite Klo dann auch zur Seite stellen.

    Zur Reinigung bitte "Urin Frei" verwenden: http://www.medizinfuchs.de/preisverg...7272.html/nb/1
    Andere Reinigungsmittel können die Urinkristalle nicht zerstören und für ein feines Katzennäschen riecht es dann noch immer nach Urin. Für Katzen ist ein Klo immer dort, wo es nach Klo riecht.... deshalb suchen sie bei falscher Reinigung oft dieselbe Stelle wiederholt auf.

    Und bitte den Fragebogen ausfüllen: http://forum.zooplus.de/showthread.p...d-Antwortbogen
    Liebe Grüße von Maria mit Schmustiger Luna, Charakterkatze Flecki & Spanierin Tahira


    Die Katze kann Dein Freund sein, aber sie wird nie Dein Sklave.

  4. #4
    Registriert seit
    06.03.2008
    Beiträge
    159
    3. Wie alt ist die Katze?
    12 Wochen
    4. Wie lange ist lebt sie schon bei Ihnen?
    3 Wochen
    5. Was wissen Sie zu ihrer Vorgeschichte?
    Ist vom Züchter, er gab sie stubenrein ab, verwende dasselbe Katzenstreu (ÖkoPlus)
    6. Freigänger oder nicht? Wenn ja, wann, wie oft – wenn nein, war sie das schon immer?
    Wohnungskatze
    7. Ist die Katze/Kater kastriert? Seit wann?
    Zu Jung
    8. Ist es ein Kater oder Katze, die pullert?
    Kater
    9. Wie sieht das optisch aus – Popo hoch u. Schwanz hoch oder im Sitzen?
    sitzen
    10. Wann wurde das erste Mal pullern bemerkt?
    vor drei tagen
    11. Gibt es andere Katzen/Tiere in Ihrem Haushalt?
    ein weiterer Kater (16Wochen)
    12. Welche Beziehung hat sie zu der/den anderen Katzen?
    sehr gut
    13. Wie viele Personen sind sie Zuhause, gibt’s da oft Trubel, unregelmäßige Zeiten?
    sind oft zu hause, meisstens ruhig
    14. Haben Sie oft Besuch?
    nein
    15. Wo und was füttern Sie und wie oft?
    dreimal am tag nafu animonda carny, Trofu RC Kitten
    16. Wenn Trockenfutter, steht es den ganzen Tag zur freien Verfügung?
    ja
    17. Wo steht das Wasser?
    Bei dem Trofu
    18. Was für Toiletten haben Sie?
    Eine mit Deckel
    19. Wie viele Toiletten?
    Eine
    20. Wo stehen diese?
    Schlafzimmer immer zugänglich
    21. Welches Streu benutze Sie? Haben Sie dieses in letzter Zeit gewechselt?
    Öko Plus
    22. Wie oft wird die Toilette saubergemacht u. wie oft komplett gereinigt?
    Am Tag 5 mal, einmal die Wochen komplett alles neu, mit Wasser ausspülen und neues Streu rein
    23. Womit wird das Klo gereinigt?
    nur mit wasser
    24. Wo genau pullert sie hin, bei mehreren Orten ist wichtig, wo das erste Mal war und welcher Ort zur Zeit am häufigsten benutzt wird?
    Wohnzimmer, heute einmal in die Küche
    25. Wie oft?
    ca. 2 mal am Tag Abends bisher noch nie!
    26. Sind Sie dabei oder passiert das nur in Ihrer Abwesenheit?
    mal so, mal so
    27. Wenn Sie dabei sind, was passierte unmittelbar vorm Pullern?
    nichts... Vom schlafplatz runter in die Ecke und gepullert
    28. Gab es in letzter Zeit Veränderungen? Renovierung, neue Möbel, Lieblingsdecke gewaschen, einen neuen Lebenspartner, Babys, neue Nachbarn und evtl. In Nachbars.chaft einen neuen Hund, etwas umgestellt in Wohnung etc – jede Kleinigkeit zählt.
    Nein nichts dergleichen
    29. Haben Sie Rituale mit der Katze, wenn ja welche?
    eigentlich keine....
    30. Wie oft ist die Katze täglich allein?
    täglich ca. zwei Stunden
    31. Wie reagieren Sie, wenn die Katze gepullert hat?
    nicht schimpfen nur aufs klo setzen
    Es Grüßen die Raubtiere und ich

  5. #5
    Registriert seit
    23.02.2006
    Beiträge
    1.009
    Hmm - zu junges Kätzchen vom Vermehrer in einer Wohnung mit viel zu wenigen Klos - zudem Haubenklo mit lecker Dixieklocharakter - bis auf Punkt 1 lässt sich alles beheben würde ich sagen.
    Stell mehr Toiletten auf - für den kleinen Kerl ist der Weg schlichtweg zu weit - Wird wach wenns furchtbar drückt und muss dann noch soooo weit bis zum Klo marschieren - was dann auch noch müfft - also weg mit dem Deckel!
    Ich würde auch mal feineres Streu probieren - mein Baby hier fand das CBÖP furchtbar pieksig an den Pfötchen.
    Weiterhin: Trockenfutter weg und das Wasser nicht nebens Futter sondern etwas wegstellen - sonst hast womöglich auch gleich noch ein Trinkproblem später!
    Gruß
    von den Fellmonstis Lillyana, Kurt und Pflegebaby Leila



  6. #6
    Registriert seit
    09.09.2010
    Beiträge
    1.487
    Hallo

    Ich schließe mich an:
    Stell mindestens eine weitere Toilette auf. Katzen trennen gern groß und klein in verschiedenen Klos

    Wasser sollte nicht neben dem Futter stehen, denn dann wird es als "minderwertiges" Futter angesehen und die Miezen trinken weniger. Katzen stammen von Wüstentieren ab und trinken generell recht wenig (wer in der Natur ans Wasserloch geht, ist leichte Beute ). Daher das Wasser lieber in ihre typischen Routen in der Wohnung stellen. Sie kommen dann häufig dran vorbei und werden quasi dran erinnert.

    Das trinken ist wichtig für sie, da das sonst den Nieren und der Blase schadet. Daher ist auch Trockenfutter nicht empfehlenswert (davon abgesehen, dass es sehr viele Dinge enthält, die eine Katzen gar nicht verwerten kann, wie Getreide, Rübenschnitzel usw. Katzen sind ja reine Fleischfresser.) TroFu sollte daher lieber nur Leckerli sein, sonst besteht ein erhöhtes Risiko für Nieren- und Blasenkrankheiten.

    Desweiteren ist es empfehlenswert, Futter nicht den ganzen Tag anzubieten. Kitten dürfen zwar bis zum Alter von einem Jahr so viel futtern, wie sie wollen, aber der andauernde Futtergeruch verdirbt den Appetit
    Kittenfutter ist übrigends nicht nötig, es gibt ja draußen auch keine Kittenmäuse.

    Ich verwende übrigends das gleiche Streu wie du - ein Mal die Woche musst du es normal nicht komplett austauschen. Bei mir ist es mindestens 4 Wochen lang "frisch" Es stimmt aber, dass viele Katzen das als piksig an den Pfoten empfinden. Vll kaufst du mal eine feine Klumpstreu und befüllst das neue Klo damit? Dann wirst du schnell merken, welches sie besser finden.

    Ach ja, dass du nicht schimpfst finde ich auch ganz toll! Nach dem pinkeln ins Klo setzen bringt aber leider nichts...er weiß ja, wo es eigentlich hingehört und hat dann ja schon gemacht.

    So, das sind jetzt sicher ne Menge Tipps auf ein Mal. Bitte fühl dich nicht vor den Kopf gestoßen, die allermeisten Foris hier haben die gleichen Fehler zu Anfang gemacht (inklusive mir)

    Neben diesen kleinen Änderungen, die wichtig sind für das dauerhafte Wohlbefinden der Miezen, ist der Rat von Pampashase aber auch ganz wichtig! Blasenentzündungen sind die häufigste Ursache fürs nicht-ins-Klo-pinkeln. Daher solltest du ihn zum TA bringen und eine Urinprobe untersuchen lassen, um sicher zu gehen. Das ist nicht teuer und sollte auf jeden Fall ausgeschlossen (bzw behandelt lassen) werden, denn das ist sehr schmerzhaft. Die katzen verbinden den Schmerz beim Pinkeln dann mit dem Klo und wollen da nicht mehr so gern reinmachen.

    Würde mich freuen, wenn du weiter berichtest!
    Liebe Grüße von


  7. #7
    Registriert seit
    06.03.2008
    Beiträge
    159
    Hallo, vielen Dank für die Tips, kann ich denn das zweite Katzenklo neber das andere Stellen? Oder müssen die dann getrennt stehen? Wasser habe ich direkt umgestellt ;-).... Nachher hab ich schon einen Termin beim Doc, da nehm ich direkt beide mit, Urinprobe hab ich auch schon eingepackt.... Der ältere Kater hatte gestern schon ein tränendes Auge, denke beim Spielen ne Kralle abbekommen oder so, heute morgen is es auch bissel dick.... Hoffe das es ganz schnell wieder heilt, mal sehen was der Doc meint....

    Danke für Eure Tips, fühle mich auch nicht vor den Kopf gestoßen, Ihr habt es ja nett geschrieben ;-))))))
    Es Grüßen die Raubtiere und ich

  8. #8
    Registriert seit
    27.10.2006
    Ort
    Dicht bei HH, aber noch SH ;)
    Beiträge
    30.732
    Grad wenn die Kiten noch so klein sind, verspielen sie den Blasendruck gern mal. Und wenn dann kein Klo in der Nähe ist...uuuups Stell in jedem Raum ein Klo auf, so daß die in kurzen Wegen erreichbar sind. Nebeneinander sollten Klos nicht stehen, weil Katzen sie als "eins" zählen. Da viele Katzen gern groß und klein trennen, fordern einige konsequent ein weiteres Klo ein.

    Fürs Auge vom Kater laß Dir bitte KEINE Creme geben, sondern Tropfen. Ich hatte bei meinem Kater eine Augenverletzung und der erste TA hatte mir Creme gegeben. Ich mußte dann später noch zum Augenspezialisten, weil es so schlimm geworden war und der meinte nur: bei Katzen IMMER Tropfen, keine Creme. Die ist zu dickflüssig und reizt die Nickhaut.....

    Wasser kann man supergut schöne Übertopf auf Fensterbänke stellen. Sehen gut aus und die Katzen trinken viel mehr.
    Ach so: das Cats Best Ö.P. ist SEHR häufig ein Fall zum Fremdpinkeln. Entweder die Katzen akzeptieren es, oder sie hassen es.... meine sind Kat 2 Füll mal in ein Klo feines Klumpstreu. Zum Ausprobieren gibt es bei DM das feine Betonitstreu. Das ist - leider - nicht mehr so toll wie früher, aber um zu testen, ob sie das lieber mögen komplett okay.

  9. #9
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    6.075
    super, dass Du gleich einen Termin beim Doc ausgemacht hast und beide mitnimmst.

    Aber ich würde, wenn ich an Deiner Stelle wäre, auch wenn sich jetzt eine Blasenentzündung herausstellen sollte, die Tipps der anderen auch berücksichtigen.
    Vor allen würde ich das Trofu durch hochwertiges Nafu ersetzen, mehrere Tois an verschiedenen Orten aufstellen und die Katzenstreu wechseln.

    Wie lange war denn Dein 16 Wochen alter Kater bei seiner Katzenmama?

    Du schreibst, dass Dein 12 Wochen alter Kater vom Züchter ist. Weshalb hast Du ihn dann so jung bekommen, hat er Papiere und welche Untersuchungen wurden vor der Übergabe gemacht?
    Ich weiß nicht, wie groß Deine Wohnung ist, aber ich halte es durchaus für möglich, dass er schon von Anfang an fremdgepinkelt hat, nur Du hast es nicht gemerkt, weil er vielleicht anfangs das nur sehr selten gemacht hat oder nur ein Tröpfchen hier oder da verloren hat.

    Es wäre schön, wenn Du weiter berichten würdest.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  10. #10
    Registriert seit
    06.03.2008
    Beiträge
    159
    Hallo,
    Klos hab ich schon aufgestellt, Trinknapf verstellt (Wohnzimmer), so und nun mal sehen....

    Der Tip mit den augentropfen kam leider etwas spät, er hat mir jetzt Salbe gegeben! Werde das auch erstmal machen, ich finde das Auge sieht schon besser aus! Er hat (beide) auch noch Antibiotika bekommen da er meint er hätte leichten Schnupfen.... Freitag muss ich nochmal zur Kontrolle hin! Pippi is ok nix mit Entzündung oder so.... Er meinte auch einfach nur beim Spielen vergessen....

    Bei dem älteren Kater weis ich nich wie lang er bei der Mutter war, den hab ich als Fundtier vom Tierschutz bekommen, musste den erst (etwas) zähmen, entflohen usw, naja und wie das dann so is konnte ich ihn einfach nicht mehr hergeben! Und ich dachte mir so alleine is blöd für ihn.... Also hab ich mich nach ner Maine Coon umgeschaut.... Naja und bin dann zum Züchter und der gibt die mit 10 Wochen ab, der Tierarzt meinte auch das sei ok! Joar so war das! Die beiden verstehen sich prima und schlafen auch zusammen im Bettchen :-)))))))))))))))))

    Jetzt mal abwarten ....
    Es Grüßen die Raubtiere und ich

  11. #11
    Registriert seit
    02.06.2004
    Beiträge
    5.848
    Zitat Zitat von Bele Beitrag anzeigen
    Bei dem älteren Kater weis ich nich wie lang er bei der Mutter war, den hab ich als Fundtier vom Tierschutz bekommen, musste den erst (etwas) zähmen, entflohen usw, naja und wie das dann so is konnte ich ihn einfach nicht mehr hergeben! Und ich dachte mir so alleine is blöd für ihn.... Also hab ich mich nach ner Maine Coon umgeschaut.... Naja und bin dann zum Züchter und der gibt die mit 10 Wochen ab, der Tierarzt meinte auch das sei ok! Joar so war das! Die beiden verstehen sich prima und schlafen auch zusammen im Bettchen :-)))))))))))))))))
    Schön, dass du ihm einen Kumpel geholt hast! Aber Papiere wird Dein zweiter Kater wohl nicht haben, hm? Kein Züchter gibt sein Tier mit 10 Wochen ab.

    Danke für die schöne Zeit: Merlin (2002 - 2018), Orko (2001 - 2019) und Gandalf (2002 - 2016)

  12. #12
    Registriert seit
    06.03.2008
    Beiträge
    159
    Doch er hat Papiere, so nen Stammbaum, Impfpass (mit 8 Wochen geimpft)..... Ich kenn mich mit dem Zeug net aus, is mir auch wurscht was da steht, ich will ja nicht mit meinen Züchten.... :-)

    Der hat mir ne Mappe und ne DVD in die Hand gedrückt, In die Mappe hab ich bis jetzt noch net reingesehen, Aber vorne steht ganz Fett Stammbaum hab ich gelesen.... Nur die DVD hab ich mir angesehen da sind Fotos von den ersten Tagen und Wochen drauf....
    Es Grüßen die Raubtiere und ich

  13. #13
    Registriert seit
    06.03.2008
    Beiträge
    159
    Und ma ehrlich, jeder könnte so en Teil fälschen so dass es für nen Leihen gut aussieht!!! Is doch so, nur weil en Kater en Stammbaum hat heist das net das er besser oder gesünder is als andere.....

    Unser Golden Retriever hatte ne Erbkrankheit und der Supertolle Züchter war im großen VDH, haben 3000 DM damals noch bezahlt und letztendlich is der Hund nur 4 Jahre alt geworden! Ich halte von dem ganzen Quatsch nix! Is meine Meinung
    Es Grüßen die Raubtiere und ich

  14. #14
    Registriert seit
    27.10.2006
    Ort
    Dicht bei HH, aber noch SH ;)
    Beiträge
    30.732
    mmh - als ein seriöser Züchter war das definitv nicht, denn Züchter im Verein geben Kitten frühestens mit 12 Wochen ab, eher mit 14 Wochen. Die 8-12. Woche ist für Kitten extrem wichtig. Dort passiert die gesamte Sozialisierung von der Mutter und den Geschwistern. Nur so hat man später wesensfeste Katzen. Das, an was Du geraten bist, ist ein Vermehrer. Schnell viel Geld mit Tieren verdienen Grad bei Coons ist das nicht unheikel. Ich will Dir keine Angst machen, aber Coons neigen zu HCM. Deshalb sollten Elterntiere, die zur Zucht eingesetzt werden auf PKD und HCM geschallt werden. Ebenfalls wichtig sind Gentests. Leider machen das solche Vermehrer nicht. Schau mal hier ist das alles recht gut zusammengefaßt erklärt:
    http://katzennetzwerk.de/katzeninfos/katzenbabies.html
    http://www.kfndev.de/informatives_gesundheit_pkd.html
    http://www.kfndev.de/informatives_ge...rkrankung.html

    Also das heißt nicht, daß Du Deine Süßen nun nicht mehr lieben sollst, aber laß Deinen Coon bitte mit ca. 2-3 jahren Herzschallen. Rechtzeitig erkannt, kann eine Katze auch mit Herzfehler sehr alt werden

  15. #15
    Registriert seit
    04.04.2008
    Ort
    Midgard
    Beiträge
    22.386
    Zitat Zitat von Bele Beitrag anzeigen
    Doch er hat Papiere, so nen Stammbaum, Impfpass (mit 8 Wochen geimpft)..... Ich kenn mich mit dem Zeug net aus, is mir auch wurscht was da steht, ich will ja nicht mit meinen Züchten.... :-)
    Also so ganz wurscht ist es leider nicht, denn mit 12 Wochen steht die 2. Impfung an, die ist schon sehr wichtig.

    Deshalb geben Züchter ihre Kitten NICHT vor der 12. Woche ab.

    Und einen Stammbaum haben sicher nur die Eltern, denn würde er die Kitten mit 10 Wochen abgeben, würde er gegen die Vereinsregeln verstoßen
    LG Silvia mit Loki und Mimir


  16. #16
    Registriert seit
    27.10.2006
    Ort
    Dicht bei HH, aber noch SH ;)
    Beiträge
    30.732
    Ich hab nochmal die Zuchtrichtlinien herausgesucht. Unter Zuchtrichtlinien, Absatz 6 B steht folgendes:

    Die Züchter/innen dürfen ihre Jungtiere ab einem Alter von 12 Wochen und nur mit mindestens folgendem Impfschutz abgeben: 2 Impfungen gegen Katzenschnupfen und 2 Impfungen gegen Katzenseuche. Nur wenn die Auffrischimpfung nach der 12. Woche verabreicht wird, ist der Impfschutz als ausreichend zu betrachten. Die jungen Katzen müssen gesund, entwurmt und ungezieferfrei sein. Reklamationen von Käufern/ Käuferinnen, die beweisen, dass diese Bestimmungen vom Züchter/von der Züchterin nicht erfüllt wurden, werden an den Rechtsausschuss weitergeleitet.


    Quelle: http://www.dekzv.de/
    Dort findet Du auch viel über Krankheiten und welche Rasse auf was getestet werden muß, welche Tiere von der Zucht ausgeschlossen sind (um körperliche und genetische Defekte nicht weiter zu vererben, etc)

  17. #17
    Registriert seit
    06.03.2008
    Beiträge
    159
    Er hat mir irgendso ein Nachweis über ne Untersuchung vorgelegt aber ob das jetzt was mit dem herz zu tun hatte weis ich net mehr so genau.... er meinte nur das ich sehe das beide elterntiere gesund sind und so.... Naja is ja jetzt auch egal, er ist jetzt bei mir und ich hab ihn lieb ;-) und werde alles tun das es ihm an nichts fehlt!
    Es Grüßen die Raubtiere und ich

  18. #18
    Registriert seit
    02.06.2004
    Beiträge
    5.848
    Naja, ohne gültigen Stammbaum hast du eben keine Rassekatze gekauft, so einfach ists. Und das der Stammbaum nur um die 30 Euro kostet, ist dies auch kein großer Kostenfaktor. Auf die fehldenden Impfungen und fehlende Sozialisierung wurdest Du schon hingewiesen. Welcher Verein soll denn den Stammbaum von deinen ausgestellt haben? Solltest Du Zweifel haben, kannst Du ja über die Eltern etc. dort nachforschen. Also ich würde mir verarscht vorkommen, wenn der Stammbaum gefälscht ist.

    Bezüglich HCM: Die Krankheit kann auch bei Hauskatzen und Co. aufkommen, aber ich würde niemals eine Maine Coon ohne getestete Elterntiere kaufen. Und ein "Züchter", der seine Kitten mit 10 Wochen abgibt, hat sicher nicht auf HCM-freie Linien geachtet... Man sollte mit 3 Jahren und mit 5 Jahren zum Schallen gehen. Nicht immer werden die Tiere mit dieser Krankheit dann jedoch auch alt, manche krepieren auch mit zwei Jahren schon am Herzinfarkt oder durch Wasser in der Lunge, andere können noch jahrelang mit Tabletten gut leben.

    Danke für die schöne Zeit: Merlin (2002 - 2018), Orko (2001 - 2019) und Gandalf (2002 - 2016)

  19. #19
    Registriert seit
    20.06.2011
    Beiträge
    1.882
    habe meinen beiden auch vom VERMEHRER und bin megareingefallen. Dafür hatte ich die ersten Wochen probleme über probleme wegen ihrer Gesundheit. Was hat das mit dem Herzschallen auf sich? Mein TA hatte davon nie was gesagt?

  20. #20
    Registriert seit
    02.06.2004
    Beiträge
    5.848
    @Schmusi: Bzgl. HCM: Es ist nicht so, dass man mit jeder Katze einen Herzschall machen muss. Aber bei manchen "Rassen" wie Maine Coon oder BKH würde ich persönlich es dennoch machen, wenn die Elterntiere nicht getestet sind, weil da familiäre Häufungen in einigen Linien sind und es sich um eine vererbare Krankheit handelt. Informationen hierzu findet man z.B. unter http://www.tierkardiologie.lmu.de/be...myopathie.html

    Danke für die schöne Zeit: Merlin (2002 - 2018), Orko (2001 - 2019) und Gandalf (2002 - 2016)

  21. #21
    Registriert seit
    23.02.2006
    Beiträge
    1.009
    Zitat Zitat von Bele Beitrag anzeigen
    Hallo, vielen Dank für die Tips, kann ich denn das zweite Katzenklo neber das andere Stellen? Oder müssen die dann getrennt stehen?
    Dazu mal ein Kleines Beispiel am Rande:
    Meine Leila hab ich als etwa 5 Wochen altes Findelbaby aufgenommen. Nach einigen Tagen nachts in der Box (hab noch zwei große, Baby war auch sehr krank) durfte sie dann selbst Schlafplatz suchen und nahm den natürlich bei mir. Um dann regelmäßig gegen 5 unten ans Fußende zu pieseln. Klo 2m weiter wurde nachts ignoriert - am Tage nicht!
    Ich hab dann einen Tisch neben mein Bett gerückt und da ein kleine Klo raufgestellt (was tut man nciht alles für die Zwerge ) - seither war alles gut und die Kleine mit gut 6 Wochen stubenrein - es war eben einfach der Weg zum Klo zu weit.
    Wenn du sagst daß deine kleine Schnarchnase vom Baum klettert und gleich pieselt - stell ihm erstmal das Klo unter den Baum - verrücken geht später immer noch!
    Gruß
    von den Fellmonstis Lillyana, Kurt und Pflegebaby Leila



  22. #22
    Registriert seit
    06.03.2008
    Beiträge
    159
    Halloooooo,
    ich hab da nochmal ne Frage..... Meine Kitten sind ja jetzt noch sehr jung und sie kennen nicht wirklch Besuch, jetzt hat sich übers WE mein Bruder angemeldet. Doch der mag keine Katzen und meinte ich soll die Klos umstellen ins Bad (was ich aber nicht möchte) es wäre also nur für das WE, aber mein Instinkt sagt mir das das gerade jetzt falsch wäre.... Was sagt Ihr denn dazu?

    LG und danke schonmal....
    Es Grüßen die Raubtiere und ich

  23. #23
    Registriert seit
    27.10.2006
    Ort
    Dicht bei HH, aber noch SH ;)
    Beiträge
    30.732
    Katzen brauchen ihre gewohnten Strukturen. Dazu zählen auch die Klos an bekannten Plätzen. Es wird schon eine riesengroße Veränderung sein, wenn da plötzlich eine zweite Person ist. Da würde ich definitiv nicht auch noch die Klos wegstellen. Und mal ehrlich? Auch wenns Dein Bruder ist. Er ist Gast bei Dir und muß sich DIR anpassen, nicht umgekehrt.

  24. #24
    Registriert seit
    20.06.2011
    Beiträge
    1.882
    na das würd ich doch aber auch sagen.Bruder hin oder her, aber da muss er auch einsehen dass das für dich nunmal gerade wichtig ist wenn ers schon für die Katzen nicht will.Und wenn er schon selbst sagt es ist nur fürs Wochenende, dann kann er sich ja auch für zwei Tage zusammenreissen das würde die kleinen jetzt ganz schön zurückwerfen. Er kann sichs ja aussuchen.Kaklos, oder Pipi überall

  25. #25
    Registriert seit
    20.06.2011
    Beiträge
    1.882
    Zitat Zitat von Sheratan Beitrag anzeigen
    @Schmusi: Bzgl. HCM: Es ist nicht so, dass man mit jeder Katze einen Herzschall machen muss. Aber bei manchen "Rassen" wie Maine Coon oder BKH würde ich persönlich es dennoch machen, wenn die Elterntiere nicht getestet sind, weil da familiäre Häufungen in einigen Linien sind und es sich um eine vererbare Krankheit handelt. Informationen hierzu findet man z.B. unter http://www.tierkardiologie.lmu.de/be...myopathie.html
    jetzt bin ich aber erschrocken, hatte schon Angst ich hab was wichtiges nicht mitbekommen. Aber meine haben auch sehr gekränkelt als Kitten. Unter anderem hatte sie einen Nabelbruch. Vielleicht sollte ich mir das im nächsten Jahr zur Impfung, doch auch mal vornehmen

  26. #26
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    6.075
    wie alt sind denn Deine jetzt? Du bist doch schon eine ganze Weile hier unterwegs.
    Und welcher Rasse gehören Deine Flauschis an?
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  27. #27
    Registriert seit
    02.06.2004
    Beiträge
    5.848
    Wieso bist du erschrocken? Wenn man keinen Anhaltspunkt hat, der dafür spricht, dann braucht man nicht unbedingt jede Katze schallen. Es geht ja auch nicht jeder Mensch zur Sicherheit mal eben zum Kardiologen. Sinn macht es eigentlich auch erst ab 3 Jahren und wenn sie mit 5 Jahren noch nichts haben, sind sie, was erblich bedingte HCM angeht, auch aus dem Schneider in der Regel. Also - keine Panik!

    Danke für die schöne Zeit: Merlin (2002 - 2018), Orko (2001 - 2019) und Gandalf (2002 - 2016)

  28. #28
    Registriert seit
    20.06.2011
    Beiträge
    1.882
    Zitat Zitat von Pampashase Beitrag anzeigen
    wie alt sind denn Deine jetzt? Du bist doch schon eine ganze Weile hier unterwegs.
    Und welcher Rasse gehören Deine Flauschis an?
    meine sind im Oktober 1 Jahr alt geworden

  29. #29
    Registriert seit
    20.06.2011
    Beiträge
    1.882
    achso, Persermix sind es

  30. #30
    Registriert seit
    20.06.2011
    Beiträge
    1.882
    Zitat Zitat von Sheratan Beitrag anzeigen
    Wieso bist du erschrocken? Wenn man keinen Anhaltspunkt hat, der dafür spricht, dann braucht man nicht unbedingt jede Katze schallen. Es geht ja auch nicht jeder Mensch zur Sicherheit mal eben zum Kardiologen. Sinn macht es eigentlich auch erst ab 3 Jahren und wenn sie mit 5 Jahren noch nichts haben, sind sie, was erblich bedingte HCM angeht, auch aus dem Schneider in der Regel. Also - keine Panik!
    dann bin ich beruhigt. Ja schon aber als Mensch merkt man ja eher wenn was nicht stimmt und jann sich äussern. Bei ner Katze ist es oft zu spät bis die mal was nach aussen zeigt. Wobei ich sagen muss das mein Kater ein ziemliches Weichei ist er will nie gross was wissen, aber wenn er Bauchweh (bei DF) hat dann krieg ich ihn vor lauter anhänglickeit nimmer von mir weg

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Hündin aus dem Tierheim wird nicht stubenrein
    Von steffikerry im Forum Hunde - Verhalten & Erziehung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.12.2008, 00:35
  2. Mein Hund wird nicht stubenrein! :0(
    Von Maulwurf im Forum Hunde - Verhalten & Erziehung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 16.01.2006, 14:11
  3. Verzweifelt - Wird nicht stubenrein!
    Von Patrixa77 im Forum Hunde - Verhalten & Erziehung
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 30.04.2004, 11:14
  4. Er wird nicht stubenrein!!
    Von Tamajo im Forum Hunde - Verhalten & Erziehung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 20.07.2003, 14:29
  5. Hündin wird nicht stubenrein
    Von Lindaverena im Forum Hunde - Verhalten & Erziehung
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 19.07.2002, 22:09

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •