Seite 1 von 7 1234567 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 40 von 255

Thema: Ohne worte

  1. #1
    Registriert seit
    22.09.2010
    Beiträge
    785

    Ohne worte

    einmal bitte "news" und dann "verlorener glaube" klicken

    http://www.sonjazietlow.com/

  2. #2
    Registriert seit
    16.07.2009
    Ort
    Mittelfranken
    Beiträge
    1.941

    Einfach... ich finde keine Worte.

  3. #3
    Stina Guest
    ich kanns nicht glauben, ich glaubs einfach nicht.

    nicht Frau K.
    niemals Frau K., hätt ich gedacht

    ja, verlorener Glaube
    das trifft es sehr gut.

    bin komplett sprachlos.

  4. #4
    Registriert seit
    22.09.2010
    Beiträge
    785
    Zitat Zitat von Stina Beitrag anzeigen
    nicht Frau K.
    niemals Frau K., hätt ich gedacht


    bin komplett sprachlos.
    so gings mir auch heut morgen

  5. #5
    Registriert seit
    30.05.2007
    Ort
    Segeberg
    Beiträge
    6.312
    Der absolute Wahnsinn

    Ich kenne diese Frau zwar nicht, aber da hätte doch schon viel eher mal was passieren müßen

    Wie kann es sein, wenn das VA und das OA eingeschaltet sind, daß es soweit kommt???????? Ich begreife das einfach nicht


    Liebe Grüße Pam
    Unser Fotoalbum

  6. #6
    Stina Guest
    doch Pam, du kennst sie sicher.
    ich weiss aber nicht ob man den Namen hier schreiben darf, aber ich bin mir sicher du hast sie schon oft gesehen und schon viel von ihr gehört.

  7. #7
    Registriert seit
    22.09.2010
    Beiträge
    785
    eigentlich war das mal eine sehr rennomierte border-collie züchterin

    bzgl. des namens bin ich mir auch nicht sicher

  8. #8
    peanutsnorfolks Guest
    Eine Frage - muss man Frau K. kennen?
    Habe ich da eine Bildungslücke?

    Ansonsten - ohne Worte.

  9. #9
    Registriert seit
    22.09.2010
    Beiträge
    785
    *g* nein muss man nicht, ist keine wirkliche bildunglücke

    unter den hütehundbesitzern kennt man sie meist

  10. #10
    Stina Guest
    nicht nur dort, sie war ja überall zu sehen, in allen bekannten Tiersendungen im TV und ihre Seminare berühmt......
    oh mann

  11. #11
    Registriert seit
    22.09.2010
    Beiträge
    785
    stimmt, ich wollte auch eigentlich damit nur darauf hinweisen, dass es keine bildungslücke ist sie nicht zu kennen

  12. #12
    Registriert seit
    02.02.2009
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    408
    Oh mein Gott, einfach nur furchtbar

    Ich steh auch auf dem Schlauch, wer ist Frau K.?

  13. #13
    Stina Guest
    bis heut morgen hätt ich gesagt: man sollte sie kennen, sie ist toll

  14. #14
    Registriert seit
    30.05.2007
    Ort
    Segeberg
    Beiträge
    6.312
    Mal ganz ehrlich

    Was muß passieren, daß jemand es so weit kommen läßt??????

    Ihr wurde der Traum vom Hof erfüllt und das nicht von irgendjemanden, Sonja Z gilt ja als sehr gutherzig und hilfsbereit. Sie konnte von diversen Anderen Stellen ,Hilfestellungen erbitten!

    So wie es auf den Bildern aussah, hätten 20-30 Hunde ja auch Platz dort gefunden! Mit Ihrem Wissen und Feedback verstehe ich wirklich nicht, wie es dazu kommen konnte?????

    Überforderung hin oder her, aber dann suche ich mir doch Hilfe und ändere etwas an der Situation!!!!

    Vorallem die Aussage, Sie wohne dort nicht mehr sondern bei Ihrem Freund finde ich die Härte!!!!! Wie kann man die Tiere sich selbst überlassen???

    Ich kann das einfach nicht verstehen


    Liebe Grüße Pam
    Unser Fotoalbum

  15. #15
    Registriert seit
    06.05.2002
    Ort
    NordHessen
    Beiträge
    2.161
    Huhu!

    Ich kanns gar nicht glauben!!
    Sowas krasses!!!

    Aber ich bin auch nicht im Bilde, wer ist Frau K.? Hätte da zwei im Kopf, die mit K. anfangen. Kann mich wer aufklären??
    Seit 03.08.2010 an Bord: Piko


    Für immer in meinem Herzen: Seelenhund Rocky, 16.03.1994 - 25.05.2010

  16. #16
    nureinhund Guest
    Zitat Zitat von Stina Beitrag anzeigen
    nicht nur dort, sie war ja überall zu sehen, in allen bekannten Tiersendungen im TV und ihre Seminare berühmt......
    oh mann
    Siehste, das ist genau DER bzw. einer der Gründe, warum es mich erst mal nicht tangiert, ob einer prominent ist oder nicht . Vieles ist nur Selbstinszenierung und Fassade. In dem Fall würde ich sogar sagen, krank, echt krank!

  17. #17
    Registriert seit
    22.09.2010
    Beiträge
    785
    ich würde frau k. nun nicht als prominent bezeichnen

  18. #18
    Registriert seit
    09.01.2010
    Beiträge
    7.016
    Also ich find´s auch echt unglaubig

    Aber ich kenn diese Frau K. leider auch nicht Könnt mich jemand informieren?

  19. #19
    Registriert seit
    30.06.2002
    Ort
    NRW
    Beiträge
    291
    es ist Gesa (ihr Name wird in vielen Foren öffentlich genannt)




    Bobby(Tibet-Terrier) mein Regenbogen-Hund im Herzen
    Tobi (Malteser) geb. am 18.11.99

  20. #20
    *Timber* Guest
    Sie hat viel für Nothunde getan aber sowas hätte ich Ihr nicht zugetraut, die Hilfsbereitschaft so auszunützen, Pfui

    S.Z. hat Recht:Wenn das unter den Deckmantel Tierschutz fällt, na Prost

  21. #21
    nureinhund Guest
    Ich finde es nicht angebracht, sie zu verurteilen. Wer so etwas macht, ist psychisch krank und braucht einen Facharzt und Hilfe, nicht aber die Verachtung der Mitmenschen! Es gab ja lange die "andere Frau K.", die sich wirklich eingesetzt hatte. Egal, wie unglaublich die Zustände dort gewesen sind, wie sie bei Animal Hording der Fall sind und und und ... Das ist die menschliche Seite.

    Die juristische Seite wäre zu überprüfen, wo gegen Gesetze verstoßen wurde und inwieweit der Geisteszustand von Frau K. es zulässt, sie zur Rechenschaft zu ziehen. Wie Frau Zietlow selber schreibt, die Renovierung treibt sie nicht in den Ruin, und ich wette, es kommen jede Menge an Spendengelder auch noch zusammen ...

  22. #22
    *Timber* Guest
    Dieses problem war bestimmt auch letztes Jahr bereits bekannt. Sämtliche Tierschutzfreunde unterstützen dies ja noch mit Argumenten wie "Denn wenn sogenannte Tierschützer, eine solche Hundehaltung normal finden, wenn mir Tierschützer allen ernstes sagen, das dies doch normale Gebrauchsspuren seien, und wenn Tierschützer andere Tierschützer decken,

    Das kann udn will ich nicht verstehen, und nur weil Frau Z. sich die sanierung leisten kann, sollte das nicht weniger schlimm sein.

  23. #23
    nureinhund Guest
    Genau, das ist es. Das müssen doch auch irgendwelche Leute bemerkt haben. Warum wurde nicht früher was getan, sich an Frau Zietlow gewendet?

    Wer alles wen deckt, sehen wir ja hier im Forum. Wehe ein paar User trauen sich, gegen gewisse Orgas was einzuwenden! Wer ist denn dann immer der Böse? Wurde schon einmal gesagt: "Richtig, wenn ich genau hinsehe, die Geschichte kann nicht stimmen". Nein, immer wird auf denen herumgehackt, die den Mut haben, Fakten auszusprechen!

    Meine Meinung zum "Tierschutz" habe ich hier schon mehr als einmal kund getan, mit welchem Erfolg? Würde ich schreiben, diese Orga ist super, diese Frau Tralala und der Herr Schüttdichzu sind tolle Tierschützer, hätte ich alle Daumen oben, ganz sicher.

    Letztendlich muss man ja auch eins bedenken, alle die, die das nun als "normal" bezeichnen, stecken juristisch mit drin. Und wenn es hart auf hart kommt, rettet doch jeder nur seinen eigenen .... Pelz . Versucht es zumindest. Und da erfordert ein "Nichtwissen" der tatsächlichen, üblen Zustände sehr viel weniger Mut als hinzustehen und zu sagen: "Ja, ich habe es gesehen, war aber zu feige, zu faul oder was weiß ich, um etwas zu unternehmen".

    Ich würde diese Drei-Affen-Mentalität nie für mich in Anspruch nehmen, kanns aber teils nachvollziehen. Was passiert, wenn man die Klappe kritisch aufmacht, erfahre ich jede Woche, mehrmals.

  24. #24
    Cat & Dog Guest
    Zitat Zitat von nureinhund Beitrag anzeigen
    Genau, das ist es. Das müssen doch auch irgendwelche Leute bemerkt haben. Warum wurde nicht früher was getan, sich an Frau Zietlow gewendet?

    Wer alles wen deckt, sehen wir ja hier im Forum. Wehe ein paar User trauen sich, gegen gewisse Orgas was einzuwenden! Wer ist denn dann immer der Böse? Wurde schon einmal gesagt: "Richtig, wenn ich genau hinsehe, die Geschichte kann nicht stimmen". Nein, immer wird auf denen herumgehackt, die den Mut haben, Fakten auszusprechen!

    Sie sprechen keine Fakten aus sondern Vermutungen und sehen in allen etwas schlechtes. Sie antworten auch nicht Fragen die zu pers. werden (erwarten dies aber vion anderen)

    Meine Meinung zum "Tierschutz" habe ich hier schon mehr als einmal kund getan, mit welchem Erfolg? Würde ich schreiben, diese Orga ist super, diese Frau Tralala und der Herr Schüttdichzu sind tolle Tierschützer, hätte ich alle Daumen oben, ganz sicher.


    Und stattdessen redet man alles schwarz? Nein man sollte aktzeptieren das es nicht nur einen Weg des Tierschutzes gibt
    Letztendlich muss man ja auch eins bedenken, alle die, die das nun als "normal" bezeichnen, stecken juristisch mit drin. Und wenn es hart auf hart kommt, rettet doch jeder nur seinen eigenen .... Pelz . Versucht es zumindest. Und da erfordert ein "Nichtwissen" der tatsächlichen, üblen Zustände sehr viel weniger Mut als hinzustehen und zu sagen: "Ja, ich habe es gesehen, war aber zu feige, zu faul oder was weiß ich, um etwas zu unternehmen".

    Ich würde diese Drei-Affen-Mentalität nie für mich in Anspruch nehmen, kanns aber teils nachvollziehen. Was passiert, wenn man die Klappe kritisch aufmacht, erfahre ich jede Woche, mehrmals.
    Mir kommt es beinahe so vor als versucht man sich rauszureden, weil es ja den "guten" Tierschützern wiederfahren ist. Wäre es ein anderer Verein wie z.B. die York-Hilfe aus einem anderen Beitrag, dann würden Sätze kommen wie " Hab ich doch gewusst ect."

    Ein Tierhaltungsverbot wäre dort wohl angebracht.

  25. #25
    nureinhund Guest
    Es gibt keine "guten" Tierschützer und keine "schlechten". Entweder macht man richtigen Tierschutz, dann ist der immer gut.

    Oder man baut eben Mist, so wie Frau K., der Yorkie-Verein, der gegen das Gesetz verstößt, oder wie manche Pflegestellen. Das ist dann definitiv KEIN Tierschutz! Wie geschrieben, Frau K. gehört erst mal zum fachpsychologischen Gutachter, dann erst kann beurteilt werden, inwieweit sie für ihre Taten zur Rechenschaft zu ziehen ist. Das diese Haltung unter aller Würde ist, wird ja wohl keiner bestreiten, oder?

    Es gibt deswegen auch nur EINEN Weg des Tierschutz, weil er eben seinem Namen gerecht wird, oder nur geheuchelt ist und diese Bezeichnung nicht verdient.

    Aber ohne Fachwissen sind halt nicht nur ethologische, sondern auch juristische Fragen nicht für alle so ganz einfach .
    Nirgendwo wird soviel gelogen wie vor Gericht und bei Polizei-Protokollen . Es ist nicht davon auszugehen, dass diese sogenannten "Tierschützer" das wirklich als "normal" ansehen. Entweder sind sie genau so neben der Spur, oder, was sehr viel wahrscheinlicher ist, sie lügen wie gedruckt, weil sie Angst vor Strafe haben. Denn auch Mitwisser sein und nicht handeln verstößt gegen geltendes Recht!

    C&D, sag das doch dem Amtstierarzt, vielleicht kannst DU ihm ja beibiegen, dass er ein Haltungsverbot verhängt ! Geht sicher ganz einfach, auch wenn es nicht mal Frau Zietlow geschafft hat. Bleib doch endlich mal in der Realität!
    Geändert von nureinhund (01.10.2010 um 16:17 Uhr) Grund: Tippfehler

  26. #26
    Cat & Dog Guest
    Du hast immer noch nichts verstanden, schade eigentlich

  27. #27
    Stina Guest
    es ist natürlich sehr einfach zu sagen: diese böse Frau, wie kann man nur.

    ja, wie kann man nur? das frag ich mich auch.
    was ist passiert? wirklich passiert?
    sie hat vor nicht allzu langer Zeit viele Hunde aus einem Animal Hording-Fall aufgenommen. Sie wurden ihr regelrecht aufgedrückt "weil sie sonst nirgends hinkönnen".
    war das dann der Punkt als es kippte?
    hätte ich dann nein sagen können an ihrer Stelle?
    die Hunde waren zumindest in einem guten Ernährungszustand.
    das sind sie bei echten Tier-Messies nicht.

    kommt das dabei raus wenn man nicht nein sagen kann?

    wären wir tatsächlich alle davor gefeit?
    was wäre, hätte ich keine "Bremser"?

    ich musste mir neulich grosse Vorwürfe anhören weil ich Kaninchen nicht aufgenommen habe.
    Ich sagte ich kann nicht, ich bin voll. Ich will doch kein Tier-Messie werden.
    Als Antwort kriegte ich zu hören dass das eine faule Ausrede sei, selber hätte mann mehr Tiere und blabla.

    Ich fühlte mich miserabel und hätte ich meine "Bremser" nicht gehabt hätte ich etliche Kaninchen mehr und würde ich es dann noch schaffen????

    bei vielen Tieren die Wohnung einigermassen sauber zu halten ist nicht leicht.
    jeden Tag, jeden Tag, jeden TAg.
    der Erfolg hält nur kurze Zeit.
    wenn man dann krank wird, und sei es "nur" psychisch, ausgelaugt, kaputt und man kann mal 2 Tage nichts tun schauts aus wie bei den Hottentotten.
    Bei Depressionen denkt dann jemand: morgen ... morgen mach ich es.
    morgen denkt er: morgen mach ichs sicher.
    dann wird der Berg so gross dass man nicht mal mehr den Anfang findet.
    Läßt man dann noch fremde rein? sicher nicht.
    niemand ist so gut im Fremde abwimmeln wie Messies.

    Die Feindschaften sind im "Tierschutz" riesengross.
    Die Häme die ausgeschüttet wird ebenso.

    Hätte G.K. gesagt: helft mir! ich bin am Ende.

    Was hätte sie geerntet??

    Es gibt andere im Geschäft Tierschutz von denen ich sage sie sind grundböse und schlecht. die bekommen aber sogar noch eine Auszeichnung.
    und machen munter weiter als sei nichts geschehen.
    es gibt den Hof des Grauens der auch immer munter weiter macht.
    und weil die grundböse sind haben sie auch sämtliche Tricks drauf sich allem zu entziehen, sämtliche rechtlichen Schlupflöcher auszunutzen und alles als böse Hetzkampagne hinzustellen. Sie quälen aber munter weiter ohne dass sie belangt werden können.

    denen die so böse sind kann man nicht ans Leder weil sie mit allen Wassern gewaschen sind. korrupt und schlecht bis ins Mark.

    davon gehe ich hier nicht aus.
    hier denke ich war es komplette Überforderung, Realitätsverlust und die Freunde die sie hatte keine Hilfe, keine echten Freunde.

    Es ist doch im ganz kleinen schon so: gibt jemand seinen Hund ab weil es anders einfach nicht mehr geht ist er schlecht und böse, ein miserabler HuHa.
    ist es nicht eher lobenswert wenn jemand merkt es geht nicht mehr?
    wenn er selber noch merkt dass es dem Hund in einer anderen Familie besser geht?

    ich meine jetzt nicht die die Hunde einfach los werden wollen sondern die die wollen dass es der Hund besser hat.

    LG, Stina

  28. #28
    nureinhund Guest
    Danke Stina.

    Was hätte ein Enke geerntet, wenn er gesagt hätte, dass er eigentlich nicht mehr funktioniert? Nichts als Spott und Hohn. Der eine Depressive/psychisch Kranke geht dann den Weg des Suizids, der andere wird halt zum Messie, Suchtkranken usw..

    Wenn so jemand wirklich echte Freunde hätte, hätten sie wenigstens versucht zu handeln. Obwohl man nur wirklich langfristig helfen kann, wenn der Kranke es auch einsieht und will. Und das ist nicht immer der Fall und bei einer endogenen Depression oft aussichtslos, vergebens. Zu tief in der Krankheit macht handlungsunfähig. Und man muss immer unterscheiden, was "menschlich" wäre, beispielsweise die Hunde wegnehmen, oder rechtlich möglich ist. Geht ganz einfach erst mal nicht!

    Und solange es Menschen gibt, die es verwerflicher finden, einen Hund gleich auf einen besseren Platz als man selber bieten kann wegzugeben, statt ihn sieben Jahre lang sechs Tage die Woche 14 Stunden lang wo abzustellen, wird auch in der Richtung niemals ein echter Tierschutzgedanke gelebt werden!

  29. #29
    nureinhund Guest
    http://www.promiflash.de/?utm_source...sonja-zietlows

    Soviel noch zur Objektivität, vor allem der Presse. Und zum Rufmord!

  30. #30
    Stina Guest
    "Für die armen Tiere bedeutete dieser Ort den sicheren Tod"

    aha, das Haus wurde zur "Todesstätte"

    manmanman

    objektive Berichterstattung nennt man sowas wohl

    körperlich sind die Hunde in guter Verfassung, das ist dokumentiert.

    ich mag Frau Zietlow sehr und ich denke nicht dass das auf ihrem Mist gewachsen ist. Sie ist eine hochintelligente gutherzige Frau.

    Die Presseschmierlinge schreiben doch was sie wollen und was reisserisch ist ist immer gut.

    Es ist eh schlimm genung was passiert ist, muss man dann noch was dazudichten?

    ekelhaft

  31. #31
    Registriert seit
    30.05.2007
    Ort
    Segeberg
    Beiträge
    6.312
    Ich weiß nicht
    Vielleicht bin ich zu naiv für diese Welt
    Wenn ich in meinem Bekanntekreis sehe, daß jemand so endet, dann biete ich doch all erdenkliche Hilfe an!!!!!!!!

    Ich kann mir wirklich nicht vorstellen, daß niemand etwas gesehen hat

    @Barbara

    Der Artikel ist ja wirklich der Höhepunkt klar die Medien eben

    Das ist so der Grund, warum ich nicht im Fokus der Öffentlichkeit stehen möchte

    Ich hoffe nur ganz inständig, daß der Gesa Kuhn jetzt wirklich geholen wird!!!!
    Als Tierschützerin wird sie wohl nie mehr Fuß fassen können!!!


    Liebe Grüße Pam
    Unser Fotoalbum

  32. #32
    Stina Guest
    Zitat Zitat von Moin Beitrag anzeigen
    Wenn ich in meinem Bekanntekreis sehe, daß jemand so endet, dann biete ich doch all erdenkliche Hilfe an!!!!!!!!
    ja, geht aber nur wenn die Hilfe auch angenommen wird.

    Zitat Zitat von Moin Beitrag anzeigen
    Ich kann mir wirklich nicht vorstellen, daß niemand etwas gesehen hat
    die die es gesehen haben hielten es offensichtlich für gar nicht so schlimm


    Zitat Zitat von Moin Beitrag anzeigen
    Als Tierschützerin wird sie wohl nie mehr Fuß fassen können!!!
    würdest du ihr deine Hunde anvertrauen?
    ich nicht mehr

    man überlegt hin und her. Sie hatte doch auch gute Verbindungen zu Aiderbichl, Herr Aufhauser hätt ihr doch bestimmt nicht den Kopf abgerissen

    ach, kann man eh grübeln wie man will

    es ist eine Tragödie

  33. #33
    Registriert seit
    30.05.2007
    Ort
    Segeberg
    Beiträge
    6.312
    Zitat Zitat von Stina Beitrag anzeigen
    ja, geht aber nur wenn die Hilfe auch angenommen wird.
    Das ist richtig, aber wenn ich sehe, daß meine Hilfe nicht angenommen wird, dann fahre ich doch andere Geschütze auf

    die die es gesehen haben hielten es offensichtlich für gar nicht so schlimm
    Tja, manche laufe doch blind durch die Welt!!!!!! Ich bin wohlecht naiv



    würdest du ihr deine Hunde anvertrauen?
    ich nicht mehr
    Nein, nicht wirklich

    man überlegt hin und her. Sie hatte doch auch gute Verbindungen zu Aiderbichl, Herr Aufhauser hätt ihr doch bestimmt nicht den Kopf abgerissen
    Sicherlich nicht, aber da hast Du schon ganz recht, es ist schwierig, um Hilfe zubitten!!!!

    ach, kann man eh grübeln wie man will

    es ist eine Tragödie
    Da gebe ich Dir voll und ganz recht


    Liebe Grüße Pam
    Unser Fotoalbum

  34. #34
    nureinhund Guest
    Man kann sich vielleicht so im Ansatz vorstellen, warum ein psychisch Kranker keine Hilfe holt!

    Ich glaube auch oder teils auch nicht - ja wie soll ich es ausdrücken - dass die Menschen den Ernst der Lage nicht gesehen haben. Nur die Einen waren selber hilflos, weil eben einem Kranken nicht immer geholfen werden kann, und die Anderen werden sich vielleicht auch einfach gedacht haben: "Was für ein Saustall". Warum wer nicht gehandelt hat, ist aber auch für uns reine Spekulation.

    Ich empfand den Bericht von Frau Zietlow auf ihrer Seite zwar erschreckend, aber nicht wertend und durchaus objektiv, auch wenn er im Schlusswort dann doch etwas emotional war. Verständlicher Weise. Und man sieht, dass für sie von der "Erkenntnis" bis zum wetier führenden Handeln ja nur wenige Tage waren.

    Bleibt zu hoffen, dass alle Leser zum Einen für solche Zustände sensibilisiert werden, was "Tierschutz" anbelangt, aber auch zum Anderen für das Erkennen psychischer Krankheiten. Kein gesunder Mensch lebt freiwillig in einem solchen Dreck, so wenig, wie das ein Tier tun würde!

  35. #35
    nureinhund Guest
    Pam, ein psychisch Kranker ist eben oft nicht in der Lage, um Hilfe zu bitten. Oft sieht das Chaos durchaus noch, ist aber handlungsunfähig, was ihn weiter in das schwarze Loch stürzt. Und du kannst so jemand zu nichts zwingen, dazu müsstest du ihn erst entmündigen und unter Amtsvormundschaft stellen lassen.

    Es bringt leider auch nicht immer was, direkt zu helfen, denn kaum dreht man sich um, sind die Zustände wieder wie zuvor. Oft ist es sogar ratsam, den Kontakt unter der Prämisse abzubrechen, dass man dazu erst wieder bereit ist, wenn der Kranke sich in ärztliche Behandlung gibt. Hält man trotzdem zu ihm, macht man sich zum Co.

    Alles alles andere als einfach, dies um so mehr, wenn man weiß, wie die Öffentlichkeit bei psychischen Erkrankungen reagiert. Nicht nur hier.

  36. #36
    Stina Guest
    im Grunde sind wir dann wieder bei den Vermehrern. Denn wo kommen die ganzen Not-Borders, Doggen etc. denn her? aus ordentlicher Zucht sicherlich nicht.

    Die Vermehrer vermehren munter, Tierschützer werden sich dann schon um den Ausschuss drum kümmern.

    ordentliche Zucht = gute Züchter nehmen ihre Hunde zurück = solche Höfe wären unnötig = es könnte gar nicht dazu kommen.

    solang aber jeder Hinz und Kunz munter vermehren kann wie er lustig ist wird das alles wohl immer schlimmer werden.

    solang weiter munter Billig-Welpen importiert werden und in "Welpenstuben" und im Kleinanzeigenmarkt billig verramscht, tja......

    es soll wohl in ihrem ersten Haus schon ähnliche Probleme gegeben haben, auch da waren die "Offiziellen" eingeschaltet.
    Aber da soll das Haus zu klein, die Hunde zu viele gewesen sein und daher wohl noch "nachvollziehbar" und die Hoffnung gross dass es bei mehr Platz/grossem Haus alles "gut" werden würde.

    Ich versteh auch Frau Z. nicht dass sie nie hingefahren ist. K. zahlte nicht, meldete sich nicht, reagierte nicht...
    würde ich meine Miete oder Strom nicht zahlen wär aber was los

  37. #37
    Registriert seit
    11.05.2010
    Ort
    NRW
    Beiträge
    954
    Nicht nur in der Physik :

    Druck erzeugt Gegendruck.
    "Alle Tiere sind gleich, aber einige sind gleicher"

  38. #38
    nureinhund Guest
    Zitat Zitat von ufka Beitrag anzeigen
    Nicht nur in der Physik :

    Druck erzeugt Gegendruck.
    Wenn er zu groß wird, kommt es zur Im- oder Explosion, nicht nur in der Physik .

  39. #39
    AndreaundTimmy Guest
    Also ich verstehe nicht, wie man für 200.000,-E für eine fremde Person ein Objekt kaufen kann, um es an diese dann zu vermieten, obwohl man selbst an dieser Immobilie eigentlich gar kein Interesse hat.
    Jemand, der schwer für sein Geld arbeiten muss, würde das doch sicher nicht tun, oder?
    Bei allem Respekt, kann ich Frau Z. beim besten Willen nicht verstehen bzw. nicht nachvollziehen, wie man so etwas tun kann.
    Aber es gibt scheinbar auch heute noch Leute, die nicht wissen, wohin mit ihrem vielen Geld.

  40. #40
    nureinhund Guest
    Naja, Immobilien sind nach wie vor Geldanlage Nr. 1, weil relativ wertbeständig.

    Und - so wie ich den Artikel gelesen habe - hat es Frau Zietlow für den Tierschutz getan, zumindest ging sie davon aus. Nebenbei, das würde fast jedes Tierheim auch betreffen, denn die meisten Unterkünfte sind auch nur von indirekten Sponsoren, von Kommunen angemietet. Und auch dort ist nicht immer alles so wie es im Sinne des TSchG sein sollte.

Seite 1 von 7 1234567 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. ohne Worte
    Von Stina im Forum Hunde von A bis Z
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 30.06.2010, 14:16
  2. Ohne Worte
    Von 0401 im Forum Hunde von A bis Z
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 24.03.2010, 20:37
  3. Ohne Worte!
    Von eis im Forum Katzen von A bis Z
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 13.08.2008, 13:42
  4. Ohne Worte!
    Von Loulou im Forum Katzen von A bis Z
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 08.02.2004, 22:18
  5. Ohne Worte....
    Von Jasmin+Paul im Forum Hunde von A bis Z
    Antworten: 60
    Letzter Beitrag: 25.11.2003, 21:01

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •