Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Mandelentzündung - welche Symptome typisch?

  1. #1
    Registriert seit
    30.10.2010
    Beiträge
    12

    Mandelentzündung - welche Symptome typisch?

    Hallo Ihr Lieben,

    ich hatte mich an diesen Thread http://forum.zooplus.de/showthread.p...-trotz-Appetit schon mal drangehängt, da wir aber noch nicht durch sind, wollte ich noch mal einen eigenen aufmachen.

    Also, ich bin mit meiner norwegischen Waldkatze Monchi, 4 Jahre alt, reine Wohnungskatze und kastriert, seit einer Woche ständig wieder beim Tierarzt. Es fing vor ca 10 Tagen an, dass sie ständig ihr Futter ausgekotzt hat. Beim TA wurde dann eine Mandelentzündung festgestellt, für die wir Antibiotika bekamen. In der Spritze, die sie dort bekam, war dann auch immer was für den Magen mit drin - im Anschluss ging es ihr für einen Tag oder so besser, sie frass auch wieder....und dann wieder Gekotze. Am Freitag Abend war es besonders strange: Sie hat ca 18 Uhr ein wenig normales Fleischfutter gefressen und dann den ganzen Abend inmitten des Trubels (hatte meine Familie zum Essen da) gelegen, sich sogar mit dem mitgebrachten Hund beschnuppert, und war total fröhlich - um 23 Uhr hat sie dann plötzlich wieder gekotzt! Das Futter war natürlich schon verdaut, es kam nur ein übel riechender dunkler Schleim raus.

    Das letzte Mal war ich jetzt gestern beim TA. Hatte mittlerweile die Theorie entwickelt, dass sie irsinnige Verstopfung hat und deswegen alles oben wieder rauskommt. Röntgenbild zeigte auch, dass sie tatsächlich übel verstopft war - dafür bekam sie dann was Entkrampfendes und einen kleinen Einlauf. Noch im Transportkorb hat sie dann etwas Kot abgelassen - vier, fünf ca. daumengroße Kötel mit deutlichen Blutspuren dran. Auch das Fell am After zeigte Blutspuren. Ich hab dann panisch (es war mittlerweile Samstag 15 Uhr, TA natürlich nicht mehr da) den tierärztlichen Notdienst angerufen, die sagten mir, eventuell sei bei dem Einlauf die Schleimhaut etwas verletzt worden. Ich solle das beobachten.

    Hab ich auch, aber es passierte nix mehr...gar nix mehr. Ich hatte gehofft, dass Monchi jetzt einmal ordentlich Dünnschiss bekommt und dann ist das Drama vorbei. Isses aber nicht.

    Gestern hat sie einmal etwas Sahne geschlabbert, abends etwas Malzpaste (jeweils mit Nux Vomica drin) und noch später abends etwas Vitaminpaste. Die hat sie allerdings wieder ausgespuckt - besser gesagt einen echt übel riechenden Schleim (Fäkalgeruch), in dem Spuren der Paste vorhanden waren.

    Was mir heute positiv auffällt: Sie trinkt, frisst zwar immer noch nicht aber sie wirkt weniger teilnahmslos als die Tage davor. Vorhin hat sie sich mal wieder geputzt und letzte Nacht hat sie mal wieder im Bett geschlafen, das hat sie die ganze Zeit nicht gemacht.

    Ach, was noch seit ca 3 Tagen neu ist: Manchmal atmet sie kurz mit offenem Mund und niest dann ca 10 mal hintereinander.

    Ich fasse noch mal zusammen:
    - Diagnostiziert und behandelt: Mandelentzündung. Gestern wurde Rötung einer Mandel festgestellt, ansonsten ist die wohl ausgeheilt
    - Sonstige Symptome: Starkes Erbrechen, mittlerweile Nahrungsverweigerung, Serien-Niesen
    - in den letzten Tagen wurde Erbrechen seltener, aber sie nimmt ja auch kaum was zu sich... gestern und vorgestern Abend Erbrechen von stark übel riechendem Schleim
    - Röntgenbild zeigte Verstopfung, die wurde akut behandelt und hat sich wohl mindestens zum Teil gelöst, allerdings mit Blutspuren - laut tierärztlichem Notdienst (telefonisch) vermutlich aufgrund einer kleinen Verletzung durch den Einlauf
    - Medikamente: Antibiotikum per Spritze und Tablette, "etwas für den Magen" bei den ersten beiden Tierarztbesuchen (danach hat sie jeweils 1 Tag das Spucken eingestellt), einen Einlauf und was "Entkrampfendes" (Bruscopan?) gegen die Verstopfung, Nux Vomica

    Also...versteht mich nicht falsch, ich will mir hier keinen TA-Besuch ersparen, natürlich geh ich morgen auch ein viertes Mal hin. Aber ich komme an die Grenzen dessen, was ich mir finanziell und zeitlich leisten kann und will deshalb mit mehr eigenen Infos dahin. Das Röntgenbild wurde ja auch auf meine ausdrückliche Anregung gemacht und das stellte sich als richtig heraus. Frage also: Haltet Ihr es für möglich, dass das alles Symptome der Mandelentzündung sind? Das Erbrechen, das Niesen? Und dass die Verstopfung mehr oder weniger zufällig dazu gekommen ist? Was sind Eure Erfahrungen mit Mandelentzündung??

    Meine Sorge wächst nun, da sie natürlich seit 10 Tagen nicht mehr richtig frisst, die letzten Tage gar nicht mehr...sie wird schon merklich dünner. Auch so, Randnotiz noch: Ich hab noch zwei andere Katzen, denen geht es gut!

    Drückt mir die Daumen, dass wir das wieder hinkriegen...morgen hab ich noch mal frei, aber ab Dienstag muss ich wieder arbeiten und da lässt sich auch nicht dran rütteln. Es wird furchtbar sein das Haus zu verlassen, wenn meine kleine Maus hier sitzt und krank vor sich hinbrütet.

  2. #2
    Registriert seit
    30.10.2010
    Beiträge
    12
    Ach, hab noch was vergessen - das Niesen ist "trocken", also ohne Auswurf und ich hab eher den Eindruck, dass es ein Reflex ist der damit zusammenhängt, dass sie in ihrem Hals was "stört".

  3. #3
    Registriert seit
    21.02.2006
    Ort
    Nordhessen
    Beiträge
    6.977
    Dunkler übelriechender Schleim? Riecht der nach Kot? Das ist absolut ein Anzeichen für Verstopfung bzw. Darminvagination und das ist mehr als gefährlich und muss sofort behandelt werden.
    Da wäre Kontraströntgen angesagt und wahrscheinlich auch OP angesagt, weil schon Darm abgestorben sein kann.
    Gruß Lieschen Müller

    http://www.gidf.de/

  4. #4
    Registriert seit
    21.02.2006
    Ort
    Nordhessen
    Beiträge
    6.977

  5. #5
    Registriert seit
    30.10.2010
    Beiträge
    12
    Oha.... das klingt nicht gut - ok, seit heute ist sie weitestgehend symptomfrei, frisst wieder (Babybrei und ein bißchen Bozita), und macht einen generell viel fröhlicheren Eindruck. Ich hab sie gestern alle zwei Stunden mit einer Nux Vomica-Elektrolyte-Lösung aufgepäppelt. Auch einen Haufen hat sie heute *endlich* mal wieder gemacht - der war hell und weich, aber war auch nicht anders zu erwarten nach dem Babybrei...
    Normalerweise würde ich jetzt sagen, sie ist auf dem Weg der GEsundung. Aufgrund deines Beitrags hab ich aber nochmal meine Tierärztin angerufen und alles geschildert - sie sagt auch, der übel riechende Schleim kann in Zusammenhang mit der starken Verstopfung gestanden haben. Aber wenn heute normaler Kot abgesetzt wurde, kann sie einen Darmverschluss ausschließen. Ich soll ihr die Woche weiter noch Nux Vomica und Elektrolyte geben.
    Sogar das mit dem Niesen wurde erklärt, allerdings von meiner besten Freundin gestern Abend - die hat mir erzählt, dass ihre Kinder im Anschluss an Mandel- oder Halsentzündung auch immer Schnupfen oder Husten kriegen, so werden die Bakterien abtransportiert... die TÄin hat mir das auch noch mal bestätigt.
    Also, puh... sieht aus, als hätten wir es überstanden. Jetzt liegt sie gerade am Fenster und schnurrt das erste Mal seit ewig. Um dem Lütten im Vorbeigehen eins auf die Nase zu geben hat die Kraft auch schon wieder gereicht :-)

    Aber ganz herzlichen Dank für den Hinweis! Wenn sie so was nochmal hat, bin ich nächstes Mal gleich scharf gestellt und lass sie früher per Einlauf befreien.....

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Mandelentzündung
    Von williwinzig im Forum Hunde - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 23.10.2009, 07:25
  2. Mandelentzündung?
    Von CoonieLove im Forum Katzen - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 28.07.2008, 17:33
  3. Mandelentzündung
    Von Katzenmiez im Forum Katzen - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 30.12.2007, 15:31
  4. Mandelentzündung und Stimme weg
    Von anne_milli im Forum Katzen - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 16.10.2006, 16:23
  5. typisch?
    Von GinaGlückskatze im Forum Katzen von A bis Z
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 21.05.2003, 15:16

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •