Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 40 von 50

Thema: Mein Kätzchen raubt uns den Schlaf...

  1. #1
    Registriert seit
    26.04.2011
    Beiträge
    57

    Unhappy Mein Kätzchen raubt uns den Schlaf...

    Wir waren Ende August für eine Woche im Urlaub. Unsere beiden Katzen wurden von einer Freundin (die die beiden auch kennen und mögen) versorgt
    So weit alles schön und gut. Die Woche ging ohne Probleme rum und die Beiden haben sich gefreut, als wir wieder zu Hause waren

    Das eine Kätzchen kratzt nun ständig an unserer Schlafzimmertür und ich weiß nicht, was ich tun soll. Wenn ich sie dann mit zu uns ins Schlafzimmer lasse hüpft sie über´s Bett oder spielt mit irgendwelchen Gegenständen und macht einen Lärm Böse kann ich ihr nicht sein aber an Schlaf ist nicht mehr zu denken.

    Vor dem Urlaub stand sie auch immer kurz bevor unser Wecker klingelt an der Tür und hat hin und wieder gekratzt, aber jetzt tut sie das ständig... nach ca. 30 min. muss ich dann die Türe öffnen, weil es mich so nervt!!
    Ich weiß nicht, was ich tun soll, habt ihr vielleicht Ideen?
    Sie verhält sich erst so, seit wir weg waren!!

    Heute Nacht musste ich 4x aufstehen, weil sie immer wieder an der Türe stand und gekratzt hat. Auf Dauer ist das kein Zustand

  2. #2
    Registriert seit
    09.09.2010
    Beiträge
    1.487
    Ich verstehe das richtig, dass die Katzen vor eurem Urlaub nie ins Schlafzimmer durften?
    Denn dann würde ich drauf wetten, dass eure Catsitterin sie da rein gelassen hat. Und nun möchten sie das weiterhin.

    Eigentlich gibt es nur wenige Möglichkeiten:
    Entweder ihr bleibt hart und die Türe zu. Das müsst ihr aber auch durchhalten, egal wie lange die Katzen vor der Türe quängeln. Irgendwann werden sie dann - vielleicht - aufgeben.
    Oder aber ihr lasst sie ab jetzt ins Schlafzimmer. Unsere Kater dürfen das, und spielen dort war nur anfangs interesant, als sie noch nicht wusste, dass dieser Raum nachts langweilig ist weil die blöden Dosis ja nur rumliegen und schlafen. Nach kurzer Zeit wurde unser Schlaf nicht mehr gestört. Wir haben jetzt entweder schlafende Kater im Bett oder sie trollen durch die anderen Zimmer.
    Liebe Grüße von


  3. #3
    Registriert seit
    26.04.2011
    Beiträge
    57
    Naja, tagsüber - wenn wir außer Haus sind - ist die Schlafzimmertüre zu. Morgens lassen wir sie zum kuscheln rein... und nachts eben, wenn sie an der Türe kratzt. Dieses "mal darfst du rein, mal nicht" ist nicht gut... ich weiß
    Aber vor dem Urlaub hat das ja auch funktioniert.

  4. #4
    Registriert seit
    24.08.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    94
    Hallo Youu,

    hört sich stark danach an, als ob Du/Ihr die Katze darauf "konditioniert" habt dass Türe kratzen gleich reinlassen bedeutet (soll nicht böse klingen, hätte ich vielleicht auch so gemacht, Türe kratzen ist nicht besonders schick für die Türen )
    Ich denke es würde helfen eine "feste" Regel zu haben. Also entweder Tür IMMER zu oder eben auf, aber dann auch immer.
    Meine beiden dürfen Nachts ins Schlafzimmer und haben ziemlich schnell kapiert, dass es Nachts sehr unspannend dort ist, obwohl sie in der ersten Woche auch übers Bett getobt sind. Aber ich habe sie ignoriert und sie haben begriffen Dosine schläft also wir auch (zumindest im Regelfall)
    .•¤**¤•.¸. •¤ **¤•.¸..•¤**¤• .¸.•¤**¤•.
    Liebe Grüße von Anni mit Amy und Molly
    .•¤**¤•.¸. •¤ **¤•.¸..•¤**¤• .¸.•¤**¤•.




  5. #5
    Drottning Guest
    Ich würde sagen - entweder oder. Warum ist die Tür tagsüber zu? Lasst sie doch auf - die Katzen werden das Schlafzimmer schon nicht auf den Kopf stellen. Auch nachts - lasst sie sofort rein. Also gar nicht erst mit verschlossener Tür probieren. Ohropax in die Ohren und dann ignorieren. Ich gebe euch ein paar Tage, und dann haben sie sich an euren Schlaf-Rhythmus angepasst. Meine Katzen schlafen, wenn ich schlafe. Okay, manchmal toben die Kater auch (gaaanz selten). Aber mich lassen sie dabei außen vor.

  6. #6
    Registriert seit
    22.01.2010
    Beiträge
    877
    Hallo.
    ich würde die Tür auflassen und Deiner Katze eine schöne Schlafstätter herrichten.

    Am Anfang hat es bei uns fast 30 Minuten gedauert bis Ruhe eingekehrt war, aber das verkürzte sich immer weiter weil die Dosis ja schlafen.

    Als meine Katze dann immer gengen 1 Uhr extrem voll lausgemaut hat habe ich das nur mit Hilfe des Forums und durch dauerhaften igrnorieren hinbekommen.

    Also lass die Tür auf, mach ihr eine muschelige Schlafstätte (Körbchen, Balkon mit Decke oder was sie so mag) und dann ignorerien und schlafenstellen egal was sie macht und es wird dann irgendwann so sein, dass sie von selbst schon weiss jetzt ist schlafi, oder es ihr zu langweilig wird überhaupt reinzukommen, ist manchmal bei unserer Grossen so.

    Wenn Türen zu sind ist das immer hochinteressant, das Verbotene ist das Schönste.

    Seit wir immer oben die Tür auflassen geht auch kaum noch einer rein.

    Ich denke so bekommst Du es in den Griff

    Gruss
    Leigh44


    Meine Zoe und Jacky...

    Vielen Dank an alle Katzenfreunde. Ich hätte nie gedacht auch einer zu werden, aber jetzt liebe ich sie über alles.........................

  7. #7
    Registriert seit
    22.01.2010
    Beiträge
    877
    Hallo.
    ich würde die Tür auflassen und Deiner Katze eine schöne Schlafstätter herrichten.

    Am Anfang hat es bei uns fast 30 Minuten gedauert bis Ruhe eingekehrt war, aber das verkürzte sich immer weiter weil die Dosis ja schlafen.

    Als meine Katze dann immer gengen 1 Uhr extrem voll lausgemaut hat habe ich das nur mit Hilfe des Forums und durch dauerhaften igrnorieren hinbekommen.

    Also lass die Tür auf, mach ihr eine muschelige Schlafstätte (Körbchen, Balkon mit Decke oder was sie so mag) und dann ignorerien und schlafenstellen egal was sie macht und es wird dann irgendwann so sein, dass sie von selbst schon weiss jetzt ist schlafi, oder es ihr zu langweilig wird überhaupt reinzukommen, ist manchmal bei unserer Grossen so.

    Wenn Türen zu sind ist das immer hochinteressant, das Verbotene ist das Schönste.

    Seit wir immer oben die Tür auflassen geht auch kaum noch einer rein.

    Ich denke so bekommst Du es in den Griff

    Gruss
    Leigh44


    Meine Zoe und Jacky...

    Vielen Dank an alle Katzenfreunde. Ich hätte nie gedacht auch einer zu werden, aber jetzt liebe ich sie über alles.........................

  8. #8
    Registriert seit
    22.01.2010
    Beiträge
    877
    Hallo.
    ich würde die Tür auflassen und Deiner Katze eine schöne Schlafstätter herrichten.

    Am Anfang hat es bei uns fast 30 Minuten gedauert bis Ruhe eingekehrt war, aber das verkürzte sich immer weiter weil die Dosis ja schlafen.

    Als meine Katze dann immer gengen 1 Uhr extrem voll lausgemaut hat habe ich das nur mit Hilfe des Forums und durch dauerhaften igrnorieren hinbekommen.

    Also lass die Tür auf, mach ihr eine muschelige Schlafstätte (Körbchen, Balkon mit Decke oder was sie so mag) und dann ignorerien und schlafenstellen egal was sie macht und es wird dann irgendwann so sein, dass sie von selbst schon weiss jetzt ist schlafi, oder es ihr zu langweilig wird überhaupt reinzukommen, ist manchmal bei unserer Grossen so.
    Und lass die Tür auch tagsüber auf.
    Wenn Türen zu sind ist das immer hochinteressant, das Verbotene ist das Schönste.

    Seit wir immer oben die Tür auflassen geht auch kaum noch einer rein.

    Ich denke so bekommst Du es in den Griff

    Gruss
    Leigh44


    Meine Zoe und Jacky...

    Vielen Dank an alle Katzenfreunde. Ich hätte nie gedacht auch einer zu werden, aber jetzt liebe ich sie über alles.........................

  9. #9
    Registriert seit
    26.04.2011
    Beiträge
    57
    Ich hab sie ja nachts schon gern bei mir - solange sie auch schlafen. Aber wenn dann Beide das rumtoben anfangen, sperr ich sie raus - weil es einfach nervt! Ich versuch mal, die Türe immer offen zu lassen. Vielleicht lernen sie ja, dass das Schlafzimmer ein Ruhezimmer ist - sie sind ja noch klein. Danke :-)

  10. #10
    Registriert seit
    26.04.2011
    Beiträge
    57
    Ich hab sie ja nachts schon gern bei mir - solange sie auch schlafen. Aber wenn dann Beide das rumtoben anfangen, sperr ich sie raus - weil es einfach nervt! Ich versuch mal, die Türe immer offen zu lassen. Vielleicht lernen sie ja, dass das Schlafzimmer ein Ruhezimmer ist - sie sind ja noch klein. Danke :-)

  11. #11
    Registriert seit
    26.04.2011
    Beiträge
    57
    Ich hab sie ja nachts schon gern bei mir - solange sie auch schlafen. Aber wenn dann Beide das rumtoben anfangen, sperr ich sie raus - weil es einfach nervt! Ich versuch mal, die Türe immer offen zu lassen. Vielleicht lernen sie ja, dass das Schlafzimmer ein Ruhezimmer ist - sie sind ja noch klein. Danke :-)

  12. #12
    Registriert seit
    26.04.2011
    Beiträge
    57
    Ich hab sie ja nachts schon gern bei mir - solange sie auch schlafen. Aber wenn dann Beide das rumtoben anfangen, sperr ich sie raus - weil es einfach nervt! Ich versuch mal, die Türe immer offen zu lassen. Vielleicht lernen sie ja, dass das Schlafzimmer ein Ruhezimmer ist - sie sind ja noch klein. Danke :-)

  13. #13
    Registriert seit
    26.04.2011
    Beiträge
    57
    Ich hab sie ja nachts schon gern bei mir - solange sie auch schlafen. Aber wenn dann Beide das rumtoben anfangen, sperr ich sie raus - weil es einfach nervt! Ich versuch mal, die Türe immer offen zu lassen. Vielleicht lernen sie ja, dass das Schlafzimmer ein Ruhezimmer ist - sie sind ja noch klein. Danke :-)

  14. #14
    Registriert seit
    26.04.2011
    Beiträge
    57
    Ich hab sie ja nachts schon gern bei mir - solange sie auch schlafen. Aber wenn dann Beide das rumtoben anfangen, sperr ich sie raus - weil es einfach nervt! Ich versuch mal, die Türe immer offen zu lassen. Vielleicht lernen sie ja, dass das Schlafzimmer ein Ruhezimmer ist - sie sind ja noch klein. Danke :-)

  15. #15
    Registriert seit
    22.01.2010
    Beiträge
    877
    Hallo.
    ich würde die Tür auflassen und Deiner Katze eine schöne Schlafstätter herrichten.

    Am Anfang hat es bei uns fast 30 Minuten gedauert bis Ruhe eingekehrt war, aber das verkürzte sich immer weiter weil die Dosis ja schlafen.

    Als meine Katze dann immer gengen 1 Uhr extrem voll lausgemaut hat habe ich das nur mit Hilfe des Forums und durch dauerhaften igrnorieren hinbekommen.

    Also lass die Tür auf, mach ihr eine muschelige Schlafstätte (Körbchen, Balkon mit Decke oder was sie so mag) und dann ignorerien und schlafenstellen egal was sie macht und es wird dann irgendwann so sein, dass sie von selbst schon weiss jetzt ist schlafi, oder es ihr zu langweilig wird überhaupt reinzukommen, ist manchmal bei unserer Grossen so.
    Und lass die Tür auch tagsüber auf.
    Wenn Türen zu sind ist das immer hochinteressant, das Verbotene ist das Schönste.

    Seit wir immer oben die Tür auflassen geht auch kaum noch einer rein.

    Ich denke so bekommst Du es in den Griff

    Gruss
    Leigh44


    Meine Zoe und Jacky...

    Vielen Dank an alle Katzenfreunde. Ich hätte nie gedacht auch einer zu werden, aber jetzt liebe ich sie über alles.........................

  16. #16
    Registriert seit
    26.04.2011
    Beiträge
    57
    Ich hab sie ja nachts schon gern bei mir - solange sie auch schlafen. Aber wenn dann Beide das rumtoben anfangen, sperr ich sie raus - weil es einfach nervt! Ich versuch mal, die Türe immer offen zu lassen. Vielleicht lernen sie ja, dass das Schlafzimmer ein Ruhezimmer ist - sie sind ja noch klein. Danke :-)

  17. #17
    Registriert seit
    26.04.2011
    Beiträge
    57
    Ich hab sie ja nachts schon gern bei mir - solange sie auch schlafen. Aber wenn dann Beide das rumtoben anfangen, sperr ich sie raus - weil es einfach nervt! Ich versuch mal, die Türe immer offen zu lassen. Vielleicht lernen sie ja, dass das Schlafzimmer ein Ruhezimmer ist - sie sind ja noch klein. Danke :-)

  18. #18
    Registriert seit
    26.04.2011
    Beiträge
    57
    Ich hab sie ja nachts schon gern bei mir - solange sie auch schlafen. Aber wenn dann Beide das rumtoben anfangen, sperr ich sie raus - weil es einfach nervt! Ich versuch mal, die Türe immer offen zu lassen. Vielleicht lernen sie ja, dass das Schlafzimmer ein Ruhezimmer ist - sie sind ja noch klein. Danke :-)

  19. #19
    Registriert seit
    09.09.2010
    Beiträge
    1.487
    (OT: Hilfe, das Forum dreht voll am Rad )

    Also das wichtigste ist wirklich Konsequenz. Wie du ja sicher weißt, kann man Katzen nicht erziehen. Man kann nur hoffen, dass sie ein konsequentes Verbot akzeptieren. Wenn sie aber etwas mal dürfen und dann wieder nicht, dann wird das niemals funktionieren. Schon deshalb nicht, weil die Katzen das gar nicht verstehen können.

    Ich denke, ihr habt dem vielleicht sogar unbewusst Vorschub geleistet. Türe ist offen, Katzen kommen rein und toben auf dem Bett. Das ist aus Katzensicht sozusagen "Spielzeit". Das Spiel wird beendet wenn du sie rauswirfst, weil es dir zu viel wird - aus Katzensicht ist die Spielzeit nun vorbei. Aus ihrer Perspektive bedeutet das aber auch: Offene Türe = Spielzeit. So gesehen ist es nur logisch, dass sie im Schlafzimmer nicht ruhig sind.

    Ich denke schon, dass sie sich eurem Rythmus anpassen werden, wenn ihr die Türe nun immer offen lasst. Aber zeiht das auch auf jeden Fall durch, sonst gehts wieder von vorne los Besorgt euch Oropax für die erste Woche und dann wird das schon!

    Berichte doch mal, wie es so klappt
    Liebe Grüße von


  20. #20
    Registriert seit
    12.08.2011
    Beiträge
    239
    Wir haben, wo Bubi einzog, versucht ihn mit ins Bett zu nehmen.
    Das ging schief..
    Er ging mit uns ins Bett und legte sich immer bei mir zwischen die Beine. Unter schnurren schlief er ein.
    Nachts um 3-4 Uhr fängt´s an..
    Er klammert sich um ein Bein von meinem Mann und beißt was das Zeug hält
    Oder schleckt ihn ab bis er wach ist oder sitzt schnurrend vor ihm und kitzelt mit den Schnurrhaaren.. Dann flog er immer raus. Er muss ja um 6 zur Arbeit.
    Nach ein paar Versuchen und immer mit gleichem Ergebniss musste er unter GROSSEM protest drauß bleiben..
    Heut noch, sobald alles aus geht und sieht wir gehen ins Bett, rennt er die Treppen hoch und versteckt sich schnurrend unterm Bett.. Mit Tricks und Kniffs bekommen wir ihn raus. Ist die Tür zu motzt Bubi..

    Konzequent bleiben, egal wie nervig oder wie in meinem Fall, wie LEID er mir immer tut Aber die Tür haben wir nur zu wenn wir schlafen. Sonst ist sie immer auf..

  21. #21
    Registriert seit
    22.01.2010
    Beiträge
    877
    Meine haben mittlerweile gelernt, dass es ein Ruhezimmer ist und schlafen auch tagsüber drin.
    Leider weckt michdie Dicke nacht auch, aber wo es immer dunkler wierd wird es immer später, aber da ich nachts eh mehrfach aufstehe nutzt sie es hal auch aus...


    Meine Zoe und Jacky...

    Vielen Dank an alle Katzenfreunde. Ich hätte nie gedacht auch einer zu werden, aber jetzt liebe ich sie über alles.........................

  22. #22
    Registriert seit
    26.04.2011
    Beiträge
    57
    So... heute Nacht war die Tür offen. Kein Gekratze - logisch
    Die Tür zum Schlafzimmer habe ich heut - als ich aus dem Haus - auch offen gelassen. Das 1. Mal tagsüber.
    Die Nacht war ruhiger... Mein Freund hat durchgeschlafen, ich nicht, da die Kätzchen immer bei mir liegen - eine rechts schnurrend, eine links schnurrend, die eine mich abschleckt und mit ihren Schnurrhaaren kitzelt Aber besser als das Gekratzte und Geschreie vor der Türe. Ab 4.30 Uhr war dann spielen und umherspringen angesagt.
    Aber ich bin guter Dinge und hoffe, dass die Beiden bald lernen, dass das Schlafzimmer ein Ruhezimmer ist

  23. #23
    Registriert seit
    17.07.2010
    Ort
    Köln
    Beiträge
    1.165
    Ich würde noch zusätzlich ne Spielzeit VOR dem Schlafengehen einführen, in einem anderen Zimmer, damit sie das Spielen in ein anderes Zimmer verlegen und nicht ins Schlafzimmer. Dann sind sie auch müde und verbinden das Schlafzimmer nicht mehr mit Spielen.
    Pepper hat anfangs auch nicht kapiert das nachts geschlafen wird und im Wozi alles mögliche runtergeworfen, damit jemand angelaufen kommt. Wir haben dann alles weggeräumt was nicht kaputt gehen darf, aber ein paar Sachen zum Runterwerfen da gelassen. Wenn er dann gepoltert hat, kam keiner mehr, das hat er irgendwann kapiert.
    Genauso wie die Tatsache das es nicht Futterzeit ist, nur weil man um 4Uhr pinkeln geht.
    LG von Susann mit Chilli und Pepper

  24. #24
    Registriert seit
    17.07.2010
    Ort
    Köln
    Beiträge
    1.165
    Ich würde noch zusätzlich ne Spielzeit VOR dem Schlafengehen einführen, in einem anderen Zimmer, damit sie das Spielen in ein anderes Zimmer verlegen und nicht ins Schlafzimmer. Dann sind sie auch müde und verbinden das Schlafzimmer nicht mehr mit Spielen.
    Pepper hat anfangs auch nicht kapiert das nachts geschlafen wird und im Wozi alles mögliche runtergeworfen, damit jemand angelaufen kommt. Wir haben dann alles weggeräumt was nicht kaputt gehen darf, aber ein paar Sachen zum Runterwerfen da gelassen. Wenn er dann gepoltert hat, kam keiner mehr, das hat er irgendwann kapiert.
    Genauso wie die Tatsache das es nicht Futterzeit ist, nur weil man um 4Uhr pinkeln geht.
    LG von Susann mit Chilli und Pepper

  25. #25
    Registriert seit
    17.07.2010
    Ort
    Köln
    Beiträge
    1.165
    Ich würde noch zusätzlich ne Spielzeit VOR dem Schlafengehen einführen, in einem anderen Zimmer, damit sie das Spielen in ein anderes Zimmer verlegen und nicht ins Schlafzimmer. Dann sind sie auch müde und verbinden das Schlafzimmer nicht mehr mit Spielen.
    Pepper hat anfangs auch nicht kapiert das nachts geschlafen wird und im Wozi alles mögliche runtergeworfen, damit jemand angelaufen kommt. Wir haben dann alles weggeräumt was nicht kaputt gehen darf, aber ein paar Sachen zum Runterwerfen da gelassen. Wenn er dann gepoltert hat, kam keiner mehr, das hat er irgendwann kapiert.
    Genauso wie die Tatsache das es nicht Futterzeit ist, nur weil man um 4Uhr pinkeln geht.
    LG von Susann mit Chilli und Pepper

  26. #26
    Registriert seit
    22.01.2010
    Beiträge
    877
    Durch igrnorieren wird sich das mit dem rumspringen vielleicht legen...


    Meine Zoe und Jacky...

    Vielen Dank an alle Katzenfreunde. Ich hätte nie gedacht auch einer zu werden, aber jetzt liebe ich sie über alles.........................

  27. #27
    Registriert seit
    26.04.2011
    Beiträge
    57
    Ich glaube wirklich, dass es das Beste ist, die Türe einfach offen zu lassen.
    Konnte durchschlafen bis 5 Uhr morgens, dann kamen Sie zu uns ins Bett... um 6 Uhr musste ich sowieso aufstehen

  28. #28
    Registriert seit
    24.08.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    94
    Hallo Youu,

    das klingt prima Glückwunsch dazu schonmal
    .•¤**¤•.¸. •¤ **¤•.¸..•¤**¤• .¸.•¤**¤•.
    Liebe Grüße von Anni mit Amy und Molly
    .•¤**¤•.¸. •¤ **¤•.¸..•¤**¤• .¸.•¤**¤•.




  29. #29
    Registriert seit
    25.09.2011
    Beiträge
    11

    Unhappy

    huhu haben ein änliches problem,

    mit unserem 7 wochen jungen kater,
    der nachts immer am rad dreht und uns allen schlaf raubt den wir eigentlich bräuchten!!
    können ja wohl kaum jede nacht aufwachen und ihn zurechtweisen das er uns inruhe lassen soll.

    in die hand beissen bis über ,auf uns rumhüpfen ist alles mit inbegriffen.

    besonders maunzt er seit heut morgen..so kläglich und wenn er sich zum sonnen hinlegt möchte ich ihn streicheln da er auch schnurrt, nur werd ich dann kräftig gekratzt und in die hand gebissen.

    packe ihn dann am kragen und schubs ihn weg!!!

    was kann ich blos tun

  30. #30
    Registriert seit
    20.06.2011
    Beiträge
    1.882
    sieben WOchen?????? Wo habt ihr den in dem alter her?????ist er alleine?

  31. #31
    Registriert seit
    11.09.2007
    Ort
    Nähe Koblenz/Rhein
    Beiträge
    7.871
    Mandy und Eugen, ihr erfahrt gerade genau wieso ein Kätzchen erst 12 Wochen alt sein sollte und wieso man KEINE Katze alleine hält.

    Und wie du reagierst ist sowas von daneben.

    Komisch, ich hab hier gerade 7 Kitten aus Notfällen, ich schlafe nachts wunderbar

    Bring den Kleinen zurück zur Mama wenn das geht bis er 12 Wochen alt ist und vorallem holt euch einen 2 Kater dazu.
    Liebe Grüße Nicki, die 3 L´s, 1 C, 1 J, 1 M und 1 P







  32. #32
    Registriert seit
    20.06.2011
    Beiträge
    1.882
    mal vom alter und der Einzelhaltung (ich hoffe doch nicht) abgesehen ist das in dem alter völlig normal, ihr werdet noch viel nÄchte in der Art vor euch haben. Ihm ist langweilig, er ist neugierig, er fordert dich zum Spielen auf. Der kleine weiss nicht das die Menschen Nachts schlafen. Er hat extremen bewegungsdrang und neckt dich damit du spielst. Ich habe die ersten Wochen mit meinen auch kaum geschlafen weil sie Nachts im Bett auf uns rumgetobt sind. Aber die hatten einander um haben dann sich gegenseiteig gebissen um sich zu ärgern und zu toben anstatt MICH.

  33. #33
    Registriert seit
    04.09.2005
    Ort
    Augusta Vindelicorum
    Beiträge
    113.435
    Mandy & Eugen

    Also, zuerst einmal, ist der Kleine noch VIEL zu jung, um von Mama und den Geschwistern wegzukommen. Er hat noch überhaupt nichts gelernt.

    Also, wenn irgend möglich, gebt ihn seiner Mama zurück, bis er 12 Wochen alt ist.
    Falls das nicht möglich ist, weil er aus schlechten Verhältnissen kommt o.ä., dann holt ihm ein gut sozialisiertes junges Katerchen, damit der Zwerg jemanden zum Lernen, Raufen, Liebhaben, Putzen und Kuscheln hat.

    IHR könnt ihm das keinesfalls ersetzen.

    http://www.katzennetzwerk.de/katzeni...elhaltung.html

    Abgesehen davon, muss man sich im Vorfeld darauf einstellen, dass mit einem sooo kleinen Krümel der Alltag nun etwas anders aussieht, einiges kapputt gehen wird, es einige unruhigere Nächte geben wird und alles nie mehr so sein wird, wie´s mal war ( )

    Dafür bekommt ihr aber etwas geschenkt, das euch für alles entschädigen wird.
    BITTE macht euch noch heute auf die Suche, nach einem kleinen Katzenfreund.

    Es gibt nichts schöneres, als ein Katzenkind
    Doch, ZWEI Katzenkinder
    LG von Renate, Muffin & Bonny-Noëlle
    ... sowie Patenkaterchen "STANLEY"
    und Aiderbichl-Patenkind "LUDWIG"



  34. #34
    Registriert seit
    20.06.2011
    Beiträge
    1.882
    genau dieses

  35. #35
    Registriert seit
    25.09.2011
    Beiträge
    11
    Im gegenteil der kleine hat schon sehr viel gelernt für sein alter!!

    er putzt sich geht selsbtändig aufs klöchen und frisst ordenlich )
    gerade jetzt in diesem moment sitzt er auf meiner schoss und schaut aufgeregt zu was mama daa so schreibt

    und das man mir einfach schreibt das es übertrieben ist wie ich reagiere, braucht man mir nicht sagen!!

    ich will nur tipps von euch!!

    und der mama zurück geben kommt nich in frage er hat nämlich garkeine mama mehr !!
    und kuscheln und spielen tut er auch ganz aufgeregt!! D

    für ein 2. kätzchen is kein platz und auch nicht wirklich wünschenswert da wir in sachen katze, anfänger sind !! :/
    da müssen wir erstmal lernen mit einem umzugehen

    hat mich schon als mama angesehen, falls er mal eine ruhige nacht vrbringt dann an mamas ohr suckeln oder auf der brust schlummern

    dabke für die anderen tipps

  36. #36
    Registriert seit
    11.09.2007
    Ort
    Nähe Koblenz/Rhein
    Beiträge
    7.871
    Das sind alles Tipps und wieso fragst du wenn dir die Antworten nicht passen?

    Du wirst mit ihm alleine nicht glücklich, gerade als Anfänger, denn 2 zu halten ist leichter als 1 Kitten.

    Er wird noch schlimmer beißen und kratzen, er wird dich anfallen und die die Wohnung vor Langeweile zerlegen, außerdem wird er dir irgendwann die Wohnung mit Urin und eventuell Kot dekorieren, weil er sich nicht wohl fühlt alleine.

    Und lernen tut er bis zur 12. Woche von Mama und Geschwistern.

    Der einzige der hier was falsch macht bist du, nicht dein Katerchen, der geht seinem normalen Spieltrieb nach udn das wird definitiv shclimmer je älter er wird.

    Glaub mir, ich hab 7 Kitten hier und seh wie die spielen.
    Liebe Grüße Nicki, die 3 L´s, 1 C, 1 J, 1 M und 1 P







  37. #37
    Registriert seit
    25.09.2011
    Beiträge
    11
    ja moment wieso mach ich denn was falsch was genauuu??

    und wie gesagt platz für ein 2. is nicht!
    ich will hier nicht streiten!!
    und uriniern wird er erst wenn er pupertiert.
    ganz unerfahren bin ich nun auch nicht!
    und wohl fühlen tut er allemal! ich seh doch wie er hier spielt und zum schlafen zu mir kommt.
    das ich ihn so früh schon bekommen habe kann ich nichts für, jedoch war mir bewusst das es nicht einfach sein wird.

  38. #38
    Registriert seit
    06.04.2008
    Ort
    Ruhrpott
    Beiträge
    1.251
    Ähm, mein Mann und ich waren auch Anfänger als wir Homi und Lilli zu uns holten. Und ja, auch wir wollten nur eine Katze. Aber alle, wirklich alle die wir vorher gesprochen haben, haben uns zu 2 Katzen geraten.
    Warum? Weil Katzen keine Einzelgänger sind, sie sind nur Einzeljäger. Und auch wir führten das gleiche Argument an wie Du. Wir sind doch Anfänger. Eben drum. Weil ihr Anfänger seid, holt Euch einen gut sozialisierten mindestens 12 Wochen alten Kater dazu. Zwei Kitten toben, spielen und kuscheln zu sehen ist besser als jedes Fernsehprogramm.
    Und vor allen Dingen, kannst Du keine 2. Katze ersetzten. Auch wenn Du 24Std. zu Hause bist. Irgendwann wird dann Katerchen in die Rüpelphase kommen und dann kann es für Dich und Deine Tapeten und Gardinen bös enden. Besonders dann, wenn Du z.B. im Sommer in kurzer Hose in der Wohnung bist und Dir plötzlich ein ausgewachsender Kater mit Krallen und Zähnen am nackten Bein hängt. Er will dann mit Dir toben, eben wie man es auf Katerart macht. Ob Du das dann noch so toll findest, wage ich zu bezweifeln.
    Übrigens sind 2 Kater gegenüber Menschen genauso verschmust wie eine.
    Da brauchst Du Dir keine Sorgen machen.


    Und nun schau mal in meine Signatur, da siehst Du, was ich meine. 2 Katzen sind einfach ausgeglichener/glücklicher. Sie haben jemanden der ihre Sprache spricht. Und von solchen Fotos gibt es massenhaft. Andere Foris können da sicherlich zustimmen. Und manchmal sagen Bilder mehr als 1000 Worte.
    Liebe Grüße von Astrid mit Lilli und Homer


  39. #39
    Registriert seit
    05.08.2009
    Ort
    zwischen Sodom und Gomorrha
    Beiträge
    7.658
    in allem 100% zustimm!!

    Liebe Grüße Minione
    "Wer keine Katzen mag hat nur noch nicht die Richtige getroffen"


    Katzennetzwerk.de
    Wir helfen Katzen - helfen Sie mit!
    KNW auf Facebook? http://www.facebook.com/Katzennetzwerk

  40. #40
    Registriert seit
    20.06.2011
    Beiträge
    1.882
    also Streiten will hier sicher auch keiner von uns. Aber vertrau einfach auf Erfahrene Leute hier die z.T. ihr ganzes Leben schon Erfahrungen mit Katzen gesammelt haben. Also gerade als Anfänger sind zwei viel einfacher, vertrau einfach darauf. Da spielt der Platz wirklich keine grosse Rolle.Dein Kätzchen wird sich wohler fühlen zu zweit mit weniger Platz als alleine mit viel Platz. JETZT in dem alter kann man noch gar nichts sagen über Carackter oder Verhalten. JETZT ist nur spielen und toben wichtig und alles erkunden was es so gibt. Sie werden aber sehr schnell gross und DANN kommt nach und nach raus ob er sich wirklich wohlfühlt oder nicht. Ich slebst wollte auch nur eine, das ist jetzt über ein Jahr her. Habe gar nicht verstanden warum uns keiner ein Einzelkätzchen geben wollte. Ich war sogar richtig sauer! Dann haben wir uns Privat wekche angeschaut, weil ich wusste da krieg ich eine einzeln. Als wir dann dorthin sich und ich hab den ganzen Wurf gesehen wie sie aufeinander lagen wie ein riesen Knäuel, haben wir dann spontan doch zwei mit. Das ist freilich in der "kleinen Phase" mehr Action. DIESE ist aber nur sooo kurz. Erwachsen sind sie viele Jahre. Und wenn sie dann alleine sind .... ein Mensch kann das nicht ersetzen glaub uns einfach. Du wirst später mal wenn du pech hast probleme bekommen. Sie fühlen sich einfach wohler unter Artgenossen. Dann doch lieber JETZT ein paar Wochen etwas mehr Trubel ud dannviele Jahre ein super ausgelastetes Team zuhause Das ist wirklich wichtiger als du jetzt viell. glaubst. Informier dich einfach etwas und denk darüber nach. Ich jedenfalls kann heute mit gutem Gewissen aus dem Haus gehen und auch mal länger wegbleiben, und hab ein gutes Gewissen dabei. Und wenn du z.B. das Macs Futter kaufst, evtl. ab und an ein günstiges Frischfleisch, kommt das absolut nicht teurer als eine. Ausser natürlcih einmal im Jahr die Impfung. also ich für meinen teil in dankbar über meine beiden Knuffels

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Mein Hund gehorcht im Schlaf
    Von Mascha im Forum Hunde von A bis Z
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.12.2003, 11:17
  2. Murmel-oder wie raubt man dem Dosi den schlaf
    Von shila im Forum Katzen - Kontakte
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.03.2003, 19:46
  3. Hilfe!!! Kater raubt den Schlaf!
    Von Lisa im Forum Katzen - Verhalten & Erziehung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 06.06.2002, 16:07

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •