Ergebnis 1 bis 15 von 15

Thema: nachträgliche Schuldgefühle und Wut

  1. #1
    Registriert seit
    25.08.2009
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    33

    Post nachträgliche Schuldgefühle und Wut

    Hallo,

    ich weiß nicht warum, aber ich habe eben im Internet die Tierklinik in Magdeburg aufgerufen, einfach mal so. Nein, nicht ganz einfach so. Dort ist vor 1 1/2 Jahren meine Katze gestorben.

    Die Bewertungen und Kommentare über die TK waren sehr negativ. Es wurde von unkompetenten Ärzten geschrieben, Fehlbehandlungen, falschen Medikamenten, schulterzuckenden, ideenlosen, unfreundlichen Ärzten.

    Als ich das las, wurde mir klar, dass Mina wohl ganz wahrscheinlich auch wegen dieser Zustände sterben musste. Vielleicht war die Narkosedosis zu hoch, oder sie wurde vorher nicht gewogen oder anderweitig untersucht.

    Ich habe sie dort abgegeben, ohne mich zu verabschieden, weil ich glaubte, sie in ein paar Stunden wiederzuhaben.
    Ich war dann bei meiner Freundin zum Frühstück, aber kaum war ich da, kam der Anruf "Ihre Katze ist tot."
    Dieser Satz hat sich in mir eingebrannt und ich kann die Situation noch abrufen, als wäre es eben erst geschehen.
    Ich habe dann einfach geheult, aber es andererseits gar nicht realisieren können.
    Meine Freundin hat zum Glück ganz toll reagiert. Erst hat sie mich in den Arm genommen und dann hat sie verschiedene Tierbestatter und Tierfriedhöfe angerufen und sie hat die TK angerufen, dass ich Mina in den nächsten Tagen abhole.

    Mina war erst 9 1/2 Monate alt.

    Vielleicht könnte meine Kleine noch leben.

    Damals hatte ich noch kein Internet, sonst hätte ich mich vorher informiert.

    Ich habe kurz nach Minas Tod noch eine Babykatze in einem Park gefunden, die voll Zecken war, aber noch laut geschrieen hat. Ich nahm an, sie sei noch kräftig.
    Ich habe sie gleich zur TK gebracht, aber sie ist auch gestorben. Sie war allerdings erst zwei Wochen alt.

    Ich habe früher schon an die Möglichkeit eines Fehlers in der TK gedacht, aber jetzt hat sich mein Verdacht sehr verstärkt.

    Falls ihr in Magdeburg oder in der Nähe wohnt, geht dort nicht hin.
    Du bist ins Leere entschwunden, aber im Blau des Himmels hast du eine unfassbare Spur hinterlassen, im Wehen des Windes ein unsichtbares Bild.
    Tagore

    Liebe Grüße von Konstanze,
    Fernando und dem Regenbogenkind Mina

  2. #2
    Registriert seit
    05.08.2009
    Ort
    zwischen Sodom und Gomorrha
    Beiträge
    7.658
    ,
    Mach dir bitte keine Vorwürfe, du kannst nichts dafür. Du hast im besten Glauben das Richtige getan, dass hätte dir KEINER vorher sagen können und hätte überall anders auch passieren können. Wir fühlen uns immer so hilflos weil wir uns in eine Abhängigkeit begeben müssen, wir haben nichts selber in der Hand und vertrauen denen die es gelernt haben und wissen sollten.

    Vielleicht hast du ja eines Tages den Kopf wieder frei einem anderen Wesen ein liebevolles zu Hause zu geben.....

    Mina: hab ganz viel Spaß jenseits der Regenbogenbrücke, grüße alle unsere Lieben die schon dort sind!!

    Liebe Grüße Minione
    "Wer keine Katzen mag hat nur noch nicht die Richtige getroffen"


    Katzennetzwerk.de
    Wir helfen Katzen - helfen Sie mit!
    KNW auf Facebook? http://www.facebook.com/Katzennetzwerk

  3. #3
    Registriert seit
    04.10.2010
    Beiträge
    495
    Auch ich kenne solche Schuldgefühle von meiner
    Freundin. Wenn immer eines ihrer Meerlies gestorben ist,
    macht sie sich Vorwürfe, nich genug für das Tier
    getan zu haben..

    Aber: Jedem ist sein Schicksal vorbestimmt und
    wie wir alle wissen, ist die Zeit mit unseren Lieblingen
    nur begrenzt..

    .. und das macht sie nur um so wertvoller..

  4. #4
    Registriert seit
    25.08.2009
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    33
    Minione: Du hast sicher gesehen, dass es schon eine Weile her ist, dass meine Katze gestorben ist. Ja, ich vermisse sie immer noch sehr und trauere, aber ich habe mir sehr bald danach einen Kater aus einem Tierheim geholt. Ich konnte einfach nicht mehr ohne Katze sein.
    Es hat mich heute nur nochmal so erwischt, weil ich das Zeugs gelesen habe.

    Danke für eure guten Worte.
    Du bist ins Leere entschwunden, aber im Blau des Himmels hast du eine unfassbare Spur hinterlassen, im Wehen des Windes ein unsichtbares Bild.
    Tagore

    Liebe Grüße von Konstanze,
    Fernando und dem Regenbogenkind Mina

  5. #5
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    6.075
    Hallo Anima,

    es tut mir leid, dass Du auf so tragische Weise Deine Miez verloren hast.

    Weißt Du, TAs und TKs haben sehr schell den Ruf schlecht zu sein. Wenn ein Tierhalter ein Tier verliert ist es immer schmerzlich. Und unsere Lieblinge können uns leider nicht sagen, was ihnen fehlt.
    Vielleicht hilft es Dir mit Deinen Schuldgefühlen besser umzugehen, wenn Du hier schreibst, was genau passiert ist.
    Weshalb hast Du sie in die TK gebracht. War es ein Routineeingriff wie eine Krstration oder war sie wirklich krank?

    LG Pampashase

  6. #6
    Registriert seit
    25.08.2009
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    33
    Hallo Pampashase,

    meine Katze sollte "nur" kastriert werden. Sie hat die Narkose nicht vertragen, wurde mir gesagt.
    Ja, man müsste eine Gesamtstatistik lesen, aber wenn man von solchen Dingen liest, und selbst schon ein etwas komisches Gefühl hatte...
    Du bist ins Leere entschwunden, aber im Blau des Himmels hast du eine unfassbare Spur hinterlassen, im Wehen des Windes ein unsichtbares Bild.
    Tagore

    Liebe Grüße von Konstanze,
    Fernando und dem Regenbogenkind Mina

  7. #7
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    6.075
    Hallo Anima,

    es tut mir sehr sehr leid für Dich.
    Als ich Deinen letzten Beitrag las, ist mir ganz anders geworden.
    Mit den Hintergrund, dass Deine Mina bei einer Kastration gestorgen ist, erscheint Dein Thread nochmals in einem anderen Licht.
    Gerade deshalb finde ich die Reaktion des Klinikpersonals besonders herzlos und eiskalt.

    Du brauchst Dir aber keine Vorwürfe zu machen. Damit konntest Du wirklich nicht rechnen. Selbst unser ersten TA, der wirklich die Inkompetenz in Person war, konnte eine Kastration machen, ohne dass dabei die Fellis gestorben sind.
    Und gerade wenn Du Deine Miez zu einer Kastration extra in eine TK bringst, hast Du Dir nichts vorzuwerfen.

    Auch wenn Deine Mina nicht mehr körperlich da ist, wird sie in Deinem Herzen ewig weiterleben. Und Du hast ihr Vermächtnis erfüllt und einer anderen armen Katzenseele ein Heim gegeben.

    LG Pampashase

  8. #8
    Registriert seit
    04.10.2010
    Beiträge
    495
    Anima: Zitat:

    meine Katze sollte "nur" kastriert werden. Sie hat die Narkose
    nicht vertragen, wurde mir gesagt.
    Ja, man müsste eine Gesamtstatistik lesen, aber wenn man
    von solchen Dingen liest, und selbst schon
    ein etwas komisches Gefühl hatte...

    Zitat Ende

    Jetzt kann ich verstehen, warum Du so ein schlechtes
    Gewissen hast, Du wirfst Dir vor, nicht auf dieses
    Gefühl gehört zu haben..

    Wenn überhaupt, dann trifft diese Tierklinik eine
    Schuld, wenn die nicht einmal eine Kastration hinkrigen..


  9. #9
    Registriert seit
    25.08.2009
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    33
    Hallo,

    ja es ist manchmal etwas schwierig, anderen nur schriftlich seine Meinung oder Beweggründe klarzumachen.
    Wenn ihr wollt, könnt ihr ja mal die Tierklinik MD aufrufen. Unter www.qype.com (die grüne Zeile, ich kenn mich im Internet noch nicht gut aus, wie sowas heißt) kann man die Kommentare lesen.
    Dann habt ihr ein besseres Bild; sonst sieht es so aus, als ob es nur mein Empfinden ist.
    Du bist ins Leere entschwunden, aber im Blau des Himmels hast du eine unfassbare Spur hinterlassen, im Wehen des Windes ein unsichtbares Bild.
    Tagore

    Liebe Grüße von Konstanze,
    Fernando und dem Regenbogenkind Mina

  10. #10
    Registriert seit
    04.10.2010
    Beiträge
    495
    Anima: Meinst Du sowas hier? :
    http://www.qype.com/place/777741-Tie...burg-Magdeburg

    Ein direkter Link zu den Bewertungen..
    Soll und kann auch keine Werbung sein, soll
    jeder sich sein eigenes Bild machen..


    Du arme, kein Wunder, das Du Dich mit dieser
    Klinik nicht wohl gefühlt hast..

  11. #11
    Registriert seit
    20.02.2007
    Ort
    Sachsen-Anhalt
    Beiträge
    4.571
    Na dann guckt euch mal das an:
    http://www.qype.com/place/8984-Klini...ntiere-Leipzig
    Auch schlechte Kritiken.

    Und ich weiß, dass meine TÄ da regekmäßig hin überweist und weiß von zwei Hunden, die dort sehr gut behandelt wurde.
    Eine hatte eine Op nach einer schweren Fraktur und einer einen Schlaganfall.

    Wer zufrieden ist, sagt es u. U. nicht so laut wie der Unzufriedene.

    Wobei ich über manches auch den Kopf schüttle.
    Lydia mit Kater Janek geb. 2004? und Kätzin Bella geb. ?
    im Herzen Felix (Apr. 1995 - März 2015) und Pitti (1997 ? - Nov. 2007)

    Wir barfen seit Juni 2007

  12. #12
    Registriert seit
    27.07.2009
    Ort
    am Kreisel
    Beiträge
    1.819
    Zitat Zitat von Katzenzahn Beitrag anzeigen
    Wer zufrieden ist, sagt es u. U. nicht so laut wie der Unzufriedene.
    Das kann ich nur bestätigen. Schlechte Erfahrungen werden mitgeteilt um alle vor zu "warnen", das etwas gut ist, wird meist nicht rumerzählt.
    Liebe Grüße,

    Anja mit Susi, Jerry, Lucky und Leonie
    und Mozart +07.09.2012

  13. #13
    Registriert seit
    25.08.2009
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    33
    Wollte nur mal sagen, dass es schlechte Erfahrungen bei Ärzten allgemein gar nicht geben sollte. Klar, dass "mal" etwas schiefgehen kann, es sind auch nur Menschen, aber wenn von Gedankenlosigkeit und solchen Sachen mehrmals gesprochen wird, dann hört der Spaß auf.
    Lest die Bewertungen nochmal und stellt euch ein Menschenkrankenhaus vor. Es wäre wohl ein Skandal.
    Ihr habt ja kein Tier auf so eine Art verloren.
    Du bist ins Leere entschwunden, aber im Blau des Himmels hast du eine unfassbare Spur hinterlassen, im Wehen des Windes ein unsichtbares Bild.
    Tagore

    Liebe Grüße von Konstanze,
    Fernando und dem Regenbogenkind Mina

  14. #14
    Registriert seit
    20.02.2007
    Ort
    Sachsen-Anhalt
    Beiträge
    4.571
    Zitat Zitat von Anima Beitrag anzeigen
    Wollte nur mal sagen, dass es schlechte Erfahrungen bei Ärzten allgemein gar nicht geben sollte. Klar, dass "mal" etwas schiefgehen kann, es sind auch nur Menschen, aber wenn von Gedankenlosigkeit und solchen Sachen mehrmals gesprochen wird, dann hört der Spaß auf.
    Lest die Bewertungen nochmal und stellt euch ein Menschenkrankenhaus vor. Es wäre wohl ein Skandal.
    Ihr habt ja kein Tier auf so eine Art verloren.
    Konstanze, ich verstehe schon, was du uns vermitteln willst.
    Nur schlechte Bewertungen im I-Net sind jedoch nicht alles.

    Darum habe ich meinen Beitrag geschrieben und auch den letzten Satz darin.

    Zitat Zitat von Katzenzahn Beitrag anzeigen
    Na dann guckt euch mal das an:
    http://www.qype.com/place/8984-Klini...ntiere-Leipzig
    Auch schlechte Kritiken.

    Und ich weiß, dass meine TÄ da regekmäßig hin überweist und weiß von zwei Hunden, die dort sehr gut behandelt wurde.
    Eine hatte eine Op nach einer schweren Fraktur und einer einen Schlaganfall.

    Wer zufrieden ist, sagt es u. U. nicht so laut wie der Unzufriedene.

    Wobei ich über manches auch den Kopf schüttle.
    Weißt du, ich habe im November 2007 meinen Pitti verloren, ich frage mich manchmal immer noch, ob ich was falsch gemacht habe, übersehen habe.
    Lydia mit Kater Janek geb. 2004? und Kätzin Bella geb. ?
    im Herzen Felix (Apr. 1995 - März 2015) und Pitti (1997 ? - Nov. 2007)

    Wir barfen seit Juni 2007

  15. #15
    Registriert seit
    25.08.2009
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    33
    katzenzahn, ja, versteh Dich auch. Mich ärgert es wahrscheinlich viel mehr, dass man in der Hinsicht einfach zu viel hinnimmt; dass da wohl viel hinten runter fällt und man so hilflos ist.
    Ich weiß gar nicht, in wie weit man dagegen angehen kann. Hätt ich mich auch gar nicht getraut, da man keine Beweise hat.
    Die kommen einfach so davon und machen weiter mit Fehlern, weil es so wenig bekannt wird.
    Du bist ins Leere entschwunden, aber im Blau des Himmels hast du eine unfassbare Spur hinterlassen, im Wehen des Windes ein unsichtbares Bild.
    Tagore

    Liebe Grüße von Konstanze,
    Fernando und dem Regenbogenkind Mina

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Schuldgefühle )':
    Von Janineee im Forum Kleintiere - Trauer & Trost
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 27.06.2010, 16:52
  2. Schuldgefühle und was dagegen tun?!
    Von Strangegirl im Forum Katzen - Haltung & Pflege
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 08.02.2010, 12:06
  3. Nachträgliche Deckgebühr??
    Von vonWölpe im Forum Katzen - Zucht & Aufzucht
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 05.07.2005, 16:03
  4. Nachträgliche Deckgebühr???
    Von vonWölpe im Forum Katzen - Gesetze & Verordnungen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 04.07.2005, 18:29
  5. Nachträgliche Mietvertragsänderung was nun
    Von Kiraslove im Forum Katzen - Gesetze & Verordnungen
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 13.09.2004, 23:20

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •