Ergebnis 1 bis 25 von 25

Thema: Maine Coon anscheinend Futtermittelallergie

  1. #1
    Registriert seit
    14.11.2010
    Ort
    Braunau am Inn, OÖ,
    Beiträge
    7

    Maine Coon anscheinend Futtermittelallergie

    Hallo zusammen,

    hoffe hier im Forum Hilfe zu finden.
    Haben seit 3 Jahren 2 Maine Coon Katzen (Männlich und Weiblich, Geschwister)

    Sie werden mit "Royal Canin" (Nr.33 u. 31) gefüttert, zusätzlich noch mit "Whiskas Adult Thunfisch"

    Die Angel (Mädi) trinkt zusätzlich noch Katzenmilch aber nur sie und Amigo (Bubi) Nassfutter, aber eigentlich lutscht er nur die Soße, aber nur er.

    Angel hatte immer wieder mal offene Stellen am Hals, sie zeigt aber keinen besonderen Juckreiz. Wir haben es beim TA anschauen lassen und es wurde ihr auch eine Probe (Unter Vollnarkose) entnommen und ins Labor eingesendet.

    Bei dem 1. Test kam aber nichts Bestimmtes heraus, weder Milben noch sonst was.

    Vor 2 Wochen stellten wir dann bei Angel und Amigo offen Stellen fest, wir sind wieder zum TA und es wurde wieder eine Probe (Unter Vollnarkose) genommen und ins Labor gesendet.

    Diesmal mit folgenden Ergebnis:
    Das Bild ist verdächtig für ein primär allergisches Geschehen mit sekundärer Pyrodermie.
    Hierbei ist insbesondere an die Atopie zu denken, jedoch kann auch eine Futtermittel-Hypersensitivität nicht sicher ausgeschlossen werden. Atopie ist die zweithäufigste allergische Dermatopathie bei Hund und Katzen.
    Es handelt sich um eine Allergie in Form einer Überempfindlichkeitsreaktion vom Typ 1 auf Pollen, Staub, Wolle, Haare etc. Sie beginnt in der Regel in den ersten drei Lebensjahren. Pruritus ist das klinische Leitsymtom.


    Jetzt haben wir vom TA Royal Canin "Hypoallergenic" bekommen und sollen die nächsten Wochen nur dieses Futter verfüttern. Die Katzen mögen es aber nicht besonders und tuhen mir schon sehr leid. Sie vermissen ihre Milch und Soße

    Mein erster Gedanke jetzt war es sei das "Whiskas Adult Thunfisch" schuld.


    Jetzt meine Frage hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht, welches Futter eignet sich noch für Allergiker usw., bin eigentlich um jeden RAT Dankbar.

  2. #2
    Registriert seit
    17.04.2008
    Beiträge
    11.875
    Darf ich deutlich sein? Jedes Deiner Futter ist Schrott. Mach Dir mal den Spaß und les Dich durch die Zusammensetzung. Da wirst Du auf viele Begriffe stoßen, die Dir vielleicht nichts sagen. Google mal danach, dabei wird Dir auffallen, dass davon kaum etwas ins Futter gehören sollte. Katzen sind Fleischfresser und daraus sollte auch hauptsächlich die Nahrung bestehen. Vieles im industriell gefertigen Futter kann Allergien auslösen.

    Ich würde mit den Katzen eine Ausschlussdiät machen. Dabei füttert man konstant eine Fleischsorte, die die Katzen nicht kennen. Meist ist das Pferd, aber auch Antilope oder Strauß.
    Viele Grüße von
    Gabi

    mit den Katern Paul & Lino und Cillie-Maus im Herzen

  3. #3
    Drottning Guest
    Da schließe ich mich an. Lies dich einfach ein bisschen ein. Katzen brauchen Fleisch, Fleisch und noch mal Fleisch, weil sie Carnivoren sind. Wenn der Verdacht auf eine Allergie besteht, hilft im Grunde nur die Ausschlussdiät. D. h. so, wie Gabi bereits geschrieben hat, eine einzige Sorte Fleisch über ein paar Wochen und nichts, aber auch gar nichts (Leckerchen z. B.) zusätzlich. Nur so kann man herausfinden, wogegen ein Tier allergisch ist.

  4. #4
    Registriert seit
    18.06.2007
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    4.035
    Ich würde erstmal versuchen, die Katzen auf ein hochwertiges getreidefreies Nassfutter (Macs, Petnatur, Tigercat) umzustellen. Laut meiner Tierheilpraktikerin geben sich futtermittelbedingte Hautprobleme oft allein schon durch die Umstellung auf ein gutes (Nass-)Futter.

    Gerade Royal Canin enthält viele zweifelhafte Inhaltsstoffe wie z.B. Weizen oder die Konservierungsstoffe BHT und BHA. Auch Whiskas enthält zum Teil undefiniertes Getreide und pflanzliche Nebenerzeugnisse.
    Liebe Grüße vom Katzenmiez mit Hauskatzi Emma, Coonie-BKH-Mix Othello und Coonie Antonio!


  5. #5
    Registriert seit
    21.09.2010
    Ort
    Ampertal
    Beiträge
    3.097
    Bezüglich Qualität des Futters, das du deinen Miezen gibst, muss ich mich meinen Vorrednern leider anschließen, v.a. das Whiskas geht gar nicht
    Trockenfutter ist im Allgemeinen keine artgerechte Ernährung für Katzen (auch ich wusste das lange Zeit nicht...).

    Da dein TA dir das Royal Canin mitgegeben hat - ich möchte ihn jetzt nicht persönlich angreifen - wirst du von ihm vermutlich keine tollen Ernährungstipps bekommen

    Ich würde dir grundsätzlich empfehlen, dich hier im Forum ein bisschen durchzulesen, dann wirst du viele interessante Aspekte finden!

    Ach ja, noch ein Wort zur Katzenmilch: hast du dir da schon mal die Zutatenliste durchgelesen??
    Meine beiden stehen auch auf Milch; ich hol dann ab und an mal ne Packung laktosefreie Milch aus dem Supermarkt - das ist zumindest noch Milch und den Rest der Packung kann ich ohne Bedenken selbst trinken
    Liebe Grüße von Maria mit Schmustiger Luna, Charakterkatze Flecki & Spanierin Tahira


    Die Katze kann Dein Freund sein, aber sie wird nie Dein Sklave.

  6. #6
    Registriert seit
    14.11.2010
    Ort
    Braunau am Inn, OÖ,
    Beiträge
    7
    Mal die Frage in den Raum geworfen.....was haltet ihr von "Barf" Fütterung, wenn ich die Katzen an ein anderes Futter gewönnen muss will ich das nur einmal tun und nicht jetzt das und in 3-6 Wochen dann das.......

  7. #7
    Registriert seit
    09.09.2010
    Beiträge
    1.487
    BARF ist natürlich noch besser

  8. #8
    Drottning Guest
    Zitat Zitat von Mir4culix Beitrag anzeigen
    Mal die Frage in den Raum geworfen.....was haltet ihr von "Barf" Fütterung, wenn ich die Katzen an ein anderes Futter gewönnen muss will ich das nur einmal tun und nicht jetzt das und in 3-6 Wochen dann das.......
    Davon halte ich sehr viel. Aber wenn wirklich eine Allergie im Raum steht, würde ich schon die Ausschlussdiät machen.

    Andererseits haben die anderen evtl. auch Recht, die vermuten, dass die Beschwerden allein mit hochwertiger Fütterung weg gehen könnten.

  9. #9
    Registriert seit
    14.11.2010
    Ort
    Braunau am Inn, OÖ,
    Beiträge
    7
    Was ichj noch ergänzend sagen möchte, die Katzen haben die offenen Stellen nicht Ständig. Es ist mal wieder mal lange Zeit Ruhe und dann kommen Sie wieder unsere Angel hat es öfter schon gehabt, Amigo erst einmal.....

    Glaube werde mal das "Petnatur" Futter versuchen da es da Nass und auch Trockenfutter gibt.........

  10. #10
    Registriert seit
    11.11.2010
    Beiträge
    127
    also nach meiner erfahrung kann es aber auch sein dass es nicht vom futter kommt
    sondern es kann auch eine flechte sein oder neurodermitis.
    das gibt es auch bei tieren...
    teilweise sind unterarten davon auch ansteckend....wei beim menchen.

    mal eine andere frage zum futter.
    warum darf denn kein weizen drin sein zb?
    ist das nicht gut bei schonkost?

  11. #11
    Registriert seit
    18.06.2007
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    4.035
    Zitat Zitat von strubellise Beitrag anzeigen
    mal eine andere frage zum futter.
    warum darf denn kein weizen drin sein zb?
    ist das nicht gut bei schonkost?
    Nein, Weizen nicht. Das kann bei Katzen Allergien auslösen. Als Schonkost gibt man meist Huhn und REIS, weil Reis von den Getreidesorten noch am ehesten verträglich ist.
    Liebe Grüße vom Katzenmiez mit Hauskatzi Emma, Coonie-BKH-Mix Othello und Coonie Antonio!


  12. #12
    Registriert seit
    09.09.2010
    Beiträge
    1.487
    Beim Weizen eht es nicht nur um die Allergiegefahr. Getreide generell hat nur in sehr, sehr geringen Mengen was im Katzenfutter zu suchen. In der Natur würde die Katze grade soviel davon (und an anderen Pflanzlichen Stoffen) aufnehmen, wie in den Magen einer Maus passt - also sehr wenig. Katzen sind Carnivoren, deshalb ist Fleisch die Form von Ernaährung, mit der der Körper und somit auch das Verdauungssyste am besten klarkommt. Fleisch kann am besten verwertet werden, alles nadere belastet nur den Körper unnötig.

    Wenn ich du wäre, und du das mit der Futterumstellung durhziehen willst, würde ich auf BARF umsteigen und schauen, wie es sich entwickelt. Nur wenn dann auch Hautprobleme auftreten, würde ich die Ausschlussdiät angehen, da diese sehr langwieirg ist und das bei bloßem, nicht spezifiziertem Verdacht m.E. nicht die erste Wahl ist.
    Rohfleischfütterung hat viele positive Auswirkungen, nicht nur ein schönes, glänzendes Fell. Die Katzen verwerten die Nahrung besser, gehen also seltener aufs KaKlo (schau mal wie der Output bei deinen ist: je größer die "Geschäfte" desto minderwertiger das Futter). Und viele werden viel aktiver, Rohfleisch hat irgendwie eine anregende Wirkung.

  13. #13
    Registriert seit
    14.07.2009
    Beiträge
    1.297
    Himmel, bei deiner Futterliste stehen einem ja die Haare zu Berge!

    M.E.n hast du zwei Möglichkeiten:

    entweder stellst du um auf hochwertiges Nafu oder du machst eine Ausschlussdiät. Die ASD musst du ja eh ohne Supplemente machen, in der Zeit kannst du dich ja über das Barfen belesen und dann entscheiden.

    So würde ich allerdings die Ernährung nicht belassen.

    Sollten allerdings die offenen Stellen nicht vom Futter sein, dann hast du mit der Umstellung trotzden ein gutes Werk für die Fellnasen getan.
    Und bitte mit an die Leckerlies denken, die sind oft auch nicht sooo toll für die Katze!

    @strubellise
    Die meisten Hauterkrankungen beim Menschen, wie Neurodermitis, Allergien, Flechten sind überhaupt nicht ansteckend. Und bei der Katze sind höchstens die Pilze ansteckend.
    Liebe Grüße von Jana mit den Bärchen Nelly & Phine & Coco



  14. #14
    Drottning Guest
    Zitat Zitat von Mir4culix Beitrag anzeigen
    Glaube werde mal das "Petnatur" Futter versuchen da es da Nass und auch Trockenfutter gibt.........
    Bitte lass Trockenfutter komplett weg. Das ist zum Einen zu trocken, zum Andern ist da einfach viel Schrott enthalten (auch im Petnatur, schau dir mal die Zutaten an!), der wieder Beschwerden hervorrufen kann.

    Hier ein Link zum Thema Trofu: http://www.hauspuma.de/Gesundheit/Er...ckenfutter.htm.

    Besser als Petnatur finde ich übrigens die getreidefreien Sorten von Macs oder das Select Gold (natürlich hier auch nur Nassfutter) aus dem Fressnapf. Da passt es mit dem Innereienanteil besser als bei Petnatur. Granatapet kann ich dir auch empfehlen, wenn du etwas mehr ausgeben willst bzw. kannst. Ein ganz klasse Futter, wird auch sehr geliebt, aber eben etwas teurer.

  15. #15
    Drottning Guest
    Was Reis angeht: Manche Katzen bekommen davon Durchfall (jetzt im Forum schon öfter passier). Wenn das bei deinen Katzen nicht so sein sollte, könntest du natürlich auch die Sorten mit Reis von Macs nehmen - meine inhalieren die!

  16. #16
    Registriert seit
    14.11.2010
    Ort
    Braunau am Inn, OÖ,
    Beiträge
    7
    Also der Preis ist nicht das Thema, werde morgen früh gleich mal Fressnapf (Select Gold )schauen und was einkaufen bis jetzt hab ich immer bei Zooplus bestellt.

    Das Futter sollte ohne Aufwand verfügbar sein und ohne zu hohe Versandkosten (hab das Geld ned zum verschenken)

  17. #17
    Registriert seit
    21.09.2010
    Ort
    Ampertal
    Beiträge
    3.097
    Ich kann auch das Nassfutter von Vet Concept empfehlen. Unsere beiden mögen das sehr gerne!
    Das gibts allerdings nur direkt über den Hersteller zu bestellen (Versandkosten-frei ab 14.90 Euro)
    Liebe Grüße von Maria mit Schmustiger Luna, Charakterkatze Flecki & Spanierin Tahira


    Die Katze kann Dein Freund sein, aber sie wird nie Dein Sklave.

  18. #18
    Registriert seit
    14.11.2010
    Ort
    Braunau am Inn, OÖ,
    Beiträge
    7
    Hallo zusammen,

    wollte euch mal über den derzeitigen Stand Informieren.

    Also ich habe verschiedene Sorten an Dosen Futter gekauft (Real Nature und Select Gold)
    Der Kater hat auch das Select Gold sofort gefressen aber unsere sie natürlich nicht, egal welche Dose.
    Dafür frisst sie aber Rohfleisch (Rindfleisch), ich habe ihr jetzt jeden Tag neh kleine Portionen gegeben.
    Heute hat es auch ein kleines Stück Pute gegeben das hat unsere Amigo dann auch schon probiert, nicht voll gefressen aber probiert.
    Felini Complete hab ich zum Testen schon mal bestellt (Reicht das zum Anfangen)

    Bis jetzt hatten sie auch noch immer ein bischen Trockenfutter, aber mit Wasser angefeuchtet (hab immer noch ein bischen Angst das eine Katze zu wenig bekommt)

    Wie würdet ihr jetzt weiter tun???
    Rohfleisch
    Dose
    Trockenfutter sofort ganz weg

    Des weiteren welche Mengen
    (Sie ca.4,5kg, Er ca.8kg)

    Wird das nicht ein bischen kompliziert????

    Bin um Jeden Ratschlag und Tip Dankbar.

  19. #19
    Registriert seit
    17.07.2007
    Ort
    Graz/Stmk.
    Beiträge
    62
    Meine Lady (Coonie) hatte ebenfalls auf das Trockenfutter (RC) bzw. auf den darin enthaltenen Weizen allergisch reagiert (ZFE), allerdings hat sie KEINERLEI Naßfutter gefressen, ganz egal, in welch homöopathischer Dosierung ich das Futter unter das angefeuchtete Trockenfutter gemischt habe. Umstellungsversuche sind alle kläglich gescheitert, ich wollte aber auch eine Katze mit etwa 7 Monaten nicht tagelang hungern lassen.


    Nun wird sie zu etwa 80 % gebarft , Rest ist getreidefreies TroFu (Arcana, Orijen). Es geht ihr super damit, keinerlei allergische Komponenten im Blutbild, wunderschöne Zähne.

  20. #20
    Registriert seit
    20.02.2007
    Ort
    Sachsen-Anhalt
    Beiträge
    4.571
    Zitat Zitat von Mir4culix Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,

    wollte euch mal über den derzeitigen Stand Informieren.

    Also ich habe verschiedene Sorten an Dosen Futter gekauft (Real Nature und Select Gold)
    Der Kater hat auch das Select Gold sofort gefressen aber unsere sie natürlich nicht, egal welche Dose.
    Dafür frisst sie aber Rohfleisch (Rindfleisch), ich habe ihr jetzt jeden Tag neh kleine Portionen gegeben.
    Heute hat es auch ein kleines Stück Pute gegeben das hat unsere Amigo dann auch schon probiert, nicht voll gefressen aber probiert.
    Felini Complete hab ich zum Testen schon mal bestellt (Reicht das zum Anfangen)

    Bis jetzt hatten sie auch noch immer ein bischen Trockenfutter, aber mit Wasser angefeuchtet (hab immer noch ein bischen Angst das eine Katze zu wenig bekommt)

    Wie würdet ihr jetzt weiter tun???
    Rohfleisch
    Dose
    Trockenfutter sofort ganz weg

    Des weiteren welche Mengen
    (Sie ca.4,5kg, Er ca.8kg)

    Wird das nicht ein bischen kompliziert????

    Bin um Jeden Ratschlag und Tip Dankbar.
    Dofu evtl.
    Trofu ganz weglassen

    http://dubarfst.eu/forum/board2-duba...-tc-geaendert/

    Futtermenge:
    30 g Fleisch plus Supplemente plus Fett plus Wasser pro kg Körpergewicht der Katze AM TAG.
    Kätzin also 135 g Fleisch, Kater 240 g pro Tag.

    Wenn du nur roh fütterst, kann es sein, dass sie anfangs die etwa 1,5-fache Menge fressen, weil sich die Verdauung erst auf das konzentrierte Futter einstellen muss.
    Doch dass sollte sich runterpendeln.
    Kotabsatz wird wenige.
    Nicht zu mageres Fleisch verwenden und auf den Kotabsatz achten, sollte wenigstens alle 2 Tage sein.
    Lydia mit Kater Janek geb. 2004? und Kätzin Bella geb. ?
    im Herzen Felix (Apr. 1995 - März 2015) und Pitti (1997 ? - Nov. 2007)

    Wir barfen seit Juni 2007

  21. #21
    Elia Guest
    Hallo,

    mein Fussel bekommt von den meisten Fertigfuttern Quaddeln und Juckreiz, bei ihm tritt die allergische Reaktion/Unverträglichkeit nicht bei jeder Charge auf. Mal verträgt er eine Lieferung eines Futters, und dann mal wieder nicht. Was es ist, worauf er reagiert, habe ich nie herausfinden können. Vielleicht geht es deinen Katern ähnlich.
    Zitat Zitat von Mir4culix Beitrag anzeigen

    Wie würdet ihr jetzt weiter tun???
    Rohfleisch
    Dose
    Trockenfutter sofort ganz weg
    Das kommt darauf an, wie du gerne weiterfüttern möchtest. Du könntest eine richtige Umstellung http://forum.zooplus.de/katzen-samml...ion-68507.html machen (für deine Mäkelmietz) oder du könntest weiterhin das füttern, was ihnen zur Zeit am liebsten ist. Wenn sie mit den Futtern klar kommen, ohne Symptome zu zeigen, kannst du das Futter so beibehalten.
    TroFu würde ich komplett streichen, entweder gleich oder nach dem langsamen Ausschleichen. NaFu und Ba.rf haben beide ihre Vor- und Nachteile. Meine beiden Kater werden geba.rft, was für mich einen Mehraufwand von etwa 2 Stunden in der Woche bedeutet, den ich aber gern auf mich nehme, weil sie durch das Rohfleisch viel fitter und ausgeglichener geworden sind.

    Was ist dir auf Dauer lieber? Rohfutter, NaFu oder eine Kombination aus beidem?

  22. #22
    Registriert seit
    14.11.2010
    Ort
    Braunau am Inn, OÖ,
    Beiträge
    7
    Lasst ihr den Katzen das Futter den ganzen Tag stehen oder nehmt ihr es nach einer bestimten Zeit wieder weg.

    Bei Rohfütterung noch schlimmer im Sommer wegen Fliegen usw....oder...lässt ihr es stehen.

    Das Trockenfutter stand ja früher den ganzen Tag zur verfügung, da der Kater öfter etwas streitsüchtig ist beim Fressen frisst die Angel immer später und zu allen möglichen Zeiten.

    Zum Füttern habe ich morgens vor und Abends nach der Arbeit zeit.

    An die BARFER unter euch kocht ihr das Fressen vor für einen Woche und könnte ihr einige Rezepte für Anfänger posten.

    Danke Danke Danke

  23. #23
    Elia Guest
    Ich habe feste Fütterungszeiten, wobei "Zeiten" mißverständlich ist: das Futter steht nicht stundenlang rum, sondern es gibt Frühstück, Feierabendfutter und Abendsnack. Zu diesen Mahlzeiten gibt es für jeden seine Portion im eigenen Napf, geklaut beim anderen wird nicht, notfalls setze ich den Dieb sofort zurück an seinen Napf. Sind sie fertig, wird abgeräumt. Anfangs werden sie vielleicht nicht alles auf einmal fressen wollen, dann stellst du das Futter nach etwa zehn Minuten wieder weg.

    Ich mische das Futter für etwa 2-3 Wochen zusammen und friere es portionsweise ein. Dann muß ich täglich nur noch das Futter für den nächsten Tag aus der TK holen und es zum Auftauen in den Kühlschrank legen. Am nächsten Tag gibt es dann noch etwas heißes Wasser dazu, fertig.

    Oben hat Katzenzahn dir einen Link gepostet. Der führt dich zu den Grundrezepten. Andere Rezepte brauchst du erst einmal nicht. Später dann wirst du vielleicht eigene Rezepte speziell für deine Katzen berechnen wollen, dafür gibt es Kalkulatoren, die einem die Arbeit erleichtern.
    Verstehe ich das richtig, du willst 100% b.arfen?

    Interessante Ba.rfseite: http://blaue-samtpfote.de/

  24. #24
    Registriert seit
    14.11.2010
    Ort
    Braunau am Inn, OÖ,
    Beiträge
    7
    Hi Elia,

    ich glaub jetzt am Anfang Nass gemischt mit Rohfleisch und dann ganz umsteigen auf BARF (wenn es nicht ganz zu kompliziert wird, bin noch beim lesen, lesen ;-)

    Wie gesagt Angel ist ganz wild auf Rohfleisch (bis jetzt Pute und Rind) Amigo hat die Pute etwas probiert frisst aber immer noch Dosenfutter.

  25. #25
    Elia Guest
    Ach, das wird mit der Zeit einfacher werden. Und durch die Grundrezepte und die Fertigsuppis ist der Einstieg wirklich leicht geworden.

    Dann mal herzlich Willkommen bei den verrückten Rohfleischfütterern!

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Maine Coon
    Von Kirstenmaria29 im Forum Katzen - Kontakte
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 09.12.2009, 16:51
  2. Maine-Coon scheren
    Von Glücksbärchi im Forum Katzen - Haltung & Pflege
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 11.05.2007, 13:30
  3. Maine Coon
    Von someone81 im Forum Katzen - Tiervermittlung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 20.03.2007, 20:34
  4. Maine Coon
    Von smeagol im Forum Katzen von A bis Z
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.12.2003, 12:34

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •