Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: SDÜ Meine Katze ist austherapiert

  1. #1
    Registriert seit
    20.09.2011
    Beiträge
    5

    SDÜ Meine Katze ist austherapiert

    Hallo,
    ich bin ganz neu hier und muss mich gleich ausheulen..
    Seit dem 2 Juli wohnt eine alte Katze, die ausgesetzt war und ins Tierheim kam bei mir und meiner Katze. Sie kam eingestellt auf Felimazole, wegen einer SDÜ. und nahm eine Tablette davon, morgens ein. Das klappte alles ganz toll, die Katze nahm an Gewicht auf und auch ihre hohe Pulsfrequenz stabilisierte sich. Vier Wochen nach ihrem Einzug, traten plötzlich erhebliche Nebenwirkungen des Medikaments auf,die sich in Futterverweigerung, Erbrechen, Lethargie , Gelenksteife und vor allem in einem starken Juckreiz unter dem sie sich das Gesicht so zerkratzte dass sich kleine Ulzera bildeten, zeigten. Unsere Tierärztin kontaktierte den Hersteller und setzte nicht ohne Bedenken, muss ich dazusagen, unsere Katze um auf Carbimazol.Vorher sollten wir eine Woche Pause machen, damit der Juckreiz zurückgehen konnte, was auch passierte. Kaum, hatte ich jedoch das Carbimazol angesetzt, das gleiche Bild, nur dass der Juckreiz nun den ganzen Körper betraf und sich zum Erbrechen noch Durchfall einstellte. Das erneute Blutbild, zeigte nun auch erhöhte Leberwerte. Unsere Tierärztin setzte daraufhin auch Carbimazol ab. Für weitere Thearpien wie OP. oder gar die Radiojodtherapie kommt unsere Katze nicht in Frage, nicht nur gesundheitlich, weil sie zu allem Unglück auch noch herzkrank ist, sie ist noch immer sehr scheu und ängstlich, sicher hat sie das Aussetzen und den langen Tierheimaufenthalt noch immer nicht richtig überwunden. Nun ist sie gänzlich austherapiert, was ihre SDÜ betrifft. Noch hält sie ihr Gewicht und frisst gut. Sie kann auch wieder besser laufen und nimmt rege am Tagesgeschehen teil.Sie geht sogar draussen spazieren..
    Wenn ich nicht wüsste, dass diese Verbesserung nur von kurzer Dauer ist, würde ich kaum glauben, dass meine Katze alt und krank ist..
    Ich hatte mir so gewünscht, sie möge sich nochmal so richtig wohlfühlen, nachdem was ihr alles passiert war in der letzten Zeit und nun, wird es schon bald Zeit sein, sich wieder zu verabschieden..
    Es tut mir so leid..

    Liebe Grüße

  2. #2
    Registriert seit
    25.04.2011
    Ort
    zwischen den Wiesen
    Beiträge
    3.451
    Hallo und

    Es tut mir sehr leid für Dich und Deine Katze. Meine hatte damals auch eine SDÜ und wurde auf Felimazole eingestellt. Aber es war jeden Tag ein Kampf, da sie Medizingabe haßte und hat schließlich gewonnen. Ich mußte zwischen Medigabe und Herzkasper ihrerseits überlegen und habe mich dann dazu entschieden ,mit Rücksprache der TÄ es abzusetzen. Es ging ihr noch lange gut und sie war auch schon 19 Jahre alt. Und sie ist noch 20 geworden .
    Wie alt schätzt man denn Deine? Mache ihr das Leben noch so schön wie möglich und erfreue Dich daran, das es ihr zur Zeit so gut geht .
    Manchmal hilft die beste Medizin nicht, wenn unsere Fellnasen es nicht vertragen oder wollen
    Liebe Grüße von Carola, Belle, Lina, Freddie und Tizia

    Fotoalbum1

    Fotoalbum2



    Für immer im Herzen meine Regenbogenkinder
    Meine Regenbogenkinder

  3. #3
    Registriert seit
    20.02.2007
    Ort
    Sachsen-Anhalt
    Beiträge
    4.571
    Es gibt Apotheker, die eine Paste mit dem Wirkstoff Thiamazol anmischen.
    Diese wird in die Ohren eingerieben.
    Frag mal deine TÄ danach, ob sie schon davon gehört hat.

    Ich weiß es von einer Userin bei dubarfst.
    Solche Apotheker sind allerdings nicht einfach zu finden.
    http://dubarfst.eu/forum/board2-duba...ng/#post314303
    Lydia mit Kater Janek geb. 2004? und Kätzin Bella geb. ?
    im Herzen Felix (Apr. 1995 - März 2015) und Pitti (1997 ? - Nov. 2007)

    Wir barfen seit Juni 2007

  4. #4
    Registriert seit
    25.04.2011
    Ort
    zwischen den Wiesen
    Beiträge
    3.451
    Zitat Zitat von Katzenzahn Beitrag anzeigen
    Es gibt Apotheker, die eine Paste mit dem Wirkstoff Thiamazol anmischen.
    Diese wird in die Ohren eingerieben.
    Frag mal deine TÄ danach, ob sie schon davon gehört hat.

    Ich weiß es von einer Userin bei dubarfst.
    Solche Apotheker sind allerdings nicht einfach zu finden.
    http://dubarfst.eu/forum/board2-duba...ng/#post314303
    Boah, DAS wußte ich auch noch nicht . Stellt sich bloß die Frage, ob die Katze davon keine Nebenwirkungen bekommt, weshalb die Mittel ja abgesetzt wurden .
    Liebe Grüße von Carola, Belle, Lina, Freddie und Tizia

    Fotoalbum1

    Fotoalbum2



    Für immer im Herzen meine Regenbogenkinder
    Meine Regenbogenkinder

  5. #5
    Registriert seit
    20.09.2011
    Beiträge
    5
    Hallo,
    danke für Eure Postings!
    Ich hatte mich schon nach der Creme erkundigt, da sie den selben Wirkstoff enthält, würden die Nebenwirkungen wiederkommen. Vielleicht würde die Lütte nicht soviel Erbrechen, aber das Schlimmste war der starke Juckreiz und die Blutbildveränderung . Deshalb ist nun alles abgesetzt und ich hoffe, meine Katze bleibt noch ein wenig bei uns..
    Sie ist wenigstens 13 bis 14 Jahre alt.Wir geben ihr nun sechs Mal am Tag kleine Mahlzeiten um ihr Verdauungsystem zu entlasten und sie bekommt eine Schüsslersalzmischung von der Tierärztin um ihren Stoffwechsel allgemein zu stärken. Dann noch Nachtkerzenöl und Lachsöl im Wechsel.
    Ich wusste ja als ich sie aufnahm was sie hat, ich hab es nicht bereut sie dennoch aufgenommen zu haben und würde das immer wieder so machen. Sie war ein Notfelli dort im Tierheim, keiner wollte sie mehr haben, sagte man mir und ich hab auch erst ein paar Tage überlegen müssen, ob ich mir zutraue sie zu mitzunehmen. Nun hoffe ich, sie weiss dass sie hier willkommen ist und fühlt sich noch eine Zeit wohl bei uns.
    Unsere Tierärztin sagte ganz lieb während sie, sie erneut untersuchte, ": So ist das Leben meine Kleine, schade, dass Du erst jetzt bei Deinen neuen Leuten eingezogen bist, aber Du hast es geschafft, nochmal ein neues liebes Zuhause zu finden, das ist doch toll und das weisst Du ganz sicher. " Ihr Wort in Gottes Ohr, glauben wir mal dran, dass die Lütte das weiss, sie ist so schüchtern und hält sich nur im Hintergrund..

    Liebe Grüße

  6. #6
    Registriert seit
    11.07.2006
    Ort
    Unterfranken
    Beiträge
    3.244
    Das ist ja echt übel, das sie weder das eine noch das andere verträgt Mausi bekam Carbimazol, nachdem sie das Felimazole nicht vertrug. Aber wenn das Wohl der Katze dadurch leidet, muß man die Erkrankung hinnehmen und leider damit leben, auch wenn das eine verkürzte Lebensdauer bedeutet.
    Liebe Grüße von Sandy und ihren Plüschmiezen Jessy, Pebbles, Pippilotta, Monchichi, Bienchen und Emely

    Immer im Herzen meine Rainbows Gyzmo, Mausi, Würmi, Molly, Sunny und mein Baby Luna

  7. #7
    Registriert seit
    20.02.2007
    Ort
    Sachsen-Anhalt
    Beiträge
    4.571
    Nach meiner Information hatte der Kater aus meinem Link oben ähnliche Probleme mit den Tabletten.
    Mit der Salbe hat er sie nicht.

    SDÜ ist ein Problem, das überwiegend ältere Katzen haben.

    Obwohl, mein Janek ist erst 6 Jahre und hat auch SDÜ.

    Du solltest auf jeden Fall mit deiner Ärztin über die Salbe sprechen.
    Theoretisieren schadet ja nichts.
    Lydia mit Kater Janek geb. 2004? und Kätzin Bella geb. ?
    im Herzen Felix (Apr. 1995 - März 2015) und Pitti (1997 ? - Nov. 2007)

    Wir barfen seit Juni 2007

  8. #8
    Registriert seit
    20.09.2011
    Beiträge
    5
    Hallo,
    natürlich hatte ich mich beim Tierarzt nach der Thiamazolsalbe erkundigt, sie enthält den selben Wirkstoff wie die Tabletten, oder besser einen Wirkstoff aus der Gruppe dieser Stoffe, (Methimazol) welcher die selben Nebenwirkungen hat und bei Katzen mit Unverträglichkeiten, auf Stoffe eben aus dieser Gruppe von Wirkstroffen, wieder die selben Nebenwirkungen machen kann. Ich möchte auf keinen Fall, dass meine Katze sich wieder so mit offenen Hautstellen quälen muss, deshalb möchte ich diese Salbe garnicht erst ausprobieren..Ich hatte mich auch nach zwei anderen Medikamenten auch aus der Humanmedizin, wie Carbimazol dort erkundigt, das Eine hat bei Katzen oft Nebenwirkungen betreffend der Thrombozyten, kommt deshalb garnicht in Frage und das Andere ist in Deutschland nicht zu bekommen..ich hab inzwischen Kontakt mit einer Apotheke in der Schweiz aufgenommen, hab aber noch keine Antwort.Ja, leider ist SDÜ. eine häufige Erkrankung der älteren Katze, aber doch auch ein Glück, denn ich würde es schlimmer finden, wenn junge Katzen, die ihr ganzes Katzenleben noch vor sich haben, häufig daran erkranken würden, was ein Glück nur selten vorkommt. Es tut mir leid, dass dein Janek schon betroffen davon ist.Also, wird unsere kleine Seniorin nun so leben wie sie es im Moment tut. Wir werden sie weiterhin sehr liebhaben und die Zeit mit ihr und ihren "Grantelein"so lange es geht geniessen und sollte es irgendwann nicht mehr gehen für sie, dann werden wir sie von unserer Tierärztin ins Regenbogenland schicken lassen, dorthin wo auch schon die Katzen und Hunde leben,die uns ein Stück unseres Lebens begleitet haben. Leider leben Katzen und Hunde ja nicht so lange wie der Mensch und so haben wir schon einige von ihnen betrauert. Wir hoffen das wird noch lange nicht nötig sein.

    Liebe Grüße und einen dicken Knuddler an den Janek

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Hilfe meine Katze zerstört meine Wohnung
    Von mallory im Forum Katzen - Verhalten & Erziehung
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 20.08.2007, 14:08
  2. Was hat meine Katze ?
    Von thomasott im Forum Katzen - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 05.04.2007, 15:55
  3. Meine Katze mag meine Blumen
    Von trudilein-85 im Forum Katzen - Verhalten & Erziehung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 07.11.2006, 19:41
  4. meine agressive katze
    Von mandy galambos im Forum Katzen - Verhalten & Erziehung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 18.03.2006, 19:23
  5. Meine Katze und meine Kaninchen
    Von April-chan im Forum Katzen - Verhalten & Erziehung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 02.01.2003, 11:35

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •