Ergebnis 1 bis 15 von 15

Thema: Wieviel Platz haben 3. Stubentiger bei Euch?

  1. #1
    Registriert seit
    01.07.2010
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    59

    Wieviel Platz haben 3. Stubentiger bei Euch?

    Hallo Ihr Lieben,
    ich war lange nicht hier, aber jetzt tat sich mir eine Frage auf.
    Mein Freund und ich, haben überlegt noch eine 3. Katze bei uns aufzunehmen.
    Allerdings haben wir uns gefragt, ob das platztechnisch i.o wäre.

    Unsere Wohnung ist 60 m² groß, wir haben ein Wohnzimmer, Küche, Bad, Schlafzimmer und einen Katzenflur(Flur mit Hängeliegen unter der Decke und großem Kratzbaum)
    Unsere Beiden haben, haben Zugang zu allen Räumen.
    Im Bad wäre Platz für eine 2. Toilette.

    Was meint ihr? Die beiden sind jetzt fast 1,5 Jahre alt.
    Streiten sich kaum, kuscheln viel und haben sich nicht mal nach der Kastrationsnarkose angegriffen (Dann mögen sie sich ja nicht riechen)
    Es sind Geschwister, Kater und Katze beide kastriert.

    Ich möchte gerne noch einer Katze ein schönes Leben bereiten, dass war schon bei Ivy und Ares mein Wunsch.
    Außerdem braucht Ares einen ,,Raufkumpel" er ist im besten Flegelalter und Ivy ist dann doch eher fürs schmusen mit ihm zu haben.
    Er wiegt auch 2-3 Kg mehr als sie und sie kommt nicht wirklich gegen ihn an und lässt deshalb das toben mit ihm nach ein paar minuten!

    Die Mutter der beiden hat dieses Jahr wieder Junge bekommen, wäre es ratsam ein Geschwisterkind aufzunehmen?

    Danke für eure Hilfe, hier nochmal ein aktuelles Bild der beiden,

    Uploaded with ImageShack.ushttp://
    Ares Ivory





  2. #2
    Registriert seit
    18.03.2010
    Ort
    deutschland
    Beiträge
    4.947
    Ich würde eher nach einem kater suchen, der schon mind. 6-8 Monate ist, eher auch um ein jahr alt...sonst kommt der babykater ja auch nicht gegen den großen an, wenn der raufen will.

    Aber ne Patentlösung gibt es nicht.

    Abraten würde ich vom geschwisterchen, wenn es sich bei der Besitzerin nicht um eine Züchterin mit Verein+Papieren handelt...denn dann ist sie ne Vermehrerin und das muss man nicht unterstützen....aber das weißt du sicherlich.

    Hab gerade gesehen, dass du aus Hamburg kommst, schau dich doch mal in dem Vermittlungsteitl bei GABI um, die hat immer so tolle Katzen in der vermittlung www.vermittlungskatzen.de
    oder auf dem www.katzennetzwerk.de

    Du wirst sicher die qual der ahl haben.

    Wegen des Platzes würde ich mir weniger gedanken machen....das sollte noch passen.
    ich weiß, dass Dorothea (Drottning) auch 3 Katzen auf etwa gleicher Fläche hält.
    LG, Julia
    und ihre ersten Katzen und bereits suchtgefährdet bzw. Katzen-Junkie!
    aktuelle Bilder von den Griechis Theo&Momo: http://img171.imageshack.us/g/img5675j.jpg/

  3. #3
    Drottning Guest
    Also - ich habe 58 m² und eine ähnliche Raumaufteilung wie du. Ist also kein Problem.

    ALLERDINGS gebe ich dir zu bedenken, dass du u. U. bis zu vier Katzenklos brauchen wirst. Je nachdem, wie sich die Situation entwickelt. Da überleg dir schon mal, wo die hin könnten. Ich habe je ein Klo im Bad, im Flur, im Schlaf- und im Wohnzimmer. Weniger als vier Klos geht bei uns nicht.

    Und: Da die Katzen sich, außer dass dein Kater im Flegelalter ist, gut verstehen, würde ich, glaub ich, kein Ungleichgewicht reinbringen wollen. D. h. mit anderen Worten, ich würde einen Kater UND eine Katze dazu setzen.

    Kitten - das kommt drauf an, wie deine drauf sind. Kann gut gehen, kann aber auch 'ne Idee zu lebhaft sein. Aber wenn's zwei sind, ist das mit dem Alter eh egal.

  4. #4
    Registriert seit
    01.07.2010
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    59
    Danke für Eure lieben Antworten!
    Oki, ich habe schon gedacht das wäre Tierquälerei.
    Meine Arbeitskollegin meint, dass wäre zu wenig Platz.

    Mein Freund hat da das letzte Wort, bei 4 Katzen zeigt der mir glaube ich einen Vogel.

    Ich habe in HH schon jmd. gefunden, dessen Anzeige unscheinbar war.
    Aber ich habe ein sehr gutes Gefühl, die Katzen sind nicht als Babykatze sondern als junge Katzen betitelt. Außerdem Ende April geboren.
    Das heißt 14 Wochen alt.
    Eine jüngere hätte ich nicht genommen. Er möchte 40 € für die Katze haben.
    Ohne Impfung aber entwurmt und entfloht.
    Ich habe ihn gefragt ob wir 25 € abmachen können, da ich den kleinen noch impfen und kastrieren muss.
    Er möchte den kleinen WENN mit seiner Frau vorbeibringen und schauen wie es bei uns ist und ob der Kleine direkt angegriffen wird.

    Ich habe ihm gesagt, dass ich das total klasse finde.

    Ares ist nicht so, dass er den ganzen Tag raufen will, er ist einfach ,,spieliger" als Ivy.
    Mein Freund startet erst im September mit der Ausbildung und wäre 2 Wochen hier. Danach sind wir 3 Tage die Woche arbeiten und haben 2 Tage Berufsschule, ich bin im 2. Lehrjahr.
    Wobei sich unsere Berufschultage ergänzen. Ich bin Dienstag und Mittwoch Mittags zuhause und er Do. und Fr.
    Ares Ivory





  5. #5
    Registriert seit
    23.02.2008
    Ort
    Cheshire/ UK
    Beiträge
    3.483
    Meine 3 Katzis haben momentan 107 qm zur Verfügung, ich glaube, soviel Platz bräuchten die gar nicht (hängen ja sowieso immer auf einem Haufen rum). Vorher haben wir auch in einer ca. 60 qm großen Wohnung gewohnt, das war gar kein Problem.

    Man liest hier ja auch öfter, dass nicht die qm-Anzahl ausschlaggebend ist, sondern die Bewegungsmöglichkeiten in die Höhe (Schränke, Tische, Regale, Kratzbäume etc.). Damit kann man auch eine kleine Wohnung katzengerecht gestalten!
    Liebe Grüße von Nicole mit Swirly, Ghismo und Baby Honey


  6. #6
    Registriert seit
    01.07.2010
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    59
    Das mit der Vermehrerin stimmt, dass finde ich auch nicht gut.
    Allerdings sind Ivy und Ares sehr "Charakterschöne" Katzen, deswegen dachten wir immer dort holen wir auch die Dritte.
    Allerdings: Ich habe für beide 120 € bezahlt entwurmt und gechipped.
    Chippen ist total unnötig, wir haben Wohnungstiger.
    Sie macht das bei allen Kitten.
    Sie züchtet Hunde und hat das Chip Gerät da, macht es selbst.

    Das fand ich damals schon blöd und mittlerweile will sie knapp 80 €!
    Ares Ivory





  7. #7
    Registriert seit
    17.10.2008
    Ort
    Am Rande des Wahnsinns!
    Beiträge
    15.106
    Ich denke der Platz ist für 3 Tiger kein Thema.

    Aber ich bin auch der Meinung, kein Kitten von der Vermehrerin holen. Charaktervolle und tolle Katzen findet ihr auch im Tierschutz.

    Auch ich habe Wohnungskatzen, aber die sind alle gechipt. Es kann immer mal passieren das dir eine durch die Tür abhaut, und dann ist es gut wenn sie gechippt und bei Tasso registriert sind.
    Liebe Grüße von mir und den Fellpopos


    Auf leisen Pfoten kommen sie wie Boten der Stille, und sacht, ganz sacht,
    schleichen sie in unser Herz und besetzen es für immer mit aller Macht.

    Eleonore Gualdi

    Meine Regenbogenkatze Shila immer im Herzen .

  8. #8
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    5.618
    Hallo Mimmei,

    Chippen für Wohnungskatzen ist bestimmt nicht unnotig. Stell Dir doch mal vor, eine Deiner Katzen entwischt.
    Unser TA hat beim letzten Impfen (unsere sind Freigänger) auch geschaut, ob
    die Chipnummern mit dem Impfpass übereinstimmen. Fand ich voll gut.
    Anhand des Chips kann jeder TA und TH indirekt feststellen, wenn eine Katze dort "erscheint", wem sie gehören. Voraussetzung ist, dass die gechippten Katzen bei Tasso registriert sind. Die Registrierung ist kostenlos.

    Seid Ihr, wenn Ihr noch in Ausbildung seid, in der Lage drei oder vier Katzen
    durchzufüttern und ausreichend zu versorgen?
    Katzen brauchen artgerechte Ernährung. Ihr könnt nicht davon ausgehen, dass Eure Katzen immer gesund bleiben. Also müsst Ihr auch ausreichend Geld zurücklegen können für evtl. erforderliche TA-Besuche.

    Was sagt Euer Vermieter überhaupt zu den zwie Katzen und dann zu vier Katzen?
    Steht dazu etwas in Eurem Mietvertrag?

    Drei Katzen ist bei uns gut gegangen. Wie gesagt sind unsere aber Freigänger gewesen. Wenn ich aber Wohnungskatzen halten würde, hätte ich Bedenken, dass eine zum Aussenseiter gemacht wird.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    und den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen


  9. #9
    Registriert seit
    01.07.2010
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    59
    Wir verdienen beide gut, für Azubis. ich 600 € und er 550 €. Dazu kommen noch Kindergeld und BAB.
    Also zusammen haben wir um die 1500 €.
    Ich bin schon länger im Forum Meine Katzen bekommen Real Nature und Lux und kein Trockenfutter!
    Ich habe beide Katzen impfen und kastrieren lassen, niemand musste mich dabei finanziell unterstützen.
    Ich lege jeden Monat Geld auf mein Sparbuch, für eventuelle Katzen-Krankheiten.

    Ich wohne im 11. Stock vor unserer Tür ist noch ein Flur mit Eisentür, unsere Katzen können also nicht weg. Deswegen meinte ich, in unserem Fall ist das chippen nicht wirklich notwenig gewesen.

    Bei uns im Mietvertrag sind Katzen erlaubt, die wissen auch das wir 2 Katzen haben, 4 würde ich nicht nehmen.
    Nur eine 3.
    Lg Mimi
    Ares Ivory





  10. #10
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    5.618
    Hallo Mimi,

    was das Chippen betrifft: Du weißt nicht, wo Ihr mal wohnungsmäßig landet. Und dem Teufel seine Großmutter ist ein Eichkatzel. Kann die Eisentür nicht versehentlich mal offen sein?
    Aber es ist eine Abwägungssache. Unserem Mohrle hätte 1996 auch ein Chrp nicht zurückgebracht. Trotzdem sind Funchen und Ninchen gechipt und tätoviert.
    Chipen ist bei Euch nicht zwingend notwendig.

    Es genau wollte ich es gar nicht wissen. Die Dinge, die ich geschrieben habe, sollten nur Gedankenanstöße sein.

    Was und wie Du es geschrieben hast macht auf mich einen sehr guten Eindruck.
    Es hinterläßt auch den Gedanken, dass Ihr bestimmt nicht zu denen gehört, die sich auf das Abenteuer 3. Wohnungskatze einlassen und dann bei Problemen landet eine der drei Katzen im TH.

    Wenn Ihr Euch auf eine dritte Katze einlasst, drücke ich Euch ganz fest die Daumen, dass es gut geht.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    und den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen


  11. #11
    Registriert seit
    21.02.2006
    Ort
    Nordhessen
    Beiträge
    6.977
    Der Chip kostet höchstens 10€, wenn man ihn selbst setzt, ca. 30€ beim TA. (Chippen selbst finde ich wichtig, man weiß nie was kommt) Die Teile sitzen in Einwegkanülen, also was für ein Gerät bitte? Die Tatsache es zu können würde mich nie dazu bewegen selbst zu chippen, die Teile müssen korrekt gesetzt werden. Desweiteren ist es mir ein Rätsel wie jemand der Hunde "züchtet" Katzen vermehren kann und die ungeimpft abgibt.
    Das klingt für mich alles nicht so toll und seriös.

    Und solange beide Katzen so gut miteinander klar kommen weiß ich nicht, ob ich da nun unbedingt eine dritte zu setzen würde.
    Ganz ehrlich, kriege wahrscheinlich aufs Dach, aber 1500€ sind nicht sooo viel Geld für 2 Personen (ja, als Studi hatte ich auch nicht viel und kam zurecht) aber wenn wirklich mal was ist, dann kommt man schnell als seine finanziellen Grenzen.
    Wertet mich als kritische Stimme, ich meins nicht bös
    Gruß Lieschen Müller

    http://www.gidf.de/

  12. #12
    wuselkasten Guest
    Bei mir war die dritte Katze die Lösung aber das lag daran, dass Mira zu lange allein war. Ich würd ein zusammenpassendes Team nicht durcheinander bringen mit einer dritten Katze. Nimms mir nicht übel aber ich hab hier einige Versuche mit Ungleichgewicht durch und ich würd wenn dann 2 Katzen dazu holen als nur eine. Hier klappt das mit dreien sehr gut weil Lotti und Fleur zusammen raufen, kuscheln und sich putzen und Mira nebenher lebt. Sie will aber auch nicht mehr Kontakt. Selten lässt sie sich aufs Putzen ein oder so.

    Never change a winning team. nie, nie, nie.

    Es kann gut gehen mit dreien aber ich hätte zu große Angst, dass es nicht gut geht.

    Egal wie ihr entscheidet: Viel Glück

  13. #13
    wailin Guest
    Bei mir haben sie 70qm und eine Katzenklappe zum Balkon....aber Platz ist es wirklich nicht so sehr.

    Die Anschaffung und Futter ist das preisgünstigste an der Katzenhaltung und bei dreien geht auch leichter mal was schief als bei zweien. Z.B. letzten Sonntag Rouli mit Loch im Auge zur TK weil Lilly ihn da mit der Kralle erwischt hatte; ca 3 Wochen vorher Lilly zur TK, weil Rouli sie sehr übel gekratzt hatte - und meine lieben sich gegenseitig sehr, aber balgen halt auch. Oder man tigert mit allen dreien gleichzeitig zum TA weil sich die tüchtigen Tierchen gegenseitig angesteckt haben.

    Wenn ihr mit der Lehre fertig seid werdet ihr auch weniger zuhause sein. Auch das finde ich für die Katzen nicht so kritisch, aber es bleibt dann insgesamt weniger Zeit für Hobbies übrig und ist deshalb überlegenswert. Drei machen schon mehr Arbeit als zwei und es ist wirklich nicht gesagt, dass eine Nummer drei mit offenen Armen (äh Pfoten) empfangen wird.


  14. #14
    Registriert seit
    08.07.2011
    Beiträge
    15
    Ich würde es einfach wagen. Wie ihr sehen konntet, haben andere ähnlich große Wohnungen mit 3 Katzen. Ich würde es einfach ausprobieren.
    "Mut steht am Anfang des Handels, Glück am Ende."

  15. #15
    Registriert seit
    18.03.2010
    Ort
    deutschland
    Beiträge
    4.947
    Zitat Zitat von Mimmei Beitrag anzeigen
    Das mit der Vermehrerin stimmt, dass finde ich auch nicht gut.
    Allerdings sind Ivy und Ares sehr "Charakterschöne" Katzen, deswegen dachten wir immer dort holen wir auch die Dritte.
    Allerdings: Ich habe für beide 120 € bezahlt entwurmt und gechipped.
    Chippen ist total unnötig, wir haben Wohnungstiger.
    Sie macht das bei allen Kitten.
    Sie züchtet Hunde und hat das Chip Gerät da, macht es selbst.

    Das fand ich damals schon blöd und mittlerweile will sie knapp 80 €!
    Aber wenn ihr schon beim Anschaffungspreis zögert, weiß ich nicht, ob es der richtige Weg ist. ich finde ehrlich gesagt für eine ordentliche Aufzucht, Impfungen+Entwurmungen (was sein muss für eine adoption, wie ich finde), sollte man schon bereit sein 50-80euro zu zahlen...schließlich kauft man keine Hose, sondern ein neues Familienmitglied für die nächsten 10-20 jahre!

    Zitat Zitat von absinth Beitrag anzeigen
    Der Chip kostet höchstens 10€, wenn man ihn selbst setzt, ca. 30€ beim TA. (Chippen selbst finde ich wichtig, man weiß nie was kommt) Die Teile sitzen in Einwegkanülen, also was für ein Gerät bitte? Die Tatsache es zu können würde mich nie dazu bewegen selbst zu chippen, die Teile müssen korrekt gesetzt werden. Desweiteren ist es mir ein Rätsel wie jemand der Hunde "züchtet" Katzen vermehren kann und die ungeimpft abgibt.
    Das klingt für mich alles nicht so toll und seriös.

    Und solange beide Katzen so gut miteinander klar kommen weiß ich nicht, ob ich da nun unbedingt eine dritte zu setzen würde.
    Ganz ehrlich, kriege wahrscheinlich aufs Dach, aber 1500€ sind nicht sooo viel Geld für 2 Personen (ja, als Studi hatte ich auch nicht viel und kam zurecht) aber wenn wirklich mal was ist, dann kommt man schnell als seine finanziellen Grenzen.
    Wertet mich als kritische Stimme, ich meins nicht bös
    Ich finde diese kritische Stimme sehr gut.
    Euer gehalt reciht sicher für Futter und vielleicht mal Impfen und kastrieren....aber lass wirklich mal was sein!
    Die Katzen leben die nächsten 20 jahre bei euch....ihr wollt vielleicht mal Kinder, weiß nicht, wie bei euch die Arbeitsmarkt-Lage ist, aber wenn dann nur einer verdient...das ist schon happig, sehe es an meiner Schwägerin....die hat 2 Kinder, 3 Katzen und rudert oft ganz schön, sie fängt jetzt nen Abend-Abi an...da wird es noch enger....

    Gerade den faktor spätere Kinder (+ Kosten) sollte man nicht unterschätzen....und bei den meisten Katzen kommen die zipperlein ja erst mit 5 Jahren....

    Ich kann euch gut verstehen, dass euch ne 3. katze reizt...ich hätte auch gern mehr, aber auch ich habe 2 Kinder, Mann hat zwar nen recht passabel bezahlten Job, wir haben ne große wohnung, aber als Freiberufler ist es manchmal schon knapp....zumindest für extras und da würde ne TA rechnun von 300-500euro schon ordentlich reinhauen!

    Und wie die anderen gesagt haben: NEVER CHANGE a Winning Team....
    LG, Julia
    und ihre ersten Katzen und bereits suchtgefährdet bzw. Katzen-Junkie!
    aktuelle Bilder von den Griechis Theo&Momo: http://img171.imageshack.us/g/img5675j.jpg/

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Woher haben eure Stubentiger ihre Namen?
    Von Onyx im Forum Katzen - Geschichten und Erlebnisse
    Antworten: 246
    Letzter Beitrag: 27.03.2009, 10:26
  2. Wieviel Platz braucht die Katz?
    Von 10Beine im Forum Katzen von A bis Z
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 26.03.2008, 11:12
  3. Wieviel Platz für 2 Wasserschildi´s?!
    Von liebliche.Rose im Forum Reptilien & Amphibien - Haltung & Pflege
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 20.07.2006, 16:34
  4. wieviel platz für 3 katzen
    Von Sonja77 im Forum Katzen - Haltung & Pflege
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 09.09.2005, 17:59

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •